IMG_0694

Emanuel Macron sera-t-il le président du numérique? (Wird Emanuel Macron der Präsident der Numerik sein?) fragt dieser Artikel und später im Text “la numérique traverse presque tous les thèmes de son programme” (die Numerik durchzieht fast alle Themen seines Programms). Ähnliche Erörterungen stellen heute auch andere französische Zeitungen an.

Was für den Mathematiker irgendwie komisch klingt, auch wenn Numeriker gerne betonen, dass ihre Arbeit überall verwendet wird.

In diesem Fall ist aber, obwohl “numerische Mathematik” immer noch mit analyse numérique übersetzt wird, nicht die Numerik, sondern das Digitale gemeint. Insbesondere handelt es sich bei der “fracture numérique” um die digitale Kluft, die Macron verringern will.

Leurs divergences sont tout aussi éclatantes en matière de numérique. Les deux candidats n’ont pas la même perception des enjeux de la transformation digitale de la société et de l’économie. Marine Le Pen y voit une menace contre laquelle il faut protéger les citoyens et les entreprises nationales, Emmanuel Macron un levier de croissance indispensable à la libération de l’innovation. Parmi les 144 engagements présidentiels de la candidate du Front national, seuls une dizaine ciblent ces problématiques, quand l’ancien ministre de l’Économie place la numérisation de la société au cœur de son programme présidentiel.

Emmanuel Macron veut couvrir la totalité du territoire en très haut débit d’ici la fin du quinquennat en poussant les opérateurs à couvrir les zones blanches et en doublant le nombre d’antennes mobiles. L’ancien locataire de Bercy envisage la création d’une plateforme numérique collaborative pour accompagner les handicapés et les populations les plus fragiles. Emmanuel Macron souhaite aussi développer l’e-santé face aux déserts médicaux et faciliter l’exercice de la citoyenneté à travers des plateformes numériques permettant aux citoyens de participer à l’élaboration des lois

Il souhaite consacrer 10 des 50 milliards d’euros de son plan d’investissement à la redéfinition de l’action publique, notamment la digitalisation des services publics locaux afin de pouvoir effectuer 100% des démarches administratives en ligne en 2022 avec la création d’un compte-citoyen rassemblant tous les droits au sein d’une même plateforme.

En face, Marine Le Pen promet de “soutenir l’effort d’investissement en structures” pour le très haut débit et la couverture téléphonique pour lutter contre la fracture numérique dans le monde rural. Elle souhaite la création d’une carte unique biométrique (remplaçant la carte d’identité et la carte vitale) pour lutter contre la fraude.

(Quelle) Kurz: Le Pen sieht in der digitalen Transformation eine Bedrohung, vor der man die Bürger schützen müsse, Macron hingegen einen Hebel für das Wachstum. Bis zum Ende seiner Amtszeit will er das ganze Land mit Breitband ausstatten und die Zahl der Mobilfunkantennen verdoppeln. Mit einer “digitalen Plattform” will er Behinderte und andere Hilfsbedürftige begleiten und durch die Entwicklung eines e-Gesundheitswesens soll medizinischen Wüsten begegnet werden. Bis 2022 sollen alle Verwaltungsverfahren online erledigt werden können, dafür sollen 10 der geplanten 50 Milliarden Investitionen in die “redefinition de l’action publique” gesteckt werden. Dagegen hatte Le Pen einen Ausbau des Telefonnetzes in ländlichen Gegenden versprochen.

Kommentare (11)

  1. #1 rolak
    11. Mai 2017

    Erstaunlich passend kam über die vorletzte Nacht via Mediathek eine Doku des srf über den Werdegang des Herrn, in der er (D synchronisiert) zum ‘Minister der Wirtschaft, der Industrie und des Digitalen’ ernannt wurde.

    Im Original wars «Ministre de l’Économie, de l’Industrie et du Numérique», deutsch eher Wirtschaftsminister (plus IT, was hierzuland als ‘digitale Infrastruktur’ von Dobrindt ministriert wird). Ob da diverse LeichtDaneben zusammen eine merkwürdige Übersetzung ergaben?

  2. #2 Christian Berger
    12. Mai 2017

    Irgendwie find ich aber die Bezeichnung “nummerisch” viel besser als “digital”. Bei “digital” interpretieren die Leute immer so ganz absurde Sachen, da sind dann plötzlich Drohnen digital, CDs aber nicht.

    “Nummerisch” ist da besser abgegrenzt und trifft eigentlich den Kern der Sache besser. Eine digitale Nachricht kann man auch als Nummer darstellen, und es gibt abzählbar viele solcher Nachrichten.

  3. #3 tomtoo
    12. Mai 2017
  4. #4 rolak
    12. Mai 2017

    Ausgerechnet Muffen vor Cédric Villani, diesem schillernden Mathestar, tomtoo? Schräge Vögel sind im Mittel die besten Lehrer, denn selbst wenn der Stoff mal langweilen sollte – sie langweilen nie.

  5. #5 tomtoo
    13. Mai 2017

    @rolak

    Hab so den Eindruck das Vampirfilme eh “in” sind. Sozusagen ein würdiger Vertreter des “Graf Zahl”. ; )

    Cool halt.

  6. #6 erik||e oder wie auch immer . . . ..
    13. Mai 2017

    “Bei den Parlamentswahlen in Frankreich 2017 tritt Cedric Villani für die Partei La République en Marche als Kandidat in einem Wahlkreis des Départements Essonne an.[5]” . . . .. aus Wikipedia => #4 . . . ..

    . . . .. passt zum Thema :)

  7. #7 rolak
    13. Mai 2017

    Vampir

    Ok, tomtoo, seine Kleidung mag (und irgendwie sogar im Wortsinne) altmodisch sein und somit Deine Zuordnung cineastisch nachvollziehbar, doch nicht nur mangels Bißgefahr schlugen meine Assoziationen bei der ersten (Video)Begegnung eine andere Richtung ein, generell zum Dandy.

  8. #8 tomtoo
    13. Mai 2017

    @rolak

    Ich bin mir ja nie so sicher ,bei deiner Ausdrucksweise, ob ich dich richtig verstehe.

    Aber ja, eine Angenehme Art des Dandys. Rennen doch so viele Dandys in Banken, IT und Statistikabteilungen rum die er naja .. ach es würde sich ja für ihn bzgl. aussaugen math. Wissens nicht mal des bisses lohnen.
    ; )

  9. #9 tomtoo
    13. Mai 2017

    @rolak

    sry der “Gedanke des Bisses” meinte ich.

  10. #10 Thilo
    13. Mai 2017

    Zu Villani hatte ich hier vor 7 Jahren schon was geschrieben: http://scienceblogs.de/mathlog/2010/08/20/zuruck-ins-19jahrhundert/
    Die Überschrift “Zurück ins 19. Jahrhundert?” war/ist natürlich nicht politisch gemeint.

  11. #11 erik||e oder wie auch immer . . . ..
    11. Juni 2017

    .. . . . Heute Parlamentswahlen in Frankreich . . . .. Daumen drücken für Cedric Villani . . . ..