Der Lehrer trifft seinen einst schlechtesten Mathe-Schüler, der sich als erfolgreicher Unternehmer vorstellt. Auf die Frage, wie dies ohne Mathematikkenntnisse möglich sei, antwortet der Schüler: “Ganz einfach! Ich betreibe einen erfolgreichen Handel. Ich kaufe das Stück zu zwei Euro, verkaufe es für fünf Euro und von den drei Prozent Differenz lebe ich”

Gefunden heute auf Stern Online und – die eigentliche Pointe kommt erst jetzt:

So ähnlich, muss man hinzufügen, rechnet sich die FDP ihre Erfolge in der schwarz-gelben Koalition der vergangenen vier Jahre schön.

Schön wär’s ja wenn’s so wäre.

Kommentare (9)

  1. #1 Hobbes
    13. Juni 2013

    Das bedeuted analog jetzt das die FDP in den letzten 4 jahren 3/5 der Arbeit gemacht hat es aber nur schafft sich für 3% den Kredit anrechnen zu lassen? Seid wann sind die da so Freundlich zur FDP, vor allem wenn es nicht den geringsten Anlass gibt sie überhaupt an dieser Stelle zu erwähnen. 😉

  2. #2 Thilo
    13. Juni 2013

    Analog hätte die FDP um 150% zugelegt, würde aber nur von von 3% sprechen und DESWEGEN vom Stern der Schönrednerei bezichtigt werden.

  3. #3 rolak
    14. Juni 2013

    Scheint ein unsterblicher Schulwitz zu sein – vor 40±Jahren schon gehört. Andererseits ist der aufgespießte Mißstand offensichtlich ebenso unsterblich.

  4. #4 Thilo
    14. Juni 2013

    Bloß um das nochmal gesagt zu haben, ich fand natürlich nicht den Witz lustig, sondern daß in diesem Zusammenhang von “Schönrechnen” die Rede ist. Das passt dann wieder zum Beitrag von vor letzter Woche über die http://scienceblogs.de/mathlog/2013/05/30/zuviel-text-verwirrt-burgerkompetenz-rechnen/

  5. #5 threepoints...
    15. Juni 2013

    War das Online oder Printausgabe?

    Sowas ist wirklich peinlich.

    Aber man kann das auch anders intendiert erkennen. Nämlich: Die FDP muß sich natürlich “schönrechnen”, aber dazu muß die Rechnung intuitiv leicht zugänglich sein … vor allem auch für den einfachsten Geist unter den potenziellen Wählern. Dafür wäre diese (Schön)Rechnung bestimmt gut geeignet – erfüllt sie doch scheinbar Zugänglichkeit auf intuitiver Ebene…

  6. #6 Sven Türpe
    15. Juni 2013

    Was habt Ihr gegen die FDP? Erträglicher als Piraten, Kommunisten und Grüne ist sie doch allemal.

  7. #7 Thilo
    15. Juni 2013

    In diesem Artikel ging es ausnahmsweise mal nicht gegen die FDP, denn 250% zu 3% schönzurechnen zeugte ja eher von Bescheidenheit.

  8. #8 rolak
    15. Juni 2013

    nicht gegen die FDP

    Darüber hinaus ist sein absolutes

    Erträglicher .. ist sie doch allemal.

    unhaltbar schon deswegen, weil es eine Geschmacksfrage ist.

  9. #9 Swanhild Bernstein
    23. Juni 2013

    Tja, die dümmsten Bauern haben eben doch die größen Kartoffeln!