Warum ist 73 speziell? Wahrscheinlich ein Novum stellt die im American Mathematical Monthly veröffentlichte Arbeit Proof of the Sheldon conjecture dar: eine Veröffentlichung als Antwort zu einem in einer Sitcom aufgeworfenen Problem. In der 73. Folge der Fernsehserie „Big Bang Theory“ behauptet Serienheld Sheldon Cooper, 73 sei eine besondere Zahl: sie sei die 21. Primzahl,…

Als „Hipster-Effekt“ bezeichnet man den Effekt, dass Leute, die sich nonkonform kleiden, oft alle gleich aussehen und damit gerade die Konformität herstellen, die sie eigentlich vermeiden wollen. Jonathan Touboul hatte vor 5 Jahren in einer Arbeit The Hipster Effect: When Anti-Conformists All Look The Same diesen Effekt mit Methoden der Thermodynamik und der Verzweigungstheorie dynamischer…

Das folgende Gedicht über die Suche nach endlichen einfachen Gruppen ist mir ebenso wie das über die Genesis der Mathematik und die Traurige Ballade von den eifersüchtigen Kegeln von Herrn Grassmann aus Mühlenbeck zugeschickt worden. Mit „Loops“ sind die zyklischen Gruppen gemeint, also die Gruppen Z/NZ der Restklassen modulo einer ganzen Zahl N. Klassisches Beispiel…

Zufällige Objekte zu betrachten ist in der Mathematik eine immer populärer werdende Methode. Klassisches Beispiel ist die Existenz transzendenter Zahlen. Es ist sehr schwer, transzendente Zahlen zu konstruieren. Es ist aber nicht schwer zu beweisen, dass eine zufällige Zahl mit Wahrscheinlichkeit 1 transzendent ist. Ähnlich ist es schwer, Expander-Graphen (stabile Netzwerke) zu konstruieren. Es ist…

Man denke sich ein unendliches Schachbrett, dessen Felder von einem „Mittelpunkt“ ausgehend durchnummeriert sind. Startend von diesem Nullpunkt springe ein Springer immer auf das niedrigste noch nicht besuchte Feld. Passiert es irgendwann, dass der Springer „gefangen“ ist, also alle möglichen Felder bereits besucht hat? Die Antwort ist: Ja, und zwar auf Feld 2084 – das…

Noch ein weiteres Gedicht von Kurd Laßwitz, das mir ebenso wie die Traurige Ballade von den eifersüchtigen Kegeln von Herrn Grassmann zugeschickt wurde („wohl vor 50 Jahren in der Mathe-Bibliothek der HU gefunden“) und das die Entstehung der Mathematik beschreibt. Die Namen Briggs und Napier kennt heute vermutlich niemand mehr: die beiden hatten im frühen…

Herr Grassmann, von dem wir hier vorletzte Woche einen Artikel über verallgemeinerte Julia-Mengen hatten, hat mir noch einige Fundstücke an mathematischen Gedichten zugeschickt, die ich hier in den nächsten Tagen auf den Blog stellen werde. Das erste ist eine Ballade von Kurd Laßwitz, einem Physiker und Schriftsteller vom Ende des 19. Jahrhunderts, der laut Wikipedia…

„Ich sprech’ nur aus, was alle denken Den Mathe-Scheiß kann, kann man sich schenken“ reimt Rammstein-Sänger Till Lindemann in seinem neuen Video mit Rapper Haftbefehl und ihm selbst in der Rolle der Algebra: „Wir wiegen Geld ab, wir brauchen nicht zu rechnen“ – manche Kommentatoren meinen, der Sänger habe hier nur „die Verdummung der Jugend…

Im neuen Spiegel findet sich eine Karikatur von Kittihawk zum Digitalpakt, mit einigen Termumformungen auf der Digitaltafel im Hintergrund. Was ich nicht verstehe: warum steht da der Bruch mit dieser völlig überflüssigen 1 im Nenner?

Grenzen des Wachstums Die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung hatte vor einigen Jahren einmal aus Anlaß des “e-Tages” (7.2.) eine ganze, eng beschriebene Doppelseite “Die steile Zahl” mit allen denkbaren Informationen und Anwendungen der Eulerschen Konstante e gewidmet. (Eine legale Kopie findet man auf https://www.brd.nrw.de/lerntreffs/mathe/pages/magazin/mehr/diesteilezahl/fazdiesteilezahl.pdf.) Neben Anwendungen wie der barometrischen Höhenformel, dem Weber-Fechner-Gesetz zur subjektiven Stärke von…