Der Abelpreis (mit gut 106$ der höchstdotierte Mathematikpreis) geht dieses Jahr an Yves Meyer für die Entwicklung der Theorie der Wavelets.

Im neuen SPIEGEL sind zwei Seiten aus einem Mathebuch des “Islamischen Staates” abgebildet: Man soll ja bekanntlich keine Äpfel und Birnen addieren, aber diese Aufgabe hier ist noch um einiges sinnloser. Ja, wenn man wüßte, wieviele Patronen in einer Pistole sind …

Die FAZ leitet ihren Artikel Wer will schon den totalen Markt? mit diesem Symbolfoto ein: Als Mathematiker frage ich mich natürlich, welche Gleichung dort gelöst werden soll (und was sie mit dem Thema des Artikels zu tun haben könnte). Wenn die Gleichung das bedeutet, was ich denke, dann ist sie sehr unterbestimmt: für das leere…

IMG_0556

Der folgende Text ist ein Gastbeitrag von Ansgar Scholten (Bochum), Autor des auf Amazon erhältlichen e-Buches “Mythos Mathestudium”. Das „Vier gewinnt“-System im Mathestudium Falls man sich angesichts der Überschrift wundert, wer hier denn bitteschön schreibt, so möchte ich mich kurz vorstellen: Ich bin 22-Jähriger Student an der Ruhr-Universität Bochum, welcher der Ansicht ist, das viel…

IMG_0559

In Gesprächen mit Kollegen aus der symplektischen Geometrie und verwandten Gebieten hört man immer wieder mal von einer Grundlagenkrise: ihre Arbeiten beruhen auf grundlegenden Arbeiten anderer Mathematiker, die Hunderte Seiten lang, äußerst detailreich und kaum zu verstehen sind, und die deshalb von manchen Mathematikern abgelehnt und von anderen akzeptiert werden. Eine auf solchen Grundlagen beruhende…