… nach der kurzen Unterbrechung (u.a. wg. einer Konferenz und einer Waschmaschine, (… fragt nicht …)) habe ich noch ein paar Dinge aus dem Labor zu erzählen. Also seid gespannt, es geht bis zum Ende nächster Woche.

Ich möchte noch aus dem Leben eines Doktoranden berichten, eine Kollektion von Grafiken zeigen, etwas zu den Methoden hier erklären und mehr.

Bleibt also gespannt an den Empfangsgeräten und wundert Euch nicht, wenn ein Ruf eines Postdocs durch’s Labor erschallt wie:

“Wer hat die fission yeast nur auf minus 20 Grad gelagert statt auf minus 80!”

Kommentare (4)

  1. #1 Marc
    November 19, 2009

    Oh, schön. Ich freu mich auf weitere Neuigkeiten aus dem Labor.

    Und, ich kann’s mir doch nicht verkneifen: Sag nicht, daß Deine Waschmaschine am vergangenen Samstag das Zeitliche gesegnet hat? War nämlich bei mir so….

  2. #2 Marcus Anhäuser
    November 19, 2009

    Du wirst es nicht glauben, ich glaube, es war am Samstag, ne, Sonntag. Montag musst eich mich dann auf die Suche machen … Und? Schon eine Neue. Unsere kommt heute: Siemens. Ich geh da immer nach Stiftung Warentest.

  3. #3 Marc
    November 19, 2009

    Ob Samstag oder Sonntag, das ist ja in diesem Fall entscheidend, vielleicht hat Markus Termin den Tag des großen Waschmaschinensterbens prognostiziert? 😉

    Bei mir/uns ist die Wahl gleich noch am Samstag auf eine Bosch gefallen. Ebenfalls nach Durchsicht einschlägiger Tests. Siemens stand auch zur Debatte, aber die Bosch war dann doch attraktiver. Sollte auch diese Woche noch geliefert werden.

  4. #4 Marcus Anhäuser
    November 19, 2009

    Bosch und Siemens kommen immer direkt nach Miele, die eben doppelt so teuer ist. Unsere Bosch war eine Bosch, ist jetzt nur nach sieben Jahren kaputt gegangen, deswegen wollten wir diesmal keine. Dann sagte der Verkäufer: Ist eh fast alles baugleich. Dann hatte ich mich doch für eine Bosch entschieden, die hätten wir abe erst in zwei Wochen bekommen. Dann also doch Siemens.