Noch ein letzter Alt-Beitrag vor dem Wechsel zu wordpress:
Gehirne aufschneiden und den nächsten Newton oder Einstein entdecken.

Vor einem Jahr hatten wir mal auf einen Vortrag von Sautoy zur versteckten Mathematik in Malerei, Musik, Literatur und Tanz hingewiesen (bei der DMV-Tagung in Köln).

Sautoy hat sich aber nicht nur mit der Mathematik hinter künstlerischer Krativität befaßt, sondern auch einmal einen Dokumentarfilm für die BBC gedreht, in dem er zu ergründen versuchte, was ein ‘Genie” ausmache:

Times Online wies seinerzeit unter der Überschrift “Sexy science: How to spot a genius.
Discover if your child will be another Newton or Einstein”
auf die Sendung hin. Nichts genaues weiß man nicht scheint mir aber eher das Fazit zu sein.

Kommentare (4)

  1. #1 Buck Rogers
    6. September 2012

    Ich schau mir so gut wie jede BBC Doku an. Diese werde ich mir heute Abend mal genehmigen. Manchmal kann dieser BBC-Stil aber auch nerven. So freute ich mich neulich über das World Science Festival, auf dessen Seite einige interessante Diskussionen zum Anschauen sind.
    Zu dem Thema dieses Artikels kann ich diese Diskussion auf dem World Science Fetival empfehlen:
    http://worldsciencefestival.com/videos/beautiful_minds_the_enigma_of_genius

  2. #2 Breitside
    13. September 2012

    xxx

  3. #3 Clewi
    13. September 2012

    Arthur Benjamin hat ja mal einen Kurs für die Teaching Company/The Great Courses gemacht wo er diese ganzen Kopfrechentricks erklärt. Sind aber leider nicht ganz billig. Manchmal kriegt man das Zeug aber im Angebot, da sollte man dann zuschlagen! Wenigstens wird inzwischen auch Streaming angeboten.

    http://tinyurl.com/8jxrmzr

    Solche Kurse mal in Deutsch zu haben, das wäre was!

  4. #4 Thilo
    13. September 2012

    Die letzten beiden Kommentare waren beim Umzug am Mittwoch zwischen die Bahnsteigkante gefallen.