IMG_0537

Ein neuer Artikel auf dem ArXiv beschreibt ein Programm zum Erleben virtueller Realität im hyperbolischen Raum. Es gibt ja schon seit mindestens 15 Jahren das Programm von Weeks (Real time rendering in curved space), mit dem man den hyperbolischen Raum “durchfliegen” oder zu einer hyperbolischen Mannigfaltigkeit die Zerlegung ihrer universellen Überlagerung in Fundamentalbereiche anschauen kann.…

Der folgende Artikel ist ein Gastbeitrag von Prof. Jochem Berlemann und Prof. Marietta Ehret (Lemgo). Beide sind Autoren des Blogs mathezartbitter, den ich hiermit ausdrücklich empfehlen möchte. Die Bilder lassen sich durch Anklicken vergrößern. TK Löcher in Daten II Bilder geben uns immer wieder Rätsel auf. Insbesondere Fotos bilden die Wirklichkeit ab, enthalten Informationen und…

5644a04aaa0fd

Mit dem Namen “Bourbaki” verbinden Mathematiker vor allem die bekannte Lehrbuch-Reihe, von der übrigens vor einigen Monaten nach 33-jähriger Unterbrechung wieder ein neuer Band erschienen ist. Daneben gibt es aber noch das “Séminaire Bourbaki”, wo viermal im Jahr einen Tag lang Vorträge über die jeweils angesagtesten neueren mathematischen Entdeckungen gehalten werden, und zwar nicht von…

IMG_0457

Topologische Analyse großer Datenmengen ist diesen Monat das Thema im monatlichen Mathe-Essay der AMS: Finding holes in data Worum es geht: Man hat eine Menge von Daten, die durch irgendwelche Zahlentupel dargestellt werden. Die Punktwolke unten zeigt Daten, die einfach Zahlenpaare sind und sich demzufolge als Punkte in der 2-dimensionalen Ebene repräsentieren lassen. In der…

image

Mathema (entwickelt von Hugo Parlier und Paul Turner) ist keine klassische App, sondern eher ein interaktives Buch. Ich habe vor einigen Wochen einen Vortrag von Hugo Parlier über sein Buch/seine App gehört. Aufhänger des Vortrags war die Veranschaulichung von Spielen und Rätseln mittels Graphen, bspw. des Rubik-Würfels. “Mankind has not seen all positions of the…

image

Der Korea Joongang Daily berichtet heute auf Seite 3 über die Gamifizierung des Mathematikunterrichts: Factoring Gaming into Math Education. Es geht um die App Knowre, die von koreanischen Entwicklern für den amerikanischen Markt entwickelt wird und dort an 70 Schulen zum Einsatz kommt. We were founded as an American company because the United States was…

flattorus1

Der Prozessorhersteller Intel (bzw. seine Stiftung) vergibt jedes Jahr (in Zusammenarbeit mit den Fachgesellschaften) Preise für Schülerarbeiten. Von der Acoustic Society of America wurde bspw. dieses Jahr die Arbeit eines koreanischen Schülers “Generation of Beat Sound of Korean Bell with a Bicycle Rim” ausgezeichnet. In der Mathematik ging der erste Preis an eine Arbeit “Embedding…

Das heutige Google-Doodle zeigt Claude Shannon beim Jonglieren mit den Binärzahlen 0 und 1: Anlaß ist Shannons hundertster Geburtstag heute. Seine Schrift “A mathematical theory of communication” findet sich inzwischen nicht nur online, sie hat sogar einen eigenen Wikipedia-Artikel. Zur Bedeutung dieses Werks für die Entwicklung unserer Informationstechnologien ist heute anderswo schon geschrieben worden, zum…

image

Vor zwei Wochen hat Google’s ALphaGo Sedol Lee geschlagen und seitdem geht unter Mathematikern die (je nachdem) Angst oder Hoffnung um, dass Computer bald auch besser mathematische Theoreme finden und beweisen könnten als wir. Diskutiert wird das auch auf MathOverflow, eigentlich die Seite für fachmathematische Fragen und Antworten, aber gelegentlich auch für Metadebatten. Dort wird…

image

Heute um 13 Uhr koreanischer Zeit hat hier in Seoul der vielleicht letzte Kampf Mensch gegen Maschine begonnen. Während frühere vergleichbare Wettkämpfe im Schach (Deep Fritz gegen Kramnik 2006 in Bonn) auch immer ein (für Brettspielverhältnisse) großer Publikumserfolg mit 600 Interessenten bei der letzten Partie (und angeblich 3 Millionen Zuschauern im Internet) waren, setzt man…