Nach dem Rätsel vorletzte Woche wurde in den Kommentaren angefragt, auch die anderen Teile des KIAS-Wandkalenders hier mal vorzustellen. Das werde ich in dann in Zukunft jeweils Anfang des Monats machen, heute zunächst noch als Nachtrag die Kalenderblätter von März und April 2014. Der März: (Die abgeschnittenen Tage kommen unten noch mal.) Vieles ist wohl…

Knot1lowres

Hier im KIAS gab es heute abend einen für ein breiteres Publikum (Schüler, Studenten etc.) gedachten Vortrag von Michael Berry “Making Light of Mathematics”. Er zeigte am Beispiel der Optik, wie Strukturen der reinen Mathematik Anwendung in der Physik finden, angefangen natürlich mit der Katastrophentheorie (Kaustiken), über konvergente und divergente Reihen, Gaußsummen, den Laplace-Operator und…

really-big-numbers

Wenn jemand noch ein Buch für den nächsten Kindergeburtstag braucht – die AMS wird (am 12.5.) ihr erstes Kinderbuch herausbringen, “Really big numbers” von Richard Schwartz. (Dessen zweites Kinderbuch nach “You can count on monsters”. Von seinen anderen Büchern zählt zwar “Mostly surfaces” noch als populärwissenschaftlich, aber wohl kaum als Kinderbuch :-), ist dafür aber…

Foto (21)

Für verschlüsselte Botschaften ist ja hier bei den scienceblogs eigentlich der Nachbarblog Klausis Krypto-Kolumne zuständig. Aber jetzt habe ich auch mal eine (oder mehrere), und die dürften ziemlich schwer zu knacken sein. Hier in Seoul finden im “Kulturbahnhof”, dem alten (aus dem 20. Jahrhundert stammenden und inzwischen nicht mehr genutzten) Bahnhofsgebäude regelmäßig Ausstellungen junger Nachwuchskünstler…

1016911_10152733941293102_188167017_n

Alben mit “Mathematik” im Titel gibt es immer wieder mal (etwa Racine carrée oder Die Mathematik der Anna Depenbusch) und natürlich haben die dann außer dem Titel nie etwas mit Mathematik zu tun. Die südafrikanische Band Protoculture macht es nun umgekehrt und nennt ihr Album explizit: “Music is more than mathematics”: Aus der Beschreibung bei…

Heute mal ein Rätsel, für dessen Lösung man sich im wahrsten Sinne des Wortes auf den Kopf stellen muß: Was ist das Ergebnis? Die Aufgabe stammt von unserem KIAS-Wandkalender. (Ich verrate nicht, von welchem Datum, weil das die Lösung wäre.) Ein hilfreicher Hinweis ist aber vielleicht der Eintrag vom heutigen 8. April: Auflösung (15.4.): Richtig…

Exponentielle Funktionen wachsen viel schneller als lineare. Und sind deshalb auch viel größer, jedenfalls wenn ihr Anfangswert groß genug war. Beweisen kann man das leicht mittels vollständiger Induktion. Die Ungleichung beweist man zum Beispiel mit folgendem Induktionsbeweis: Aus folgt , erst recht , also , mithin der Induktionsschritt. Nun funktioniert ein Induktionsbeweis bekanntlich nur dann,…

Heute mal ein Rätsel aus der Wahrscheinlichkeitstheorie: Laplace-Experimente werden ja heutzutage schon in der achten Klasse behandelt. Besser erst abstimmen, bevor man in die Kommentare schaut. Wie wahrscheinlich ist eine korrekte Antwort, wenn sie die Antwort auf die folgende Frage zufällig auswählen? Quelle