Nur kurz: beim ‘Skulpturen’-Wettbewerb der ZEIT, über den wir im Februar berichtet hatten, sind letzte Woche die Preisträger bekannt gegeben worden.

Der 1. Preis (unter 700 eingereichten Bildern) ging an ‘Aufbruch’ von Hiltrud Heinrich:

i-3453bb9811c76909b63e76c0f0051194-Aufbruch.preview1.jpg

Die Gleichung dieser Fläche ist 8x2yz2(0,04x4+xy2+0,04y3z)2(z+6)+5x(9z-25)-zy2=0

Den Bericht mit weiteren Bildern findet man bei ZEIT-Online.

Kommentare (8)

  1. #1 Marc | Wissenswerkstatt
    16. Juni 2008

    Faszinierend und irgendwie verrückt. Jedenfalls für Nicht-Mathematiker. Und auch die anderen preisgekrönten “Grafiken” des Zeitwettbewerbs sind sehenswert.

    Wer käme auch darauf, daß sich hinter der folgenden Formel:

    (0.035*x^2+(y-x+0.166*x^3-0.0083*x^5+0.000198*x^7-0.00000275*x^9)^2+z^2-1)*(y+0.4)*((x-6)^2+(2*y-5)^2+(2*z)^2-2)-1

    Ein “See-Ungeheuer” verbirgt.

  2. #2 Stefan W.
    22. Juli 2010

    Was heißt denn “Die Gleichung dieser Fläche ist …” – wo sind x, y und z, und wie kommt die Farbe zustande?

    Ich kenne Gleichungen für den Flächeninhalt, aber das ist ja offenbar nicht gemeint.

  3. #3 Thilo
    22. Juli 2010

    Bei dem Bild soll es sich um eine Fläche im 3-dimensionalen Raum handeln.

    Die Fläche besteht aus den Punkten (x,y,z) im 3-dimensionalen Raum, für die die Gleichung in der Überschrift gilt.

    Zum Beispiel ist (0,0,0) ein Punkt auf der Fläche (weil man durch Einsetzen auf der linken Seite Null bekommt), ebenso (0,0,1) oder (0,1,0), aber zum Beispiel nicht (1,0,0): da bekommt man auf der linken Seite -125, nicht Null.

  4. #4 Thilo
    22. Juli 2010

    Einfachere Flächen im 3-dimensionalen Raum wären z.B.

    x2+y2+z2=1

    das ist die Einheitssphäre (der Rand einer Kugel vom Radius 1)

    oder

    x+y+z=0

    das ist eine schiefe Ebene.

    Oder etwas komplizierter: Hyperboloide wie x2+y2-z2=1

    (x2 oder y2 oder z2 soll “x zum Quadrat” etc bedeuten. Aus irgendeinem Grund kann man in Kommentaren keine Exponenten schreiben.)

  5. #5 michael
    23. Juli 2010

    Geht doch für 2 und 3 und kleinbuchstaben : x² +y² = z³

    Alt Gr 2 bzw. Alt Gr 3

  6. #6 Thilo
    23. Juli 2010

    Test: x²+y²+z²=1

  7. #7 michael
    24. Juli 2010

    Man kann auch Unicodezeichen direkt eingeben: ist mühsam aber funktioniert.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Unicode-Block_Hoch-_und_tiefgestellte_Zeichen

    Allerdings muss man z.b. statt U+2075 “& # 8309 ;” (ohne zwischenraum , 8309 ist Dezimalwert zu 2075) eingeben.

    x??? = y? = z&#8305

  8. #8 visit
    23. Oktober 2015

    I am so glad I located this blog. Thank you for the facts. You make a great deal of great points in your post. Rated 5 stars!