Busch statt Bach – Frau Sainitzers Märchenstunde:

Anlässlich der atomaren Katastrophe in Japan und möglichen Auswirkungen
auf Österreich ist es Daniela Sainitzer ein Anliegen, interessierte
Menschen über eine spezielle Buschblüten-Essenz zu informieren, die sehr
gut gegen Strahlung helfen sollen.

Was soll man dazu noch viel sagen…?

i-8aec6a4f63806eb70c39e62a299f1c6e-sainitzer-thumb-450x402.jpg

Kommentare (276)

  1. #1 fatmike182
    21. April 2011

    Ohne Wirkprinzipgeschwurbel und dem mehrmaligen wiederholen des Wortes Quanten glaub ich der Dame nix. Generell.
    Auf ihrer Website seelenlieder schreibt sie noch 3-5x/Jahr — was stimmt jetzt? Oder hat das damit zu tun, dass durch das Erdbeben die Jahre kürzer geworden sind?

    So, ich steck jetzt mal den Stromzähler aus.

  2. #2 BreitSide
    21. April 2011

    Es ist nicht zu glauben, dass Manche einfach vor nix mehr Respekt haben. Außer vor dem Geld…

  3. #3 segeln141
    21. April 2011

    die liebe Daniela ist doch der beste Beweis,dass die Buschblüten nicht wirken,soviel verstahlten Unsinn sondert sie doch ab.
    @fatmike
    QuantenVERschränkung ist bei ihr doch personen-immanent,allerdings als BEschränkung.

  4. #4 Sebastian R.
    21. April 2011

    Sofort verhaften! Aber zackig!

  5. #5 Anhaltiner
    22. April 2011

    Das Zeug scheint ja grausame Nebenwirkungen zu haben – Da kann man nur sagen Hände weg, sonst wird das Gehirn zu Brei!

  6. #6 REALM
    22. April 2011

    Für Waldviertler ist das alles logisch.
    War gut 3 1/2 Jahre in Waidhofen, egal wohin man blickt, dieser Irrsinn ist überall. Von der Anderswelt bis zu Steinkreisen. 50Jahre Abgeschiedenheit an der Ostgrenze prägen. Permanante Abwanderung macht das übrige dazu.
    Da ich seit 8 Jahren wieder in Linz bin geht es mir wieder gut. Fahre in das Mühlviertel und hole mir meine Dosis Radioaktivität aus dem Urgestein, prost.
    Die da oben sollen zahlen und glauben, am besten im Sonnentor.

  7. #7 basti
    22. April 2011

    Ich sag mal die schulmedizin kann einiges von der chinesischen medizin lernen, vorallem im bezug auf meditation und energieflüsse, aber sowas is einfach nur lächerlich…..

  8. #8 E. Berndt
    22. April 2011

    Lieber Basti!
    Ist es wirklich das erste mal, dass Sie sich in Scienceblog bewegen?

  9. #9 basti
    22. April 2011

    Ich seh mich schon seit einiger Zeit um und lese auch alle neuen Artikel, aber heute dachte ich mir poste ich mal was….

  10. #10 basti
    22. April 2011

    Ich sehe mich schon seit einiger Zeit um und lese auch die meisten Artikel und heute hab ich mich entshieden auch mal was dazu zu sagen….

  11. #11 JK
    22. April 2011

    … muss man die Buschblütenessenz unverdünnt nehmen, oder wird die Wirkung durch homöopathische Verdünnung gesteigert? Je niedriger die Strahlung, desto verdünnter die Essenz, oder umgekehrt …

  12. #12 segeln141
    22. April 2011

    @JK
    verdünnen reicht in der Homöopathie nicht ,es muss noch jedesmal 10 mal gegen den Erdmittelpunkt verschüttelt werden,dann ist es potenziert und entfaltet die Wunderwirkung.

  13. #13 Nestiiii
    22. April 2011

    Mir fällt gerade ein, dass diese Gutmenschen die unter dem Deckmantel irgendeines esoterischen Geschwafels – das ja heutzutage für soviele Leute total Plausibel klingt (wer von Quanten spricht muss sich ja auskennen) – ja eigentlich eine Menge Leute ins Unglück treiben. Ich hab das früher ja immer als harmlos abgetan, so weh kann Dummheit doch nicht tun, hab ich gedacht. Aber da die Auswirkungen heute immer mehr in Richtung “Medizin” gehen wirds schon immer gefährlicher. Ich kann das in meinem persönlichen Umfeld beobachten…
    Deshalb liebe SB’s und denkende Leser sollten wir uns mal ein bisschen selbst beweihräuchern: Die eigentlichen Gutmenschen sind wir! Jeden den wir von sowas abhalten (ob durch die Blogs, Kommentare, oder persönlich) ist ein aufgeklärter Mensch mehr – Vielleicht gehts sichs ja noch bis 2012 aus das die Kritisch Masse an Selbst-Denkern überschritten ist und die Welt wie die Esos sie kennen untergeht – Hehehehe

  14. #14 Logine
    22. April 2011

    Billy Connolly bringt die “Aromatherapy” auf den Punkt. S. youtube.

  15. #15 JK
    22. April 2011

    … das eigentlich Beunruhigende ist, dass das meist nicht nur Geschäftemacherei ist, sondern dass diese Leute wirklich an ihre Methoden und Mittel glauben. Da fragt man sich dann, ob das Inseln des Aberglaubens und der Pseudowissenschaft in einem Meer neuzeitlicher Rationalität sind, oder ob umgekehrt Wissenschaft und rationales Denken Inseln in einem Meer merkwürdiger Glaubenssysteme sind, das viel größer ist, als man gemeinhin denkt und bei dem vieles im Alltag im Verborgenen bleibt.

  16. #16 radicchio
    22. April 2011

    letzeres

  17. #17 Klaus
    22. April 2011

    ..nur die kryptische Überschrift versteh’ ich nicht: “Busch statt Bach”: welcher Bach?

  18. #18 gut vs. schlecht?
    22. April 2011

    Vielleicht sollte man alle “Schlechtmenschen” wie Nestiiii einfach sperren? wegen Hetze und, äh, sorry: Dummheit.

  19. #19 noch'n Flo
    22. April 2011

    @ basti:

    Ich sag mal die schulmedizin kann einiges von der chinesischen medizin lernen, vorallem im bezug auf meditation und energieflüsse

    1. Bitte definiere “Schulmedizin”.
    2. Was sollen Meditation und Energieflüsse bzw ihr Verständnis der “Schulmedizin” bringen?
    3. Bitte belege (mit serösen Quellen), dass und wo die TCM der “Schulmedizin” (was auch immer das sein soll) überlegen wäre.

  20. #20 rolak
    22. April 2011

    Tach Klaus, Edward Bach. Der Untertitel spießt auf, daß Frau S in ihrer grenzenlosen Unbedarftheit das ‘Bach’ in den Bachblüten wohl als Ort des Wachstumes angenommen hat, da sonst der Wechsel zum Busch völlig sinnleer wäre. In etwa so, als würdest Du als Kneipenbesitzer als Ergänzung zu Filterkaffee Nicaraguakaffee anbieten.

  21. #21 Micha
    22. April 2011

    @rolak
    Nein, Buschblütenessenzen gibt’s auch, und sie sind nur ähnlich wie Bachblüten. Steht übrigens im von Ulrich verlinkten Artikel. Sie sind nur nicht nach dem “Entdecker” benannt (der heißt Ian White) sondern nach dem australischen Busch – dort findet man die Blüten eben. Siehe: http://www.doc-nature.com/australische-busch-blueten-essenzen/australische-buschblueten.php3

  22. #22 rolak
    22. April 2011

    Micha, es mag sein daß C.Dundee persönlich die Grundzutaten aus den unwegsamsten Stellen des Outbacks rettet – das ändert überhaupt nichts daran, daß findige Marketingexperten (“Wir wollen nur Ihr Bestes — Ihr Geld”) vorsätzlich mit schwammigen Ähnlichkeiten spielen um die potentiellen Kunden zu betuppen (doc-nature & FloraCura sind eine unentwirrbare Einheit). Zur Seriosität der Sache und der ungemeinen Fundiertheit des medizinischen Hintergrundes siehe doch bitte das dortige eloquente Basiswissen Buschblüten.
    Reine Geschäftemacherei, sonst nichts.

  23. #23 stl
    22. April 2011

    Ich hätte gerne eine Dosis Science- Blüten oder Blogblüten, zum Ausgleich, konzentriert, sonst hilft das nicht mehr dagegen!

  24. #24 Ulrich Berger
    22. April 2011

    @ rolak:

    Das ist schon alles richtig, aber der Punkt von Micha ist – korrekterweise – dass man Frau Stainitzer nicht die Erfindung von “australischen Buschblüten” ankreiden kann. Die gibt’s schon lange. Erstaunlicherweise haben Buschblüten noch keinen Eintrag bei Esowatch, also falls hier jemand mitliest und das ändern will, dann wäre jetzt ein Anlass dazu.

  25. #25 rolak
    22. April 2011

    Ich behaupte ja nicht, daß es keine ‘australian bush flower remidies’ gäbe, Ulrich, aber die hierzulandige Einführung als ‘Buschblüten’ ist mir derart suspekt, daß nur der vermutete Hintergrund übrigbleibt.
    Für einen ordentlichen EWEintrag wären Hintergundinfos über Inhalt, Konzentration, Verfahren etc pp nicht unwesentlich – doch in einer zugegebenermaßen nicht sehr intensiven, aber immer wieder durch zirkuläre Verlinkung kurzgeschlossene Recherche brachte -äh- wenig zusammen. Ich setze das Ergebnis mal in Klammern, weil es sonst nicht auffiele: ()

    Hi stl, wie wäre es denn mit einer Stilblüten-Sammlung?

  26. #26 Dr. E. Berndt
    22. April 2011

    Lieber Basti!
    Viel haben Sie bis jetzt in Scienceblog jedenfalls nicht gelesen, bzw. nichts verstanden.
    Aber, es ist anzuerkennen, dass Sie wie Abertausend weitere Zeitgeistler den Zeitgeist als der Weisheit letzter Schluß verkaufen. Bilden Sie sich etwa mit Hademar Bankhofer und nach dem seligen Kräuterpfarrer Weidinger fort, oder beziehen Sie ihre Weisheiten aus Wellnessmagazinen?
    Dort steht viel über Energie und Meridiane geschrieben, aber nicht das das Chi durch den chin. Gottkaiser über seinen Samen entlag der Meridiane, für die es bis heute keinen Hinweis, außer Schwurbel wie der von ihnen, gibt, in sein Volk strömt!
    In Wien im Nassenturm stehen aus den vergangenen Jahunderten medizinische Schaupräparate der Lehre und Forschung der (europäischen) naturwissenschaftlich basierten Medizin.
    Aus China sind uns keine Präparate bekannt. Erst im vorvorigen Jahundert wurde in China überhaupt eine Leiche seziert. Dort behilft man sich mit philosophischen Spekualtionen und der Signaturenlehre.
    Vor den Soeigel treten, Zunge rausstrecken – wenn der Zungenhintergrund rot ist, dann leiden Sie an Onanierzwang!

  27. #27 BreitSide
    22. April 2011

    @flo2, basti: Meditation ist eine wunderbare Sache und hilft bei Vielem, ist aber natürlich nicht “der Schulmedizin überlegen”. Kann sie aber sicher oft unterstützen. Und ist somit automatisch Teil der “Schulmedizin”.

    Ich denke, jeder gute Arzt rät bei entsprechenden Beschwerden zu Meditation oder Ähnlichem (Entspannen, Ruhe finden, Ausschlafen).

  28. #28 BreitSide
    22. April 2011

    @Flo2: vielleicht ist Basti ja wirklich noch lernbereit.

    Was mir neu war, war der Samen des Gottkaisers. Das ist ja nachgerade samenhaft! Kein Wunder sind die so viele geworden…

    Ist das jetzt Pan-Spermie oder Han-Spermie? Duckundwech…

  29. #29 Micha
    22. April 2011

    @rolak
    Mir ist natürlich klar, dass B*-blüten Quatsch sind – egal ob *ach oder *usch. Und klar, mit der Fast-Namensgleichheit (auch im Englischen) verkauft sich das besser als wenn der Kram White-Blüten hieße. Die Herstellung scheint übrigens auch gleich zu sein (incl. des Brandys, den auch der olle Edvard B. den Blüten spendiert hatte):
    http://www.ausflowers.com.au/cms/details.asp?NewsID=9

    Noch “besser” sind übrigens die “White Light Essenzen”, die auch von Herrn White propagiert werden (hier ist immerhin noch sein Name mit drin):
    http://www.infomed-wien.at/index.php?option=com_content&task=view&id=93&Itemid=93

    Aus der Beschreibung:

    Anders als die Australischen Bush Blüten Essenzen sind dies keine Blüten Essenzen im herkömmlichen Sinne, vielmehr haben sie die Energie der Elemente, Wasser, Feuer, Luft und Erde eingefangen. Weiters gibt es eine Engel Essenz, eine Essenz für das Höhere Selbst und die Deva Essenz. Diese sieben Essenzen unterstützen uns in der Selbstfindung. Sie wirken auf einer hohen spirituellen Ebene und bringen sehr viel in Bewegung.

    Die deutsche LichtWesen AG (http://www.lichtwesen.com/) war da wohl marketingtechnisch weniger erfolgreich – aber die verkaufen ja tatsächlich auch das Nichts als Null-Essenz: http://wahrsagercheck.wordpress.com/2009/02/19/verdunnte-meister-in-ol/

  30. #30 rolak
    22. April 2011

    Na das ist eher eine vage Beschreibung denn eine Inhaltsangabe oder Herstellungsvorschrift, Micha – dafür ist die site der lichten Wesen gar zu köstlich: Bei

    Was bringt das Jahr 2011
    Das Thema wird unterstützt von den Energien des Erzengels Zadkiel, von Kamakura und Lao Tse, Baum, dem roten Strahl der Elohim, dem goldenen Schöpfungsstrahl

    muß ich unausweichlich an eine Urinprobe denken…

  31. #31 Ex-Esoteriker
    22. April 2011

    Lichtwesen AG?

    Gehts noch???

    Habe mich mal dort rumgetrieben, kann ich nicht glauben, was für ein Schwachsinn es so gibt.

    Aber ein gutes Bsp., wie man aus nix (bzw. Sch…se) Geld machen kann.

  32. #32 segeln141
    22. April 2011

    @BreitSide

    “ausschlafen” ist sicher gut,wenn nur nicht dann “ausgeschlafene trolls” hier erscheinen.

  33. #33 segeln141
    22. April 2011

    zu lichtwesen.com:

    also ich dachte immer,meine Frau sei mein Engel,aber sie treibt sich auch auf lichtwesen.com rum unter der Bezeichnung Kuschelengel und Lichtengel.

    Nun ja,Frauen sind eben omni-/multipräsente Multi-Tasking-Geschöpfe.

  34. #34 noch'n Flo
    22. April 2011

    @ segeln141:

    Nun ja,Frauen sind eben omni-/multipräsente Multi-Tasking-Geschöpfe.

    Das behauptet meine auch immer, einen Beweis dafür hat sie jedoch bis heute nicht erbracht.

  35. #35 Micha
    22. April 2011

    @Rolak
    In dieser “Branche” darf die Beschreibung ja auch ein wenig ungenauer sein, da die wirklichen Adepten das Herstellungsverfahren von Bachblüten kennen. Auch die Begriffe (Stockbottle, “Essenzen”) sind ja absolut gleich.
    Und es gibt sogar noch mehr B*-Blüten-Essenzen: http://www.irisflora.de/irisflora/start_frame.php?Pfad=3_62&BL=1

  36. #36 JK
    22. April 2011

    Interessant auf der Internetseite von Frau S. (http://www.seelenlieder.at/essenzen.htm) ist auch die “Abund Essenz”. Sie soll bei Sabotage helfen. Leider ist die Gebrauchsanweisung sehr knapp, jetzt weiß man nicht, hilft sie beim Sabotieren oder schützt sie dagegen und muss der Saboteur die Essenz einnehmen oder das potentielle Opfer?

  37. #37 Marco
    22. April 2011

    Die Subtilität der www-Präsenz von Frau Sainitzer ist umso bedenklicher.
    Dort heißt es: “…in der psychosomatischen Medizin gilt die Resonanz Energetik als eine der wichtigsten neueren Präventions- und Therapieansätzen…”
    (http://www.seelenlieder.at/resonanz_energetik.htm)
    Dies ist grober Unfug und Irreführung des Hilfesuchenden. Im Weiterbildungskatalog zum Facharzt für Psychosomatik und Psychotherapie taucht dieser “Therapieansatz” nicht auf und steht auch nicht zur Übernahme in denselbigen zur Debatte!

  38. #38 BreitSide
    22. April 2011

    segeln141·
    22.04.11 · 15:44 Uhr

    @BreitSide

    “ausschlafen” ist sicher gut,wenn nur nicht dann “ausgeschlafene trolls” hier erscheinen.

    Neiiiin, ich meinte doch OttoNormalPatient, dem zu fast jeder “schulmedizinischen” Therapie Ausschlafen, Bewegung und eine ausgewogene Ernährung empfohlen werden.

    Hach, jetzt hab ich auf einen falschen Mausknopf gedrückt und eine Übersetzung erhalten vom Babbelfisch, die ich Euch nicht vorenthalten möchte:

    segeln141 22:04:11 @ 15:44 clock wide side is certainly sleep well, if not only wide-awake trolls appear here.

    Neiiiin, but I thought gasoline normal patient, the medical treatment to almost every school Sleep, exercise and a balanced

  39. #39 BreitSide
    22. April 2011

    @rolak: roter Strahl = Hämaturie?

  40. #40 segeln141
    22. April 2011

    @BreitSide

    “The gasoline normal patient” ist leider politisch/ökologisch inkorrekt,mindestens 10% Ethanol müßte er schon tanken.
    Bring Deine Übersetzungsmaschine mal in die richtige Spur!

  41. #41 stl
    22. April 2011

    @rolak
    Oh wie herrlich ists begrenzet, oder bekränzet? Keine Ahnung mehr.
    Danke sehr und wie passend zum Hasenfeste. Die echten Stilblüten (nur echt mit viel Quantum drin) waren heilsam!!1!!!!!
    Ich hatte es echt vergessen … ggg*
    Von wegen Omnispräsenz – im Internet ists richtig einfach (viele Fenster können auch Männer, oder?)

  42. #42 noch'n Flo
    22. April 2011

    @ segeln141:

    “The gasoline normal patient” ist leider politisch/ökologisch inkorrekt,mindestens 10% Ethanol müßte er schon tanken.

    Ich dachte, das hättet Ihr in Deutschland schon wieder abgeschafft?!?

    Wobei ich mich ja schon lange frage: ist E10 deshalb so teuer, weil noch zusätzlich Branntweinsteuer anfällt?

  43. #43 noch'n Flo
    22. April 2011

    There goes me the hat up, at so much wrong English. Can you people not look into a wordbook? Have you no grammatic afterbeatwork? No good oversetprogram?

  44. #44 noch'n Flo
    22. April 2011

    I fear, here is hop and malt already lost.

  45. #45 Dietmar
    22. April 2011

    Hübsch isse. Skrupellos isse. Oder dumm. Oder beides.

  46. #46 BreitSide
    22. April 2011

    @Flo2, segeln141, sti: Och jetzt seid doch mal nicht so eklig zu dem kleinen Babbelfisch. Hat er sich halt mal verbabbelt. Würde Euch nach einem Liter Zehnprozentigem vielleicht auch passieren…

    Dumm-Gu-Idiot ist auch schon wach?

  47. #47 michael
    22. April 2011

    Google Translate :

    Es geht mir der Hut auf, bei so viel falschen Englisch. Kannst du die Leute nicht sehen in ein Textbuch? Haben Sie keine programmatischen afterbeatwork? Keine gute oversetprogram?

    und macht aus ‘I fear, here is …’

    Vereor hic et brasii hop iam perditos.

  48. #48 BreitSide
    22. April 2011

    Da versucht doch tatsächlich ein Gu-Idiot mir ans Bein zu pinkeln. So hoch kommt der doch gar nicht.

  49. #49 noch'n Flo
    22. April 2011

    Der dringende Rat wäre vor der eigenen Tür sauber zu machen, bevor man die Klappe über Andere so weit aufreisst.

    Würde der Gui-Depp das doch nur ein einziges Mal selber beherzigen!

  50. #50 noch'n Flo
    22. April 2011

    @ michael:

    Waaaahhh! Jetzt habe ich einen Lachkrampf!! Tu Pöhser!!!

  51. #51 noch'n Flo
    22. April 2011

    @ BreitSide:

    Da versucht doch tatsächlich ein Gu-Idiot mir ans Bein zu pinkeln. So hoch kommt der doch gar nicht.

    Es soll ja so diverse Bärenarten geben, die im Handstand gegen Bäume schiffen, um gegenüber Konkurrenten grösser zu wirken…

  52. #52 Dr. E. Berndt
    23. April 2011

    @Guido!

    Sehr Verehrtester!
    Das Forum wartet immer noch auf ihre geschätzte Expertise zur Homöopathie nach Körbler!
    Wann endlich werden Sie sich dieser ohne Zweifel auch ihrer intellektuellen Fähigkeiten würdigen Aufgabe gerecht werden?
    In Erwartung erhellender Ausführungen – Sie sind ja sonst auch nicht kommentarfaul und bewerten durchaus gerne die Medizin, die Sie als “Schulmedizin” qualifizieren –
    ergebenst
    E. Berndt

  53. #53 Ulrich Berger
    23. April 2011

    Ich ersuche um Mäßigung in der Ausdrucksweise, auch gegenüber Trollen. Dr. E. Berndt zeigt ja vor, wie es auch ohne Kraftausdrücke geht.

  54. #54 BreitSide
    23. April 2011

    Ok, ich hab auch schon ein Gschenkle zum Hasenfest: http://www.njewel-24.de/info/Trollbeads-und-ebay.html

  55. #55 Statistiker
    23. April 2011

    Das guidot mir gerade recht….

    Der deliert in schlimmsten Fehlern der Selbstherrlichkeit und verkennt, dass er sich verrannt hat. Kleines Guidolein, mach Pipi fein……

  56. #56 nihil jie
    23. April 2011

    helfen vielleicht die bushblüten auch bei meiner legasthenie ? 😉 ich glaube ich kaufe mir mal welche und teste sie aus… muss nur mal raus bekommen wie viele tropfen ich täglich auf meine tastatur träufeln muss ???

    *gg

  57. #57 Statistiker
    23. April 2011

    @ nihil: 10 Liter kaufen (nur 9.999,99 €) und die Tastatur drei Tage drin baden….. danach mit Globuli einlegen und schon dreitausend Jahre später kommt der Weltuntergang. Doch, klappt…. frag mal die Dame…… äh, die Dämlichkeit…..

  58. #58 radicchio
    23. April 2011

    lieber guido das hier ist für sie:

    guido

    (die anderen dürfen es auch ansehen)

  59. #59 Freundlicher Tabaklobbyist
    23. April 2011

    Und die Ansicht dass nur mehr Wissenschaft die schlimmen Fehler der Wissenschaft beseitigen könne, ist auch nicht gerade ein Ausbund von Weisheit.
    Der dringende Rat wäre vor der eigenen Tür sauber zu machen, bevor man die Klappe über Andere so weit aufreisst.

    Sehr richtig mein allerliebster Guido!

    Es ist Zeit das von Ihnen angesprochene in den erzkonservativen Köpfen verankerte Dogma, dass nur Wissenschaft wie auch immer gartete “wissenschaftliche” Erkenntisse korrigieren könne und dürfe, abzulegen um als freier kritisch-kompetenter Freigeist, wie Sie einer sind, endlich die Götzen der Gegenwart, die von den sogenannten “etablierten” Priestern und fundamentalistischen “Wissenschafts”anhängern im stumpf-dumpfen Frohsinn und himmlicher-exstatischen Frohlocken in ihren elitären Elfenbeintürmen verehrt und angebetet werden, zu stürzen!

  60. #60 Freundlicher Tabaklobbyist
    23. April 2011

    exstatisch = ekstatisch

  61. #61 rop
    24. April 2011

    Ullrich, hast Du was gegen die Verseuchung aus Fukushima?
    Was “wissenschaftliches” meine ich.
    Höchstwahrscheinlich hast du auch gar nichts, weil aus der Küche der Akademiker kommen meistens nur schöne und vielversprechende Theorien die im Ernstfall auch nicht so viel taugen.
    Also, warum rennst du (immer noch) schreiend hinter der Homöopathen her, anstatt dir Gedanken über die kommende Nukleare Verseuchung zu machen. Oder hast du sorgen dass die Astrologen den nächsten Super Gau falsch berechnen?
    Woher hast du die Zeit um dich ständig um unwesentliches zu kümmern?
    (Ich staune, ehrlich!)
    r.

  62. #62 MJ
    24. April 2011

    Ja! Ih hab das auch gesehen: auf der Währinger Straße, gleich beim Votivpark, ist Ulrich Burger schreiend einem Homöopathen hinterhergelaufen. Das war schon echt seltsam…

  63. #63 REALM
    24. April 2011

    @Marco
    Das magt ja alles auf ihrer HP stehen. Da ich 4x versucht habe die ÖAK (Österreichische Ärztekammer) davon zu überzeugen, dass Kinesiologie, Homöopathie…. nicht unbedingt dem entsprechen, was eine evidenzbasierte Medizin, mit einem wissenschaftlichen Anstrich sein sollte, bekam ich keine Antworten.
    Es ist halt dann nicht verwunderlich, dass alle möglichen und unmöglichen Methoden auftauchen. Unter anderem gibt es ja genug ÄrztInnen die ihre artfremden Methoden anbieten, meist unter ganzheitlich. Diese Dame aus dem Waldviertel versucht ihr Bestes zum Wohle der Menschen, aus ihrer Sicht.
    In früheren Jahzehnten gab es in jedem Dorf einen Dorftrottel und eine Kräuterkundige auch Zauberer waren üblich. Heutzutage ist daraus eine Industrie geworden, die auch noch gefördert wird, ganz besonders von den Gutmenschen.
    Nicht die Erwachsenen sind die Geschädigten, sondern deren Kinder!

  64. #64 rop
    24. April 2011

    < >

    Verstehe. Du hast gegen die zersetzende Wirkung des Nuklearen Fallouts auch gar nichts und genau genommen noch weniger hast du in der hand als diese Scharlatane die HP gegen die Atomare Verseuchung anbieten.(das beruhigt sie wenigstens ein bisserl)
    Wozu dann die Hetze gegen HP und sonstige “inoffizielle” Heilmethoden? Um sich die Zeit zu vertreiben bis die Zellbildung ausser Kontrolle gerät?
    Müssig nicht?

  65. #65 E. Berndt
    24. April 2011

    @REALM
    Ich glaube, dass sich Sie gut verstehen kann. Ihre Erfahrungen decken sich mit meinen.
    Es geht hier um Medizinethik.

    Medizinethik kennt nicht den Begriff einer “unwirksamen Therapie” bzw. eines “unwirksamen Heilmittels”. Alles was ein Arzt meint – nämlich nur “meint” – darf auch gemacht oder empfohlen werden. Ob die Prozeduren in einem naturwissenschaftlich- kausalem Sinn “reell” sind, ist nicht von Bedeutung.
    Die Medizinethik kennt nur “nihil nocere” , also dass es nicht schaden darf. Das Honorar eines Arztes ist ein Arbeitsentgelt und keine Erfolgsentlohnung.

  66. #66 noch'n Flo
    24. April 2011

    @ rop:

    Aber wenigstens behauptet die Wissenschaft nicht, ein Mittel gegen die Strahlenwirkungen zu haben und verkauft auch keine unbewiesenen Mittel für teures Geld. Das ist der entscheidende Punkt.

  67. #67 BreitSide
    24. April 2011

    rop: welche Hetze? Ist “wirkt nicht” für Dich schon Hetze?

    Schau Deinen Post selbst mal an. Was außer Hetze ist denn drin?

  68. #68 rop
    24. April 2011

    noch’n Flo· 24.04.11 · 11:13 Uhr
    @ rop:
    Aber wenigstens behauptet die Wissenschaft nicht,………

    Seitdem die Nukleare Verseuchung um sich greift, seit etwa 70 Jahren, da gilt es nicht mehr das: “Aber wenigstens” .
    Da muss jeder zeigen was er weiss oder anständigerweise schweigen.
    Die wirkung der Kernspaltung auf biologische Systeme hat der Schulwissenschaft und Medizin klar gezeigt dass sie nicht verstehen wie das lebendige tatsächlich funktioniert. In anderen Worten, die heutige Schulweisen hätten in Bezug auf der eigener Unwissenheit eine menge Arbeit zu tun. Aber weit davon entfernt ziehen sie, ohne ihre Hausaufgaben gemacht zu haben, gegen andersdenkende los und stellen sie an den Pranger. Als hätten sie tatsächlich der Weisheit letzter Schluss, was sie aber leider nicht haben.
    Müssig, nicht? Vor allem wenn die biologische Zersetzung schon im Gange ist, beschleunigt durch die ständig zunehmende atomare Verseuchung.
    r.

  69. #69 BreitSide
    24. April 2011

    Wie war nochmal der Fredtitel?

    Geld frisst Hirn.

    Und was war´s bei Dir, rop?

  70. #70 Joseph Kuhn
    24. April 2011

    @ E. Berndt· 24.04.11 · 11:03 Uhr

    Die Medizinethik trifft zwar selbst keine Aussagen über die kausalen Aspekte von Therapien, aber sie ignoriert sie auch nicht bei der Bewertung des ärztlichen/heilkundlichen Handelns. Sonst ließe sich das nihil nocere gar nicht begründen. Gängige medizinethische Ansätze, z.B. der von Beauchamp und Childress, beinhalten außerdem das beneficence, also das Prinzip des Wohltuns, auch da ist die Frage nach der Wirksamkeit von Therapien nicht belanglos. Die Medizinethik ist im Falle der Buschblütenessenz der falsche Prügelknabe. Hier geht eher darum, wie das öffentliche Interesse an einer Qualitätsicherung in der Heilkunde bzw. das Vertrauen auf eine zugesicherte Eigenschaft eines Produkts gegen die Freiheit der Berufsausübung abzuwägen ist, also um gesundheitlichen Verbraucherschutz.

  71. #71 E. Berndt
    24. April 2011

    @Joseph Kuhn
    Wen Sie zu einem Arzt gehen, Beschwerden schildern und dann wochenlang irgendwie alternativ behandelt werden, die Beschwerden sich nicht bessern sondern verschlechtern und Sie dann einen anderen Arzt auf suchen, der nach einer entsprechenden Diagnose feststellt, dass man Ihnen wegen unmittelbarer und jetzt zu diesem Zeitpunkt nicht mehr anders abwendbarer unmittelbarer Todesgefahr das Bein abnehmen muss, ansonsten sie sterben, können Sie sich nur mehr das Bein amputieren lassen.
    Sie beschreiten dann den Rechtsweg. Dann passiert folgendes:
    1. Das Honorar des 1. Arztes müssen sie, wie erwähnt zahlen.
    2. Wenn Sie einen Schadensersatz haben wollen, müssen sie dem 1. Arzt nachweisen, dass dieser zu einem bestimmten Zeitpunkt bestimmte Symptome erkennen hätte müssen, die dann eine bestimmte Behandlung zwingend notwendig gemacht hätte und dass diese bestimmte Behandlung zur Rettung ihres Beines ohne jeden Zweifel geführt hätte.
    Sie sind in der Beweislast.
    Bei der Verhandlung wird der beklagte Arzt sagen, dass er jetzt diese Symptome auch erkennt aber nicht damals erkennen konnte. Sie können in den wenigsten Fällen dem beklagten Arzt nachweisen, dass er diese bestimmten Symptome erkennen hätte müssen.
    Der alternative Firlefanz, der zur Behandlungsverzögerung geführt hat und der ihnen dann das Bein kostete, steht nie zur Diskussion. Der Arzt muss seine Therapieentscheidungen nicht begründen.
    Scharlatanerie betrifft nie eine Methode sondern nur den Behandler. Ein approbierter Arzt ist also nie ein Scharlatan, auch wenn er skurrile Methoden anwendet. Nur ein nicht approbierter Behandler ist ein Scharlatan. Bis jemand aus dem Ärzteverzeichnis gestrichen wird, bedarf es deutlich mehr, als unwirksame Behandlungen. Es herrscht Therapiefreiheit.
    Das ist natürlich eine pointierte Darstellung und es gibt “Einschränkungen”, aber im Grunde läuft es darauf immer noch hinaus.

  72. #72 Joseph Kuhn
    24. April 2011

    @ E. Berndt· 24.04.11 · 20:41 Uhr

    … in der Tat etwas pointiert. Davon einmal abgesehen: Ihr Beispiel verweist auf Probleme der Behandlungsqualität, des Nachweises von Behandlungsfehlern und der Durchsetzbarkeit von Rechtsansprüchen gegen Ärzte. Das sind zunächt einmal keine medizinethischen Probleme, sondern medizinische und juristische. Wobei Frau Sainitzer, wenn ich das recht sehe, keine Ärztin ist, also die Sachlage hier ohnehin nochmal etwas anders liegt.

  73. #73 BreitSide
    24. April 2011

    @E.Berndt: danke für die leider traurige, aber wahre Darstellung.

  74. #74 noch'n Flo
    24. April 2011

    @ rop:

    Bitte mal den Zusammenhang erklären, ich verstehe ihn nämlich nicht:

    Du nimmst den Umstand, dass Wissenschaft u.a. auch die Kernspaltung erfunden hat, zum Anlass, zu fordern, dass die Wissenschaft/Medizin auch bitteschön ein Mittel gegen die Folgen dieser Endeckung zu finden hat? Oder verstehe ich das jetzt falsch?

    Falls es so gemeint war: lass bitte mal dringend den Furz aus Deinem Hirn entfernen. Was Du von Dir gibst, ist sowas von Bullshit, dass ich mich fast übergeben musste.

    Als hätten sie tatsächlich der Weisheit letzter Schluss, was sie aber leider nicht haben.

    Im Gegensatz zur Esoterik hat die Wissenschaft nie behauptet, die Antwort auf alles zu haben. Gegenbeispiele werden gerne (mit seriösen Belegen) entgegengenommen, ansonsten bitte in Zukunft die Klappe halten.

    In anderen Worten, die heutige Schulweisen hätten in Bezug auf der eigener Unwissenheit eine menge Arbeit zu tun.

    Die Wissenschaft macht schon seit Jahrhunderten ihre Hausaufgaben. Die Esoterik verweigert dies. Weil sie ja “soweiso besser ist und alle Antworten hat”.

    Vor allem wenn die biologische Zersetzung schon im Gange ist, beschleunigt durch die ständig zunehmende atomare Verseuchung.

    Ich vermute: mit besonderem Focus in Deinem Gehirn.

  75. #75 rop
    24. April 2011

    @ noch’n Flo· 24.04.11 · 23:00 Uhr:

    Wenn du tatsächlich eine Antwort von mir erwartest, dann solltest du an deiner Ausdrucksweise ein bisserl arbeiten. Mir ist dein Vokabulär zu vulgär und abstossend dazu.
    Sorry. ja?

  76. #76 Dr. E. Berndt
    25. April 2011

    @Joseph Kuhn
    Ich habe das Thema mit einem Patientenanwalt durchbesprochen.
    Das kommt dabei heraus, wenn man zum Kadi geht. Alles andere zählt nicht.
    Beispiel aus der Vergangenheit:
    Vor ca. 30 Jahren kam es zu einem Todesfall mit einem Säugling. Hauptursache war eine Überdsosierung von Strychnin. Dieses wurde von einem Arzt in Zäpfchen, die in einer Apotheke magistral herzustellen waren, verordnet. Diese Zäpfen wurden schon öfters “richtig” hergestellt. An sich sind die Mengen von Strychnin, die sich im Milligramm gereich bewegen, sehr gering, sodass eine 10 fache Überdosierung optisch im “Volumen” nicht auffällt , und so nahm der Kommafehler seinen Lauf. Die Apotheke wurde verurteilt – keine Frage.
    Dass aber der Arzt ein völlig obsoletes Mittel verschrieb und dies unnotwenigerweise, weil es bessere und vor allem sicherere Alternativen gibt, stand nie zur Diskussion. Strychnin hat eben eine sehr geringe “therpeutische” Breite. Der Abstand zwischen wirksamer Dosis und toxischer Dosis ist hier besonders gering. Und unter den gegeben Umständen wie geschwächtes Kleinkind plus Überdosierung fatal.
    Einem Kollegen von mir wurde zu dieser Zeit ebenfalls diese Rezeptur, die in der Bildzeitung der Medizin, der Medical Tribune veröffentlicht wurde, im Notdienst vorgelegt. Der Kollege konnte die Herstellung “abwehren”. Ein heikles Unterfangen, das er sich nur leisten konnte, weil der Verordner nicht zur Creme de la Creme in der Medizin zählte.
    oder so:
    Im Rahmen einer Eigenblutbehandlung, die nach den Kriterien einer EBM als völlig sinnlos bezeichnet werden kann, kam es zu einer äußert schwerwiegenden Infektion.
    Der Patient lag mehrere Wochen im Koma, multiples Organversagen etc.
    Es kam zu einer Verurteilung. “Untersuchungsgegenstand” war aber ausschließlich wo und wie es zur “Infektion” kam und wer diese diagnostizieren hätte können bzw. diagnostizieren hätte müssen.
    Die zusatzeinkömmliche Bluttherapie stand nie zur Diskussion.

    Wenn heute jemand ein Auto mit einem Bezintank vor der Vorderachse in Verkehr bringt und es kommt zu einem Unfall, und der Wagen explodiert, wird der Hersteller verknackt! Es geht hier nicht um die Frage ob der Tank richt geschweißt war und das Tankblech o.k. war sondern das Delikt besteht darin, dass heute ein Benzintank vor der Vorderachse nicht mehr verloren hat.

  77. #77 popup
    25. April 2011

    Dr. E. Berndt· 25.04.11 · 11:13 Uhr Es geht hier nicht um die Frage ob der Tank richt geschweißt war und das Tankblech o.k. war sondern das Delikt besteht darin, dass heute ein Benzintank vor der Vorderachse nicht mehr verloren hat.

    Heilmethoden auf Grund von Verkehrsregeln und die Bauweise von PKWs zu erklären….
    Wenn Sie nicht wüssten wie viele Toten die Schulmedizin pro Tag produziert würde ich Ihren Automobilischten Versuch, die nicht Schulmedizinische Heilmethoden zu erklären, als blosse Gehirnakrobatik betrachten.
    Ich weiss aber dass Sie wissen , wie vielen Menschen die anwendung von “Erfahrungsbasierten” “Therapien” das Leben kostet, tagtäglich. Trotzdem schreiben Sie hier dieser versimpelten “Erklärung” über Aderlas und Strassenverkehrstechnischenautobauvorschriften.

  78. #78 BreitSide
    25. April 2011

    rop·
    24.04.11 · 23:53 Uhr

    @ noch’n Flo· 24.04.11 · 23:00 Uhr:

    Wenn du tatsächlich eine Antwort von mir erwartest, dann solltest du an deiner Ausdrucksweise ein bisserl arbeiten. Mir ist dein Vokabulär zu vulgär und abstossend dazu.
    Sorry. ja?

    Muahaha, ein Tonetroll! Lang nix mehr von dieser Abart gehört. Wie nett. Aber wer solchen Bockmist verteilt:

    Aber weit davon entfernt ziehen sie, ohne ihre Hausaufgaben gemacht zu haben, gegen andersdenkende los und stellen sie an den Pranger.

    der braucht sich über ein entsprechendes Echo nicht zu wundern.

  79. #79 MJ
    25. April 2011

    OMG! Ist es endlich so weit?

    – Automobilischten
    – versimpelten
    – Strassenverkehrstechnischenautobauvorschriften

    Gibt es die LOLcat-Bibel jetzt bald auch auf Deutsch!?!

    http://www.lolcatbible.com/index.php?title=Genesis_1

  80. #80 rop
    25. April 2011

    MJ· 25.04.11 · 13:28 Uhr
    OMG! Ist es endlich so weit?
    – Automobilischten =>Sorry, ja: “Automobilistischen”
    – versimpelten
    – Strassenverkehrstechnischenautobauvorschriften
    Gibt es die LOLcat-Bibel jetzt bald auch auf Deutsch!?!

    Jetzt kapierst du wie es gemeint ist…oder..noch nicht?

  81. #81 docfalcon
    25. April 2011

    rop· 24.04.11 · 18:05 Uhr
    […]
    Die wirkung der Kernspaltung auf biologische Systeme hat der Schulwissenschaft und Medizin klar gezeigt dass sie nicht verstehen wie das lebendige tatsächlich funktioniert.
    […]

    Nicht dein Ernst, oder??? Wir haben Gase in Behälter gesperrt, Blitze durchgejagt und Aminosäuren bekommen. Wir haben untersucht, wie diese Aminosäuren in jeder lebendigen Zelle enthalten sind. Aber wir haben nichts verstanden. Also, nochmnal: Nicht dein Ernst???

  82. #82 Dr. E. Berndt
    25. April 2011

    @popup
    Es bedarf keiner Hirnakrobatik um Analogien aufzuzeigen.
    Natürlich hinkt jeder Vergleich. Aber das Bedauerliche ist, dass es trotzdem passt.
    Im KFZ Bau wird kein Benzintank mehr vor die Vorderachse gelegt. Die Gründe dafür sind wohl jedem einsichtig. Es hat sich oft genug alszu lebensgefährlich herausgestellt.
    In der Medizin gehen die Uhren anders. Hier darf alles weiter so gemacht werden wie bisher, auch wenn sich so manche Methode als tötlich riskant erwiesen hat.
    So z. B. die Frischzellentherapie. Hier gab es genug Todesfälle wegen allergischen Schocks. Diese Therapie wurde daher verboten und darf jetzt wieder gemacht werden, dank der hervorragenden Leistung von Medizinjuristen! Money Makes the Health Go Round!

  83. #83 popup
    25. April 2011

    docfalcon· 25.04.11 · 14:26 Uhr
    Wir haben Gase in Behälter gesperrt, Blitze durchgejagt und Aminosäuren bekommen. Wir haben untersucht, wie diese Aminosäuren in jeder lebendigen Zelle enthalten sind.

    …und jetzt hast du mindestens die Theoretischen Grundlagen ausarbeiten können die dir ermöglichen werden die Nukleare Verseuchung beim Menschen vorzubeugen und zu heilen.
    Gratuliere!

  84. #84 docfalcon
    25. April 2011

    popup· 25.04.11 · 15:03 Uhr
    …und jetzt hast du mindestens die Theoretischen Grundlagen ausarbeiten können die dir ermöglichen werden die Nukleare Verseuchung beim Menschen vorzubeugen und zu heilen.
    Gratuliere!

    Was sind denn “die Theoretischen Grundlagen”, wenn dass so schön süffisant großgeschrieben wird?
    Und was an dem Wesen der “Nuklearen Verseuchung” bringt dich zu der Annahme, dass “Vorbeugung und Heilung” in absehbarer Zeit mal eben so kurz aus dem Pillenköfferchen fallen? Und wer hat das wann behauptet und vor allem, wer behauptet es heute immer noch außer verschwurbelten Quanten- und Essenzenquaslern wie D. Sainitzer, die mit ihren Tröpfli wirkmechanismusbefreiten Reibach macht?

  85. #86 BreitSide
    25. April 2011

    Mensch popup!

    Jetzt hast Du von E.Berndt eine Steilvorlage, ja geradezu einen Elfmeter bekommen – ohne Tormann!

    Und Du raffst das immer noch nicht?!?

    Es gäbe so Vieles zu kritisieren an der Situation der heutigen Medizin. DAS wäre eine ehrenvolle Kritik.

    Aber nein, der Herr popup verschleiert seine fehlenden Grundkenntnisse auch nur des Basiswissens (ne Ahnung, wie eine Zelle funktioniert?) durch Anbetung von Quacksalbern.

    Dir geht es überhaupt nicht um eine tatsächliche Verbesserung der Zustände. Dazu bist Du schlichtweg zu faul.

  86. #87 popup
    25. April 2011

    docfalcon· 25.04.11 · 15:26 Uhr
    Was sind denn “die Theoretischen Grundlagen”, wenn dass so schön süffisant großgeschrieben wird?

    Ich dachte die Experimente mit dem Blitzeinschlag in die Gasgefässe und mit dem daraus entstandenen Aminosäuren hätten dir eine Menge über die Funktionsweise von Lebewesen beigebracht (docfalcon· 25.04.11 · 14:26 Uhr) so dass du schon diese Th. Grundlagen im Sack hättest. Dem ist aber offensichtlich nicht so, dass du sooviel verstanden hast. Nicht wahr?

    Und was an dem Wesen der “Nuklearen Verseuchung” bringt dich zu der Annahme, dass “Vorbeugung und Heilung” in absehbarer Zeit mal eben so kurz aus dem Pillenköfferchen fallen? Und wer hat das wann behauptet und vor allem, wer behauptet es heute immer noch außer verschwurbelten Quanten- und Essenzenquaslern wie D. Sainitzer, die mit ihren Tröpfli wirkmechanismusbefreiten Reibach macht?

    Und mich führt nichts zu irgendwelchen Annahmen.
    Ich habe ursprünglich nur mein Bedauern geäussert dass Schulwissenschaftler sich noch auf der Jagd nach Freaks aufmachen die irgendwelche Kugelchen gegen Fukuschima schlucken wollen. Obwohl sie selber nichts besseres dagegen haben. Nicht nur nichts besseres, gar nichts haben sie dagegen aber den Handvoll Idioten die sich mit Kräuter oder Resonanztropfen mindestens gegen die Angst beruhigen, denen wollen sie das bisschen trost weg nehmen. Obwohl sie, die Schulwissenschaftler, eine ganz andere Verantwortung gegenüber dem steuerzahlenden Fussvolk hätten. Merken tun sie es aber nicht und gucken durch die Vorhänge hinaus in die Welt mal sehen wer da was zu sich nimmt was nicht schulwissenschaftlich abgesegnet wäre.
    Nicht dass es an Warnungen gemängelt hätte, dass sie da eine schwerwiegende Verantwortung zu tragen hätten, aber nach Hiroschima, nach Nagasaki, nach Tschernobil und Fukuschima (und alle Atomversuche inbegriefen)haben es noch nicht gemerkt.

    Alles klar Doc?

  87. #88 popup
    25. April 2011

    BreitSide· 25.04.11 · 17:52 Uhr

    Weiss du was mir wirklich Sorgen macht BreitS?

    Dass du sehr wahrscheinlich stimmberechtigt bist!

  88. #89 BreitSide
    25. April 2011

    popo p: um mir ans Bein zu pinkeln, musst Du Dir schon eine Leiter holen.

  89. #90 popup
    25. April 2011

    BreitSide· 25.04.11 · 18:18 Uhr
    popo p: um mir ans Bein zu pinkeln, musst Du Dir schon eine Leiter holen.

    Ja BreitSeide, ich weiss.

  90. #91 BreitSide
    25. April 2011

    @popo p:

    aber den Handvoll Idioten die sich mit Kräuter oder Resonanztropfen mindestens gegen die Angst beruhigen, denen wollen sie das bisschen trost weg nehmen

    wohl wahr, wenn der Tag lang ist, quillt aus Deiner Tastatur viel Unsinn.

    Aber immerhin hast Du uns klar vor Augen geführt, dass selbst für Dich Homöo-Paten und Astrolügner nichts, aber auch gar nichts an Substanz bieten.

    Und Du stellst auch klar, dass Du die Anwender von HP und Astro für Idioten hältst. Danke.

  91. #92 BreitSide
    25. April 2011

    Dr. E. Berndt·25.04.11 · 17:22 Uhr

    Ohne Kommentar:

    http://www.portal.kryonschule.de/index.php?module=Dizkus&func=viewtopic&topic=4112

    Herrlich!

    Was bitte ist canneling?

  92. #93 popup
    25. April 2011

    BreitSide· 25.04.11 · 19:10 Uhr
    @popo p:
    aber den Handvoll Idioten die sich mit Kräuter oder Resonanztropfen mindestens gegen die Angst beruhigen, denen wollen sie das bisschen trost weg nehmen.

    Und Du stellst auch klar, dass Du die Anwender von HP und Astro für Idioten hältst. Danke.

    Keine Ursache.
    Ich glaube aber dass deine selektive Wahrnehmung dir wieder einen Streich spielt. Schau mal nach weiter oben: mein Satz hast du nicht vollständig wiedergeben und trotzdem hat mit deiner Behauptung überhaupt nichts zu tun.

  93. #94 BreitSide
    25. April 2011

    @popo p: auch wenn Du Deinen Patzer wegschwurbeln willst, es nützt nix: Du hältst Astro- und HP-Nutzer für Idioten, die man ruhig bescheißen darf, weil sie ja danach angeblich ein gutes Gefühl von Trost haben.

    Dumm gelaufen, Kleiner: hast Dich selbst souverän zu Fall gebracht.

  94. #95 Dr. E. Berndt
    25. April 2011

    Sehr geehrte(r) Popup!

    Nun, da Sie sich schon eine Weile kommentarvoll in diesem Blog ergehen und offenbar nicht nur über Gott und die Welt Bescheid wissen, so erlaube ich mir auch Ihnen die Frage nach der Homöopathie nach Körbler zu stellen. Haben Sie schon entsprechend gegoogelt? Bitte tun Sie das im “Web” und im “Video”.
    Sie sind doch jemand, der ständig über den Tellerrand blickt! Ich hoffe sehr, dass Sie als echter Checker es dann erstmals es zu Wege bringen werden, uns die Homöopathie nach Körbler zu etwas erläutern und uns darlegen, ob eben nach Ihrer Meinung und ihren Kenntnissen die H. nach Körbler wirken kann oder nicht.
    Ich möchte mich schon im Voraus für ihren konstruktiven Beitrag bedanken.
    mfg
    E. Berndt

  95. #96 popup
    25. April 2011

    @Dr. E. Berndt· 25.04.11 · 22:09 Uhr

    Wieso sind Sie an diesen Körbler so interessiert?
    Was möchten Sie genau wissen?

  96. #97 popup
    25. April 2011

    Dr. E. Berndt· 25.04.11 · 22:09 Uhr

    Aha! Sie möchten wissen ob dieser Kram mit dem Zeichen funktioniert. Ob es nach Körbler funktioniert, keine Ahnung. Aber ich habe diesbezüglich eine interessante Geschichte: Die Conquistadores haben damals aus Feuerland berichtet dass bei einem dort ansessiger Indianerstamm die Männer für gewöhnlich nackt lebten (wie Sie sehr wahrscheinlich schon wissen, im Feuerland herrscht arktische kälte) Sommer und Winter. In Winter als die Kälte noch strenger wurde da haben sich die Männer, die ja immer nackt waren, eigenartige Zeichen auf den Körper gemalt. Dies hat offensichtlich bewirkt dass ihr Körper mehr wärme erzeugen konnte, und so haben sie auch den Winter ganz fröhlich und nackt durchgemacht.

    Erzählen Sie mir jetzt etwas von Plazebo und Einbildung….hahahahahahahhh!

  97. #98 BreitSide
    25. April 2011

    @popo p: Dich als einen Troll zu bezeichnen täte vielen Trollen Unrecht. So schlimm sind die auch nicht.

  98. #99 BreitSide
    25. April 2011

    @@popo p: putziges Anekdötchen. Fast hab ich den Eindruck, Du glaubst selbst daran.

    Bin mal gespannt, ob Du das im näxten Winter auch wirklich ausprobierst. Aber wirklich sehen will ich das auch nicht…

  99. #100 michael
    25. April 2011

    ROP ist wieder da ?

    > Wenn du tatsächlich eine Antwort von mir erwartest, dann solltest du an deiner Ausdrucksweise ein bisserl arbeiten. Mir ist dein Vokabulär zu vulgär und abstossend dazu.
    Sorry. ja?

    Und unverschämt wie eh und je.

  100. #101 Dr. E. Berndt
    25. April 2011

    @popup
    Ich möchte nichts über Feuerlandindianer wissen.
    Ich möchte lediglich von Ihnen eine Beurteilung der Homöopathie nach Körbler lesen.
    Also bitte um eine Erläuterung mit ihren diesbezüglichen und entsprechenden Argumenten. Wirkt oder kann H. nach Körbler wirken oder nicht. Ihre Meinung ist gefragt. Was halten Sie davon und mit welchen Argumenten stützen Sie diese ihre Haltung? Das ist doch ein faires Diskussionsangfebot, oder nicht?
    Das wollen Sie doch nicht ausschlagen, oder?
    Aslo bitte, reissen Sie sich zusammen und wiederstehen Sie der Versuchung abzuschweifen, das haben Sie doch nicht notwendig, oder?
    mfg
    E. Berndt

  101. #102 rop
    26. April 2011

    Dr. E. Berndt· 25.04.11 · 23:44 Uhr
    @popup
    Ich möchte nichts über Feuerlandindianer wissen.

    Dr. ich kann mir nicht genau vorstellen was Ihr eigentliches problem ist.
    Ich habe nicht über Feuerland Indianer berichtet aber über den Gebrauch von Zeichen um Psychosomatische prozesse auszulösen bzw. zu beeinflussen. Und der Bericht ist völlig sauber, er stammt aus einer Zeit wo weder die Indianer noch die Conquistadores daraus hätten Geld machen können. Sie haben also mehr bekommen als Sie danach gefragt haben.

    Die Methode nach Körbler funktioniert offensichtlich auf der gleichen Basis, ich habe aber keine persönliche Erfahrung damit.
    r.

  102. #103 Schlotti
    26. April 2011

    @rop:

    Mit Verlaub, Sie reden Unfug.

    Sie behaupten einerseits:

    Die Conquistadores haben damals aus Feuerland berichtet dass bei einem dort ansessiger Indianerstamm die Männer für gewöhnlich nackt lebten (wie Sie sehr wahrscheinlich schon wissen, im Feuerland herrscht arktische kälte) Sommer und Winter. In Winter als die Kälte noch strenger wurde da haben sich die Männer, die ja immer nackt waren, eigenartige Zeichen auf den Körper gemalt. Dies hat offensichtlich bewirkt dass ihr Körper mehr wärme erzeugen konnte, und so haben sie auch den Winter ganz fröhlich und nackt durchgemacht.

    Andererseits behaupten Sie:

    Ich habe nicht über Feuerland Indianer berichtet aber über den Gebrauch von Zeichen um Psychosomatische prozesse auszulösen bzw. zu beeinflussen. Und der Bericht ist völlig sauber, er stammt aus einer Zeit wo weder die Indianer noch die Conquistadores daraus hätten Geld machen können.

    Nun ja, mir scheint das ein wenig widersprüchlich zu sein. (Selbst wenn Sie sich – absehbar – darauf zurückziehen, nicht Sie, sondern irgendwelche Entdecker hätten solche Behauptungen gemacht.)

    Sie machen hier gleich mehrere unhaltbare Aussagen.

    Sie behaupten, auf der Inselgruppe “Feuerland” würden arktische Temperaturen herrschen. Eine kurzer Blick in den entsprechenden Wikipedia Artikel belegt, dass es dort zwar durchschnittlich kühler als hier sein mag, von arktischen Temperaturen kann jedoch keine Rede sein.

    Sie behaupten ferner, die Bemalung der Haut der Männer irgendeines von Ihnen nicht näher benannten Indianerstammes würde offensichtlich mehr Wärme erzeugen, als wenn die Haut dieser Männer nicht bemalt worden wäre. Diesen ggf. offensichtlich physikalischen Effekt begründen Sie damit, irgendwelche “Psychosomatische prozesse” würden dafür verantwortlich sein. Diese Argumentation erscheint Ihnen als “sauber”, weil weder die Indiander, noch die Entdecker derselben, finanzielle Vorteile davon hatten.

    Wohlwollenderweise gehe ich jetzt mal davon aus, dass Ihnen klar ist, dass menschliches Leben bei arktischen Temperaturen nicht möglich ist, wenn die betreffenden Menschen sich nicht gegen die herrschenden Temperaturen isolieren.

    Auf die naheliegende Idee, dass diese Ihre “Theorie” wenig schlüssig wirkt, weil doch – gesetzt den Fall, Sie hätten Recht – natürlich auch Frauen und vor allen Dingen Kinder ebenfalls bemalt worden sein müssen, kommen Sie nicht. (Fragen Sie jetzt nicht warum…)

    Also nochmal: Sie reden Unfug.

    Ich konstatiere im Übrigen, dass Sie die einfache Frage von Herrn Dr. E. Berndt nach wie vor nicht beantwortet haben. Sie weichen mit irgendwelchen Anekdoten der Fragestellung aus. Scheinbar leben Sie in dem Glauben, dies würde nicht bemerkt werden.

    Dem ist nicht so.

  103. #104 rop
    26. April 2011

    Schlotti· 26.04.11 · 04:31 Uhr

    Ja hast du recht, vielleicht “Arktisch” war übertrieben. Im durchschnitt liegen die T° im Winter unter -10 mit dauerhaften Schneefall und “heulender” Wind, mit knapp 6 Stunden Tageslicht. Del Kalter Südwestlicher Wind weht regelmässig das ganze Jahr über, er ist kalt und feucht. Dort nackt zu leben ist immer noch kein kinder Spiel.
    Frauen und Kinder übrigens, waren die meiste Zeit bekleidet.
    Was der Psychsomatischer Effekt von Körperbemalung angeht, ist so allgemein bekannt dass wir uns nicht darüber unterhalten müssen.
    Diese Geschichte nenne ich übrigens “Sauber” weil die Onas und die Yamanas sich nicht für die Turisten bemalt und auch keine “Kurse” diesbezüglich angeboten haben.

    Ok, Schlotti?

  104. #105 BreitSide
    26. April 2011

    @rop: Du hast schon sehr verschrobene Gedankengänge:

    WEIL die Onas/Yamanas sich nicht für Touris bemalen, stimme die Geschichte? Hä?

    Reduzierst Du jetzt alles auf den monetären Aspekt? Alles, wofür jemand Geld bekommt, ist falsch?

    Wie soll das eigentlich funktionieren, das Haut Wärme ERZEUGT? Der einzige denkbare Prozess wäre eine unbeschreiblich hohe Aktivität der Müskelchen (zweifacher Diminutiv, wie nett), die die Körperhärchen beim Frieren aufstellen.

    Das ist schon mal Mumpitz. Selbst wenn man diese Müskelchen der Haut zuordnete, was nicht der Fall ist.

    Welche anderen Mechanismen hat der Körper, Wärme zu erzeugen? Exzessives Zittern der großen Muskeln. Das soll also durch Körperbemalung verstärkt werden?

    Schon wieder Mumpitz.

    Über allem schwebt die Energibilanz. Der Körper gibt über die Haut jede Menge Wärme ab (wenn es “kalt” ist). Und da ist es ziemlich schnurzegal, welche Farbe er hat. Wenn schon, müsste bemalte (also dunklere) Haut noch mehr Wärme abgeben.

    Wenn noch erzwungene Konvektion über Winde dazukommt, wird die Farbe völlig uninteressant.

    Der einzige Grund, den ich mir vorstellen kann, warum die Männer nackt herumlaufen, ist ein Vorteil beim Paarungsverhalten: der tolle Hecht, der diese Saukälte auch ohne Fellbekleidung übersteht, macht sicher bessere Kinder als der, der sich feige warm anzieht. Siehe Darwins Genervtheit ob des vollkommen unnützen Rades der Pfauen.

  105. #106 Ex-Esoteriker
    26. April 2011

    @ BreitSide

    Der einzige Grund, den ich mir vorstellen kann, warum die Männer nackt herumlaufen, ist ein Vorteil beim Paarungsverhalten: der tolle Hecht, der diese Saukälte auch ohne Fellbekleidung übersteht, macht sicher bessere Kinder als der, der sich feige warm anzieht

    Danke, danke für den Tipp, werde ich mal ausprobieren 😉 Am besten noch mit selbstbemalten Zeichen drauf und ab gehts in eine Esomesse o.ä. Veranstaltung und lasse mich als Guru feiern.

  106. #107 rop
    26. April 2011

    BreitSide· 26.04.11 · 10:23 Uhr
    @rop: Wie soll das eigentlich funktionieren, das Haut Wärme ERZEUGT?

    Wo steht so etwas geschrieben?
    Du setzt dir offensichtlich die Brille mit einen Presslufthammer auf!

  107. #108 docfalcon
    26. April 2011

    @popup: Die Theoretischen Grundlagen des Lebens werden von DIR als unbekannt hingestellt, ich hab dir nur aufgeschlüsselt, was für Experimente uns gezeigt haben, wie im chemischen Ursuppen-Trial-and-Error DNA rauskommen kann. DU bist der, der sagt, die Wissenschaft hat keine Ahnung über die Grundlagen und damit bist du nach Stand der Wissenscahft der, der über Dinge redet, von denen er offensichtlichst keine Ahnung hat.
    Mit welcher Begründung nimmst du eigentlich Wissenschaft als GANZES für Atombomben und havarierte Meiler in Sippenhaft? Und mit welcher FRECHHEIT verlangst du im gleichen Atemzug, dass wir als Wissenschaftler unkommentiert alle Leute schlucken lassen sollen, was sie wollen? Um uns danach wieder in Sippenhaft dafür zu nehmen, unsrer “Verantwortung” nicht gerecht geworden zu sein und zugelassen zu haben, dass Quacksalber potentiell tödliche Krankheiten so lange verschleppen, bis der Patient nicht mehr zu retten ist? Woa, ich glaube, du bist nur einer von den Wichten, die es nicht ertragen können, dass ihre MEINUNG konträr zur Realität steht….

    Und das Problem mit Strahlung ist eben ihre Nicht-Stofflichkeit und die massiven Zerstörungen an lebenden Zellen, deren Reparatur das Können der Schulmedizin (noch?) übersteigt. DAS wäre AFAIK die einzig echte Strahlentherapie. Etwas anderes zu verbreiten steigert nur das Unwissen und damit die Panikanfälligkeit der Menschen.

  108. #109 BreitSide
    26. April 2011

    rop· 26.04.11 · 13:07 Uhr

    BreitSide· 26.04.11 · 10:23 Uhr
    @rop: Wie soll das eigentlich funktionieren, das Haut Wärme ERZEUGT?

    Wo steht so etwas geschrieben?
    Du setzt dir offensichtlich die Brille mit einen Presslufthammer auf!

    Na dann, großer Meister, erkläre er doch bitte, wie es den Gutsten denn sonst warm werden soll.

  109. #110 BreitSide
    26. April 2011

    Ex-Eso: ich glaube echt, dass du damit viel Erfolg haben kannst. Musst nur vorher den Frasomaten üben und in jedem Satz mindestens drei der folgenden Worte einbauen:
    – ganzheitlich,
    – geist-
    – Quanten,
    – Strahlung,
    – Höheres,
    – Synchronisation,
    – Bewusstsein,
    – feinstofflich,
    – altes Wissen,
    – Schamanen,
    – Erfahrung,
    – Energie,
    – Schakra,
    – Kundige,
    – usw usf.

    Und wenn es wirkt, kannst Du ein “r” dazutun und zur Erosmesse damit…

  110. #111 rop
    26. April 2011

    docfalcon· 26.04.11 · 13:13 Uhr
    @popup: Die Theoretischen Grundlagen des Lebens werden von DIR als unbekannt hingestellt, ich hab dir nur aufgeschlüsselt, was für Experimente uns gezeigt haben, wie im chemischen Ursuppen-Trial-and-Error DNA rauskommen kann.

    // Nein. Du hast diese Experimente erwähnt als ein Beweis dass die Schulwissenschaft doch über die Grundlagen des Lebendigem bescheid weiss. Stimmt aber nicht.//

    DU bist der, der sagt, die Wissenschaft hat keine Ahnung über die Grundlagen und damit bist du nach Stand der Wissenscahft der, der über Dinge redet, von denen er offensichtlichst keine Ahnung hat.

    //Beweise muss du vorlegen.//

    Mit welcher Begründung nimmst du eigentlich Wissenschaft als GANZES für Atombomben und havarierte Meiler in Sippenhaft?

    //aus den einfachen Grund heraus dass die Nukleare Verseuchung die Menschheit als Ganzes bedroht. Auf jeder ebene. Die Schulwissenschaft hat es nur noch nicht gemerkt…du mit inbegriffen.//

    Und mit welcher FRECHHEIT verlangst du im gleichen Atemzug, dass wir als Wissenschaftler unkommentiert alle Leute schlucken lassen sollen, was sie wollen?

    //Die FRECHHEIT, um deinen Wortwahl zu gebrauchen, ist den Menschen Sachen weg zu nehmen ohne was besseres als Ersatz zu haben für sie. Es ist mehr als Frechheit.
    Du glaubst wirklich, du muss dein Batman Anzug anziehen wenn einige beängstigte Menschen ein Paar Tropfen aus einer harmlosen “Buschkräutertinktur” schlucken um sich ein wenig zu beruhigen. //

    Woa, ich glaube, du bist nur einer von den Wichten, die es nicht ertragen können, dass ihre MEINUNG konträr zur Realität steht….

    //man kann es auch so sehen dass du damit Mühe hast dass meine Meinung konträr zu deiner Realität steht. Oder willst du jetzt etwa behapten es gäbe nur eine Realität und du sie gepachtet hast?//

    Und das Problem mit Strahlung ist eben ihre Nicht-Stofflichkeit und die massiven Zerstörungen an lebenden Zellen, deren Reparatur das Können der Schulmedizin (noch?) übersteigt.

    // Nicht-Stöfflich. Interessant. Was gibt es ausser Stoff in der Welt? Ist die Radioaktive Strahlung das Werk von Geister?//

    DAS wäre AFAIK die einzig echte Strahlentherapie. Etwas anderes zu verbreiten steigert nur das Unwissen und damit die Panikanfälligkeit der Menschen.

    //Verstehe, die offizielle Ignoranz soll das Mass aller Dinge sein und was für deinen Tod ausreicht soll es für meinem auch tun. Danke, nein. //

    Ok Doc?

  111. #112 docfalcon
    26. April 2011

    @pop
    Dann definier doch du bitte mal “Grundlagen” und wo da noch Lücken herrschen im Wissen. Ein trotziges “stimmt halt nicht” ist kein Argument. Viel Spaß beim Suchen.
    Die möglichen nuklearen Verseuchungen sind der Wissenschaft, mit Verlaub, sehr wohl bewusst. Sie hat sie schließlich erst herausgefunden und ist zum Schluß gekommen, dass sie im Extremfall unser aller Lebensgrundlage bedrohen. Was für Handlungsweisen einzelne Wissenschaftler daraus ableiten, steht wieder auf einem anderen Blatt. Sagan vs. Oppenheimer sei als Stellvertreterkonflikt genannt.
    Nichts besseres? Jede Baldrianzusammenbrauung ist “besser” als diese Buschessenzen; die versetzen einen wenigstens mit Wirkmechanismus in einen tieferen Schlaf. Wenn dass der Anspruch ist (Angst nehmen und ein Placebo in der Wirksamkeit übertreffen), stellt das für eine durchschnittliche Apotheke Nullkommanull Porbleme dar.
    Hm, als was wurdest du denn dann Strahlung bezeichen? Klar, wir können jetzt drauf rumhaken und -kacken, welche Strahlung aus welchen Teilchen besteht und wo da im Allgemeinen Sprachgebrauch die Grenze zwischen Stofflich und Nichtstofflich verläuft. Nimm es doch einfach so rum an: Strahlenschäden entstehen nicht durch Bakterien o.ä., die mit Gabe eines weiteren molekularen Teilchens (z.B. Antibiotikum) behebbar sind; Stand Medizintechnik jetzt. Und was die Wissenschaft an Strahlentherapie und/oder Strahlentherapieansätzen ignoriert, bist du uns nun schon noch schuldig. Wenn ich ignorant bin, muss es ja was geben, was ich ignoriere…

  112. #113 BreitSide
    26. April 2011

    …immer wieder interessant, wie ropTroll aus null Wissen so viel Schaum schlagen kann. Das ist auch eine Fähigkeit für sich…

  113. #114 segeln141
    26. April 2011

    @BreitSide

    also wenn Dir einer so was postet:

    BreitSide· 26.04.11 · 10:23 Uhr
    @rop: Wie soll das eigentlich funktionieren, das Haut Wärme ERZEUGT?

    ist es höchste Zeit ,die Troll-Reißleine zu ziehen.

  114. #115 Dr. E. Berndt
    26. April 2011

    @et al
    Ich darf also feststellen, dass mein Versuch, einen Befürworter von alternativen , komplementären und ganzheitlichen Methoden auch nur ansatzweise zu bewegen, eine für viele höchst fragwürdige Heilmethode, persönlich mit eigenen Worten und nach eigenen Ansichten hinsichtlich der ausgelobten Wirkung zu beurteilen, fehlgeschlagen ist.
    Die H. nach Körbler habe ich gewählt, weil diese Methode “relativ” einfach nachzulesen ist und entsprechende Videos exisitieren und angesehen werden können. Für mich sind die Videos geradezu abstoßend und schaurig beeindruckend. Schlicht unglaublich und trotzden kein Fake!
    Wie skuril muss etwas für eine dem Alternativen zugetane Person sein, bis diese klar sagt, das ist Humbug und kann keine echte Wirkung haben.
    Wirkt für “Alternative” einach alles, was so ausgedacht wird?

  115. #116 rop
    26. April 2011

    segeln141· 26.04.11 · 14:55 Uhr
    @BreitSide
    also wenn Dir einer so was postet:
    BreitSide· 26.04.11 · 10:23 Uhr @rop: Wie soll das eigentlich funktionieren, das Haut Wärme ERZEUGT?
    ist es höchste Zeit ,die Troll-Reißleine zu ziehen.

    Sorry 141, fürs nächstes mal wo du was geistreiches posten willst: Was oben fett geschrieben steht hat BreitSide selbst gepostet, nicht ich.
    Jetzt hat er mindestens eine ganz spontane Meinung von dir vernommen über die Qualität seiner Beiträge. Gut so.

  116. #117 MartinS
    26. April 2011

    @Dr. E. Berndt
    In Bezug auf Heilmethoden hätte ich hier noch einen der beliebten ‘russischen’ Heilmethoden. ( http://www.basis-impuls.de/56/Russische_Methoden.html ) Da kann der Herr Körbler einpacken.
    Bei Bedarf kann man statt zu Lesen auch erklärende Videos anschauen. Na, wenn dass nicht echt wissenschaftlich ist 😉 !
    Disclaimer: Ich bin nicht für ausgebissene Zähne und Schädelbasisbrüche verantwortlich zu machen.

  117. #118 BreitSide
    26. April 2011

    ropTroll: ich denke, segeln 141 hat ganz genau verstanden, wer von uns beiden den Bockmist verzapft.

    Du hast – außer einem Anekdötchen (was sicher ganz arg wahr ist, da der Erzähler ja kein Geld dafür haben will…) – noch überhaupt nix dazu gebracht, wie denn diese wundersame Erwärmung vonstatten gehen soll.

    Aber, ehrlich gesagt, ich hatte auch nie eine einigermaßen tragfähige Erklärung von Dir erwartet.

    Aber lass Dich nicht entmutigen, überrasche mich (und uns…).

  118. #119 rop
    26. April 2011

    docfalcon· 26.04.11 · 14:24 Uhr
    @pop
    Dann definier doch du bitte mal “Grundlagen” und wo da noch Lücken herrschen im Wissen. Ein trotziges “stimmt halt nicht” ist kein Argument. Viel Spaß beim Suchen.

    // Das ist richtig //

    Die möglichen nuklearen Verseuchungen sind der Wissenschaft, mit Verlaub, sehr wohl bewusst. Sie hat sie schließlich erst herausgefunden und ist zum Schluß gekommen, dass sie im Extremfall unser aller Lebensgrundlage bedrohen. Was für Handlungsweisen einzelne Wissenschaftler daraus ableiten, steht wieder auf einem anderen Blatt. Sagan vs. Oppenheimer sei als Stellvertreterkonflikt genannt.

    // Interessant: Die Wissenschaft hat erkannt das die Bedrohung Gesamthaft ist, aber die Wissenschaftler haben nocht nicht unter sich einen gemeinsamen Nenner für ihre Arbeit gefunden. //

    Nichts besseres? Jede Baldrianzusammenbrauung ist “besser” als diese Buschessenzen; die versetzen einen wenigstens mit Wirkmechanismus in einen tieferen Schlaf. Wenn dass der Anspruch ist (Angst nehmen und ein Placebo in der Wirksamkeit übertreffen), stellt das für eine durchschnittliche Apotheke Nullkommanull Porbleme dar.

    // Der Trick ist dass die Bushtropfen gegen die Strahlung schützen sollten, die Beruhigung kommt anschliessend. Und in diesen Fall sehe ich nicht ein warum Big Brother eingreiffen sollte, wenn er nichts besseres als diese Tropfen hat. Man kann sich natürlich auch auf kosten diesen Handvoll Freaks, als “seriöser” Blogger/Wissenschaftler sehr gut profilieren. //

    Hm, als was wurdest du denn dann Strahlung bezeichen? Klar, wir können jetzt drauf rumhaken und -kacken, welche Strahlung aus welchen Teilchen besteht und wo da im Allgemeinen Sprachgebrauch die Grenze zwischen Stofflich und Nichtstofflich verläuft. Nimm es doch einfach so rum an: Strahlenschäden entstehen nicht durch Bakterien o.ä., die mit Gabe eines weiteren molekularen Teilchens (z.B. Antibiotikum) behebbar sind; Stand Medizintechnik jetzt. Und was die Wissenschaft an Strahlentherapie und/oder Strahlentherapieansätzen ignoriert, bist du uns nun schon noch schuldig. Wenn ich ignorant bin, muss es ja was geben, was ich ignoriere…

    // Die Frage nach der Grenze zw. Stofflich und NichtStofflich ist sehr interessant und wenn wir dafür eine Erklärung finden werden wir auch die Antwort auf die Lücken im Wissen um die Bekämpfung der Strahlenkrankheit find. Ohne uns gegenseitig zu belehren oder zu beschimpfen. Es geht auch eigentlich herauszufinden “was” man dem Körper zuführen muss damit er sich regenerieren kann. Die Frage beschäftigt mich seit langem, weil ich nicht einsehen kann wie ein Naturphänomen “nicht Stofflich” sein kann oder in einem “nicht Stofflichen” Medium stattfinden könnte.
    So ein Diskussion wäre sehr ergiebig vorausgesetzt, natürlich, dass die üblichen Hofnarren und sonstigen Pappnasen nicht ihre paroxistischen Gehirnzuckungen bekommen und alles hier mit ihren einfallslosen Beiträgen zubetonieren.

    Ok ? //

  119. #120 segeln141
    26. April 2011

    @rop und @BreitSide

    ich hatte schon auf rop · 26.04.11 · 15:42 Uhr geantwortet,ist aber im Web-Nirwana offensichtlich untergegangen.

    also erneut:

    rop,Deinen Hinweis habe ich gelesen und den post von Breitside falsch verstanden.

    Dennoch,ich halte BreitSide,obgleich ich seinen Schreibstil nicht immer goutiere-ist das nicht nett “kritisiert”,Breitside?- keineswegs für einen Troll.

  120. #121 noch'n Flo
    26. April 2011

    @ rop:

    Und in diesen Fall sehe ich nicht ein warum Big Brother eingreiffen sollte, wenn er nichts besseres als diese Tropfen hat.

    Den entscheidenden Teil habe ich fett hervorgehoben – den Beweis, dass Du einfach nur unter einer ziemlichen Paranoia leidest, und diese auf mittlerweile die meisten Lebensbereiche erweitert hast.
    Macht keinen Sinn, mit Dir zu diskutieren; in deinem Anti-Wissenschafts-Wahn wirst Du sowieso kein noch so überzeugendes Argument akzeptieren.

  121. #122 Dete
    26. April 2011

    Och Menno Leute,

    1. aus Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Selk%27nam

    “Der Name Selk’nam stammt von den Indianern selbst und wird von ihnen im Sinne eines Eigennamens verwendet, es gibt keine Herleitung von einem anderen Begriff.[1] In der Literatur wird sehr oft auch der Begriff Ona verwendet”

    2. selber Artikel:

    “Das wichtigste Kleidungsstück der Selk’nam war ein Fellmantel, der aus Guanakofell oder zusammengenähten Kammrattenfellen bestand und den man mit dem Fell nach außen trug (im Unterschied zu den Tehuelche nördlich der Magellanstraße). Dieser Mantel diente auch als Schlafdecke. Außerdem trug man häufig Ledermokassins. Ein erwachsener männlicher Selk’nam trug außerdem auf Wanderungen und auf der Jagd ein dreieckiges Fellstück um den Kopf gebunden, dessen breitestes Eck aufrecht an der Stirn nach oben ragte. Frauen trugen zusätzlich zum Mantel noch einen Schamschurz aus Leder.[18]

    Ton, Erde oder Asche wurde bei den Selk’nam sowohl für die Reinigung, als auch für die Verzierung aufgetragen. Beschmieren mit Fett, ebenfalls mit roter Erde vermischt, wurde zusätzlich zum Schutz vor Kälte angewandt. Die Bemalung des Körpers mit weiß, schwarz oder rot trug man größtenteils spontan und auf persönliche Initiative bei sich selbst auf. Dabei konnte man die aktuelle Stimmung kundtun.[19] Außerdem wurden die Farben bei der wichtigsten Feier der Selk’nam, dem Hain verwendet, um die Indianer als Geister zu verkleiden”

    Also nix mit Farbe statt Kleidung. Rob hat einfach mal wieder irgendwas erzählt!

    Gruß Dete

  122. #123 rop
    26. April 2011

    noch’n Flo· 26.04.11 · 18:38 Uhr
    Macht keinen Sinn, mit Dir zu diskutieren

    //Sehr gerne. Abgemacht. //

  123. #124 BreitSide
    26. April 2011

    Muahaha, ropTroll ist geplatzt. Mitsamt seinen hohlen Frasen.

    Danke, Dete, hast diesem Popanz sehr schön die Luft rausgelassen. Jetzt weiß ich auch, warum´s hier so streng riecht…

    Geht aber sicher bald vorbei. Derweil stoßen wir auf an den zerrupften Rumpelstilz.

  124. #125 Dete
    26. April 2011

    @BreitSide

    Tja das kommt davon wenn die Schwurbler zu konkret in Ihren Aussagen werden, man kann das dann überprüfen. Deswegen lassen die rops oder wie immer sie sich nennen das ja auch tunlichst.
    Das war der Fehler, wage bei Conquistadores und Indianer bleiben hätte gereicht.
    Aber er wollte ja glänzen 🙂

    Gruß Dete

  125. #126 segeln141
    26. April 2011
  126. #127 Christian A.
    26. April 2011

    Der rop ist mir irgendwie ans Herz gewachsen, weiß auch nicht, warum. Von den Trollen, die hier so aufschlagen, ist er sicherlich einer der seltsamsten, aber auch erfolgreichsten. Er hat bei Thilo drüben fast im Alleingang für 4000 Kommentare gesorgt (Siehe Relativitätstheorie). Leute vom Schlage eines Thim, Rösch oder Termin sind doch nur (Freiwillige Selbstzensur; mit dem Klicken auf diesen Link bestätige ich (Der Leser), dass ich über 18 Jahre alt bin und harten Content ertrage). rop/treu ist anders, dabei unverwechselbar.
    Andrerseits fand ich den Ansatz von Dr. E. Berndt sehr hübsch: Solange drängeln, bis was Konkretes kam (auch wenns sehr seltsam war!). Halte ich für die angenehmste Strategie, mit solchen Leuten umzugehen. Feine Ironie, gute Unterhaltung für den Leser ^^.

  127. #128 rop
    26. April 2011

    Dete· 26.04.11 · 18:42 Uhr
    Also nix mit Farbe statt Kleidung. Rob hat einfach mal wieder irgendwas erzählt!
    Gruß Dete

    Quatsch! sie lebten nackt, und der Umgang und gebrauch von Farbe diente dazu, unter anderem der innerer Stärkung gegen die Rohe Kälte die fast das ganze Jahr herrschte. Dieses Klima überlebte man nicht mit einen Leder Überwurf und ein Paar Pantofel.

    Kennst du keine Frauen die sich schminken und modische Kleidung trage, ganz egal ob es zu der Witterung passt oder nicht. Muss ich dir das auch noch erklären?

    Das ist auch Wikipedia:

    http://es.wikipedia.org/wiki/Onas

    “”Vestimenta (Bekleidung)
    Andaban desnudos (sie gingen nackt) y para protegerse del frío y la lluvia usaban una larga capa de piel de guanaco, a veces podía ser de zorro o cururo, que los cubría desde el cuello hasta las rodillas. La empleaban con la piel hacia fuera y la llamaban chonhkoli. Usaban mocasines, zapatos fabricados con la piel de las extremidades del guanaco, cosidos con el pelo hacia fuera. El fuerte de la cultura Selknam era sin duda la pintura corporal.(die Stärke der Selknamkultur war zweifelsohne die Körperbemalung)“”

    Den Rest kannst du selber übersetzen………und fertig mit Indianer.

  128. #129 Dete
    26. April 2011

    Ach rop,

    “y para protegerse del frío y la lluvia usaban una larga capa de piel de guanaco, a veces podía ser de zorro o cururo, que los cubría desde el cuello hasta las rodillas. La empleaban con la piel hacia fuera y la llamaban chonhkoli. Usaban mocasines, zapatos fabricados con la piel de las extremidades del guanaco, cosidos con el pelo hacia fuera.”

    Bedeutet aber nicht Sie gingen nur nackt und ist nur unwesentlich anders formuliert als der deutsche Text.

    Du sagtest Farbe statt Kleidung, aber auch der spanische text sagt Farbe UND Kleidung.
    Kleiner aber feiner Unterschied!

    Gruß Dete

  129. #130 BreitSide
    26. April 2011

    Hehe, ropchen ist dermaßen dämlich, dass er nicht einmal Spanisch versteht.

    Wie übersetzt ropchen “una larga capa de piel”? Hmm, könnte das vielleicht “großer Fellumhang” heißen?

    Und wie übersetzt ropchen “desde el cuello hasta las rodillas”? Hmm, könnte das vielleicht “vom Hals bis zu den Knien” heißen?

    Meiomei, ropchen schlittert immer weiter rein in sein Schlamassel. Eine Runde Mitleid? Nö.

  130. #131 MJ
    26. April 2011

    “Bekleidung

    Sie blieben/lebten [nicht “gingen”, leo tut’s nicht immer] nackt und um sich vor Kälte und Regen zu schützen trugen sie einen langen Umhang aus Lama-Fell, bisweilen aus Fuchs oder Cururo, der sie von Hals bis Knie bedeckte. Sie trugen ihn mit dem Fell nach außen gewandt und nannten ihn Chonkoli. Sie trugen Mokkasins, Schuhe, die aus dem Fell der Gliedmaßen des Lamas gefertigt und mit nach außem gewandtem Fell genäht wurden. Die Stärke der Selknam-Kultur war zweifelsfrei ihre Körperbemalung.”

    Natürlich steht in dem Absatz explizit, dass sie sich mit Fellbekleidung vor der Kälte geschützt haben und kein Wort davon, dass die Körperbemalung damit auch nur das geringste zu tun hat – und der Troll hat genau die paar Worte übersetzt… ach was, das ist doch lächerlich, das überhaupt zu kommentieren. Viel interessanter erscheint mir, dass dieses Thema hier diskutiert wird, und was auch immer sich Kommentatoren für eine Triumph einbilden, beherrscht hier in Wirklichkeit ein grenzdebiler, paranoider Troll den Kommentarteil mit einem Thema, mit dem er sich genausowenig auskennt wie die Kommentatoren, und das er damit wahrscheinlich noch eine halbe Ewigkeit in die Länge ziehen kann. Gratuliere.

    In der englischsprachigen Wikipedia gibt es zu den Busch-Essenzen einen Eintrag, der nicht anders verstanden werden kann als Werbung:

    http://en.wikipedia.org/wiki/Australian_bush_flower_essences

    Erstens gibt es eine erstaunlich detaillierte Darstellung über jede Buschpfanze – was ja an sich nicht schlecht wäre. Aber dann geht praktisch jeder Quellenverweis zum selben Buch “Australian Bush Flower Essences” von Buschblüten-Guru Ian White (und ein anderes seiner Bücher). Die einzige Studie, auf die verwiesen wird, zeigt angeblich, dass die Buschblüten-Essenzen im klinischen Versuch einen über den Placebo-Effekt hinausgehenden, naja, Effekt haben. Die Studie ist der “Belarus Medical Team Report 2003-2004 on Electro Essence”. Ich weiß nicht, was das “Belarus Medical Team” ist, aber es scheint Dem Internet weitgehend unbekannt. Das einzige, was ich dazu finden konnte war eine Seite Seite, die auf einer spanischsprachigen Seite (hier schließt sich der Rahmen, hui) gehostet ist, Werbung aus aktuellem Fukushima-Anlass zur Einleitung inklusive (alles auf englisch!):

    http://www.elenacrespo.com/docs/Electro_article_bush.pdf

    Das ist sehr deprimierend: die Photos der Kinder sagen uns genau wie die Graphiken genau gar nichts. Der Text macht keinen Sinn, und eine Studie die Bequerel mit Bk abkürzt, war schon einmal sicher nicht im Peer-Review oder IRGENDeinem Review.. Zumindest aus dieser Seite erfahren wir nicht, was genau gemessen wurde (der ganze Körper?, die Schilddrüse?). Selbstverständlich nicht, wo die Aktivität hingeht (sie müsste, je nach Nuklid, in Ausscheidungen/Atemluft etc. nachgewiesen werden, sofern wir davon ausgehen, das Buschblüten nicht Kern-Zerfallsprozesse stoppt). Und nochmals, die Graphiken sagen genau nichts, “KRUSKAL!!!WALLIS!!!TEST hin oder her, aber sehen Sie selbst. Ein Abgleich der WIrkung wird mit “Spirulina” gemacht, auch so ein Wundermittel, das Strahlung frisst/vernichtet.

    Die Host-Adresse gibt einen ganzen Haufen Informationen her, allerdings – auch wenn das dauernd behauptet wird – nichts Wissenschaftliches. Die üblichen Verdächtigen “Wir haben es an Tieren ausprobiert, um den Placebo-Effekt auszuschließen” finden sich alle wieder. Und ab und an auch Zeichnungen von Pferden in der Art, wie sie meine Nichte im Zimmer hängen kann (erinnert sich wer an “Black Beauty”? Das gibt’s jetzt neu aufgelegt, wie Beverly Hills 90210). Die allermeisten Artikel sind auf spanisch. Bemerkenswert ist, dass auch auf eine Seite einer portugiesischsprachigen (brasilianischen, “Brasilianische Blütenessenzen”!) Blüten-Essenz-“Firma” verwiesen wird, die explizit darauf hinweist, dass “As Essências Florais não são medicamentos, e não substituem a necessidade de cuidados médicos ou psicológicos.” (Blütenessenzen sind keine Medikamente und subsituieren nicht die Notwendigkeit medizinischer oder psychologischer Obsorge”). Gleich darauf aber auch wieder das:”As Essências Florais têm sua ação baseada em sua natureza vibracional.” (“Die Wirkung von Blütenessenzen basiert auf ihrer vibrationellen Natur”). Wie auch immer.

    Wenn diese ganzen Artikel über Buschblüten, Brasilianische Blüten etc interessieren, dann schreibe ich gerne ein paar Zusammenfassungen hier in den Diskussionsteil – aber auch nur dann, ansonsten ist mir das zu aufwändig.

  131. #132 MJ
    26. April 2011

    Uuuuupps – mein Kommentar war auch nicht im peer review: Becquerel, natürlich!

    Schnell ablenken:

    http://icanhascheezburger.com/2011/04/25/funny-pictures-im-a-cat/

  132. #133 ropop
    26. April 2011

    MJ· 26.04.11 · 23:13 Uhr
    “Bekleidung
    Sie blieben/lebten [nicht “gingen”, leo tut’s nicht immer]

    Wills du mir meine Muttersprache beibringen EimJai?

    “Andar” hat seit anbeginn der Zeit “gehen” bedeutet.
    Bleiben heisst “Estar” und Leben “Vivir”. Also, nichts mit blieben/lebten…nimm ein Paar Nachhilfestunden bevor du angeben bzw. imponieren willst.
    Und wenn du keine Ahnung hast wie die Indianern ihre Farben und Zeichen gebraucht haben dann stärke mindestens deine Ignoranz nicht mit W-i-k-i-p-e-d-i-a.

    Buenas Noches Señor EimYei.

  133. #134 MJ
    27. April 2011

    Herr Berger! Herr Berger! HERR BERGER!!! – drueben hat einer Ihrer Kollegen die PERFEKTE Troll-Falle entwickelt:

    http://krugman.blogs.nytimes.com/2011/04/26/core-notes/

  134. #135 BreitSide
    27. April 2011

    Was habt Ihr nur alle gegen popo? Ich weiß, nichts wirklich Wirksames.

    Aber seine Pirouetten sind so trollig, dass ich einfach mal ein paar von ihnen kopiere und unter anderem Namen auf die Bühne bringe. Das wird DER Lacherfolg.

    Und das Beste: das wird mir eh keiner glauben, dass ich das von jemand abkopiert habe, der es ernst gemeint hatte. Insofern brauch ich auch keine Angst vor einem Prozess zu haben, ein Richter würde das auch nie glauben, dass jemand sowas im Ernst ablaicht.

  135. #136 rop
    27. April 2011

    BreitSide· 27.04.11 · 01:02 Uhr
    ……dass ich einfach mal ein paar von ihnen kopiere und unter anderem Namen auf die Bühne bringe.

    // Siehst du, Breit? Jetzt hast du sogar eine Beschäftigung gefunden die ganz deinen IQ entspricht.
    Toll. //

  136. #137 E. Berndt
    27. April 2011

    aus meinem Buch….

    Auch der englische Arzt Dr. Edward Bach (1886 – 1936) aus Cornwall wurde von der Homöopathie zu Beginn erleuchtet. Später wandelte er sie ab, baute psychoanalytische Konzepte von C.G. Jung ein und entwickelte ebenfalls ein Universalsystem, das schlicht und einfach darauf beruht, daß 38 Gemütszustände hinter allen Krankheiten stehen und diese mit 38 Heilpflanzen geheilt werden können. Die Herstellung ist, wie immer in diesen Branchen, abenteuerlich, unerklärlich und nicht nachvollziehbar. Die Indikationslektüre, das sind die Schriftstückchen, die zur Heilmittelfindung und anschließender Selbstanwendung im Umlauf sind, stellt in ihrer Blumigkeit ein Kapitel für sich dar. Friedlich sitzt akademisches und nichtakademisches Apothekenpersonal in Fort(von)bildungskursen nebeneinander und verinnerlichen sich Verkaufslyrik in einer Art post graduate Ausbildung. Das ganze nennt sich dann Zusatzausbildung. Wem das zu mühsam ist, für den wurde das Wunder zum Überwunder in Rescue-Tropfen vorfabriziert. Nachdem Dr. Edward Bach seine Blütentherapie, die Bachblüten, benannt nach Dr. Bach und nicht nach Bachwasser, wie viele meinen, für fertig, als zu Ende gedacht und für abgeschlossen erklärte, nahm er sich in geistiger Umnachtung das Leben. Mittlerweile gibt es Bachblüten nicht nur aus Cornwall sondern aus allen Erdteilen. Und niemand weiß, welche besser wirken, aber verkauft werden sie alle!

    Die Dynamik dieses hier angerissenen Gesundheitsmarktes ist ungebrochen. Es gibt praktisch nichts an Heilslehren, Begriffen und Vorstellungen aus Wissenschaft und Pseudowissenschaft der Vergangenheit und Gegenwart, aus Ländern nah und fernst, die nicht zu neuen oder scheinbar neuen Therapiekonzepten amalgamiert werden können. Auch Sternzeichen, Tarotkarten, Chi und andere esoterische, übernatürliche und astrale Vorstellungen werden hereingenommen und – die Homöopathie ist meist mit von der Partie. Interessant dabei ist, daß Verfechter alternativer Lehren die Lehren von anderen Kollegen kaum direkt attackieren. Die Bachblütler kritisieren nicht die Homöopathen. Und die Homöopathen haben nichts an der Anthroposophie auszusetzen. Es fehlt die gegenseitige Auseinandersetzung. Jeder kann vor sich hinheilen, beinahe wie er will. Das einigende Band scheint die Opposition zu Aufklärung und wissenschaftlich fundierter rationaler Medizin zu sein. Anything goes!

  137. #138 BreitSide
    27. April 2011

    Danke, E.Berndt, für die interessante Ausführungen, die mit dem roppigen Gestammel so auf das vorzüglichste kontrastieren!

  138. #139 segeln141
    27. April 2011

    @rop

    hier

    Toll. //

    hast Du Dich vertippt.

    Deine Signatur muss

    Troll. //

    heißen.

  139. #140 rop
    27. April 2011

    E. Berndt· 27.04.11 · 07:12 Uhr
    Das einigende Band scheint die Opposition zu Aufklärung und wissenschaftlich fundierter rationaler Medizin zu sein. Anything goes!

    Dr., bringen Sie hier ein Beweis dass die Welt aufgrund einer “Rational nachzuvollziehender Ursache” entstanden ist und stopfen Sie diesen Naturfreaks eine für alle mal das Maul.

  140. #141 noch'n Flo
    27. April 2011

    @ rop:

    Dr., bringen Sie hier ein Beweis dass die Welt aufgrund einer “Rational nachzuvollziehender Ursache” entstanden ist und stopfen Sie diesen Naturfreaks eine für alle mal das Maul.

    Jetzt erklär mir mal, was denn bitte an den gängigen wissenschaftlichen Theorien über die Entstehung von Universum, Galaxie(n), Sonnensystem, Erde und dem darauf anzutreffenden Leben falsch sein soll. Die sind nämlich allesamt rational nachvollziehbar.

  141. #142 rop
    27. April 2011

    noch’n Flo· 27.04.11 · 18:39 Uhr
    Jetzt erklär mir mal, was denn bitte an den gängigen wissenschaftlichen Theorien über die Entstehung von Universum, Galaxie(n), Sonnensystem, Erde und dem darauf anzutreffenden Leben falsch sein soll. Die sind nämlich allesamt rational nachvollziehbar.

    Du hast die Frage nicht verstanden.
    Du sollst ein Beweis für das “Rationalle” an die Entstehung der Welt und nicht an ihre Entwicklung.

    Verstanden?…..hmm……nicht verstanden….

  142. #143 rop
    27. April 2011

    noch’n Flo· 27.04.11 · 18:39 Uhr
    Jetzt erklär mir mal, was denn bitte an den gängigen wissenschaftlichen Theorien über die Entstehung von Universum, Galaxie(n), Sonnensystem, Erde und dem darauf anzutreffenden Leben falsch sein soll. Die sind nämlich allesamt rational nachvollziehbar.

    Du hast die Frage nicht verstanden.
    Du sollst ein Beweis für das “Rationalle” an der Entstehung der Welt und nicht an ihre Entwicklung bringen.

    Verstanden?…..hmm……nicht verstanden….

  143. #144 Barton Fink
    27. April 2011

    Ui, da hat der kleine Guido wieder den Unterschied zwischen Prämisse und Theorie nicht verstanden.
    Klar dass dieses Unverständnis die ErkenNtnis(-S) verengt…
    Natürlich nur wenn Erkenntnis = Erkentniss

  144. #145 Basilius
    28. April 2011

    @noch’n Flo
    Lass gut sein. Du wirst von den Herrschaften keinerlei konkrete Antwort bekommen. Es bleibt dabei, daß sie einfach ihre Weltsicht missionarisch weiterpredigen werden. Auf Gegenargumente wird nicht eingegangen. Es werden beliebig viele Strohmänner produziert. Und wenn gar nichts mehr hilft, dann hast Du einfach grundsätzlich unrecht, weil Du ja auch eh zu den bösen gehörst. Die Jungs sind perfekt immunisiert und werden niemals ihre eigene Position hinterfragen.
    Kümmere Dich um angenehmere Dinge. Jeder hier kann lesen, wes Geistes Kind die Herrschaften sind. Da muss man nicht mehr mehr dazu sagen. Das hält nur die (Nicht-)Diskussion künstlich am Laufen und gibt den Herrschaften das Gefühl irgendwie doch mitreden zu können. Es gibt ja auch überhaupt nichts, was ein Umdenken bewirken könnte und die andere Seite sieht es ja genau so, nur umgekehrt. Letztlich ist das Ziel ja doch nur Widerspruch und Stören.
    Warum also noch Aufwand reinstecken?

  145. #146 noch'n Flo
    28. April 2011

    @ Basilius:

    Habe mich bereits im Nachbarblog ausgeklinkt, tue es hier jetzt auch (solange es um rop und Guido – das Traumpaar der Ignoranzbewegung – geht).

  146. #147 Schlotti
    28. April 2011

    @Guido:

    Ich bedauere Sie aufrichtig.

    Die Welt ist offensichtlich zu dumm, Ihre außerordentlich klugen Ausführungen hier angemessen zu würdigen.

    Sie erfahren hier so häufig Gegenwind, dass man im Grunde nur bewundernd zu Ihnen aufschauen kann. Selten wird die Wahrheit™ so vehement vertreten, wie von Ihnen.

    Trotzdem werden Sie nicht müde, standhaft Hohn und Spott ignorierend, hier die Wahrheit™ zu verkünden.

    Ihre Bemühungen sind geradezu bewundernswert! Die Stringenz, mit der Sie hier die Wahrheit™ verkünden, nötigt mir allerhöchste Bewunderung ab. Selten liest man solche, in sich konsistente, Gedankengänge, die mit so einleuchtenden Argumenten, wie sie Ihnen geliefert werden, begründet werden.

    Trotzdem nimmt kein Mensch hier wahr, wie sehr gut Sie gegen die hier herrschende Ignoranz vorgehen.

    Wie schon gesagt:

    Ich bedauere (und bewundere) Sie!

  147. #148 Schlotti
    28. April 2011

    Scheibe!

    …wie sie Ihnen geliefert werden…

    Ich meinte natürlich: … wie sie von Ihnen geliefert werden…

  148. #149 Freundlicher Tabaklobbyist
    28. April 2011

    @ Schlotti

    Ihr hinterhältiges halbwahres Geblubber hätten Sie sich sparen können!

    Tatsachen, die der von mir und auch von anderen sehr geschätzte Guido hier in diesem Schmutz-und Hetzkampagnen-Blog vertritt sind nicht zu bestreiten!

    Das von Guido zurecht kritisierte Dogma einer rationalen Erklärung für den Ursprung des Universums, schränkt, wie jedem halbwegs vernünftigen Menschen schnell einleuchten dürfte, unsere Erkenntnis so sehr ein, dass am Schluss die Wahrheit an diesem unnötigen und engen Fesseln elendig verreckt!

    Das gleiche und dabei wir der herzallerliebste Guido bestimmt zustimmen müssen, gilt das auch für die Entstehung von Leben, dem Menschengeschlecht und der Entstehung von Lungenkrebs.

    Viele, viele Minderheiten, die zusammengenommen die Mehrheit darstellen, werden von einem kleiner Minderheit abgehobener Wissenschaftler, die den jetzigen Machthabern genehm sind unterdrückt, was die von mir genannten “Entstehungen” und deren außerhalb des Dogma der rationalen Erkläbarkeit stehenden aber nichtdestotrotz gleichwertigen Erklärungsmodelle angeht:

    Kreationisismus, Intelligent Design und wovon Millionen von Arbeitsplätzen weltweit betroffen sind, die von meiner Wenigkeit vertrettende Tabak- und Genußmittelindustrie.

    Alle die nicht in dem exklusiven Zirkel der “rationalen Erklärbarkeit” stehen werden politisch unterdrückt!

    Ich lobe mir solche mutigen Leute wie Guido die sich gegen den Strom stellen!

  149. #150 Kommentarabo
    28. April 2011

    @Freundlicher Tabaklobbyist
    Und ich bedaure, daß manche Leute Sockepuppen brauchen, damit ihnen wenigstens einer zustimmt.

  150. #151 Kopp
    28. April 2011

    Ist wieder Fütterungszeit?
    (Popcorn ist passé. Hab Red Band für mich entdeckt…)
    Wird echt mal Zeit für ne andere Blogsoftware. National Geographic hin oder her.

  151. #152 noch'n Flo
    28. April 2011

    Im Augenblick drehen die Trolle hier gleich im Rudel durch.

  152. #153 Schlotti
    29. April 2011

    @Freundlicher Tabaklobbyist:

    Ihr hinterhältiges halbwahres Geblubber hätten Sie sich sparen können!

    Mein Beitrag, auf den Sie sich beziehen, stellt einen Versuch dar, Ihnen und Ihresgleichen ein wenig den Boden unter den Füßen zu entziehen. Um Ihnen den absurden Glauben zu nehmen, Sie würden hier mit Ihren dummen und überheblichen Aussagen ernst genommen werden (werden können). Um Ihnen mal klar zu machen, dass Sie hier, wo es um Wissenschaft geht, definitiv falsch sind.

    Sie sind nicht nur resistent gegen Argumente, sondern statt dessen vollständig überzeugt von irgendwelchen absolut unsinnigen Ansichten, die durch nichts begründet und seit Jahren widerlegt sind.

    Ihnen, und auch Guido, kann man offensichtlich nicht mit Argumenten beikommen.

    Sie, und auch Guido, sind hier nicht mehr als ein Störfaktor. Ich schrieb deshalb vorstehenden Beitrag als Versuch, Sie (und Guido), indem ich Ihnen mit Hohn und Spott begegne, auf die Palme zu bringen.

    Mit der erklärten Absicht, dass Sie irgendwann entnervt verschwinden.

    Scheinbar ist dieser erste Versuch, nämlich Sie auf die Palme zu bringen, nicht schlecht gelungen…

  153. #154 Schlotti
    29. April 2011

    schon wieder Scheibe!

    @Freundlicher Tabaklobbyist:

    Sorry, mein Ironiedetektor funktionierte gerade nicht so richtig!

    Peinlich, aber so ist es nun mal.

    Shit happens!

  154. #155 blödman
    29. April 2011
  155. #156 blödman
    29. April 2011
  156. #157 blödman
    29. April 2011

    die bestell-seite hab ich ausm stehgreif nicht gefunden,aber die gibt e.ist von nem orgonit- typen aus süd-afrika.

  157. #158 blödman
    29. April 2011

    die bestell-seite hab ich ausm stehgreif nicht gefunden,aber die gibt e.ist von nem orgonit- typen aus süd-afrika.

  158. #159 Basilius
    29. April 2011

    @Schlotti
    Ich glaube, ich mache mit.

  159. #160 blödman
    29. April 2011

    nachtrag:
    http://www.orgoniseafrica.com/ ich glaub das ist die seite,wo ich das gefunden hab.

  160. #161 blödman
    29. April 2011

    nachtrag:
    http://www.orgoniseafrica.com/ ich glaub das ist die seite,wo ich das gefunden hab.

  161. #162 blödman
    29. April 2011

    oha…ich blicke wohl bei den ganzen spinner-seiten nicht mehr durch XD

  162. #163 blödman
    29. April 2011

    oha…ich blicke wohl bei den ganzen spinner-seiten nicht mehr durch XD

  163. #164 BreitSide
    29. April 2011

    Hihi, Guidio T. hatte wieder Fütterungszeit. Und hat auch brav ein schönes Häufchen gemacht.

    Jetzt aber wieder hopp ins Gehege, die Besucher der anderen Blogs wollen auch was sehen!

  164. #165 rop
    29. April 2011

    BreitSide· 29.04.11 · 18:54 Uhr
    Hihi,……..

    (!)

    Bist du wirklich so zurückgeblieben oder ist es bloss deine Aufgabe hier, jeden anzupöbeln der eine andere meinung zum Thema hat als der Blogger.

  165. #166 BreitSide
    29. April 2011

    @popo p oder so: Du hast ein Recht auf eine eigene Meinung. Dies ist ein freies Land. Aber wir haben auch das Recht, diese Deine Meinung als lächerlich zu finden.

    Lerne, damit zu leben.

  166. #167 Schlotti
    29. April 2011

    @rop:

    Bist du wirklich so zurückgeblieben oder ist es bloss deine Aufgabe hier, jeden anzupöbeln der eine andere meinung zum Thema hat als der Blogger.

    Nö, seine Aufgabe ist nicht, hier herumzupöbeln.

    BreitSide hat hier überhaupt keine Aufgabe.

    Genausowenig wie ich hier eine Aufgabe habe. BreitSide (wie ich auch) versucht lediglich manchen recht einfach gestrickten Persönlichkeiten durch Hohn und Spott beizukommen.

    Nachdem endlose Diskussionen mit diesen Gestalten zwecklos waren.

    Es gibt nun mal Menschen, und dies ist eine ganz allgemeine Aussage, die sich nicht explizit auf Kommentator Guido (oder Sie) bezieht, bei denen ist jedes sachliche Argument fruchtlos.

    Manche Kommentatoren sind halt nicht in der Lage, über den berühmten Tellerrand zu schauen. Dies mag – vermute ich – daran liegen, dass die betreffenden Leute ein zu sehr schlichtes Gemüt haben.

    Ich gestehe gerne zu, dass die klugen und gebildeten Kommentatoren hier das Auffassungsvermögen mancher Zeitgenossen mitunter überschätzen. Dies führt dann manchmal dazu, dass Kommentatoren an sich einfache Gedankengänge formulieren, die gleichwohl für beispielsweise Guido (oder Sie) trotzdem nicht einfach genug formuliert sind.

    Ich bedauere das.

    Es kann wohl nicht Sinn dieser Kommentarfunktion sein, Leute wie Guido (oder Sie) ständig durch zu komplizierte Aussagen zu überfordern und dadurch zu provozieren. Ich sehe durchaus ein, dass Sie Schwierigkeiten damit haben, die eigene Unzulänglichkeit einzusehen und zuzugeben. Sie fragen nicht, wenn Sie etwas nicht verstanden haben, sondern Sie beharren auf Ihren unsinnigen Ansichten.
    Eine Frage zu stellen bedeutet, etwas nicht zu wissen. Wenn ich etwas nicht verstanden habe, dann frage ich. Sie können das bedauerlicherweise nicht. Ebensowenig können Sie Fehler zugeben. Dies würde nämlich ein intellektuelles Format erfordern, über welches Sie eben nicht verfügen. Ich werfe Ihnen das durchaus nicht vor.

    Die Frage ist letzten Endes, ob Sie sich möglicherweise ein Forum suchen sollten, in welchem Sie sich wohler fühlen, oder ob es uns vernunftbegabten Lesern gelingt (falls wir das wollten), das Diskussionsniveau soweit abzusenken, dass auch Sie folgen können.

    Ich befürchte, dass wir hier keinen gemeinsamen Nenner finden werden (Nenner nennt man übrigens die Zahl unter einem Bruchstrich)…

  167. #168 Dr. E. Berndt
    29. April 2011

    @Guido @Rop

    Sehr geehrte Chefposters!

    Wie schaut es aus mit der persönlichen Analyse der H. nach Körbler!
    Das Forum wartet auf ihre Beurteilungen!
    Haben Sie schon gegoogelt?
    Ist H. nach Körbler nach ihren Anschauungen eine wirksame Methode oder eher ein letztlich unwirksamer Humbug?
    Gibt es Argumente die dafür oder dagegen sprechen?
    Machen Sie es doch nicht so spannend!
    mit erwartungsvollen Grüßen
    ihr immer neugieriger E. Berndt

  168. #169 BreitSide
    29. April 2011

    Die am schlimmsten überforderten sind ja immer die, die es selbst nicht merken.

    Gleich und gleich gesellt sich gerne.

    Wohl wahr. Einige hängen sich halt auch nur dran.

    Das ist wie bei dem alten Drummerwitz: “Wie heißen die Leute, bei denen die Drummer immer abhängen?” – “Musiker”.

    Duckundwech, bevor noch ein Perkussionator dabei ist…

  169. #170 Freundlicher Tabaklobbyist
    29. April 2011

    @ “Dr.” E. Berndt

    Sie scheinen Ihren Dr. allem Anschein nach gekauft zu haben!

    Lesen Sie denn JEMALS nach was einer der vernünftigsten Menschen in diesem Affenstall namens “ScienceBlogs” schreibt?

    VERSTEHEN Sie den ein einziges (!) Mal, was einer der weisesten Menschen denen meine Wenigkeit innerhalb meines bescheidenen Lebens als Lobbyist von feinsten Tabak- und Genußwaren kennen lernen durfte, an tiefsinnigen kultur- und zeitübergreifenden Wahrheiten Ihnen und den anderen Affen, die normalerweise auf den noch so leisesten Anflug von Kritik und anderer Sichtweise mit dem Fäkalienwurf beginnen und solange nicht aufhören, bis auch der letzte begreifen muss:

    Hier ist doch wahrlich Hopfen und Malz verloren; da wirft man (wie etwa Gudio) nur Perlen vor die Säue (wie etwa SIE)!

    Guido hat recht auf Ihre infantiles stumpfes Wiederholen der immer gleichen Frage tapfer und beharlich nicht darauf zu antworten.

    Sie wollen damit doch nur von Ihrer unglaublichen Inkompetenz, einer erschreckenden gesitigen Leere in ihrem Schädel ablenken…

    Mit Verlaub ein Unternehmen, dass, dank der unsinnigen Posts, die nur von Ihrem Gedärm herrühren können, anders kann ich es nicht mehr erklären, ruhig als gescheitert angesehen werden darf:

    Sogar der dümmste Leser hat Sie in der Zwischenzeit durchschaut!

    Und damit Sie und all die anderen “Affen” hier endlich Ruhe geben:

    Ihre Frage wurde von Guido schon zu genüge beantwortet;

    Der eine glaubt an Körbler,
    der andere an Hahnemann.

    ODER

    Der eine glaubt an die leeren Versprechungen der Pharmaindustrie, als deren verdeckten Lobbyisten agieren,
    der andere an Homöopathie!

    ODER

    Die eine glaubt an Impfungen und Viren,
    die nächste an Miasmen und Duftwässerchen!

    ODER

    Der eine glaubt an durch gewisse Genußmittel induzierten Krankheiten,
    der andere glaubt an durch Chemtrails der Sie bezahlenen BigPharma-Komplexes, die eine sukksesive Pathogenese in der Bevölkerung auslöst!

    ODER

    Die einen glauben an die alleinseligmachende Allmacht der Wissenschaft und Rationalität,
    die anderen haben ihren glauben an die Macht des Glaubens und erkenntnistheoretischen Pluralismus (EVERYthing goes! Gott sei dank!) nicht verloren!

    UND

    Alle sind dabei glücklich!

    Aber diese einfache, allen offenen freiheitlich-eingestellten Menschen einleuchtende Wahrheit, die Guido schon so lange sich abmüht Ihnen und allen anderen dogmatischen Verächtern, dessen was in ihren kleinen Köpfchen mit ihren noch kleineren Weltbild nicht reinpasst klarzumachen.

    Mit freundlichen Grüßen in den Affenzirkus,

    Ihr freundlicher Tabaklobbyist

  170. #171 Dr. E. Berndt
    29. April 2011

    @Freundlicher Tabaklobbyist

    Auch Sie, verehrter freundlicher Tabaklobbyist sind gar herzlich eingeladen H. nach Körbler zu beurteilen!

    Im übrigen darf ich Sie bitten weniger verbalinjuriell und weniger emotionell vorzugehen und auch Spekulationen über meinen akadem. Grad und meinen Beruf freundlicherweise zu unterlassen

    Bis dato haben sich alle Angesprochenen geweigert irgend eine Ansicht überhaupt kundzutun.
    Die freundliche Aufforderung diese ihre Ansicht, ihre Beurteilung, bzw. ihre Einschätzung darüber preiszugeben wurde mehr oder weniger a priori abgelehnt und auch Sie, lehen ein Eingehen auf diese simple Frage mit ihrem langen Posting ab.

    Warum tun Sie das?

    Das gefragte Thema ist die H. nach Körbler und dazu eine persönliche Einschätzung abzugeben, ob diese wirkt oder nicht und eine wie auch immer geartete Begründung dafür.

    Ich verstehe nicht, wieso das sich nicht machen ließe und wieso man deshalb so ausfälllig werden muss!

  171. #172 rop
    30. April 2011

    Dr. E. Berndt· 29.04.11 · 23:52 Uhr
    Das gefragte Thema ist die H. nach Körbler und dazu eine persönliche Einschätzung abzugeben, ob diese wirkt oder nicht und eine wie auch immer geartete Begründung dafür.

    Mein Lieber Dr. achten Sie auf IIhr Gedächtnis:

    Hier Liegt schon seit 18:57 eine Antwort auf diesen Körbler. Haben Sie es schon etwa vergessen?

    http://www.scienceblogs.de/kritisch-gedacht/2011/04/bericht-zur-woche-der-homoopathie.php#comment207219

  172. #173 rop
    30. April 2011

    Schlotti· 29.04.11 · 22:07 Uhr

    Danke Schlotti!
    Meine Postings sind alle online, Ok? Kannst du daraus zitieren und belegen was du da erzählst oder für immer schweigen?

  173. #174 rop
    30. April 2011

    BreitSide· 29.04.11 · 22:07 Uhr
    @popo p oder so:……. Aber wir haben auch das Recht, diese Deine Meinung als lächerlich zu finden.

    Ich habe nur gefragt ob du es wie ein geistig behinderter machen muss.

  174. #175 Schlotti
    30. April 2011

    @Guido:

    Bitte überfordere mich noch einmal. Ich steh da unheimlich drauf.

    Hätten Sie den von mir verfassten Text verstanden, hätten Sie bemerken müssen, dass ich ausdrücklich bedauert habe, dass Leute wie Sie ständig überfordert werden.
    @rop:

    Meine Postings sind alle online, Ok? Kannst du daraus zitieren und belegen was du da erzählst oder für immer schweigen?

    Offensichtlich haben Sie den Sinn meines vorstehend nachzulesenden Beitrages nicht verstanden. Ich hätte jetzt nicht gedacht, dass sogar Gedanken, die nun wirklich nicht besonders kompliziert formuliert wurden, trotzdem von Ihnen falsch verstanden werden würden.

    Meine Intention ist nach wie vor, Ihnen nahezulegen, sich eine andere Spielwiese zu suchen. Sie beide können doch nichts dafür, ein wenig wenig folgen zu können. Ich werfe Ihnen das doch nicht vor! Ich stelle das lediglich fest. Sie sind doch diejenigen, die sich hier mit außerordentlicher Vehemenz zum Affen machen!

    Mir geht es schlicht um Ihr ureigenes Wohlbefinden!

    Wenn Sie beide meinen, sich hier eine kalte Dusche nach der anderen abholen zu müssen, dann tun Sie das!

    Heilig’s Blechle!

    Ich habe Ihnen gegenüber die durchaus wohlwollende Absicht, Sie davon abzuhalten, sich weiterhin lächerlich zu machen.

    Sie werden mich doch wohl nicht davon abhalten wollen, in Ihrem Sinne hier zu posten?

  175. #176 rop
    30. April 2011

    Schlotti· 30.04.11 · 01:28 Uhr
    Sie werden mich doch wohl nicht davon abhalten wollen, in Ihrem Sinne hier zu posten?

    Ich will nur dass du deinen Unsinn BELEGST.

  176. #177 Schlotti
    30. April 2011

    @rop:

    Nein!

    Sie gehören zu den Personen, die man landläufig als “Troll” bezeichnet.

    Ihnen gegenüber mache ich mir sicher nicht die Mühe, irgendwelche Belege, die Sie sowieso ignorieren würden, beizubringen.

    Sie haben sich mittlerweile schon so sehr disqualifiziert, dass ich sicher bin, dass Belege Ihnen gegenüber nichts nützen würden.

    Wenn ich bisher auf Ihre Beiträge reagiert habe, dann in der Hoffnung, Sie seien offen für eine sachliche Auseinandersetzung. Allerdings sind Sie offensichtlich nicht in der Lage, auch nur die einfachsten fachlichen Zusammenhänge zu kapieren.

    Ich reagiere jetzt nur deshalb auf Sie, weil ich sogar Ihnen ungern eine Antwort schuldig bleibe, ohne vorher angekündigt zu haben, mit Ihnen nicht weiter kommunizieren zu wollen.

    Das habe ich hiermit getan.

    p.S.: Geilen Sie sich gerne daran auf, das letzte Wort behalten zu dürfen. Ernst genommen werden Sie, von mir jedenfalls, trotzdem nicht.

    p.p.S: Nein, auf die zu erwartende Aufforderung, Belege zu liefern , werde ich nicht reagieren. (Legen Sie sich übrigens für dir zu erwartende Reaktion Ihres Körpers ausreichend “Cleenex” bereit)

  177. #178 s.s.t.
    30. April 2011

    @Schlotti: “Kannst Du mir folgen?”

    @rop: “Ja, wohin?”

  178. #179 segeln141
    30. April 2011

    Der Ton der meisten Trolle hier ist schon “unter aller…”

    Das disqualifiziert bereit “per se” und ist eigentlich keiner Antwort wert.

    Die Sprache als Ausdruck der Gedanken ist entlarvend.

    Im Übrigen:

    Die Homöopathie nach Körbler habe ich als simpler Mediziner nach 2-3 Minuten als Flach-,Un-,Blödsinn erkannt.

  179. #180 segeln141
    30. April 2011

    Addendum zu den Trollen:

    Wir sind hier nicht auf brigitte.de,petra.de oder gofeminin.de o.ä.

  180. #181 BreitSide
    30. April 2011

    rop·
    30.04.11 · 01:10 Uhr

    BreitSide· 29.04.11 · 22:07 Uhr
    @popo p oder so:……. Aber wir haben auch das Recht, diese Deine Meinung als lächerlich zu finden.

    Ich habe nur gefragt ob du es wie ein geistig behinderter machen muss.

    Äh, was sein Sinn von Satz? Ach so das popo p nix wiss ottografi und nix sinn?

  181. #182 BreitSide
    30. April 2011

    s.s.t.·
    30.04.11 · 07:20 Uhr

    @Schlotti: “Kannst Du mir folgen?”

    @rop: “Ja, wohin?”

    schlotti: “Ich geh kaputt”
    popo p: “Ich geh mit!”

  182. #183 Basilius
    30. April 2011

    @Breitside
    Also so viel schlauer und gewandter als die Ziele Deiner Schmähungen klingst Du ehrlich gesagt des öfteren auch nicht.
    Ich würde es schön finden, wenn Du etwas weniger unzweckmässige Verhöhnungen und dafür etwas mehr Substanz in Diskussionen bringen würdest (oder zumindest, wenn zweiteres gerade nicht geht, dann ersteres einfach trotzdem ersatzlos ausfallen lassen würdest).
    Deine Position hat ja inzwischen hoffentlich jeder verstanden. Die musst Du nicht krampfhaft jedes mal bekräftigen.
    Das wollte ich Dir eigentlich schon lange mal schreiben, aber irgendwie hat es nie so recht gepasst. Und gestern haben wir uns ja eigentlich recht nett über Gitarren unterhalten, so daß ich denke, daß ich das jetzt mal loswerden kann.

  183. #184 Freundlicherer Tabaklobyist
    30. April 2011

    Sehr geehrter Dr. E. Berndt!

    Es tut mir von Herzen weh, ihre freundlichste Einladung ausschlagen zu müssen!

    Dafür hier mein noch freundlicheres Friedensangebot:

    Ihre freundliche Aufforderung in allen Ehren, aber für besonders offen-freiheitlich-pluralistisch eingestellte Menschen, wie ich und der von mir vergötterte Guido sowie viele andere, ist es ein unverzeihliches SAKRILEG andere Ansichten, Postitonen, Meinungen, Glaubensinhalte und alternative Therapie- und Wahrheitsformen in irgendeiner Weise zu kommentieren.

    Unser Glaube ist es, dass unsere Welt mehr Akzeptanz braucht, statt dogmatische Kritik und Begründungen.

    Unser Glaube ist es, dass unsere Welt mehr alternative Erklärungsmodelle benötigt, und nicht weniger.

    Allein wenn man den wirtschaftlichen Aspekte betrachtet, die, wenn sich unser undogmatischer einzig wahrer Glaube endlich durchsetzt, wird es einen Aufschwung ohne Ende geben:

    Viele meiner Lobbyistenfreunde glauben nämlich nicht an Giftstoffe und Krebserregende Substanzen. Und an Arbeits”Sicherheit”. Oder an unnötig teures Recycling. Es wäre wünschenswert das Dogma des Umweltschutzes hinwegzufegen.

    Erst dann, wenn Umweltschutzgläubige nicht mehr Ihren GLauben anderen Leuten, wie etwa meinen Lobbyistenfreunden politisch aufzwingen können werden wir in einer freien Welt mit gleichberechtigten Glaubensinhalten leben!

    Dies war nur ein Beispiel unsere unanfechtbare Position zu begründen!

    Desweiteren sind uns Begründungen zutiefst zuwider, diese widern uns bis auf das letzte Mark unserer Seele zutiefst an!

    Auf dogmatische Begründungen, auf die Sie bestehen gründet die bis jetzt andauernde Unterdrückung des für uns heiligen und einzig wahren Glauben an den erkenntistheoretischen Pluralismus.

    Unser Ziel ist eine Welt, in der nur noch der Glaube entscheiden ist:

    Wenn einer etwas glaubt, so hat keiner(!), dass recht ihm diesen Glauben, streitig bzw. madig zu machen.

    Wenn der Raser glaubt, es sei ungefährlich mit 120km/h durch die Fußgägnerzone zu fahren, so sei ihm dies gegönnt auch zu tun.

    Wenn Frau Sainitzer glaubt, gewisse Essenzen schützen gegen Strahlenschäden, so ist es unserer Meinung nur ihr gutes Recht, das Zeug an gefährdete Personen in Japan zu vermitteln!

    Wenn ich glaube, Rauchen stärke das Immunsystem von Kleinkindern, so muss ich mir nicht von spinnerten Dogmatikern ihre gegenteilige Auffassung politisch aufzwingen lassen!

    Mit freundlichsten Grüßen

    PS: Gestern war ich im Zoo. Ich Sah tiere!!!

  184. #185 BreitSide
    30. April 2011

    @basilius: bassdscho. Ab+zu brauch ich halt ein Ventil. Und manche Trolle quieken so schön oder geben das HB-Männchen, wenn man sie trifft. Manche scheint das aber eher noch anzutörnen…

  185. #186 Christian A.
    30. April 2011

    Beruhigt dich das, wenn du auf einen Trolleintrag antwortest?

  186. #187 rop
    30. April 2011

    Christian A.· 30.04.11 · 18:14 Uhr
    Beruhigt dich das, wenn du auf einen Trolleintrag antwortest?

    Es gibt für ihn keine Ruhe mehr. Irgendwo hat er mal gelernt, und felsenfest daran geglaubt, dass es nur eine Sichtweise existiert welche die Welt erklären kann und dass darüber hinaus nur Abgründe gäbe bevölkert mit allerlei Monster die das Chaos beherrschen.

    Hier muss er Beiträge lesen die ihn ahnen lassen dass das alles nicht stimmt und dass es sogar mehrere Wege gibt, die zur Erkenntnis der Natur führen. Schon allein der Verdacht auf so was, lässt sein Gehirn zusammenschmelzen wie Weichkäse. Danach hat er sich nicht mehr unter Kontrolle.

  187. #188 BreitSide
    30. April 2011

    Christian A.·
    30.04.11 · 18:14 Uhr

    Beruhigt dich das, wenn du auf einen Trolleintrag antwortest?

    Manchmal schon, muss ich gestehen. Ich muss mich oft genug beherrschen, wenn ich die hyperintelligenten Ergüsse von Guidio T und popo p (oder wie er immer sein aktuelles Sockenpüppchen nennt) vor Augen bekomme.

    Ich bin auch nur ein Mensch. Aber ich versuche mich mal ein bisschen zu bessern. Eigentlich sollte man diese Trolls wirklich nicht mal ignorieren.

  188. #189 Freundlicher Tabaklobbyist
    30. April 2011

    @Guido

    Sehr richtig!
    Der Nachweis einer kausalen Schädigung darf nicht nur selbsternannten Wissenschaftlern vorbehalten sein.

    Deshalb trete ich wie Sie dafür ein, dass jeder der von solch einem Nachweis betroffen ist (z.B. Hersteller und Konsument) und nicht nur verblendete Wissensverwurstler mitreden dürfen.

    Dieser Nachweisprozess findet dann in freundlichster Atmosphäre statt, bis man sich auf einen Grund einigt, der allen betroffenen Parteien zugute kommt
    UND was am allerwichtigsten ist: Der keinen Glauben der jeweiligen vom Nachweis betroffenen Parteien in den Dreck zieht und/oder verleugnet/ignoriert.

    Denn wie von Ihnen so schön zusammengefasst:
    Der eine glaubt das eine, der andere glaubt an das andere.
    Keiner kann und sollte die Wahrheit für sich beanspruchen dürfen.
    Erst dann werden die Menschen frei und glücklich.

    Deshalb gehört das dogmatische Primat der wissenschaftliche Methodik endlich auf die Müllhalde der Geschichte.

    Und diese von Ihnen eben angesprochene himmelsschreiende Ungerechtigkeit, dass durchgeknalltes irres Gesindel vom Staate bezahlt und gefördert an haarsträubenden Technologien und Forschungen arbeiten/forschen und geforscht haben, die letztendes immer gegen die Menscheit richten werden bzw gerichtet haben:

    – antibiotika-resistente Bakterien
    – unnötige und unnatürliche Verlängerung des menschlichen Lebens und damit Leidens
    – Abertausende Menschen die durch elektrischen Strom schaden nehmen oder umkommen
    – Abermillionen Tode und Verletzte bei Unfällen durch maschinelle Transportmittel wie Flugzeuge, Züge, Autos etc.
    – Hetzkampagnen die das Internet ermöglicht und menschliche Existenzen in den sozialen und reelen Tod treibt

    Dies und noch viel mehr sollte uns endlich zu Vernunft bringen, alles, was wir der Wissenschaft bzw deren Forschung verdanken abzuschaffen.

    Ich lade Sie alle ein Kraftwerke zu sabotieren, ihre Computer zu zerschmettern sich ihrer maschinell gefertigten Kleidung zu entledigen um mit mir im Wald, Feld und Flur sich am Bußen der Natur zu ernähren. Dazu noch eine schöne Zigarette und ich wette mit Ihnen, alle Menschen werden glücklich sein!

    Mit freundlichen Grüßen, auf Zustimmung des großen Guido hoffend,

    Ihr freundlicher Tabaklobbyist

  189. #190 BreitSide
    30. April 2011

    Aua, meine Bauchmuskeln…

  190. #191 MartinS
    30. April 2011

    Hört endlich auf, auf diese durchgeknallten Trolle (aka Guidotroll, Tabaktroll & roptroll) zu reagieren! Da bekommt man ja Augenkrebs, wenn man den Schmarrn liest!
    Der Fred heist zwar “Geld frisst Hirn”, aber er müsste umbenannt werden: “Troll frisst Hirn. Heute: Trolle für Fukushima!”
    *Plonk!*
    (Hohstetter kann drin bleiben, aber ich bin raus!)

  191. #192 Freundlicher Tabaklobbyist
    30. April 2011

    @ Guido

    Ganz Ihrer Meinung!

    Nachdem man die Wissensschwurbler-Anzahl, wie von Ihnen erwähnt auf ein erträgliches Maß reduziert hat und die einzig wahre Wahrheit, dass keine Erkenntnismethode der anderen Erkenntnismethode und/oder dem Glauben einer Einzelperson überlegen ist sich endlich in das Gesamtbewusstsein der Öffentlichkeit verbreitet als auch durchgesetzt hat kann man auch die nötige gesamtgesellschaftlichen politischen Reformen anfangen.

    Die unerträglichen gesetzlichen Diskriminierungen gegenüber anderen Interpretationen der Wahrheit, die die Freiheit der Menschen nur unnötig beschränkt wird dann ein Ende finden:

    -In unseren Schulen sollte nicht nur Evolutionstheorie, sondern auch Kreationismus, Pastafarianismus und sämtliche Welt- bzw. Lebenserschaffungsmythen gleichwertig ohne Vorurteile gelehrt werden.

    -In der von BigPharma korrumpierten Medizin wird die Diktatur der EBM und der molekularbiolischen bzw. biochemischen Untersuchungen ihrem wohlverdienten Ende begegnen.
    Arbeiten wir auf eine Diagnostik- und Behandlungsvielfalt hin, in der unabhänging von der schwere einer Erkrankung (vom leichten Schnupfen bishin zur Schädelfraktur oder Blutvergiftung) Energieschwingungsklocken, Bibergeil, Bach- sowie Buschblütenessenzen und Blutegel wie auch Homöopathie und Anthroposophie-Medizin vollkommen gleichwertig behandelt werden.
    Vorallem aber muss die Notfallmedizin sich den neuen Gegebenheiten anpassen.

    Es gilt nicht nur bei der 1. Hilfe und Erstbehandlung den Stoffwechsel in Gang zu halten, sondern zeitgleich und gleichwertig die vier Säfte im Gleichgewicht zu halten, alle Energieblockaden aufzulösen und zu den Engeln mittels Engelsteine und Kristallschädel Kontakt aufzunehmen um Heil-Energie besser zu kanalisieren zu können.

    Mit freundlichsten Grüßen, Ihnen herzlichst verbunden,

    ihr freundlicher Tabaklobbyist

  192. #193 michael
    30. April 2011

    Dieser Nachweisprozess findet dann in freundlichster Atmosphäre statt, bis man sich auf einen Grund einigt, der allen betroffenen Parteien zugute kommt
    …..
    Der eine glaubt das eine, der andere glaubt an das andere.
    Keiner kann und sollte die Wahrheit für sich beanspruchen dürfen.
    Erst dann werden die Menschen frei und glücklich…

    Das ist ja das ekelhafteste harmonistische Gequake, was ich in der letzten Zeit gelesen hab. Der Schreiber hat ja wohl statt eines Hirns Erdbeermarmelade im Kopf.

  193. #194 BreitSide
    30. April 2011

    Schwester, die Schmerzen! Mein Bauch, mein Bauch! Ich kann nicht mehr…

  194. #195 rop
    30. April 2011

    Freundlicher Tabaklobbyist· 30.04.11 · 22:45 Uhr
    Es gilt nicht nur bei der 1. Hilfe und Erstbehandlung den Stoffwechsel in Gang zu halten, sondern zeitgleich und gleichwertig die vier Säfte im Gleichgewicht zu halten, alle Energieblockaden aufzulösen und zu den Engeln mittels Engelsteine und Kristallschädel Kontakt aufzunehmen um Heil-Energie besser zu kanalisieren zu können.

    // Zugegeben, FTL sieht die Sache ein wenig zu idealistisch. Die vertreter des Atomlobbys werden mit niemanden “Freundlich” an einem Tisch sitzen.

    Ob diesen Idealismus des FTL bekommen einige hier Augenkrebs, bauchkrämpfe usw. Ob der Tatsache dass der Blogger hier, die Verteiber der “Bushtropfen” an den Pranger stellt ohne einen Wort darüber zu verlieren das die Geldgefressenen Gehirne der Atomindustrie ein Land wie Japan regelrecht versenkt haben…darüber reibt sich kaum einer die Augen.
    Vielleicht ist das ihre Methode, die Tatsache zu verdrängen dass sie selbst schon morgen in dieser Lagen geraten könnten. //

  195. #196 BreitSide
    30. April 2011

    zeitgleich und gleichwertig die vier Säfte im Gleichgewicht zu halten,

    Mach ich doch, klar: O-Saft oder A-Saft, Kuhsaft und heißer Bohnensaft, meistens aber Hahnensaft. Und die halte ich mit meinen Körpersäften fein im Gleichgewicht. Am besten geht das im Austausch…

  196. #197 MartinS
    1. Mai 2011

    @Breiti: HALT DIE KLAPPE!
    Lass die ihren Onan feiern!
    “Da gefiel dem Herrn übel, was er [sie] tat[en], und er tötete ihn [sie] auch.” (Gen 38,8-10)

  197. #198 rop
    1. Mai 2011

    MartinS· 01.05.11 · 00:11 Uhr

    @Martin:
    Das heisst “Genozid”.
    Dass du solche Zitate hier bringst….

    Bist du wirklich dafür, Martin?

  198. #199 michael
    1. Mai 2011

    > O-Saft oder A-Saft, Kuhsaft und heißer Bohnensaft, meistens aber Hahnensaft

    Gerstensaft bringt Lebenskraft!

  199. #200 Adromir
    1. Mai 2011

    Ich glaube, ich habe gerade die sehr seltene Spezies des Metatrolls entdeckt..

  200. #201 Ratiomania
    1. Mai 2011

    < >http://www.urbandictionary.com/define.php?term=metatroll< >

    Jap das triffts

  201. #202 Ines
    2. Mai 2011

    >Dete· 26.04.11 · 18:42 Uhr
    >Och Menno Leute,
    >1. aus Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Selk%27nam

    Es kann doch nicht wahr sein, daß ausgerechnet in einem “wissenschaftlichen” Blog immer noch Wikipedia als Quelle zitiert wird.
    Dir ist schon klar, wie Wikipedia funktioniert und welche Entwicklung es in den letzten Jahren gegeben hat? Ist echt _unglaublich..

  202. #203 togibu
    2. Mai 2011

    @Freundlicher Tabaklobbyist
    Ich bin absolut begeistert: Sie haben es tatsächlich fertiggebracht, dass unser Guido zugegeben hat, dass die Wissenschaft “schon einiges (sic: mehr als eine Sache, also mindestens zwei!) gebracht hat, auf das er nur schwer verzichten will”. Meine absolute Hochachtung.

  203. #204 Ex-Esoteriker
    2. Mai 2011

    Mmh…lecker, hatte ich ja noch gar nicht gesagt: Diese Daniela oben auf dem Bild sieht…sehr interessant aus 😉

    Vielleicht bekenne ich mich wieder zur Esoterik, wenn ich dadurch endlich mal ein nettes und hübsches Mädel kennenlernen könnte 😉

  204. #205 rop
    2. Mai 2011

    Ex-Esoteriker· 02.05.11 · 18:16 Uhr
    Mmh…lecker, hatte ich ja noch gar nicht gesagt: Diese Daniela oben auf dem Bild sieht…sehr interessant aus 😉
    Vielleicht bekenne ich mich wieder zur Esoterik, wenn ich dadurch endlich mal ein nettes und hübsches Mädel kennenlernen könnte 😉

    // So was zum kotzen, habe ich in der Tat noch nie gelesen in den SBs. //

  205. #206 segeln141
    2. Mai 2011

    @Esoteriker

    bleib bei der “Natur-“wissenschaft und gehe inkognito zu Esoterikern.

    Dort sind in der Tat überproportional “Tanten” zu finden .

    Sei,ganz beruhigt, “so was zum …” war Dein Beitrag überhaupt nicht.

  206. #207 segeln141
    2. Mai 2011

    sorry,natürlich EX-ESOTERIKER

  207. #208 rop
    2. Mai 2011

    segeln141· 02.05.11 · 18:53 Uhr
    @Esoteriker
    Sei,ganz beruhigt, “so was zum …” war Dein Beitrag überhaupt nicht.

    // Ganz ruhig klar, wenn die Frau hier an den Pranger gestellt wurde dann kannst du ihr auch ruhig zwischen die Beine greifen.

    Mit Segel 141’s Morallehre …

    ….bleib bei der “Natur-“wissenschaft und gehe inkognito zu Esoterikern.
    Dort sind in der Tat überproportional “Tanten” zu finden .

    ….hast du auch die passende Rückendeckung hier bei den SBs.

    Alles in Butter Esoteriker….ehp Pardon! Ex-Esoteriker…..//

  208. #209 naseweiss
    2. Mai 2011

    @ rop:

    // So was zum kotzen, habe ich in der Tat noch nie gelesen in den SBs. //

    @ rop:

    // So was zum kotzen, habe ich in der Tat noch nie gelesen in den SBs. //

    Hmm, also irgendwie finde ich deine Reaktion nicht so richtig symphatisch.
    Frage: Was genau hat dich denn so sehr veraergert?

  209. #210 Ratiomania
    2. Mai 2011

    @ rop

    // Noch einmal:
    Ich habe durch Einbildung ganz konkret mein Wärmegefühl gestärkt, dadurch einen ganzen Winter ohne Heizung, bei 17/18° anstatt 22, gelebt. Abgesehen von meinem Fehlausdruck: Körperwärme/Wärmegefühl. Was verstehen Sie nicht vom Ergebniss, dass Einbildung ganz konkrete und messbare Auswirkungen hat? //

    Ich verstehe nicht:

    -Was sie messen wollten… die Körperwärme (wie messen Sie dies?) oder das Körpergefühl (wie messen Sie das?)
    -Wie sie das als wissenschaftlich ansehen können.

    Und noch mal: http://www.aravaeth-onan.de/doc/wissmethode-21-09-1998.pdf

    // Ist das eine ernste Frage…..? hahahahaha….

    Na, na, na nicht so sarkastisch werden! =D

    Sorry, Ihr Problem ist die fehlende Praxis. Ansonsten würden Sie nicht so viele und übreflüssige Fragen stellen//

    Ja, Sie haben schon recht. Mir fehlt die Praxis von unkontrollierten schlampigen Selbstversuchen ohne Nachvollziehbarkeit, was wie wo wann weshalb gemacht wurde.

    Deshalb bitte ich Sie dahingehend um Nachsicht.
    Die schlampige Versuchsanordnung und Durchführung könnten Sie jetzt nachbessern! Auf geht’s!
    Wenn ich eine Sache anmerken dürfte:
    Ihrem Körper (wenn Sie recht haben, wovon auszugehen ist) fehlt aller Wahrscheinlichkeit nach die Praxis der Homöostase. *zwinker-zwinker*

    Nur ein paar Tipps:

    Versuch wiederholen, wobei sie jetzt nicht mehr Kraft ihrer Einbildung dran denken. (Sowas nennt man Blindprobe)
    Und eventuell(!) könnte man das, was Sie beobachten wollten konkret krass objektiv messen…
    Aber nur wenn Sie wollen!

    // Also, Sie spielen gerne mit Worte. Ich spiele ein wenig….

    Eigentlich nicht… aber wenn Ihnen die Annahme hilft…

    ….ich wende die HPathischen Mitteln nach Hpathischen Regeln an und der Patient wird gesund.

    Also:
    Ereignis 1: Mittel XY wird regelkonform eingenommen.
    Ereignis 2: Patient AB wird gesund

    Habe ich das richtig verstanden?

    Wenn der Prozess nicht kausal ist dann was? Zufall, Telepathie, Göttlicher Einwirkung,

    Zuerst:
    Sie wissen schon, dass Telepathie/Göttliche Einwirkung innerhalb dieser Vorstellung kausal ist … nur eben eine andere Ursache die kausal wirkt…

    Aber was wichtiger ist:

    dann was

    Bsp:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Koinzidenz
    http://de.wikipedia.org/wiki/Cum_hoc_ergo_propter_hoc
    http://de.wikipedia.org/wiki/Korrelation#Abgrenzung_Kausalit.C3.A4t_zur_Korrelationhttp://de.wikipedia.org/wiki/Selektive_Wahrnehmung
    http://de.wikipedia.org/wiki/Spontanheilung

    warum sollte mich das interessieren wenn das Verfahren funktioniert

    Darf ich das nun so verstehen, dass es Ihnen egal ist was die tatsächliche Ursache war, solange die von Ihnen ausgemachte Ursache den Sachverhalt für Sie hinreichend und zufrieden stellend erklärt?

    Nach demselben Argument ist jede VT zu akzeptieren…

    […]und die Ursache seiner Wirkung in sich trägt? //[…]

    Wow! Also die das Verfahren trägt die Ursache seiner Wirkung in sich!
    Ist das ein gutes Anzeichen wenn etwas die Ursache seiner Wirkung in sich trägt?
    Könnten Sie mir das freundlicherweise näher erläutern, eventuell mit Beispiel?

    Mit freundlichen Grüßen
    Ratiomania

  210. #211 naseweiss
    2. Mai 2011

    @ rop
    Ex Eso schreibt :
    Vielleicht bekenne ich mich wieder zur Esoterik, wenn ich dadurch endlich mal ein nettes und hübsches Mädel kennenlernen könnte 😉

    daraus wird bei dir

    // dann kannst du ihr auch ruhig zwischen die Beine greifen.

    Die 2 te Aussage ( Deine ) ist allerdings ziemlich z.k.

    Was ist los mit dir?

  211. #212 Ratiomania
    2. Mai 2011

    @ rop

    // Noch einmal:
    Ich habe durch Einbildung ganz konkret mein Wärmegefühl gestärkt, dadurch einen ganzen Winter ohne Heizung, bei 17/18° anstatt 22, gelebt. Abgesehen von meinem Fehlausdruck: Körperwärme/Wärmegefühl. Was verstehen Sie nicht vom Ergebniss, dass Einbildung ganz konkrete und messbare Auswirkungen hat? //

    Ich verstehe nicht:

    -Was sie messen wollten… die Körperwärme (wie messen Sie dies?) oder das Körpergefühl (wie messen Sie das?)
    -Wie sie das als wissenschaftlich ansehen können.

    Und noch mal: http://www.aravaeth-onan.de/doc/wissmethode-21-09-1998.pdf

    // Ist das eine ernste Frage…..? hahahahaha….

    Na, na, na nicht so sarkastisch werden! =D

    Sorry, Ihr Problem ist die fehlende Praxis. Ansonsten würden Sie nicht so viele und übreflüssige Fragen stellen//

    Ja, Sie haben schon recht. Mir fehlt die Praxis von unkontrollierten schlampigen Selbstversuchen ohne Nachvollziehbarkeit, was wie wo wann weshalb gemacht wurde.

    Deshalb bitte ich Sie dahingehend um Nachsicht.
    Die schlampige Versuchsanordnung und Durchführung könnten Sie jetzt nachbessern! Auf geht’s!
    Wenn ich eine Sache anmerken dürfte:
    Ihrem Körper (wenn Sie recht haben, wovon auszugehen ist) fehlt aller Wahrscheinlichkeit nach die Praxis der Homöostase. *zwinker-zwinker*

    Nur ein paar Tipps:

    Versuch wiederholen, wobei sie jetzt nicht mehr Kraft ihrer Einbildung dran denken. (Sowas nennt man Blindprobe)
    Und eventuell(!) könnte man das, was Sie beobachten wollten konkret krass objektiv messen…
    Aber nur wenn Sie wollen!

    // Also, Sie spielen gerne mit Worte. Ich spiele ein wenig….

    Eigentlich nicht… aber wenn Ihnen die Annahme hilft…

    ….ich wende die HPathischen Mitteln nach Hpathischen Regeln an und der Patient wird gesund.

    Also:
    Ereignis 1: Mittel XY wird regelkonform eingenommen.
    Ereignis 2: Patient AB wird gesund

    Habe ich das richtig verstanden?

  212. #213 Ratiomania
    2. Mai 2011

    Wenn der Prozess nicht kausal ist dann was? Zufall, Telepathie, Göttlicher Einwirkung,

    Zuerst:
    Sie wissen schon, dass Telepathie/Göttliche Einwirkung innerhalb dieser Vorstellung kausal ist … nur eben eine andere Ursache die kausal wirkt…

    Aber was wichtiger ist:

    dann was

    Bsp:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Koinzidenz
    http://de.wikipedia.org/wiki/Cum_hoc_ergo_propter_hoc
    http://de.wikipedia.org/wiki/Korrelation#Abgrenzung_Kausalit.C3.A4t_zur_Korrelationhttp://de.wikipedia.org/wiki/Selektive_Wahrnehmung
    http://de.wikipedia.org/wiki/Spontanheilung

    warum sollte mich das interessieren wenn das Verfahren funktioniert

    Darf ich das nun so verstehen, dass es Ihnen egal ist was die tatsächliche Ursache war, solange die von Ihnen ausgemachte Ursache den Sachverhalt für Sie hinreichend und zufrieden stellend erklärt?

    Nach demselben Argument ist jede VT zu akzeptieren…

    […]und die Ursache seiner Wirkung in sich trägt? //[…]

    Wow! Also die das Verfahren trägt die Ursache seiner Wirkung in sich!
    Ist das ein gutes Anzeichen wenn etwas die Ursache seiner Wirkung in sich trägt?
    Könnten Sie mir das freundlicherweise näher erläutern, eventuell mit Beispiel?

    Mit freundlichen Grüßen
    Ratiomania

  213. #214 rop
    2. Mai 2011

    @Ratiomania· 02.05.11 · 20:19 Uhr

    Sie machen zu viele Worte. Ich würde gerne vorschlagen dass Sie auch Erfahrung machen. Dann werden Sie bestimmt den Unterschied zw. kalte und warme Hände merken, ohne messgerät.

    Sie werden dann, währenddem Sie mit HP Ihre Erfahrungen machen, auch merken woher die Wirksamkeit derselbe kommt. Ganz spontan und ohne Sophistereien. Sie müssen aber Handeln und nicht reden.
    All diese lateinische Sprüche sind nur für Verwirrten die nicht wissen woran sie sind wenn sie etwas untersuchen.
    Ausser wenn Sie mit Ihre unerschöpfliche Fragerei,nach Gott suchen. Dann können Sie natürlich alles in Frage stellen: ob Sie das Brot mit Links oder Rechts anfassen sollten. Ob Sie mit dem Linken oder Rechten Fuss Aufstehen und sich die Zähne mit der Linke oder Rechte Hand bürsten sollten usw… bis Sie nicht mehr einen Gedanken zu haben wagen weil Sie eigentlich nicht sicher sind ob es tatsächlich von Ihnen kommt. So, vielleicht, wenn Sie schon in einem Katatonischen Zustand im Bett liegen, und nur vielleicht, wird Gott kommen und sich Ihnen offenbaren. Auch wenn er mit Ihnen gar nichts mehr anfangen kann wenn Sie da liegen, gefangen in Ihren intelektuellen Panzer wie in einem Keuschheitsgürtel. Vielleicht ist aber das risiko wert. Wer weiss.

  214. #215 Ratiomania
    2. Mai 2011

    @ rop

    Sie machen zu viele Worte.

    Danke, ebenso

    Ich würde gerne vorschlagen dass Sie auch Erfahrung machen. Dann werden Sie bestimmt den Unterschied zw. kalte und warme Hände merken, ohne messgerät.

    Richtig. Völlig korrekt.

    Aber, wenn ich Sie nochmals daran erinnern dürfte, Sie wie wollten ursprünglich „messbare Physiologische Veränderungen“ Kraft Ihrer Vorstellung erzeugen… und nicht uns klarmachen, dass man kalte Hände als kalt und warme Hände als warm empfindet…

    Sie werden dann, währenddem Sie mit HP Ihre Erfahrungen machen, auch merken woher die Wirksamkeit derselbe kommt.

    Sie ist wirksam (beseitigt Leid) weil ich gute Erfahrungen sammeln werde und ich werde gute Erfahrungen sammeln (Heilung von Leid) da HP wirksam ist.

    Mit dem Zirkelschluss kann ich so einiges belegen, das ist richtig!

    All diese lateinische Sprüche sind nur für Verwirrten die nicht wissen woran sie sind wenn sie etwas untersuchen.

    Es sind keine „lateinischen Sprüche“ sondern schlechte Erfahrungen die man mit dem grenzenlosen Vertrauen in subjektive Erfahrungen gesammelt hat. *zwinker*

    Ausser wenn Sie mit Ihre unerschöpfliche Fragerei,nach Gott suchen.

    Den habe ich soeben erfolgreich gefunden:

    Ich nenne Ihn „eigene Erfahrung“ und sein Wille geschehe ;=).

    Dann können Sie natürlich alles in Frage stellen: ob Sie das Brot mit Links oder Rechts anfassen sollten.

    Beides nachweislich falsch. Man sollte kein Brot sondern nur Döner essen. Und da isses egal.
    Sagt mir zumindest mein Gott…

    Ob Sie mit dem Linken oder Rechten Fuss Aufstehen und sich die Zähne mit der Linke oder Rechte Hand bürsten sollten usw…

    Zum ersten: Mit dem Hintern zuvorderst.
    Zum zweiten: beidhändig

    bis Sie nicht mehr einen Gedanken zu haben wagen weil Sie eigentlich nicht sicher sind ob es tatsächlich von Ihnen kommt. So, vielleicht, wenn Sie schon in einem Katatonischen Zustand im Bett liegen, und nur vielleicht, wird Gott kommen

    und sich Ihnen offenbaren.

    Wie schon erwähnt, mein Gott, meine eigene Erfahrung, der man (besonders ich) nicht widersprechen darf, (dass wäre nämlich dogmatisch, was ich als demokratischer und freiheitsliebender Mensch entschiedenst ablehne), habe ich ihn gefunden. Die Offenbarung können wir uns damit sparen.

    Auch wenn er mit Ihnen gar nichts mehr anfangen kann wenn Sie da liegen, gefangen in Ihren intelektuellen Panzer wie in einem Keuschheitsgürtel.

    Doch der große mächtige „eigene Erfahrung“ kann das: Er sprengte meinen intelektuellen Panzer, als wäre er ein Hauch von nichts! Mein Gott ist sehr mächtig!

    Vielleicht ist aber das risiko wert. Wer weiss.

    Das Risiko war es wert, dass kann ich Ihnen sagen. Sagt meine „eigene Erfahrung“.

    Ich bedanke mich untertänigst bei Ihnen für diese Offenbarung…

    Mit freundlichen Grüßen

    Ratiomania

  215. #216 rop
    3. Mai 2011

    Ratiomania· 02.05.11 · 23:13 Uhr
    @ rop

    Aber, wenn ich Sie nochmals daran erinnern dürfte, Sie wie wollten ursprünglich „messbare Physiologische Veränderungen“ Kraft Ihrer Vorstellung erzeugen… und nicht uns klarmachen, dass man kalte Hände als kalt und warme Hände als warm empfindet…

    // Es ist aber so selbstverständlich dass durch Vorstellung bzw. Einbildung Physiologische, messbare Veränderungen stattfinden können. Warum stellen Sie sich so schwierig? //

    Sie ist wirksam (beseitigt Leid) weil ich gute Erfahrungen sammeln werde und ich werde gute Erfahrungen sammeln (Heilung von Leid) da HP wirksam ist.
    Mit dem Zirkelschluss kann ich so einiges belegen, das ist richtig!

    // das ist pure Sophisterei wieder ohne beziehung zur Realität. Wirksam heisst nicht Unfehlbar, was auch eine Vertiefung der Anwendung ermöglicht. Durch Erfahrung, nicht durch rethorisches kettenrauchen. //

    Es sind keine „lateinischen Sprüche“ sondern schlechte Erfahrungen die man mit dem grenzenlosen Vertrauen in subjektive Erfahrungen gesammelt hat. *zwinker*

    // So etwas geschieht den Verwirrten, eben. //

    Ausser wenn Sie mit Ihre unerschöpfliche Fragerei,nach Gott suchen.
    Den habe ich soeben erfolgreich gefunden:
    Ich nenne Ihn „eigene Erfahrung“ und sein Wille geschehe ;=).

    //Sie reden aber nicht wie ein Erfahrener Mensch aber wie ein Gelehrter. //

    Doch der große mächtige „eigene Erfahrung“ kann das: Er sprengte meinen intelektuellen Panzer, als wäre er ein Hauch von nichts! Mein Gott ist sehr mächtig!

    // “mächtige eigene Erfahrung? Warum reden Sie dann so wirres Zeug. Sie haben hier in zwei drei Postings so viel Haarspalterei betrieben dass ich mir schon eine Perücke hätte daraus machen können. Erfahrung ist sehr wortkarg.
    Und währenddem Sie so spitzfindig reden ich lebe schon seit Jahren ohne Heizung und Sie nicht, weil Sie viel zu klug sind um eine 1/2 Std/Tag ruhig zu sitzen und an Ihre Einbildung Arbeiten. Auch wenn es Ihnen viel Heizöl, unter anderem, ersparen würde. Das hindernis ist Ihr eigenes übermächtiges Intellekt der alles in voraus weiss und zerpflückt, nach dem Motto “Ich wurde schon mal enttäuscht”.
    Das ist kein mächtiger Gott, wie Sie gerne angeben. Es ist immer noch der Keuschheitsgürtel des Intellekts und das, das kann kein Gott sprengen. Sonst wäre die ganze Welt längst ins Reine gekommen.//

  216. #217 rop
    3. Mai 2011

    Ratiomania· 02.05.11 · 23:13 Uhr
    Das Risiko war es wert, dass kann ich Ihnen sagen. Sagt meine „eigene Erfahrung“.

    // …und so, nebenbei. “Eigene Erfahrung” bei was?

    Bei “Einbildung” und HP kaum. Also, diesbezüglich haben Ihre Argumentationen, erfahrungsgemäss keinen Hintergrund. Nur kompliziert reden.

  217. #218 Ex-Esoteriker
    3. Mai 2011

    @ rop,

    // Ganz ruhig klar, wenn die Frau hier an den Pranger gestellt wurde dann kannst du ihr auch ruhig zwischen die Beine greifen.

    Da hst du wohl deine Tabletten wohl vergessen, dass du solche Gedankengänge zuerst hattest, als ich mich für das Mädel interesssiere?

    @ segeln141

    bleib bei der “Natur-“wissenschaft und gehe inkognito zu Esoterikern.

    Dort sind in der Tat überproportional “Tanten” zu finden .

    Ja, dass währe auch ne Idee, inkognito zu Esoterikern, gut schwurbeln kann ich ja noch, sowas verlernt man nie 😉

    Ich sage es mal so, bisher habe ich zwar ein Großteils Frauen/Mädels bei einigen Treffs angefunden, weniger Männer, aber dafür wahren die Mädels wirklich Nett, also was ich sagen will, die meisten schwurbeln natürlich herrum, aber vom Charakter her sind die meisten wirklich sehr lieb und freundlich (gibt natürlich auch Ausnahmen, wie überall).

    Also um ein nettes Mädel kennenzulernen, denke ich, ist die Esoszene, solange man sich nicht einlullen lässt von der Esoterik selber, “besser” (schwurbeln ist leichter) geeignet, als in der Wissenschaft oder im normalen Alltagsleben. Ist meine Vermutung.

    Und was rop betrifft, wahrscheinlich würde er gerne selber mal “Hand anlegen” am Mädel, mir ging es nur darum, dass ich dieses Mädel vom aussehen sehr…interessant finde, ist ja auch hübsch.

  218. #219 togibu
    3. Mai 2011

    Tja, rop, weisst Du: Einbildung ist auch eine Bildung. Was anders fällt mir zu Deinen unemüdlichen Ergüssen wirklich nicht ein.

  219. #220 rop
    3. Mai 2011

    togibu· 03.05.11 · 10:31 Uhr
    Tja, rop, weisst Du: Einbildung ist auch eine Bildung. Was anders fällt mir zu Deinen unemüdlichen Ergüssen wirklich nicht ein.

    // Das ist ein Starker Einfall togibu.
    Ich habe eigentlich auch nichts anderes behauptet. //

  220. #221 segeln141
    3. Mai 2011

    @Exesoteriker

    ich sehe gerade ,dass rop diesen Kommentar

    // Ganz ruhig klar, wenn die Frau hier an den Pranger gestellt wurde dann kannst du ihr auch ruhig zwischen die Beine greifen.

    an Dich letzlich auch an mich,bzw.meine Bemerkung zu Deiner harmlosen Anmerkung zu Eso-Mädels gemacht hat.

    Das sollte doch reichen,rop zu vergessen!

  221. #222 naseweiss
    3. Mai 2011

    @ segeln 141:

    Wer ist rop ? : )

  222. #223 segeln141
    3. Mai 2011

    @naseweiss

    steck doch mal Deine Nase hier in die Kommentare eines users namens rop !

  223. #224 naseweiss
    3. Mai 2011

    @ Segeln 141
    Ich kenne keinen rop !
    Hab noch nie was von dem Typen gehoert ! ; )

  224. #225 Ulrich Berger
    3. Mai 2011

    Zuviel Ironie ist in einem Troll-Umfeld kontraproduktiv, da sie in einem solchen Umfeld leicht für Ernst zu halten ist…

  225. #226 rop
    3. Mai 2011

    Ulrich Berger· 03.05.11 · 16:52 Uhr
    Zuviel Ironie ist in einem Troll-Umfeld kontraproduktiv,…….

    // Diese sind etwa die “Ernste Teilnehmer” in den SBs?

    Mein zutiefst empfundenes Beileid dafür……//

  226. #227 naseweiss
    3. Mai 2011

    @ Ulrich Berger, Segeln 141:

    Das war offensichtlich, leicht falsch zu verstehen. Sorry !

  227. #228 segeln141
    3. Mai 2011

    @UB,@naseweiss
    alles “roger and over”

  228. #229 segeln141
    3. Mai 2011

    @UB
    die letzten 7 Kommentare(rop ausgenommen) finde ich vom Stil her ok.

    Auch wenn ich die Ironie von naseweiss nicht sofort begriffen habe und selber so “frech” geantwortet habe

    “steck doch mal Deine Nase hier in die Kommentare eines users namens rop !”

    weiter so auf SB !

  229. #230 Ex-Esoteriker
    3. Mai 2011

    Was war nochmal das Thema? 😉

    Ach ja, Interesse an Esomädchen…äh…meine natürlich Geld frist Hirn usw. 🙂

  230. #231 segeln141
    3. Mai 2011

    @Ex-Esoteriker

    Diese Ironie in den Worten “Esomädchen-Geld frißt Hirn” gefällt mir gut,wenn es von Dir so gemeint war,wie ich sie verstehe.

    Lies mal hier,besonders die Kommentare:

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,757810,00.html

  231. #232 naseweiss
    3. Mai 2011

    @ segeln 141:
    Mir war schon klar dass Du mich einfach missverstanden hast, der Name “naseweiss” ist wahrscheinlich auch etwas irrefuehrend.

    @ Ex-Eso: hab mich umbenannt, Du muesstest aber eigentlich wissen, wer ich bin.

  232. #233 BreitSide
    3. Mai 2011

    Dass man körperliche Vorgänge durch geistige Vorstellung verändern kann, ist doch ein ganz alter Hut. Mit dem Puls geht das ja wunderbar und wird Biofeedback genannt.

    Mich würde interessieren, ob dieses “Wärmegefühl”, das sich zB bei autogenem Training einstellt, reine “Einbildung”, also einfach Empfindung ist oder sich tatsächlich die Temperatur der Extremitäten willentlich verändern lässt.

  233. #234 Basilius
    3. Mai 2011

    @Breitside
    Meines Wissens kommt dieses Wärmegefühl durch eine verstärkte Durchblutung der äußeren Hautschichten zustande. Es müsste sich also messen lassen.
    Allerdings ist es dann natürlich auch wieder ein Gewinn, den man bezahlen muss. Du steigerst ja nicht wirklich die Menge an Wärme in Deinem Körper, sondern verschiebst nur etwas in die äußeren Bereiche. Dadurch kühlt auf lange Sicht Dein Körper in Summe schneller aus, so daß es Dich irgendwann später umso mehr friert.
    Ist wie beim angeblich wärmenden Alkohol.
    Aber es wäre schön, wenn ein Mediziner diese Anekdote noch bestätigen könnte.

  234. #235 segeln141
    3. Mai 2011

    @BreitSide

    das ist doch wohl nicht Dein Ernst ?

    hier schreibst Du das:

    Dass man körperliche Vorgänge durch geistige Vorstellung verändern kann, ist doch ein ganz alter Hut.

    und dann das

    Mich würde interessieren, ob dieses “Wärmegefühl”, das sich zB bei autogenem Training einstellt, reine “Einbildung”, also einfach Empfindung ist oder sich tatsächlich die Temperatur der Extremitäten willentlich verändern lässt.

    Beim AT werden Muskeln entspannt,dadurch werden auch die Blutgefässe entspannt und diese in der Haut mit Blut aus wärmeren Regionen des Körpers (Leber z.B. bis 30 Grad Celsius!,ganz normal) durchblutet.

    Was wird wohl dann passieren?

    Richtig,die Haut wird wärmer !

  235. #236 segeln141
    3. Mai 2011

    @Basilius

    bei Deinem erwähnten Alkohol stimmt das.

    Nur beim AT nicht so ganz,denn die Dauer eines AT (“auf lange Sicht”) ist nur etwa 20-30-40 Minuten.
    Oder machst Du AT im Winter in der freien Natur? (anstatt Alkohol zu trinken)

  236. #237 naseweiss
    3. Mai 2011

    @ Basilius:
    Hallo Meister, ich habe jezt 45 Tage und Naechte ueber euren ueberaus wertvollen und zutiefst weisen Ratschlag (1 bzw. 3) meditiert.
    und bin zu dem schluss gekommen : hmmm , da koennte was dran sein.
    daraufhin habe ich mir den auch gleich den Kopf geschoren und ein Geluebte abgelegt 3 monate totale S.B. Abstinenz ,( bin heut eigentlich nur mal kurz zum Bloedeln hier).
    Tasukete arigatou, ja, mata!

  237. #238 BreitSide
    3. Mai 2011

    Ok, segeln141, hab mich wohl nicht ganz konsistent ausgedrückt. Das mit dem “alten Hut” bezog ich eben auf diese Pulssenkung (“Biofeedback”). Es gibt zwar Berichte, wo spezielle Yogis sogar ihre Verdauung beeinflussen können. Ich war mir aber halt nicht sicher, wie weit diese Wirkung in den Körper reichen kann.

    Dass man in einem 17-18 Grad warmen Zimmer durch erhöhte periphere Durchblutung auskühlen könnte, halte ich allerdings für etwas spekulativ. Dazu haben wir “vollgefressenen Westler” i.A. viel zu viel Speck auf den Rippen…

    Da wir ja wissen, dass jedes Grad weniger im Wohnraum ca. 6 % Heizenergie spart, ist dieser Vorschlag durchaus bedenkenswert. Ich mache das seit Jahren, und es funktioniert gut. Ob das jetzt langfristige Wirkung von AT ist (kaum anzunehmen, da ich dahingehend äußerst faul war) oder eine allgemeine Reaktion des Körpers auf kühlere Umgebung, kann ich natürlich nicht wirklich nachvollziehen.

    Das Lästige dabei ist, dass sich die gefühlte Temperatur noch mehr von der der meisten Frauen unterscheidet. Will heißen ich im T-Shirt und die Frau im Sarrazin-Pullover (über ein paar weiteren Lagen Kleidung) haben dann das gleiche Wärmegefühl.

  238. #239 MartinS
    4. Mai 2011

    @BreitSide:

    Will heißen ich im T-Shirt und die Frau im Sarrazin-Pullover (über ein paar weiteren Lagen Kleidung) haben dann das gleiche Wärmegefühl.

    Du Päckchenfetischist! Auspacken macht Dir wohl den meisten Spaß??!
    SCNR
    😉

  239. #240 segeln141
    4. Mai 2011

    @BreitSide

    Man kann die ganze Psychosomatik mit Sprichwörtern illustrieren.

    Von Kopf bis Fuss:
    “mir stehen die Haare zu Berge”,”da bekomme ich so einen(dicken) Hals von”,”mir zerreißt es das Herz”,”da geht mir die Galle über”,”da könnte ich davonlaufen(mit den Füßen)”,um nur wenige zu erwähnen.

    Schön finde ich auch den Spruch eines Teilnehmers bei Big Brother vor Jahren:
    “Da bekomm ich Plack von”

    Die Psychosomatik habe ich in Seminaren immer über Sprichworte illustriert.

    Mit einem Biofeedback -Gerät habe ich immer die SOFORTIGE Reaktion der Herzfreqenz auf ganz banal Dinge ,wie klatschen mit der Hand,ansprechen des Probanden,während der Biofeedback-Session mit anderen Teilnehmenr über fragwürdige/interessante Themen reden usw.usw.,zeigen können.

  240. #241 segeln141
    4. Mai 2011

    @BreitSide
    das:

    Dass man in einem 17-18 Grad warmen Zimmer durch erhöhte periphere Durchblutung auskühlen könnte, halte ich allerdings für etwas spekulativ. Dazu haben wir “vollgefressenen Westler” i.A. viel zu viel Speck auf den Rippen…

    habe ich hier auch schon segeln141· 03.05.11 · 21:12 Uhr gegenüber basilius “zurechtgerückt”.

  241. #242 noch'n Flo
    4. Mai 2011

    @ BreitSide:

    Dazu haben wir “vollgefressenen Westler” i.A. viel zu viel Speck auf den Rippen.

    Ach, daher also Dein Nick?

    *duckundweg*

    @ MartinS:

    Du Päckchenfetischist! Auspacken macht Dir wohl den meisten Spaß??!

    Also Muddi bevorzugt ja auch die gute alte “Zwiebelschalentechnik”.

    @ segeln141:

    Die Psychosomatik habe ich in Seminaren immer über Sprichworte illustriert.

    Ach, Du auch?

    Wobei ja interessant ist, dass sich der bei weitem grösste Teil dieser Redewendungen mit dem Verdauungsapparat beschäftigt. Und tatsächlich ist es ja auch der Gastrointestinaltrakt, der im Regelfall als allererstes auf Veränderungen der psychischen Befindlichkeit reagiert.

  242. #243 MartinS
    4. Mai 2011

    @segeln141 & noch’n FLo:
    Keine Scherzfrage! Ist Psychosomatik (bzw psychosomatische Erkrankungen) wirklich so leicht, also über die Sprache zu diagnostizieren? Für mich klingt das schon fast esoterisch in der Einfachheit.
    Wenn ich also meine eigene Sprache beobachte, könnte ich schon psychosomatische Erkrankungen erkennen?
    Muss ich zukünftig bei meinem Doc so sprechen, wie mir der Schnabel gewachsen ist, damit der eine zutreffende Diagnose stellen kann??

  243. #244 segeln141
    4. Mai 2011

    @MartinS,
    Du Scherzkeks(Achtung:jetzt kommt gleich wieder noch´nFloh mit Morbus Bahlsen)

    Also zunächst muss man alle somatischen Ursachen versuchen auszuschliessen.

    Das Problem mit “Psychosomatikern” ist folgendes:

    Das Wort Psyche/psychisch wird von den Patienten meist entrüstet abgelehnt (“ich bin doch nicht bekloppt”) und es wird vehement auf das Somatische hingewiesen,weswegen der Patient ja zum Arzt gekommen ist.

    “Aber ich sagte ihnen doch,mein Rücken/Kreuz tut mir weh”.

    Schlimm wird es,wenn Nebenbefunde,insbesondere MRT etc. erhoben werden,die belanglos sind.

    Der Patient versteift sich dann beharrlich auf diese.

    Man kann dann versuchen über die Sprichworte(im o.g.Beispiel Rücken/Kreuz mit “Welche Last/welches Kreuz haben sie zu tragen?”) dem Patienten die psychischen Hintergründe näher zu bringen.

    Reales Beispiel meiner Haushaltshife:

    Sie hat einen MRT-Befund (“ganzes Kreuz/Rücken kaputt”) und klagte eben über Rückenschmerzen,die ihr eine Arbeit unmöglich machen würde und sie auch sonst immer Schmerzen hätte.

    Als ich sie fragte,ob sie auch Beschwerden hätte,wenn es ihr in einer Partnerschaft gut geht(ich kannte Probleme in diesem Bereich von ihr),sagte sie “nein ,dann habe ich keine Beschwerden”.

    Falls “ganzes Kreuz/Rücken kaputt” wäre hätte sie auch dann Beschwerden logischerweise.

    Über diesen Weg konnte ich ihr dann zeigen,dass der MRT-Befund keine große Bedeutung hat und sie von der psychischen Ursache ihrer Beschwerden überzeugen.

    Alter Medizinerspruch:
    Wir behandeln keine Röntgen/MRT-Bilder,sondern Menschen.

    Ob Du,MartinS,mit Deinem Doc so sprechen sollst,wie Dir der Schnabel gewachsen ist,kann ich erst sagen,wenn ich weiß, wie er denn gewachsen ist 😉

    Mit Deiner eigenen Sprachbeobachtung liegst Du,nach meiner Schreibbeobachtung von Dir, allerdings garnicht so falsch;) 😉

  244. #245 BreitSide
    4. Mai 2011

    MartinS·
    04.05.11 · 09:06 Uhr

    @BreitSide:Will heißen ich im T-Shirt und die Frau im Sarrazin-Pullover (über ein paar weiteren Lagen Kleidung) haben dann das gleiche Wärmegefühl.
    Du Päckchenfetischist! Auspacken macht Dir wohl den meisten Spaß??!
    SCNR
    😉

    Hehe, da geht´s Dir wohl so wie Peter Ustinow: “Ich kann allem widerstehen, nur nicht der Versuchung.”.

    Man kann das Wärmegefühl bei geringeren clos doch auch durch heftige Bewegungen kompensieren? Ich werde dieser Theorie mal nachgehen.

  245. #246 segeln141
    4. Mai 2011

    @BreitSide

    war Dein Zitat nicht von Oscar Wilde ?

  246. #247 BreitSide
    4. Mai 2011

    @Flo2: Dazu haben wir “vollgefressenen Westler” i.A. viel zu viel Speck auf den Rippen.

    Ach, daher also Dein Nick?
    *duckundweg*

    Ich seh Dich fei!

  247. #248 BreitSide
    4. Mai 2011

    @BreitSide
    das:

    Dass man in einem 17-18 Grad warmen Zimmer durch erhöhte periphere Durchblutung auskühlen könnte, halte ich allerdings für etwas spekulativ. Dazu haben wir “vollgefressenen Westler” i.A. viel zu viel Speck auf den Rippen…

    habe ich hier auch schon segeln141· 03.05.11 · 21:12 Uhr gegenüber basilius “zurechtgerückt”.
    Autor: segeln141

    Du treibst mich noch in den Alkoholismus.

  248. #249 segeln141
    4. Mai 2011

    @BreitSide

    Wenn überhaupt,dann bitte erst im Sommer damit beginnen,siehe Basilius

    Dadurch kühlt auf lange Sicht Dein Körper in Summe schneller aus, so daß es Dich irgendwann später umso mehr friert.
    Ist wie beim angeblich wärmenden Alkohol.

  249. #250 BreitSide
    4. Mai 2011

    @segeln141: in der Tat:

    I can resist anything but temptation.
    Oscar Wilde, Lady Windermere’s Fan, 1892, Act I
    Irish dramatist, novelist, & poet (1854 – 1900)

    Ich war mir so sicher…

  250. #251 michael
    5. Mai 2011

    > Du treibst mich noch in den Alkoholismus.

    BreitSide = Breit(wie 100 Russen + Schlag)seite ?

  251. #253 segeln141
    5. Mai 2011

    @E.Berndt

    OMG:Grundlagentext: von Ravi Roy steht dort unter der Überschrift.

    (Ich weiß,wie sie ironisch den Link gemeint haben)

  252. #254 noch'n Flo
    5. Mai 2011

    @ BreitSide:

    Ich seh Dich fei!

    Hä?!?

  253. #255 E. Berndt
    5. Mai 2011

    Aus dem Link der Dr. Wohlgemut:
    Um die Aufnahme von radioaktivem Caesium und Strontium zu verhindern: viel natürliches oder homöopathisch potenziertes Calcium zu sich nehmen (Calc. carb. D6 3x täglich!

  254. #256 segeln141
    5. Mai 2011

    @noch`nFloh

    noch’n Flo· 05.05.11 · 10:26 Uhr
    @ BreitSide:
    Ich seh Dich fei!
    Hä?!?

    Könnte bayerisch sein (I se Di fei -ich sehe dich aber schon))

  255. #257 noch'n Flo
    5. Mai 2011

    @ segeln141:

    Danke, mit exotischen Fremdsprachen habe ich es einfach nicht so. 😉

  256. #258 segeln141
    5. Mai 2011

    @noch`nFloh

    gut,aber wie kommst Du denn dann in der Schweiz überhaupt klar?

  257. #259 BreitSide
    5. Mai 2011

    E. Berndt·
    05.05.11 · 07:24 Uhr

    http://www.dr-wohlgemuth.at/aktuelles_radioaktiv.htm

    Oh wie gemein von Dir! Ich hatte noch kein Abendessen, und dann sowas!

  258. #261 BreitSide
    5. Mai 2011

    @segeln141: Käpsele!

  259. #262 segeln141
    5. Mai 2011

    @Michael,@Breitside

    mit franken-wiki lag ich ja schon mal ganz gut,obgleich der Franke sich nicht so gern Bayer nennt.

    Lustigerweise ist Franken mein Nachname.

    Danke für Käpsele,wird überwiegend in Schwaben gebraucht.

  260. #263 BreitSide
    5. Mai 2011

    @michael: allmächd, a subba Link!

  261. #264 BreitSide
    5. Mai 2011

    segeln141: ja, die Schwoba send fei scho gscheit. Was die alles erfunde hend:
    – das Handy: “Hen die koi Kabel droo?”
    – die Hedgefonds: “Hetsch denen dei Geld net gäbe, hetsches noch!”
    – die Etno-Musik: “Do spielet Neger, do geh i et no!”
    – die teuren japanischen Karpfen: “Hen die koi Fisch?”
    – das Headset: “Hetzet mi net so mit dene Kopfhörer!”

  262. #265 segeln141
    6. Mai 2011

    @BreitSide

    ich kann die Witze/Kalauer mundartlicher Provenienz nur still genießen,da ich leider keinen Dialekt spreche .

    Mein Eltern haben mir das untersagt;ist nicht richtig,da m.E jeder seinen Keimatdialekt können sollte.

    Ich versuchs mal für Dich: “ich bin krievelsche”

    Also:woher komme ich ?

  263. #266 michael
    6. Mai 2011
  264. #267 BreitSide
    6. Mai 2011

    @segeln141: ich tappe da ziemlich im Dunkeln. Es scheint mir so etwas aus dem Hessischen zu kommen?

    Isch farroot awwa kämm, wu isch uffgewachse bin…

  265. #268 rolak
    6. Mai 2011

    Samt und sonders (bzw seide) zu grob bzw zu daneben, wenn ich mich nicht irre.

  266. #269 segeln141
    6. Mai 2011

    Hallo Linguist/Semantiker Michael:

    nicht schlecht,aber genaues weiß man noch immer nicht.

    @BreitSide

    “ZIEMLICH im Dunkeln”

    Bei Dir ist es zappenduster.

    Hast Du meinen Rat,erst im Sommer mit dem Alkohol zu beginnen,nicht ernst genommen?

    Ich fühle mich mißachtet,quasi eine “narzisstische Kränkung”

    Ist das etwa ein Retourkutsche zu “ich unterbiete spielend jegliches Niveau”

    Erinnerst Du Dich noch?

  267. #270 segeln141
    6. Mai 2011

    gut Rolak !

    aber lass die beiden erst mal genau die Stadt erraten.

    Ob die das nach Deinem “Elfmeter” schaffen ?

  268. #271 rolak
    6. Mai 2011

    Beim Elfmeter war ich nie besonders: Es drohte auf den letzten 10cm immer das Lampenfieber zu gewinnen. Allerdings war ich auch schon seit Schulzeiten nicht mehr in dieser Situation 🙂
    Ich fand es erschütternd schwierig, letztendlich wie gelesen zeitlich lokal unmöglich, zwischen dem gebotenen Hinweis und KeinHinweis noch eine Zwischenstufe zu finden. Hach, es kommt halt auch vor, daß da mal nichts durchgeht.

  269. #272 BreitSide
    7. Mai 2011

    @segeln141: *beschämtdreinblick*

    Nee, nüchtern bin ich immer noch. Aber jedes Niveau locker unterbieten, das war sonst immer mein Spruch (natürlich von einem Kommilitonen grob fahrlässig geGuttenBergt)…

    Nee, rheinische Frohnaturen konnte ich noch nie richtig unterscheiden, denn, wie der weise Domstädter sagt: “Ein jede Jeck is anders!” – oder so ähnlich.

  270. #273 michael
    7. Mai 2011

    @segeln141
    Gleumes, ooder op krieewelsch Platt, de Jleumes, es_ene kläjne Broueräj noh zem Zänntrumm fun Krievel, joode hunndot Meeter nöchtlish fum Friedrichßplaz.

    Homepage von der Brauerei: http://www.brauerei-gleumes.de/

  271. #274 segeln141
    7. Mai 2011

    @michael

    bingo!

    Krievel is Krefeld

    rolak hat es mit “samt und sonders(bzw )seide” auch gut gemacht

  272. #275 BreitSide
    7. Mai 2011

    Mer muss ooch jünne künne…:-)

  273. #276 Marius
    17. Juni 2011

    Also, solche Prävention macht man natürlich nicht mit Bach- oder Buschblüten, sondern homöopathisch:

    http://www.homoeopathie.at/seminare/info.asp?val=INFO&nav=99&sid=1430