Die Wiener Skeptiker laden – wieder einmal – zu einem skeptischen Abend im Wiener NHM ein. Und zwar schon morgen (Donnerstag) Abend! Ich hoffe, wir sehen uns dort!

„Wie man sich täuschen kann…“

 

Wo?   Im Kinosaal des  Naturhistorischen Museums, Wien 1.,Maria-Theresien-Platz

 

Wann?   Am Donnerstag, dem 22. Mai, um 18 Uhr

 

Programm:   Zwei Vorträge zu skeptischen Themen und eine magische Einlage!

 

 Stefan Uttenthaler: „Die Sterne lügen nicht“

 

Die Astrologie macht vielfältige Aussagen über die himmlische Macht auf das irdische Geschehen und unser Leben. Sie bestimmen die „Zeitqualität“, in der es günstig oder ungünstig für eine Unternehmung ist. Der Vortrag geht darauf ein, wie sich die Aussagen der Astrologie wissenschaftlich überprüfen lassen und er nimmt auch den Mondkalender unter die Lupe. Schläft man bei Vollmond tatsächlich schlechter? Hier bekommen Sie die Antwort darauf und erfahren, ob die Sterne wirklich etwas sagen.

 

Wolfgang Maurer: „Wie gefährlich ist Impfen?“

 

Was alles in Impfstoffen steckt, wie sie kontrolliert werden, wie sie wirken und welche soziale Bedeutung Impfen für einzelne und die gesamte Bevölkerung hat, das sind die Schwerpunkte dieses Vortrags.  Er widmet sich der Situation in Österreich und legt Gewicht auf die Kinderrechte. Wie haltbar sind die Bedenken der Impfkritiker, wie stichhaltig die Argumente der Impfgegner? Hier erfahren Sie, welche Mythen kursieren und was die harten Fakten sind.

 

Als Stargast zeigt MAGIC CHRISTIAN eindrucksvolle Beispiele aus der „Kunst der Täuschung“

 

Einlass:  ab 17,45 Uhr

Eintritt:  € 5,-

Kommentare (1)

  1. #1 Stefan W.
    http://demystifikation.wordpress.com/2014/05/22/islamophonie/
    21. Mai 2014

    Einer der Gründe, warum scienceblogs.de genauso an Bedeutung verlieren wird, wie die .com Variante.

    Ein Apologetiker. “Wir gehen alle unter!”