Minimalflächen in der 3-dimensionalen Sphäre.

Letzte Woche hatten wir über Minimalflächen im euklidischen Raum R3 geschrieben. Die müssen immer nicht-kompakt sein, also Enden haben, und eine Klassifikation hat man bisher nur für Geschlecht 0 (also Flächen topologisch äquivalent zu Kreisscheiben mit evtl. herausgeschnittenen weiteren Kreisscheiben, wobei die Randkreise den Enden der Minimalflächen entsprechen), für Minimalflächen höheren Geschlechts hat man Beispiele und Vermutungen, aber keine bewiesene Klassifikation.

Man kann natürlich auch in anderen 3-dimensionalen Rämen nach Minimalflächen suchen. Das naheliegende erste Beispiel für einen kompakten 3-dimensionalen Raum ist die 3-dimensionale ‘runde’ Sphäre, also die Menge {(x,y,z,w): x2+y2+z2+w2=1} im 4-dimensionalen Raum. (Die Metrik hat Krüung konstant 1.)
Das Bild unten zeigt natürlich nur die 2-dimensionale Sph&aumlre, nicht die 3-dimensionale:
i-a027fb48adbeebd427cf95f0c6c60845-200px-Sphere_wireframe_10deg_6r.svg.png

Lawson hatte 1970 bewiesen, dass man geschlossene, orientierbare Flächen mit beliebig vielen Henkeln als eingebettete Minimalflächen in der S3 finden kann. Falls die Anzahl der Henkel keine Primzahl ist, gibt es sogar mehrere nicht-äquivalente Möglichkeiten. (Weil die von Lawson konstruierten Flächen viele Symmetrien hatten, bekam er damit dann auch noch viele Minimalflächen in Linsenräumen.)

Minimale Sphären in der S3

Analog zu den unten abgebildeten Großkreisen der 2-dimensionalen Sphäre hat man natürlich auch in der 3-dimensionalen Sphäre 2-dimensionale ‘Großsphären’, die total-geodätisch und insbesondere Minimalflächen sind.

i-0c4fc62e1af44419ca25b75218099db5-Web.jpeg

Almgren hat bewiesen, daß es in der S3 keine anderen Minimalflächen vom Geschlecht 0 gibt. (Es gibt sogar keine weiteren minimalen Sphären mit Selbstschnitten.)

Minimale Tori in der S3

Welche Möglichkeiten gibt es für Minimalflächen mit Henkeln?
Aus topologischer Sicht sind alle Minimalflächen in der S3 unverknotet, wie Lawson ebenfalls 1970 bewiesen hatte.

Ein explizites Beispiel einer Minimalfläche mit einem Henkel ist der sogenannte Clifford-Torus, gegeben innerhalb der S3={(x,y,z,w): x2+y2+z2+w2=1} durch die Gleichung

x2+y2=z2+w2=1/2.

(Die zweite Gleichung folgt natürlich aus der ersten.)

Das Bild (Quelle) zeigt den Cliffordtorus in R3⊆S3, bei YouTube gibt es auch Videos sich drehender Clifford-Tori.

Der Clifford-Torus ist flach, er hat Krümmung konstant 0. Weitere Beispiele minimaler Tori in der S3 bekommt man aus dem Clifford-Torus durch Drehen oder Spiegeln der S3. (Natürlich sind diese Tori nicht flach bzgl. der euklidischen Metrik des R3, sondern bzgl. der Metrik der Einheitssphäre S3.)

Lawson hatte in der eben erwähnten Arbeit 1970 bewiesen, dass dies die einzigen flachen Minimalflächen in der S3 sind und er hatte vermutet, dass es keine anderen Minimalflächen mit nur 1 Henkel in der S3 gibt. Bewiesen wurde diese Vermutung vor kurzem von Brendle. (In diesem Fall gibt es übrigens mehr Möglichkeiten, wenn man minimale Tori mit Selbstschnitten sucht.)

Der Beweis benutzt den “mean curvature flow”, ein höherdimensionales Analog (u.a. für Flächen in einem 3-dimensionaeln Raum) zum “curve shortening flow”, dessen Effekt auf Kurven in der Ebene dieses Video zeigt:

Lawson, H. Blaine, Jr. Complete minimal surfaces in S3. Ann. of Math. (2) 92 1970 335-374. http://www.jstor.org/stable/1970625
Lawson, H. Blaine, Jr. The unknottedness of minimal embeddings. Invent. Math. 11 1970 183-187. http://www.springerlink.com/content/m003h46t612p7415/
S. Brendle (2012). Embedded minimal tori in S^3 and the Lawson conjecture ArXiv arXiv: 1203.6597v2

Teil 1, Teil 2, Teil 3, Teil 4, Teil 5, Teil 6, Teil 7 , Teil 8, Teil 9 , Teil 10 ,Teil 11, Teil 12, Teil 13, Teil 14, Teil 15, Teil 16, Teil 17, Teil 18, Teil 19, Teil 20, Teil 21, Teil 22, Teil 23, Teil 24, Teil 25, Teil 26, Teil 27, Teil 28, Teil 29, Teil 30, Teil 31, Teil 32, Teil 33, Teil 34, Teil 35, Teil 36, Teil 37, Teil 38, Teil 39, Teil 40, Teil 41, Teil 42, Teil 43, Teil 44, Teil 45, Teil 46, Teil 47, Teil 48, Teil 49, Teil 50, Teil 51, Teil 52, Teil 53, Teil 54, Teil 55, Teil 56, Teil 57, Teil 58, Teil 59, Teil 60, Teil 61, Teil 62, Teil 63, Teil 64, Teil 65, Teil 66, Teil 67, Teil 68, Teil 69, Teil 70, Teil 71, Teil 72, Teil 73, Teil 74, Teil 75, Teil 76, Teil 77, Teil 78, Teil 79, Teil 80, Teil 81, Teil 82, Teil 83, Teil 84, Teil 85, Teil 86, Teil 87, Teil 88, Teil 89, Teil 90, Teil 91, Teil 92, Teil 93, Teil 94, Teil 95, Teil 96, Teil 97, Teil 98, Teil 99, Teil 100, Teil 101, Teil 102, Teil 103, Teil 104, Teil 105, Teil 106, Teil 107, Teil 108, Teil 109, Teil 110, Teil 111, Teil 112, Teil 113, Teil 114, Teil 115, Teil 116, Teil 117, Teil 118, Teil 119, Teil 120, Teil 121, Teil 122, Teil 123, Teil 124, Teil 125, Teil 126, Teil 127, Teil 128, Teil 129, Teil 130, Teil 131, Teil 132, Teil 133, Teil 134, Teil 135, Teil 136, Teil 137, Teil 138, Teil 139, Teil 140, Teil 141, Teil 142, Teil 143, Teil 144, Teil 145, Teil 146, Teil 147, Teil 148, Teil 149, Teil 150, Teil 151, Teil 152, Teil 153, Teil 154, Teil 155, Teil 156, Teil 157, Teil 158, Teil 159, Teil 160, Teil 161, Teil 162, Teil 163, Teil 164, Teil 165, Teil 166, Teil 167, Teil 168, Teil 169, Teil 170, Teil 171, Teil 172, Teil 173, Teil 174, Teil 175, Teil 176, Teil 177, Teil 178, Teil 179, Teil 180, Teil 181, Teil 182, Teil 183, Teil 184, Teil 185, Teil 186, Teil 187, Teil 188, Teil 189, Teil 190, Teil 191, Teil 192, Teil 193, Teil 194, Teil 195, Teil 196, Teil 197, Teil 198, Teil 199, Teil 200, Teil 201, Teil 202, Teil 203, Teil 204, Teil 205, Teil 206, Teil 207, Teil 208, Teil 209, Teil 210, Teil 211, Teil 212, Teil 213, Teil 214, Teil 215, Teil 216, Teil 217, Teil 218, Teil 219, Teil 220, Teil 221, Teil 222, Teil 223, Teil 224, Teil 225, Teil 226, Teil 227, Teil 228, Teil 229, Teil 230, Teil 231, Teil 232, Teil 233