Mathe-Themen bringen immer die ausuferndsten Kommentarstränge – das testet gerade auch das Nachrichtenportal Faktillon, das mit dieser Meldung in nur einem Tag 1600 Kommentare angesammelt hat:
IMG_0692

Nur kurz aus Mathematikersicht dazu: es gibt durchaus Folgen, die ihren Limes annehmen (“berühren”). Es sind die monotonen und beschränkten Folgen, die zwar stets konvergieren, aber ihren Grenzwert nie erreichen. Wie bei Achill und der Schildkröte, die freilich keine Römer waren.

Kommentare (63)

  1. #1 jml
    9. Mai 2017

    Gern wüsste ich, ob Thilos kleine Gedankenschnipsel einen beabsichtigten Bezug hegt zu Fl. Freistetters Artikel zu und über Stephen Hawking:
    http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2017/05/08/stephen-hawking-der-weltuntergang-und-die-medien/
    und der darin angedeuteten Kurzweil-Singularität…

  2. #2 Thilo
    9. Mai 2017

    Nein, was hat Kurzweil mit Achill oder dem Limes zu tun?

  3. #3 erik||e oder wie auch immer . . . ..
    9. Mai 2017

    . . . .. ist der Faktillon-Beitrag ein Mathe-Thema?
    . . . .. oder wird hier ein intuitiver Pfad beschritten, mit verschiedenen Orten, welche einen gemeinsamen Zusammenhang zu haben scheinen . . . .. von der Mathematik der Grenzwerte komme ich schnell an den Ort der Quantenphysik: Will ich mit meinem Sein mich nicht nur dem Grenzwert nähern, sondern ihn auch berühren, muss ich bereit sein meinen Ort des Seins aufzugeben und im Moment der Berührung in die Orts-losigkeit, in die Sein-losigkeit entschwinden . . . .. da sind sich Mathematik und Quantenphysik einig . . . .. nur der zivilisierte Mensch möchte dies nicht wahrhaben . . . .. obwohl Philosophen der Antike es bereits dachten und darüber sprachen . . . ..

    . . . .. Wieso bestätigen die gegenwärtigen Naturwissenschaften nur, was die Philosophen in der Antike bereits wussten? . . . .. ich geh dann mal meine Pyramide bauen . . . ..
    . . . .. h.t. – kommst du mit? :)

  4. #4 anderer Michael
    9. Mai 2017

    Ich habe die ersten 100 Kommentare überflogen . Keiner hat das ernst genommen, sondern als Spaß, mal mit Hintersinn wie bei Karl Valentin, und manchmal als platten(s) / einfachen(s) Witz / Wortspiel. Ist doch nett, zu sehen, dass die Deutschen Humor haben.

  5. #5 tomtoo
    9. Mai 2017

    @aM

    Bezüglich Humor und wenn Dinge gegen Limes wandern. Hat @nnF gestern in einem ganz anderen Zusammenhang gepostet, aber past imho so klasse.
    Bild öffnen Kommentare lesen. ! ; )

    http://de.webfail.com/19f58c2586d

  6. #6 gedankenknick
    9. Mai 2017

    @tomtoo:
    Das Sigma-Objektiv habe ich vor Jahren schon mal life gesehen in einem Saturn-Markt in Berlin. Standen 25.000€ als Preis dran, ist also relativ preisstabil… 😉

  7. #7 hubert taber
    10. Mai 2017

    keine folge erreicht jemals ihren endwert.
    da es diesen endwert nicht gibt.
    es gibt auch keinen näherungsfehler wenn mit lückenlos aneinanderliegenden 0D-punkten gerechnet wird.
    siehe unter:
    http://www.spiegel.de/forum/member-846693.html

    @ erik||e
    kommst du mit?
    du anmassende infame kröte.

    mfg. h.t.

  8. #8 tomtoo
    10. Mai 2017

    *prust*

    “” anmassende infame kröte.””

    Eben hat’s meine Limes aber mal voll getroffen

  9. #9 rolak
    10. Mai 2017

    0D

    Was bedeutet dieses Zeichen? Lachender Zyklop?

    mal voll getroffen

    mfg schrieb er, tomtoo, nicht mvg. Und meinte vielleicht eher ‘mit fieser Grimasse’.

  10. #10 tomtoo
    10. Mai 2017

    @rolak

    Ach was. Wie kannste es fies meinen wenn du jemand als “” anmassende infame kröte”” bezeichnest ? Das ist einfach zu schön um fies zu sein.

    *rofl*

  11. #11 erik||e oder wie auch immer . . . ..
    10. Mai 2017

    “Mathematik bizarr
    Summe aller natürlichen Zahlen ist minus 1/12” . . . .. interessanter Artikel . . . ..
    . . . .. h.t. Und 0D . . . .. die Pharaonen haben ihrem Grab die Form einer Pyramide gegeben, um sich in ihrem Leben im Diesseits auf die Widergeburt im Jenseits vorzubereiten: dazu mussten sie durch ein Tor, das ich mal anmaßend “0D” – Tor nennen möchte . . . ..
    . . . .. leider kannten sie den Gödelschen Unvollständigkeitssatz nicht . . . .. sie bekommen das zweite Bein nicht durch das 0D-Tor (ich höre gerade rolak laut lachen . . . .. )
    . . . .. h.t. – Wie rauskommen aus dem Schlamassel? . . . .. die Pharaonen müssen alle Menschen auf der Erde mitnehmen durch das 0D-Tor . . . .. d.h. Das Wissen über 0D allen Menschen zugänglich machen . . . .. allen Menschen wäre dann geistiger Reichtum gegeben, welcher ein Wachstum an materiellem Reichtum nicht notwendig machen würde . . . ..
    . . . .. dieser geistiger Reichtum kann mittels Algorithmen allen Menschen zugänglich gemacht werden . . . .. Mathematik bizarr . . . .. guter Artikel . . . .. Danke dafür . . . .. e.i. . . . .. ohne π :)

  12. #12 Dichter
    14. Mai 2017

    hubert taber,
    ….keine Folge erreicht ihren Grenzwert,
    in der Zeit vielleicht nicht, aber per Definition.
    Wenn eine Folge konvergiert…….da haben wir schon den Beweis.

  13. #13 erik||e oder wie auch immer . . . ..
    14. Mai 2017

    @Dichter
    . . . .. Wie wollen Sie ohne Sein . . . .. Bewusstsein formulieren (. . . .. in eine Form bringen) ?
    . . . .. Wie will ein Dichter ohne Zeit – Formen, Buchstaben nutzen, um Beweise zu formulieren?
    . . . .. Formen der Zeit umringen quasi einen Grenzwert, indem sie eine Logik für “konstant” erklären . . . ..
    . . . .. wird diese Konstanz von irgendwoher aufgehoben, dann versuchen Sie einmal einen Beweis auf diesem Blog zu formulieren . . . ..
    . . . .. respektvoll – e.i.ohneπ :)

  14. #14 Dichter
    15. Mai 2017

    erik,
    ……Poetik des Surrealen,
    nicht schlecht, aber was sind solche Wortgespinste gegen eine Pusteblume?
    Sie erfreuen Dein Herz, fliegen davon wie die Träume und tragen das neue Leben in sich.

  15. #15 Dichter alias Robert Nachfahre
    15. Mai 2017

    tomtoo,
    die infame Kröte hätte noch Platz bei Alice im Wunderland. Keinen Bock für ein Up date?

  16. #16 tomtoo
    15. Mai 2017

    @Dichter

    Du hast das anmassend vergessen. Erst dadurch wird die Kröte so richtig schön.

    ; )

  17. #17 erik||e oder wie auch immer . . . ..
    16. Mai 2017

    @Pusteblume
    . . . .. folgt mir in ein Wunderland, in welchem ein Dichter, ein . . . .. wie auch immer . . . .. lebt, auch wenn uns dieses Wunderland nicht immer offenbar ist – – – ein Wunderland in dem eine Pusteblume nur aus Mathematik besteht . . . .. genau so wie das Universum auch aus Mathematik besteht . . . .. jegliches Sein – nur Mathematik – . . . ..
    . . . .. die Pusteblume “Universum” muss sich eines Sturmes erwähren und verliert seine ursprüngliche, niedlich-spröde, liebliche Form . . . .. und wie es der Dichter bereits beschrieb: ein singulärer Keim trägt die gesamte Information über die vergangene Schönheit in sich und er wird mit seinen 5 Freunden an einer Wmap bauen, um wieder im alten Glanze zu erscheinen . . . ..
    . . . .. das wäre eine Interpretation vom Wechselspiel Nichtlokalität und Lokalität in der Quantenphysik . . . .. recht unwissenschaftlich natürlich . . . .. die Logik dahinter: “jede aufkommende Störung wird automatisch wieder beseitigt” . . . .. die Logik von “actio=reactio” . . . ..

  18. #18 Dichter
    16. Mai 2017

    Herr tomtoo,
    …….infame anmaßende Kröte,
    was doch so kleine Veränderungen bewirken. Ich höre jetzt förmlich den überheblich ironischen Unterton heraus. Einfach köstlich.
    Wussten Sie, dass Alice im Wunderland nicht nur ein Kinderbuch ist. In vielen Geschichten sind mathematische Rätsel versteckt. Dieses Buch ist auch eine Fundgrube für Mathematiker und Kryptologen. Dieser Charles Lutwidge Dodgson war ein unerkanntes Genie und seiner Zeit weit voraus.
    Gruß
    R. Dichter

  19. #19 Dichter
    16. Mai 2017

    erik der Bescheidene,
    ……Wunderwelt der Mathematik,
    es ist wirklich ein Wunder, dass in einem winzigen Samenkorn die gesamte Information für die Schönheit dieser Blume steckt. Und,,,,,,was hier nicht ganz klar gesagt wurde, auch das Wunder des Lebens ist in diesem Keim enthalten.
    Wenn wir Mathematik jetzt noch durch den Begriff “Geist” ersetzen, dann bin ich zufrieden.
    Die Quantenwelt ist übrigens dem Begriff des Geistes schon sehr nahe. Wenn sich die Quanten auch nur als eine Form der Energie herausstellen, dann sind wir selbst auch nur Energie und damit Geist.
    Gruß
    von einem Unbescheidenen

  20. #20 erik||e oder wie auch immer . . . ..
    16. Mai 2017

    “. . . .. Wie wollen Sie ohne Sein . . . .. Bewusstsein formulieren (. . . .. in eine Form bringen) ?” (aus #13)
    . . . .. Mathematik||Physik stehen für “Sein” und sind die Quelle, um “Geist” in Form von “Bewusstsein” “sichtbar” zu machen . . . ..
    . . . .. Geist||Bewusstsein dienen der “Störungsbeseitigung” von “Physik” . . . ..

    . . . .. Was bleibt, wenn die Störung “Universum” beseitigt ist? “Mathematik” verliert seine Form, welche durch “Physik” erst “sichtbar” wurde. Es verbleibt der Zustand von “Logik”, welcher vor der Störung “herrschte” . . . ..
    . . . .. wir sind jeder Einzelne nur Mittel zum Zwech . . . .. und wech . . . . .

  21. #21 Dichter
    16. Mai 2017

    Herr erik,
    ……Sein und Bewusstsein,
    Sie haben hier bewusst oder unbewusst die Schöpfungsidee beschrieben.
    Nur noch ein paar Anmerkungen hinzu.
    Mathematik und Physik steht für Sein, mit der Einschränkung, dass Mathematik und Physik auch für Bewusstsein steht. Sie sind eine Abbildung des Seins in unserem Bewusstsein.
    Ob man die Schöpfung als Störung bezeichnen soll?
    Eher nicht, dann wären wir auch ein Teil der Störung.
    Wir sind gottgewollt, die Schöpfung ist gottgewollt. Finden wir uns damit ab, auch wenn wir es nicht verstehen (wollen).
    Gruß von einem Beobachter

  22. #22 tomtoo
    16. Mai 2017

    @Dichter

    Es ist doch immer wieder schön deiner “zwingenden” Argumentation zu folgen

    “””Wir sind gottgewollt, die Schöpfung ist gottgewollt. Finden wir uns damit ab, auch wenn wir es nicht verstehen (wollen).”””

  23. #23 erik||e oder wie auch immer . . . ..
    16. Mai 2017

    @Dichter
    . . . .. wie bereits erwähnt, wir beide dienen einem höheren “Zwech. . . ..”
    . . . .. Sie müssten der Logik von Gödels Unvollständigkeitssatz, per Definition, seine “Konstanz” nehmen . . . ..sie ist aber die Grundlage für die Definition des Wechselspiels von den Bäumen des Lebens und der Erkenntnis . . . ..
    . . . .. mit anderen Worten: die Macht Ihrer Position liegt in der Anwendung der mathematischen Logik (Gödel . . . .. ), indem ein Wachstum an materiellem Eigentum weltweit gefördert wird, dabei geistiges Eigentum (Mathematik||Physik . . . .. ) in den Menschen gefördert wird, die nicht vom Baum der Erkenntnis naschen sollten . . . ..
    . . . .. Sie haben die Möglichkeit Wissen per Definition zu beseitigen, aber auf Grund der Quantenphysik nicht zu verhindern . . . ..
    . . . .. da beseitigtes Wissen sich wie eine Pusteblume an anderen Ortes entwickelt, gewolltes materielles Eigentum sich im Strom von Erkenntnisgewinn bewegt – heisst dies für den Energiezustand Ihres “Geistes”: E=mc2 . . . .. sie tauschen Ihre geistige Energie gegen materielle Energie. . . . ..
    . . . .. Ihre und meine Kohlenwasserstoffe werden vom Strom des Erkenntnisgewinns “angeregt” und lassen mich diesen Text schreiben . . . .. Ihnen wäre es genehm diesen Text nicht zu lesen . . . .. sagen Sie doch einfach: “Das ist alles Falsch und Unwahr!”- Gehe über Start: #12 . . . ..

  24. #24 erik||e oder wie auch immer . . . ..
    16. Mai 2017

    . . . .. ich präzisiere: – Gehe zurück auf Start: #12 . . . ..”
    . . . .. wie bei Monopoly . . . .. :)

  25. #25 Dichter
    16. Mai 2017

    tomtoo,
    …..immerwieder schön,
    just in dem Augenblick , als du dich gemeldet hast, hat sich doch eine exzentrische, wohlriechende Motte auf mein Klavier gesetzt.
    Hast du dafür eine Erklärung?

  26. #26 Dichter
    16. Mai 2017

    erik,
    …..Gödels Unvollständigkeitssatz,
    der steht im Widerspruch zur Genesis “Im Anfang war das Wort”
    Da wird ausdrücklich dem Primat des Wortes das Wort geredet.
    Dem Gödel wird bei diesem Satz eine listige antiseptische Schnecke über das Blatt gerutscht sein.
    Entschuldige meine Formulierung, der tomtoo hat mich irritiert.

  27. #27 erik||e oder wie auch immer . . . ..
    16. Mai 2017

    @Dichter
    . . . .. “hinterher ist man immer klüger. . . ..” will damit sagen, das wir den Anfang von Allem vom Ende her betrachten . . . ..
    . . . .. Sie erinnern sich: Am Anfang gab es keine Kohlenwasserstoffe und Worte bestanden nicht aus Buchstaben . . . .. sie bestanden aus Zahlen . . . ..
    . . . .. diese “Worte” waren die mathematischen Konstanten e , π , i , 1 und Null . . . ..
    . . . .. mit dem “Heraustreten” dieser Konstanten aus dem vorher “seienden” Zustand wurde !!!gleichzeitig!!! eine Unvollständigkeit geschaffen, welche nur durch die Rückkehr in den voranfänglichen Zustand aufgehoben wird . . . ..
    . . . .. worin besteht die Unvollständigkeit? Betrachten Sie die Topologie der Pusteblume (. . . .. darf man das so sagen?) . . . .. diese ist, sozusagen, zusammengefallen (Nichtlokalität) und stellt sich durch ihre Eigenschaft von Lokalität wieder her . . . ..
    . . . .. die Eigenschaft von Lokalität trägt alle Eigenschaften des Universums, um zurück zum Ausgangspunkt zu gelangen . . . ..
    . . . .. dies funktioniert nur mittels der Ordnung von mathematischer Logik oder mit anderen Worten: mit der Einhaltung der Ordnung einer Schöpferin . . . ..

  28. #28 erik||e oder wie auch immer . . . ..
    17. Mai 2017

    . . . .. selbst Faktillon beteiligt sich an unserer Diskussion . . . ..
    https://www.facebook.com/Faktillon/photos/a.944336832315022.1073741828.943835679031804/1338836722865029/?type=3
    . . . .. in der Armband-Uhr kann man die Topologie der Pusteblume entdecken . . . .. Formen der Zeit . . . ..

  29. #29 Dichter
    17. Mai 2017

    Erik, #23
    ……Sinn oder Unsinn, das ist hier die Frage,
    Wir kommen dem Problem näher, wenn wir nicht die Aussagen untersuchen sondern ihre Struktur.

    Der Ausgangspunkt ist die Subjekt-Objekt Spaltung.
    Auf der einen Seite das Materielle, auf der anderen Seite das Geistige.
    Nun verwende ich einen Begriff aus den Wirtschaftswissenschaften. Die unterscheidet zwischen einer win-win Situation und einem Nullsummenspiel. Wer die Welt als ein win-win System versteht, der glaubt, dass mit dem Anwachsen materieller Vorteile auch ein Anwachsen an geistiger Seite verbunden ist.
    Wer die welt als Nullsummenspiel versteht, der glaubt, dass jeder materielle Vorteil mit einem geistigen Nachteil verbunden ist. Die Summe von materiellem und ideellem bleibt konstant.
    Wer also einen materiellen Zuwachs anstrebt tauscht geistiges gegen materielles.
    Das ist die Vorstellung im Christentum. “Man kann nicht Gott und dem Mammon dienen”
    Ich denke, das ist Ihre Position.
    ……..Wissen per Definition beseitigen,
    das setzt voraus, dass das Wissen wahr ist. Nur wahres Wissen ist geistigen Natur und unterliegt dem Nullsummenspiel.
    Man könnte die Beseitigung des geistigen Wissens per Definition auch als Leugnung der Wahrheit bezeichnen. Früher hat die Kirche solche Menschen als Ketzer verbrannt, weil die Beseitigung einer Idee viel schwerer wiegt als die Beseitigung von materiellen Dingen. Aber Ideen leben ewig, wie schon Plato erkannt hat. Die Ideenwelt unterliegt nicht den Kategorien von Raum und Zeit.
    Fazit: Die einzelnen aussagen von Ihnen verstehe ich in ihrer letzten konsequenz noch nicht. Die Struktur des Denkens ist mir klar und entspricht auch meiner Denkweise.

  30. #30 Dichter
    17. Mai 2017

    Erik, #27
    …….Unvollständigkeit,
    mit der Schöpfung hat Gott selbst die Unvollständigkeit geschaffen, dass ist doch ihre Logik.
    Bedenken Sie , dass Gott nicht der Logik unterliegt, er hat sie selbst geschaffen, und mit Gödel zu sprechen, kann diese Logik nicht aus sich selbst heraus bewiesen werden. Die Logik bleibt Teil der unvollständigen Welt.
    Die Unvollständigkeit schafft auch die räumliche Trennung von Erde und Himmel und die Trennung von Materie und Geist.
    Erst wenn wir zum ausgangspunkt zurückkehren oder zu einem Endpunkt gelangen, würden diese Gegensätze verschwinden und mit ihr die Schöpfung. Gott wäre wieder eine Singularität, wenn dieser begriff hier etwas zum Verständnis beiträgt.

  31. #31 tomtoo
    17. Mai 2017

    @Dichter
    … die Trennung von Materie und Geist.

    Ich hab noch keinen Geist ohne Materie gesehen. Du ?

  32. #32 Dichter
    17. Mai 2017

    tomtoo,
    ……Geist und Materie,
    Wenn du dir Geist als etwas Materielles vorstellt, dann ist der Gedanke richtig.
    Geist ist immateriell, du kannst ihn nicht sehen, du kannst ihn aber fühlen und spüren und er kann sogar Besitz von Dir ergreifen.
    Alle Menschen, die Großes vollbracht haben , sind von etwas erfüllt, das kann eine Sehnsucht sein, die sehnsucht nach Gerechtigkeit, die Sehnsucht nach Frieden oder negativ die Rache.
    Du wirst doch nicht behaupten wollen, dass Rache etwas materielles ist, die man sehen kann?
    Das was die Menschen antreibt ist letztlich Geist. Ohne Geist wärst du nur ein Stück Fleisch.

    Was du vielleicht noch meinen könntest, dass Materie und Geist in uns Menschen eine Einheit bilden.
    Wenn das Gehirn verletzt wird, dann wird die Verbindung unterbrochen. Aber nur die verbindung. Deine Seele, das ist jetzt dein Geist ohne Körper, die bleibt bestehen.
    Dieser Tatsache trägt man Rechnung, indem man dem Menschen Würde zuspricht, auch über den Tod hinaus.
    Auch ein Hirntoter hat noch Würde.

  33. #33 tomtoo
    17. Mai 2017

    @Dichter

    “Deine Seele, das ist jetzt dein Geist ohne Körper, die bleibt bestehen.
    Dieser Tatsache …..”

    Tatsache ???

    Beweiss mal.

    Wie gesagt ich hab noch keinen Geist ohne Körper gesehen (gemessen, nachgewiesen) .

  34. #34 Dichter
    17. Mai 2017

    tomtoo,
    …….Tatsachen,
    ich versuche es jetzt wie bei Erik nicht die Aussagen zu analysieren, sondern die Denkstruktur.

    Stell dir mal Zahlen vor. Du kannst sagen, die Zahlen sind eine Tatsache. Sind sie das? (die Anwort lassen wir mal offen)
    Du kannst jetzt sagen, die Zahlen setzen sich aus geraden Zahlen und ungeraden Zahlen zusammen.
    Du hast dann differenziert. Gibt es gerade Zahlen? (Betonung auf gerade)
    Du kannst auch anders differenzieren. in posive Zahlen und negative Zahlen, oder natürliche Zahlen und komplexe Zahlen.
    Und jetzt kommt die Gretchenfrage, haben die Mathematiker diese Differenzierung entdeckt oder haben sie sie konstruiert?
    Wenn sie sie entdeckt haben, dann gab es sie schon vorher. Wenn sie sie konstruiert haben, dann sie eine Schöpfung des Geistes oder der Intelligenz.
    Was hat das jetzt mit dem Menschenbild zu tun?
    Ist die Seele eine Konstruktion oder eine Entdeckung?
    Du musst dich entscheiden.

  35. #35 tomtoo
    17. Mai 2017

    @Dichter

    Eben wirst du aber wirr. Haben Zahlen ausserhalb des Denkens eine Bedeuung ?
    Ohne Denken sind Zahlen bedeutungslos. Ob gerade oder krumm. Komplex oder imaginär. Wo kein Denker, da auch keine Bedeutung.
    Aber Denken wird halt erst durch Materie ermöglicht..nicht vergessen e=m*c². Du behauptest Denken ginge ohne Materie bzw. ohne Energie. Etwas außerhalb von Zeit und Raum. Da Dinge ausserhalb von Zeit und Raum per Definition nicht Beweisbar sind, ist deine Seelen Definition , wie sagt man so schön… noch viel,viel weniger als Schall und Rauch.

  36. #36 Dichter
    17. Mai 2017

    tomtoo,
    ……..haben Zahlen außerhalb des Denkens eine Bedeutung?,
    Haben sie !
    Mathematik ist ein formales System genauso so wie die Logik . Und da die materielle Welt nach den gesetzen der Zahlen und Logik aufgebaut ist, sind sie ein Bestandteil der materiellen Welt.
    Auch wenn kein Mensch mehr lebt, gilt das Gesetz des Pythagoras.
    Und wenn nach einer Milliarde Jahren eine neue Menschheit auf einem anderen Planeten leben wird, wird sie dieses gesetz des Pythagoras wieder entdecken.

    Bonusanmerkung: Versuche doch einmal einem Nichtmathematiker die Zahl e zu beweisen.

  37. #37 Dichter
    17. Mai 2017

    Erik,
    …….der tomtoo versucht mich immer in die Sümpfe der Seelenlosen zu locken. Gib doch mal was Geistiges von dir, dass ihn für kurze Zeit zum Schweigen bringt.
    Als Bezahlung bekommst du ein schönes Gedicht, das dir gefallen wird. Es ist von Erich Fried und heißt; Es ist wie es ist.

  38. #38 tomtoo
    17. Mai 2017

    @Dichter

    “”” da die materielle Welt nach den gesetzen der Zahlen und Logik aufgebaut ist, sind sie ein Bestandteil der materiellen Welt.”””

    Also schöner könnte ich es nicht sagen.

  39. #39 tomtoo
    17. Mai 2017

    Oder anders ausgedrückt ohne materielle Welt keine Zahlen. Wenn du also Zahlen und Seele gleichsetzt ist die Seele Teil der Materiellen Welt.

  40. #40 Sven
    17. Mai 2017

    @Dichter:

    Versuche doch einmal einem Nichtmathematiker die Zahl e zu beweisen.

    Nur Aussagen können bewiesen werden. Eine Zahl ist keine Aussage. (Sie könnte höchstens mit einem Verfahren wie der Gödelisierung eine Aussage repräsentieren, aber das meinten Sie ja vermutlich nicht.)

  41. #41 Dichter
    17. Mai 2017

    …….Umkehrschluss,
    die geistige Welt existiert ohne Zeit, also ist ein Ranking schlecht möglich.
    Vielleicht hilft dieser Vergleich. Ein Elektron kann nur mit einem elektrischen Feld zusammen existieren. Das elektromagnetische Feld kann aber ohne Elektron existieren. Was ist jetzt fundamentaler, das Elektron oder sein Feld ?
    Die Materie kann nur mit den Naturgesetzen existieren, aber die Naturgesetze gelten auch ohne Materie.
    So langsam trockne ich aus. Ich hole mir einen Piccolo aus dem Keller. Dann gibt es Schinken mit Spargel.
    Nachher erzähle ich dir , wie es geschmeckt hat.

  42. #42 tomtoo
    17. Mai 2017

    @Dichter

    Ohne Zeit , also Änderungen im Feld würde das Feld keinen Sinn machen. Nicht denkbar. Keine Ahnung musst mal @Thilo fragen ob ein Feld das in allen Dimensionen statisch ist evtl. Sinvoll ist ?

    Aber guten ,Spargel und Schinken sind natürliche Zeitlos. ; )

  43. #43 Dichter
    17. Mai 2017

    tomtoo,
    ………statische Felder,
    ein elektrostatisches Feld zeigt keine Veränderung.

    Mein Essen war nicht statisch, das ging rapide gegen Null.
    Der Piccolo war ein Henkell trocken für 0,99€
    Der Schinken ein ital. Prosciutto Cotto und das alles glutenfrei.
    Jetzt muss ich weg zum Bärensee.

  44. #44 erik||e oder wie auch immer . . . ..
    17. Mai 2017

    e-funktion . . . .. Anwendungen sind doch Beweise für Nichtmathematiker . . . .. oder?
    . . . .. MartinB hat da einiges zu e , π , i , 1 und Null geschrieben . . . .. http://scienceblogs.de/hier-wohnen-drachen/2010/10/28/die-schrodingergleichung-teil-iii-jetzt-wirds-komplex/

  45. #45 erik||e oder wie auch immer . . . ..
    17. Mai 2017

    “Bei “unendlich schneller” Verzinsung hätte man nach einem Jahr 2,718281828€, und diese Zahl ist die berühmte Eulersche Zahl e.” =>
    =>MartinB in http://scienceblogs.de/hier-wohnen-drachen/2010/10/28/die-schrodingergleichung-teil-iii-jetzt-wirds-komplex/

    . . . .. ich versuche mich in diese “unendlich schnelle” Verzinsung hineinzuversetzen und vorzustellen, welche Geometrie, welche Struktur hinter einer “Zeitlosigkeit” steckt. Ich stelle mir Gleichzeitigkeit vor, welche von, für uns nicht erreichbare, Grenzwerte “durchzogen” ist/sind . . . ..
    . . . .. ich sehe uns in einem zeitabhängigen Bewegungsraum ( 1 Jahr + gestückelte Zinsen), welcher durchzogen ist von einen zeitunabhängigen (gleichzeitigen) Bewegungsraum (dargestellt durch den Grenzwert e . . . .. ) :)

  46. #46 Dichter
    18. Mai 2017

    erik,
    …….Mathematik und Wirklichkeit,
    wenn man mathematische Vorgänge materialisiert, wie du das tust, dann kann einem schwindelig werden.
    Ich schätze Martin B., weil er ein konsequenter Denker ist und den meisten von uns überlegen.
    Wenn man diese mathematischen Konstanten als Zahlen bezeichnet, dann ist das korrekt. Die Dynamik die in ihnen steckt, tritt in den Hintergrund.
    e, Pi, und i , das ist die Poesie der Mathematik.
    Da gibt es doch diese berühme Formel, ich glaube sie heißt e hoch Pi*i = -1
    Das klingt auf den ersten Blick phantastisch, wenn man den Lösungsweg versteht, verliert sie ihren Zauber. (Wie vieles in der Mathematik)
    Lies doch mal das Gedicht von Erich Fried: Es ist was es ist. Davon hast du etwas Bleibendes.

  47. #47 erik||e oder wie auch immer . . . ..
    19. Mai 2017

    @Dichter
    . . . .. Mathematik||Physik und Realität . . . ..
    . . . .. “In Wirklichkeit ist die Realität ganz anders.” – hat mir mal jemand gesagt . . . ..
    . . . .. die selbe Person in Bezug auf Grenzen/Grenzwerte: ” Die Basis ist die Grundlage für das Fundament.”
    . . . .. Warum erinnere ich mich an diese Aussagen? Warum gefallen sie mir so? . . . .. mit meinen Worten: Sie regen meine Kohlenwasserstoffe (KWS) an und bringen sich immer wieder in die Nähe von “Glücklich-Sein” . . . ..
    . . . .. kennt man die Logik von Gödels Unvollständigkeitssatz, kann man die Abläufe der eigenen KWS besser in Richtung “Glücklich-Sein” steuern . . . ..
    . . . .. am besten ein langes, glückliches Leben lang . . . .. :)
    . . . .. das wäre der Einzelfall und da wäre noch das GroßeGanze auf der Erde . . . .. auch das GroßeGanze unterliegt der Logik des Gödelschen Unvollständigkeitssatzes . . . .. oder mit anderen Worten: auch andere KWS-Träger wollen ein glückliches langes Leben leben . . . .. :)

  48. #48 Dichter
    19. Mai 2017

    Erik,
    …….Gödelscher Unvollständigkeitssatz,
    du musst ein glücklicher Mensch sein, wenn du diesem Satz eine derart weitreichende Bedeutung zumisst.
    Für mich zeigt er nur die Grenze der Sprache auf und bewahrt mich vor unnötigen Spekulationen.
    Aber nicht nur das, auch die Grenze der Mathematik und jedem anderen formalen System.

  49. #49 erik||e oder wie auch immer . . . ..
    19. Mai 2017

    @Dichter
    . . . .. genau darum geht es . . . .. um Grenzen, welche Sprache und Mathematik benennen aber nicht berühren können . . . ..

  50. #50 erik||e oder wie auch immer . . . ..
    19. Mai 2017

    . . . .. Mathematik||Physik kann nur das wissenschaftlich darstellen, was Religion mittels Sprache in seiner Geschichte bereits formuliert hat . . . ..
    . . . .. beide bedingen einander, aber nur die Wissenschaft kann alle Menschen “mitnehmen” . . . ..
    . . . .. der Preis dafür ist, das Religion sich in seiner Ausübung ändern wird . . . .. sie wird einen “vollständigen” Platz in jedem einzelnen Menschen auf der Erde finden . . . ..
    . . . .. Kriege würden dann in jedem einzelnem Menschen stattfinden – aber das Heilsystem des Menschen würde dem Einhalt gebieten . . . ..

    . . . .. man wird doch mal Visionen haben dürfen :)

  51. #51 Dichter
    19. Mai 2017

    Erik,
    ….Mathematik kann nur das darstellen, was die Religion bereits formuliert hat.
    Du bist in deiner Logik ja noch zwingender als ich, wenn ich mal tomtoos Argumentation verwenden darf.
    Für die einfacheren Gemüter: die Religion ist nicht der Blinddarm der Kultur, sondern ihr Rahmen.
    Und du formulierst sogar die Hoffnung, dass die Wissenschaft alle Menschen mitnimmt.
    Da erwachen sogar frustrierte Geistliche zu neuem Leben. Wissenschaft als der Wegbereiter der Religion.

  52. #52 erik||e oder wie auch immer . . . ..
    20. Mai 2017

    @Dichter
    . . . .. Religion ist der Rahmen von Kultur;
    . . . .. Mathematik ist der Rahmen von Physik;
    . . . .. soziale Bewegungen von Menschen auf der Erde besitzt die selbe Geometrie (oder Topologie. . . ..?) wie Kohlenwasserstoffe (KWS) und andere Atome im Universum . . . ..
    . . . .. jetzt kann man folgendes tun: die Unvollständigkeit zwischen Religion und Kultur und die Unvollständigkeit von Mathematik und Physik benennen und auf einen gemeinsamen Nenner (KWS und andere Atome (Gold zum Beispiel . . . ..)) bringen . . . ..
    .. . . . Mit anderen Worten: Was “will” das Universum mit “seiner” Mathematik||Physik? – – – Was wollen Menschen im Einzelnen und in Gemeinschaften in ihrer Menschheitsgeschichte im Universum? . . . .. denn Wille ist Energie und die setze ich als Mensch gerne kreativ ein (Glücklich-Sein . . . .. )

  53. #53 Dichter
    20. Mai 2017

    Erik,
    …..was will der Mensch, was will das Universum,
    du bringst den Widerspruch, an dem unsere Welt leidet, auf den Punkt.
    Die Christen lösen diesen Widerspruch in ihrem Gebet.
    ” dein Reich komme, dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden”
    Der Christ legt also seinen Willen in den Schoß Gottes
    und sehnt das Reich Gottes herbei.
    Er verzichtet auf seine Verwirklichung zugunsten der Fremdbestimmung durch Gott.

  54. #54 erik||e oder wie auch immer . . . ..
    21. Mai 2017

    @Dichter
    ” ” dein Reich komme, dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden”
    Der Christ … Er verzichtet auf seine Verwirklichung zugunsten der Fremdbestimmung durch Gott.” . . . .. Woran liegt es, das du das Gebet ließt/sprichst und die darin liegende Aufforderung zum handeln nicht siehst?

    . . . .. Jemand soll den Betenden an die Hand nehmen und ihn zum Reich Gottes führen. Dies macht Wissenschaft schon über 2000 Jahre lang.
    . . . .. Im Gebet steckt die Logik des Unvollständigkeitssatzes: auf Grund meines unvollständigen Lebensraumes kann dein Reich nicht sein; führe meinen/unseren Willen in Richtung deines Willens; bringe die geistige Welt (Himmel) und die materielle Welt (Erde) in eine vollständige Ordnung . . . ..
    . . . .. wie das Mathematik||Physik umsetzen zeigt Thilo gerade sehr schön hier: http://scienceblogs.de/mathlog/2017/05/20/hochstrassen-zu-spazierwegen-seoullo-7017/ . . . ..
    . . . .. wenn man so will sind es die Betenden, die mit ihrer Willensenergie sich mit dem Willen der Zeitepoche verbinden und anderen Menschen Kreativität ermöglichen, weil diese sich nach Neuem sehnen . . . ..
    . . . .. dieses Neue wird irgend wann einmal das Reich Gottes sein . . . .. dafür werden Entropie und unsere Kohlenwasserstoffe sorgen . . . .. denn Zufälle gibt es nicht (in gedenken an h.t. . . . ..)
    . . . .. interessant ist, auf welchem Weg erfolgt die Kommunikation zwischen den betenden und kreativen Menschen . . . .. alles nur Mathematik||Physik . . . .. :)

  55. #55 PhysikDichter
    21. Mai 2017

    Erik,
    ……alles nur Mathematik/Physik,
    so wie du das siehst, stimmt es.

    Wer aber eine Trennung zwischen Naturwissenschaften und Gesteswissenschaften und auch zur Religion sieht, der stimmt deiner Formulierung nicht zu.

    Auf jeden Fall hast du dir ein kosmologisches Weltbild geschaffen, in dem alles seine Platz und seinen Sinn bekommt. Was will man mehr?

  56. #56 PhysikDichter
    21. Mai 2017

    Erik;
    Nachtrag: Aufforderung zum Handeln

    Das ist der wunde Punkt in mir und den meisten Menschen. Wir erkennen, was richtig wäre, aber wir handeln nicht konsequent genug.
    Ich komme gerade vom Gottesdienst. Der Pfarrer hat diese Tatsache etwas anders formuliert. Wir erbitten uns vom Heiligen Geist Mut , der heilige Geist ist der Mutmacher, der unser Denken und Handeln vereinen soll.

  57. #57 erik||e oder wie auch immer . . . ..
    21. Mai 2017

    @PhysikDichter
    . . . .. Menschen handeln bereits . . . .. Menschen in Seoul kümmern sich, die Trennung eines Volkes zu überwinden, am besten nach deutschem Vorbild: friedlich . . . ..
    . . . .. die christliche Religion hat sich des römischen Staates bemächtigt, um die Ordnung eines Schöpfers global in die Welt zu bringen . . . ..
    . . . .. heute haben die katholische Kirche zwei lebende Päpste . . . .. einen Professor (mit tiefgründigem analytischem Wissen ) und einen Jesuiten-Pater (welcher analytisches Wissen in das praktische, einfache Leben transportieren kann) . . . .. quasi eine Doppelspitze zwischen Himmel&Erde . . . ..
    . . . .. Die Mathematik||Physik der weltliche Welt hat eine Staatslenkerin, welche beides gelernt hat und auch die Chemie zur Religion stimmt bei ihr . . . .. Wenn die SPD die Bundestagswahlen gewinnen wollen, müssen sie bei der Einheit von Religion und Wissenschaft angreifen und alle Menschen auf der Erde in ein Reich der Schöpfung im Universum mitnehmen . . . ..
    . . . .. Wissenschaft wird der Funktion der Religion einen neuen Platz geben: in der Individualität eines jeden einzelnen Menschen (fortführen was Lutter vor 500 Jahren begonnen hat . . . .. )
    . . . .. Industrie 4.0 wird den Menschen auffordern, nicht mehr nach Gold-Nuggets in der Erde zu schürfen, sondern sein Schürfrecht innerhalb der Grenzen seiner Kohlenwasserstoffe (seines Körpers) einfordern, um . . . .. Glücklich-Sein zu können . . . ..
    . . . .. Wo kann man dies lernen? Bei Mathematikern . . . .. die haben nichts anderes als ihre Kohlenwasserstoffe . . . .. :)

  58. #58 Dichter
    21. Mai 2017

    Erik,
    …………christliche Religion und römisches Reich,
    Du hast eine positive Einst ellung zum Ablauf der Geschichte. Ich wünsche Dir, dass du Recht behältst.

    Ich sehe das etwas komplexer. Als das Christentum im 4. Jahrhundert Staatsreligion im römischen Reich wurde, hat sie ihre Unschuld verloren.
    Christliche Maxime und Staatsgewalt haben sich in der Geschichte als unvereinbar herausgestellt.
    Besonders deutlich wurde das im Mittelalter, als die Päpste so gar nicht christlich regierten.
    Heute regiert nicht mehr die Staatsgewalt, sondern der internationale Kapitalmarkt. Und der ist nicht an Nächstenliebe orientiert, sondern nur an Gewinnmaximierung.
    Zu hoffen bleibt, dass dieser internationale Tanz um das Goldene Kalb sich selbst ad absurdum führen wird.
    Die Geschichte ist noch nicht zu Ende.

  59. #59 erik||e oder wie auch immer . . . ..
    22. Mai 2017

    @Dichter
    . . . .. “Es ist was es ist … ” es ist Mathematik . . . .. lebende Mathematik . . . .. :)

  60. #60 Dichter
    22. Mai 2017

    Erik,
    …….lebende Mathematik,
    Nein, nein, nein,
    Mathematik ist vergleichbar mit Logik, aber Logik ist nur ein Teil der Schöpfung. Gott steht über der Logik.
    Die Liebe steht über der Logik.

  61. #61 erik||e oder wie auch immer . . . ..
    22. Mai 2017

    @Dichter
    . . . .. in diesem Blogbeitrag von Thilo geht es um Grenzen und Grenzwerte und deren Logik . . . ..es geht darum, das es Energiezustände gibt, welche Materie nicht erreichen kann . . . ..ohne sein Leben, seine existenzielle Form aufzugeben . . . .. denn um diese Grenze zu berühren benötige ich die gesamte materielle Energie im Universum und zuletzt muss ich meine eigene Form (Kohlenwasserstoffe (KWS) meines Körpers) in diese Aufgabe legen: Berührung des Grenzwertes und Auflösen meiner KWS-Struktur sind ein gemeinsamer Zustand . . . ..dann aber ist der Zustand erreicht, der vor dem “Am Anfang war das Wort”-Zustand existierte . . . ..

    . . . .. damit ist in meiner Logik definiert, was ich vom Zustand Liebe zu erwarten habe . . . .. Gödelsche Logik von Unvollständigkeit . . . ..

    “Wie RICHTIG leben im FALSCHEM?” . . . .. frei nach Adorno . . . ..durch hinzuziehen eines nächst höheren Bezugssystems . . . ..
    . . . ..Glücklich-Sein liegt in der eigenen Hand, wenn mir die Logik im Universum bekannt ist und ich das nächst höhere Bezugssystem in mein Leben integriere . . . .. so ist auch der Fortschritt im Universum/Erde gewährleistet und es bekommt was es will . . . .. das der Zustand des Berührens des Grenzwertes ausgelöst wird, so das die Logik vor dem Zustand “erste Worte” wieder ihre eigene Freiheit “leben” kann . . . .. (möchte sie einfach nur Ruhe? . . . .. )
    . . . .. in diesem Sinne diene ich einem höheren Sein, denn aus meiner Logik heraus möchte es nur in seiner Freiheit unterstützt werden . . … In diesem Sinne sind mein Sein und das höhere Sein ein Team (siehe auch bei Freud . . . ..) . . . .. die einen beten, andere arbeiten um Freiheit zu empfinden, andere wissen um Freiheit zu spüren . . . .. ich tue alles zusammengenommen . . . ..
    Ist länger geworden als ich dachte . . . .. :)

  62. #62 Dichter
    23. Mai 2017

    Erik,
    ……Einswerden mit der Welt, das ist das Ziel.
    Dem stimme ich zu.
    ……vor dem Anfang,
    genau heißt es “im Anfang war das Wort” und bedeutet, dass der Anfang auch räumlich zu denken ist. Und da das Wort keinen Raum benötigt, ist das Wort geistiger Natur, also nicht dem Raum, der Zeit und der Energie unterworfen. Ein Grenzwert der auf die Energie abzielt, den gibt es nicht. Der ist ein logischer Widerspruch in sich. So wie “Alles” logisch unmöglich ist. Die Mathematiker sagen , die Teilmengen einer Menge sind mächtiger als die Menge selbst. Deshalb ist die Menge mit der Bezeichnung “Alles” ein Widerspruch in sich. (weil ihre Teilmengen größer sind als “Alles”)

  63. #63 erik||e oder wie auch immer . . . ..
    23. Mai 2017

    @Dichter
    “So wie “Alles” logisch unmöglich ist. Die Mathematiker sagen , die Teilmenge einer Menge sind mächtiger als die Menge selbst. Deshalb ist die Menge mit der Bezeichnung “Alles” ein Widerspruch in sich. (weil ihre Teilmengen größer sind als “Alles”)” . . . ..

    . . . .. deine Aussage entspricht der Logik des Gödelschen Unvollständigkeitssatzes . . . .. Wer diese Erkenntnis nicht bilden kann, kann diese Logik auf der Suche nach Vervollständigung seiner Erkenntnisse nicht einbinden . . . ..
    . . . .. auf Grund der Unvollständigkeit im betrachteten Bezugssystems ist eines immer sicher: actio=reactio . . . .. im unvollständigen Bezugssystem findet sich immer ein reactio-Bezugssystem . . . .. welche sich gegenseitig anziehen . . . .. und wechselwirken . . . ..
    . . . .. dieser Austausch von Informationen (Wechselwirkung) erfolgt auf allen räumlichen Ebenen: 4D; 3D; 2D; 1D; 0D (Zyklop :) ) . . . .. es entsteht eine Richtung von Bewegungen, welche zum Ziel hat einen geringsten Energiezustand einzunehmen . . . ..

    . . . .. das Ziel: Eins werden mit der Welt (Welcher -? – der geistigen – ? – der weltlichen – ? Der energetischen Welt? ) . . . .. heisst den Zustand geringster Energie einzunehmen! . . . .. “Im Anfang war das Wort.” Ist kein geringer Energiezustand . . . .. Schweigen wäre schön gewesen, denn dann müsste niemand etwas zu Ende bringen, was ein anderer angefangen hat und sich nach dem Motto “Alles geht seinen sozialistischen Gang.” als physischer Ablauf durch das Universum wälzt . . . ..
    . . . .. Wenn im Anfang das Wort (Zahlen, Mathematik) steht, dann muss am Ende des Pfades ein unvollständiges Bezugssystem stehen, welches als reactio selbigen Zustand darstellt wie er vor dem Anfang bestand . . . .. das letzte Bezugsystem will sich mit dem nächst höheren Bezugsystem “vervollständigen” und findet es als Zustand, der vor dem gesprochenen Wort (Mathematik) existierte . . . .. quasi “tote” Mathematik wandelt sich in “lebende” Mathematik (schön beschrieben im Buch “Das lebende Theorem” von Cedric Villani . . . .. )
    . . . .. niemand muss jemanden zustimmen, ein Deal aushandeln oder anderes . . . .. Wahrheit existiert in seinen verschiedenen Formen, als Fakt oder alternativer Fakt . . . .. Wahrheit als Kategorie gesehen bewegt sich einem Zustand von geringster Energie zu, bis dieser erreicht ist . . . .. diese Logik kann man verstehen und danach handeln oder man erfährt diese Logik an den eigenen Kohlenwasserstoffen . . . .. ich habs nicht erfunden . . . ..