Die Wahrheit über ORBO

In den letzten Tagen war es recht ruhig hier im Blog. Das hatte seinen Grund: Nach der hitzigen Diskussion rund um die Freie Energie und der überraschenden öffentlichen Demonstration des Steorn‘schen perpetuum mobiles namens Orbo haben wir dogmatischen Skeptiker uns zurückgezogen um zu beraten, wie wir angesichts der überragenden Beweise der Raumenergetiker weiter vorgehen sollen.

Irgendwer hat im Hauptquartier der GkD (Gesellschaft für kritisches Denken) mitgefilmt…
(Tipp: Ton ausschalten!)

Jetzt aber: Weihnachtspause!

Allen meinen Leserinnen und Lesern (ja, auch den Trollen!) wünsche ich angenehme Feiertage und ein kritisches Neues Jahr!

Kommentare

  1. #1 Christian Weihs
    24. Dezember 2009

    Mist, jetzt sind wir aufgeflogen! Wie konnte das passieren? Dabei wurde doch jeder Teilnehmer feinstofflichst und unter Androhung von chiropraktischen Foltermethoden durchsucht! Wir müssen die homöopathischen Sicherheitskontrollen noch weiter potenzieren!

    Ebenfalls angenehme und vor allem ruhige Feiertage und einen guten Rutsch, wie es so schön heißt :)

  2. #2 Pete
    25. Dezember 2009

    Schick….

    Da haben wir also einen ueber Reed-Relais kommutierten Gleichstrommotor, der einen Generator enthaelt, welcher mehr Energie abgibt, als dem Motor zugefuehrt wird.

    Das haette ich doch gern genauer beschrieben, denn in dem Fall sollte der Motor auch laufen, wenn man den Akku durch einen Kondensator ersetzt, der nur als Zwischenpuffer arbeitet.

    Mit dem in Esowatch beschriebenem Akku ( anscheinend eine Nickelzelle mit 10Ah) glaube ich dem Demonstationsmodell gar nichts.
    Der Akku hat einen Energieinhalt von 12Wh. Ist der Motor sehr gut gebaut, also einigermassen verlustarm, so sollten diese 12Wh genuegen koennen, das Ding eine ganze Weile am Laufen erhalten zu koennen.

    Das ganze Ding ist aus Plexiglas, die magnetischen Kreise sind nicht eisengeschlossen, so dass erhebliche Verluste auftreten. Die Luftspaltlaenge strebt ja gegen unendlich… Das Ding _kann_ nicht wie beschrieben funktionieren. Vor allem nicht der Generator.

    Wenn man an dem Demonstrationsmodell den Akku durch einen Kondensator ersetzt (meinetwegen 100mF) und ihm wenigstens noch eine LED parallelschaltet (das Ding soll ja mehr Energie erzeugen, als verbraucht wird) _und_ sich das Ding dann noch 3Tage selbststaendig in Betrieb halten kann, dann ist es zumindest extrem verlustarm ;-)

    Aber so… geschenkt

    Pete

  3. #3 Bine
    25. Dezember 2009

    Die Medien (RTI, BBC oder Zeitungen) haben bislang keine einzige Sendung oder Artikel über diese angebliche Sensation rausgebracht.

  4. #4 Odysseus
    31. Dezember 2009

    @Bine: Jaja, die Vertuschungsaktionen der GkD sind sehr wirksam bis jetzt. Aber keine Sorge, die Wahrheit kann nicht ewig vor der Öffentlichkeit ferngehalten werden, und steorn wird nicht ruhen, bis die Revolution erreicht ist. Das werden die kommunistischen Skeptikerfaschisten nicht verhindern können!

  5. #5 AlteWeser
    7. Januar 2010

    Ein wenig im www blättern brachte mir ein Zitat von 2007:

    ….Man darf gespannt sein, was das Jahr 2007 bringt: Orbo ist entweder der grösste technologische Durchbruch der Menschheit oder ein sehr teurer Marketing-Flop…..

    Quelle:
    http://www.futurebytes.ch/nicht-alltaeglich-futurebytes/orbo-von-steorn-das-perpetuum-mobile-des-21-jahrhunderts/10240/

    So richtig weitergekommen sind sie ja nicht in den drei Jahren….

  6. #7 Ulrich Berger
    7. Januar 2010

    @ Jan:
    Aha, der Orbo- und RET-Schmus ist also ein PR-Gag der schwedischen TV-Gebühreneintreiber?

  7. #8 Jan
    8. Januar 2010

    Gut kombiniert Herr Berger!

    http://en.tackfilm.se/?id=1262942008592RA44
    http://en.tackfilm.se/?id=1262942192613RA57

    Machen Sie Ihr eigenes Filmchen…..
    http://en.tackfilm.se/

    Übrigens: heute 17.00 Uhr, Steorn-Demo (vielleicht haben Sie ja Zeit, einen Blick reinzuwerfen).
    http://www.steorn.com/news/releases/?id=1171

  8. #9 Jan
    8. Januar 2010

    Die Demonstration wurde auf nächste Woche verschoben:
    http://www.steorn.com/news/releases/?id=1181

  9. #10 Bullet
    19. Januar 2010

    Auf den 15. also? ^^

  10. #11 rolak
    19. Januar 2010

    Ja nu laß doch erstmal das Wetter besser werden, das diese unheimlich wichtigen Leute von der unheimlich interessanten Vorführung abhält. Nicht immer so drängeln…

  11. #12 Jan
    19. Januar 2010

    @ Bullet

    Die Demonstration hat bereits am 12. Jänner stattgefunden.
    Alle Videos davon findest du auf deren Homepage oder YouTube-Kanal.
    Es folgen noch zwei weitere Demos im Jänner – die genauen Termine dafür stehen allerdings noch nicht fest.
    Falls dich das Thema ernsthaft interessieren sollte und du zufällig einen Facebook- oder Twitter-Account hast, kannst du Steorn ja damit weiter verfolgen und bleibst up-to-date bezüglich der genauen Termine.

  12. #13 Jan
    25. Januar 2010

    Die letzte und wohl entscheidende Demonstration findet am Samstag, dem 30. Jänner statt:
    http://www.steorn.com

  13. #14 Jan
    2. Februar 2010

  14. #16 Hans
    30. September 2010

    Hier sind wohl drei bezahlte Schauspieler, die sich am Steorn/Orbo Betrug beteiligen ;-)

    Ab Oktober wissen wir dann mehr.

  15. #17 Ulrich Berger
    30. September 2010

    Ja, kann’s gar nicht erwarten, sitze wie auf glühenden Kohlen, … seit August 2006.

  16. #18 Hans
    30. September 2010

    Dann sind wir schon zu zweit! :-)
    Noch irgendwelche *seit August 2006 auf glühende Kohlen Sitzer und von Steorn andauernd enttäuschte* Zeitgenossen hier?

    Mal sehen, ob sich das im Oktober ändern wird.
    Ja, ja ich weiß, ihr braucht mir nicht zu sagen, dass sich nichts ändern wird.
    Ich werd wohl auf meinen Kohlen sitzen bleiben, aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. ;-)

  17. #19 cimddwc
    30. September 2010

    Müssen nicht mal bezahlte Schauspieler sein – ich könnte mir jedenfalls durchaus vorstellen, dass sich der eine oder andere Elektroingenieur oder Physiker von dem Kram blenden lässt, und wenn er dann schon die Zugangsgebühr zur “Steorn Knowledge Development Base” (SKDB) berappt hat – die Herren werden ja als SKDB Member vorgestellt, wodurch “Steorn invited … to test the unit” auch iiirgendwie nicht so ganz unabhängig klingt – und dadurch mit drinsteckt, macht er halt bei dem Werbefilmchen mit…

    Die Sheng-Fui-Tagesweisheit von gestern passt da auch dazu: “Wer glaubt, dass die Hoffnung zuletzt stirbt, vergisst, dass er dann vorher sterben muss.” :)

  18. #20 Hans
    3. Oktober 2010

    Klingt vielversprechend/interessant:

    Hugh Deasy, satellite controller at the European Space Operations Center, said:
    “We saw 308.”
    308% means they saw an output of energy of more than 3 times the energy that was put in.

    My friend Hugh spared a moment and answered a few questions about his visit:

    >What was your first thought when you saw the gain?

    First sign seeing the calculation coming out was great relief that we could reproduce Seamus’s result. Also, Craig and I were both amazed at how easy it had been.

    >Do you think others will quickly come to the conclusion this is real and start >developing it into products?

    With this board, others only have to hook it up to sensors. No matter where they put the probes, they should be able to see the evidence of this enormous gain – 200 – 700 %, depending on the exact rig setup. To the clever engineers amongst them, they will quickly see how to optimize and close the loop and get self running products.

    >Any other comments on what you think will happen with this in the near future?

    I think in the near future the first 6 or 10 to get these boards should almost all confirm that more energy is miraculously emerging. Of course some boards will suffer in transit. But some will survive – enough to make the difference. That’s my take on it!

    Hier nachzulesen:
    http://crasexmachina.blogspot.com/

  19. #21 Bullet
    4. Oktober 2010

    … es findet sich immer wieder einer, ders glaubt.

    Mannmannmann.

  20. #22 Hans
    4. Oktober 2010

    Ohne hier jetzt wieder großartig eine Diskussion vom Zaun brechen zu wollen, aber ich finde es einfach ziemlich arrogant, so zu tun, als wüssten wir schon alles darüber wie unser Universum funktioniert/aufgebaut ist.

    Nur zur Erinnerung mit welchem Gegenwind die Wright-Brothers anfangs zu kämpfen hatten (die Geschichte wiederholt sich eben):

    …Amos Root, a technology enthusiast, saw a few flights including the first circle. Articles he wrote for his beekeeping magazine were the only published eyewitness reports of the Huffman Prairie flights….
    Root offered a report to Scientific American magazine, but the editor turned it down. As a result, the news was not widely known outside of Ohio, and was often met with skepticism. The Paris edition of the Herald Tribune headlined a 1906 article on the Wrights “FLYERS OR LIARS?”
    In years to come Dayton newspapers would proudly celebrate the hometown Wright brothers as national heroes, but the local reporters somehow missed one of the most important stories in history as it was happening a few miles from their doorstep. James M. Cox, publisher at that time of the Dayton Daily News (later governor of Ohio and Democratic presidential nominee in 1920), expressed the attitude of newspapermen—and the public—in those days when he admitted years later, “Frankly, none of us believed it.”
    http://en.wikipedia.org/wiki/Wright_brothers

  21. #23 Ulrich Berger
    4. Oktober 2010

    @ Hans:

    Gebrüder Wright? Sie verwechseln da Wissenschaft mit Technik, denke ich. Statt in YouTube-Videos empfehle ich Ihnen einmal ein paar Stunden hier zu stöbern: http://www.lhup.edu/~dsimanek/museum/unwork.htm

  22. #24 Hans
    4. Oktober 2010

    @ Ulrich Berger

    Stimmt, für die Firma Steorn arbeiten Techniker (auch wenn das in Ihren Augen Scharlatane sind) und keine Wissenschaftler.
    Und es wird Aufgabe der Wissenschaft sein, warum die Geräte das machen, was sie eben machen – mehr Energie produzieren als man hineinsteckt (wird hier vielleicht die mysteriöse dunkle Energie angezapft?).

    Klären Sie mich doch bitte mal auf, warum Wissenschaft und Technik nichts miteinander zu tun haben soll?

  23. #25 Ulrich Berger
    4. Oktober 2010

    @ Hans:

    Warum sagen Sie, dass alle Wissenschaftler Scharlatane sind?

  24. #26 Hans
    4. Oktober 2010

    @ Ulrich Berger

    Das habe ich nicht, sie sind lediglich noch nicht auf diesen Effekt gestoßen.
    Deswegen sind die “restlichen” Wissenschaftler/Techniker, die diesen Effekt eben noch nicht entdeckt haben, noch lange keine Scharlatane.

    Genauso wenig wie all jene Wissenschaftler/Techniker “Scharlatane” waren, die vor den Gebrüdern Wright behauptet haben, dass Fliegen unmöglich sei.

  25. #27 Ulrich Berger
    4. Oktober 2010

    @ Hans:

    Sehen Sie? Was ich Ihnen vorwerfe, haben Sie nicht gesagt. Was Sie mir vorwerfen, habe ich nicht gesagt. Also vielleicht vermeiden wir diese Spielchen einfach.

    Sie können ja gerne Geld in den Orbo investieren, wenn Sie so fest daran glauben, dass es diesmal (nach 374 gescheiterten Versuchen) endlich klappt. Aber wenn Sie diesen Glauben in einem YouTube-Video verankern, weil dort drei Männer mit ernster Miene sagen, sie hätten über 200% gemessen, dann müssen Sie damit rechnen, als leichtgläubig und naiv zu gelten.

  26. #28 Hans
    4. Oktober 2010

    @ Ulrich Berger

    Ich spiele hier keine Spielchen. Sie machen sich doch mit solchen und anderen Artikeln über Steorn & Co lustig und stellen Leute wie mich, die das ernst nehmen, öffentlich an den Pranger.
    Wenn Sie Steorn für seriös halten (was ich bezweifle), warum stellen Sie es dann auf Ihren Blog?
    Wenn hier keine andere Meinung erwünscht ist, dann sagen Sie das doch ganz offen.
    Mir scheint, Sie wollen hier Spielchen spielen…

  27. #29 Ulrich Berger
    4. Oktober 2010

    @ Hans:

    Natürlich mache ich mich über Steorn & Co lustig. Hier ist nämlich jede Meinung erlaubt: Ihre, aber eben auch meine. Und seien Sie um Gottes Willen nicht so wehleidig!

  28. #30 Hans
    4. Oktober 2010

    @ Ulrich Berger

    Wehleidig? Ich bin lediglich ein Fan klarer Worte.
    Und wenn Sie Steorn für einen Haufen Scharlatane halten, dann nennen Sie doch das Kind beim Namen und unterstellen mir nicht, ich würde Spielchen mit Ihnen spielen.

    Übrigens, Sie sind mir noch eine Erklärung, warum Wissenschaft und Technik nichts miteinander zu tun haben, schuldig und inwiefern das Beispiel mit den Wright-Brüdern nicht mit Steorn vergleichbar sei.

  29. #31 Bullet
    4. Oktober 2010

    @Hans: ich finde den Vergleich mit den Brüdern Wright genauso lächerlich wie das Galileo-Syndrom. Das Galileo-Syndrom sieht folgendermaßen aus:
    “ich habe eine Idee, wie das Universum aufgebaut sein könnte. Wenn ich diese verbreite, werde ich als Spinner bezeichnet. Galileo Galilei ist auch so bezeichnet worden, obwohl er ja recht hatte. Also hab ich auch recht, denn auch meine Thesen werden abgelehnt.”
    Das ist Bullshit.

    ich finde es einfach ziemlich arrogant, so zu tun, als wüssten wir schon alles darüber wie unser Universum funktioniert/aufgebaut ist.

    Niemand tut das. Im Gegentum: So viel, wie momentan “Gegenstand der Forschung” ist, kann es keinen Anhaltspunkt dafür geben, daß wirklich jemand glaubt, wir wüßten schon alles.
    Allerdings: wir wissen ja nicht nichts. Und wir wissen, daß das Universum bestimmte Regeln befolgt. Wir kennen vielleicht nicht alle Regeln, aber bereits die, die wir kennen, sagen uns, daß die Steorn-Leute etwas anpreisen, was nicht existieren kann. Und wenn du eine Sekunde drüber nachdenkst, dann findest du vielleicht heraus, was das für ein Universum wäre, in dem diese Maschine funktionieren könnte.
    Wie wärs mit: eins ohne Moleküle?

  30. #32 Hans
    4. Oktober 2010

    @ Bullet

    Wir kennen vielleicht nicht alle Regeln, aber bereits die, die wir kennen, sagen uns, daß die Steorn-Leute etwas anpreisen, was nicht existieren kann.

    Ok, wenn Sie das sagen, dann muss es wohl so sein……ich wäre da ein bisschen vorsichtiger mit solchen Behauptungen, da Sie es ja nicht selbst getestet haben (genauso wenig wie ich), oder?
    Etwas kategorisch auszuschließen, halte ich persönlich nicht für sehr wissenschaftlich.

    Vor allem wenn zig Leute behaupten (die drei im Video sind bei weitem nicht die einzigen), dass es doch so ist wie eben Steorn sagt.
    Also müssen all diese Leute entweder unter einem gewaltigen Realitätsverlust leiden oder in irgendeiner Form an diesem Schwindel beteiligt sein……oder es stimmt eben tatsächlich (was ja nun mal sicher nicht sein kann, weil ja sonst keine Moleküle existieren würden, alles klar?).

    Es soll noch im Oktober die “Orbo Evaluation and Development Unit” ausgeliefert werden (ob das nur für SKDB-Mitglieder oder für jedermann erwerblich sein wird, weiß ich nicht) und spätestens dann werden wir mehr wissen, ob es sich tatsächlich bloß um einen Schwindel handelt (wenn z.B. doch nichts geliefert wird und/oder man mit irgendwelchen Ausreden vertröstet wird) oder ob wir die Physikbücher umschreiben oder zumindest erweitern müssen.
    Denn dann kann laut Steorn jeder diesen Effekt selbst nachmessen.

    Ich mache hiermit folgendes Angebot:
    WENN Steorn tatsächlich ihre “Orbo Evaluation and Development Unit” ausliefert (abgesehen davon, dass sich dann wohl die Berichte darüber im Internet überschlagen werden), werde ich so ein Gerät kaufen und stelle es gerne Herrn Berger oder seinen Kollegen für Testzwecke zur Verfügung.
    Bedingung dafür ist, dass die Testergebnisse auf jeden Fall veröffentlicht werden müssen, egal was dabei rauskommt.
    Wenn es ein Schwindel ist, ok, so what? Dann wartet eben auf Steorn eine fette Sammelklage und Herr McCarthy wird wohl einige Zeit den Himmel nur mehr auf Bildern betrachten können.
    Sollten allerdings die Testergebnisse tatsächlich einen sog. Overunity-Effekt bestätigen, muss das Ergebnis in einem renommierten Journal veröffentlicht werden.
    Deal?

  31. #33 Bullet
    4. Oktober 2010

    Grundgütiger. Wenn du wüßtest, wie oft ich schon diesen Schmarrn hier gelesen hab:

    Etwas kategorisch auszuschließen, halte ich persönlich nicht für sehr wissenschaftlich.

    Ich fang dann mal an:
    Kreise mit Ecken existieren nicht!!.
    So. Das war jetzt mal kategorisch. Möchtest du widersprechen? Ja? Bitte, tu es. Oder halte es doch bitte für möglich. Bittebitte.
    Lektion gelernt?

    Also müssen all diese Leute entweder unter einem gewaltigen Realitätsverlust leiden oder in irgendeiner Form an diesem Schwindel beteiligt sein.

    Genau. Brav.

    und spätestens dann werden wir mehr wissen, ob es sich tatsächlich bloß um einen Schwindel handelt (wenn z.B. doch nichts geliefert wird und/oder man mit irgendwelchen Ausreden vertröstet wird)

    Hast du mal den Esowatch-Artikel über ORBO gelesen?

    WENN Steorn tatsächlich ihre “Orbo Evaluation and Development Unit” ausliefert

    Findest du das nicht merkwürdig, daß bereits du hier anzweifelst, daß sie es tun werden? Und das, obwohl unser aller Erlösung mit diesem System naht? Findest du das echt nicht seltsam?

  32. #34 Hans
    4. Oktober 2010

    @ Bullet

    Reden wir einfach in einem Monat weiter – vielleicht habe ich dann bereits dieselbe Gewissheit wie du und das Thema hat sich somit erledigt.

  33. #35 Bullet
    4. Oktober 2010

    Ja, fast.
    4.11. Ich bin da.
    Jedoch: der erste Punkt bleibt.

    Kreise mit Ecken existieren nicht!!
    Möchtest du wirklich nicht widersprechen? Immerhin schließe ich hier etwas kategorisch aus.

  34. #36 Hans
    4. Oktober 2010

    Hast Recht. Kann dir nicht widersprechen.
    1:0 für dich.
    Lektion gelernt.

    ABER…..keine Angst, kleiner Scherz.

  35. #37 Hans
    5. Oktober 2010

    “When they send out some of these boards to SKDB members, we will find independent verification all over the world. Anyone with an oscilloscope and some voltage and current probes can measure this.”

    http://hdeasy.blogspot.com/

    Ich bin schon gespannt, ob das nur leere Worte sind….
    Wie gesagt – 4.11.: same time, same place.

  36. #38 Ulrich Berger
    5. Oktober 2010

    http://hdeasy.blogspot.com/2010/10/i-found-308-gain-at-steorn.html
    Read the comments, especially the last three ones.

  37. #39 Hans
    7. Oktober 2010

    Hoppala, wieder nur ein schlechter Werbegag von Steorn?

    http://www.freeenergytimes.com/?p=456

  38. #40 Ulrich Berger
    8. Oktober 2010

    @ Hans:

    Nein, kein Werbegag, sondern ein Sales-Trick. $ 360 für ein elektronisches Spielzeug, das nicht funktioniert. Tja, wer d’rauf reinfällt ist selber schuld.

  39. #41 Hans
    8. Oktober 2010

    Die Leute von Steorn müssen aber ganz schön lebensmüde sein, wenn sie was verkaufen, von dem sie WISSEN, dass es eh nicht funktioniert:
    http://www.steorn.com/skdb/oedu/
    http://www.steorn.com/images/orbo-evaluation-and-development-unit-brochure.pdf

    Für wie blöd halten Sie eigentlich die Leute, Herr Berger?

  40. #42 Bullet
    8. Oktober 2010

    Leute glauben an Horoskope, an Wasserbeleber und daß eine Chipkarte im Tank den Spritverbrauch halbiert. Für wie blöd MUSS man die Leute halten?

  41. #43 Ulrich Berger
    8. Oktober 2010

    @ Hans:

    Die Leute von Steorn müssen aber ganz schön lebensmüde sein, wenn sie was verkaufen, von dem sie WISSEN, dass es eh nicht funktioniert:

    Warum denn? Denken Sie an Granderwasser. Man darf nur nicht ZUGEBEN, dass man wusste, dass es nicht funktioniert. Nachweisen kann das ja praktisch niemand.

  42. #44 S.S.T.
    8. Oktober 2010

    @Hans

    Betrug und Vorspiegelung falscher Tatsachen waren immer schon ein gutes Mittel, ein Vermögen zu scheffeln. Einer der Klassiker ist die Konstantinische Schenkung. Aber auch ein erheblicher Teil der USA war mal die Schenkung des spanischen Königs an einen seiner Edelmänner (Peralta-Schenkung, http://www.miningswindles.com/html/the_baron_of_arizona.html )

    Die Liste der Betrügereien, z.T. höchst fantasievoll, ist beliebig lang, selbst der Eifelturm und die Mona Lisa wurden schon, jeweils gleichzeitig mehrfach, verkauft.

    Ob Steorn vergleichbare sinistre Motive hegt, weiß ich natürlich nicht und will ich ihnen auch nicht unterstellen; evtl. glauben sie in der Tat an ihr Perpetuum Mobile.

    Warum übrigens Leute regelmäßig auf Schwindeleien reinfallen, könnte sowohl an der Gier als auch nach dem Wunsch auf ein pers. Wunder liegen. Einem “Gib mir 1.000 € und Du bekommst in sechs Monaten 10.000 € zurück.” können Viele nicht wiederstehen, ebensowenig wie ‘echten’ Goldbarren zum halben Preis, wie auch Schwarzgeld oder Erbschaften aus Nigeria.

    Mein Rat: Bevor Du für irgendetwas Geld ausgibst (solange es für Dich KEIN Trinkgeld ist), prüfe und prüfe nochmals und nochmals.

  43. #45 cimddwc
    8. Oktober 2010

    John Keely – siehe auch aktuellen Skeptiker – war im 19. Jh. ja auch sehr, ähm, erfolgreich im Geldsammeln ohne brauchbare Produkte…
    http://en.wikipedia.org/wiki/John_Keely

  44. #46 Hans
    8. Oktober 2010

    Denken Sie an Granderwasser.

    Genau das ist ja der Punkt. Beim Granderwasser kann man genau nix messen/nachweisen.
    Das “Orbo Evaluation and Development System” von Steorn ist ja extra für das Messen/Nachweisen für all die Skeptiker gebaut worden.
    Spätestens nach Auslieferung des 10. nicht funktionsfähigen Modells, sprich der Overunity-Effekt kann damit nicht eindeutig nachgewiesen werden, würde es nicht nur einen Aufschrei von den Skeptikern, sondern natürlich auch der “Steorn-wohlgesinnten” Leute geben.

    Angenommen Steorn liefert 100 dieser Boards aus und kein einziges funktioniert – toll, dann haben sie die Leute um ~40.000€ (abzüglich noch der Materialkosten) geprellt und ihre Glaubwürdigkeit total verspielt (auch wenn hier wahrscheinlich die Mehrheit der Ansicht ist, dass Steorn das schon längst getan hat).

    Wie logisch ist das bei einer Firma mit 20 Angestellten (oder sind die auch bloß ein Mythos?)?
    Anyone? Herr Berger, Sie sind doch Mathematiker, oder?
    Der ganze Aufwand für das bisschen Penunze?
    Pff…..lächerlich, da gäbe es sicher weit bessere Möglichkeiten/Methoden, Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen.
    Zieht man all den Aufwand in Betracht, wäre das mit Abstand der bescheuertste Betrug, der mir bekannt ist.

    Aber gut, warten wir ab…

  45. #47 HaDi
    9. Oktober 2010

    Nur ein kleines Beispiel dafür, dass man auch nicht-wirklich funktionierende Experimentierset jahrelang verkaufen kann ohne dafür von seinen Kunden gesteinigt zu werden:

    http://www.k-meyl.de/xt_shop/index.php?cat=c5_Hardware.html

    Da gib´s von 800 bis 3.600 Euro schon seit Jahren eine Ansammlung von auf Platinen geätzten “Flachspulen” mit einen einfachen Frequenzgenerator. Damit soll man Skalarwellen nachweisen können…

  46. #48 Hans
    9. Oktober 2010

    @ HaDi

    Ich kenne Meyl zwar von Vorträgen, habe mich aber mit seiner Skalarwellentheorie zu wenig beschäftigt, um da mitreden zu können.

    Für mich ist der Fall Steorn ziemlich simpel – entweder die verkauften Geräte produzieren Überschussenergie (was jeder technisch Interessierte selbst mit einem Oszilloskop nachprüfen kann) oder eben nicht, fertig.
    Dank eines modernen Kommunikationsmittels (genannt “Internet”) glaube ich nicht, dass nach dem 100. negativen Review über das “Orbo Evaluation and Development System” es dann noch immer Leute geben wird, die dann sagen werden: “Ok, ich habe gerade nichts Besseres mit 399€ zu tun, ich schmeiß sie mal eben schnell beim Fenster raus.”

  47. #49 Thomas J
    9. Oktober 2010

    @Hans

    Genau, da ist es viel plausibler, dass da jemand ein PM erfunden hat, wow! Wo darf ich meine 400 Euronen hinschicken?!?

  48. #50 Hans
    9. Oktober 2010

    @ Thomas J

    Da kannst du sie abliefern:
    http://www.steorn.com/oedu/

    Als Frühbucher bekommst du sogar 39€ Rabatt. ;-)
    Klingt doch verlockend, oder?

  49. #51 Hans
    29. Oktober 2010

    So, es dürfte nun endlich soweit sein……allerdings nicht für jeden:

    http://www.steorn.com/apply/
    http://www.freeenergytimes.com/?p=470

    Es scheint sich hier also um einen ganz gezielten Betrug zu handeln – nicht der Ingenieur von nebenan soll hier über den Tisch gezogen werden, nein, Uni-Profs und dergleichen mit entsprechendem Equipment sind die potentiellen Opfer.
    Aber die haben ja eh genung Geld. ;-)

    Es müsste doch relativ simpel sein, diese Steorn-Leute zu widerlegen – vorausgesetzt man hat die nötige Ausrüstung/Qualifikation.
    Ich falle leider durchs Raster, da ich so eine Ausrüstung nicht habe…
    Bullet?

  50. #52 Hans
    30. Oktober 2010

    Hallo, niemand da?
    Ich vermisse all die Skeptiker hier. :D
    Ist denn niemand bereit für lächerliche 400€ die Welt vor ein paar irischen Scharlatanen zu befreien inkl. anschließender Ausschlachtung des Themas auf diversen Seiten wie hier und Esowatch?
    Herr Berger, das würde doch super Stoff für einen neuen Blogeintrag hergeben.

    Ich verstehe, keiner will hier der Erste sein…..kein Robin Hood-Skeptiker unter euch?
    Ich würde finanziell sogar was beisteuern, wenn sich wer aus dem Raum Wien mit entsprechendem Equipment bereiterklärt, dieses Ding zu testen.
    Geteiltes Leid ist ja bekanntlich halbes Leid…..aber was tut man nicht alles im Dienste der Aufklärung.

  51. #53 Hans
    30. Oktober 2010

    Wer z.B. glaubt, dass die Wetterphänomene/-ballons, die wie metallische Flugscheiben aussehen und noch dazu in rechten Winkeln fliegen können *g*, durch Verbrennungsmotoren betrieben werden, ist m.E. am Holzweg.
    http://vimeo.com/16270966
    http://vimeo.com/15655353

  52. #54 skeptiker
    30. Oktober 2010

    gähn…

  53. #55 Hans
    30. Oktober 2010

    @ Skeptiker

    Inwiefern darf ich dein Gähnen verstehen?
    Kennst du vielleicht außer Steorn noch eine Firma, die behauptet, sie habe eine Technologie, die offensichtlich eine bisher unbekannte Energiequelle anzapft (und deshalb kein Perpetuum Mobile ist) UND das ganze unabhängig von jedem, der die nötige Ausrüstung und Qualifikation besitzt, auch nachprüfbar ist?

    Falls ja, bitte ich um einen Link.
    Aber du befindest dich da in guter Umgebung.
    Sich über etwas lustig machen, können Skeptiker besonders gut:
    http://www.engadget.com/2010/10/29/steorn-peddles-orbo-development-kit-snake-oil-optional/

    Wenn es jedoch um’s Eingemachte/selbst testen geht, wird gekniffen.

  54. #56 rolak
    30. Oktober 2010

    /noch eine Firma?/ Aber klar, Hans, gibt es. Reichlich. Um mal einen der Klassiker zu bringen: Bedini verkauft seine RadiantEnergySysteme mittlerweile anscheinend auch ohne den Motor dazwischen. Also besteht für Dich doch die Möglichkeit des einfachen Beleges der TollenTheorie™: Einkaufen, Aufstellen, Messen, Nobelpreis abholen. WinWin-Situation!

  55. #57 Hans
    30. Oktober 2010

    Bedini verkauft sog. Batterie-”Verjünger”, womit die Lebensdauer herkömmlicher Batterien dank “Radiant Energy” (von der übrigens auch Tesla schon sprach) verlängert werden soll – also nix Overunity.
    Bei welchem konkreten Produkt, das man auch tatsächlich kaufen kann, schreibt Bedini explizit von einem Overunity-Effekt (und wenn’s geht sollte es auch nicht teurer als 400€ sein)?

  56. #58 Hans
    30. Oktober 2010

    @ rolak

    Übrigens, wenn es wirklich “reichlich” Beispiele für solche Firmen wie Steorn gibt, dann bring doch bitte noch 2-3.
    (Und bitte nicht Perendev – ich weiß, dass der im Häfen sitzt).

  57. #59 rolak
    30. Oktober 2010

    Aber sicher overunity, Hans: Einerseits wird versprochen, daß die nicht nur länger leben sondern auch mehr leisten, andererseits ist dieser Verkaufsschlager ja nur ein Nebeneffekt seiner Spezialmotörchen, die aus einem kleinen Akku einen großen laden etc etc etc.

    Mehr links? Willst Du mich ⇒verscheißern?

  58. #60 Hans
    30. Oktober 2010

    Rolak, ich dich verscheißern? Nö!
    Ich weiß, dass es im Internet tausende Seiten gibt, wo über freie Energie theoretisiert und hie und da das ganze mit einem schönen Youtube-Video “garniert” wird.
    Die Bedini-Seiten, die du verlinkt hast, zeigen keinen einzigen Generator wo dezidiert was von OU steht – zählt also nicht.
    Zeig mir bitte die offizielle Produkthomepage mit entsprechendem Bedini-Generator, wo eindeutig steht: “Dieser Generator produziert mehr Strom als man hineinsteckt. Kosten: xy$”

    Nochmal: Gib mir bitte drei konkrete Firmenbeispiele (neben Steorn), wo man jetzt deren Produkte kaufen kann und somit deren Aussage verifizieren/widerlegen kann.

  59. #61 Bullet
    30. Oktober 2010

    Hallo Hans.

    On the application form there is a section where applicants must confirm that they have access to equipment and software of certain specifications. Here’s what you need to have:
    * Proficiency in the use of a digital oscilloscope and associated data capture and analysis
    * Access to a 4 channel digital oscilloscope with a minimum bandwidth of 200MHz, minimum record length of 100,000 data points per channel and the ability to export the raw data
    * Two Passive Probes with a minimum bandwidth of 200MHz
    * One Differential Probe with a minimum bandwidth of 200MHz
    * One Current Probe with a minimum bandwidth of 200MH
    * Access to Microsoft Excel 2010

    These requirements would seem to disqualify many home-based testers, as they are talking about pretty high priced equipment.

    Ähm … ja, das sieht mir auch nach Verarsche aus. Warum fordert Steorn solch hochpreisiges Equipment, wenn es doch Energie in Massen und ohne Einsatz gibt?

    Warum?

    Darum: weil sich dann niemand mehr, der Zeit genug hat und nichts wichtigeres zu tun, darum kümmern kann. Das ist eine versteckte Version von: wir geben euch keinen Beweis. Ätsch.

    btw: ich hab so Zeuch nicht.

  60. #62 rolak
    30. Oktober 2010

    Zu blöd, einem link nachzugehen, Hans? Dann gibt es auch nur noch einen link, obgleich selbst dieser offensichtlich überflüssig ist. Schau auf eigene Gefahr nach. Full stop.

  61. #63 Hans
    30. Oktober 2010

    Zu blöd, meine Frage zu verstehen, Rolak?
    Magniwork verkauft Pläne und keine Geräte.
    Es gibt zig Firmen im Internet, die angebliche OU-Pläne verkaufen.
    Firmen mit tatsächlichen Geräten – nicht.
    Nochmal: Bedini verkauft “Charger”. Auch wenn die Batterien dadurch besser laufen sollen, ist das kein “Beweis” von OU für einen Skeptiker.
    Wenn im Gegensatz dazu das OEDU von Steorn das macht, was Steorn sagt, dann ist das sehr wohl ein Beweis für OU.
    Ein Messfehler wäre bei diesen Prozentangaben auszuschließen.

    @ Bullet
    Deine Logik kann ich nicht ganz nachvollziehen.
    Steorn will scheinbar ihre OEDUs an hochqualifizierte Leute verkaufen, aber gleichzeitig auch doch nichts verkaufen, sonst wäre das ja der Beweis dafür, dass da nichts dahintersteckt?
    Klingt für mich nach einer Bulletschen Unschärferelation.

  62. #64 Bullet
    1. November 2010

    @Hans: je höher ich die Latte lege, desto weniger Leute kommen drüber. Wenn ich möchte, daß möglichst wenig Leute meine (untaugliche) Apparatur in die Hände bekommen, dann leg ich die Latte möglichst hoch. Wo ist da dein Verständnisproblem?
    Gleichzeitig brüstet sich Steorn damit, daß der zu belegende Effekt so unglaublich simpel zu messen sei, daß die da angeforderte Hardware gar nicht vonnöten ist. Warum also diese unnötige Hürde? Wo ist da dein Verständnisproblem?
    Je weniger Leute die Tests durchführen (die, wenn sauber durchgeführt, alle ergeben werden, daß Steorns Behauptung nicht stimmt), desto länger lassen sich die nicht wirklich durchblickenden Investoren bei der Stange halten, und desto länger kann man von ihnen Geld abschöpfen. Wo ist da dein Verständnisproblem?
    Zusätzlich haben jene Leute, die Zugriff auf diese Art von Meßgeräten haben, mit eben jenen Meßgeräten sinnvolleres vor, da sie bereits wissen, daß der Ansatz von Steorn eine physikaische Unmöglichkeit ist. Wo ist da dein Verständnisproblem?
    Bevor du weitere Fragen stellst: “Carnot-Prozeß” ergooglen, lesen, verstehen.

  63. #65 Hans
    1. November 2010

    @ Bullet

    Ich gehe davon aus, dass die “nicht wirklich durchblickenden” Investoren, die Steorn bisher angeblich mit rund 14 Mio. € finanziert haben, in spätestens 2-3 Monaten die ersten Ergebnisse der OEDUs bekommen werden.

    Abgesehen davon – wenn ich als Investor Geld in so eine Firma stecke, überprüfe ich doch vorher 10 mal die Behauptungen der Firma. Oder würdest du als Investor ungeprüft einer Firma Millionen an Euros in den Rachen werfen, ohne dich vorher selbst von der so ziemlich unglaublichsten Behauptung der Welt zu überzeugen?
    Hältst du die Investoren tatsächlich für so doof?

    Des Weiteren würde mich interessieren, ob du glaubst, dass die Leute von Steorn einen ganz bewussten Betrug aufziehen oder dass sie einfach nur unfähig sind und fälschlicherweise glauben, sie haben tatsächlich was bahnbrechendes entdeckt?

  64. #66 Bullet
    1. November 2010

    @Hans:

    Ich gehe davon aus, dass die “nicht wirklich durchblickenden” Investoren, die Steorn bisher angeblich mit rund 14 Mio. € finanziert haben, in spätestens 2-3 Monaten die ersten Ergebnisse der OEDUs bekommen werden.

    Ja. diese Ergebnisse werden dann möglicherweise vorher von jemandem, der weiß wie es geht, “vorbereitet”:
    http://www.scienceblogs.de/hier-wohnen-drachen/2010/10/wie-man-mit-zahlen-lugt-eine-kleine-anleitung.php

    Abgesehen davon – wenn ich als Investor Geld in so eine Firma stecke, überprüfe ich doch vorher 10 mal die Behauptungen der Firma.

    Das ehrt dich. Ich würds auch nicht anders machen. Leider sind offenbar nicht alle Menschen so mißtrauisch.

    Hältst du die Investoren tatsächlich für so doof?

    Leider muß ich das tun, ja. Nur weil man Geld hat, ist man nicht zwangsläufig schlau.

    Des Weiteren würde mich interessieren, ob du glaubst, dass die Leute von Steorn einen ganz bewussten Betrug aufziehen oder dass sie einfach nur unfähig sind und fälschlicherweise glauben, sie haben tatsächlich was bahnbrechendes entdeckt?

    Am Anfang hätte ich die Möglichkeit miteinbezogen, daß sie selbst es möglicherweise nicht besser wissen.
    Spätestens seit den überzogenen Hürden für eine Prüfmessung muß ich Betrug befürchten.

  65. #67 Hans
    1. November 2010

    @ Bullet

    Thx für den interessanten Link und deine Einschätzung!
    Wenn es sich um einen Betrug handelt, wird er früher oder später auffliegen – auch bei nicht so besonders schlauen Investoren. :-)

  66. #68 Bullet
    1. November 2010

    Ja natürlich. Auffliegen wird es immer irgendwann. Aber vergleichbar zu Betrugsgeschichten wie dem Bankrott einer GmbH&Co. KG (diese Gesellschaftsform ist für derartige Straftaten berüchtigt) wird es auch in Grauzonen wie dem von Steorn behaupteten Perpetuum Mobile immer Leute geben, denen hinterher keiner an den Karren urinieren kann, und die dann mit dem gesammelten Geld in die Karibik fliegen. Das ist wirklich ärgerlich. Und ich kann nur hoffen, daß bei den Anlegern keiner dabei ist, der sich mit seinem Privatvemögen so reingekniet hat, daß er hinterher auf der Straße sitzt.

  67. #70 Ulrich Berger
    14. Januar 2011

    @ Hans:

    Und, immer noch gespannt…?

  68. #71 Hans
    14. Januar 2011

    @ Ulrich Berger

    Ich bin zumindest gespannt, wie Steorn versuchen wird, sich da jetzt wieder rauszureden.
    Zumal die ersten negativen reviews über das OEDS reinflattern:
    http://www.iol.ie/~inscc/My_Orbo_Blog/Blog/Entries/2011/1/9_Cork_attempt_at_replicating_Over_Unit_Claims.html

    Der CEO von Steorn, Sean McCarthy, hat mir mitgeteilt, dass Phil Watson ein “nicht-geignetes” Oszilloskop für seine Messungen verwendet hat und darum die Messdaten von Steorn nicht betätigen konnte.
    ???……:)
    Ein entsprechendes Dokument und Video als Antwort auf den Blogpost von Phil Watson sei in Vorbereitung.

    Meine Vermutung ist, dass der Spuk um Steorn schon bald ein Ende haben wird – entweder können die Daten von Steorn von unabhängigen Leuten bestätigt werden (Hurra!) oder eben nicht und die Firma geht aufgrund eines Messfehlers (der vermeintliche Overunity-Effekt) sang- und klanglos unter…

  69. #72 Hans
    24. Januar 2011

    @ Ulrich Berger

    Mich würde interessieren, was Sie von folgender Entwicklung halten:

    http://www.journal-of-nuclear-physics.com/
    http://www.physorg.com/news/2011-01-italian-scientists-cold-fusion-video.html

    In seinem Forum schreibte Rossi:

    “We have passed already the phase to convince somebody. We are arrived to a product that is ready for the market. Our judge is the market. In this field the phase of the competition in the field of theories, hypothesis, conjectures etc etc is over. The competition is in the market. If somebody has a valid technology, he has not to convince people by chattering, he has to make a reactor that work and go to sell it, as we are doing.”

  70. #73 Ulrich Berger
    24. Januar 2011

    Rossi has been accused of a few crimes, including tax fraud and illegally importing gold, which are unrelated to his research.

    … trägt nichts dazu bei, meine Skepsis zu schmälern …

  71. #74 Hans
    30. März 2011

    Hier ist ein Gastartikel von mir zum Thema Energie:
    http://j.mp/hjmx11

  72. #75 Kuchlbacher Rudolf
    30. März 2011

    @ Hans

    …zum Thema Energie

    Nicht wirklich…Es geht um lustige Phantasieprodukte, weltweite Verschwörungen und Geschäftemacherei.

    Mir würde es übrigens reichen, wenn eines dieser “tollen Produkte” eingesetzt wird um z.B. ein Einfamilienhaus mit Energie zu versorgen – es müsste ja nicht gleich die “ganze Welt” sein. Also: Einfaches Setting – ein Haus (vielleicht ihres?) von sämtlichen externen Versorgungsquellen abkappen und los gehts!

  73. #76 Hans
    30. März 2011

    @ Rudolf

    Mir würde es übrigens reichen, wenn eines dieser “tollen Produkte” eingesetzt wird um z.B. ein Einfamilienhaus mit Energie zu versorgen

    Sie werden lachen, aber genau das hat Rossi in Bologna mit einem Firmengebäude für ein Jahr getan.

    Ein weiterer Test in Zusammenarbeit mit der Universität Bologna ist gerade am laufen.

  74. #77 Kuchlbacher Rudolf
    31. März 2011

    @ Hans

    Im Interview wird lediglich von vielen “Möglichkeiten” gesprochen – wollen sie ernsthaft ihre Begründung, dass dieses Ding tatsächlich funktioniert, auf der Aussage eines Physikers fußen lassen, der klar und deutlich sagt, dass er keine Details zur Maschine und deren Aufbau kennt?

  75. #78 Hans
    31. März 2011

    @ Rodolf

    Die beiden interviewten Physiker haben aber auch gesagt, dass nach all diesen Demonstrationen und Tests ein Betrug eher unwahrscheinlich ist.
    Und im Oktober soll ja ein Kraftwerk mit dieser Technologie ans Netz gehen.
    Natürlich wäre mir auch lieber, wenn Rossi die Technologie offenlegen bzw. Open-Source machen würde.
    Bis jetzt hat er aber noch kein Patent dafür bekommen, darum die Geheimniskrämerei.

    Oder glauben Sie, dass z.B. Apple, Mercedes oder egal welche Firma offen über ihre Technologien sprechen, solange diese nicht patentlich geschützt sind?

  76. #79 HaDi
    31. März 2011

    Und im Oktober soll ja ein Kraftwerk mit dieser Technologie ans Netz gehen.

    Oha! Und wo wird es stehen? Wer baut es? Man kann ja nicht so einfach schnell mal in einen halben Jahr in der EU mal ein Kraftwerk irgendwo hinbauen lassen, auch nicht in Italien…

    Bis jetzt hat er aber noch kein Patent dafür bekommen, darum die Geheimniskrämerei.

    … irgendwie ein Widerspruch, sind Patente nicht genau dazu gedacht, diese Geheimniskrämerei unnötig zu machen und den Erfinder einer Idee vor missbrauch zu schützen?

  77. #80 Bullet
    31. März 2011

    Irgendwie komisch, diese Anhäufung von “könnte”, “vielleicht”, “soll ja” usw.

    Das hat bei mir zumindest nicht dazu geführt, daß sich das Zaubereiministerium als Regierungsstelle rechtfertigen kann.

  78. #81 Hans
    31. März 2011

    @ HaDi

    Das Kraftwerk wird in Athen von der Firma Defkalion gebaut.
    http://www.defkalion-energy.com/

    Um einen besseren Überblick zu bekommen, gibt’s hier eine FAQ-Liste:
    http://j.mp/fkXnjY

  79. #83 HaDi
    31. März 2011

    >blockquote>Das Kraftwerk wird in Athen von der Firma Defkalion gebaut.
    http://www.defkalion-energy.com/

    … und ich zitere hier jetzt mal die VOLLSTÄNDIGE Homepage, dieses Unternehmens:

    “Defkalion Green Technologies S.A. is a legal entity operating under Greek Law with sole purpose to sell, license, and manufacture industrialized commercially applicable products using the Andrea Rossi Energy Catalyzer with global exclusivity rights; except the Americas.

    Temporary Head Quarters: Mesogeion Avenue 2 – 4, Athens Tower, 18th Floor, GR-11527 Athens Tel: +30 210 7770602, Fax: +30 210 7770608 Email: info@defkalion-energy.com

    Naja, doch nicht ganz vollständig. Das Layout dieses umfangreichen Textes wurde mit Tabs quer über die Hintergrundgrafik realisiert. Hoffentlich baut diese Firma besser als sie Webseiten erstellt…

    … und wie sieht es denn eigentlich mit Genehmigungen in Griechenland aus, wenn man einfach so mal ein (hust) “Atomkraftwerk” bauen will. (Kalte Fusion wäre ja auch irgendwie “Atomkraft” ;-)

    … und als FAQ einen Link in PesWiki , klar, was sonst… ;-)

    Hier hat man sich schon ein paar Gedanken um diese Firma gemacht, ob sie stimmen oder nicht kann und will ich gar nicht beurteilen, man mache sich sein eigenes Urteil.

  80. #84 Bullet
    31. März 2011

    @Hans: wozu hast du jetzt eigentlich die defkalion-Website verlinkt? Wie HaDi schon korrekt bemerkt, steht da NICHTS als ein Satz über “was wir wollen” und die Adresse.

    bissl dürftich, wa?

  81. #85 Hans
    31. März 2011

    @ HaDi
    Einfach abwarten und Tee trinken. Wenn es ein Betrug ist, wissen wir das spätestens in 6 Monaten.

    @ Bullet
    Ja sorry, kommt nicht mehr vor. :)

  82. #86 Thomas J
    31. März 2011

    @Hans

    Bist du nicht der, der schon seit Jahren auf so etwas hofft, immer mit dieser Aussage verbunden: “bald wissen wir ja, obs Betrug ist” aber du hast noch nie etwas gelernt daraus, oder?

  83. #87 Bullet
    31. März 2011

    @Hans:
    6 Monate? Wieso? Lies doch mal HaDis Link (und probier die Geschichte mit Google Street View selbst):

    Rossi claims that he is being funded by the Defkalion Energy of Athens, Greece. On his blog, someone with the e-mail address stsalikog…@gmail.com says he is the contact at Defkalion Energy. He says his devices are being manufactured by the Leonardo Company of Florida.

    I did some elementary background checks with the help of a friend who speaks Greek. So far I have discovered:

    1. Defkalion Energy of Athens, Greece is a real registered company, but the people there say they have never heard of Rossi, his device or stsalikoglou. They have never heard of Bologna U.

    2. The person who answers messages to stsalikoglou responds in English and gives no sign of understanding Greek.

    3. The Leonardo Company of Florida is defunct. See:

    http://www.corporationwiki.com/florida/fort-myers/leonardo-corporation-6341154.aspx

    It is registered at 49757 Mars St Fort Myers, FL 33905. Google street view shows only small houses and mobile homes (beat up old trailers) there. There is no way anyone could be manufacturing 100 devices at this location, and I doubt anyone with the money to do this would live there.
    Rossi also claims a degree from a non-existent university, and a technical adviser Prof. George Kelly, University of New Hampshire – USA, who does not exist.
    This is appalling.

    If Rossi deliberately set out to give the impression he is a fraud and a con man, he could not do a better job. If he is trying to fool people, he is using methods that cannot possibly work in the Internet era.

    Und du willst noch 6 Monate drauf warten? Worauf denn noch?

  84. #88 Hans
    31. März 2011

    Ok, ok es handelt sich hier EINDEUTIG um Betrug – keine Frage.
    Der Physiker Giuseppe Levi wurde von Rossi gekauft und die beiden schwedischen Physiker sind zwar nicht aktiv am Betrug beteiligt, aber die leiden offensichtlich an Realitätsverlust (klar erkennbar), da sie Rossi nicht offen als Betrüger entlarven.
    Mensch, wie konnte ich nur so naiv sein?
    Da ich aber nun ebenfalls wie ihr ein WISSENDER bin, werde ich euch hier nicht weiter mit meinen halbseidenen Geschichten nerven.

    @ Thomas J
    Bei mir hat es eben ein bisschen länger gedauert, bis ich denselben Durchblick wie viele hier in diesem Blog habe.

  85. #89 Chris
    31. März 2011

    Hallo,
    witzig, man darf in nix gucken, bekommt keine Einsicht in die Grundlage der Maschine und wie die Reports und Messungen abgelaufen sind, den Aufbau in dem Haus in Bologna darf man auch nicht sehen, deswegen kann man nur grobe Aussagen tätigen. Weiter darf man mit dem Erfinder nur per E-Mail kommunizieren und weil so viele Menschen dran arbeiten wird es schon seriös sein.

    Der gleiche Mist wie die Wasserautos oder Energiegewinnung über billige DC/DC Wandlerchips und wenn mans mal durchmisst, reicht die Qualifikation nicht, das Messequipment ist nicht gut genug, der Aufbau wurde sicher nicht gut genug gemacht oder der Raum ist Elektrosmog verseucht…

  86. #90 Hans
    31. März 2011

    @ Chris

    Guckst du hier:
    http://freeenergydocs.com/wp-content/uploads/2011/02/Levi-and-Bianchini-Reports.pdf

    Aber das zählt nicht, Levi und Bianchini sind ja gekauft (na klar, was denn sonst?!).

  87. #91 HaDi
    31. März 2011

    Aber das zählt nicht, Levi und Bianchini sind ja gekauft (na klar, was denn sonst?!)

    Rossis finanzierung wird hier wiefolgt beschrieben

    From Leonardo Corporation Rossi is now paying the remaining 500,000 Euros to the Physics Department of Bologna University, following a new agreement under which the university will help Rossi with the continued development of the reactor and studies of its physical phenomena. According to the agreement, the work is led by the physicist Giuseppe Levi, who was the main observer when the ‘energy catalyzer’ was demonstrated to invited scientists and media in Bologna in January 2011. Giuseppe Levi also carried out a longer test of the reactor in February, lasting 18 hours. “The 500,000 Euros I am paying to the University of Bologna is my last money, but when I deliver the one-megawatt plant to Defkalion I get cash back.” (…) said Andrea Rossi.

    Also wenn man Rossi glauben kann, dann hat er mit den Erlös der “Wohnwagensiedlungs-Firma” die Universät Bolognia bezahlt, an der Levi arbeitet…

    … könnte man so nennen wie Du es gesagt hast, aber das setzt voraus, dass dieser Bericht auch stimmt. Wobei die GEschichte doch immer abstruser wird, je mehr man sich von den Jubelmeldungen auf den diversen Free-Energy-Seiten entfernt…

  88. #92 Ulrich Berger
    31. März 2011

    Hans, Sie scheinen mir derzeit von Rossi & Co. so begeistert zu sein, wie Sie es noch vergangenen Oktober von Steorns Orbo waren (siehe Ihre Kommentare weiter oben). Bei Steorn ist jetzt tote Hose und Sie sind auf dem Rossi-Trip. Wenn In ein paar Monaten kein Mensch mehr von diesem Schmäh spricht, werden Sie dann aus der Vergangenheit gelernt haben? Oder werden Sie dann vom nächsten perpetuum mobile Bastler begeistert sein? Und beim 5. Mal? Beim 15. Mal? Ich bin gespannt!

  89. #93 celsus
    31. März 2011

    Overunity-Apologeten lernen nicht. Sie springen nur von einem Hype zum nächsten.

  90. #94 Hans
    1. April 2011

    @ Ulrich Berger

    Keine Sorge Herr Berger, Steorn ist nicht tot.
    In ca. 1 Monat wird ein Heizsystem mit deren Technologie vorgestellt.

    Letztendlich gebe ich Rossi völlig recht, als er sagte: “Der Markt wird entscheiden, ob meine Erfindung funktioniert und nicht irgendwelche Foren. Die Zeit des Redens und der Hypothesen ist vorbei.”

    In der Zwischenzeit können sie sich über den perpetuum mobile (sic!) Bastler Rossi hier noch ein bisschen einlesen:
    http://www.heise.de/tp/r4/artikel/34/34400/1.html

  91. #95 georg
    1. April 2011

    @Hans

    Letztendlich gebe ich Rossi völlig recht, als er sagte: “Der Markt wird entscheiden, ob meine Erfindung funktioniert und nicht irgendwelche Foren.

    Tolles Argument. Dann glaubst du wohl auch an Astrologie. Die verkauft sich schließlich auch gut und Homöopathie und …

  92. #96 Hans
    1. April 2011

    @ Georg

    Sorry, aber Sie vergleichen hier Äpfel mit Birnen.
    Hat sich die Astrologie/Homöopathie gegenüber der Schulmedizin durchgesetzt?
    Nein?
    Hm, komisch…..warum bloß?

    Wird sich die “Kalte Fusion” oder egal welche Technologie, die nach einmaligen Anschaffungskosten Energie effizient und umweltfreundlich quasi zum Nulltarif (darum auch der Begriff “Freie Energie”) am Markt anbietet, gegenüber Öl/Kohle/Gas/Atom/Solar/Windenergie durchsetzen?

    2+2=?
    Georg?

  93. #97 Kuchlbacher Rudolf
    1. April 2011

    @Hans

    Wird sich die “Kalte Fusion”… gegenüber …/Atom/… durchsetzen?

    Aha. “Fusion” hat also nichts mit “Atomenergie” zu tun? Sehr interessant.

    Energie effizient und umweltfreundlich quasi zum Nulltarif…

    Lies mich.

    Ach ja: “Freie Energie”

    P.S.: 2+2=4

  94. #98 Hans
    1. April 2011

    @ Rudolf

    Klar ist das auch Atomstrom, aber eben nicht der “herkömmliche” wo Uran/Plutonium verwendet wird.

    Lies mich.

    Ja und?

  95. #99 Bullet
    1. April 2011

    Hatten wir nicht bereits geklärt, was es mit dem “Journal of nuclear physics” auf sich hat? Bitte hör auf, auf jenes Blog zu verlinken, als könnten dort Fragen bantwortet werden – sonst komm ich mit den Gebrüdern Grimm.

  96. #100 Hans
    1. April 2011

    @ Bullet

    Hatten wir nicht bereits geklärt, was es mit dem “Journal of nuclear physics” auf sich hat?

    Nö, wo denn?
    Sei so gut und klär mich mal auf, warum das nicht zumindest genauso legitim ist wie das hochseriöse und vor allem peer-reviewte “Esowatch”, das hier ständig verlinkt wird.

    Wenn man sich schon Skeptiker schimpft, dann bitte wenigstens nicht mit zweierlei Maß messen.

  97. #101 Bullet
    1. April 2011

    Also erstens ist das “Journal” keine seriöse Veröffentlichungsschrift, sondern ein Blog. Den Unterschied kennst du ja, nech?
    Zweitens kannst du ja einfach mal den Namen googeln. Was du bekommst, wenn du dieses “Journal” suchst, sind AUSSCHLIESSLICH Artikel, die sich um die angebliche kalte Fusion drehen. Ist das nicht seltsam?
    Drittens sind selbst die Artikel in jenem Blog ausschließlich um jenes Thema konzentriert, und es schreiben immer dieselben Leute. Dieses “Journal” existiert nur für dieses Thema. Ein bissl dünn für etwas, das gern seriös sein will.
    Viertens:

    The Journal will publish papers, in the areas of interest, without charge.
    All papers will be reviewed by our scientific council to ensure scientific rigor and compliance with copyright law.
    Publications will not be corrected and will be published “as received” in chronological order of receipt.

    Soso. Seit wann kann man sich seine peers aussuchen? Plus: wenn die “Veröffentlichungen” nicht korrigiert werden – wozu dann überhaupt das dort “peer-review” genannte Gegenlesen?

    Alle Angaben ohne Spicken bei Esowatch, übrigens.

  98. #102 walim
    1. April 2011

    Habe ich was verpasst? Gab es irgendeinen Hinweis, der nicht in das Schwindelschema passt?
    Irgendeinen hinreichend reproduzierten Versuch? Irgendeine seriös untersuchte Demonstration? Irgendeine andeutungsweise plausible Hypothese?
    Klingt in der Geschichte irgendwas nicht wie Klingeln aller Signale? Die zweifelhaften Angaben über Interessenten und Geschäftspartner? Der akademische Titel aus der Titelmühle? Der eigene Webauftritt in der offiziösen Maskerade als Journal?
    (Und last but not least: das Trommen und Tröten der üblichen Follower)

  99. #103 Bullet
    1. April 2011

    Ach je … jetzt hab ich den telepolis-Artikel auch gelesen. Gleich rausschmeißen, die Trottel. HaDis Link macht das komplette Geschreibsel im tp überflüssig.
    Warum klingt das, was HaDi hier drin verlinkte, viel plausibler?

  100. #104 Bullet
    1. April 2011

    Nein, walim. Du nicht. Nur Hans scheint sich mit allen Mitteln dagegen zu sträuben, sein Hirn zu verwenden. Jeder, der in diesen Flirtcommunities angemeldet ist, erkennt fakes. Jeder, der das kann, erkennt auch perpetual mobile Bauernfänger.
    Nur Hans nicht.
    Haa-haa.

  101. #105 HaDi
    1. April 2011

    @Bullet
    Hey, dann sind hier ja auch alle beiträge (und Kommentare) peer-reviewt.
    Welch Ehre hier schreiben zu dürfen und veröffentlich zu werden!

    @Hans:
    Kulmbacher Rudolfs anmerkung könnte sich auf diese gestrige Frage beziehen, die anscheinend übersehen wurde:

    … und wie sieht es denn eigentlich mit Genehmigungen in Griechenland aus, wenn man einfach so mal ein (hust) “Atomkraftwerk” bauen will. (Kalte Fusion wäre ja auch irgendwie “Atomkraft” ;-)

  102. #106 Bullet
    1. April 2011

    Warum hören wir eigentlich von Hans nichts spannendes mehr über Steorn? Die müssen doch fast fertig mit ihrer Wahnsinnsmaschine sein.

  103. #107 Hans
    1. April 2011

    @ Bullet

    Ach je … jetzt hab ich den telepolis-Artikel auch gelesen. Gleich rausschmeißen, die Trottel.

    Einfach nur köstlich. :)

    Gerne werd ich dich bezüglich Steorn, Rossi und all den anderen Scharlatanen am Laufenden halten, sobald es was Neues zu berichten gibt.

  104. #108 Chris
    1. April 2011

    Hey,

    Strahlung ist kein Problem, in dem von Hans verlinkten Bericht ist am Ende eine Messung die bestätigt, dass keine Gamma oder sonstige radioaktive Strahlung austritt. Na, mir ham ja den ersten Vierten heut. ;-)

    Auf jeden Fall, wer solche Messgeräte und einen solchen Aufbau benutzt sollte sich zurück halten beim Aufstellen der Messmodalitäten.

    Die Fotografie (Fig 3.) ist übel da fast unmöglich zu lesen.
    Es werden wenn es um Zahlen geht wild 2 Tests gemischt und die Zahlen hin und her geschoben wies gerade passt. Cool.
    Test 1 hat eigentlich gar kein Ergebnis, da wird nur was vorgerechnet und wie das gemacht wird hinterlässt bei mir einen reichlich schlampigen Eindruck. Die Fehlerrechnung ist ein Witz, 1120W +-1,5% oder +-150W?
    Angaben zum Powermeter gibt es auch nicht.
    Die muss man selbst suchen, Genauigkeit bei Leistungsmessung +-1,5% +3 counts, wurd halt weggelassen, kurz; für mich nicht nachvollziehbar was da gemacht wurde.

    In Test 2 dann wieder, gibts eigentlich auch keine Informationen, nur dass die Wasserstofflasche durch Klebeband schwerer wurde und der Wasserdampf am Ausgang gemessen wurd. Anscheinend wurde dabei der gleiche Aufbau benutzt, das lässt sich aus dem Wisch aber nicht erkennen.

    Wer so die Welt revolutionieren will muss sich auf ordentlich Gegenwind einstellen, wie, wo und was gemessen wurde wird nicht wirklich erklärt und gezeigt, der Aufbau und die Maschine sind nicht transparent, was offensichtlich auch nicht gewollt ist.

    Insgesamt extrem dünn, ob das Ding funktioniert oder nicht ist durch diese Versuche nicht klar, die theoretische Grundlage auch nicht, weiter ist es unmöglich die Versuche selbst zu machen.

    Ordentliche Veröffentlichungen gibt es nicht, was mich immer weniger wundert-> Küchentischgebastel und Pfuschberichte.

    Das riecht an allen Ecken und Enden nach Betrug, son bisschen wie der Duke…
    Aber wenigstens der kommt ja dieses Jahr… :D

    Ansonsten dürfte Wendelstein 7-X die DEUTLICH interessantere Maschine sein.

  105. #109 Bullet
    1. April 2011

    @Chris:

    Das riecht an allen Ecken und Enden nach Betrug, son bisschen wie der Duke…
    Aber wenigstens der kommt ja dieses Jahr… :D

    Haha. Das glaub ich frühestens dann, wenn ich im dritten Level bin. In einer früheren Version dieser Ansage meinte ich, daß ich das frühestens dann glaube, wenn ich die Packung in der Hand hab – aber seitdem es Pre-packages gibt, verlaß ich mich da nicht mehr drauf.

  106. #110 Chris
    2. April 2011

    Hey Bullet,
    das ist durchaus verständlich…
    Ich hoffe weiter, dass es nicht so kurz wie ein Crysis o.ä. wird, sonst gibts keinen dritten Level.

    Zum Thema, das “Journaille of nuclear physics” ist ja echt witzig, man will zwar Hilfe, Meinung und den Respekt der Wissenschaftler aber wenn das einem nicht passt wirds ignoriert. So viel Dreistigkeit muss man erstmal aufbringen.

  107. #112 Bullet
    4. April 2011

    Hans: ich hab keine Ahnung, was du sagen willst.
    Der erste Link ist von einem Meinungsschreiber in der Washington Times. Und er schreibt am Ende:

    Cold fusion is the holy grail of energy generation. Achieving it would constitute a breakthrough of epic proportions, but wishing it won’t make it so.

    Kein wissenschaftlicher Artikel – demzufolge auch nix, wofür man ihn an den Ohren ziehen müßte.
    Der zweite Artikel gibt das hier her:

    You may not have heard that the Fleischman-Pons experiment has been replicated thousands of times by many researchers and that Fleischman has greatly increased the power output in a lab supported by Toyota. In fact, in 2009, DARPA issued an analysis report reversing their previous negative position on cold fusion. Engineering has trumped science. We now know how to make low energy reactions generate power, but there are still many mysteries in the explanation.

    Lustig. Das genaue Gegenteil steht sowohl in der deutschen als auch in der englischen Wikipedia.
    Der dritte Link ist ein Kommentar über “The tyranny of peer review”. Okay, da wird etwas von Supraleitung und ‘kalter’ Fusion in einem Nebensatz erwähnt. Und?

    Nebenbei: der Plural von “Trottel” ist “Trottel”.
    Danke.

  108. #113 Hans
    4. April 2011

    @ Bullet

    Hab ehrlich gesagt keinen Bock drauf, dir jetzt den Grund für die Verlinkung des 3. Artikels zu erklären.
    Vernetztes Denken ist nicht gerade deine Stärke, hm?

    Nebenbei: der Plural von “Trottel” ist “Trottel”.

    Ach, wie süß. :)
    Wir wollen uns doch hier jetzt nicht auf landesspezifische Eigenheiten versteifen, oder doch?

    Danke.

    Gerne.

  109. #114 Bullet
    4. April 2011

    @Hans:

    Hab ehrlich gesagt keinen Bock drauf, dir jetzt den Grund für die Verlinkung des 3. Artikels zu erklären.

    Kein Problem. Dann fang doch einfach beim ersten an. Du wirst doch irgendeinen Grund haben, fäschlicherweise zu glauben, daß dort mehr relevanter Text verborgen sei, oder?

    Vernetztes Denken ist nicht gerade deine Stärke, hm?

    Tja, bevor man sich das Etikett “vernetzter Denker” anheften kann, sollte man “Denken” hinbekommen. Du hast hier bisher nichts weiteres geleistet, als ständig irgendwelche Links aus der Hose zu ziehen, die belegen, daß es irgendwo Leute auf der Welt gibt, die etwas glauben. Du hast es bisher nicht hinbekommen, zu zeigen, daß du über deren Glaubereien nachgedacht hast und deren Glaubereien deshalb plausibel findest, weil diese Glaubereien etwas mit einer möglichen Realität zu tun haben. Aber glaub ruhig weiter – von mir aus auch vernetzt.

  110. #115 Bullet
    4. April 2011

    Huch … jetzt gugg ich mir noch den letzten Link an und steh mal richtig im Wald.
    Welche “landesspezifischen Eigenheiten” meinst du?

    Singular: der Trottel
    Plural : die Trottel
    Singular: Den Trottel werd ich feuern!
    Plural: Die Trottel werd ich alle feuern!!

    aber:
    Singular: von einem Trottel verfolgt
    Plural: von (mehreren) Trotteln umgeben

    Oder meinst du mit “landesspezifische Eigenheiten” gar ein mangelhaftes Sprachverständnis?

  111. #116 HaDi
    4. April 2011

    Hans wollte mit den 3 Links wohl “Internationale Bestätigung” der ColdFusion-Geschichte bezwecken – immerhin ist der erste Link von der WashingtonTimes, und die klingt ja schon mal sehr seriös.

    Zitate internationaler Blääter sind eine beliebte Masche bei Anhängern des Grenzwertigen… dabei wird aber gerne übersehen, dass solche Zeitschriften ´ne gewisse Chronistenpflicht haben und nicht alles selbst recherchieren. Oft steht dann nur “In der italienischen Pressse ist zu lesen, dass jemand behauptet, er hätte…”, und auch ´ne Seite wie “Aus aller Welt” will mit halbgaren, amüsanten Anekdoten gefüllt werden…

    …. erinnert sich noch jemand an die Bild-Geschichte von den Erfinder, der aus toten Katzen Benzin herstellen wollte? Die Geschichte war damals von der Bild schon erfunden, wurde aber weltweit fröhlich weiterpubliziert, auch von seriösen Blättern. Wahrer wurde sie dadurch trotzdem nicht…

  112. #117 Hans
    4. April 2011

    Ach Bullet, schon mal was von Mundart/Dialekt gehört?
    Leider haben manche “Ösis” (nicht nur ich) ein derart schlechtes Sprachverständnis, dass sich manchmal eben ein Dialekt einschleicht.

    Aber du kannst gerne mein “Peer” sein und ich schicke dir vorab meine Kommentare zum “Review”, damit hier mal alles Hand und Fuß hat auf diesem Blog.
    Nur befürchte ich, dass bei deinen hohen Standards jeder Kommentar von mir gnadenlos abgelehnt wird. :)

    Huch … jetzt gugg ich mir noch den letzten Link an und steh mal richtig im Wald.

    Macht doch nichts.
    Das ist gar nicht so einfach mit diesem vernetzten Denken. ;)

  113. #118 georg
    6. April 2011

    @Hans · 01.04.11 · 06:55 Uhr

    Letztendlich gebe ich Rossi völlig recht, als er sagte: “Der Markt wird entscheiden, ob meine Erfindung funktioniert und nicht irgendwelche Foren.

    Mir ist es ein bisschen rätselhaft, wieso du den Sinn deiner eigenen Aussagen offenbar nicht verstehst.
    Homöopathie z. B. verkauft sich doch gut am Markt: Millionenumsätze, Tausende, die damit Geld verdienen.
    Das spricht doch wohl für deren funktionieren. Jedenfalls im Sinne deiner Aussage.

    Und zum Thema “freie Energie” passt dieses Beispiel ja auch hervorragend: Durch fortschreitende Verdünnung des Wirkstoffs, von den Homöopathen auch “Potenzierung” genannt, verstärkt sich ja angeblich die “heilende Information” oder was auch immer man sich darunter vorstellt.

    Dieses Funktionsprinzip entspricht dann sozusagen einem perpetuum mobile der Medizin.

    mfg georg

  114. #119 Hans
    6. April 2011

    @ Georg

    Und mir ist schleierhaft, wieso du Homöopathie mit “freier Energie” vergleichst.
    Entweder diese Technologie funktioniert und wir haben die Energieproblematik dadurch gelöst (und nebenbei unser physikalisches Weltbild erweitert) oder sie ist gänzlich ein Betrug.
    Ein “Zwischending” gibt es da nicht.
    Rossi wird keinen Fusionsreaktor verkaufen können, der “so ein bisschen” oder “stark verdünnt” mit “freier Energie” läuft, aber in Wahrheit mit Öl oder Kohle betrieben wird.
    Das Input zu Output Verhältnis ist ca. 1:30 – klingt also nicht gerade nach einer homöopathischen Dosierung der “freien Energie”.
    Rossi wird im Oktober seine Theorie über die Herkunft dieser “Überschussenergie” zusammen mit der Inbetriebnahme des Kraftwerks in Athen veröffentlichen.
    Rossi ist übrigens nicht der Einzige, der in diesem Bereich geforscht hat und zu solchen Ergebnissen gekommen ist:
    http://www.blacklightpower.com

    Also, bis Oktober!

  115. #120 georg
    6. April 2011

    @Hans

    Rossi wird im Oktober seine Theorie über die Herkunft dieser “Überschussenergie” zusammen mit der Inbetriebnahme des Kraftwerks in Athen veröffentlichen.

    Wenn dem so ist, werden wir vermutlich auch an dieser Stelle in einem halben Jahr von Ulrich Berger in kompetenter Weise darüber informiert werden.

    Oder die Liste der perpetuum mobile wird einfach wieder um einen Namen länger (irgendwo hatte ich schon mal eine Auflistung nicht funktionierender Maschinen gesehen).

    Bis dann.

  116. #121 georg
    6. April 2011

    PS
    Oder, fällt mir gerade ein, die Öl-Multis kaufen mal wieder still und heimlich das Patent auf und lassen es im Keller vergammeln um ihre Geschäfte nicht zu gefährden.

    Dem Vernehmen nach, soll sowas schon vorgekommen sein !!1elf

  117. #122 Hans
    6. April 2011

    Oder, fällt mir gerade ein, die Öl-Multis kaufen mal wieder still und heimlich das Patent auf und lassen es im Keller vergammeln um ihre Geschäfte nicht zu gefährden.

    Davon kannst du ausgehen, dass ich die “Verschwörungskarte” ausspielen werde, wenn Rossi im Oktober nichts präsentiert. :D
    Diese Option bleibt einem Verschwörungstheoretiker Gott sei Dank immer offen.

  118. #124 Hans
    5. Mai 2011

    Kurzes Update zu Rossis “E-Cat”:

    Groupthink + Denial = Environmental Disaster + Expensive Energy + Wars
    http://j.mp/jzp39o
    http://j.mp/lpHRuO
    http://j.mp/iCNDiJ
    http://j.mp/lOp0Po

    Bericht über Rossi im italienischen Fernsehen (leider nur auf italienisch):

    Ich frage mich, wann die Medien bei uns diesbezüglich aufwachen…..

  119. #125 Hans
    6. Mai 2011

    Jetzt auch auf englisch:

  120. #126 rolak
    6. Mai 2011

    moin Hans, nochmals: “Medienbericht” und “Wissenschaftliche Veröffentlichung” sind zwei Paar Stiefel. Oder existieren Poltergeister etwa schon deswegen, weil z.B. vor 30 Jahren alle Medien heftigst darüber berichteten?

  121. #127 Kuchlbacher Rudolf
    6. Mai 2011

    @Hans

    Bericht über Rossi im italienischen Fernsehen (leider nur auf italienisch):

    Ich frage mich, wann die Medien bei uns diesbezüglich aufwachen…..

    Wie viele Berichte es über Granderwasser wohl im italienischen Fernsehen gibt?
    Wann wachen die endlich auf?

  122. #128 Hans
    6. Mai 2011

    Hi rolak,

    keine Sorge, die “wissenschaftlichen Veröffentlichungen” werden schon noch kommen.
    Spätestens in 1-2 Jahren, wenn selbst der Mainstream sich nicht mehr vor diesen Erkenntnissen verschließen kann.

    Getestet wurden die Geräte bereits mehrmals von unabhängigen Stellen – hier der letzte Test:

  123. #129 Bullet
    6. Mai 2011

    @Hans: was ist denn eigentlich aus deinem Versprechen geworden?

    Ich mache hiermit folgendes Angebot:
    WENN Steorn tatsächlich ihre “Orbo Evaluation and Development Unit” ausliefert (abgesehen davon, dass sich dann wohl die Berichte darüber im Internet überschlagen werden), werde ich so ein Gerät kaufen und stelle es gerne Herrn Berger oder seinen Kollegen für Testzwecke zur Verfügung.

    Desweiteren: ist dir mal aufgefallen, wie oft du Kommentare der Art “wir werden ja bald sehen – spätestens im [beliebigen Monat einfügen]” postest?
    Mir und einigen anderen schon.

  124. #130 Hans
    6. Mai 2011

    @ Bullet

    Wieso lenkst du eigentlich ab und gehst nicht auf die Links/die Sache ein?
    Zuviel Aufwand für dich, sich in die Materie einzulesen und mal sachliche Kritik zu bringen?

    Wenn du dich bei wem beschweren willst, dann fang doch z.B. bei den schwedischen Skeptikern Hanno Essén and Sven Kullander an, die den E-Cat von Rossi getestet haben und scheinbar “zu blöd” waren, den “offensichtlichen Betrug” von Rossi aufzudecken.
    Im Gegenteil, sie haben Rossis Aussagen sogar bestätigt.
    http://www.nyteknik.se/nyheter/energi_miljo/energi/article3144827.ece

    Bezüglich Steorn: Ich habe keine Ahnung, was mit denen los ist. Vielleicht werden sie bereits verklagt, vielleicht stehen sie aber auch kurz vor der Markteinführung eines Produktes.
    Laut diesem Newsletter soll zweiteres zutreffen:
    http://www.panacea-bocaf.org/newsletter/Panacea_Newsletter_12_(2011_Apr_29).pdf
    Aber wie gesagt, keine Ahnung. Ich stehe in keiner geschäftlichen Beziehung zu Steorn.

    Also spar dir bitte deine rhetorischen Ablenkungsspielchen.
    Danke!

  125. #131 Bullet
    9. Mai 2011

    @Hans: wo lenk ich denn ab? Dein Versprechen betraf die Sache. Ich hab dich lediglich daran erinnert. Desweiteren seh ich nur Youtube-Links von dir. Die aber sind keine relevanten Veröffentlichungen. Du weißt selbst, daß man auf Youtube sogar BEWEISVIDEOS für die Existenz des “Planeten” Nibiru finden kann. Wozu soll ich mir also irgendwelchen Ramsch ansehen? (Noch dazu, wo ich nirgendwo etwas finde, mittels dessen ich herausfinden könnte, ob die Untertitel mit dem Gesprochenen übereinstimmen. Die Videos sind von März … jetzt ist Mai, und keine einzige Reaktion von irgendwem? Keine Änderungen an den Wikipedia-Einträgen der beiden Beteiligten? Nanu….)
    Daß du hier seit einem Dreivierteljahr ständig nur “wir werden ja sehen (später aber erst…)” erzählst, ist auch nicht neu, sondern fällt jedem auf. Auch darauf kann man dich hinweisen. Daß du jetzt rumjammerst, ist natürlich kein Wunder.

  126. #132 Bullet
    9. Mai 2011

    Oh, ich hab was unterschlagen. Die NyTeknik-Artikel. Ich hab bisher allerdings nichts über die Seriosität dieses “Magazins” in Erfahrung bringen können. Daß in deren Artikeln über dieses Thema allerdings so laut gejubelt wird, find ich seltsam.

  127. #133 Hans
    9. Mai 2011

    @ Bullet

    Hättest du ca. 1. Minute recherchiert, wäre dir aufgefallen, dass Steorn ihre OEDS nicht an jedermann verkauft. Man muss sich dafür bewerben und gewisse Qualitätsanforderungen erfüllen. Kurz gesagt: Die technischen Voraussetzungen, die Steorn vorgibt, erfüllen wahrscheinlich nur Universitäten.
    Oder hast du ein Oszilloskop für mehrere tausend Euro daheim stehen?
    Ich nicht…

    Die Videos sind von März … jetzt ist Mai

    Der iatalienische Fernsehbericht wurde im Mai ausgestrahlt und der letzte Ny Teknik Test ist vom 28. April.

    Oh, ich hab was unterschlagen.Die NyTeknik-Artikel. Ich hab bisher allerdings nichts über die Seriosität dieses “Magazins” in Erfahrung bringen können.

    Vielleicht bringst du ja was über die Seriosität von Hanno Essén, Sven Kullander, Mats Lewan, Giuseppe Levi und David Bianchini in Erfahrung?
    Das sind jene Personen, die den E-Cat (offiziell) getestet haben.

    In dem italienischen Fernsehbericht (RaiNews24) sagt Alexandros Xanthoulis von Defkalion:
    “We have the final product in our hands, not the experimental one, exactly the one that we are going to produce. It works excellent.”

  128. #134 Bullet
    9. Mai 2011

    Ah, Defkalion.
    Die Unauffindbaren.
    Die, die auf ihrer Homepage “www.defkalion-energy.com” schreiben:

    For official communication and information regarding the Andrea Rossi Energy Catalyzer, please visit:
    http://www.defkalion-energy.com or http://www.journal-of-nuclear-physics.com

    und die Rossi nicht kennen.
    Warum versuchst du eigentlich immer wieder, uns längst in den Müll geworfenen Mist unterzujubeln?

  129. #135 Hans
    9. Mai 2011

    und die Rossi nicht kennen.
    Warum versuchst du eigentlich immer wieder, uns längst in den Müll geworfenen Mist unterzujubeln?

    Gehört Realitätsverweigerung eigentlich zu deinen Hobbys?
    Gib zu, das meinst du doch nicht ernst, oder?

    Wem glaubst du mehr, irgendeinen “Mist”, den irgendwer in irgendeinem Forum schreibt oder Alexandros Xanthoulis und David C. Aurel von Defkalion, der von einem italienischen Fernsehsender interviewt wurde?

    Schön langsam aber sicher mehren sich die Berichte darüber.

  130. #136 Bullet
    9. Mai 2011

    Alexandros Xanthoulis und David C. Aurel von Defkalion

    Zeig mir doch mal auf der Defkalion-Seite, wo da steht, daß die von dir genannten Herren überhaupt von Defkalion sind.

  131. #137 Hans
    9. Mai 2011

    @ Bullet

    Die Defkalion-Seite ist doch wohl offensichtlich noch eine Baustelle.
    Sobald das Kraftwerk steht und die E-Cat Produktion angelaufen ist, kannst du davon ausgehen, dass sich auch das Erscheinungsbild der Seite nochmals ändern wird.

    Willst du RaiNews24 etwa unterstellen, dass sie mit zwei Phantomen/Schauspielern gesprochen haben?
    Und dem anonymen Foreneintrag vertraust du scheinbar blind…..

    Und ich dachte immer, ich habe einen Hang zu “Verschwörungstheorien”. ;)

  132. #138 Chris
    9. Mai 2011

    Hallo,

    Oder hast du ein Oszilloskop für mehrere tausend Euro daheim stehen?
    Ich nicht…

    Hier findest ud eine Liste älterer Messgeäte
    Da sind Geräte bei die durchaus zur Überprüfung des Steorn-Gerätes reichen. Findet man alles gebraucht, für ambitionierte Hobbywissenschaftler oder Bastler auch noch bezahlbar. Weltweit gucken lohnt sich.
    Man muss nur noch mit umgehen können und wissen was man messen will. ;-)

    In meinen Augen aber gehts dabei ja nur darum, schnelle und einfache Überprüfungen der Geschichte zu verhindern…

    Sobald das Kraftwerk steht und die E-Cat Produktion angelaufen ist, kannst du davon ausgehen, dass sich auch das Erscheinungsbild der Seite nochmals ändern wird.

    Sollte man nicht vorher Werbung machen? Auch um nicht auf halbem Weg aus Geldmangel stecken zu bleiben, aber es geht ja nicht um Geld…

  133. #139 walim
    9. Mai 2011

    Sobald das Kraftwerk steht und die E-Cat Produktion angelaufen ist, kannst du davon ausgehen, dass sich auch das Erscheinungsbild der Seite nochmals ändern wird.

    Da hast Du sicher recht. Du darfst niemals die Hoffnung verlieren und Dich nicht beirren lassen in Deinem offensichtlich unverbrüchlichen Glauben an das Wunderbare.
    Das ist sehr schön, wenn auch ein bisschen komisch.
    Du musst unbedingt jede diesbezügliche Meldung hier zur Kenntnis bringen. Sonst würde ja nie einer was erfahren von diesen schönen Meldungen von diesen möglichen Fortstschritten.

  134. #140 Hans
    9. Mai 2011

    @ Chris

    Danke für den Link, aber ein 4-Kanal Oszi mit mind. 200 MHz Bandbreite ist mir selbst gebraucht noch zu teuer.

    @ Walim

    Stimmt, mein Glaube an die sog. “Freie Energie” ist unverbrüchlich – na und?
    Die Indizien, die mich in meinem Glauben bestärken, werden praktisch täglich mehr.
    Aber du hast vollkommen recht, es macht wenig Sinn darüber zu diskutieren, solange es keine eindeutigen Beweise gibt.
    Also keine Sorge, ich werde nicht mehr jede Meldung hier reinstellen.

  135. #141 Chris
    10. Mai 2011

    Hey,
    4 Kanal mit 200MHz gibts bei Agilent für 3,5k€ neu, erfüllt alle Steorn Anforderungen, nur eine Spitze muss nachgekauft werden.
    Gebraucht, überprüft, repariert und kalibriert gibts für das Geld und weniger, sehr gutes F&E Gerät.

    Das braucht man natürlich nicht um den Orbo zu testen, das ist ja keine Hochfrequenzmaschine und bei den postulierten Wirkungsgraden muss man eigentlich auch nicht mit der Lupe suchen…
    Naja, so hat man schon mal die NF Bastler wie mich ausgeschlossen keine schlechte Taktik, nebenbei täuscht man Seriösität und Professionalität vor indem man nur Menschen mit den besten Geräten dranlässt…

  136. #142 Bullet
    10. Mai 2011

    @Hans:

    Danke für den Link, aber ein 4-Kanal Oszi mit mind. 200 MHz Bandbreite ist mir selbst gebraucht noch zu teuer.

    Daran hättest du vielleicht vorher denken sollen.

  137. #143 Hans
    10. Mai 2011

    @ Bullet

    Als Steorn die Ankündigung zu ihren OEDS machte, gab es noch keine Informationen zu den technischen Voraussetzungen für den Test solcher Geräte.

  138. #144 Helmut E.
    11. Mai 2011

    @Hans
    Ich schlage vor, wir warten einfach mal, was bis Oktober passiert. Und weil noch so viel Zeit ist, kannst du dir bis dahin folgendes durch den Kopf gehen lassen:

    Was passiert, wenn bis Oktober nichts passiert? Oder schlimmer: wie reagierst du, wenn bis sich bis Oktober rausstellt, dass alles nur Betrug war? Wird das dein Weltbild verändern? Oder wirst du das negative Erlebnis verdrängen, als Einzelfall verbuchen oder mit Verschwörungstheorien begründen? Um danach der nächsten zwielichtigen Firma hinterher zu dackeln – weil DIE sind dann nämlich wirklich (und diesmal wirklich wirklich!) seriös.

  139. #145 Hans
    11. Mai 2011

    Ich schlage vor, wir warten einfach mal, was bis Oktober passiert.

    Guter Vorschlag. :)

    Was passiert, wenn bis Oktober nichts passiert?

    Keine Ahnung, das sage ich dir dann im Oktober.
    Es ist sogar sehr wahrscheinlich, dass sich der Zeitplan verschieben wird.
    Auch wenn ich davon überzeugt bin, dass Rossi und sein Team so wirklich wirklich seriös sind.
    Rossi ist “lediglich” der erste, dem es scheinbar gelungen ist, die Ergebnisse aus dem Labor in eine marktfähige Technologie umzusetzen.
    Und weitere werden folgen…
    Ganz ohne Verschwörungstheorien. ;)

  140. #146 Hans
    11. Mai 2011

    Sorry, mein Fehler.
    Ich sollte wohl öfter die Kommentarvorschau verwenden.

    Ich schlage vor, wir warten einfach mal, was bis Oktober passiert.

    Guter Vorschlag. :)

    Was passiert, wenn bis Oktober nichts passiert?

    Keine Ahnung, das sage ich dir dann im Oktober.
    Es ist sogar sehr wahrscheinlich, dass sich der Zeitplan verschieben wird.
    Auch wenn ich davon überzeugt bin, dass Rossi und sein Team so wirklich wirklich seriös sind.
    Rossi ist “lediglich” der erste, dem es scheinbar gelungen ist, die Ergebnisse aus dem Labor in eine marktfähige Technologie umzusetzen.
    Und weitere werden folgen…
    Ganz ohne Verschwörungstheorien. ;)

  141. #147 Thomas J
    11. Mai 2011

    @Hans

    Es ist noch nie etwa spassiert… bist du sooooo lernresistent??

  142. #148 s.s.t.
    12. Mai 2011

    Öktober? Welches Jahr? Welches Jahrhundert?

  143. #149 Hans
    12. Mai 2011

    @ Thomas J

    Es ist noch nie etwa spassiert… bist du sooooo lernresistent??

    Der E-Cat wurde dreimal unabhängig getestet – jedes Mal mit dem gleichen Ergebnis:
    Es wird Überschusshitze produziert.
    http://newenergytimes.com/v2/sr/RossiECat/docs/2010Levi-Report-RossiDemo.pdf
    http://newenergytimes.com/v2/sr/RossiECat/docs/2011Essen-Kullander3April.pdf
    http://www.nyteknik.se/incoming/article3166569.ece/BINARY/Report+test+of+E-cat+28+April+2011.pdf

    Gegenfrage: Bist du soooooo realitätsresistent?

    @ s.s.t.
    Irgendwann in diesem Jahrhundert.

  144. #150 Helmut E.
    12. Mai 2011

    @Hans

    Du verlinkst Dateien von einer Seite namens “newenergytimes” und erwartest, dass sie hier irgendjemand liest? Das ist in etwa so als wenn ein Pfarrer mir erklärt, dass in der Bibel nur die Wahrheit steht weil an einer Stelle der Bibel steht, dass in der Bibel nur die Wahrheit steht.

    Egal, du hast deinen Glauben nicht über rationale Argumente erlangt also wird dich auch kein rationales Argument davon abbringen können. :-)
    Also lassen wir einfach die Zeit für uns arbeiten. Aber bitte überleg dir vorher eine Antwort auf meine Frage. Es muss ja nicht unbedingt der 1. Oktober als Stichtag herhalten. Definiere für dich Bedingungen, ab wann du von deinem Glauben abfällst. Ab wann sind die Ausreden nicht mehr glaubhaft? Wie lange dürfen deine seriösen Unternehmen ihre Termine verschieben? Bis 2015? Bis 2020? Ab wann wirst du davon ausgehen, dass diese “Technologie” sich vielleicht deshalb nicht durchgesetzt hat weil sie nicht funktioniert?

    PS: ich habe mir einen deiner links angesehen und bin beeindruckt. Diese Maschine produziert angeblich einen Überschuss von fast 7kWH. Ein Nachweis in dieser Größenordnung sollte ein Kinderspiel sein. Warum wartet man damit bis Oktober? Herr Rossi soll das Ding in eine leere Scheune ohne Stromanschluss stellen, 2 Waschmaschinen anschliessen und einschalten. Wenn sie in 1 Monat noch laufen, steht die gesamte Industrie bei ihm Schlange und überschüttet ihn mit Geldern. Dann kann er sich auch eine neue Webseite leisten. ;-)

  145. #151 Hans
    12. Mai 2011

    @ Helmut E

    Also der Bibel-Vergleich hinkt meines Erachtens ein bisschen.
    Nur weil ich die Dateien von einer Seite (vielleicht sind sie ja auch noch woanders verlinkt, aber ich war jetzt zu faul zu suchen) verlinkt habe, die deiner Meinung evtl. “suspekt” ist, heißt das noch lange nicht, dass die Leute, die die Tests durchgeführt haben, ebenfalls “suspekt” sind.

    Giuseppe Levi:
    http://www.unibo.it/SitoWebDocente/default.htm?UPN=giuseppe.levi%40unibo.it

    Sven Kullander:
    http://www.fysast.uu.se/ges/sven-kullander

    Hanno Essén:
    http://www.mech.kth.se/~hanno/

    Mats Lewan:
    http://se.linkedin.com/in/matslewan

    Ich werde meine Meinung erst dann ändern, wenn die Beteiligten der jeweiligen Firmen (Steorn, Rossi et al., usw.) wegen Betrugs hinter Gittern sitzen.

  146. #152 Bullet
    12. Mai 2011

    @Hans:

    Ich werde meine Meinung erst dann ändern, wenn die Beteiligten der jeweiligen Firmen (Steorn, Rossi et al., usw.) wegen Betrugs hinter Gittern sitzen.

    Das ist doch ein schöner Satz. Damit sagst du, daß ein Verfahrensfehler, der dafür sorgt, daß sich diese Leute nicht in den Knast setzen müssen (sondern z.B: mit einer Millionen-Geldstrafe davonkommen), dir reicht, um deine Meinung nicht ändern zu müssen. Gleiches gilt für Verurteilung wegen eines Deliktes, das nicht “Betrug” heißt”, weil es in der Jurabranche noch schöne andere Namen fürs gleiche Kind gibt.
    Ja, so hab ich mir das vorgestellt.

  147. #153 Niels
    12. Mai 2011

    Blöde Frage von jemand, der vorher noch nie von ORBO gehört und auch nur die letzten Kommentare gelesen hat:
    Warum braucht man Messgeräte, die sich nur eine Uni leisten kann, um ein Perpetuum Mobile erster Art zu testen?
    Reicht da nicht eine Glühbirne und fertig?

  148. #154 Hans
    12. Mai 2011

    @ Bullet

    Ja sorry Bullet, wenn ich dir das zu unpräzise formuliert habe – ich bin kein Jurist.
    Ich glaube, jeder versteht was ich meine, nur du anscheinend nicht.

    Wenn diese Leute verurteilt werden (ob das jetzt eine Geld- oder Gefängnisstrafe ist, das Delikt Betrug oder anders lautet, ist egal), werde ich meine Meinung ändern.
    Zufrieden?

  149. #155 Bullet
    12. Mai 2011

    Irrtum. Ich verstehe, was du sagst. Das Problem ist nur, daß du dich daran klammerst, deine Meinung eben nicht ändern zu müssen. Und wenn es so weit ist, würdest du dich genau so rausreden. Erinnerst du dich? Du hattest versprochen, ein Meßgerät zu kaufen, mittels dessen man die überragende Beweislage zugunsten des ersten in der Geschichte der Menschheit wider alle physikalischen Gesetze gebauten Perpetuum Mobiles nachvollziehen kann. Als ich dich daran erinnerte, wolltest du plötzlich nichts mehr davon wissen, weil es dir zu teuer war. (Was für eine Überraschung, übrigens. Eine Hürde, eine Hürde! Wer konnte DAS voraussehen???) Und heultest rum, ich würde “vom Thema ablenken wollen”. Ach ja: dieses Thema wolltest du auch noch klammheimlich in Richtung “kalte Fusion funktioniert” ändern.
    Und ich soll nicht davon ausgehen, daß du dich wieder windest? Haha.

  150. #156 Hans
    12. Mai 2011

    Bullet, ich habe echt keine Lust mehr, hier mit dir weiter zu streiten.
    Warten wir doch einfach mal ab, ob diese Leute verklagt werden.

    Um eines klarzustellen, ich habe in meinem Rahmen versucht herauszufinden, ob es sich im Fall Steorn um Betrüger handelt oder nicht. Ich habe einen Physikprofessor gefragt, ob er bereit wäre, so ein Gerät auf seiner Uni testen zu lassen (ich wäre selbstverständlich für die Kosten des Geräts aufgekommen) und er hat – welch Überraschung – abgelehnt.
    Im Fall Steorn geht es um Millionenbeträge (ca. 15 Mio. €) – sind also keine Peanuts mehr. Es sind schon Leute für weniger gesessen.
    Trotzdem pumpen die Investoren scheinbar munter weiter Geld in dieses Unternehmen rein.

    Also, mach dir mal bitte keine Sorgen, wenn es ein Betrug ist, dann kommt der ans Licht und die Verantwortlichen werden dafür die Konsequenzen tragen müssen.

  151. #157 Helmut E.
    12. Mai 2011

    @Hans
    Scharlatane und Verurteilungen… das ist so eine Sache. Betrug bedingt einen Vorsatz, und so weit ich weiss muss den der Kläger nachweisen. D.h. wenn dein Herr Rossi behauptet, er hätte selbst ganz fest an seine Wundermaschine geglaubt, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass man ihm nicht das Gegenteil beweisen kann und er somit einer Verurteilung entgeht (die er nach moralischen Maßstäben zweifelsfrei verdient hätte).

    Astrologen werden auch nicht verurteilt. Ist deshalb die Astrologie nachgewiesen? Warum ziehst du nicht objektivere Beurteilungskriterien heran? Z.B. ob die Maschine tatsächlich funktioniert?

  152. #158 Hans
    12. Mai 2011

    Astrologen werden auch nicht verurteilt.

    Astrologen erschwindeln aber auch keine Millionenbeträge von irgendwelchen Investoren.

    Im Fall von Rossi sind gerade 200 Mio. Dollar an Investitionen im Gespräch.

    Das ist dann doch eine ganz andere Dimension als bei den Astrologen.
    Ich glaube auch nicht, dass vor einem Gericht dann die Ausrede gelten würde:
    “Ja, aber ich habe geglaubt es funktioniert.”

  153. #159 rolak
    12. Mai 2011

    Die juristische Definition von ‘Betrug’ ist unabhängig von der Schadenssumme, das sollte Dir jedweger Anwalt bestätigen können.
    Aber abgesehen von der Durchschaubarkeit ein netter Versuch sich zu drücken, inkl Glaubensbekenntnis…

  154. #160 s.s.t.
    12. Mai 2011

    @Hans

    Astrologen erschwindeln aber auch keine Millionenbeträge von irgendwelchen Investoren.

    In der Masse schon.

    Siehe hierzu auch die Rechtssprechung des BGH, mit dem Tenor: Astrologie etc. ist Blödsinn, aber jeder ist seiner Dummheit sein eigener Schmied.

    Die Strafbarkeit eines Deliktes ist grundsätzlich keine Frage der Di,mension, in den entsprechenden Gesetzen werden keine Untergrenzen genannt. Ob ich Jemanden um 100 € oder um eine Mio. besch… spielt erst einmal keine Rolle.

  155. #161 Ulrich Berger
    12. Mai 2011

    @ Niels:

    Im Prinzip reicht beim PM erster Art die Glühbirne, und genau das versuchen die Steorn-Scharlatane beim ORBO mit vielen Ausflüchten seit Jahren zu umgehen. Beim E-Cat von Rossi ist das etwas schwieriger mit dem Nachweis – das ist aber auch kein angebliches PM erster Art. Der E-Cat ist im Vergleich zum ORBO beinahe seriös (was nicht heißt, dass ich großes Vertrauen in ihn setze).

  156. #162 Hans
    12. Mai 2011

    @ rolak & s.s.t.

    Moment, ihr wollt mir doch hier jetzt nicht einreden, dass jemand, der Investoren um mehrere Millionen erleichtert hat, in unserem Rechtssystem ungeschoren davonkommen kann?

    Außerdem wäre der Tatbestand des vorsätzlichen Betruges bei Rossi auf jeden Fall gegeben, da er seinen E-Cat ja von anderen Leuten testen ließ und die scheinbar zu blöd waren, seine Uri Geller Show auffliegen zu lassen.
    Also muss er entweder unter Vorsatz betrogen haben oder es stimmt tatsächlich was er sagt.

  157. #163 HaDi
    12. Mai 2011

    Fllt denn bei Rossi niemand auf, dass die inzw. drei Vorführungen vor neutralen Beobachtern immer in Bologna stattfanden, immer in der Universität, welche Rossi mit einer halben Million Euro bezahlt hat?

    Vor hundert Jahren gelang John Keely schon so ein Husarenstück. Er führte auch Wundermaschinen ohne Energiezufuhr vor, keiner konnte sich deren Funktionsweise erklären. Nach seinem Tod untersuchte man dann sein Labor, die Wände und Böden waren voller versteckter Hydraulik- und Druckluftanlagen.

  158. #164 Ulrich Berger
    12. Mai 2011

    @ Hans:

    Es gibt drei Möglichkeiten: (a) bewusste Täuschung, (b) unbewusste Täuschung infolge von Selbsttäuschung, (c) reales Phänomen. Nur (a) wäre Betrug. Derzeit halte ich die Wahrscheinlichkeit für [(a) oder (b)] für höher als die für (c), aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren wenn das Werkl einmal durchgehend rennt und Strom produziert.

  159. #165 rolak
    12. Mai 2011

    ihr wollt mir doch hier jetzt nicht einreden, dass jemand, der Investoren um mehrere Millionen erleichtert hat, in unserem Rechtssystem ungeschoren davonkommen kann?

    Aber sicher doch. Jedoch ist ‘erleichtert’ neutral und umfaßt alle Fälle, erst ‘erschwindelt’ (als Analogon zu ‘Betrug’) wäre vorsätzlich und somit justiziabel. Wer Blödsinn erzählt weil er ihn glaubt ist nicht verantwortlich für die Idiotie der anderen die bereit sind dafür Geld zu zahlen. Deswegen nennt sich so etwas ja auch Risikokapital.

  160. #166 Hans
    12. Mai 2011

    @ HaDi

    Vielleicht ist ja der Fall von Rossi analog zu Keely.
    Abwarten.

    @ Ulrich Berger

    Möglichkeit (b) halte ich persönlich für die unwahrscheinlichste.
    Die Leute, die seine Geräte getestet haben, sind ja keine Vollpfosten.
    Die müssten dann alle an derselben Selbsttäuschung leiden wie Rossi.
    Für mich kommt also nur Möglichkeit (a) oder (c) infrage.

  161. #167 Hans
    17. Oktober 2011

    Wir haben mittlerweile Oktober – wen die Ereignisse rund um Rossi & Co interessieren, kann unter anderem eine Zusammenfassung hier, hier und hier nachlesen.

  162. #168 Dete
    17. Oktober 2011

    @Hans
    Ja tolle Neuigkeiten, Hans.

    Ein Blogeintrag der mit

    “Falls diese Messungen bestätigt werden, könnten sie unsere Sicht auf die Physik verändern”, erläuterte CERN-Forschungsdirektor Sergio Bertolucci.
    In Anbetracht solcher Meldungen, erscheinen ähnlich revolutionäre Verkündungen ähnlich revolutionäre Verkündungen wieder in einem etwas anderen Licht.

    beginnt ist ja eine richtig seriöse Quelle, wie konnten wir das übersehen. Und ein Blogger der sich in seinem Profil mit “Global Change 2012″ Vorstellt kann ja nur seriös sein.

    Mensch Hans jetzt hast Du es uns aber gegeben!
    Und dann 3 Links und immer das selbe Blog, das unterstreicht ja nur die Autorität.

    Danke

    Gruß Dete

  163. #169 Hans
    17. Oktober 2011

    Hi Dete,

    1. Der Blog ist von mir.
    2. Wollte ich “es Euch nicht geben”, sondern lediglich darauf aufmerksam machen.
    3. Ob du den Namen für seriös oder unseriös hältst, ist mir auch ziemlich egal.
    2012 wird unser (Schuld-) Geldsystem endgültig implodieren – soviel steht fest.
    Aber nicht weil ich so ein toller Prophet oder Maya-Fan bin – im Gegenteil – das hat was mit Mathematik zu tun (und nichts mit dem Maya-Kalender, Verschwörung, Spekulation oder Schwarzmalerei).
    Daher der Name.

    lg Hans

  164. #170 Dete
    18. Oktober 2011

    @Hans

    Zu 1. Also Volltreffer

    Zu 2. “sondern lediglich darauf aufmerksam machen” ist immer cool, conrebbi?

    zu 3. Das könnte aber auch schon früher als 2012 sein, Ende 2011 oder später z.B 2015,2016 oder 2049. Warum also 2012? Das lässt Dich unserios und als “2012″ Mitläufer aussehen.

    Zum Schluss, warum glaubst Du, uns, auf Missstände unserer Wirtschaft Aufmerksam machen zu müssen, und wenn, warum mit “freier Energie”? Freie Energie (in Deinem Verständniss) gibt es nicht. Außer Du baust Dir deine eigene Windkraftanlage, wie in den Pionierzeiten der USA, für deine eigene Farm.
    Glaubst Du wirklich eine entdeckte Nullpunkt-Energie oder ein funktionierender Reaktor für kalte Fussion wäre “Frei”?
    Ich teile sogar Deine Meinung über das Wirtschaftssystem oder Nationalstaten.Aber 2012?

    Schau mal wie das Romische Reich unterging und was es überlassen hat. Es waren Warlords wie heute in großen Teilen Afrikas. Der Zusammenbruch eines globalen Wirtschaftssystems ist mit Sicherheit nicht Lustig! Und wer darunter Leiden wird ist klar. Du und ich und noch viele andere arme Schweine.

    So muß ins Bett jetzt, weiteres Morgen.

    Gruß Dete

  165. #171 Hans
    18. Oktober 2011

    @ Dete

    Conrebbi?
    Nö, das hab ich mir selbst ausgedacht.

    Ich teile sogar Deine Meinung über das Wirtschaftssystem oder Nationalstaten.

    Das freut mich. :)

    Aber 2012?

    Ich gehe lediglich davon aus, dass 2012 unser Geldsystem massiv reformiert werden muss (à la Währungsreform) oder es zu einem Kollaps des kompletten Wirtschaftssystems kommen wird (wogegen die Weltwirtschaftskrise aus den 30er Jahren wie ein Kindergeburtstag aussehen wird).
    Dass das nicht lustig wird, weiß ich auch – darum versuche ich mich ja jetzt schon für Lösungen einzusetzen.
    Ich gehe nicht davon aus, dass 2012 plötzlich das Geld abgeschafft wird – diese Illusionen mache ich mir nicht. Dazu brauch es wahrscheinlich noch ein paar Jahrzehnte an Überzeugungs- und Aufklärungsarbeit und viele kleine Reformen als Zwischenschritte.
    Aber es wird eines Tages kommen – das ist meines Erachtens lediglich der nächste logische Schritt in der menschlichen Evolution. Ich gehe nicht davon aus, dass es in 100 oder 200 Jahren noch Geld als “Schmiermittel” der Wirtschaft geben wird. ;)

    Bezüglich “Freier Energie”:
    Wenn die sog. Nullpunktenergie (oder wie auch immer man sie bezeichnen möchte) real sein sollte – wovon ich ausgehe – werden die Maschinen (solange wir noch eine geldbasierte Wirtschaft haben) selbstverständlich was kosten.
    Aber einmal gekauft, wären danach die Folgekosten verschwindend klein (also quasi “frei”).
    Beispiel Rossis Fusionsreaktor (wobei das wahrscheinlich nichts mit “Nullpunktenergie” zu tun hat):
    Der E-Cat soll pro kW ca. 1000 Dollar kosten, danach wären die Betriebskosten so eines Gerätes praktisch null.
    Mit 100 Gramm Nickel soll man ein Einfamilienhaus für ein Jahr heizen können – du kannst dir selbst ausrechnen, wie viel 100 Gramm Nickel derzeit kosten.
    Das ist mit “Freier Energie” gemeint.

    Gruß Hans

  166. #172 Hans
    18. Oktober 2011

    @ Dete

    FYI

  167. #173 Bullet
    18. Oktober 2011

    Oha. Wie ich sehe, hat sich ja wirklich viel getan. Erinnert mich an das Schild in Onkel Dagoberts Geldspeicher-Thronsaal:
    Heute wird kein Geld verliehen. Doch morgen schon.

  168. #174 DvH
    10. November 2011

    andrea’s ecat ist endlich realität geworden (war sogar im fernsehn) und im blog is ruhe ?? hats euch die sprache verschlagen ?

    was ist denn aus der irischen orbo-geschichte geworden?

  169. #175 rolak
    10. November 2011

    Ja, DvH, und Geller und Däniken waren schon vor Jahrzehnten im TV. Und? Ist der Schmonzes damit auch nur ein Winzigstel wahrer?
    Erklär doch lieber mal, warum das (vorgeblich) fusionierte Kupfer dieselbe Isotopenverteilung wie natürliches hat. Falls Dir überhaupt die Problematik dieses Umstandes bewußt ist.

  170. #176 Chris
    10. November 2011

    Hey,
    in welchem Fernsehen?

  171. #177 Hans
    10. November 2011

    @ DvH
    Nix Ruhe, es kommt immer darauf an, welche Blogs man liest. ;)
    Aber du hast Recht – wenn man nicht ordentlich austeilen kann, wird hier scheinbar ganz einfach geschwiegen. :D

    Bezüglich Steorn:
    http://www.steorn.com/heating/

    @ Rolak
    Warum sollte DvH das mit dem Kupfer erklären können?
    Ist er etwa ein Partner von Rossi?
    Ah, ich verstehe, du kannst es dir nicht erklären, ergo ist es ein Fake.
    Alles klar. :)

    @ Chris

  172. #178 rolak
    10. November 2011

    @@DvH: Klar, bei den FreundenDesPerpetuumMobiles™ wird erfreut berichtet, allerdings fragte Chris nach Steorns Orbo (Antwort: Nichts), nicht nach deren Plänen für den nahenden Winter.

    @@rolak: Schon Occam hätte es deuten können. Laß mich eine Erlärung versuchen: Kennst Du diesen alten Spruch “Was ist das: Es ist ein Vogel und sieht aus wie eine Ente, schwimmt wie eine Ente, quakt wie eine Ente, gründelt wie eine Ente?”?

    @@Chris: Zugestanden, ein sinnvoller Antwortteil.

  173. #179 rolak
    10. November 2011

    (das erste ‘Chris’ hat sich eingemogelt, soll ein ‘DvH’ oder ‘er’ sein.)

  174. #180 Hans
    10. November 2011

    @ Rolak

    Bezüglich Occam:
    http://ecatnews.com/?p=1144

    Ab “unfortunately” (letzter Absatz) wirds lustig.

  175. #181 rolak
    10. November 2011

    Da wirds nicht lustig, sondern grundbescheuert, in etwa vergleichbar mit folgender Meldung auf http://www.david-copperfield.com:

    Dummerweise hätte D.C. seit Jahren sämtliche Anwesenden Zuschauer hinters Licht führen müssen um den Eindruck zu erwecken, er würde keine Tricks anwenden.

    Erkundige Dich doch mal nach dem ‘Projekt Alpha’ eines gewissen Herrn Randi und versuche vor dem nächsten Tippen vielleicht erst einmal rationales Denken.

  176. #182 Hans
    10. November 2011

    Wow, Rolak, bin beeindruckt.
    Sind das die Standard-Floskeln, die man als “seriöser” Debunker so im Repertoire haben muss?

  177. #183 Bullet
    11. November 2011

    Orbo:

    Steorn’s proprietary technology (“Orbo”) is a result of many man years of technological development using a “Victorian Science” approach. It is a technology that has been derived phenomenologically, through test, implementation and retest.

    Orbo gains energy via control of a material’s inductance and domain rotation that is a result of the creation of time variant magnetic interactions, i.e. magnetic interactions whose efficiency varies as a function of the time frame of the interaction.

    In the area of electromagnetism the existence of BH time based responses is reasonably well known. By BH time response we mean the time taken for a magnetic material to reach its magnetization value (B) after the application of a magnetizing force (H), or the time based drift of a material from its magnetization value. Sometimes referred to as ‘magnetic viscosity’, there are in fact several effects that are covered under the term magnetic viscosity.

    Both magnetic viscosity and the material permeability effects are fundamental to the production of an energy gain.

    So viele Worte – und nix gesagt. Fällt das niemandem auf?

    @Hans: welche Standard-Floskeln? Vielleicht solltest du mal deine Fanboy-Brille abnehmen. Denn eine Firma, die ein neues physikalisches Prinzip entdeckt und vermarktet (noch dazu ein so weit abseits der Erfahrungswerte liegendes), macht sich schon allein dadurch verdächtig. Dieser gesammelte “Over-Unity”-Schwachsinn von Orbo et al. läßt z.B. nämlich die Frage offen, wie man die Bereiche, aus denen man “Raumenergie” abgezogen hat, von denen unterscheidet, die noch unabgegrast sind.
    Ich hab dann mal deinen “heating”-Link durchgesehen. Uh. Eine Therme. Impressive.

    Our systems are uniquely designed to plug directly into mains supplied AC and by utilising the 50 / 60Hz line frequency we replace the large and expensive power supplies normally required for induction heaters.

    Das soll uns jetzt was sagen?

  178. #184 DvH
    11. November 2011

    bin gestern beim googeln nach Orbo/Steorns auf diesen blog gestoßen. bis mai ging hoch her, dann noch ein bißchen im oktober. steorn gibs noch, aber eigentlich ist ruhe – und die im frühling angekündigten dinge haben nicht stattgefunden. das sollte doch den einen oder anderen gläubigen zur einsicht bringen ‘war wohl nix’.
    und weil hier die einen und die anderen sich munter am austauschen waren, mein hinweis auf die ruhe zu cat – alles rein provokativ. hat ja auch gewirkt..

  179. #185 Bullet
    11. November 2011

    So ist das nun einmal, wenn man einen Zombie-Thread hochholt. :)

  180. #186 DvH
    11. November 2011

    hier ist eine zusammenfassung dessen, was ich gestern über storn ausgegraben hab:

    anfang april ’11 wurde der ceo/manager/whatever sean mccarthy ersetzt durch einen secrtary und 5 directors. die personalien der directors sind angegeben. es handelt sich um farmer, aktiv und in ruhestand, sowie betreiber einer AI-firma. nein, nicht AI = artificial intelligence, sondern AI = artificial insemination (künstliche besamung zur rinderzucht).
    ich denke, das sind rechtschaffende leute, die dem sean m. ihr geld gegeben haben und als nix bei rum kam, haben sie ihn vom acker gejagt. nun stehen sie da und können nicht vorwärts und nicht rückwärts. wenn sie es zugeben und sagen ‘wir haben unser geld in einen scharlatan investiert’, wird die ganze welt über sie lachen.
    dies wird sich mE nur rausschieben, aber nicht vermeiden lassen…

    http://www.scribd.com/doc/52869096/Steorn-B10-20110411

  181. #187 Hans
    11. November 2011

    @ Bullet

    Ich werde meine Fanboy-Brille erst abnehmen, wenn Andrea Rossi und Sean McCarthy rechtskräftig verurteilt worden sind. ;)
    Das dürfte bei den Summen, die da im Spiel sind, nicht sonderlich schwer sein – die Wahrheit wird auf jeden Fall rauskommen.

  182. #188 Bullet
    11. November 2011

    @Hans:

    wenn Andrea Rossi und Sean McCarthy rechtskräftig verurteilt worden sind. ;)
    Das dürfte bei den Summen, die da im Spiel sind, nicht sonderlich schwer sein

    Wie kommst du darauf? Für welches Delikt denn?

    die Wahrheit wird auf jeden Fall rauskommen.

    Klar, aber was hat das eine mit dem anderen zu tun?

  183. #189 Ulrich Berger
    11. November 2011

    Man sollte den e-cat und den Orbo nicht in einem Atemzug nennen. Der e-cat ist nur unplausibel, der Orbo dagegen ist unmöglich und war von Anfang an eine Lachnummer.

  184. #190 Hans
    11. November 2011

    @ Bullet

    Ähm….schwerer Betrug vielleicht?

    § 147 StGB Schwerer Betrug
    (1) Wer einen Betrug begeht, indem er zur Täuschung

    eine falsche oder verfälschte Urkunde, ein falsches, verfälschtes oder entfremdetes unbares Zahlungsmittel, falsche oder verfälschte Daten, ein anderes solches Beweismittel oder ein unrichtiges Meßgerät benützt.

    (3) Wer durch die Tat einen 50 000 Euro übersteigenden Schaden herbeiführt, ist mit Freiheitsstrafe von einem bis zu zehn Jahren zu bestrafen.

    Also zumindest nach österreichischer Rechtssprechung wäre es ziemlich eindeutig – keine Ahnung, wie es diesbezüglich in Irland oder Italien aussieht (bin kein Jurist).

  185. #191 Chris
    11. November 2011

    Hey,
    @Hans
    Meistens musst du aber beweisen das es die Leute in böser Absicht getan haben, wenn sie selbst dran glauben wars das für deine Anzeige.
    Zumindest in Deutschland funktioniert das so, deswegen kannst du auch Homöopathen und sonstige Scharlatane so gut wie nie belangen. ;-)

    Das Video ist ja klasse, es wird von unbekannten US-Firmen und dem heiligen Gral gesprochen alles schön nichtssagend und schwammig. Wär mal interessant zu erfahren wer das Video gemacht hat und/oder wo Bloomberg es eingekauft hat.

  186. #192 Hans
    11. November 2011

    @ Chris
    Hier ist die Quelle (wurde aber auch im Bloomberg-Video angegeben):
    http://ecat.com/

  187. #193 noch'n Flo
    11. November 2011

    @ Chris:

    deswegen kannst du auch Homöopathen und sonstige Scharlatane so gut wie nie belangen

    Was – ehrlich gesagt – eine Riesen-Schande ist!

  188. #194 rolak
    11. November 2011

    Tja Hans, immerhin ein Eindruck.
    Was meinst Du mit ‘Standard-Floskeln’? Den copperfield-Teil? Das ist nur die hinter dem zuvor von Dir gelieferten Querverweis (y’know, the thing with ‘unfortunately’) gelieferte Belegführung, zusammengefasst und mit geänderten Protagonisten. Erstaunlich, daß Du hier die Sinnleere sofort erfasst, während es Dir bei Rossi offensichtlich nicht gelang. A propos ‘Ablenkung’: Es gäbe da noch ein schönes Zitat:

    „Physiker sind manchmal etwas naiv, wenn es um kontrollierte Untersuchungen geht“

    Falls Du aber das mit Alpha meinst: Das habe ich meines Wissens zum allerersten Mal in einer Diskussion, Moment, nein, in einem Wortwechsel gebraucht. Doch ich lasse mich gerne widerlegen, but it’s a long way to ‘standard’.

  189. #195 rolak
    25. November 2011

    {ziemlich} Frisch von der JREF: TheAmazing on Rossi

    ..with a nice pun: ‘university of baloney’ :-)

  190. #196 Hans
    25. November 2011

    Gibt es von David Copperfield auch bereits eine Stellungnahme zu dem Thema?
    Oder von Uri Geller?
    Michael Jackson…..ach so, geht nicht mehr.

  191. #197 rolak
    26. November 2011

    Uri Geller kann doch nur seine Handvoll Standards…

    Tja Hans, da Dir das mit der Isotopenverteilung offensichtlich nichts sagt, eine kleine Hilfestellung.

    btw: In starts with a bang it ends with a crash.

  192. #198 Hans
    27. November 2011

    Na dann wirds aber schleunigst Zeit, dass Uri und rolak ihre Standards mal erweitern.

    Und btw Herr Siegel sollte einfach mal ein bisschen besser recherchieren

    No one observing these tests has ever been allowed to “look inside the Turk,” so to speak.

  193. #199 Hans
    12. Dezember 2011

    “We will all await further data before issuing judgement, right?
    If this is a hoax, it will likely be AR’s last. There was a lot of
    money spent here.

    If not, tell the Occupy Wall Street kids that we have a new way to
    keep them warm.”
    Terry Blanton

  194. #200 Hans
    14. Januar 2012

    NASA bestätigt Kalte Fusion.

    In the video published on the official website for the NASA Langley Research Center, Dr. Joseph Zawodny, Senior Research Scientist at NASA, states that the new type of nuclear reactions “has the demonstrated ability to produce excess amounts of energy, cleanly, without hazardous ionizing radiation, without producing nasty waste”.

    Gibts schon irgendwelche Kommentare von Randi, Copperfield, Geller oder gar Bullet und rolak dazu?

  195. #201 E. Berndt
    14. Januar 2012

    @Hans

    Wenn es nach dem Internet geht und seinen einschlägigen Seiten, dann ist die kalte Kernfusion so etwas einfaches, dass es eigentlich schon von jedem Gymnasiasten oder Fachschüler einer technischen Lehranstalt ohne viel Aufwand durchgeführt werden kann. Jährlich werden tausende Seiten Papier bedruckt, Kongresse abgehalten und tera hoch tera bits durch das Internet mit dieser Energiefrohbotschaft gejagt.

    Es wundert mich, dass nicht schon Sie selbst es gemacht haben, weil es doch so einfach ist. Nur die verstockten Schulphysiker sind halt zu dumm dafür und die Energiekonzerne hintertreiben die kalte Kernfusion, um nicht nicht pleite zu machen.
    Machen Sie Geschichte und fusionieren endlich, aber kalt!

  196. #202 E. Berndt
    14. Januar 2012

    @Hans

    Wenn es nach dem Internet geht und seinen einschlägigen Seiten, dann ist die kalte Kernfusion so etwas einfaches, dass es eigentlich schon von jedem Gymnasiasten oder Fachschüler einer technischen Lehranstalt ohne viel Aufwand durchgeführt werden kann. Jährlich werden tausende Seiten Papier bedruckt, Kongresse abgehalten und tera hoch tera bits durch das Internet mit dieser Energiefrohbotschaft gejagt.

    Es wundert mich, dass nicht schon Sie selbst es gemacht haben, weil es doch so einfach ist. Nur die verstockten Schulphysiker sind halt zu dumm dafür und die Energiekonzerne hintertreiben die kalte Kernfusion, um nicht nicht pleite zu machen.
    Machen Sie Geschichte und fusionieren endlich, aber kalt!

  197. #203 Hans
    14. Januar 2012

    @E. Berndt

    Wo wird behauptet, dass so eine Reaktion einfach zu bewerkstelligen wäre?
    Rossi selbst hat gesagt, er habe à la Edison mehrere Jahre und tausende Versuche für den richtigen Katalysator, der nach wie vor Rossis großes Geheimnis ist, gebraucht.

  198. #206 Hans
    14. Januar 2012

    @E. Benrdt

    Schön, und was wollen Sie mir mit diesem Artikel jetzt sagen?

    Olson’s apparatus won’t work for generating commercial power because it takes more energy to run than it produces.

  199. #207 E. Berndt
    14. Januar 2012

    @Hans
    Genau das und nicht mehr!

  200. #208 E. Berndt
    14. Januar 2012

    @Hans
    Genau das und nicht mehr!

  201. #209 Hans
    14. Januar 2012

    @E. Berndt

    Scheinbar ist die Message, die ich vorher gepostet habe, noch nicht so ganz angekommen.
    Aber ich poste es glatt nochmal für Sie:

    Dr. Joseph Zawodny, Senior Research Scientist at NASA, states that the new type of nuclear reactions “has the demonstrated ability to produce excess amounts of energy, cleanly, without hazardous ionizing radiation, without producing nasty waste”.

    Gerne arbeite ich auch die Unterschiede zu dem von Ihnen verlinkten Artikel für Sie aus. ;)

    NASA ≠ high school
    excess amounts of energy ≠ more energy to run than it produces

  202. #210 rolak
    15. Januar 2012

    Tja Hans, dann ist das Fehlen jedwegen Beleges dieser Zawodnyschen Behauptung wohl ein lästiger Fehler, der selbstverständlich aus Versehen dem neuen Praktikanten der clip-Pro­duktion passiert ist, nicht wahr?
    Nicht einmal die angeblich so grundlegend die Landschaft der Teilchenphysik verändernden Arbeiten von Widom-Larsen (bzw Widom-Larson für alle Deppenseiten) haben es in eine angemessene Publikation geschafft – das kann natürlich auf gar keinen Fall daran liegen, daß ihre Präsentationen eine Sammlung von Nichtssagendem, Galileo-Gambits und dem Output des aktuellen buzzword-Verwürflers sind. So sind z.B. “heavy mass”, “surface plasmon polariton” und “electron” durchaus sinnvolle Begriffe, deren Kombination “heavy mass surface plasmon polariton electron” allerdings nicht.

    Und wo kommt die ganze Verwirrung her? Weil die Vollpfosten der FreeEnergyFraktion und Du auch abfahren auf Textfragmente wie das hinter Deinem link zu Zawodnys Seite bei der Nasa

    Joseph M. Zawodny is a senior research scientist..

    doch einfach nicht weiterlesen wollen, wenn nichts vom Rest auch nur im Entferntesten zum Behaupteten passt

    ..in the Climate Science Branch at NASA Langley Research Center where he has worked for the past 19 years (1988). His research interests include the development and demonstration of new remote sensing techniques and technologies primarily for use in the long-term monitoring of the variability of atmospheric trace species and aerosols.

    m(

  203. #211 Hans
    15. Januar 2012

    Ja klar, rolak, Zawodny und dessen Praktikant haben einfach nur auf Kosten der NASA einen Spaß gemacht…..lol.
    Die NASA beschäftigt sich seit Jahren mit dem Thema…..aber hey, war alles nur ein Witz.

    Danke für den Lacher des Tages, rolak! :)

  204. #212 Hans
    15. Januar 2012

    btw 1988 + 19 = ?

  205. #213 rolak
    15. Januar 2012

    /1988 + 19/ Sag mal Hans, möchtest Du damit andeuten, Zawodny sei in den letzten Jahren vom Klimatologen zum Quantenphysiker mutiert, ohne daß diese aufsehenerregende Entwicklung auch nur andeutungsweise in seinem wwwPortfolio vermerkt worden wäre? Träume weiter.

    Und Dein Kommentar davor? Bringt schon wieder links zu crank-Interpretationen von Aussa­gen von Personen, die bei der NASA beschäftigt sind oder waren, bringt schon wieder das­selbe Video, bringt zum Belegen der jahrelangen NASA-Forschung eine slideshow von letz­tem Jahr, in der –mit allerbester und -günstigster Auslegung– von hypothetischen zukünf­ti­gen Möglichkeiten die Rede ist und die ältere Arbeiten referenziert, in denen von hypo­thetischen noch-zukünftigeren Möglichkeiten die Rede ist. Nichts, aber auch garnichts hinter Deinen links bringt irgendetwas zu nachprüfbaren Forschungsergebnissen.

    Und wo finden sich die slides zum bahnbrechenden Durchbruch auf dem Gebiet der Fusionsforschung? Im Bereich der Abteilung zur Weiterentwicklung der Sensorik. Na sowas aber auch…
    Der ganze Hype um die angeblichen NASA-Ergebnisse findet außerhalb der NASA-Seiten statt, dort wird (zumindest in den offiziellen Publikationen – und nein, nicht alles auf der site ist offzielle Publikation) bestenfalls von Möglichkeiten gesprochen.
    Dies ist in diesem Falle genauso wie bei den angeblichen ultragefährlichen sunflares, sich hinter der Sonne versteckenden Alienschiffen, wg Nibiru vorsätzlich abgeschal­te­ten Teleskopen, <name it>: Substanzlos. Nichts. Nada. Niente.
    Bis auf gewisse Erregungszustände in den Hirnen von Menschen – doch selbst das funk­ti­o­niert nur unter Ausschaltung der Ratio.

  206. #214 E. Berndt
    15. Januar 2012

    @rolak
    Vielen Dank für die Bearbeitung von Hans.
    Ich kann die Scharlatanerie, in Gebieten wo ich nicht so firm bin, nur an ihren wiederkehrenden Äußerlichkeiten etc. erkennen, aber ich kann mich nicht erinneren jemals daneben gelegen zu sein.
    Mich hat er auch nicht verstanden. Ironie ist Scharlatanen und Voodoowissenschaftlern fremd.

  207. #215 E. Berndt
    15. Januar 2012

    @rolak
    Vielen Dank für die Bearbeitung von Hans.
    Ich kann die Scharlatanerie, in Gebieten wo ich nicht so firm bin, nur an ihren wiederkehrenden Äußerlichkeiten etc. erkennen, aber ich kann mich nicht erinneren jemals daneben gelegen zu sein.
    Mich hat er auch nicht verstanden. Ironie ist Scharlatanen und Voodoowissenschaftlern fremd.

  208. #216 Hans
    15. Januar 2012

    @rolak
    Zawodny ist nicht zum Physiker “mutiert”, er war immer schon einer – das hättest du aber auch selbst lesen können. :O

    A graduate of Notre Dame (B.S. Physics 1980), he received a Masters (Astrogeophysics, 1982) and a Ph.D. (Astrophysical, Planetary, & Atmospheric Sciences, 1985) from the University of Colorado, Boulder. Afterward, he was an NRC post-doc at the NOAA Aeronomy Lab, also in Boulder, CO.

    Was ich damit andeuten wollte, ist, dass seine Vita auf der NASA-Homepage offensichtlich nicht mehr ganz aktuell ist.

    Und wie darf ich verstehen, dass das besagte Video zwar auf dem offiziellen “Technology Gateway” der NASA ist, aber dennoch nicht offiziell sein soll?
    War das etwa ein unüberlegter “Voodoowissenschaftsmove” von Zawodny oder gibt es evtl. bei der NASA Leute, die sich tatsächlich Gedanken über zukünftige/aussichtsreiche Energietechnologien machen?
    Vielleicht folgt ja auch in Kürze eine ausführliche Publikation (die bestenfalls auch nur ein Anfall geistiger Umnachtung sein kann), sobald Zawodny sein Patent hat.

    @E. Berndt
    Wieso reden sie dann überhaupt bei Sachen mit, wo Sie zugegebenermaßen nicht so firm sind?
    Um das profane Volk vor den bösen NASA-Scharlatanen zu schützen, die eine neue Energietechnologie propagieren? ^^
    Sie sind vielleicht ein edler Ritter…

  209. #217 rolak
    15. Januar 2012

    Lerne lesen, Hans, ganz allgemein, insbesondere aber auch hier:

    zum Physiker “mutiert”

    Es war die Rede vom Quantenphysiker. Genausowenig kannst Du Dich als Wissenden der Quantenmechanik bezeichnen, nur weil Du als Kind einen Mechanikbaukasten hattest.

    Vita … nicht mehr ganz aktuell

    Die haben derart viele ungemein wichtige Entdeckungen zu publizieren, daß sie mit derlei Nichtigkeiten gar nicht mehr nachkommen, gelle?

    sobald Zawodny sein Patent hat

    Jau, das habe ich freilich übersehen, genauso wie seit 1990 jedermann aus einem Eimer Wasser endlos viel Energie gewinnen kann, weil ja Stanley Meyer das entsprechende Patent hat. Klar, völlig klar, mea culpa.

  210. #218 Hans
    15. Januar 2012

    rolak, bitte lese du zuerst, bevor du mir eine Leseschwäche unterstellst:

    Lese 1

    Lese 2

    Lese 3

    Für jene, die es nicht lesen freut – hier nur ein paar Aussagen von Dennis Bushnell (seines Zeichens Chief Scientist bei der NASA):

    • Over 2 decades with over 100 experiments
    worldwide indicate LENR is real, much greater
    than Chemical, Transmutations, Minimal
    radiation
    • Theories since ‘06 indicate is probably weak
    interactions/ beta decay, NOT “Fusion”
    • The many Rossi demonstrations in ’11 suggest
    LENR may produce “useful” quantities of heat [up
    to 15KWs ?]……. Watts‐to‐Kilowatts also
    produced in Piantelli and Patterson Experiments

    Ach ja, die Widom-Larsen Theorie ist in einem peer-reviewed Journal (ja ich weiß, es ist nicht Nature oder Science) erschienen.
    Diese verdammten Quacksalber bei der NASA – die sollen endlich mal ihr Scharlatan-Schandmaul halten…

  211. #219 E. Berndt
    15. Januar 2012

    @Hans
    Ich rede bei Sache mit, um das profane Volk vor Phantasten wie Ihnen zu schützen. Und so viel, um zu erfassen, dass Sie vollkommen daneben liegen, verstehe ich schon.
    Und Sie dürfen mir glauben: Ich rieche den Unsinn gegen den Wind! Und ihr Unsinn stinkt gewaltig!

  212. #220 E. Berndt
    15. Januar 2012

    @Hans
    Ich rede bei Sache mit, um das profane Volk vor Phantasten wie Ihnen zu schützen. Und so viel, um zu erfassen, dass Sie vollkommen daneben liegen, verstehe ich schon.
    Und Sie dürfen mir glauben: Ich rieche den Unsinn gegen den Wind! Und ihr Unsinn stinkt gewaltig!

  213. #221 Hans
    15. Januar 2012

    @rolak
    Verstehe, Zawodny ist nur “normaler” Physiker und daher disqualifiziert ihn das jetzt völlig. :D
    Es wird immer lustiger.

  214. #222 Hans
    15. Januar 2012

    @E. Berndt
    “Mein” Unsinn?
    Ich glaube, Sie missverstehen da etwas gewaltig.
    Es könnte sich in diesem Fall höchstens um den “Unsinn” der NASA handeln, nicht um meinen.

    Zawodny Präsentation
    Nelson Präsentation
    Bushnell Präsentation

  215. #223 E. Berndt
    15. Januar 2012

    @Hans
    So lange Sie den Unsinn wohlmeindend verbreiten ist es auch ihr Unsinn!
    Sie haben doch dem Forum hier den Unsinn vorgelabert mit dem Bemühen, da könnte doch etwas dran sein. Daher gehört der Unsinn auch Ihnen.!

  216. #224 E. Berndt
    15. Januar 2012

    @Hans
    So lange Sie den Unsinn wohlmeindend verbreiten ist es auch ihr Unsinn!
    Sie haben doch dem Forum hier den Unsinn vorgelabert mit dem Bemühen, da könnte doch etwas dran sein. Daher gehört der Unsinn auch Ihnen.!

  217. #225 Hans
    15. Januar 2012

    @E. Berndt
    Offensichtlich haben Sie die verlinkten Präsentationen weder gelesen, geschweige denn verstanden. Was genau befähigt Sie also, etwas als “Unsinn” zu bezeichnen, von dem Sie selbst sagen, dass Sie keinen Tau hätten?

    Ok, das hätte ich beinahe vergessen, Sie riechen den Unsinn ja gegen den Wind!
    Stimmt, das ist ein berechtigter und sachlicher Einwand. lol

  218. #226 E. Berndt
    15. Januar 2012

    @Hans
    Busnell Präsentation?
    Können Sie das erläutern, was da Weltbewegendes gemacht wird?
    Schaut so ein Paradigmenwechsel aus?
    Das Internet als peer reviewed journal ?
    Sind Sie noch zu retten?

  219. #227 E. Berndt
    15. Januar 2012

    @Hans
    Busnell Präsentation?
    Können Sie das erläutern, was da Weltbewegendes gemacht wird?
    Schaut so ein Paradigmenwechsel aus?
    Das Internet als peer reviewed journal ?
    Sind Sie noch zu retten?

  220. #228 Hans
    15. Januar 2012

    @E. Berndt

    Schaut so ein Paradigmenwechsel aus?

    Ich weiß ja nicht welchen Maßstab Sie haben, aber für mich klingt das nach einem Paradigmenwechsel…

    • Over 2 decades with over 100 experiments worldwide indicate LENR is real, much greater than Chemical, Transmutations, Minimal radiation
    • Direct and potentially massively/ truly “game‐changing” Applications across the board to NASA Mission Areas:
    ‐ Science
    ‐ Exploration
    ‐ Aeronautics
    • BTW – LENR [also] solves Global Climate and Energy…..

    Na, klingelts?

    Das Internet als peer reviewed journal?

    Hier bitte haben Sie es auch peer-reviewed.

    BTW haben Sie die anderen Präsentationen auch schon gelesen/verstanden?

  221. #229 Barton Fink
    15. Januar 2012

    Der Punkt ist nicht das Peer Review von Herrn Bernd, sondern von den Peer-Stellen der damit befassten Wissenschaften,
    und da stinken Powerpointpräsentationen mit Links auf youtube Videos (war die erste Auswahl die ich angeklickt habe) und ein PDF eines low impact Magazins halt ab…

  222. #230 Barton Fink
    15. Januar 2012

    Pardon, es muss natürlich Berndt heissen!

  223. #231 Hans
    15. Januar 2012

    @Barton Fink
    Also wenn der Chief Scientist der Nasa sagt, LENR ist real und hat das Potenzial, das globale Klima- und Energieproblem zu lösen, finde ich es zumindest beschämend, dass das noch von keinem high impact Magazin aufgegriffen worden ist.

  224. #232 Barton Fink
    15. Januar 2012

    Und ich dachte Dr. Waleed Abdalati ist der Chief Scientist der NASA…

    Ist das jetzt beschämend?

  225. #233 Barton Fink
    15. Januar 2012

    Eines noch:
    LENR und die kalte Fusion sind meiner Erinnerung nach unterschiedliche Dinge oder?

  226. #234 rolak
    15. Januar 2012

    Nein, Barton Fink, weil es bei beiden um kalte Fusion geht, und weil beides keine Dinge, sondern rein fiktive Gedankengebäude, wenn auch von großem finanziellen Potential sind. ‘Man sagt’ halt mittlerweile nicht mehr ‘kalte Fusion’, sondern ‘LENR’, nicht mehr ‘Perpetuum Mobile’, sondern ZeroPointEnergy, nicht mehr ‘Gesundbeten’ sondern ‘integrative Medizin’ etc pp weil bei den alten bekannten Formen eben zu vielen schon klar ist, daß von Blödsinn die Rede ist und so kaum bzw schlicht weniger Cent locker zu machen sind.

    Beschämend, Hans, beschämend finde ich es, wenn auch heutzutage jemandem noch nicht klar ist, daß die Aufnahme eines papers in eine ordentliche peer-review-Zeitschrift weder vom Namen des Autors noch von seiner Brieftasche abhängig ist (also nicht wie dort) sondern schlicht vom Inhalt des papers.

  227. #235 Hans
    15. Januar 2012

    Das kam jetzt aber völlig unvorhergesehen.
    rolak stellt das Journal infrage, das die Theorie publiziert, die rolaks Weltbild infrage stellt. ;)
    Klar haben die Autoren die Leute vom Journal dort bestochen. Duh!
    Gibs zu, rolak, du bist nach wie vor ein Fan von Pippi.

  228. #236 Barton Fink
    15. Januar 2012

    Und da sind wir wieder bei meiner Anmerkung:
    Powerpoints und Publikationen in Magazinen mit keinem Impact sind halt noch a bisserl wenig…

  229. #237 E. Berndt
    15. Januar 2012

    Es ist immerdas gleiche! Je einfacher der Geist gestrickt ist, desto leichter lässt es sich glauben. Für diesen Glauben ist das Image wichtig. Es ist besonders wichtig, weil ja sonst nichts da ist. Namedroping ist bekannt. Nasa klingt ja immer gut. Die sind ja am M ond gewesen und beherrschen die Welt. Und dann fällt mir noch auf, dass die Sensationen, die Paradigmenwechsel immer mit den medienaktuellen Problemen gekoppelt sind. Soll nicht heißen, dass es keine Probleme sind, aber diese Paradigmenwechsel bennötigen immer ein zugkräftiges Attribut und dann kommt der Atomausstieg, die Klimaänderung wie das Amen im Gebet um dem Schwurbel Glaubwürdigkeit zu verpassen.
    Und zu guter letzt kommen Hans und Co. Endlich ist ihre Stunde da. Endlich werden Sie recht haben und man wird ihr Genie und ihren Weitblick erkennen.
    Es ist die Stunde der Meisterdilettanten.

  230. #238 E. Berndt
    15. Januar 2012

    Es ist immerdas gleiche! Je einfacher der Geist gestrickt ist, desto leichter lässt es sich glauben. Für diesen Glauben ist das Image wichtig. Es ist besonders wichtig, weil ja sonst nichts da ist. Namedroping ist bekannt. Nasa klingt ja immer gut. Die sind ja am M ond gewesen und beherrschen die Welt. Und dann fällt mir noch auf, dass die Sensationen, die Paradigmenwechsel immer mit den medienaktuellen Problemen gekoppelt sind. Soll nicht heißen, dass es keine Probleme sind, aber diese Paradigmenwechsel bennötigen immer ein zugkräftiges Attribut und dann kommt der Atomausstieg, die Klimaänderung wie das Amen im Gebet um dem Schwurbel Glaubwürdigkeit zu verpassen.
    Und zu guter letzt kommen Hans und Co. Endlich ist ihre Stunde da. Endlich werden Sie recht haben und man wird ihr Genie und ihren Weitblick erkennen.
    Es ist die Stunde der Meisterdilettanten.

  231. #239 Chris
    15. Januar 2012

    Hey,
    och also der Thim nebenan hat seinen Kram ja auch in ein peer reviewtes Journal bekommen und in eins mit gut Impakt. Gelegentlich kommt da also schon Crankkram rein.
    Die Cranks haben schon recht, der peer review Prozess funktioniert nicht fehlerfrei.

  232. #240 Hans
    16. Januar 2012

    Ich traue mich wetten, dass viele von denen, die heute noch “Crankkram!” schreien, innerhalb der nächsten 2 Jahre bereits ihr Haus mit dieser Crank-Technologie heizen werden. :)

  233. #241 E. Berndt
    16. Januar 2012

    @Hans
    Für sie Sehe ich nur einen Ausweg. Auf nach Tirol, der Heimat des Chefenergieexperten Johann Grander. Ihm erschien der Herr Jesus und vermachte ihm zur Heilung der ganzen Menscheit das Wasser-Wunder-Engergie-Bio-Informations-Patent kurz das Granderwassergerät!
    Für ihre Visionen ist vielleicht der Hl. Geist mehr zuständig als Herr Jesus. Sorgen Sie dafür, dass er Ihnen erscheint und Ihnen offenbart, wie so ein kleiner Heimreaktor mit einfacher Handwerkstechnik von Energiepraktikern wie Sie gebaut wird. Und nicht vergessen: Ganz wichtig: Latzhose anziehen! Nur gläubigen Latzhosenträgern erscheint der Hl.Geist!

  234. #242 E. Berndt
    16. Januar 2012

    @Hans
    Für sie Sehe ich nur einen Ausweg. Auf nach Tirol, der Heimat des Chefenergieexperten Johann Grander. Ihm erschien der Herr Jesus und vermachte ihm zur Heilung der ganzen Menscheit das Wasser-Wunder-Engergie-Bio-Informations-Patent kurz das Granderwassergerät!
    Für ihre Visionen ist vielleicht der Hl. Geist mehr zuständig als Herr Jesus. Sorgen Sie dafür, dass er Ihnen erscheint und Ihnen offenbart, wie so ein kleiner Heimreaktor mit einfacher Handwerkstechnik von Energiepraktikern wie Sie gebaut wird. Und nicht vergessen: Ganz wichtig: Latzhose anziehen! Nur gläubigen Latzhosenträgern erscheint der Hl.Geist!

  235. #243 Bullet
    16. Januar 2012

    @hans:
    Da ich ja gerufen wurde: ich hab mir das NASA-Video mal angesehen. An welcher Stelle (Minuten:Sekunden) wird davon gesprochen, daß diese Technologie existiert?
    Was dem noch am nächsten kommt, war “researchers at NASA [...] are working on …” (00:16)
    Wenn du also so vehement dagegen protestierst, eine Leseschwäche zu haben, dann kann man zu deinem Eingangssatz

    NASA bestätigt kalte Fusion

    nur sagen: du lügst. Im übrigen verlinkt man in solchen Fällen zu einer Pressemitteilung der NASA, nicht zu deiner norwegischen Lieblingszeitung, die niemand zwingen kann, keinen Quatsch zu schreiben.

    Ich hab ja nie etwas dagegen gesagt, daß die Idee, eine Fusion-light zu erfinden, nicht von Interesse wär. Allein: wenn der Mann bei 00:25 von “releases Energy by adding neutrons” spricht, dann sollte jedem klar sein, was das für einen immensen Energieaufwand bedeutet. Neutronen kippt man nicht einfach so in ein Glas, und dann paßts schon. Aber was erzähl ich hier eigentlich …

  236. #244 Hans
    16. Januar 2012

    @Bullet

    An welcher Stelle (Minuten:Sekunden) wird davon gesprochen, daß diese Technologie existiert?

    0:43
    Dr. Zawodny: “It has the demonstrated ability to produce excess amounts of energy, cleanly, without hazardous ionizing radiation, without producing nasty waste.”

    Klingt für mich nach einer existierenden Technologie, zwar noch nicht serienreif, aber im Prototypenstadium.

    Im übrigen verlinkt man in solchen Fällen zu einer Pressemitteilung der NASA, nicht zu deiner norwegischen Lieblingszeitung

    Es ist ein schwedisches Technologie-Magazin, aber egal.
    Ich habe ja beides in dem Post verlinkt – sowohl den Link zum Artikel auf Nyteknik als auch den Link zum Video auf dem Technology Gateway der Nasa (der momentan scheinbar überlastet ist).

  237. #245 noch'n Flo
    16. Januar 2012

    @ Hans:

    Ich traue mich wetten, dass viele von denen, die heute noch “Crankkram!” schreien, innerhalb der nächsten 2 Jahre bereits ihr Haus mit dieser Crank-Technologie heizen werden.

    Und ich behaupte dagegen, dass innerhalb der nächsten 2 Jahre viele Cranks ihre Häuser mit Crank-Papers heizen werden. Hmmm… streng genommen ja auch Crank-Technologie…

  238. #246 Hans
    16. Januar 2012

    Ok, jetzt dürft ihr alle mal ordentlich auf mich eindreschen:
    Zawodny relativiert das Video.

  239. #247 Bullet
    16. Januar 2012

    @Hans: na ja … komm, das war doch irgendwie vorhersehbar, oder?

    Nothing I say should ever be construed as anything other than my personal opinion. As a NASA employee I am allowed and often times encouraged to say what I think.

    Also: NASA bestätigt kalte Fusion NICHT.

    If a patent application is filed, a video may be produced to inform the general public of the nature of the invention or innovation. [...] Such is the case of the recent video on Surface Plasmon Polaritons.

    Und das hatten wir doch auch schon: Patente kann man für eine ganze Menge unmöglicher Sachen bekommen.

    When considered in aggregate I believe excess power has been demonstrated. I did not say, reliable, useful, commercially viable, or controllable. If any of those other terms were applicable I would have used them instead.

    Dem ist kaum noch was hinzuzufügen. Es ist eben nicht so einfach mit den revolutionären Erfindungen, und – das fällt irgendwie immer unter den Tisch – Euphorie stinkt immer irgendwie falsch.

    Nur so aus Neugierde: warum hast du diesen übrigens sehr interessanten Text hier verlinkt?

  240. #248 Hans
    16. Januar 2012

    @Bullet

    Nur so aus Neugierde: warum hast du diesen übrigens sehr interessanten Text hier verlinkt?

    Weil ich kein Problem habe, Fehler zuzugeben.
    Wenn ich etwas zu euphorisch dargestellt habe und es stellt sich nachher eben als übertrieben/falsch heraus, dann stehe ich auch dazu.
    Auch wenn es abgedroschen klingen mag, aber mir geht es nicht ums “recht haben” (ok, manchmal schon :D), sondern um “die Wahrheit”.

  241. #249 Bullet
    16. Januar 2012

    aber mir geht es nicht ums “recht haben”, sondern um “die Wahrheit”.

    Prinzipiell völlig okay. Nur: jetzt mußt du nur noch etwas daraus mitnehmen. Umgang mit zu unkritischen Quellen, beispielsweise. Es ist ja nicht so, daß wir hier versammelten Spaß daran hätten, dir immer wieder eins reinzuwürgen. Es fällt “uns” (*schauder* als ob wir Kommentatoren hier eine homogene Masse wären) nur immer wieder auf, daß der Grundsatz, den Mr. Zawodny selbst ja auch anspricht (“In my scientific opinion, extraordinary claims require extraordinary evidence. “), in der Realität gerade bei solchen Geschichten wie “Freibier für alle” oder ORBO ganz schnell zugunsten überlauten Jubelns mit begleitendem Rasseln physikalisch nicht haltbarer Behauptungen ganz schnell untergeht.

    Und dann zu sehen, daß sich Leute von so etwas hinters Licht führen lassen, verärgert.

  242. #250 Hans
    16. Januar 2012

    @Bullet
    Keine Sorge, wenn ich hier das nächste Mal antanze, dann nur mit etwas Handfestem. ;)

  243. #251 Bullet
    17. Januar 2012

    Dazu noch ein Gedanke: Organismen sind ihrer Natur nach nicht davon abzuhalten, Ressourcen, die sie nutzen können, zu nutzen.
    Wenn in Afrika die Kinder hungern, nutzt es nicht, den Kindern etwas zu essen zu geben, denn sie werden dann nur aufwachsen und mehr Kinder produzieren. Irgendwann ist nicht mehr genug Nahrung vorhanden, alle afrikanischen Kinder zu versorgen. Auch nicht mit einem zusätzlichen Agrarplaneten – den wir nicht haben und nicht haben werden.

    Eine auf billige Energie angewiesene Wirtschaftsstruktur wird so lange wachsen, bis die Energienachfrage in Höhen getrieben ist, in denen Enerige sich schmerzhaft verteuert. In einer solchen Situation mit “unbegrenzt verfügbarer billiger sauberer Energie” zu werben, ist dasselbe, wie dem hungernden afrikanischen Kind etwas zu essen zu geben. Denn analog zu der Bevölkerungskatastrophe läßt sich auch die Thermodynamik nicht verarschen. Jetzt kommt nämlich Jevon’s Paradoxon ins Spiel. Mehr verfügbare Energie heißt mehr Nutzung von Energie, heißt dann mehr in Betrieb befindliche technische Anlagen heißt dann aber auch mehr Abwärme – die nicht rückgewonnen werden kann. (Und heißt – natürlich – mehr Möglichkeit, Kinder aufzuziehen heißt Bevölkerungsexplosion auf die bereits bestehende Bevölkerungsexplosion obendrauf. Halleluja.)

    Dies ist eine Form von Umweltverschmutzung, der nicht begegnet werden kann außer mit Außerbetriebsetzungen. Mit Sparen. Mit Radfahren statt Auto. Und so weiter. Wir wissen das alles schon. Wer hier versucht, ein solches Pseudokonzept zu verkaufen, trifft wegen des Energiehungers, der Bequemlichkeit und des Unwillens der Leute, engere Gürtel zu tragen, auf offene Ohren und Geldbörsen. Ein ideales Pflaster für Betrüger also.

  244. #252 Hans
    17. Januar 2012

    @Bullet
    Ich kann dir nur empfehlen, dir diese Dokumentation anzusehen.
    Ich weiß, sie ist zeitaufwendig (2h41min), aber das Thema ist nun mal komplex.
    Schau sie dir an, wenn du mal Zeit hast – gerne können wir dann auch über deine Kritikpunkte sprechen, wenn du willst.

  245. #253 Bullet
    17. Januar 2012

    Ähm, Hans, sorry, aber … nee.
    Eine “Doku” als Youtube-Video… ich hab nun in den letzten Monaten so viel von Leuten gehört, die “Dokus” auf Youtube gesehen haben, daß ich eine gewisse Allergie bekommen hab.
    Hast du nicht irgendein Paper oder irgendwas vernünftiges, das du empfehlen kannst?

  246. #254 Hans
    17. Januar 2012

    Sorry Bullet, aber dann wird es schwierig, denn es handelt sich dabei um wissenschaftliches Neuland – dazu gibt es noch keine Paper (zumindest keine mir bekannten).
    Es geht um ein neues sozioökonomisches Konzept, genannt “Ressourcenbasierte Wirtschaft”.

    Wenn du es lieber in schriftlicher Form haben willst, dann gibt es hier ein paar Anlaufstellen:
    1
    2
    3

    Wenn du es lieber als Buch oder eBook haben willst (obwohl die letzten 2 Bücher eine ressourcenbasierte Wirtschaft nicht explizit ansprechen, beschreiben sie die Problematik auf die wir zusteuern trotzdem gut):
    1
    2
    3

    Aber ich kann dir versprechen, dass die Doku (auch wenn sie “nur” auf Youtube läuft), einer wissenschaftlichen Aufbereitung der Probleme, die wir momentan haben, wohl am nächsten kommt.
    Sie ist mit Abstand eine der besten/wichtigsten Dokus, die ich in den letzten Jahren gesehen habe.

  247. #255 Ulrich Berger
    17. Januar 2012

    “Wissenschaftliches Neuland”? Das ist ein kruder Mix von kommunistischen und naiven Weltverbesserungsideen ohne eine Spur von Wissenschaft drin. Ganz klar Pippi-Langstrumpf-Syndrom.

  248. #256 Hans
    17. Januar 2012

    Cool, Herr Berger, dass Sie das mal eben schnell im Vorbeigehen abwatschen.
    Sie scheinen sich richtig intensiv mit dem Konzept auseinandergesetzt zu haben – darum auch die “fundamentale Kritik” (lassen Sie mich raten, auch Sie riechen den Unsinn gegen den Wind, oder?)…..aber lassen wir das, ich habe echt keine Lust mehr, hier erneut eine Diskussion vom Zaun zu brechen.

  249. #257 E. Berndt
    18. Januar 2012

    @Hans
    Wissen sie, es gibt gute und es gibt schlechte Mechaniker. Und so ein guter Mechaniker hat ein gewisses Gespür und eine gewisse Erfahrung im Umgang mit Materialien und Motoren. Und wenn so ein geübter und erfahrener Mechaniker die Motorhaube öffnet und das Auto von unten auf der Tribüne inspiziert, dann weiß der gute Mann, ob dieses Gefährt tauglich ist oder nicht. Es wird schon bei Hinschauen bemerken, ob hier ein Fake aus Papiermache oder ein echtes Automobil.
    Ihre Erfahrungen entsprechen leider nicht dem geübten Mechaniker im Vergleich! Und Herr Prof. Berger hat vollkommen recht! Es handelt sich hier um einen zeitgeistigen Blumenstrauss aus Versprechungen, Utopien und Modeideologien. Aber es sind keine echten Blumen sondern Plastikimitate!

  250. #258 Bullet
    18. Januar 2012

    @Hans:

    Es geht um ein neues sozioökonomisches Konzept, genannt “Ressourcenbasierte Wirtschaft”.

    Das hat jetzt nur zufälligerweise etwas mit dem schon seit mindestens einem Jahr deinem Kommentatornamen hinterlegten Link zu tun, oder?
    Also … wenns kein Zufall wäre, dann könnte man das ja glatt für Eigenwerbung halten. Oder so.

  251. #259 Hans
    18. Januar 2012

    @Bullet
    Naja, Eigenwerbung würde ich ein bisschen für vermessen halten – das Konzept ist nicht auf meinem Mist gewachsen, sondern auf seinem.
    Und ja, ich bin ein Befürworter einer ressourcenbasierten Wirtschaft, da ich sie (zumindest in der Theorie) für das bessere/nachhaltigere Wirtschaftsmodell halte im Vergleich zu unserem heutigen westlichen Wirtschaftssystem (der sogenannten freien Marktwirtschaft).

    Dieses vorgeschlagene Wirtschaftsmodell wird meines Erachtens sowieso irgendwann kommen, da das einfach der nächste evolutionäre Schritt sein wird (schon allein aufgrund des technischen Fortschritts).
    Ob sie in 10 oder erst in ein paar hundert Jahren kommen wird, lässt sich schwer prognostizieren – aber sie wird kommen, davon bin ich überzeugt.

    Es wird davon abhängen, wann die Menschheit sich und die Erde als Gesamtheit (~Organismus) begreifen wird – momentan sind wir von einer derartigen Symbiose noch weit entfernt.
    Wir haben alle nötigen Ressourcen (noch!) und technischen Mittel, um für jeden Menschen auf dieser Welt die Grundbedürfnisse zu erfüllen. Dafür brauchen wir kein Geld.
    Am besten lässt sich so eine Gesellschaft mit dem Open Source Gedanken vergleichen, quasi eine “Open Source Gesellschaft”.
    Hier gibt es bereits erste Ansätze, um dieses Konzept in die Praxis umzusetzen.

    So, muss jetzt wieder die Welt retten gehen. ;)

  252. #260 Bullet
    19. Januar 2012

    @Hans:

    Dieses vorgeschlagene Wirtschaftsmodell wird meines Erachtens sowieso irgendwann kommen, da das einfach der nächste evolutionäre Schritt sein wird

    Sei bitte mit solch kühnen Prognosen angesichts der historischen Erfahrungswerte etwas vorsichtiger.

  253. #262 Hans
    19. Januar 2012

    @Bullet

    Der Kapitalismus führe nach Marx´ Ansicht in immer größere Krisen. Die sozialistische Gesellschaft wird demzufolge die kapitalistische Gesellschaft ersetzen, genauso wie die kapitalistische Gesellschaft die feudale Ordnung ersetzt habe. Der Klassenkampf ende erst in der kommunistischen Ordnung, in der der Gegensatz von Herr und Diener aufgehoben sei.

    Kann ich voll und ganz unterschreiben.

    Und wenn du Open Source Projekte wie Linux, Wikipedia, OSE usw. als “Kommunismus” bezeichnen willst……..ok, dann bin ich bekennender “Kommunist”.
    In Wahrheit hatten wir noch nie einen wahren Kommunismus im Sinne von Marx (klassenlose Gesellschaft), weder zu Zeiten der Sowjetunion noch im heutigen China.

    Wir denken leider viel zu oft in geschichtslastigen Begriffen (jeder -ismus ist Blödsinn).
    Unser jetziges Wirtschaftssystem ist in jeder Hinsicht selbstzerstörerisch. Punkt.
    Es wäre an der Zeit, sich etwas Besseres zu überlegen.
    Die RBE (Resource Based Economy) ist nur ein Vorschlag von vielen.
    Zugegeben, sie ist mein persönlicher Favorit.

  254. #263 Gustav
    19. Januar 2012

    @Hans. Ich gebe dir soweit recht, dass es keine “wahren” Kommunismus gegeben hat. Wobei zuerst einmal geklärt werden muss, welchen “wahren” Kommunismus meinst du denn? Es gibt nicht nur Marx, diese Form des Kommunismus nennt man Marxismus. Also sagen wirs mal so: Es gab noch keinen “wahren” Marxismus.

    Die Sowjetunion und Satellitenstaaten waren sicher nicht kommunistisch und auch nicht marxistisch, sie basierten genau so auf Kapitalismus, nur dass es hier ein absolut bestimmendes Monopol gab. Arbeitskraft musste ebenso verkauft werden wie im Westen. Betreffs “freie Märkte” ist leicht zu argumentieren, dass die im Westen ebenfalls nicht so frei waren wie oft behauptet, sondern oft genug von wenigen Monopolisten bestimmt wurde, in der Sowjetunion wars eben nur ein Monopolist (“die Partei”).

    Kommunismus bedeutet dagegen die Aufhebung des privaten Besitz von Produktionsmitteln (in der Sowjetunion wurde Porduktionsbesitzt nicht aufgehoben, sondern es gab einen Gesamtkapitalist, der alle Produktionsmitteln hatte) und das Prinzp “JedeR so wie er kann und jeder/m nach seinen/ihren Bedürfnissen”. Das sind mal schöne theorietsiche Worte, aber egal als Ideal ist es ja durchaus nicht verachtenswert.
    Ob zu Kommunismus nun auch eine absout egalitäre Gesellschaft gehört, da waren sich die unterschiedlichsten KommunistInnen alles andere als einig. Die einen wollten eine anarchistsiche Gesellschaft, wo jedeR gleich viele Rechte hat, die anderen wollten eine Diktatuur des Proletariats, mitsamt einer sehr strengen Hierachie, wieder andere (die frühen SozialistInnen) wollten das demokratische System umkrempeln und so die Auflösung aller Klassen bewirken (Im Parteibuch der österreichischen Sozialdemokratie steht das noch immer als Punkt drinnen!).

    Es gibt aber historische Beispiele: ganze Städte organsisierten sich während des spanischen Bürkerkriegs anarchokommunistisch bzw anarchosyndikalistisch. Teilweise wurde das Geld abgeschafft, erstaunlichersweise stieg der Wohlstand (im Krieg) und es wurde auch mehr produziert. Aber das war eben kein marxistischer Kommunismus.
    Ebenso in der Ukraine. Beide male wurde diese sehr interessanten Gesellschaftsideen von den KommunistInnen gemeuchelt (in Spanien noch bevor die Franco-Faschisten schlußendlich gewannen). Es gibt also sehr wohl funktionierende Beispiele, aber das wollen die “echten” Kommunisten nicht wahrhaben. ;-)

    Aber nun gut, dass nur wegen den “wahren” Kommunismus…

    Der Kapitalismus führe nach Marx´ Ansicht in immer größere Krisen. Die sozialistische Gesellschaft wird demzufolge die kapitalistische Gesellschaft ersetzen, genauso wie die kapitalistische Gesellschaft die feudale Ordnung ersetzt habe. Der Klassenkampf ende erst in der kommunistischen Ordnung, in der der Gegensatz von Herr und Diener aufgehoben sei.

    Kann ich voll und ganz unterschreiben.

    und

    Dieses vorgeschlagene Wirtschaftsmodell wird meines Erachtens sowieso irgendwann kommen, da das einfach der nächste evolutionäre Schritt sein wird

    Diese Sichtweise hat Popper schon in “Feinde der offenen Gesellschaft” zerpflückt. Es ist ein unzulässiger Historizismus. Als gäbe es einen vordefinierten fixen und langfristigen Plan, eine Gesellschaft von mittlerweile sieben Milliarden Menschen, die alle diesen einen Plan folgen? Wissen die von den Plan, nein, sie folgen ihm gemäß des Historizismus einfach. Ein göttlicher Masterplan, wobei den Plan der Marx hatte. Die Heilsvorstellungen sind aber ähnlich zu den der Kirche (vgl. Russell): Nach der Revolution wird alles gut.

    Das ist nicht nur Unsinn, dass ist gefährlicher Unsinn. Denn es behauptet eine Wahrheit (die Zukunft wird gut und sie wird so und so sein) und wer sich dagegen stellt, vielleicht nur kritisch hinterfragt, stellt sich gegen die Zukunft (!) stellt sich damit gegen die natürliche Ordnung. Das ist gefährlicher Nonsense.

    Marx war Hegelianer, demnach war er Anhänger eines Positivismus, wonach die die an der Macht sind Recht haben und die die in der Zukunft die Macht haben ebenfalls das Recht besitzen. Eine durch und durch gefährliche Ideologie, denn sie bedeutete, dass die MarxistInnen alle versuchten uneinegschränkt Macht zu erlangen. Lenin – als Marxist (!) (Lenisismus war ja dann die Staatsführung durch Lenin) – drehte Clausewitzs Spruch “Der Krieg ist die Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln” um und machte daraus “Die Politik ist Fortsetzung des Krieges mit anderen Mitteln”.
    Clausewitz, der preußische Offizier, ist da für mich einiges sympathischer als Lenin, der die Welt zu einem besseren Ort machen wollte (zumindestens behauptete er das).

    Da gefällt mit der Anarchokommunist Peter Kropotkin schon um einiges besser, in seinen Büchern “Eroberung des Brotes” und “Gegenseitige Hilfe” und in zahlreichen Publikationen versuchte er als Naturwissenschaftler (Geologe) die Idee des Anarchismus mit naturwissenschaftlichen Methoden (Popper würde es trial-and-error nennen) zu ergründen. Seine Theorien waren offen, er hinterfragte sie und brachte sie als zu überprüfende Theorien ein.

    Und das ist einmal ein Ansatzpunkt den ich teile, meiner Meinung werden hier wichtige Gedanken gedacht, wie es den Menschen besser gehen könnte. Kropotkin hat zum Beispiel gemeint, Anarchismus, also eine absolute (und auf unterer ebene konsulae) Basisdemokratie sei “heute” erst durch den technischen Fortschritt möglich. Er meinte damals den Telegraphen. Wäre nicht über die Jahrhunderte, wo es keine Deomokratie gab, demokratische Gedanken gedacht und versucht umzusetzen (meistens mit Misserfolg, auch das beschreibt Kropotkin schön an mittelalterliche Kommunen), gäbs heute wahrscheinlich keine Demokratie. So sollten auch solche Ideen anderer Gesellschafts arten gedacht werden, solange sie nicht zu “Feindein der offenen Gesellschaft” werden.

    Nix abgewinnen kann ich dagegen Ideologien, die einen Wahrheitsanspruch haben, die die zukunft der Gesellschaft als natürlich ansehen und alle die nicht ihren Meinungen teilen bekämpfen. Dazu gehören meiner Meinung nach Marxismus udn alles folgende (Lenismus).

    Und dazu gehört auch ein Jacque Fresco, mir reichen seine positivistischen (vgl oben) Ideen zum Holismus. Und die “ressourcenbasierte Wirtschaft” war ganz sicher nicht Frescos Idee, er bezeichnete sie vielleicht als Erster so. Seine Tiraden gegen die Finanzwirtschaft und gegen die Gier, sind auch nur allzu oft antisemitisch geprägt, da sind wir schnell beim schaffenden und raffenden Kapital. Aber kein Wunder Fresco ist Anhänger von Silvio Gesell, ein Antisemit, Eugeniker, Rassist und Sozialdarwinist. Und im übrigen und auch um zu zeigen, nach meinen ausufernden Lob für den Anarchismus ;-), dass auch bei denen Deppen zu finden sind: ein Anarchist.

  255. #264 Gustav
    19. Januar 2012

    @Bullet:

    Dazu noch ein Gedanke: Organismen sind ihrer Natur nach nicht davon abzuhalten, Ressourcen, die sie nutzen können, zu nutzen.
    Wenn in Afrika die Kinder hungern, nutzt es nicht, den Kindern etwas zu essen zu geben, denn sie werden dann nur aufwachsen und mehr Kinder produzieren. Irgendwann ist nicht mehr genug Nahrung vorhanden, alle afrikanischen Kinder zu versorgen. Auch nicht mit einem zusätzlichen Agrarplaneten – den wir nicht haben und nicht haben werden.

    Das könnte natürlich auch daran liegen, dass Europa und China im großen Stil Nahrung dort produzieren.

    Umso absurder ist es, wenn man sich die Nahrungsproduktion in Euopa ansieht. Hier werden Bauern gefördert und produziert wird in Afrika, weils dort nun mal billiger ist. Bauern werden gefördert, weil es eine sehr starke Agrarlobby gibt.

    Also ist das Hungerproblem in Afrika weniger eines der Ressourcen, sondern wie wird damit umgegangen. Es gäbe ausreichend Anbaugebiete, wobei zumindestens tatsächlich ein Landwirtschaftsproblem hat, was sich in den nächsten Jahrzehnten noch massiv verschärfen wird.

    Natürlich ist das nicht das einzige Problem was es in Afrika gibt. Aber so einfach kann man es sich nun wirklich nicht machen und sagen das ist alles nur wegen den wenigen Ressorucen und wir sollten uns nicht drum kümmern. Europa ist stark an dem Problemen in Afrika beteilgt (siehe die franzöischen/EU-Interessen in Nordafrika), siehe eben die billige Nahrungsproduktion der EU in Afrika.
    Gäbe es vergleichbare Verhältnisse wie – wir müssen gar nicht Westeuropa hernehmen – aber zum Beispiel wie in Südafrika und würden afrikanische Staaten Nahrung ausschließlich für sich selbst produzieren, dann müsste niemand in Afrika hungern (zumindestens nciht mehr als Südafrika).

    Auch ist das Problem leicht zu lösen. Es ist ja nciht so, dass die Menschen dort ncihts essen, das Problem ist das sie zu wenig essen. Es gibt heute Hochkonzentrierte Kohlenhydratpasen, die gut verteilt jeden Hunger elimineiren würden (die anderen Nährstoffe kommen von der niormalen Nahrung, wie geschrieben, die kochen ja slebst dort, ist ja nicht so als hungern die nur). Die sind billigst herzustellen und lösten schon in etlichen Ländenr das Hungerproblem fast komplett.

  256. #265 Gustav
    19. Januar 2012

    Sorry, ist da ist was mit der Formatierung falsch gelaufen – besser gesagt, ich hab was falsch gemacht dabei. ;-) (erster Absatz ist von Bullet)

  257. #266 Hans
    19. Januar 2012

    Ui, na da hab ich was losgetreten.
    Danke für die Geschichtsstunde, Gustav! ;)

    …Peter Kropotkin…
    Seine Theorien waren offen, er hinterfragte sie und brachte sie als zu überprüfende Theorien ein.
    Und das ist einmal ein Ansatzpunkt den ich teile, meiner Meinung werden hier wichtige Gedanken gedacht, wie es den Menschen besser gehen könnte.

    Und genau darum geht es bei einer RBE – die wissenschaftliche Methode (und nicht irgendwelche Meinungen aka Politik) soll zur Lösung gesellschaftlicher Probleme angewandt werden.
    Wird alles hier erklärt oder hier, wenn du es ausführlicher haben willst.

  258. #267 Gustav
    19. Januar 2012

    @Hans: Jede Aussage, jede Theorie ist nur eine Meinung, ist Ideologie und Vorurteilswissen – auch wissenschaftliche Aussagen und Theorien sind nichts anderes.
    Das besondere an wissensschaftlichen Aussagen ist aber, dass eine Methode gefunden wurde, diese Aussagen zu hinterfragen, zu widerlegen und dadurch Negativeswissen zu schaffen. Das ist kein Minuswissen (;-)), sondern Wissen das Theorien falsch sind und neue her müssen. Die einzige Möglichkeit für Fortschritt – trial-and-error. Aber Falsifikation ist auch nicht _die_ wissenschaftliche Methode, es gibt nicht _die_ wissenschaftliche Methode (vgl. Popper).

    Und was bitte ist deine Propaganda für eine Änderung des Wirtschaftssystems, sonst anderes als Politik? Nur weil hier behauptet wird, dass es sich bei RBE um eine wissenschaftliche Methode handelt, ist es deswegen ncoh lange nicht keine Politik (und damit etwas Besseres, wie du impliziert behauptest).

    Ich bezweifle stark, dass es sich bei RBE um wissenschaftliche Methode handelt, siehe meine Kritik an Jacque Fresco, dessen problematische Aussagen über das “Zinssystem” und dessen Vorbild Silvio Gesell. Du gehst auf kein einziges der Argumente ein, stattdessen postest du nur Videos. Ich muss daher annehmen, dass du nicht wirklich Interesse an eine Diskussion hast und darauf habe ich kein Interesse.

  259. #268 Hans
    19. Januar 2012

    Stimmt Gustav, ich habe echt kein Interesse mehr an elendslangen Debatten, sorry.
    Ich vernetze mich lieber mit Leuten, die auch handeln und nicht nur diskutieren wollen…..
    Versteh mich bitte nicht falsch, ich liebe es zu diskutieren, aber nicht auf so einer Plattform – das wird mir mit der Zeit echt zu mühsam.

  260. #269 Gustav
    20. Januar 2012

    @Hans: Aber alle anderen sollen sich deine elendslangen mühsamen Videos anschauen und irgendwelche Seiten mit Kalter Fusions Unsinn durchlesen, selbst bist du aber nicht an Kritik interessiert? Gut zu Wissen. Es geht dir nicht um Erkenntnis und daraus abgeleitete Handlungsweisen (möglicherweise auch für [d]eine “bessere” Welt), sondern es geht dir um die Verbreitung deiner Propaganda, an die du glaubst. Wenn ich allerdings an dumpfer Propagandaberieselung interessiert bin, kann ich selbst youtube bedienen, dafür brauche ich keine Linktipps. Aber danke dafür.

  261. #270 E. Berndt
    20. Januar 2012

    @gustav
    Ich stimme Ihnen zu!
    Dazu Peter Strasser in der Presse:
    http://diepresse.com/home/spectrum/zeichenderzeit/706148/Im-Reich-der-hoeheren-Dummheit

  262. #271 Chris
    Keller
    5. April 2014

    Hallo Leute,

    hier waren ja mal wieder ganze 2 Jahre Pause. Wie schauts denn aus im freien Energiemarkt?
    Gehen demnächst die Tests los oder ist erst mal Sommerpause?

  263. #272 rolak
    5. April 2014

    erst mal Sommerpause?

    Du willst doch wohl nicht behaupten, daß zwischenzeitlich ein Winter war, oder?

    btw, Chris: Der Energiemarkt ist nicht frei, sondern staatlich reguliert :razz:

  264. #273 Chris
    Keller
    5. April 2014

    Moin,

    eigentlich warens sogar 2, zumindest mein Kalender bestätigte mir das, außerdem war ich nur sehr selten Motorrad fahren und ich musste (gelegentlich) die Autoscheiben frei kratzen. Ja doch, also ich würde die letzten Monate zumindest als Kalenderwinter bezeichnen. ;-)

    Außerdem ist das die Zeit in der man Heizungen benötigt also billige Energie von Vorteil wäre. Im Sommer kriegste mit sowas doch niemand hinterm Ofen vor, jedenfalls hier nicht, in südlicheren Ländern mit Klimaanlagen wahrscheinlich schon.

    Der Markt für “freie Energie” ist bisher nicht speziell reguliert, außer eben durch übliches Wettbewerbs- und Strafrecht und solches Zeugs, es dürfte aber kein Problem für die Winkeladvokaten in der Politik sein für nichtexistentes eine existierende Regulierung und Besteuerung zu finden.

    Wobei ich mich gerade frage ob der E-cat und das Orbo-Dingens die neueste Recyclinggesetzgebung, ROHS und CE-Gedöns erfüllt. Wahrscheinlich dürften diese Dinger hier tatsächlich nicht verkauft werden, nur nicht aus dem Grund den die “frei Energie Pioniere” vorgeben werden. :D