João Teixeira da Faria, besser bekannt als João de Deus, ist einer der erfolgreichsten aktiven Geistheiler der Gegenwart. Erfolgreich im kommerziellen Sinne, nicht im medizinischen natürlich. Auf seiner Tournee ist er nun auch in Österreich angekommen, und irgendwer hat ihm wohl für ganze vier Tage in der kommenden Woche den halben Kahlenberg bei Wien vermietet.

i-d745b8ca29d196d3975cc6d9bb91dafe-joao-thumb-200x282.jpg

Das Bild links zeigt den Geistheiler bei einer sanften Auramassage mit einem rostigen Küchenmesser. Neben diesem Jahrmarkt-Stunt beherrscht er auch jene pseudochirurgischen Taschenspielertricks, die man von den einschlägigen philippinischen Scharlatanen kennt. Meistens genügt aber Meditieren und Beten sowie die Einnahme eines Kräuterpulvers, das seine Helfer praktischerweise gleich mitverkaufen.

Wer dem Betrüger noch auf den Kahlenberg folgen will, hat Pech gehabt: Joãos Heilungsshow, unterstützt von einer Reihe Scharlatanerie-affiner heimische Ärzte, ist natürlich längst ausverkauft.

Immerhin: Während man dadurch eventuell nicht in den Genuss eines kurzfristigen Placeboeffektes kommt, erspart man sich (vor allem als Frau) vielleicht die eine oder andere sexuelle Misshandlung, für die der geistlose Heiler auch bekannt ist.


Ich wurde gefragt, ob man den Herrn nicht bei der Ärztekammer anzeigen
sollte. Von dieser Idee halte ich wenig. Erstens bekommt er von der
Wirtschaftskammer gegen ein paar Stempelmarken sicher sofort einen
Gewerbeschein als Energethiker und ist dann quasi WKO-legitimierter
Quacksalber, und zweitens weiß man bei der Österreichischen Ärztekammer
ja nie so recht.
Wenn die spitzkriegen, wie groß die Nachfrage nach Geistheilung ist,
dann gibt’s vielleicht schon übermorgen ein ÖÄK-Diplom für Geistheilung.

Kommentare (234)

  1. #1 noch'n Flo
    24. März 2011

    Sorry Ulrich, aber da muss ich vehement widersprechen. Dieser Mann ist nicht nur ein Scharlatan, nein er verspricht sogar die Ergebnisse seiner “Behandlungen”. Und das ist auch in Österreich strafbar (weil unlautere Werbung). Deshalb gehört er schon einmal rein prophylaktisch angezeigt. Zur Not sollte seine “Tournée” einfach durch eine kurzfristige einstweilige Verfügung unterbunden werden.

    Und abgesehen davon, sollte doch auch in “Felix Austria” der Patientenschutz über allem anderen stehen…

  2. #2 David
    24. März 2011

    Thema verfehlt lieber Guido, was hat Kritik an Pseudowissenschaften mit Verfehlungen in der Energiepolitik zu tun? Du unterstellst hier haltloses, lieber Herr.

    Es sei denn, mir ist entgangen, dass Kernkraft der Esoterik zugeschrieben werden kann…

  3. #3 Barton Fink
    24. März 2011

    Tausende Menschen können nicht mehr aus dem Haus gehen…wieso sparst nicht in Zukunft Strom Guiderl?
    Am besten mit dem PC anfangen…die nächsten 12 Monate!

  4. #4 noch'n Flo
    24. März 2011

    Wir müssen fürchten über die Nahrungskette verseucht zu werden.

    Der Dorfdepp vom Dienst hat gesprochen!

  5. #5 fatmike182
    24. März 2011

    Aus Gründen der Einfachheit, hat man sich auf “bitte tragen Sie weiße Kleidung” geeinigt, um anwesende in medizinisch verschriebenen Zwangsjacken nicht zu diskriminieren.

    Auch der Bürgerdienst Wien auf wien.gv.at weist schon darauf hin, yeeha!

    PS: Verdient der Schöffmann mit den & seinem windigen Veranstaltungsunternehmen (ohne Website?) genug Geld für so eine Veranstaltung?
    Beneidenswert auf eine seltsame Art und Weise

  6. #6 Robert
    24. März 2011

    Die Karten kosten regulär 139 Euro. Bei Ebay laufen 2 Auktionen und bei einer der Auktionen liegt der Preis bei aktuell 300 Euro. Denkbar ist aber natürlich, dass hier “geistheilerisch” preislich nachgeholfen wurde.

    Veranstalter ist die “Art and Healing GmbH, Neuwaldeggerstraße 13, 3433 Königstetten” eines Josef Schöffmann. Dies ist die erste Reise nach Europa seit 2006. Man erinnere sich: JDD wollte auf einmal nicht mehr so gerne nach Europa. Offenbar rieten ihm seine Wesenheiten (unter ihnen ein hypothetischer ehemaliger “gütiger” Richter und “Familienbeschützer” namens Dr. Jose Valdivino, spezialisiert auf Querschnittslähmungen) sich von Europa fern zu halten. Schließlich drohte Knast falls weibliche Opfer ihn angezeigt hätten.

    Aber offenbar hat er nun alles im Griff, denn vom 10.11.11 bis 13.11.11 will er auch nach Deutschland kommen.

  7. #7 Robert
    24. März 2011

    post scriptum: wer mit Fotos oder als Zeuge Beweise für unerlaubte Heilbehandlungen sichern will, sollte sich klarmachen, es mit “ausgefuchsten” Leuten zu tun zu haben. Denkbar ist dass jeder Besucher einen Revers unterschreiben muß, auf eigene Verantwortung zu handeln und Fotos sind vielleicht verboten. Vor allem werden die ganze Zeit da Ärzte rumhängen, die im Zweifelsfalle dann verantwortlich sind. Der Veranstalter nennt:

    Dr. Ulrich Volz, Bodensee-Zahnklinik Meersburg
    Dr. Juliane Sacher, Frankfurt
    Dr. Christfried Preußler, Überlingen
    Dr. Christoph Plothe, Alzey
    Dr. Joachim Mutter, Umweltklinik Konstanz
    Prof. John Ionescu, Spezialklinik Neukirchen
    Prof. Klaus Heinemann, Sunnyvale (CA), USA

  8. #8 s.s.t.
    24. März 2011

    @Guido, Du Dämel, es gibt immer etwas schlimmeres als irgendetwas anderes. Ja klar, wenn ein geliebter Anverwandter/Freund stirbt, was ist das schon gegenüber den Hungertoten in Afrika? Eben, aus Deiner Sicht nur eine Petitesse.

    Du Nullpeiler, Du, nicht Jeder muss in seinem Blog/mit seinen Kommentaren zu allen Fragen dieser Welt Stellung nehmen, egal ob er eine Meinung dazu hat oder auch nicht. Ein wenig Zurückhaltung von Dir in dieser Hinsicht wäre mehr als nur eine Bereicherung.

    WAS IST SCHON DAS ERDBEBEN VON JAPAN GEGENÜBER DEM WELTUNTERGANG 2012????????????????????????

  9. #9 Robert
    25. März 2011

    Nachtrag: wenn “Prof.” John Gruia Ionescu als vermeintlicher Arzt anwesend ist, wirds spannend: er ist nämlich keiner. Sein Professorentitel stammt von einer inzwischen geschlossenen amerikanischen Titelmühle “Capital University of Integrative Medicine in Washington, D.C. (CUIM)”. Er sollte dort Dozent und Professor for Clinical Biochemistry and Oxidology gewesen sein. Wer zum Wort oxidology keine seriöse Literatur findet, sollte sich nicht wundern. Das Wort ist eine Erfindung eines nur in der Alternativmedizin bekannten Robert Bradford.

  10. #10 ernst stecker
    25. März 2011

    grob, aber richtig. Nestroy: das Volk WILL betrogen sein. das ändert sich nicht.
    PS: ich hab anspruch auf meine dummheiten und kitsch.
    dem herrn joao von gott sollte man schon das handwerk legen, ich hab keine lust und zeit.

  11. #11 Ulrich Berger
    25. März 2011

    @ Robert:

    Der arme Ionescu wurde von den Veranstaltern wohl unwissentlich und gegen seinen Willen zum Professor gemacht. In seinen eigenen Aussendungen ist er ja nur Univ.Doz. …

  12. #12 Wolfgang
    25. März 2011

    Ja und die Dr.Juliane Sacher, hat sich ja schon bei der Pandemie unsäglich blamiert.
    Inzwischen sucht sie wissenschaftlichen Beistand bei den AIDS Leugnern

    http://www.virusmyth.org/statement/search/2/Global/sacher

  13. #13 Wolfgang
    25. März 2011

    Robert schreibt

    Vor allem werden die ganze Zeit da Ärzte rumhängen, die im Zweifelsfalle dann verantwortlich sind. Der Veranstalter nennt:
    Dr. Ulrich Volz, Bodensee-Zahnklinik Meersburg
    Dr. Juliane Sacher, Frankfurt
    Dr. Christfried Preußler, Überlingen
    Dr. Christoph Plothe, Alzey
    Dr. Joachim Mutter, Umweltklinik Konstanz
    Prof. John Ionescu, Spezialklinik Neukirchen
    Prof. Klaus Heinemann, Sunnyvale (CA), USA

    Na ja die Ärzte in der Liste dürfen aber in Ö nicht ärztlich tätig werden, da sie nicht in der Ärzteliste eingetragen sind.

  14. #14 minifi
    25. März 2011

    Das ist ja bizarr….. wie ich diese Scharlatane und Hochstapler verabscheue!

    Ich bin übrigens “halber” Anrainer genau dort am Kahlenberg. Mal sehen, ob ich da vor Ort nicht ein wenig “nerven” kann. 😉

  15. #15 nihil jie
    25. März 2011

    @David

    Es sei denn, mir ist entgangen, dass Kernkraft der Esoterik zugeschrieben werden kann…

    doch klar… bei den neuen homöopathischen mittelchen *gg (Uranium metallicum, Plutonium nitricum gleich an den ersten zwei positionen) das soll bestimmt das innere atomare feuer entflammen *tztz die sind doch echt an absurdität kaum noch zu überbieten.

  16. #16 Christoph
    25. März 2011

    Und jetzt auf unserer Showbühne:

    Bei Ulrich Volz kann man sich ganzheitlich die Zähne machen lassen während man in einem Funkloch eine Detoxbehandlung bekommt. Zwischendurch heiteres Aidsleugnen mit Frau Sacher, Preußler macht noch ne Darmspülung, Mutter klärt einen über das tödliche Amalgam in den Zähnen auf(das Preußler auch ausleitet…), der Osteopath Plothe walkt einen durch und Heinemann zeigt einem wie man Geister fotografiert…

    Lauter Koryphäen, sozusagen.

  17. #17 MJ
    25. März 2011

    Hat jemand eine Idee, wie die Organisation des Typen aussieht ? Wenn ich ueber google nach “Casa de Dom Inácio” suche, finde ich keine Homepage der Casa oder des Wahnsinnigen, sondern das da :

    http://www.google.fr/#sclient=psy&hl=fr&site=&source=hp&q=casa+de+dom+inacio&aq=f&aqi=&aql=&oq=&pbx=1&fp=748d2b68422011c

    Ein Haufen Homepages – und jedes Land scheint eine zu haben – die Reisen zu der Casa organisieren. Fuer “John of God”, “Jean de Dieu” etc lassen sich jeweils eigene Adressen finden, die in allen moeglichen Sprachen Infos anbieten (interessanterweise kaum etwas auf portugiesisch).

    Anmerkung am Rande : Ich glaube der Typ heisst eher “João Teixeira de Faria”, nicht “da” – der esowatch-Artikel schreibt es im Text einmal anders ale bei der der ersten Nennung…

  18. #18 noch'n Flo
    25. März 2011

    @ Guido:

    Tja, und wieder einmal machst Du Dich hier sowas von lächerlich, dass es schon schmerzt. Erst schreibst Du:

    Wir müssen fürchten über die Nahrungskette verseucht zu werden.

    Da ich einmal davon ausgehe, dass Du mit “wir” die Menschen in Mitteleuropa meinst, habe ich klar widersporchen. Aber dann kommt plötzlich:

    kannst Du das auch belegen, dass es völlig ungefährlich ist, Nahrungsmittel aus dieser Gegend zu sich zu nehmen. kannst Du sicher sein, dass die Kontrolle lückenlos funktioniert.

    Jetzt geht es plötzlich um Nahrungsmittel aus Japan. Mal eben hast Du ganz schnell den Kriegsschauplatz gewechselt. Und auch wenn ich Dir da sogar zustimmen muss, dass ich sicherlich derzeit keinerlei Lebensmittel aus der Region um das havarierte AKW konsumieren würde, bleibt nur zu sagen: WIE BLÖD BIST DU EIGENTLICH???

    Sorry, aber wer so im Zickzack herumargumentiert, kann nur grenzenlos doof sein!

    Ich glaube in den Fall bis eher Du der Depp. Dr. med. Depp allerdings.

    Das sagt ausgerechnet jemand, der mir in bislang 100% aller Kommentarschlachten gnadenlos unterlegen war. Weil er dämlich-hoch-3 ist.

    Angesichts einer solchen Katastrophe ist doch irgendein Gauklertreffen so was von harmlos. Das sind doch reine Ablenkungsmanöver um die wirklichen Gauner zu decken.
    Die wirklich gefährlichen Gauner und Betrüger. Die Atomwissenschaftler.

    Und spätestens damit hast Du wieder einmal bewiesen, dass es Dir hier nur um Wissenschafts-Bashing geht.

    Fazit: Doof bleibt doof, da helfen keine Pillen, und keine Medizin, selbst Rizinus versagt (oder kürzer: dbddhkpukmsrv)!

    Geh einfach mal schlafen und wache im nächsten Jahrhundert wieder auf. Da haben sie dann auch endlich gute Pillen gegen Deinen Totalschaden.

    Und ab sofort: *Plonk!*

  19. #19 Kuchlbacher Rudolf
    26. März 2011

    Angesichts einer solchen Katastrophe ist doch irgendein Gauklertreffen so was von harmlos.

    Ach wie traurig muss es angesichts dieser nonsense-Aussage wohl sein in deiner Welt zu leben…

    Das sind doch reine Ablenkungsmanöver um die wirklichen Gauner zu decken.

    Genau! Ulrich gibs zu – du bist bloss von TEPCO und der IAEA beauftragt worden diesen Artikel zu verfassen, um damit erfolgreich sämtliche Berichterstattung zu den nuklearen Störfällen in Japan zu überstrahlen und damit Teil der großen Verschwörung zu werden! Dümmer gehts echt nimmer.

    Aber die Erklärung kommt ja noch:

    Das hat insofern miteinander zu tun, als dieser Unfall auch die Folge von Pseudowissenschaft ist.

    Der Unfall ist meiner Meinung nach wohl eher auf das Erdbeben und den darauf folgenden Tsunami zurückzuführen… kann mich natürlich aber auch irren.

    Die wirklich gefährlichen Gauner und Betrüger. Die Atomwissenschaftler.

    Aha… und wer sind die “kriminellen Atomwissenschaftler”? Bohr? Heisenberg? Becquerel? Curie?

  20. #20 vaclav Gogl
    26. März 2011

    @ Kuchlbacher Rudolf

    Ich denke es sind die Anwender und die die Wissenschaftler, die das absegnen durch falsche Einschätzung des Risikos. Mit gesundem Menschenverstand baut man kein Atomkraftwerk an die Küste in einem Erdbebengebiet.
    Den Wissenschaftlern, die die Grundlagen erarbeiteten, würde ich die wenigste Schuld geben, obwohl z.B. Otto Hahn grosse Probleme gehabt hat mit seiner Mitschuld an Hiroshima und Nagasaki. Heisenberg wäre genauso fähig gewesen eine Kernbombe zu entwickeln, ich denke er hat es ganz bewusst nicht getan. Curier hat mit ihrem Leben bezahlt für ihre Forschungen. Detto Fermi und Oppenheimer, die beide recht früh an Krebs starben. Damals gab es noch so etwas wie Selbstverantwortung. Das hat sich nahezu verflüchtigt. es zählt nur noch der sogenannte Erfolg ohne Rücksicht auf Verluste.
    Ein Kernkraftwerk mit 1000 Megawatt Leistung (Standardgrösse) wirft ca. 2 000 000 € ab. Pro Tag.
    Ich denke damit ist schon viel gesagt. Die Wissenschaftler heute sind nur mehr die
    bezahlten Ausführungs-Knechte der Industrie.
    Im Vergleich dazu sind ein paar skurile Geistheiler einfach völlig harmlos. Sie verseuchen kein Grundwasser, machen keine Häuser unbewohnbar, die Nahrungsmittel bleiben essbar. Spinnereien hat es immer gegeben und jeder geht dort freiwillig hin, wenn er will.

  21. #21 Kuchlbacher Rudolf
    26. März 2011

    @ vaclav Gogl

    Was genau hat an dieser Stelle die Diskussion um Kernkraft und ihren Auswirkungen verloren? Falls sie sich ein bißchen in den Nachbar-Blogs umsehen werden sie feststellen, dass es genügend interessante Beiträge und Gelegenheiten darüber zu diskutieren gibt – hier gehts um was anderes!!

    Und zwar darum, dass …ein paar skurile Geistheiler… keineswegs völlig harmlos sind.

    Im Vergleich dazu… macht an dieser Stelle überhaupt keinen Sinn – ist das echt so schwer zu verstehen? (Ich erspare mir an dieser Stelle ähnlich geschmacklose Vergleiche anzubringen)

    Sie verseuchen kein Grundwasser, machen keine Häuser unbewohnbar, die Nahrungsmittel bleiben essbar.

    Nein – Sie betrügen, lügen, bereichern sich auf Kosten anderer, werden sexueller Übergriffe beschuldigt und landen im Gefängnis. Völlig harmlos?

    Spinnereien hat es immer gegeben und jeder geht dort freiwillig hin, wenn er will.

    Völlig richtig – nur für jeden, der sich hier informiert, wird die Wahrscheinlichkeit wohl etwas geringer sein sich auf diesen Schwachsinn tatsächlich einzulassen.

  22. #22 vaclav Gogl
    26. März 2011

    @ Kuchlbacher Rudolf

    Soviel ich das mitgekriegt habe, geht es hier darum Menschen vor falschem Denken zu warnen um Schaden vorzubeugen. und da scheint es mir viel notwendiger vor vielen Anwendungen der Wissenschaft zu warnen, da diese für die Menschen viel verheerender sind. Nur habe ich solche Warnungen hier nie gehört. Also entweder ist die Sorge um das Wohlergehen nur Heuchelei oder man misst mit verschiedenem Mass.

  23. #23 noch'n Flo
    26. März 2011

    @ vaclav Gogl:

    und da scheint es mir viel notwendiger vor vielen Anwendungen der Wissenschaft zu warnen

    Dann mal los: welche Anwendungen der Wissenschaft sollen wir aufgeben. Und warum? Und: wenn es für eine wissenschaftliche Erkenntnis sowohl gute als auch böse Anwendungen gibt, sollen dann trotzdem alle verboten werden? Oder doch nur die bösen? Und wie will man dann kontrollieren, ob die guten nicht doch noch für Böses eingesetzt werden?

    (Kleines Beispiel: Kaliumchlorid (KCl) wird in der edizin sehr häufig eingesetzt, um lebensgefährliche Kalium-Mangelzustände zu behandeln (z.B. bei exzessivem Durchfall). Allerdings wird es auch in den USA als “Giftspritze” für Hinrichtungen verwendet. Soll nun die weltweite Produktion von KCl verboten werden, weil die wissenschaftlichen (chemischen) Grundlagen eben auch für Böses genutzt werden? Was ist dann mit all den Menschen, die an einer Hypokaliämie versterben, die normalerweise problemlos hätte therapiert werden können?)

    Sorry, aber Du schwurbelst hier herum ohne nachzudenken, einfach nur, weil es “ach so toll” klingt. Das ist extrem kurzsichtig. Das ist nicht einmal “Schwarz-Weiss-Denken”, das ist einfach nur Schwarzmalerei. Bring bitte mal etwas Substanzielles.

  24. #24 noch'n Flo
    26. März 2011

    @ vaclav alias zwonimir alias Sepp alias Wilfert alias Guido:

    O.K., ich hätte schon vom Inhalt Deiner dämlichen Kommentare drauf kommen können, dass Du hier herumsockenpup(p)st. Hoffe, Dir geht mächtig einer ab dabei – im RL funktioniert das bei Dir ja leider schon lange nicht mehr.

    Ansonsten hiermit auch für alle Deine Aliasse: *Plonk!*

  25. #25 Kuchlbacher Rudolf
    26. März 2011

    Soviel ich das mitgekriegt habe, geht es hier darum Menschen vor falschem Denken zu warnen um Schaden vorzubeugen.

    Ich empfehle dazu z.B. “Über das Blog” (ganz oben auf der Seite) zu lesen.

    und da scheint es mir viel notwendiger vor vielen Anwendungen der Wissenschaft zu warnen, da diese für die Menschen viel verheerender sind.

    sie mögen das so sehen… und?
    Ansonsten schließe ich mich der Frage an: Vor welchen Anwendungen muss man warnen, bzw. nicht warnen?

    Nur habe ich solche Warnungen hier nie gehört. Also entweder ist die Sorge um das Wohlergehen nur Heuchelei oder man misst mit verschiedenem Mass.

    Nochmals: Vergewissern sie sich mal was hier (sowohl in diesem Artkel als auch auf “kritisch gedacht” insgesamt) überhaupt Sache ist.

  26. #26 Robert
    26. März 2011

    Inzwischen wurden in einem anderen Diskussionsforum die Zusammenhänge zwischen dem Joao de Deus Auftritt und den genannten deutschen Ärzten und Biologen aufgedeckt. Demnach ist die ganze Gruppe in einer “Entgiftungsklinik” und “Funklochklinik” in Brasilien tätig. Es handelt sich um die “Holistic Detox Clinic” nahe Sao Paolo. Dort werden europäische Patienten behandelt, die sich für elektrosensibel halten und glauben durch Mobilfunk vergiftet worden zu sein.

    http://www.izgmf.de/scripts/forum/index.php?id=45166

    Initiator war ein deutscher Arzt namens Joachim Mutter. Mutter machte 2009 Werbung für seine Holistic Detox ausgerechnet bei der “Anti-Zensur-Koalition” des schweizer Sektengründers Ivo Sasek.

    Die frankfurter Ärztin Juliane Sacher (eine sogenannte “Aids-Leugnerin”), die bei der Holistic Clinic in Brsilien genannt wird, macht auf ihrer eigenen Webseite Reklame für “Schirmherr” Joao de Deus und legt nahe doch eine Reise zu Joao de Deus zu unternehmen. Offenbar gibt es da also eine Zusammenarbeit.

    http://www.praxis-sacher.de/uploads/media/Detox-Information-patients_kurzz_11-2009.pdf

  27. #27 Bullet
    28. März 2011

    Und Guido heult immer noch bei jedem Kommentar rum, der nicht dieses Pack bejubelt. Daß da Leute am Werk sind, die dummes Volk abzocken, kann nicht sein, weils nicht sein darf, wa?

  28. #28 erwein3
    28. März 2011

    so viele gescheite kommentare. was die damen und herren hier wohl nicht bedenken ist, wie viele verzweifelte, todkranke menschen und anhgehörige von solchen menschen es gibt, die bereits alles versucht haben und keine hoffnung und energie mehr haben. für diese menschen gibt es manchmal nur mehr einen strohhalm, diese menschen klammern sich an die hoffnung nach vielleicht auch nur einem placebo-effekt. tatsache ist: wer seine eigene energie anregen kann, dem wurde bereits geholfen. wenn man dazu so ein medium braucht, warum nicht? tatsächlich befasse ich mich selbst nicht mit spirituellen phänomänen, aber durch zufall habe ich heute in wien diese menge an menschen gesehen, die zu diesem heiler kommen. kranke, verzweifelte menschen, eltern mit behinderten kindern. was spricht dagegen diesen verzweifelten ein wenig hoffnung zu geben? einen strohhalm auf dem weg ins unvermeidliche. wissen sie, wie egal geld ist, wenn man todkrank ist, wenn man ein behindertes kind hat? die hoffnung lässt uns den nächsten tag erleben. und diese hoffnung schöpfen diese menschen dort.

  29. #29 s.s.t.
    28. März 2011

    @erwein3

    Mag sein, dass die eine oder andere Spontanheilung bei Todkranken eintritt. Bei 99+ % dieser Patienten geht es nur um deren Geld, schließlich will er ja nur deren Bestes.

    Hoffnung kann auch auch eine Kerze in einer Kirche, ein Gebet oder ein intensives Gespräch mit einem Geistlichen geben (alles (nahezu) kostenlos), sofern man an Übernatürliches glaubt.

  30. #30 Julia
    28. März 2011

    @erwein3

    diese menge an menschen gesehen, die zu diesem heiler kommen. kranke, verzweifelte menschen, eltern mit behinderten kindern. was spricht dagegen diesen verzweifelten ein wenig hoffnung zu geben? einen strohhalm auf dem weg ins unvermeidliche. wissen sie, wie egal geld ist, wenn man todkrank ist, wenn man ein behindertes kind hat?

    Das ist jetzt doch nicht ernsthaft ein Versuch solche Scharlatane in Schutz zu nehmen? Diesem Typen und allen anderen wie ihm geht es nicht darum, Hoffnung zu geben, Selbstheilungsenergien zu wecken oder seinen Mitmenschen Gutes zu tun. Sie wissen nur zu genau, wie leicht es ist Verzweifelten das letzte Geld für ein wenig Hoffnung aus der Tasche zu ziehen. Und sie nutzen das schamlos aus. Schon mal geschaut, was dieser „Menschenfreund“ für die Tickets für seine Shows verlangt? Er will nicht heilen, er zockt nur gnadenlos ab auf eine der perfidesten Arten die es gibt. Das ist höchst unmoralisch und kriminell!

  31. #31 Gelmir
    28. März 2011

    @Guido

    Nur ist er halt weit ungefährlicher als die Atomwissenschaftler, was wir am Beispiel Japan wieder einmal eindrucksvoll demonstriert bekommen.
    Hier sind wirkliche Verbrecher am Werk die grossen Schaden anrichten. Wenn Du das nicht siehst kann ich Dir auch nicht helfen.

    Dieser de Deus (wie auch andere Scharlatane) ist/sind verantwortlich für den Tod oder unnötige Leiden von Menschen, die, anstelle sich in richtige medizinische Behandlung zu begeben, zu solchen Quacksalbern rennen (nicht zuletzt auch wegen Beeinflussungen durch solche Deppen wie Du einer bist).
    Die Eskalation an den japanischen Reaktoren in Fukushima geht auf des Konto der Betreiberfirma, nicht auf das der “Atomwissenschaftler”.
    Ist für Dich der Erfinder des Messers auch ein Verbrecher, nur weil man mit einem Messer auch Menschen verletzen oder töten kann?

    Da Du so etwas offensichtlich nicht sehen kannst, kommt für Dich ohnehin jegliche Hilfe zu spät!

  32. #32 Daniel
    29. März 2011

    @Guido und CO
    Also um es mal klar zu sagen, ich bin nicht gerade von Atomkraft begeistert, doch zu sagen das wäre das “Werk” der Atomwissenschafter (
    Was ist ein “Atomwissenschaftler” übrigens? Ich tippe auf Chemiker und damit Themenverfehlung, denn für die ist das Atom ein Atom. Wahrscheinlich sollte es Kernphysiker heißen oder so.)
    Das Problem ist ja, dass es sich hier um KEIN WISSENSCHAFTLICHES Thema handelt.
    Hier geht es rein um Wirtschaft und Politik. Die Technik könnte weit sichere Anlagen liefern und wenn es bessere gibt würde ein “reiner” Techniker das Ding halt abschalten und deaktivieren und so lagern, dass nichts schiefgehen kann.
    Leider ist es aber aus ökonomischer Sicht sinnvoller das Ding möglichst unsicher zu bauen, bei den Kontrollen zu sparen und lieber die Politiker zu schmieren, …
    Also bitte nicht auf Wissenschaftler schlagen, denn die haben (als Wissenschaftler) damit nichts zu tun.
    Außerdem ist es genau so eine Einstellung von Guido und den “Geisteiern” die doch auch zu Fukushima führt. Man macht Angst, redet Unsinn, ignoriert (berechtigte) Warnungen, … . Dann geht man hin und macht was einem “Spass” macht, auch wenn die (bösen) Wissenschaftler vielleicht Zweifel anmelden.
    Also ist zwischen TEPCO und João de Deus kein großer Unterschied, bis die Höhe des Gefahrenpotentials vielleicht

  33. #33 Virginia
    29. März 2011

    @erwein3:
    Das Kranke und Behinderte zu ihm kommen macht es nicht besser. Im Gegenteil. Die Ärmsten, die Notleidenden, die Kranken abzuzocken ist das letzte. Grauslich auf gut österreichisch. Hat den jetzt eigentlich schon wer angezeigt?

  34. #34 erwein3
    29. März 2011

    @julia @virginia
    ich muss niemanden in schutz nehmen, ich maße mir als kerngesunder mensch auch nicht einmal eine eigene meinung zu diesem thema an. was ich aber darüber weiß sind beispiele: mädchen, 2 jahre chemotherapie, unerträgliche schmerzen, seit einem jahr ans bett gefesselt. täglich 8 versch. medikamente excl. schmerzmittel. 1.: geld spielt in diesem fall keine rolle mehr. 2.: es gibt keine hoffnung und keinen mut mehr, weder für sie, noch für die pflegende familie. 3.: es bleibt nur mehr der weg in die spiritualität, ob das nun ein pfarrer, ein zauberer oder wunderheiler ist, ist gleich egal wie der preis, es geht um ein wenig hoffnung die man braucht um weiterleben/weiterpflegen zu können.
    die ambition (gier, menschenliebe,..???) des heilers/abzockers/betrügers/mediums interessiert in dieser situation nicht.

  35. #35 Sim
    29. März 2011

    @ erwein3

    Was willst du uns denn dann sagen? Die Aussagen über die Situationen von denen zu erzählst oder die du konstruierst sind ja sehr zirkulär.

    Das klingt nun mal so wie als ob du implizieren würdest, dass weil es für manche Leute eh schon egal ist was sie machen, können die Leute die diese Leute womöglich ausnutzen um sich selbst zu bereichern ruhig machen was sie wollen. Aber diese Leute haben ja auch noch andere ‘Kunden’ die nicht notwendigerweise todsterbenskrank sind, aber vielleicht kurz davor und ohne fachkundige, medizinische Behandlung dann doch bald den Löffel abgeben. Das ist eine reale Gefahr und davor gilt es aufzuklären. Das sind ja keine wilden Phantasien, wegen dieser Vorgänge sind ja auch schon Leute gestorben: http://whatstheharm.net/

  36. #36 Basilius
    30. März 2011

    @Sim
    Vollkommen richtig. Aber ich finde das eigentlich schon verachtenswürdig genug:

    dass weil es für manche Leute eh schon egal ist was sie machen, können die Leute die diese Leute womöglich ausnutzen um sich selbst zu bereichern ruhig machen was sie wollen.

    erwein3 scheint das egal zu sein, oder er hat das nicht bedacht.

  37. #37 malefue
    30. März 2011

    köstliche kommentare!
    böse “atomwissenschaftler”, betrüger und fahrlässig tötende heiler als “hoffnung” und “trost”…

    die esoterische gemeinde demontiert sich mit solcher regelmäßigkeit selbst, dass man sich nur freuen kann. ihr solltet euch mal ein beispiel an euren englischen und amerikanischen kollegen nehmen, die kommen nur halb so hirnrissig rüber und schaffen es trotzdem ihre schäfchen ordentlich auszunehmen. effizient arbeiten, freunde, immerhin leben wir in einer marktwirtschaft!

  38. #38 Canaris
    30. März 2011

    Meine Frau war gestern bei Gottesgesandter und möchte deshalb hier etwas von mir geben

    Das der Typ ein Schwindler ist, ist mir auch klar. Ich glaube sogar dass es meiner Frau tief im herzen auch weiß. Aber sind dass auf irgend einen Art nicht alle Gottesdiener?

    Ich weiß nur eins; meiner Frau wird nicht gesund werden. Auch nicht nachdem sie von ihm operiert wurde (ohne Scherz), aber sie hat gestern etwas erlebt, was sie in ihrer Situation enorm hilft. Placebo? Mag sein. Ich sehe das Ganze mehr als eine psychotherapeutische Ganztagesbehandlung, die mit Sicherheit mehr Gebracht hat als 100 Stunden auf irgendeiner Couch zu liegen.

    Meine Frau hat dort gestern ein Gotteserlebnis gehabt, welcher dafür sorgt dass sie heute zum ersten Mal seit Wochen gelöscht scheint und bereit ist ihr Schicksal (dem nahenden Tot) zu akzeptieren. So gesehen waren das die best investierten 135€ meines Lebens.

  39. #39 Canaris
    30. März 2011

    es seien meine Schreibfehler bitte zu verzeihen.

  40. #40 malefue
    30. März 2011

    @Canaris:
    was nach solchen “gotteserlebnissen” unvermeidlich folgt ist ein tiefes loch, weil das gefühl von transzendenz und erhebung nicht lange andauert. und genau das will der von gott gesandte heiler ja auch erreichen: dass man noch mal hingeht und nochmal zahlt usw usf.

    wenn deine frau psychische probleme hat weil sie krank ist (wenn ich das richtig verstanden habe), dann sollte sie sich in psychiatrische behandlung begeben. als jemand der erfahrung mit gesprächstherapie hat, wäre das jedenfalls mehr zu empfehlen als zu einem amateur dessen einziges interesse an deiner frau monetär ist und der nicht mal sorge dafür tragen kann, dass es ihr auch längerfristig gut geht. (schließlich muss er ja viel herumreisen, um noch mehr geld zu verdienen)

    sollte das geld die rolle spielen, so kann ich mir nicht vorstellen, dass eure kasse nicht die therapie übernimmt, wenn die psychischen probleme deiner frau aus ihrer krankheit resultieren.

    das argument, dass solche “geistheiler” ja nur psychologische funktion haben erscheint mir absurd, immerhin kann man ja einen psychotherapeuten aufsuchen ohne sich in dei hände solcher zwielichtigen gestalten zu begeben die nichts und niemandem gegenüber verantwortlich sind.

  41. #41 erwein3
    30. März 2011

    @sim
    ich schreibe ja auch, ich will und werde mir keine meinung darüber bilden, ob es sich hier um betrüger oder heiler handelt. das “nichtfestlegen” und offenlassen der conclusio erscheint dir wohl als zirkuläre argumentation. soll so sein… die essenz dessen was ich versucht habe von mir zu geben ist: jeder soll selbst entscheiden, was er tut. weder würde ich wagen jemandem die hoffnung zu nehmen, indem ich ihn ungebeten über diesen “betrug” aufklären muss, noch würde ich jemandem zu einer sog. geistheilung raten.
    ich will lediglich darstellen, dass dieses spirituelle erlebnis für viele menschen eine/die einzige hoffnung auf besserung darstellt. diese menschen haben ein recht auf diese hoffnung. ob sie sich dann betrogen, erleuchtet oder geheilt fühlen mögen sie dann doch einfach selbst entscheiden. siehe den beitrag von canaris

  42. #42 Basilius
    30. März 2011

    @erwein3

    ich will lediglich darstellen, dass dieses spirituelle erlebnis für viele menschen eine/die einzige hoffnung auf besserung darstellt.

    Wer hat festgelegt, das dies die einzige Hoffnung darstellen würde? Woher weißt Du, daß es gar keine andere mehr gibt?

    diese menschen haben ein recht auf diese hoffnung. ob sie sich dann betrogen, erleuchtet oder geheilt fühlen mögen sie dann doch einfach selbst entscheiden.

    Und weil diese Menschen ein Recht auf diese Hoffnung haben, darf man keine Kritik an einem sehr zweifelhaften Wunderheiler anbringen?
    Das verstehe ich nicht.
    Wenn diese Hoffnung letztlich auf einer (bewussten?) Täuschung beruht, dann ist das keine Hoffnung, sondern nur schlichter Betrug an den Hoffnungen der leidenden Patienten. Zudem ist das nicht mal ungefährlich, weil durch solcherlei falsche Hoffnungen schon so mancher Patient, der noch eine reale Chance auf Heilung durch ordentliche medizinische Therapien gehabt hätte, sich dieser aber versagt, weil er stattdessen der falschen Hoffnung hinterher jagt.
    Das bisher geschriebene betrifft eigenverantwortliche Menschen. Da könnte man noch der zynischen Ansicht sein: “Selber verantwortlich, also auch selber schuld!” Aber wie sieht das mit Schutzbefohlenen wie z.B. Kindern aus? Die können sich da schlecht gegen wehren.
    Nein, ganz so einfach kann ich die Sache leider nicht sehen. Deswegen halte ich die hier angebrachte Kritik von Hr. Berger auch für absolut berechtigt und notwendig.

  43. #43 Canaris
    30. März 2011

    Nur zur info weil das offensichtlich nicht klar war

    Meine Frau ist Terminal an krebs erkrankt.

  44. #44 Basilius
    30. März 2011

    @Canaris
    Das tut mir aufrichtig leid, ändert aber gar nichts an meiner Argumentation.

  45. #45 Sim
    30. März 2011

    @ erwein3

    Ich hab schon verstanden, was du geschrieben hast. Was mir zirkulär erscheint ist nicht das nichtfestelegen wollen ob Wunderheiler gut oder schlecht sind sondern die Aussage die sinngemäß lautet: “Bei den Fällen wo es egal ist, ist es egal”. Da hast du deine Conclusio nämlich schon in die Prämisse gepackt.

    Jedenfalls glaube ich langsam zu erahnen welche Position du hier vertrittst. Es scheint die Position der Beliebigkeit zu sein. Jeder soll machen was er für richtig hällt. Womöglich hällst du das für eine gute Position, aber sie ist schlecht. Denn die besten Entscheidungen kann man nur auf der Grundlage möglichst umfassender Information treffen. Je umfassender die Infromation um so rationalere Entscheidungen kann man treffen. Das ist ein allgemeines Prinzip. Wenn du dich hier also gegen das Bestreben stellst, über diese Leute zu informieren, dann bist du aktiv daran beteiligt, diese für manche Menschen wertvollen Informationen zu stören. Mit Informationsverweigerung handelst du selten im Sinne eines anderen Menschen. Und das ist es was ich kritisiere.

  46. #46 noch'n Flo
    30. März 2011

    @ Canaris, @ erwein3:

    Ich habe zweieinhalb Jahre lang eine Spezialabteilung für Psychoonkologie in einer Krebsklinik als Assistenzarzt mit aufgebaut. Ist zugegebenermassen ein recht junges Gebiet der Medizin. Aber wir haben sehr erfolgreich Patienten geholfen, mit ihren Depressionen und Ängsten angesichts der hoffnungslosen Diagnose umzugehen.

    Alles zu Lasten der Krankenkassen bzw. Rentenversicherung. Und alles wissenschaftlich fundiert. Da braucht es keine “Wunderheiler” und “Geistärzte”.

  47. #47 georg
    31. März 2011

    @Canaris

    Was mich, bei aller Tragik, etwas erstaunt ist, dass hier ausgerechnet ein Wunderheiler jemanden dazu veranlasst sein Schicksal zu akzeptieren

    Üblicherweise machen die Wunderheiler doch, indem sie ihre wundersamen Heilungsfähigkeiten propagieren, genau das Gegenteil.

    mfg georg

  48. #48 Wolfgang
    31. März 2011

    In der Gratiszeitung Wien heute wird berichtet, dass der Guro Joao de Deus 14.000 Personen “behandelt” hat und jeder 139 € für seinen Hokuspokus bezahlt. …kassierte also in vier Tagen zwei Millionen Euro….so die Zeitung und schreibt weiter Stadt und Polizei haben bei Kontrollen nichts Verbotenes festgestellt. Vor Leichtgläubigkeit schützt kein Gesetz.

    Wenn das allerdings eine Heilungsshow ist und medizinische Heilungsversprechen abgegeben werden, würde das Ärztegesetz greifen, weil medizinische Tätigkeit Ärzten vorbehalten ist. Aber um schlappe 2 Mio € kann man sich schon gute Rechtsanwälte leisten…

  49. #49 Pete
    31. März 2011

    Und?
    dass es auch unter Aerzten “schwarze Schafe” gibt, aendert nichts an der Tatsache, dass dieser Wunderheiler ein Quacksalber ist. Quack bleibt Quack, egal, wie die Welt um ihn herum aussieht.

    Interessant ist fuer mich eine kleine Rechnung. Der Quack soll in vier Tagen 14000 Leute behandelt haben. Macht in zwei Minuten knapp fuenf “Patienten”, wenn er die 96 Stunden stramm durchgearbeitet hat. Eine reife Leistung….

    Pete

  50. #50 lisa
    1. April 2011

    Habt ihr nichts besseres zu tun als hier zu diskutieren, was menschen falsch oder richtig machen? Seid doch jeden tag dankbar, daß ihr gesund seid und arbeitet daran es zu bleiben, egal wie. Eins ist sicher: geist und körper werden erst nach dem tod voneinander getrennt…und bis dahin sollte jeder daran arbeiten, daß körper und geist miteinander im einklang sind, nur so bleibt man oder wird man gesund! Man kann sich im endeffekt nur selber heilen. Viele müssen das vielleicht erst lernen und joao kann dabei helfen. Man sollte keinen menschen verurteilen, nur weil er an etwas glaubt! Energie hält zusammen…wissenschaft chemie…ist eigentlich bekannt?!

  51. #51 wilfried
    1. April 2011

    Der Scharlatan wird ja wohl auch von diesen Herren kräftig vermarket. Erth Oasis is ja dafür bekannt, dass sie schon in der Vergangenheit “Events” mit dem Typen veranstaltet haben… Unglaublich, nachweislich alles Abzocke! http://www.eo-travel.de/

  52. #52 Kuchlbacher Rudolf
    1. April 2011

    @ lisa

    Eins ist sicher: geist und körper werden erst nach dem tod voneinander getrennt…

    Was genau macht sie da so sicher?

    Viele müssen das vielleicht erst lernen und joao kann dabei helfen…

    ja klar…

  53. #53 lisa
    1. April 2011

    @ KUCHLBACHER
    ich denke, eine diskussion mit dir macht keinen sinn… warum immer die frage nach sicherheit und beweisen…etc.?

  54. #54 Kuchlbacher Rudolf
    1. April 2011

    @ lisa

    …eine Diskussion mit dir macht keinen sinn…

    ,aber trotzdem die Frage:

    warum immer die frage nach sicherheit und beweisen…etc.? ?

    Vielleicht schaffst du es dann ja selbst, dir diese Frage zu beantworten – mir würden da zumindest schon ein paar Dinge in den Sinn kommen (auch außerhalb der Medizin), bei denen ich durchaus froh bin, dass sich viele Menschen Gedanken über “Sicherheit” und “Belege” machen.

  55. #55 lisa
    1. April 2011

    ohje ohje, hier wird einem ja alles auf die goldwaage gelegt.
    ich denke der großteil hat verstanden, was ich meine :-)

  56. #56 Maria
    1. April 2011

    Eine Bekannte von mir war gestern bei dem letzten Termin der Veranstaltung. Sie war danach ziemilch geschlaucht, aber das lag wohl daran, dass sie bereits um fünf Uhr morgens aufstehen musste und man halt als Studentin einen anderen Tagesablauf gewohnt ist. Für mich hörte sich dass so an, als wäre man den ganzen Tag in einer Schlange gestanden um kurz den Wunderheiler zu Gesicht zu bekommen, der binnen 1 Sekunde wusste was einen fehlt, danach wurde man einer bestimmten Meditation zugeteilt.
    Für mich hört sich das auch alles nach einer Abzocke an. Ich bezweifle, dass ein Mensch innerhalb so kurzer Zeit mein ganzes Wesen durchblicken kann. Und das bei 3.000 Leuten täglich. Meine Bekannte ist wegen einer speziellen Krankheit hingefahren und erhofft sich dadurch Heilung/Besserung. Als sie mir erzählte, dass sie alle weiß tragen müssen, damit die Wesen besser eindringen können, hörte sich das für mich schon fast “sektenartig” an. Ich sehe der Veranstaltung kritisch entgegen und finde es auch noch eine Frechheit, dafür 139 euro zu verlangen. Die Veranstalter erlangen kommerziellen Erfolg, indem sie den Besuchern Hoffnungen auf Heilungen versprechen. Wenn ich den Zustand meiner Bekannten von gestern Abend denke, dann war das aber alles andere als eine spirituelle Heilung.

  57. #57 Maria
    1. April 2011

    Eine Bekannte von mir war gestern bei dem letzten Termin der Veranstaltung. Sie war danach ziemilch geschlaucht, aber das lag wohl daran, dass sie bereits um fünf Uhr morgens aufstehen musste und man halt als Studentin einen anderen Tagesablauf gewohnt ist. Für mich hörte sich dass so an, als wäre man den ganzen Tag in einer Schlange gestanden um kurz den Wunderheiler zu Gesicht zu bekommen, der binnen 1 Sekunde wusste was einen fehlt, danach wurde man einer bestimmten Meditation zugeteilt.
    Für mich hört sich das auch alles nach einer Abzocke an. Ich bezweifle, dass ein Mensch innerhalb so kurzer Zeit mein ganzes Wesen durchblicken kann. Und das bei 3.000 Leuten täglich. Meine Bekannte ist wegen einer speziellen Krankheit hingefahren und erhofft sich dadurch Heilung/Besserung. Als sie mir erzählte, dass sie alle weiß tragen müssen, damit die Wesen besser eindringen können, hörte sich das für mich schon fast “sektenartig” an. Ich sehe der Veranstaltung kritisch entgegen und finde es auch noch eine Frechheit, dafür 139 euro zu verlangen. Die Veranstalter erlangen kommerziellen Erfolg, indem sie den Besuchern Hoffnungen auf Heilungen versprechen. Wenn ich den Zustand meiner Bekannten von gestern Abend denke, dann war das aber alles andere als eine spirituelle Heilung.

  58. #58 Basilius
    1. April 2011

    @lisa
    Nein, nicht auf die Goldwaage. Aber es wird das beurteilt, was Du schreibst. Mehr weiß ich ja nicht. Und ich habe es tatsächlich genau so verstanden, wie wohl auch der Kuchelbacher Rudolf. Ich hätte Dir nämlich einen sehr ähnlichen Kommentar geschrieben. Wie darf ich Deine Aussagen denn verstehen?

  59. #59 lisa
    1. April 2011

    wer sich intensiver mit dem thema hier befasst, versteht, was ich meine :-)

  60. #60 Kuchlbacher Rudolf
    1. April 2011

    @ Basilius

    Kommt dir diese Form von “Argumentation” auch bekannt vor?

  61. #61 lisa
    1. April 2011

    rudolf und basilius, trefft euch doch mal auf einen kaffee, vielleicht findet ihr ein thema, das euch beide wirklich interessiert :-)
    genug zeit habt ihr ja scheinbar :-)

  62. #62 Basilius
    1. April 2011

    @Kuchlbacher Rudolf
    Ja, leider nur allzubekannt.
    @lisa
    Wenn Du nicht wirklich reden willst, sondern nur geheimnissvoll herumtun, um zu verschleiern, daß Du eigentlich gar nichts zu sagen hast, dann such Dir dazu eine Waschmaschine. Die hört Dir bestimmt länger zu als ich.
    Ich bin draußen.

  63. #63 Kuchlbacher Rudolf
    1. April 2011

    @lisa

    Lies mich. Oder mich.
    Quaksalber bleibt Quaksalber.

  64. #64 lisa
    1. April 2011

    😀 finde es irgendwie amüsant, aber hab keine zeit mehr :-) tschüssi

  65. #65 amoxicillin
    1. April 2011

    Sag mal lisa, von deinem liberalen Berauch an Emoticons darf ich annehmen, dass du gerade das Licht der Pubertät gesehen hast?

  66. #66 Harald O.
    2. April 2011

    Was zur Hölle ist “das Licht der Pubertät”? Wieder ein neues esoterisches Konzept?

  67. #67 Christian A.
    2. April 2011

    Die Konzepte des “Aufwachsens” und “Älter werden” faßt man zweckmäßig in schönen Worten zusammen, damit man die Jugend auch dafür begeistern kann. Daher “das Licht der Pubertät”. Wenn ich noch die körperlichen Voraussetzungen hätte, dann hätte ich gleich nach dem Erfassen der beiden Zeilen amoxicillins mich auf dem Weg ins Licht der Pubertät gemacht.
    Ich schließe mich aber in der Sache amoxicillin an.
    @lisa: Und ich finde es noch amüsanter!

  68. #68 Muddi & theBlowfish
    8. April 2011

    “das Licht der Pubertät”
    ….jaja, frau wird alt, bei uns hiess dass damals noch ganz schnöde “Akne”

  69. #69 Muddi & theBlowfish
    8. April 2011

    “das Licht der Pubertät”
    ….jaja, frau wird alt, bei uns hiess dass damals noch ganz schnöde “Akne”

  70. #70 Peter
    8. April 2011

    An Alle hier in diesem “Forum” des Grauens….
    Ich selbst war dort und seid VERSICHERT mein zweiter Vornahme ist Skeptiker und doch ist es mir nunmehr möglich nach fast 10 Jahren mich wieder OHNE Schmerzen zu bewegen, klar, die ersten paar Tage waren echt eine Katastrophe doch nun nach 8 Tagen fühle ich mich einfach gut, und schon bei unzähligen teils wissenschaftlichen BEWEISEN unerklärlicher Heilung hat es immer wieder Leute unter all den Menschen gegeben die eine Antwort auf Fragen versuchten zu finden die es eben nicht gibt,ABER es gibt eben auch unerklärliche Heilungsverfahren mit nicht schulmedizinischer Unterstützung die sich wohl nie erklären lassen, zumindest für manche nie… Ich wünsche KEINEM Skeptiker hier- übrigens hab ich mir kein Ticket gekauft sondern wurde eben wegen meiner Skepsis geladen- dass er je so krank wird wie ich es war und wohl jeden Zweig nimmt um sein normales Leben wieder zu bekommen. Mag sich jeder denken was er will, mag auch sein dass der Veranstalter ein was weiß ich ist, aber Joao selbst bietet seine Dienste KOSTENLOS an doch wie wir alle ja wissen braucht man gar eine Gewerbeberechtigung und einen Veranstalter wenn man ein Wettfurzen organisiert, das ist Österreich… es lebe die Banane und viele viele Formulare und die dazugehörigen Bediensteten, alle gleich wie manche Veranstalter, und sei es ein Parkausweis…. es wird in good old Austria KOSTEN……

  71. #71 celsus
    8. April 2011

    Ja nu, bei jedem Heiler-Event gibt es Leute, die sich besser fühlen, keine Schmerzen mehr haben, deren Nase frei ist usw. Streitet doch auch niemand ab, der Effekt ist bekannt und allerbestens erklärt. Einzelschicksale belegen nur nichts.
    Trotzdem schön für dich, ich könnte auch aus eigener Erfahrung derartige Sachen berichten. Aber wie gesagt, das passiert nicht, weil jemand Zauberkräfte hat.

  72. #72 Peter
    8. April 2011

    Wer sprach von Zauberkräften? Wenn in Österreich jemand von einem NICHTMEDIZINER behandelt wird ist sowieso fast immer von Betrug usw. die Rede und das ist einfach nicht in Ordnung….
    Für jene, die glauben,
    sind keine Worte notwendig;
    für jene, die nicht glauben,
    sind keine Worte möglich.

    Ignatius v.Loyola

  73. #73 Basilius
    10. April 2011

    @Peter
    Wieso “Forum des Grauens“?
    Mal ganz abgesehen davon, daß dies hier die Kommentarabteilung eines Blogs ist und gar kein Forum im eigentlichen Sinn…

    Und zu den Zauberkräften, OK, davon haben Sie nicht gesprochen, aber wovon genau haben Sie denn nun gesprochen? Ich glaube, ich habe das noch nicht so richtig erfassen können.

  74. #74 Vanina
    12. April 2011

    All this skepticism here about Joao de Deus tells me that people can be so wrong in their strive for rationalism! We know this world only partially. Joao de Deus has cured and helped so many people. He cuts people without anaesthesia and they stay calm feeling no pain.
    If he was a fraud he wouldn’t be able to gather so many people in Wien. My mother’s hand was broken and he healed it with a touch. After seeing that I was stunned, shocked and I just realised that there are powers beyond our human understanding.
    It’s funny how trying to be rational sometimes makes you narrow-minded.

  75. #75 Karl-Peter Ebner
    12. April 2011

    Hallo , ich betrachte mich als logisch denkender Mensch, komme aber ins Gruebeln wenn jemand wie Dr. Volz von einer solchen Geistheilung oder wie man das auch immer nennen mag ueberzeugt ist.
    Ich kenne Dr. Volz seit einigen Jahren privat sowie als Patient in seiner Zahnklinik.
    Fuer mich der beste Zahnarzt dem ich je unter kam- und mit meinen 56 Jahren waren das schon einige. Ein hervorragender Techniker und Entwickler von Implantaten- das hat mit dem Metier Geistheilung rein gar nichts gemeinsam. Wenn man also sojemanden kennt, den man nur als nuechtern logischen Menschen kennt und der sich dann ernsthaft (sofern das Wort in diesem Zusammenhang erlaubt ist) mit einer solchen Sache auseinandersetzt und dann davon ueberzeugt ist, so ist das fuer mich schonmal sehr bemerkenswert und ich werde diese Sache mit Interesse weiterverfolgen. Im uebrigen wer in seiner Familie z.B. schon mal einen Krebs-krankheitsfall hatte, duerfte von den Schulmedizinischen Behandlungsmethoden auch nicht mehr ueberzeugt sein- zumal diese ebenso horrende Summen kosten, das Leben der Patienten kaum oder nicht verlaengern und waehrend der Behandlungszeit das Befinden eigentlich immer absolut verschlechtern.
    Viele Gruesse – karl-peter ebner

  76. #76 Bullet
    12. April 2011

    My mother’s hand was broken and he healed it with a touch.

    Röntgenbilder vorher/nachher? Wenn der Beweis SO einfach zu führen wär, sollte es ein Leichtes sein, den Kritikern den Wind aus den Segeln zu nehmen.

  77. #77 Alexandra
    16. April 2011

    Ich finde, um da mitreden zu können müßten Sie mal eine Heilbehandlung konsumieren. Immer ist ja das, was so vehemente Widerstände in einem hervorruft -was unser innere Kritiker keinesfalls dulden kann – etwas, das kritisch zu reflektieren wäre – aber nicht beim Anderen, sondern bei sich selbst.
    Gruß, Alexandra

  78. #78 Ulrich Berger
    16. April 2011

    Heilbehandlung gerne, aber nur gratis und mit Hausbesuch!

  79. #79 Julia
    16. April 2011

    @Karl-Peter Ebner

    Im uebrigen wer in seiner Familie z.B. schon mal einen Krebs-krankheitsfall hatte,

    Hatte ich. Mehrere.

    duerfte von den Schulmedizinischen Behandlungsmethoden auch nicht mehr ueberzeugt sein-

    Ganz im Gegenteil! Krebs war von gar nicht mal so langer Zeit ein Todesurteil. Heutzutage hat man – je nach Krebsart – gute Überlebenschancen. Und das ganz gewiss nicht, weil irgendwelche Geistheiler einem Scheren in die Nase rammen.

    zumal diese ebenso horrende Summen kosten,

    Soll das jetzt ein Argument gegen die Schulmedizin sein?

    das Leben der Patienten kaum oder nicht verlaengern

    So so? Und zu diesem Schluss kommst du anhand welcher Daten?

    und waehrend der Behandlungszeit das Befinden eigentlich immer absolut verschlechtern.

    Schonmal das Befinden eines an Krebs erkrankten Patienten erlebt, dem nicht mehr geholfen werden konnte? Das ist unendlich schlimmer, als die Nebenwirkungen der Strahlen- bzw. Chemotherapie.

  80. #80 s.s.t.
    16. April 2011

    @Alexandra

    Ich finde, um da mitreden zu können müßten Sie mal eine Heilbehandlung konsumieren.

    Um beispielsweise ein Urteil über einen Mörder fällen zu können, muss man kein Mörder sein (oder schon mal gemeuchelt worden sein).

  81. #81 s.s.t.
    16. April 2011

    @Karl-Peter Ebner

    Im uebrigen wer in seiner Familie z.B. schon mal einen Krebs-krankheitsfall hatte, duerfte von den Schulmedizinischen Behandlungsmethoden auch nicht mehr ueberzeugt sein- zumal diese ebenso horrende Summen kosten, das Leben der Patienten kaum oder nicht verlaengern und waehrend der Behandlungszeit das Befinden eigentlich immer absolut verschlechtern.

    Wenn wir schon bei Anekdoten sind: Meinem Vater hat die (schul)medizinische Krebsbehandlung gut zwei Jahrzehnte geschenkt, bis er mit 94 gestorben ist.

    …komme aber ins Gruebeln wenn jemand wie Dr. Volz von einer solchen Geistheilung oder wie man das auch immer nennen mag ueberzeugt ist.

    Und???

    Ich kenne Naturwissenschaftler, die an HP glauben und auch zahlreiche andere Leute, die zu 90 % + rational sind, aber dennoch an “Feen und Trolle” glauben.

    Ansonsten: Meine Anekdoten sind genau so viel wert wie Ihre.

  82. #82 franz
    7. Mai 2011

    hallo
    ich bin immer 6-8 monate hier in Abadiania,und das schon einige jahre
    ich habe soviele Heilungen miterlebt,und ich war auch einer,der das nicht glauben konnte am anfang.
    und daher,verstehe ich Menschen,die das Kritisieren.
    das ist für mich aber kein Problem,wenn es solche menschen gibt,die das nicht glauben,da ich ja auch einer war!
    Jeder Mensch steht woanders im Leben,und das ist auch gut so,das brauchen wir auch zum lernen,und zum wachsen.
    Wenn alles im leben immer so läuft,wie es die wirtschaft,Ego oder Materielle Wirtschaft möchte,glauben Sie mir,das ist nie genug,und es wird irgenwann das fass voll,und geht über-Denken Sie über das nach!
    wiegesagt,ist jeder für sein leben verantwortlich und wo er steht ist in ordnung,und so soll es ja sein.
    Veränderungen oder wachsen,macht man nur,wenn man nicht mehr weiterweiß,und
    der glaube an Gott und an das gute ist das wichtigste im leben.
    Man muss sich schon selber einmal die Zeit nehmen,und da meine ich nicht einge wochen oder Monate um da etwas mitreden zu können.
    wiegesagt,ist das was,man keinen menschen erklären kann,das muss man schon selber erleben und auch durchgehn.
    wiegesagt ,die Heilungen was hier passieren sind für mich jetzt schon ganz normal,und jeder der mit sich selber ins reine kommt,was die wahre liebe ist,geben ohne zu erwarten,verzeihen,und nicht seinen Ego und mustern nachgehn,in dem wir aufgewachsen sind und stattdesen,wo wir soviel energie verbrennen,, dann

  83. #83 s.s.t.
    8. Mai 2011

    @franz

    wiegesagt,ist jeder für sein leben verantwortlich und wo er steht ist in ordnung,und so soll es ja sein.

    Solange es nur um Dein Leben geht, habe ich kein Problem damit. Lass Dich geistheilen 24 Stunden am Tag und 24 Stunden in der Nacht. Sofern Du jedoch missionieren oder Abhängige damit therapieren willst, habe ich ein Problem damit bzw. mit Dir.

  84. #84 Stella
    16. Mai 2011

    Also ich kann dem nur zustimmen, eine Diskussion von Unwissenden, die über Dinge urteilen, über die sie nicht die geringste Ahnung haben. In der Welt würde so Einiges besser funktionieren, wenn man nicht mit kaltem Intellekt sich den Mund über Jemanden zerreisst, der 54 Jahre seines Lebens gegeben hat, um unentgeltlich Kranken zu helfen und dies mehr als erfolgreich tut. Fahrt hin, bevor ihr Euch hier einen Schlagabtausch gebt und Uteile fällt über Dinge, von denen ihr null Ahnung habt. Ich bin übrigens eine derjenigen, die auf diesem Weg geheilt wurde und ich kann nur sagen, es gibt weitaus mehr als das, was man sichtbar wahrnehmen kann. Würdet ihr auch nur ein bischen eurer Bewusstsein entwickeln und nicht euren Intellekt und das Ego, würdet ihr auch verstehen wovon ich rede. Bis dahin ist es eigentlich sinnlos, hier noch mehr darüber zu sagen, man erlebt immer das, was man sehen will…..

  85. #85 Bullet
    17. Mai 2011

    @Stella: solange es Leute wie dich gibt, die an einem Computer sitzen und über “kalten Intellekt” lamentieren, müssen sich die Scharlatane keine Sorgen um ihre Einkünfte machen. Du weißt ja nicht einmal, was “heilen” bedeutet.

  86. #86 Thomas J
    17. Mai 2011

    @bullet

    Stella hat keinen Satz geschrieben, ohne ein Klischee oder bekannte Phrase zu benutzen… das ist nur jemand, dem langweilig war.

  87. #87 r.o.p.
    17. Mai 2011

    Bullet· 17.05.11 · 07:23 Uhr
    @Stella: ………… Du weißt ja nicht einmal, was “heilen” bedeutet.

    Nein, Stella nicht. Aber Du. Du weisst es.

  88. #88 Bullet
    17. Mai 2011

    Cool, was die Leute so über mich wissen … is dir wieder langweilig und öd? Spielst du wieder “ich-kann-überall-das-letzte-Wort-haben”?

  89. #89 stephan
    21. Juni 2011

    Wow! So wie Ihr Euch hier gegenseitig beschimpft und anflucht, bekommt der Ausdruck “kritisches Denken” einen ganz anderen Sinn. Euer Denken mag wissenschaftlich nicht falsch sein; als kritisch ist es aber allemal zu bezeichnen…

  90. #90 Franz Hanzl
    21. Juni 2011

    Ein Freund von mir war unheilbar Krank(Kopftumor).Ich kenne ihn vor seiner Erkrankung,während seiner immer schlechterwerdenden Krankheit-ein Auge hat sich bereits nach vorne verändert sowie eine Gesichtshälfte nach unten. Mehrere epileptische Anfälle pro Tag,zuletzt im Rollstuhl.
    Nach einem Monat und bei Joao De Deus in Südamerika ist das Auge normal,ebenso das Gesicht,er sieht 15 Jahre Jünger aus ,er kann nicht nur gehen sondern läuft.
    Es ist nicht erklärbar – ich habe auch den Film der Operationn gesehen.

  91. #91 Basilius
    21. Juni 2011

    @Franzl Hanzl
    Geschichten erzählen kann jeder. Hauptsache ist doch sie klingt lustig. Aber da hapert’s noch etwas. Ich empfehle üben.
    ^_^

  92. #92 s.s.t.
    21. Juni 2011

    @Franz Hanzl

    Aber meines Vaters Bruder Sohn, hat in seinem langen Leben schon einmal neben einem Mann gesessen, der sah einen anderen einen Hasenbraten essen.

  93. #93 Franco
    16. Juli 2011

    Lustig zu sehen, wieviel mann über andere schimpfen kann. Was geht euch das an was der Typ da treibt ? Ihr müsst ja nicht nachforschen etc. wo der ist was der macht, warum verschwendet ihr soviel zeit mit dingen die euch “…….egal” sein können?
    Da trifft auch schon wieder das Sprichwort zu “wer schimpft der Kauft” oder wer ohne Sünde ist soll denn ersten Stein werfen……..Ihr hab kein Recht über andere zu urteilen, dafür gibt es andere Gesetze

  94. #94 Basilius
    16. Juli 2011

    @Franco

    Lustig zu sehen, wieviel mann über andere schimpfen kann.

    Ich glaube, daß Sie hier nicht besonders aufrichtig waren. Ich glaube, daß Sie das nicht wirklich lustig finden, weil es Ihnen nicht passt, wenn hier Kritik an einem selbsternannten Wunderheiler der kranken Menschen das Geld aus der Tasche zieht ausgeübt wird.

    Was geht euch das an was der Typ da treibt ? Ihr müsst ja nicht nachforschen etc. wo der ist was der macht, warum verschwendet ihr soviel zeit mit dingen die euch “…….egal” sein können?

    Tja, was geht es SIE denn an, was die Typen hier im Artikel und in den Kommentaren gesagt haben? Sie müssen das ja nicht lesen, keiner zwingt Sie dazu, oder etwa doch? Haben Sie vielleicht zuviel Zeit, mit der Sie nichts anzufangen wissen….und hier deshalb einfach aus Freude stänkern? Oder kann es sein, daß es einen anderen Grund gibt, welchen Sie bislang nicht genannt haben?

    Da trifft auch schon wieder das Sprichwort zu “wer schimpft der Kauft” oder wer ohne Sünde ist soll denn ersten Stein werfen……..Ihr hab kein Recht über andere zu urteilen, dafür gibt es andere Gesetze

    Das klingt interessant. Das Sprichwort “wer schimpft der Kauft” kenne ich tatsächlich nicht. Können Sie mir das erklären? Ich wüsste nämlich noch nicht, was ich gekauft hätte oder kaufen sollte. Außerdem würde mich noch interessieren, welche “anderen Gesetze” es “dafür” gibt. Könnten Sie so freundlich sein und mir diese näher erläutern?
    Vielen Dank.

  95. #95 Rincewind
    16. Juli 2011

    Was Betrüger am meisten hassen ist, wenn man sie Betrüger nennt.

  96. #96 petzibaer
    15. September 2011

    nach abadjanja fahren, einige monate da verbringen, dann urteilen.

  97. #97 Barton Fink
    15. September 2011

    Weil’s dort kein Schwindel mehr ist gell…

  98. #98 Basilius
    15. September 2011

    @Barton Fink
    Dort kann es gar kein Schwindel sein, weil es diesen Ort “abadjanja” gar nicht gibt. Woran man sehr gut erkennen kann, daß der petzibär wohl selber auch nie dort war und nur dumm daherredet.

    Hat zwar damit üüüberhaupt nichts zu tun, aber ich werde übrigens nächstes Jahr nach Abadiânia fahren. Dort werde ich den Pelle und den Pingo besuchen.
    Und wer mir das nicht glaubt, der kann das gar nicht beurteilen. Der muß schon selber dorthin fahren und eigene Erfahrungen machen. Sonst darf er gar nicht mitspielen…
    ^_^

  99. #99 Heiliger Geist
    23. September 2011

    Sehr geehrter Herr Berger, die Grenzen der Wahrheit sind das Mitgefühl – aber dieser Satz wird wahrscheinlich für Sie nicht fassbar sein – vom Gefühl her – woher kommt Ihr Hass und Ihre Beschränktheit im Denken?
    Wir werden für Sie beten..Viel Licht und Liebe
    Heiliger Geist

  100. #100 georg
    23. September 2011

    woher kommt Ihr Hass und Ihre Beschränktheit im Denken?

    Hierbei handelt es sich offenkundig um eine Projektion.

    Also bete für dich selber. Du hast nötig …

    Viel Licht und Liebe

    georg

  101. #101 Gregor34
    11. Oktober 2011

    So was sau dämliches wie Dich, habe ich selten erlebt.
    Es gibt hunderte von anderkannten Wissenschaftlern + CNN,
    die den Scharlatan durchleuchtet haben.
    Er ist keiner. Aber Du.

  102. #102 Gregor34
    11. Oktober 2011

    Übrigens noch ….
    Ihr könnt Euch bei ihm in Brasilien kostenlos behandeln lassen.
    Was für ein geldgierider Mensch aber auch, pfui.
    Un jetzt verbrennt von mir aus.

  103. #103 rolak
    11. Oktober 2011

    Et ceterum adnoto: Form und Inhalt! (© bullet)

    ..das Anlegen dieses Textmakros war wirklich sinnvoll 😉

  104. #104 Ulrich Berger
    11. Oktober 2011

    Es handelt sich hierbei eindeutig um Herabwürdigung religiöser Lehren. Wo ist die Justiz, wenn man sie braucht!?!

  105. #105 anna klar
    13. November 2011

    ich bin wissenschaftlerin und und bin entsetzt, wie unsachlich und beleidigend hier über joao geschrieben wird. sogar der hessische rundfunk berichtete lügen über die alsfeldtage. das kann ich so sagen, weil ICH gesegnetes wasser gekauft habe, pro flasche 2,-. und im TV wurde über 18 ,- berichtet. nachweislich gelogen.

  106. #106 noch'n Flo
    13. November 2011

    @ anna klar:

    Beweise?

    Abgesehen davon: wie hoch war der Materialpreis (Wasser unf Flasche)? Wie hoch war dementsprechend die Wertschöpfung durch die “Segnung”, einen nicht bewiesenen, lediglich behaupteten Vorgang der Aufwertung der Ausgangsmaterialien, a.k.a. “Betrug”?

  107. #107 stillerleser
    13. November 2011

    ich bin wissenschaftlerin

    Bitte nicht gleich am Anfang eines Kommentars so eine abenteuerliche Behauptung aufstellen!

  108. #108 noch'n Flo
    13. November 2011

    @ stillerleser:

    Och menno, jetzt nimm doch nicht schon am Anfang das Killer-Argument heraus. Macht doch viel mehr Spass, die Eso-Tante erstmal ihre eigene Grube graben zu lassen, bis man ihr dann spontan die vorhanden geglaubte Sicherungsleine kappt.

  109. #109 Barton Fink
    13. November 2011

    Ich bin Admiral der Sterneflotte…und ich bin nicht entsetzt!

  110. #110 stillerleser
    13. November 2011

    Sorry, aber beim Wort “Wissenschaftlerin” im Kontext dieses Kommentars hat es mich derart geschüttelt dass ich nicht mehr an mich halten konnte 😉

  111. #111 rolak
    13. November 2011

    Faule Ausrede, stillerleser, wenns Dich geschüttelt hätte, wäre wegen der unruhigen Finger kein fehlerfreier Kommentar möglich gewesen 😉

    Ich bin Mensch, sehe in JdD’ Verhalten keine Neuerung auf dem Sektor Bühnenmagie und bin entsetzt, wie viele Menschen von ihm verschaukelt werden.

  112. #112 John of Blob
    17. November 2011

    Für die sog. Wunderheilungen des John of Fraud, gibt es bislang nicht einen einzigen wissenschaftlich anerkannten Beweis; ich habe keinen Zweifel daran, daß dies auch so bleiben wird. Warum bin ich mir da so sicher? Mein Verstand sagt mir, daß dies alles grotesker Unsinn ist, meine Intuition sagt mir, daß dies schamlose Abzocke ist und meine Erfahrung sagt mir, daß noch viel schlechtere und abwegigere Betrugsmaschen ein dankbares und zahlendes Publikum finden. Wäre das alles nicht so traurig, man müßte sich glatt totlachen, aber wenigstens vor diesem Schicksal bewahrt einen der Wunderheiler, weil es zugleich betroffen macht, daß hier vorsätzlich mit falschen Hoffnungen Kasse gemacht wird. Das Spektakel lebt vor allem davon, daß es in höchstem Maße das Wunschdenken bedient und der gut dokumentierte Placebo-Effekt ist das mit Abstand beste Ergebnis, das man erwarten kann.

    Mal ganz im Ernst… wäre dieser Freak in der Lage, irgendwen auf spirituelle und wundersame Weise von todbringenden Krankheiten zu heilen, würde er dann solche Jahrmarkt-Tricks wie Nasenstechen oder Augapfel-Rasur vorführen, die etliche andere vor ihm benutzten, mit dem Unterschied, daß diese es als gelunge Illusion verkauften?

  113. #113 John of Blob
    18. November 2011

    Eine Sache hingegen gibt es freilich, über die man sich hemmungslos schlapplachen und wegwerfen darf, ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müßen: Das großartige gesegnete Wasser! Dieses Zeug soll wahre Wunder wirken (so ein Zufall!) und es wird empfohlen, gleich noch eine größere Lasung davon mit nach Hause zu nehmen. Es wird auch darauf hingewiesen, daß man mit normalem Wasser nachfüllen kann, weil die “Schwingungen” sich übertragen. Vermutlich bin ich recht phantasielos, aber ich kann mir keinen Grund vorstellen, warum irgendwer mehr als nur einen Fingerhut davon mit sich herumschleppen sollte! Warum man dafür dann noch mehr als ein paar Cent bezahlen sollte, will mir auch nicht in den Kopf. Den Gedanken muß ich mir wohl auch durch die Nase einführen.

  114. #114 Angelika
    12. Dezember 2011

    Traurig Traurig!!!
    Welches Recht maßt ihr euch eigentlich an über einen Menschen zu urteilen und ihn als Scharlatan zu bezeichnen, der fast sein gesamtes Leben nur damit verbracht hat anderen Menschen zu helfen. Und dies alles KOSTENLOS. Denn in dem Moment, indem er eine Vergütung fordert egal in welcher Art und Weise, behandeln die Wesenheiten nicht mehr durch Joao de Deus.
    Also bitte. Erst richtig informieren, eigene Erfahrungen machen und dann Kommentare abgeben.

  115. #115 Ulrich Berger
    12. Dezember 2011

    Na, da dürften die Wesenheiten am Kahlenberg aber in den Generalstreik getreten sein, bei Eintrittspreisen von € 139,-… Das ganze ist vielleicht umsonst, aber sicher nicht kostenlos!

  116. #116 Bullet
    12. Dezember 2011

    Denn in dem Moment, indem er eine Vergütung fordert egal in welcher Art und Weise, behandeln die Wesenheiten nicht mehr durch Joao de Deus.

    a) Woher weißt du das?
    b) woher weißt du, daß es diese “Wesenheiten” gibt?
    c) woher wissen diese “Wesenheiten”, was Geld ist?
    d) Was ist böse an einer “Vergütung, egal in welcher Art”?
    e) 139 Euro sind “kostenlos”?

  117. #117 Angelika
    12. Dezember 2011

    Ich sagte bereits: vorher RICHTIG informieren dann mitreden.
    Erfahrungen bekommst du direkt in Abadiania, danach “weißt” auch selbst du daß es die Wesenheiten gibt. Und wenn das der Verstand nicht (be)greifen will dann wirst du es wenigstens spüren.
    Vergütung ist natürlich nichts böses – aber es ist nun mal Fakt, daß Joao von diesen “139 Euro” keinen Cent bekommt bzw. annimmt. Dieses Geld geht an die Organisatoren.
    Und zu deiner Info, selbst den Flug bzw. Flüge oder andere Reisekosten an die vielen anderen Orte bezahlt Joao de Deus aus eigener Tasche. Zum Wohle all der Menschen, die dann von den Wesenheiten durch Joao de Deus unentgeldlich behandelt werden. Vielleicht ist das jetzt angekommen. Also mach dir mal die Mühe und recherchiere richtig und dann kommen vielleicht auch von dir nicht mehr nur oberflächliche Kommentare.
    Angelika

  118. #118 Basilius
    12. Dezember 2011

    @Angelika

    Vergütung ist natürlich nichts böses – aber es ist nun mal Fakt, daß Joao von diesen “139 Euro” keinen Cent bekommt bzw. annimmt. Dieses Geld geht an die Organisatoren.

    Äh…
    Also, selbst wenn Sie das selber wirklich glauben, warum sollten andere das einfach auch so glauben? Nur weil Sie das so sagen?
    Weil, ein “Fakt” ist das ganz bestimmt nicht.
    Aber Sie dürfen uns gerne auf die Sprünge helfen und uns die Quellen zeigen, in denen man diese Fakten selber nachrecherchieren kann. Das würde hier sicherlich eine sehr große Zustimmung und Freude erzeugen.
    Oder ist das zuviel verlangt?

  119. #119 Angelika
    12. Dezember 2011

    Also nochmal zum Mitschreiben, Quelle: ABADIANIA
    Frankfurt-Brasilia Flugzeug
    Brasilia-Abadiania Taxi
    Abadiania-Casa de Dom Inacio-zu Fuß
    Vielleicht schafft ihr das ja dann noch allein. Oder ist das nun auch zuviel verlangt.
    Übrigens Wissen ist nicht Glauben, aber ich weiß was ich glaube.:)) und was ich glaube das muß niemand -ausser ich selbst. Jeder ist frei genug zu wissen und zu glauben was er mag.Mir genügt meine eigene Erfahrung und ich bin überhaupt nicht daran interessiert irgend jemand vom Gegenteil zu überzeugen.
    Viel Spaß noch beim “recherchieren” oder vielleicht Angst selbst einer Wesenheit vor die Augen zu treten??? Tja, vielleicht müßte ja dann so manch einer sein Urteil revidieren. Also bleibt einfach auf dem Stand auf dem ihr seit, urteilt weiter und euer Ego muß nicht leiden.
    Adieu
    Angelika

  120. #120 Basilius
    12. Dezember 2011

    @Angelika

    Oder ist das nun auch zuviel verlangt.

    Ja, irgendwie schon. Meine nächste Fernreise ist nach Südostasien geplant. Ich kann nicht auch noch zusätzlich einfach so, weil irgendjemand irgendwas daherbehauptet mal nach Brasilien jetten. Dazu fehlt mir das Geld und Sie werden das mir sicherlich nicht einfach so finanzieren.
    Abgesehen davon finde ich das, was Herr Berger in dem Artikel da ganz oben schreibt überzeugend genug (und er verlinkt auf Quellen).

    Jeder ist frei genug zu wissen und zu glauben was er mag.

    Selbstverständlich ist jedem selbst überlassen, was er glauben mag. Sie dürfen tatsächlich allen ernstes an Geistheiler glauben. Mit dem Wissen ist es allerdings nicht immer ganz so frei…

    Mir genügt meine eigene Erfahrung und ich bin überhaupt nicht daran interessiert irgend jemand vom Gegenteil zu überzeugen.

    Und auch noch nie darüber nachgedacht, daß eigene Erfahrungen vielleicht auch mal trügerisch sein können? Wir sind schließlich alle nur Menschen und damit weit davon entfernt, perfekt zu sein.
    Aber wenn Sie überhaupt nicht daran interessiert sind, jemanden von einem Gegenteil zu überzeugen, wozu dann der ganze Aufwand mit dem Kommentare schreiben hier?
    0_0

  121. #121 Angelika
    12. Dezember 2011

    Und genau aus diesem Grund steige ich nun hier aus und überlasse die Kommentare Menschen, die wie so viele überhaupt nicht daran interessiert sind objektiv zu sein und mal “wirklich und ernsthaft” zu recherchieren.
    Und Südostasien ist ja auch sehr nett und sogar interessant.(Glaube ich nicht nur sondern weiß ich :) – auch aus eigener Erfahrung)
    Jedem das Seine.
    Gute Zeit und gute Reise.
    Adieu

  122. #122 E. Berndt
    12. Dezember 2011

    @angelika
    Liebe Dame! Bitte nicht gleich beleidigt sein. Wirklichkeit bereitet nicht immer Sonnenschein und Wohlbehagen. Ihr Syndrom wurde schon vor über 20 Jahren in einem Vortrag von Irmgard Öpgen zitiert: “Rattenfängersyndrom” Wenn ich mich recht erinnere im Zusammenhang mit dem Wunderheiler Bruno Grönig oder so ähnlich. Mit diesem Begriff wurde zum Ausdruck gebracht, dass die Geschädigten, die Geprellten sich besonders um die Verteidigung ihres bemühen!

  123. #123 Basilius
    13. Dezember 2011

    @Angelika
    Ich komme nicht umhin, zumindest ein bisschen, E. Berndt zuzustimmen.

    Und genau aus diesem Grund steige ich nun hier aus und überlasse die Kommentare Menschen, die wie so viele überhaupt nicht daran interessiert sind objektiv zu sein und mal “wirklich und ernsthaft” zu recherchieren.

    Das klingt ein klein wenig beleidigt. Es tut mir leid, wenn Sie Sich irgendwie gekränkt fühlen. Es lag sicherlich nicht in meiner Absicht, Sie zu kränken. Aber beleidigt habe ich Sie nirgends und auch nicht persönlich angegriffen.
    Ich hätte nur sehr gerne gewusst, welche guten Gründe es geben könnte, so einem Wunderheiler glauben zu schenken. Oder Ihren Behauptungen, die bislang einfach so im Raum stehen. Ich glaube auch nicht, daß es besonders ungewöhnlich ist, wenn ich deswegen nicht gleich nach Brasilien fliegen müssen möchte.
    Im Gegenteil glaube ich sogar eher, daß die meisten Mitleser mir zustimmen werden, wenn ich die Ihrige Haltung als ziemlich arrogant empfinde. So á la:
    “Ach Kindchen, das glaubste mir nicht? Ja dann musste schon selber mal dahin fliegen. Sonst kannste ja gar überhaupt nicht mitreden…”

  124. #124 klauszwingenberger
    13. Dezember 2011

    Vergütung ist natürlich nichts böses – aber es ist nun mal Fakt, daß Joao von diesen “139 Euro” keinen Cent bekommt bzw. annimmt. Dieses Geld geht an die Organisatoren.
    Und zu deiner Info, selbst den Flug bzw. Flüge oder andere Reisekosten an die vielen anderen Orte bezahlt Joao de Deus aus eigener Tasche.

    Das muss man wohl so verstehen, dass er seinen Lebensunterhalt durch das Bezahlen von Flugtickets bestreitet.

  125. #125 noch'n Flo
    13. Dezember 2011

    @ klauszwingenberger:

    Nee, der lebt von Luft und Liebe – und scheisst Gesundheit aus. Und seine Jünger suhlen sich dann so lange darin, bis sie unsterblich sind. Danach fährt der geistbefreite Heiler in den Himmel auf, gibt Jesus einen Arschtritt und bringt den Laden da oben mal auf Vordermann. Und für seine Jünger regnet es plötzlich Geld – damit alle schön viele Flüge nach Südamerika buchen können. Das muss man nicht begreifen. Nur erleben.

    :p

  126. #126 Bullet
    13. Dezember 2011

    Ich fühle mich verarscht:

    Erfahrungen bekommst du direkt in Abadiania, danach “weißt” auch selbst du daß es die Wesenheiten gibt.

    Soso. Ich “weiß” dann. LOL. Is schön, wie man sich selbst verarschen kann.

  127. #127 noch'n Flo
    13. Dezember 2011

    @ Bullet:

    Pass nur auf, dass Du Dir dort keine von den Wesenheiten einfängst, die wird man nämlich nicht mehr so schnell wieder los… und wenn man sie erst in Europa einschleppt… (ich habe mir mal in Ägypten solche Wesenheiten eingefangen; danach kam ich eine Woche nicht mehr vom Klo runter, die krochen oben und unter wieder aus mir heraus!)

  128. #128 Bullet
    13. Dezember 2011

    *ürgs*
    Ich wunderte mich eigentlich nur über die lustigen Gänsefüßchen. Denn ich weiß, oder ich weiß nicht. Aber wenn ich etwas “weiß”, dann ist da was faul.

  129. #129 ZetaOri
    13. Dezember 2011

    @Bullet· 13.12.11 · 15:29 Uhr

    […] Aber wenn ich etwas “weiß”, dann ist da was faul.

    Na, jedenfalls scheint sich die Dame darüber im Klaren zu sein. Ob´s allerdings die Selbsterkenntnis ist, die bekanntlich den Weg zur Besserung markieren soll, wage ich zu bezweifeln. >;->

  130. #130 noch'n Flo
    13. Dezember 2011

    Ihr Verstand wedelt jedenfalls schon mit der weissen Fahne…

  131. #131 ZetaOri
    13. Dezember 2011

    @noch’n Flo· 13.12.11 · 16:40 Uhr

    Ihr Verstand wedelt jedenfalls schon mit der weissen Fahne…

    Wird ihm nur nix nützen: Sobald er den Kopf hinter der Barrikade vorstreckt, kriegt er vom Glauben wieder eine verplättet. ;o)

  132. #132 Brian
    13. Dezember 2011

    Sagt mal, wie schräg seit ihr denn drauf?
    Die Dame hat schon Recht, wenn sie keine Energie mehr drauf gibt sich hier in dem blog mit euch weiter zu unterhalten.
    Ich finde ihr gebührt eher Respekt weil sie euch mal vor Augen geführt hat auf welchem Stand ihr eigentlich seit, was man an euren Komentaren nun auch ganz klar erkennen kann, die sind ja zum Teil bedauernswert.
    Und spart euch die Energie für nen Komentar an mich,-bin dann mal wieder weg- ihr sucht doch ganz klar nur irgendwelche speziellen Sätze aus Komentaren die euch gegen den Strich gehn um euch dann gegenseitig hochzuschaukeln. Und dann gehts nicht mehr um die Sache sondern nur noch um euer Ego. Das haben übrigens viel weiter oben andere auch schon erkannt.
    Und falls euch doch mal was an der Sache interessiert, Wissenschaft und Geistheilung sind sich viel näher als eure Unterstellungen.
    Die sind im Gegenzug dazu meilenweit entfernt.

  133. #133 rolak
    13. Dezember 2011

    Wissenschaft und Geistheilung sind sich viel näher als..

    ..ist schon falsch, egal wie der Satz weiter geht. Obgleich die Heilung manch Geistes durchaus im Rahmen der Wissenschaft geschieht.
    Oder pfeifst Du uns eins von der Sonnenseite des Lebens?

  134. #134 Basilius
    13. Dezember 2011

    Und wieder mal so ein zweckfreier Hit-and-run-Poster.
    Aber der hier war schon besonders nett:

    Brian:
    Und falls euch doch mal was an der Sache interessiert, Wissenschaft und Geistheilung sind sich viel näher als eure Unterstellungen.
    Die sind im Gegenzug dazu meilenweit entfernt.

    Projektion der verzweifelten Hoffnung, oder?
    Finde ich aber auch sehr interessant, daß er mit einer sehr ähnlich gestrickten URL unterschreibt, wie es auch Angelika tat.
    Brian, der heimliche Bruder von ihr?
    Wir werden es wohl nie erfahren.
    Obwohl, ist ja eigentlich auch gar nicht wichtig…
    Zurück zur Werbung:

  135. #135 Seppi 21
    13. Dezember 2011

    Uiuiui,
    und ich vielleicht die heimliche Tante?
    Wat n Ding sie Leuchte. Sind sie etwa selbst verzweifelt?
    Vielleicht hilft Ihnen ja das Christkind.
    Gruß an Neffe Brian und Nichte Angela Schwester Stella Bruder Peter Tante Rosalie Cousin Fitzgerald und Co…

  136. #136 ZetaOri
    14. Dezember 2011

    @Brian· 13.12.11 · 22:41 Uhr
    Nein, Brian, ich kann Deinem Kommentar überhaupt nicht zustimmen, ausser hier, da muss ich Dir Recht geben:

    […] Und dann gehts nicht mehr um die Sache sondern nur noch um euer Ego.

    Jo, ist schon traurig, die Sache mit Euren Egos. So`ne dissoziative Identitätsstörung sollte man nicht bagatellisieren!

    Geht´s denen denn nun wieder besser, nachdem sie sich hier im Blog getroffen haben? Haben Eure “Wesenheiten” endlich wieder zusammengefunden zu ‘Briangelika’, oder irren sie immer noch auf der Suche nach “Heilung des Geistes” durch die endlosen Sphären des WWW?

    Falls letzteres: Fliegt einfach mal nach Abadiania (als nicht erdgebundene Wesenheiten benötigt Ihr sicher nicht einmal irgendwelche Verkehrsmittel), vielleicht kann João Euch ja wieder zusammenstricken, . . . z.B. mit `nem rostigen Stacheldraht, oder so. :-p

  137. #137 Bullet
    14. Dezember 2011

    Ich find es immer lustig, wenn diese sog. “Verteidiger” der Scharlatane dann ausgerechnet hier im Blog solche Charaden aufziehen. Wenn Angelika ihre … höhö … “Meinung” hat, dann ist das an sich nur etwas neben der Spur, aber so sinn’se halt. Dann aber nochmal unter anderem Namen hier aufzuschlagen, um zu versuchen, die Illusion von Unterstützung durch Dritte zu erzeugen, ist schon etwas anderes. Und genau diese Spezis wollen dann auch partout nicht einsehen, wie durchsichtig dieses Manöver ist. Aber wer schon an Geistheiler glaubt …

  138. #138 noch'n Flo
    14. Dezember 2011

    Juhuu, endlich wieder Sockenpuppentheater!

    *verzweifeltnachdempopcornsuch*

  139. #139 Bianca
    15. Dezember 2011

    ich habe am anfang auch nicht daran geglaubt bis ich es selbst mit erlebt habe!!
    die die sagen bez behaupten das es nicht stimmt die haben alle an schaden wen ihr nicht dran glaubt dan ist es eure sache dan behalltet eure komentare aber auch für euch und beleidigen braucht man auch keinen!!!

  140. #140 Bullet
    15. Dezember 2011

    @Bianca:

    behaupten das es nicht stimmt die haben alle an schaden

    vs.

    und beleidigen braucht man auch keinen!!!

    Merkste wat?

    Und außerdem laß ich mir nicht von jedem dahergelaufenen Textgenerator im Netz sagen, was ich zu tun hab und was nicht.

  141. #141 Bianca
    15. Dezember 2011

    es sagt kaner jemanden was was er zu tun hatt das muss jeder selber wissen aber man braucht keinen beleidigen es giebt genug menschen die an das glauben und die es nicht tun müssen es nicht der glaube ist jeden menschen frei überlassen!!
    ich glaube zb dran ich habe es selbst gesehen das es wunder giebt
    und bin froh drüber das es so einen menschen wie ihn giebt!!
    und wen er ein schalatan währe würde er für das etwas verlangen aber er macht das volkommen kostenlos!!

  142. #142 Dietmar
    15. Dezember 2011

    @Bianca: Lässt Du Dein hyperaktives Gekeife ohne Punkt und Komma, dafür aber mit überflüssig vielen Ausrufezeichen, mal sein?

    er macht das volkommen kostenlos!!

    Macht er nicht. Entweder lügst Du bewusst oder Du bist in geradezu dämlicher Weise naiv.

  143. #143 Bianca
    15. Dezember 2011

    lol

  144. #144 Bianca
    15. Dezember 2011

    ich lüge nicht und bin auch nicht naiv.
    aber egal was ihr darüber denkt ich weis das es nicht so ist.
    und i schreib wie i will wenst die stört musst du es ja nicht lesen oder?

  145. #145 Dietmar
    15. Dezember 2011

    ich lüge nicht und bin auch nicht naiv.

    Dann bleibt nur: nicht ganz so helle.

    Denn der macht das nicht kostenlos. Der macht einen Reibach, indem er seine “Jünger” wie Dich ausnutzt.

    Und im Übrigen gibt es keine Wunder, sorry.

  146. #146 Bianca
    15. Dezember 2011

    das ist deine meinung es giebt aber zum glück auch andere meinungen.

  147. #147 rolak
    15. Dezember 2011

    meinungen

    Exakt, Bianca, Meinungen. Völlig irrelevant bei der der objektiven Bewertung von Sachverhalten – aber wesentlich bei der Aufrechterhaltung subjektiver Weltbilder.

    Übrigens Bullet, wenn Du schon da bist, laß bitte nicht andere die 0815-Arbeit erledigen 😉

    Et ceterum adnoto: Form und Inhalt! (© Bullet)

  148. #148 Bullet
    15. Dezember 2011

    jaaa, sorry. Ich gelobe Besserung.

  149. #149 Bullet
    15. Dezember 2011

    @Bianca:

    ich lüge nicht und bin auch nicht naiv.

    Meine Gegenüberstellung haste aber nicht verstanden, oder? Und “ich bin nicht naiv” ist sowas wie “ich lüge nie”. Das geht gern nach hinten los.

  150. #150 noch'n Flo
    15. Dezember 2011

    Um mal ein Zitat von Wolfgang Neuss zu missbrauchen:

    Es gibt 3 wesentliche Eigenschaften bei hiesigen Kommentatoren – sie sind intelligent, ehrlich und esoterikgläubig. Allerdings sind diese 3 Eigenschaften niemals gleichzeitig anzutreffen.

    Entweder sind sie intelligent und ehrlich – dann sind sie aber nicht esoterikgläubig.
    Oder sie sind intelligent und esoterikgläubig – dann sind sie aber nicht ehrlich.
    Oder sie sind ehrlich und esoterikgläubig… aber wer gibt schon gerne zu, dämlich zu sein.

  151. #151 ZetaOri
    15. Dezember 2011

    @Bianca· 15.12.11 · 14:22 Uhr

    ich lüge nicht und bin auch nicht naiv.

    Ja, ja, ist ja schon gut. Dann mal auf Ehre und Gewissen *pruust*:
    Bist Du denn vielleicht auch `ne Frau von Brian? Du weißt schon:

    http://members.chello.at/wo/das_leben_des_brian.htm#Szene27:
    “Ich bin Brian!! Und meine Frau ist auch Brian!”

    Falls ja, solltest Du Dir von ihm mal zeigen lassen, wie man `ne saubere Rechtschreibstörung faket. :-p

  152. #152 Dietmar
    16. Dezember 2011

    das ist deine meinung es giebt aber zum glück auch andere meinungen.

    Hält das irgendjemand über, na, sagen wir mal, über zwölf Jahren für ein gutes Argument?

  153. #153 noch'n Flo
    16. Dezember 2011

    @ Bianca:

    Okay, und wenn ich jetzt sage, dass es meine Meinung ist, dass jede Nacht die Unterhosenwichtel zu mir kommen und meine Unterhosen klauen, darf dann niemand mir sagen, dass das totaler Schwachfug ist, nur weil es als meine Meinung geschützt ist?

  154. #154 Basilius
    17. Dezember 2011

    @noch’n Flo
    Nein!
    Da muss ich entschieden widersprechen!
    Die Unterhosenwichtel sind selbstverfremdlich üüüüberhaupt kein Schwachfug.
    Hier der ultramarinative Beweis.
    *_*

  155. #155 noch'n Flo
    17. Dezember 2011

    @ Basilius:

    Puuh, dann bin ich ja froh, jede Nacht mit der Laserwumme unterm Kopfkissen zu schlafen…

  156. #156 Basilius
    18. Dezember 2011

    @noch’n Flo
    [off-topic]
    Ich würde zu dem Ausschnitt aus Mai-HiME noch ganz gerne dazufügen, daß man da leicht einen falschen Eindruck von der Serie bekommen könnte (welcher aber meiner Vermutung nach von den Machern gewollt war :) Das fängt als Highschool-Love-Comedy an (damit ham se mich geködert) und scheint ein Magical-Girl (so wie Sailor Moon) werden zu wollen. Steuert aber dann auf eine sehr realistisch/ernste große dramatische Verschwörung mit Apokalypse zu. Eine der wenigen Serien, welche mich zutiefst emotional beeindruckt hat.
    [/off-topic]

    Ok, zurück zum Artikelthema:
    Also, äh….., worum ging es Bianca noch mal gleich eben???

  157. #157 Dietmar
    18. Dezember 2011

    Also, äh….., worum ging es Bianca noch mal gleich eben???

    Darum, dass der Held des Artikels ein selbstloser Heilsbringer ist, der alles aus Menschenliebe kostenlos macht.

    Oder so.

    Bitte. 😉

  158. #158 Basilius
    18. Dezember 2011

    @Dietmar
    Ah, ja, Danke. Das war’s.
    Aber das ist doch wirklich nur ihre eigene Meinung, oder?
    Man wird hier ja wohl auch noch anderer Meinung sein dürfen als Bianca.
    Oder darf nur Bianca eine andere Meinung haben?

    ..
    Hallo?
    Bianca!?
    Sag’ doch auch mal wieder was dazu.

  159. #159 Samuel
    29. Dezember 2011

    Dieser Text ist durchgehend unseriös und unwissenschaftlich.Im Vordergrund steht nicht die wissenschaftliche Recherche, sondern das Lächerlichmachen einer Person. Einige Sätze, wie z.B. “Das Bild links zeigt den Geistheiler bei einer sanften Auramassage mit einem rostigen Küchenmesser” zeigen das. Fragen, die sich stellen: Hatte der Autor wirklich Kontakt zu Joao de deus? Hatte er ihn befragt, mit ihm geredet? Und war er bei seinen Behandlungen dabei? War die Motivation, diesen Text zu schreiben, eine wissenschaftliche? Und andere Fragen.
    Mich erstaunte es, dass dieser Text von einem Professor (für VWL) geschrieben worden ist, weil es sich für mich so anhörte, als ob er von einem kleinem Jungen geschrieben worden ist, der der Welt zeigen möchte, wie sehr er sich doch über jemanden lächerlich machen kann. Man sollte sich davor hüten, andere lächerlich zu machen, da man schnell Gefahr läuft selbst lächerlich gemacht zu werden. Ich denke, man kann von einem Vorsitzenden der GkD, Mitglied des Wissenschaftsrat und Vorstand der GWUP Wissenschaftlichkeit, bzw. Seriösität erwarten. Es scheint, wie gesagt, dass die Wissenschaftlickeit, geschweige denn die Seriösität, von Respekt keine Rede, in diesem Text fast vollständig fehlen.

  160. #160 noch'n Flo
    29. Dezember 2011

    @ Samuel:

    Hier wird niemand lächerlich gemacht, hier werden die Praktiken eines Scharlatans aufgedeckt. Das ist nicht unseriös, das ist wissenschaftlich. Und dazu muss man weder zu diesem Scharlatan Kontakt haben noch bei seinen sogenannten “Heilungen” dabei sein.

    Aber wenn Du diesen Scharlatan schon so verteidigst, nehme ich mal an, Du gehörst auch zu seinen Jüngern, korrekt?

  161. #161 E. Berndt
    29. Dezember 2011

    @Samuel
    Ich habe mir jetzt das Bild um 400% vergrößert angesehen. Es war ein zwar verpixelt. Ein chirugisches Instrument jedenfalls schließe ich aus. Vielleicht war es kein rostiges Küchenmesser sondern ein abgewetzter Taschenveitel.
    Gut, Sie glauben, dass sei nicht seriös! Hätte Prof. Berger besser schreiben sollen “Schneidinstrument unbekannter Povenienz und Qualität” . Wäre in ihren Augen eine derartige Beschreibung seriöser? Und was änderte sich inhaltlich

  162. #162 E. Berndt
    29. Dezember 2011

    @Samuel
    Ich habe mir jetzt das Bild um 400% vergrößert angesehen. Es war ein zwar verpixelt. Ein chirugisches Instrument jedenfalls schließe ich aus. Vielleicht war es kein rostiges Küchenmesser sondern ein abgewetzter Taschenveitel.
    Gut, Sie glauben, dass sei nicht seriös! Hätte Prof. Berger besser schreiben sollen “Schneidinstrument unbekannter Povenienz und Qualität” . Wäre in ihren Augen eine derartige Beschreibung seriöser? Und was änderte sich inhaltlich

  163. #163 Bullet
    30. Dezember 2011

    Wasn das für eine Grütze? Womit hat der sich bitte Respekt verdient? Der nächste Spinner kommt dann mit Granderwasser oder der Föderation des Lichts oder Dem Einen Ring und will dann aber auch Respekt?
    Ach nee: das hier ist der ultimative Seriösitätshammer.
    RESCHPECKT!

  164. #164 noch'n Flo
    30. Dezember 2011

    @ Bullet:

    Boah! Wat geil! Ein Punkt mit ein paar konzentrischen Kreisen drumherum!! Und die geben dieses Zeichen jetzt sogar frei!!! Damit treiben die sich doch glatt selbst in den Ruin!!!!!

    Vielen Dank! Du hast zum Jahresende nochmal meinen Tag gerettet!!! Eins11!!!

  165. #165 Basilius
    30. Dezember 2011

    Christus-Licht-Energie 32
    ??????WTF????????
    Bulli, wat haste da wieder ausjegraben?
    Das tut ja schon beim Lesen weh im Hirn!
    (Jedenfalls, wenn man gerade über eines verfügt…)

    Habt Ihr mal in das ominöse PDF reingeschielt? Da kommen noch viel wunderlichere Kracher. Schon im ersten Absatz:

    Durch das Aufkleben der CLE 32 auf ein Handy wird es abhörsicher gemacht.

    Der hier ist noch praktischer:

    Durch das Aufkleben der CLE 32 auf einen Computer kann niemand ohne Wissen der Person, die auf diesem Computer arbeitet, auf gespeicherte Daten oder Texte zugreifen.

    Und in dem Stil geht es dann weiter.
    Das ist doch nur noch verarsche oder? Bitte, bitte, versichere mir einer, daß das ein Poe ist.

    @Samuel
    Kommt da noch eine Erwiderung? Werden Sie uns noch erklären, warum man vor diesem Menschen Respekt haben müsste? Und gleich zu Ihrer Information: “Ich glaube an Ihn und habe selber die Wunder erlebt!” ist für aufgeklärte Menschen überhaupt kein Grund. Es gab in der Geschichte der Menschheit einfach sehr viel mehr Scharlatane und Betrüger, als nachgewiesene Wunderheiler.

  166. #166 noch'n Flo
    30. Dezember 2011

    @ Basilius:

    Leider kein Poe, die meinen das tatsächlich ernst. Die haben das wohl bei der von E.Berndt so gerne zitierten “Homöopathie nach Körbler” geklaut… ist zumindest dasselbe Grundprinzip…

    Herr Ober! Bitte eine neue Tischkante für Herrn Basilius. Nicht zu sehr durch, wenn es geht.

  167. #167 Basilius
    30. Dezember 2011

    @noch’n Flo
    Woraus schließt Du, daß die das wirklich ernst meinen?
    Ich bin so vorsichtig, weil ich in letzter Zeit (wenn auch anders rum) öfter reingefallen bin.
    Aber ganz ehrlich, also komm mal, das ist ist doch, das, das ist doch so Brothohl….wie naiv kann man dann sein? Allein die erste Aussage oben ist ja schon lustig. Praktischerweise wird das nie einer der Honks prüfen können, aber wen interessiert auch schon, was die in ihrem Mobiltelephon für Unsinn in die Welt posaunen. Das hört eh keiner ab.
    Das zweite hingegen könnte man sehr wohl prüfen. Ich würde zu gerne denen Mal zeigen, wie toll da so ein Jesus-Loves-YOU-Sticker wirklich helfen kann…
    ò__ó

  168. #168 rolak
    30. Dezember 2011

    Das mit dem Handy braucht garnicht geprüft zu werden, Basilius – wenn mit dem Teil telefoniert (gesmst oder gesonstwast) werden kann, kann es auch abgehört werden. Schlicht durch ‘danebenstellen’ eines lautstarken Einwahlknotens.
    Und mit Verlaub, das mit dem Rechner auch nicht. Laß Deinen Compi unbeaufsichtigt in meiner Nähe herumstehen und ich zeig Dir, wie wenig auf einer HD drauf sein kan 😉

  169. #169 noch'n Flo
    30. Dezember 2011

    @ Basilius:

    Würden Leute, die sich einfach nur mit anderen einen Spass machen wollen, ihren “Verein” im Handelsregister eintragen lassen und für Bezahlungen eine Bankverbindung angeben? Damit würden sie Gefahr laufen, dass diverse Vollhonks es nicht schnallen, den Scherzbolden tatsächlich Geld für nix überweisen und die Initiatoren plötzlich eine Straftat (Betrug) begangen haben.

    Würdest Du so etwas riskieren wollen?

  170. #170 Basilius
    30. Dezember 2011

    @noch’n Flo

    Würden Leute, die sich einfach nur mit anderen einen Spass machen wollen, ihren “Verein” im Handelsregister eintragen lassen und für Bezahlungen eine Bankverbindung angeben?

    Nur für einen Scherz äußerst unwahrscheinlich. Hast mich überzeugt.

    @rolak
    Du solltest eigentlich wissen, daß Du das mir¹ nicht zu erzählen brauchst. Ich meinte doch vielmehr, daß diese, uns beiden selbstverständlich erscheinenden, Tatsachen bei den, diesen Unsinn von sich gebenden, Honks aller Wahrscheinlichkeit nach auf absolutes Unverständnis stoßen würden.

    ¹) An so einer sehr grob ähnlichen Basisstation habe ich vor gefühlten Jahrzehnten auch schon mal selber rumgebastelt.
    -_-

  171. #171 rolak
    30. Dezember 2011

    Aber sicher, Basilius, war auch mehr als Erklärung für eher zufällig Mitlesende gedacht, hoffentlich denke ich demnächst in solchen Fällen an ein kleines ‘wie Dir mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit klar ist’ oder adäquat…

  172. #172 ZetaOri
    30. Dezember 2011

    Durch das Aufkleben der CLE 32 auf einen Computer kann niemand ohne Wissen der Person, die auf diesem Computer arbeitet, auf gespeicherte Daten oder Texte zugreifen.

    Hmmm …, vielleicht klebt man die als Siegel über den Netzschalter? Leider nur einmal verwendbar, dafür gibt´s die Jahresration zum Sonderpreis. >;->

  173. #173 Basilius
    2. Januar 2012

    Passt schoh’ rolak.
    War ja auch eher für die weiteren, zufälligerweise mitlesenden, Stummen gedacht, welche noch nicht so lange dabei sind…
    ^_^

  174. #174 Samuel
    10. Januar 2012

    @noch’ n Flo

    “Hier wird niemand lächerlich gemacht, hier werden die Praktiken eines Scharlatans aufgedeckt. Das ist nicht unseriös, das ist wissenschaftlich. Und dazu muss man weder zu diesem Scharlatan Kontakt haben noch bei seinen sogenannten “Heilungen” dabei sein.
    Aber wenn Du diesen Scharlatan schon so verteidigst, nehme ich mal an, Du gehörst auch zu seinen Jüngern, korrekt?”

    Wie kommst du zu der Annahme? Nur weil man anderer Meinung ist. Ich kenne diesen Menschen, von dem dieser Artikel handelt, nicht. Wenn man aber einen Artikel über jemanden schreibt und dieser Artikel soll wissenschaftlich sein, dann setzt man sich damit auseinander und versucht so sachlich wie möglich darüber zu schreiben, vorallem dann, wenn man über jemanden schreiben möchte, mit dem man überhaupt nicht einer Meinung ist.
    Zum Beispiel das du diesen Menschen ständig direkt mit “Scharlatan” bezeichnest zeugt von einem unwissenschaftlichen(unsachlichen) Stil. Du kannst ihn ja für einen Scharlatan halten, das ist nicht das Problem, dann solltest du das aber auch so sagen, wie z.B. “mir scheint es, dass dieser Mensch ein Scharlatan ist” oder “ich bin der Meinung,…” u.s.w.
    Du meinst:
    “Hier wird niemand lächerlich gemacht, hier werden die Praktiken eines Scharlatans aufgedeckt.”
    Das sehe ich anders.
    Das Bild soll ihn bei einer “sanften Auramassage” mit einem “rostigen Küchenmesser” zeigen. Für mich hört sich das an, als ob man die wissenschaftlichen Gefilde verlässt und ins Lächerliche übergeht. Was ist eine “sanfte Auramassage”? Und ist es wirklich ein “rostiges Küchenmesser”?
    Diesen Satz kann man auch so ausdrücken : “Das Bild zeigt Jao TdF bei einer “Augenbehandlung” mit einem Messer. ” Das wäre meiner Meinung nach sachlich.
    Der nächste Satz:
    “Neben diesem Jahrmarkt-Stunt beherrscht er auch jene pseudochirurgischen Taschenspielertricks, die man von den einschlägigen philippinischen Scharlatanen kennt.”
    Diese “Augenbehandlung” wird zu einem “Jahrmarkt-Stunt”. Das ist deine Meinung, was du, wie gesagt, aber so ausdrücken solltest. Aus diesem Satz und auch in späteren geht nicht hervor, was mit “pseudochirurgischen Taschenspielertricks” gemeint ist.
    Dieser Ausdruck gibt mir wieder das Gefühl die Wissenschaftlichkeit und die Sachlichkeit nicht ernst zu nehmen.
    Dann kommt die Stelle: “Meistens genügt aber Meditieren und Beten sowie die Einnahme eines Kräuterpulvers, das seine Helfer praktischerweise gleich mitverkaufen.” Das hört sich für mich wieder an, es lächerlich zu machen, wie ” meistens genügt…” und “praktischerweise..” , was den Charakter eines nicht Ernstmeinens hat. Ein lapidarer Satz. Wer hat diese Empfehlung gegeben? Wer sagt das?
    Ist das der Wortlaut von Jao TdF? Oder ist das nur dahergesagt?
    Nächster Satz:
    “Wer dem Betrüger noch auf den Kahlenberg folgen will, hat Pech gehabt: Joãos Heilungsshow, unterstützt von einer Reihe Scharlatanerie-affiner heimische Ärzte, ist natürlich längst ausverkauft.”
    Stillschweigend gehst du von einem Betrüger aus. Bist du dir da sicher? Wie gesagt, ich kenne diesen Menschen nicht und habe von ihm nichts live erlebt. Ich würde einen Menschen niemals als einen Betrüger bezeichen bevor ich es nicht 100% weiss.
    Das aber nur zu mir. Du kannst ja der Meinung sein, dass Jao TdF ein Betrüger ist, dann sollte es aber auch so beschrieben sein, d.h. z.B. “für mich hat es den Anschein, dass ….. ein Betrüger ist” oder ” mir kommt es so vor, dass… ein Betrüger ist”.
    Es geht mir jetzt nicht um diese Person, sondern um den Stil des Textes, bzw. diesen Satzes, weil so klingt es verleumderisch, als eine Tatsache, dass diese besagte Person ein Betrüger ist. So was zu behaupten ist gefährlich. Genauso, wie wenn ich behaupten würde, du bist ein Betrüger. Das wäre verleumderisch. Du verstehst, was ich meine. Bevor man etwas nicht 100% weiss, ist es sinnvoll und klug darüber keine Aussage zu machen.
    “hat Pech gehabt” wieder nicht ernst gemeint und ironischer Schreibstil.
    Danach:
    “Immerhin: Während man dadurch eventuell nicht in den Genuss eines kurzfristigen Placeboeffektes kommt, erspart man sich (vor allem als Frau) vielleicht die eine oder andere sexuelle Misshandlung, für die der geistlose Heiler auch bekannt ist.”
    Das ist ein krasser Satz. Bist du sicher, dass er Frauen misshandelt hat? Oder hast du das nur von irgendwoher? Wenn das nämlich nicht stimmen sollte, wäre das wieder verleumderisch. Wieder ironischer und unsachlicher Stil.
    In den letzten Zeilen wird in lapidarer und ironischer Form ebenfalls die Antipathie gegenüber des Menschen und gegenüber seiner Tätigkeit deutlich.
    Wie gesagt, es geht mir nicht darum, jemanden zu verteidigen, sondern aufzuzeigen, wieviele “Fehler”, wieviel Verleumderisches, wieviel Lächerlichkeit ein kurzer Text haben kann. Es geht mir um den Text, um den Stil und die Schreibweise. Sie hat kein pro und contra. Sie bringt Begriffe aus anderen Bereichen mit ein, wie z.B. “sanfte Auramassage”, würfelt, konstruiert, macht schlecht. Letztendlich ist dieser Text deine Meinung. Er hat nichts wissenschaftliches, dafür ist er auch zu kurz.
    “Von Aufdecken der Praktiken eines Scharlatans” kann nicht die Rede sein. Dafür bedarf es wissenschaftlicher und eventuell journalistischer Recherche, was aus diesem kurzen Text nicht ersichtlich wird. Für mich hatte es den Anschein, dass du mit diesem Text die Person und seine Praktiken “in den Dreck ziehen wolltest”. Es bestand gar nicht das Bedürfnis nach Sachlichkeit.

  175. #175 Bullet
    10. Januar 2012

    So viele Worte …

    Du meinst:
    “Hier wird niemand lächerlich gemacht, hier werden die Praktiken eines Scharlatans aufgedeckt.”
    Das sehe ich anders.

    Tatsächlich? Ich bin mal gespannt.

  176. #176 Samuel
    10. Januar 2012

    @ E. Berndt

    “Ich habe mir jetzt das Bild um 400% vergrößert angesehen. Es war ein zwar verpixelt. Ein chirugisches Instrument jedenfalls schließe ich aus. Vielleicht war es kein rostiges Küchenmesser sondern ein abgewetzter Taschenveitel.
    Gut, Sie glauben, dass sei nicht seriös! Hätte Prof. Berger besser schreiben sollen “Schneidinstrument unbekannter Povenienz und Qualität” . Wäre in ihren Augen eine derartige Beschreibung seriöser? Und was änderte sich inhaltlich”

    Sie machen sich ebenfalls lächerlich. Man hätte diesen Satz so formulieren können:
    “Das Bild links zeigt Jao TdF bei einer “Augenbehandlung” mit einem Messer.” Wenn man dieser “Augenbehandlung” skeptisch gegenüber steht so kann man dies mit einer sachlichen Erläuterung kundtun. Das wäre sachlich und dementsprechend seriös.

  177. #177 Samuel
    10. Januar 2012

    @ Bullet

    hast du meinen Text zuende gelesen? Und wenn ja, hast du ihn verstanden?
    Hast du verstanden, was ich damit sagen wollte?

  178. #178 rolak
    10. Januar 2012

    Bullet muß Deinen Text ganz gelesen haben, Samuel, sonst hätte er ihn nicht so gut zusammenfassen, auf das Wesentliche eindampfen können.
    Übrigens sind die blogposts hier nicht per se eine wissenschaftliche Abhandlung, sondern eine persönliche Meinung – im allgemeinen zu wissenschaftlichen Themenbereichen. Und meiner Meinung nach ist die oben zu lesende Meinung zu dem Geschehen um und das Agieren von JdD noch sehr, wirklich sehr zurückhaltend formuliert – gemessen an der Realität, selbstverständlich.
    Dieses unsägliche Jammern über Stil und unangemessene Formulierungen wäre übrigens wesentlich substanzieller (von Null auf…), wenn irgendein fachlich-sachlicher Einwand käme. Diese GroßeLeere™, die Dein Traktat und ähnliche durchweht, wird in keiner Weise durch Buchstabenhäufung verdeckt. Und so sind wir wieder bei der Korrektheit der Bulletschen Zusammenfassung angelangt.

  179. #179 noch'n Flo
    10. Januar 2012

    @ Samuel:

    Also ich habe schon von Berufs wegen ein grosses Interesse an “Wunderheilern” und beschäftige mich bereits seit Jahren mit diesem Thema. Ergebnis: nix dran – alles nur grosse Show ohne jeglichen therapeutischen oder kurativen Nutzen. Da macht auch JdD keine Ausnahme. Sorry!

  180. #180 Bullet
    10. Januar 2012

    @Samuel:

    hast du ihn verstanden?
    Hast du verstanden, was ich damit sagen wollte?

    Das ist ja mal herzig. Ist dir vielleicht klar, daß man eigentlich diese zwei Fragen gar nicht so stellen darf? Denn wenn du die eine Frage stellst und danach die andere noch stellen mußt, dann sind beide Fragen nicht identisch. Und das ist … ähm … nicht gut. Wenn du nämlich etwas anderes sagen willst, als du sagst, bist du zumindest ein schlechter Schreiber. Dagegen tritt die beim Lesen deines ziemlich überflüssig in die Länge gezogenen Pamphletes instantan aufkommende Frage “gibt es überhaupt eine Möglichkeit, einen ‘Geistheiler’ anders zu nennen als einen Scharlatan?” schon sehr in den Hintergrund.
    Und diese Frage kommt trotzdem.

  181. #181 Samuel
    10. Januar 2012

    @ Bullet

    du bist ja auch kein Kind von Freundlichkeit.
    deine Art und Weise spiegeln wider, dass du meinen Text, bzw. die Absicht des Textes nicht verstanden hast. Hiermit beende ich unsere Konversation. Alles Gute!

  182. #182 noch'n Flo
    10. Januar 2012

    Supi! Wenn es für einen selber eng wird, einfach mal das Gespräch beenden.

    Das zeugt aber nicht gerade von Diskussionskultur.

  183. #183 E. Berndt
    10. Januar 2012

    In der Kunst, erfolgreich zu versagen, haben es die Dilettanten zu aberwitziger Meisterschaft gebracht. Sie sind die Virtuosen des Ausprobierens. Sie tun, was ihnen der Augenblick eingibt.

    Dieser Satz stammt von Thomas Rietzschel aus seinem Aufsatz” Die Schule der Dilettanten” in dem er die Zustände im Bildungswesen beschreibt.

    Für das Gesundheitswesen und die sogenannte alternative Medizin könnte man treffsicher schreiben : In der Kunst erfolgreich zu versagen, haben es die alternativen Mediziner und Wunderheiler zu aberwitziger Meisterschaft gebracht.

  184. #184 E. Berndt
    10. Januar 2012

    In der Kunst, erfolgreich zu versagen, haben es die Dilettanten zu aberwitziger Meisterschaft gebracht. Sie sind die Virtuosen des Ausprobierens. Sie tun, was ihnen der Augenblick eingibt.

    Dieser Satz stammt von Thomas Rietzschel aus seinem Aufsatz” Die Schule der Dilettanten” in dem er die Zustände im Bildungswesen beschreibt.

    Für das Gesundheitswesen und die sogenannte alternative Medizin könnte man treffsicher schreiben : In der Kunst erfolgreich zu versagen, haben es die alternativen Mediziner und Wunderheiler zu aberwitziger Meisterschaft gebracht.

  185. #185 Bullet
    11. Januar 2012

    deine Art und Weise spiegeln wider, dass du meinen Text, bzw. die Absicht des Textes nicht verstanden hast.

    Genau. Weil man auf “die Absicht deines Textes” nur auf eine einzige Weise reagieren kann, wenn man den verstanden hat.
    Aber es gibt – ich staune – solche Leute wirklich. Ich war skeptisch, aber es gibt sie: “wer nicht meiner Meinung ist, muß dümmer als ich sein, weil meine Meinung ja aus meiner Klugheit entspringt.”
    Ähm ja.
    Interessanterweise ist ja Samule zu solch incredible deeds fähig wie Tele-Gedankenleserei. Denn das Urteil “kein Kind von Freundlichkeit” nur aus dem, was ich bisher geschrieben hab, zu ziehen, ist etwas früh.

  186. #186 Ulrich Berger
    11. Januar 2012

    @ Samuel:

    Mein Text ist tatsächlich keine wissenschaftliche Abhandlung und weder neutral noch sachlich. Er ist teils ironisch, teils polemisch, und macht sich über JdD und seine Methoden lustig. Deswegen steht dieser Text auch hier im Blog und nicht im New England Journal of Medicine. Alles klar?

  187. #187 Martin
    11. Januar 2012

    Ich wäre echt dankbar für eine Liste von solchen scharlatanie-affinen heimischen Ärzten. Gibt es die irgendwo? Natürlich nur mit konkreten Beispielen.

  188. #188 H.M.Voynich
    12. Januar 2012

    @Samuel:
    “Bist du sicher, dass er Frauen misshandelt hat? Oder hast du das nur von irgendwoher?”

    Ich nehme an, es waren die Skrupel davor, eine solch schwere Behauptung unbelegt in den Raum zu werfen, die Ulrich Berger dazu bewogen haben, sie mit einem weiterführenden Link zu unterlegen.

  189. #189 GeeOne
    17. Januar 2012

    WER VON EUCH HAT JOAO SCHON BESUCHT???

    LASST MICH RATEN!!! K E I N E R!!!

    Ich war 2003, 2008, 2009 dort und bin von meiner Gehbehinderung geheilt worden. Meine kanadische Freundin die ich dort kennengelernt habe HATTE (!) damals Gebaermutterkrebs! Auch geheilt.

    Damals bin ich mit meinem Fernsehteam hin… da ich seit fast 20 Jahren auch noch Zauberkuenstler bin wollte ich die “Taschenspielertricks” eigentlich entlarven und war sleptischer als alle anderen… um so mehr hab ich erlebt.

    Und wer sich gerne zu den Menschen gesellt die einfach nicht glauben wollen und sich ums verrekcen nicht oeffnen wollen… denen gnade Gott.

    weitere Antworten, Filmmaterial, Infos, etc… gerne per Email.

    Und Nein ich habe und werde nix dran verdienen… lebe inzwischen fernab der Gesellschaft im Einklang mit der Natur.

    Plazebo hin oder her… meine Eltern sind aufgrund Schulmedizin und Chemotherapie qualvol und Jahrelang vor meinen Augen, vor schmerzen schreiend zugrunde gegangen. Wenn Joao auch nur EINEM Menschen dies ersparen kann… so lasst ihn tun! Ihr seid nicht die, die Leiden, sterben, oder geliebten dabei zuschaun muessen.

    Und wer immernoch versucht mir einzureden dass ich gar nicht geheilt bin dem schicke ich gerne meine Roentgenbilder!

    Es fuehre Euch Gott (wobei ich selbst meht Buddhist bin ;O)

  190. #190 noch'n Flo
    17. Januar 2012

    @ GeeOne:

    Filmmaterial brauche ich nicht – ich hätte gerne ein sauberes Gutachten eines neutralen Arztes, dass Deine Situation (und die Deiner Freundin) damals aussichtslos war, und dass nach der “Behandlung” mess- und sichtbare histologische und physiologische Veränderungen in Deinem Körper feststellbar waren, die eindeutig auf keine andere Ursache, als die “Behandlung” zurückzuführen waren.

    Alles andere wäre sinnloses Geschwafel.

  191. #191 GeeOne
    17. Januar 2012

    @ noch’n Flo

    aber klar Flo… ich werd jetzt losziehen und nur fuer Dich nochmal nach Deutschland ziehen und ein amtliches Gutachten erstellen.

    Und danke fuer den netten Komentar “sinnloses Geschwafel”

    Ich frage mich was fuer Absichten Ihr habt… und was Ihr so denkt was fuer Absichten Menschen wie ich haben. Was wuerde uns das wohl bringen gut ueber einen Scharlatan zu reden?

    was findest Du besser:

    1. Miesmacher
    2. Objektiver Beobachter und Berichterstatter (Durch Eigene Erfahrung)
    3. positiv Denker

    und nun gehe in Dich und frage Dich “wem ordest Du Dich zu?”

    1. Miesmacher
    2. Objektiver Beobachter und Berichterstatter (Durch Eigene Erfahrung)
    3. positiv Denker

    Ich Versuche mein moeglichstes allen Lebewesen um mich herum nur gutes zu bringen.

    Liebe Gruesse

  192. #192 noch'n Flo
    17. Januar 2012

    @ GeeOne:

    Eindeutig 2. – aber dafür braucht es keine Selbsterfahrung, da reichen wissenschaftliches Denken und gesunder Menschenverstand.

    Ich frage mich was fuer Absichten Ihr habt…

    Aufklärung. Damit sich nicht noch mehr Menschen von solchen Scharlatanen abzocken lassen.

    und was Ihr so denkt was fuer Absichten Menschen wie ich haben.
    Was wuerde uns das wohl bringen gut ueber einen Scharlatan zu reden?

    Das Problem ist ein anderes. Es gibt nur zwei Möglichkeiten:

    1.
    Du glaubst immer noch, dass JdD besondere Fähigkeiten hat. Dann wirst Du natürlich immer und jederzeit Deinen Guru verteidigen, komme was wolle.

    2.
    Du hast mittlerweile bemerkt, dass Du einem Scharlatan aufgesessen bist, aber schämst Dich dafür. Um sich nicht eingestehen zu müssen, reichlich naiv gehandelt zu haben, musst Du Dein Handeln nach aussen hin rechtfertigen. Das geht am einfachsten, indem man den Scharlatan immer noch verteidigt.

    Sich selber einzugestehen, einen Fehler begangen zu haben, erfordert einiges an Mut und Kraft.

  193. #193 GeeOne
    17. Januar 2012

    Ich stimme Dir in vielen Punkten vollkommen zu. Ich weiss noch immer nicht ob JdD irgendwelche Faehigkeiten hat und betrachte seine Taten sehr skeptisch. Joao als Person an sich ist eher cholerisch, fernab von gutmuetig oder umgaenglich.

    Ein Fehler war es jedoch sicher nicht nach Brasilien zu gehen, sonst haette ich das wohl kaum immer wiederholt :o) Ich hatte dort immer eine gute Zeit. Uebrigens bin ich jedesmal mit zweifeln wieder nach Brasilien zurueckgekehrt.. und immer wurden sie mir -zum groessten Teil- genommen. Ich bin und bleibe skeptisch was den ganzen Rummel um Joao, seine “Wesenheiten” und die Geldmacherei angeht… allein die Grundstueckspreise um Abadiana sind bis zu 100 fach hoeher als nur 10 Km weiter! Und in einigen Cafes kosten Waren bis zu 20 mal mehr als auf der anderen Seite des Dorfes!

    Was fuer mich wichtig ist und bleibt, ist das Ergebnis. Ich brauche keine Kruecken, kein Morphin oder sonstwas mehr. Spielt es dann eine Rolle ob das nun Selbstheilungskraefte sind, Wesenheiten oder Plazebo? Fuer mich nicht, denn ich hatte wirklich ununterbrochen Schmerzen.

    Es war fuer mich sehr schwer all das gelernte, den gesunden Menschenverstand ausser Kraft zu setzen und mich fuer ein “Wunder” zu oeffnen… ich habe mich vorsichtig herangetastet, und mehr und mehr “wunderbares” erlebt.

    Ich kann Dich sehr gut verstehen, es ist sehr schwierig, nahezu unmoeglich das loszulassen woran man ein Leben lang geglaubt hat, was man ein leben lang erlebt und gelernt hat. Aber es ist moeglich und -zumindest ich weiss- es existiert.

    Liebe Gruesse aus dem Orient

  194. #194 noch'n Flo
    17. Januar 2012

    @ GeeOne:

    Spielt es dann eine Rolle ob das nun Selbstheilungskraefte sind, Wesenheiten oder Plazebo?

    Ja. Weil die Scharlatane eben auch sehr vielen verzweifelten Menschen das Geld aus der Tasche ziehen, ohne dass diese gesund werden. Oder ihnen wird einfach nur eingeredet, dass es ihnen besser geht.

    JdD und sein Umfeld sind nichts anderes als eine Sekte – auf die immer noch viel zu viele Leute hereinfallen.

    es ist sehr schwierig, nahezu unmoeglich das loszulassen woran man ein Leben lang geglaubt hat

    Das ist der Unterschied zwischen uns beiden – ich glaube nicht, ich will wissen.

  195. #195 GeeOne
    17. Januar 2012

    FLoh um zu “Wissen” muss man “erfahren” oder “erleben”… was Du machst heisst nicht Wissen… es nennt sich Zweifeln.

    JdD verlangt fuer seine Dienste kein Geld. Ich habe nur ein einziges mal seine Krauterpillen gekauft, die haben mich damals 50 Real (damals ca. 15 Euro) gekostet.

    Der Flug 1.200 Euro… ansonsten hatte ich nur 400 Euro bei mir, ich war 4 monate dort.

    Wie auch immer… egal was ich hier schreibe … es wird Deine Meinung nicht aendern. Im Gegenteil… es wird noch mehr Platz fuer Argumentation und Zweifel schaffen.

    Der Buddhismus ist eine recht klare Religion die durch Erfahrung lehrt, nicht durch blinden glauben… doch auch hier wird gelehrt, dass alles an sich Wert-los also frei von Werten ist. Nur Du, Dein Bewusstsein, Deine (Vor)Urteile geben die BeWERTung.

    Ein Messer… gut oder schlecht?

    In der Hand eines Moerders eher schlecht!
    Zum Brot schneiden eher gut!
    Nur Du entscheidest wie es in Deiner Hand ist.

    So ist es mit allem… mit ALLEM auf dieser Welt… auch mit Joao.

    So wie Du die Dinge siehst, wirst Du sie erleben, wirst Du die Wlet erleben.



    So… nun genug philosophiert!

    Lebe wohl mein skeptischer Freund.

    “seid immer skeptisch, hinterfragt alles, auch meine Worte” (Buddha)

  196. #196 noch'n Flo
    17. Januar 2012

    @ GeeOne:

    um zu “Wissen” muss man “erfahren” oder “erleben”…

    Eine solche Aussage auf einem Wissenschaftsblog? Mutig. Lass mich raten: Du hast nicht die geringste Ahnung, wie wissenschaftlicher Erkenntnisgewinn funktioniert?

    JdD verlangt fuer seine Dienste kein Geld.

    Und die 139 Euro pro Ticket für seine Show, die im obigen Blogartikel erwähnt wird, sind also kein Geld?

    Der Buddhismus ist eine recht klare Religion

    Wofür brauche ich überhaupt Religion?

  197. #197 Bullet
    17. Januar 2012

    … lebe inzwischen fernab der Gesellschaft im Einklang mit der Natur.

    Und einem Computer.

  198. #198 GeeOne
    17. Januar 2012

    OK Floh… ich geb auf… Du hast recht… ich bin einfach nur bescheuert, wie kann ich auch gleuben was ich am eigenen Leib erlebt habe… Ich werde einfach wieder Gehbehindert und sage meiner Freundin sie soll wieder Krebs bekommen.

    und Bullet… es gibt auch Internetcafes!

    Viel Spass noch mit Eurer Wissenschaft!

  199. #199 Basilius
    17. Januar 2012

    @GeeOne
    Müsste das dann ehrlicherweise nicht besser so lauten:

    Und Nein ich habe und werde nix dran verdienen… lebe inzwischen fernab der Gesellschaft im Einklang mit der Natur…
    …und meinem Internetcafe

    ???

    Nebenei gesagt bin ich der Ansicht, daß man den Buddhismus nicht im strengen Sinne zu den “übrigen” Religionen zählen sollte. Jedenfalls hängt das von der genauen Ausprägung ab, da es hier ja doch eine ziemliche Variation gibt und man so ziemlich lange darüber diskutieren kann, aber das hat wohl weniger mit dem Thema zu tun.

  200. #200 MJ
    17. Januar 2012

    @ Geeone

    “Der Flug 1.200 Euro”

    OMG, womit sind Sie denn bitte nach Brasilien geflogen!?! Ich hoffe, Sie hatten ein Swimming Pool im Flugzeug.

    Und weil da eben das Wort Religion gefallen ist, und durch den Geistheiler mit dem rostigen Messer der Eindruck entstehen könnte, in Brasilien seien die Spiritualisten in Vormarsch – das stimmt zwar, aber die verrücktesten Spiritualisten sammeln sich dort noch immer in der katholischen Kirche (KK). Nachdem man erst vor kurzem bei einer neunjährigen abtreiben ließ und die KK mit Exkommunikation reagierte, hat jetzt die Rousseff ein Gesetz durchgedrückt, dass in Brasilien, wo Abtreibung verboten ist (außer Leib und Leben der Mutter ist in Gefahr) und gesellschaftlich stark geächtet ist, jede Schwangerschaft amtlich gemeldet werden muss! Das war ein Dankeschön Rousseffs (die ursprünglich recht liberale Positionen dazu vertreten hat) an die KK, damit sie im Wahlkampf nicht gegen sie moblil macht (O Estado de SP hat darüber und Rousseffs Verrenkungen diesbezüglich durchgehend und ausführlich berichtet).

    Es geht hier nicht um liberal gegen konservativ in der Abtreibungsfrage. Es geht darum, dass eine Religionsgemeinschaft, die, zumindest in Brasilien und dort unwidersprochen vom Heiligen Stuhl, meint, wenn das Leben einer schwangeren Frau durch die Schwangerschaft in Gefahr ist, sollen eben beide, Mutter und Ungeborenes, draufgehen, weil Jesus. Und darum, dass sie massiven Einfluss auf die brasilianische Präsidentin haben – und das ist die liberale Variante! Mit der Aussicht, dass rostige Küchenmesser wohl zu den angenehmeren Gegenständen gehören, mit denen verzweifelten schwangeren Jugendlichen in Hinterhöfen Rios Föten herausoperiert werden, bevor’s jemand merkt.

    Schon klar, Religionsgemeinschaften, sofern alt und groß genug, gehören nicht zu den traditionellen Skeptiker-Themen, aber der spirituelle Crank-Faktor hier ist schon bemerkenswert, wenn aufgrund des starken gesellschaftlichen Einflusses auch nicht mehr lustig, weil es eben nicht mehr nur hauptsächlich die Doofen trifft. Ich bin mir nicht sicher, worauf oft angetroffene Differenzierungen wie “Aber unseren Gemeindepfarrer habe ich noch nie etwas Schlechtes über Homosexuelle sagen hören” da genau hinauswollen, vor allem angesichts der Struktur und Hierarchie der KK und einem Papst, der zu all dem schweigt.

  201. #201 Bullet
    18. Januar 2012

    @GeeOne:

    und Bullet… es gibt auch Internetcafes!

    Ist mir durchaus bewußt. Aber die Dinger stehen a) nicht im Wald (soviel zu “lebe inzwischen fernab der Gesellschaft[…]”), und b) sind Internetcafés so ziemlich das Gegenteil von “im Einklang mit der Natur”.
    Ein wenig konsistente Argumentation wird man doch wohl noch erwarten dürfen …

  202. #202 Basilius
    18. Januar 2012

    @Bullet
    Grundsätzlich erwarten darf man die konstistente Argumentation schon. Aber ich befürchte, daß Du von jemandem, der in seinem ersten Kommentar ⇒hier schon zu Anfang erst mal nur rumbrüllt, das vermutlich etwas zuviel verlangt ist.
    Kommt ja anscheinend auch nichts mehr.

  203. #203 Ralf Schaefer
    18. April 2012

    Hier sind meine Erlebnisse mit João de Deus.

    http://Www.stopjoaodedeus.com

  204. #204 Dietmar
    18. April 2012

    @Ralf Schaefer: Niederschmetternd! Mein Beileid.

  205. #205 JeLo
    7. Juni 2012

    Wieso schreibt ein Mathematiker und Wirtschaftswissenschaftler über einen Heiler? Wenn ich Tomaten kaufen möchte, gehe ich nicht in ein Bekleidungsgeschäft. Genauso wenig kann ich darauf Vertrauen eine vernünftige Aussage über Joao de Deus von Ulrich Berger zu erhalten.

    Bleiben Sie bitte bei ihrer Mathematik und beheligen sie ihre Studenten mit fundiertem Wissen als mit solchen Aussagen ihren Titel zu beschmutzen. Der Text spiegelt nur ihr eigene Ego wieder ohne wirklich das in Brasilien überprüft zu haben was Sie da schreiben. Ich hoffe für ihre Studenten das sie als Professoer anders vorgehen.

  206. #206 Basilius
    7. Juni 2012

    @JeLo
    Mit welcher Berechtigung schreiben Sie hier eigentlich einfach so in den Artikel rein?
    Sind sie studierter Journalist oder Schriftsteller?

    Oder anders ausgedrückt:
    Wenn Sie Tomaten nicht mögen, warum gehen Sie dann in einen Gemischtwarenladen, kaufen welche und essen sie dann, um sich später beim Händler zu beschweren, daß sie keine Tomaten mögen. Das wussten Sie doch schon vorher, oder?

  207. #207 Bullet
    7. Juni 2012

    Trottelalarm? Schon wieder?

  208. #208 Basilius
    7. Juni 2012

    @Bullet
    Ja, ist jetzt immerhin schon fast ein halbes Jahr her.
    ^_^

  209. #209 Lucas
    1. August 2012

    Alle die João kritisieren sind einfach nur dumm (nett ausgedrückt). Er hilft jeden Meschen & verlangt keinen einzigen cent. Ein Beispiel (ein guter Freund von mir war an Krebs erkrankt , ihm wurde gesagt das er sein letzen paar Wochen genieße solle ihm kann man nich mehr helfen. Er flog nach abedania zur Casa de Dom Inacio , wurde dort sofort operiert und war gesund . Er is nicht gestorben und lebt heute noch. ) Er wurde mit einen einfachen Küchenmesser aufgeschnitten und das Gewächs wurde rausgeholt . Es ist nicht João der operiert sondern Gott. Aber trotzdem is João de Deus der tollste Mensch der Welt und die Casa de dom Inacio der beste Platz der Welt . Ich hatte selber eine Krankheit und wurde geheilt ! João de Deus <3 … Geschrieben von einen 13-jährigen

  210. #210 JV
    1. August 2012

    Es ist immer der gute Freund….

  211. #211 Basilius
    1. August 2012

    @Lucas
    Können Sie mir einen vernünftigen Grund nennen, wieso ich Ihren Behauptungen Vertrauen schenken sollte?

  212. #212 Schlotti
    1. August 2012

    @Lucas:

    Ich hatte selber eine Krankheit und wurde geheilt ! João de Deus

    Seufz…

    Sie haben immer noch eine Krankheit. Der Krankheitsherd befindet sich zwischen Ihren Ohren.

    Und von dieser Krankheit wurden Sie offensichtlich nicht geheilt.

  213. #213 Lulu
    1. August 2012

    @Lucas

    Schön für dich! Aber ich hatte eine Oma. Zuerst hatte sie Gebärmutterhalskrebs, dann Brustkrebs, dann einen Schlaganfall, dann Hautkrebs, dann ProbIleme mit dem Herzen. Das alles zog sich über ca. 40 Jahre hin. Sie hatte immer auf die Ärzte gehört und hatte den ganzen Mist überlebt. Irgendwann mal hatte sie aufgehört, auf ihre Ärzte zu hören und starb wenige Monate später an einem Herzinfarkt. Obwohl sie – wenn sie ihre Medikamente genommen hätte – durchaus die körperliche Konstitution hätte, min. 90 Jahre alt zu werden.

    Und jetzt kommst du und erzählst irgendwelche Märchen über Abzocker und Betrüger, die mehrere Hundert € für die Eintrittskarten für ihre ‘Events’ verlangen und es dennoch schaffen, euch Idioten glauben zu lassen, sie würden ihre ‘Wunder’ kostenlos an den Mann/die Frau bringen.

  214. #214 noch'n Flo
    2. August 2012

    @ Lucas:

    Du schreibst:

    Er wurde mit einen einfachen Küchenmesser aufgeschnitten und das Gewächs wurde rausgeholt .

    nachdem Du zuvor geschrieben hast

    ihm wurde gesagt das er sein letzen paar Wochen genieße solle ihm kann man nich mehr helfen

    Diese Aussage machen Ärzte aber nur, wenn ein Krebsgeschwür schon Tochtergeschwüre (Metastasen) abgesetzt hat, und diese bereits so gross und vielzahlig vorhanden sind, dass auch eine Operation in Verbindung mit Chemotherapie keinen Sinn mehr macht.

    Wir haben es also nicht mehr nur mit einem einzelnen Tumor zu tun, sondern mit sehr vielen, die über den ganzen Körper verteilt sind. Somit ist Deine Behauptung

    das Gewächs wurde rausgeholt

    medizinisch völliger Schwachsinn. Da hätte sich Joao durch den ganzen Körper Deines “Freundes” schnibbeln müssen. Bleibt also nur eine Erklärung für Deinen Kommentar: Du bist mittlerweile (wie viele andere) Deinem Guru devot ergeben und verbreitest ungeprüft seine Propaganda.

  215. #215 Em
    3. Januar 2013

    Ich habe die gesamte Polemik erst heute gelesen, habe mich krumm gelacht und kann es mir einfach nicht verkneifen Dank zu sagen für 1 Stunde Lachtränen!!!

  216. #216 Joliet Jake
    4. Januar 2013

    Ich finde es nicht schön Menschen auszulachen, die sich, wahrscheinlich in größten Nöten, von solch einem billigen Scharlatan ausnehmen ließen!
    Sie und ich, also Leute mit gesundem Menschenverstand, wissen natürlich dass man mit Hokuspokus und rostigen Küchenmessern keine Krankheiten heilt. Aber verzweifelten Menschen in Not kann man, mit ein wenig Geschick, jeden strunzdummen Quatsch verkaufen und sich dumm und dämlich verdienen.
    Leider…

  217. #217 Joliet Jake
    4. Januar 2013

    Und ja, mir ist die Intention von “Em” klar… 😉

  218. #218 noch'n Flo
    Schoggiland
    12. Juni 2013

    Kann mal jemand bitte den Müll rausbringen?

    Firma dankt!

  219. #219 Keoni
    3. Juni 2014

    Gut, es ist schon eine Weile er, dass hier der letzte Eintrag geschrieben wurde, und das mit dem Müll verstehe ich nicht ganz. Aber.
    Ein paar Gedanken.
    ‘Kritisch gedacht’, heißt es hier. Als wissenschaftlich denkender Mensch könnte man sich doch fragen: Wer von uns weiß eigentlich, was mit den zwei Millionen Euro bei dieser Veranstaltung passiert? Wieviel bekommt der Veranstalter? Was kostet die Organisation? Die Helfer etc.? Wird etwas gespendet? Solange wir das nicht wissen, ist das Spekulation. Oder etwa Neid? Auf jeden Fall nicht würdig einer Diskussion, die vorgibt, Wissenschaft in den Vordergrund zu stellen. Oder zum Vergleich: Was kostet eine Chemotherapie? Nur mal so.
    Und weiter: Als wissender Mensch kann man wohl unmöglich denken, dass wir hier und heute am Gipfel unseres Wissens stehen. Jede Sekunde werden quasi neue Entdeckungen gemacht. Ist es nicht extrem wahrscheinlich, dass die Leute in einigen zig oder hundert Jahren über uns lächeln werden. “Das konnten sie nicht besser wissen, das wurde ja erst später entdeckt.” So wie wir heute über vergangene Jahrhunderte urteilen. Die Erde war flach, nach dem damaligen Stand der Wissenschaft. Viren und Bakterien waren keine Krankheitsursache. Magnetismus, Elektrizität nicht entdeckt, aber doch existent. Nur dass niemand sie nutzen konnte. Heute haben wir Handys. Vögel nutzen das Magnetfeld, unabhängig davon, ob Wissenschaftler das erklären können oder nicht. Ohne randomisierte Doppelblindstudie.
    Ist es da nicht auch gut möglich, dass einige Arten von Heilung mit etwas zu tun haben, das erst später entdeckt, bewiesen wird? Sollte man nicht gerade als kritisch denkender Mensch auch den Stand der heutigen Forschung hinterfragen?
    Just my two cents. Einen schönen Tag.

  220. #220 noch'n Flo
    Schoggiland
    3. Juni 2014

    @ Keoni:

    Oder zum Vergleich: Was kostet eine Chemotherapie? Nur mal so.

    Der Unterschied ist: Chemotherapie hilft meistens. Geisheilung nie.

    Und weiter: Als wissender Mensch kann man wohl unmöglich denken, dass wir hier und heute am Gipfel unseres Wissens stehen.

    Das hat auch niemand behauptet.

    Jede Sekunde werden quasi neue Entdeckungen gemacht. Ist es nicht extrem wahrscheinlich, dass die Leute in einigen zig oder hundert Jahren über uns lächeln werden. “Das konnten sie nicht besser wissen, das wurde ja erst später entdeckt.”

    Durchaus nicht unwahrscheinlich. Aber auch wenn wir heute nicht alles wissen (und wohl niemals alles wissen werden), so können wir heute schon Aussagen darüber machen, was nicht möglich ist, nicht heute und auch nicht in Zukunft. So werden auch in 1’000 oder 10’000 Jahren, wenn die Wissenschaft enorm viel weiter sein wird als heute, die Dinge auf diesem Planeten immer noch nach unten fallen und nicht nach oben. Ganz einfach, weil eine andere Variante fundamentale Naturgesetze verletzen würde. Und so kann man heute schon sehr vieles ausschliessen.

    Ist es da nicht auch gut möglich, dass einige Arten von Heilung mit etwas zu tun haben, das erst später entdeckt, bewiesen wird?

    Es geht nicht darum, etwas zu erklären oder zu beweisen, sondern darum, ob überhaupt ein Effekt belegbar ist. Und bereits daran scheitern z.B. die Geistheiler.

    Sollte man nicht gerade als kritisch denkender Mensch auch den Stand der heutigen Forschung hinterfragen?

    Tut man auch, genau darin besteht ja Wissenschaft.

    • #221 Keoni
      26. September 2014

      @noch’n Flo

      Der Unterschied ist: Chemotherapie hilft meistens. Geistheilung nie.

      Das ist eine gewagte Behauptung. Auf der anderen Seite würde ich nicht behaupten, dass Geistheilung immer hilft. Warum so schwarz / weiß?

      […] so können wir heute schon Aussagen darüber machen, was nicht möglich ist, nicht heute und auch nicht in Zukunft. So werden auch in 1’000 oder 10’000 Jahren, wenn die Wissenschaft enorm viel weiter sein wird als heute, die Dinge auf diesem Planeten immer noch nach unten fallen und nicht nach oben. Ganz einfach, weil eine andere Variante fundamentale Naturgesetze verletzen würde. Und so kann man heute schon sehr vieles ausschliessen.

      Zum einen: Kann man wirklich die Nicht-Existenz von etwas sicher beweisen?
      Ich hatte nicht behauptet, dass Geistheilung etc. ein Naturgesetz widerlegen muss. Schwerkraft beispielsweise macht Heilung nicht per se unmöglich. Es ging mir um Gesetzmäßigkeiten, die wir heute noch nicht kennen. Oder nicht anerkennen, weil wir sie nicht beweisen können.
      Gruß, Keoni.

  221. #222 Basilius
    Shingetsutan Tsukihime
    27. September 2014

    @Keoni
    Es ist für die Menschen, denen die Medizin ja helfen soll, eigentlich erst Mal völlig egal ob es da irgendwelche Gesetzmäßigkeiten gibt oder ob man die schon bewiesen, belegt, hinterlegt oder widerlegt hat.
    Man muss auch nichts anerkennen oder ablehnen. Es reicht doch völlig aus sich die reale Natur genau anzusehen. Wenn Du als Forscher einfach soundsoviele am gleichen Krebs erkrankte Menschen nimmst, die mit z.B. Geistheilung therapiert werden und dann die Ergebnisse objektiv mit dem vergleichst, was bei einer ähnlichen Menge an Menschen geheilt wird die z.B. eine Misteltherapie durchgemacht haben. Wenn Du das bei nicht nur einem Menschen machst, sondern bei vielen, dann wird man schon einen deutlichen Unterschied feststellen können und sagen können, daß es die Misteltherapie im Vergleich nicht so gebracht hat. Das kannst Du dann noch mit den Zahlen an gesund gewordenen Menschen vergleichen, die mit anderen Therapien behandelt wurden. Danach sollte sich schon zeigen, wo die meisten Menschen geheilt wurden.
    So würde ich das jedenfalls machen.
    Und dafür muss ich grad mal gar nix von irgendwelchen Naturgesetzen wissen. Die können schlaue Mediziner dann gerne hinterher benutzen um zu erklären, warum diese Ergebnisse so sind, wie sie sind.

    • #223 Keoni
      29. September 2014

      Hallo Basilius,
      solche Studien würden mich auch sehr interessieren. Leider werden sie meist getrennt in beiden Lagern durchgeführt oder unter Bedingungen, die überhaupt nicht vergleichbar sind. Es gibt eine Doktorarbeit über die Heilungen von Joao, aber die liegt mir nicht vor.

  222. #224 Schlotti
    29. September 2014

    @Keoni:

    Sie antworten auf Fragen, die nicht gestellt wurden, und formulieren Entgegnungen auf Ausagen, die nicht gemacht wurden.
    Ist das jetzt die übliche Überheblichkeit der Proponenten von Unfug oder glauben Sie wirklich, dass Ihre “Argumente” gute Argumente seien?
    Ich weiß das natürlich nicht.
    Aber vor Augen führen kann ich Ihnen Ihre Fehlschlüsse:

    Zum einen: Kann man wirklich die Nicht-Existenz von etwas sicher beweisen?
    Ich hatte nicht behauptet, dass Geistheilung etc. ein Naturgesetz widerlegen muss.

    Niemand hier behauptet so etwas Unsinniges wie die Existenz eines Beweises dafür, dass etwas nicht existiert. Insofern ist Ihre Frage, die wohl mild ironisch überlegen klingen soll, lächerlich. Es hat Ihnen auch kein Mensch vorgeworfen, dass Sie behauptet hätten, dass Geistheilung ein Naturgesetz widerlegen müsse.
    Es ist die Behauptung als solche, nämlich das Geistheilung funktionieren würde, die im Widerspruch zu den Naturgesetzen steht.
    Ihre Aussage, dass Sie nicht behauptet hätten, dass Geistheilung ein Naturgesetz verletzen müsse, ist insofern völlig belanglos, als Ihnen dieser Vorwurf nicht gemacht wurde.

    Es ging mir um Gesetzmäßigkeiten, die wir heute noch nicht kennen. Oder nicht anerkennen, weil wir sie nicht beweisen können.

    Diese Aussage lässt sich auf Hamlet reduzieren, der da gesagt hat:” Es gibt mehr Dinge zwischen Himmel und… “. Das stimmt natürlich in dem Sinne, dass es noch viel zu lernen gibt. Aber nicht in dem Sinne, dass alles möglich ist!
    Sie ziehen sich auf die immergleiche Ebene zurück, die zuverlässig immer kommt, wenn Leute, die irgendeinem Glauben anhängen, diesen Glauben – ausgerechnet in einer stark wissenschaftlich orientierten Umgebung – zu verteidigen sich bemüßigt fühlen.
    Letzten Endes sagen Sie nichts weiter, als: “Es könnte ja sein und ihr könnt das Gegenteil nicht beweisen”.

    solche Studien würden mich auch sehr interessieren. Leider werden sie meist getrennt in beiden Lagern durchgeführt oder unter Bedingungen, die überhaupt nicht vergleichbar sind. Es gibt eine Doktorarbeit über die Heilungen von Joao, aber die liegt mir nicht vor.

    Tja, wenn Studien durchgeführt werden, die nicht vergleichbar sind, dann gibt es da wohl ein Problem.
    Es ist an und für sich ein ganz wesentliches Kriterium füe die Güte einer wissenschaftlichen Studie, dass sie so angelegt und durchgeführt wird, das sie vergleichbar mit anderen Studien ist. Die Kriterien dafür wurden im Laufe der letzten Jahrhunderte entwickelt und immer weiter verfeinert.
    Wenn also jetzt jemand mit einer Studie um die Ecke kommt, die Ihren Liebling als Heiler und nicht als Scharlatan darstellt, sich diese Sudie jedoch nicht mit Studien vergleichen lässt, die mit wissenschaftlichen Methoden erstellt wurden, dann mag diese Studie zwar zufälligerweise wahr sein, erfüllt aber trotzdem nicht die Anforderungen, die heutzutage an eine Studie gestellt werden.

    Es gibt eine Doktorarbeit über die Heilungen von Joao, aber die liegt mir nicht vor.

    Das ist rührend! Es gibt eine Doktorarbeit! Na, dann muss er ja ein Heiler sein!
    Was machen Sie denn, wenn in dieser Doktorarbeit drinsteht, dass Ihr Guru ein menschenverachtender Betrüger ist? Immerhin sagen Sie ja selber, dass Ihnen diese Doktorarbeit nicht vorliegt.
    Mir scheint, dass Sie einem Bauernfänger auf den Leim gegangen sind. Dies passiert auch klügeren Menschen als uns.
    Ich finde das bedauerlich.
    Eine gute Methode, dies zu ändern, ist es, hier öfters mal mitzulesen und offen für Neues zu sein.
    P.s.: “offen für Neues zu sein”! seit Jahren wollte ich diesen Satz mal selber anbringen 😉

  223. #225 Keoni
    29. September 2014

    Es gibt eine Doktorarbeit über die Heilungen von Joao, aber die liegt mir nicht vor. Das ist rührend!

    Und das ist polemisch.

    Es gibt eine Doktorarbeit! Na, dann muss er ja ein Heiler sein!

    Hier machen Sie den Fehler, den Sie mir vorwerfen. Warum sollte ich aus der Existenz einer Doktorarbeit schließen, dass er ein Heiler ist? Das habe ich nicht geschrieben.

    Was machen Sie denn, wenn in dieser Doktorarbeit drinsteht, dass Ihr Guru ein menschenverachtender Betrüger ist?

    Ich hatte auch nie behauptet, dass er mein Guru ist. Auch nicht mein Liebling (s.o.). Aber zur Frage: Dann müsste ich mir überlegen, ob ich der Doktorarbeit glauben will, oder Esowatch (pardon, die Seite scheint es nicht mehr zu geben …) oder meinen persönlichen Erfahrungen. Oder anderen Dritten. Keiner von uns beiden war beispielsweise bei diesen Missbrauchsfällen vor Ort, also müssen wir uns auf Dritte verlassen. Ich will sie nicht ausschließen, aber auch nicht voraussetzen. In dubio pro reo?

    Mir scheint, dass Sie einem Bauernfänger auf den Leim gegangen sind. Dies passiert auch klügeren Menschen als uns. Ich finde das bedauerlich.

    Nun ja, machen Sie sich um mich keine Sorgen. Meine beiden Kontakte mit Joao haben mir mehr gebracht (subjektiv, natürlich!) als alle Termine bei Neurologen, das nur am Rande. Und ob das nun durch irgendeine Doppelblind-Studie bewiesen ist oder werden kann oder nicht, ist mir mit Verlaub schnurz egal, denn in diesem Fall geht es um mich.

  224. #226 HofRob
    30. September 2014

    Ja… zu diesen “aber mir hats geholfen”-Aussagen fällt mir jedes mal die lustige Geschichte vom Kurpfuscher ein.

    Ein Schmied kommt zu einem Kurpfuscher weil er sehr starke Bauchschmerzen hat. Bei der “Untersuchung” stellt sich heraus, dass der Schmied schon lange kein Sauerkraut mehr gegessen und riesigen Gusto darauf hat.

    Er kriegt sein Sauerkraut und siehe da, ist nach ein paar Tagen wieder gesund. Der Kurpfuscher notiert “Sauerkraut gut gegen Bauchschmerzen”

    Ein Monat später kommt ein Schneider und beklagt ebenfalls starke Bauchschmerzen. Der Kurpfuscher frohen Mutes verschreibt einen Kilo Sauerkraut. Eigenartiger Weise war es das jedoch nicht. Einige Tage später stirbt der Schneider.

    Kurpfuscher notiert: “Sauerkraut gut gegen Bauchschmerzen bei Schmied, schlecht bei Schneider”

    Irgendwie schon gut, dass wir diese Anekdotensammelei eigentlich ja schon hinter uns haben.

  225. #227 Keoni
    30. September 2014

    @HofRob
    Unser Planet ist bevölkert von gut 7 Milliarden Anekdoten.
    Oder sollten wir Männer alle dieselbe Frau heiraten? Weil: Was für den einen gut ist, muss ja auch für den anderen gelten. 😉 Auch eine lustige Geschichte.

    Aber im Ernst, hier noch etwas Gute-Nacht-Lektüre aus der Wissenschaft:
    https://www.uke.de/kliniken/neurologie/index_89018.php
    http://de.wikipedia.org/wiki/Psychoneuroimmunologie#cite_note-PMID1162023-1

  226. #228 Basilius
    Shingetsutan Tsukihime
    30. September 2014

    @Keoni
    Also wegen mir kannst Du auch gerne einen Mann heiraten. Ich bin da sehr liberal eingestellt.
    Trotzdem verstehe ich noch nicht so Recht, was Dein tatsächliches Begehr hinter den Kommentaren ist.
    Nur der Hinweis auf die stille Hoffnung, daß ja vielleicht doch wenigstens ein kleines Etwas an irgendeiner Sache dran sein könnte? Und das begründet dadurch, daß man ja nie ganz sicher etwas als ganz ausgeschlossen beweisen kann?
    So steht es ungefähr jedenfalls in Deinem ersten Kommentar drin.
    Oder ist da noch mehr?

  227. #229 Bullet-der-Kommentator
    1. Oktober 2014

    Na ja, mit dem Kardinalfehler hier einzusteigen ist aber auch gewagt:

    Ist es da nicht auch gut möglich, dass einige Arten von Heilung mit etwas zu tun haben, das erst später entdeckt, bewiesen wird?

    Ich weiß bei sowas gar nicht, wo ich anfangen soll. Bei den Homöopathen, die heutzutage sogar versuchen, ihre Scharlatanerie mit Quantenphysik zu erklären, obwohl von denen keiner weiß, was ein Quantum ist?
    Oder bei all den naturmagischen Konzepten, die so etwas abstruses wie “Heil” für einen Teil der Realität halten?
    Ick weiß et nich.
    @Keoni: lehnst du die Evolutionslehre ab?

  228. #230 Basilius
    Shingetsutan Tsukihime
    1. Oktober 2014

    @Bullet

    Ich weiß bei sowas gar nicht, wo ich anfangen soll.

    Vielleicht erst mal mit ganz kleinen Schritten?
    Ich hatte doch oben schon versucht sachte zu erläutern, daß man ja erst mal die Erklärung nach hinten schieben kann und zufürderst klären könnte, ob überhaupt eine effektive Heilung durch eine Therapie X vorhanden ist oder man einzelne Fälle, denen es tatsächlich oder vermeintlich besser ging, nicht lieber mit einfacheren Alternativen erklären kann.
    Aber ich weiß ja auch noch nicht genau was Keoni letztlich sagen will.

  229. #231 Keoni
    1. Oktober 2014

    Trotzdem verstehe ich noch nicht so Recht, was Dein tatsächliches Begehr hinter den Kommentaren ist.
    Nur der Hinweis auf die stille Hoffnung, daß ja vielleicht doch wenigstens ein kleines Etwas an irgendeiner Sache dran sein könnte? Und das begründet dadurch, daß man ja nie ganz sicher etwas als ganz ausgeschlossen beweisen kann?
    So steht es ungefähr jedenfalls in Deinem ersten Kommentar drin.
    Oder ist da noch mehr?
    @Basilius:
    Ich weiß, ich habe etwas gewagt, sonst kochen immer alle im eigenen Saft, das dürft Ihr bald auch wieder tun. Was war mein Begehr? Darauf aufmerksam machen, dass es in diesem Science-Blog eher unwissenschaftlich zugeht. Im ursprünglichen Post ist von Scharlatan und Taschenspieler die Rede. Quellen? Die Links zu esowatch laufen ins Leere, und nonamewatch zeigt auf eine reißerische Überschrift der Berliner Morgenpost. Kurz über der BILD, oder? Seit wann glauben wir der Presse?! Wurden die Vorwürfe bestätigt? Widerlegt? Ist jemand verurteilt worden? Ich wünsche mir in so einem Blog Quellenangaben und Studien, keine Vermutungen. Nichts gegen eine eigene Meinung, aber sie sollte schon nachvollziehbar sein. Wissenschaftlich wäre es, zu sagen, der Mann heilt nicht. Fertig aus.
    Der Punkt, an dem ich in die Diskussion eingestiegen bin, war der Vorwurf der Geldmacherei weiter unten, auch ohne Belege. Darauf ist niemand hier eingegangen (http://scienceblogs.de/kritisch-gedacht/2011/03/24/joao-de-deus-ein-geistheiler-am-kahlenberg/#comment-31992)

    Stille Hoffnung? So ähnlich. Aber zumindest für hier wohl nicht still genug. Eine Vermutung, Glaube, ich weiß es nicht. Aber ich will niemanden missionieren. Und auch nicht wieder von vorn anfangen.

    Gerade erst entdeckt:
    @Ulrich Berger
    Mein Text ist tatsächlich keine wissenschaftliche Abhandlung und weder neutral noch sachlich. Er ist teils ironisch, teils polemisch, und macht sich über JdD und seine Methoden lustig. Deswegen steht dieser Text auch hier im Blog und nicht im New England Journal of Medicine. Alles klar?Ach so, ich hatte gelesen: ‘kritisch gedacht’ und Science und so, dann habe ich mich wohl geirrt. Aber okay, genehmigt. Ihr gutes Recht. Das sollten sich aber die meisten der anderen Schreiber hier auch zu Herzen nehmen und nicht ständig wissenschaftliche Belege für jedes Wort fordern. Es geht hier um Meinungen und hoffentlich auch ihre Vielfalt. Alles andere wäre wohl Einfalt. Da der Original-Beitrag ohne Belege auskommt, sollte ich mich auch nicht verpflichtet, Beweise zu liefern. Aber es war eine unterhaltsame Diskussion.
    Trotzdem: ScienceBlog oder PolemicsBlog? 😉

    Na ja, mit dem Kardinalfehler hier einzusteigen ist aber auch gewagt:
    Ist es da nicht auch gut möglich, dass einige Arten von Heilung mit etwas zu tun haben, das erst später entdeckt, bewiesen wird?
    Ich weiß bei sowas gar nicht, wo ich anfangen soll. Bei den Homöopathen, die heutzutage sogar versuchen, ihre Scharlatanerie mit Quantenphysik zu erklären, obwohl von denen keiner weiß, was ein Quantum ist?
    Oder bei all den naturmagischen Konzepten, die so etwas abstruses wie “Heil” für einen Teil der Realität halten?
    Ick weiß et nich.
    @Keoni: lehnst du die Evolutionslehre ab?

    @Bullet: Da holst Du weit aus. Den Zusammenhang mit meiner Frage verstehe ich aber nicht. Der Topf, in den hier alles geworfen wird, ist zu groß. Ich habe weder von Homöopathie noch von Quanten gesprochen, letztere sind ja bereits entdeckt.
    Was Homöopathie und Schamanen angeht, bin ich übrigens auch skeptisch.

    Warum sollte ich die Evolutionslehre ablehnen? Es gibt genügend Indizien dafür. Nicht mehr für das vorherrschende Prinzip Konkurrenz nach Darwin, aber das ist eine andere Geschichte. (http://www.psychotherapie-prof-bauer.de/)
    Aber ich werde nicht groß anfangen, zu erläutern, warum die Evolutionstheorie mit meinem Begriff von Gott im Einklang steht. Das funktioniert in so einem Blog nicht und führt zu weit.
    Wen es interessiert: http://de.wikipedia.org/wiki/Deismus

    @Schlotti: Hier ist übrigens die erwähnte Doktorarbeit. Wer mag, kann ja mal rein schauen.
    http://www.amazon.de/Joao-Deus-Paranormales-vollbrachten-paranormalen/dp/3895394815

    @HofRob: Eine lustige Geschichte als Argument gegen anekdotische Evidenz? Geschenkt.

    Ich wünsche einen schönen Abend.

  230. #232 Bullet-der-Kommentator
    2. Oktober 2014

    Hm.

    ob überhaupt eine effektive Heilung durch eine Therapie X vorhanden ist

    Wobei dann wieder zu klären wäre, was diese “Heilung” denn sein soll. Das ist doch gerade der große Verständnisfehler.

  231. #233 HofRob
    2. Oktober 2014

    Puh Keoni hats aber schnell in den Spamfilter geschafft. Ganz ohne fremde Hilfe. Und mit solchen Aussagen:

    Unser Planet ist bevölkert von gut 7 Milliarden Anekdoten.

    bist auch gleich in meinem persönlichen Trollfilter 😀

  232. #234 Josian
    Bad Birnbach
    15. Mai 2016

    Vor etlichen Jahren war ich mit einer kleinen Gruppe ein paar Tage in Abidjania. Eine Mitreisende entschied sich für eine visible Operation wegen eines Unterleibproblems. Selbige wurde allerdings dann als kleiner Schnitt unterhalb des Schlüsselbeines durchgeführt . Am Tag 7 danach war die versprochene Heilung tatsächlich eingetreten. Leider nur ein Placeboeffekt , welcher nach der Rückkehr in die Heimat wieder verschwand .
    Das João de Deus ein ausgemachter Schwindler ist, dürfte schon daran erkennbar sein, das er in einem Interview 1996 behauptete , Dr. Fritz hätte ihm seinen Tod in knappen 5 Jahren gechannelt.
    Den Film kann man sich auf SPON ansehen.
    Serie “vor 20 Jahren”