Die Organisation einer Veranstaltung mit fast 800 Teilnehmern ist natürlich eine gewaltige Herausforderung. Inzwischen hat für das Organisationsteam der Lindauer Tagung der Endspurt begonnen, denn allerspätestens am Sonntagvormittag müssen alle Vorbereitungen abgeschlossen sein. Derzeit geht es im Tagungsbüro eher zu wie in einer Postzentrale zur Weihnachtszeit.
i-3a41206dfe83d6567540cee41d12e277-Journalisten_Package_02.jpg
Ende des Organisationsmarathons

In genau drei Tagen werden die mehr als 600 Nachwuchswissenschaftler, die Laureaten und rund 100 Journalisten in der Lindauer Inselhalle eintreffen. Bis dahin werden die vielen Helfer vor Ort kaum zur Ruhe kommen.

Und aktuell gibt es richtige Schwerstarbeit: die Willkommenspakete für die Teilnehmer werden gepackt.

Für die internationale Journalistenschar aus mehr als 30 Ländern liegen die Pressemappen schon bereit (s. Foto rechts). Das ist relativ unspektakulär.

Deutlich spannender sind die Taschen, die für die jungen Forscher zusammengestellt werden: die Innenansicht präsentiert sich ganz in blau. Und über die Identität des fleißigen Pack-Assistenten müssen wir leider rätseln:

i-1babe3902c23614e003bf2b9d5bdb8e8-Packarbeiten_01.jpg

Entscheidend aber ist natürlich nicht die Verpackung, sondern der Inhalt. Und dieser ist dieses Jahr mehr als gewichtig: die Teilnehmer bekommen nämlich den prächtigen Band “Nobels”, für den der Fotograf Peter Badge alle lebenden Nobelpreisträger porträtiert hatte. (Der Bildband ist übrigens auch im ScienceBlogs-Shop erhältlich.)

Und dieser Band (ich hatte ein Exemplar letztes Jahr kurz in der Hand) ist wirklich schwer. Die Packhelfer dürften Muskelkater bekommen…

i-eb2307ab1539ceb22a2859e3db2f8e9a-Journalisten_Package_01.jpg

Die Teilnehmer dürfen sich also freuen und sollten – wie Oliver Schuster schon vermutete – eine zusätzliche Tasche für den Rücktransport bereithalten. – Wem der Transport freilich zu umständlich ist, der kann sein Exemplar auch gerne in meine Hände geben. 😉


 » Marc Scheloske ist Sozialwissenschaftler und Redakteur von ScienceBlogs i-f5ff0970053afb8ff0e127c37c02b17c-Marc_45_sw.jpg

Kommentare (2)

  1. #1 Florian Freistetter
    Juni 25, 2009

    @Marc: Sammel doch gleich noch ein paar Exemplare für die zuhause gebliebenen Blogger ein 😉 Ich könnt mir denken, dass sicher einige Teilnehmer ihre Bücher in Lindau lassen (Übergepäck am Flughafen und so…)

  2. #2 Marc
    Juni 28, 2009

    @Florian: Mit dem Übergepäck sprichst Du tatsächlich einen heiklen Punkt an. Das Ding ist nämlich wirklich schwer. Insofern bin ich mir gar nicht sicher, ob ich selbst ein paar Exemplare befördern könnte, aber ich schau einfach mal, was sich ergibt.