Einen kleinen Aufruhr in der mathematischen Welt hat der Verlag Taylor & Francis am vergangenen Freitag mit einer e-Mail an den Teheraner Professor Abbas Fakhari ausgelöst. Dessen mit seinem in Brasilien arbeitenden Landsmann Mohammad Soufi geschriebene Arbeit “Saturation of generalized partially hyperbolic attractors” (hier die ArXiv-Version) war nach zwei Jahren Begutachtung letzten Monat bei “Dynamical…

Ein Leser hat mich auf zwei aktuelle Beiträge in der Süddeutschen Zeitung zum Thema “Mathematik in der Schule” aufmerksam gemacht. Der eine ist ein Interview mit Janko Latschev (Differentialgeometrie-Professor in Hamburg), der andere eine Sammlung von Anekdoten, die die Mitarbeiter der SZ über ihren Mathematik-Unterricht in der Schule erzählen. Während mir beim zweiten Beitrag nicht…

Aus Zahnstochern kann man viele Muster bauen: Wie man die Anzahl der freien Enden berechnet und was das mit zellulären Automaten zu tun hat erklärt Neil Sloane (von der Online-Enzyklopädie der Zahlenfolgen) im neuen Numberphile-Video:

Im neuen Spiegel findet sich eine Karikatur von Kittihawk zum Digitalpakt, mit einigen Termumformungen auf der Digitaltafel im Hintergrund. Was ich nicht verstehe: warum steht da der Bruch mit dieser völlig überflüssigen 1 im Nenner?

Der Satz von Bolyai-Gerwien-Wallace besagt, dass Vielecke gleichen Flächeninhalts in kongruente Stücke zerlegt werden können, so wie im Bild oben das Quadrat und das gleichseitige Dreieck in vier jeweils kongruente Drei- und Vierecke. (Gleichfarbige Stücke sind jeweils kongruent.) Laut Ian Stewart war das Finden solcher Zerlegungen Ende des 19. Jahrhunderts eine gern gestellte Rätselaufgabe. Der…

Wenn man in einer Zentrifuge ein einzelnes Röhrchen einstellt, dann „eiert“ die Zentrifuge. Dagegen kann man auf einer Zentrifuge mit 6 Löchern zwei, drei oder vier Röhrchen so einstellen, dass die Zentrifuge ausbalanciert ist. Nicht jedoch fünf, aus demselben Grund wie bei einer. Der Mathematiker stellt sich nun die Frage, für welche n und k…

Astrodicticum Simplex hatte hier ja schon auf den Emmy Noether gewidmeten Monat November hingewiesen. Nachdem der Monat nun voll ist, möchte ich hier aber nochmal speziell auf den Noethember-Blog einer Göttinger Mathematikerin verlinken, aus dem ich zahlreiche unbekannte kleine Details über Göttingen und Emmy Noether erfahren habe. Beispielsweise: der einzige öffentliche Ort im Zentrum Göttingens,…

Im Augsburger Zeughaus (Bild oben, Credits: Kmey) findet schon seit dem Jahr der Mathematik 2008 vierteljährlich die an ein breites Publikum gerichtete Vortragsreihe „Faszination Mathematik und Physik“ statt (Link). Diesmal war das Thema „Gleichungen lösen – mit dem Lasso“. Es ging um Polynomgleichungen wie z2+2z+2, deren Lösungen in der komplexen Zahlenebene man finden möchte. Dafür…

Nicht nur in Ungarn scheint man Mathematik als Bedrohung für ein funktionierendes autoritäres Gemeinwesen wahrzunehmen. In der Türkei wurde vergangene Woche die Präsidentin (2010-2016) der Türkischen Mathematischen Gesellschaft und Vizepräsidentin (ab 2019) der Europäischen Mathematischen Gesellschaft, Betül Tanbay festgenommen, weil sie durch die Unterstützung kultureller Projekte „Chaos und Durcheinander“ geschürt habe. Die Europäische Mathematische Gesellschaft…

Als “Satz des Thales” werden in unterschiedlichen Ländern unterschiedliche Theoreme bezeichnet. In Deutschland und einer Reihe weiterer Länder hat es sich seit dem Ende des 19. Jahrhunderts eingebürgert, den Satz über rechte Winkel am Kreis als Satz des Thales zu bezeichnen. In der Schweiz soll so aber auch der Höhensatz bezeichnet werden. Und in Frankreich…