Latest / page 2

Dynkin 1924-2014

Dynkin-Diagramme sind sicher eines der überzeugendsten Beispiele für die Universalität der Mathematik, dass dieselben Strukturen überall vorkommen. Sie klassifizieren die in der Elementarteilchenphysik vorkommenden (1913 von Cartan klassifizierten) einfachen Lie-Gruppen ebenso wie die (1935 von Coxeter klassifizierten) endlichen Spiegelungsgruppen in der euklidischen Geometrie oder nach V.I.Arnold die Elementarkatastrophen in der (auch als Katastrophentheorie bezeichneten) Theorie…

Alexander Grothendieck 1928-2014

Manche sehen in ihm den bedeutendsten Mathematiker des 20. Jahrhunderts – Alexander Grothendieck ist gestern in Saint-Girons in der Ariège gestorben (hier ein Nachruf in Liberation). Es gibt inzwischen eine 3-bändige Grothendieck-Biographie von Winfried Scharlau (Teil 1, Teil 3, Teil 2 ist anscheinend noch nicht erschienen). Seine Mathematik hier in wenigen Sätzen zu erklären dürfte…

Fachzeitschriften als Gelddruckmaschinen

In der mathematischen Community macht seit Mittwoch dieser offene Brief die Runde, mit dem das Herausgebergremium des Journal of K-Theory seinen fast geschlossenen Rücktritt erklärt. Um die Geschichte kurz zusammenzufassen: vor ca. 7 Jahre hatten die Herausgeber der damals vom Springer-Verlag herausgegebenen Zeitschrift K-Theory beschlossen, Springer zu verlassen und eine neue Zeitschrift Journal of K-Theory…

KIAS-Kalender November 2014

Sechseckgitter, Quadratgitter, Dreiecksgitter und vieles mehr im neuen Kalenderblatt, wie jeden Monat hier mit einigen Kommentaren versehen. Es gibt nur 3 regelmäße Pflasterungen der Ebene, nämlich die 3 oben im Titelgebild angedeuteten: das Dreiecksgitter, das Quadratgitter und das Hexagonalgitter. Und (was m.W. mit dem vorhergehenden Satz in keinem Zusammenhang steht, aber auch eine Aussage über…

Undemokratische Ingenieure?

Den digitalen Auskunftsdienst Quora gibt es eigentlich schon seit 2009, ich habe aber erst vor einigen Monaten begonnen, dort gelegentlich mitzulesen. Das Prinzip ist ähnlich wie bei mathoverflow: es werden Fragen gestellt, auf die dann Experten oder Leute, die sich berufen fühlen, eine Antwort geben und Leser können durch Abstimmung die besten Antworten an die…

Poetisierende Mathematik

“Die Liebe zur Mathematik” beim ersten Poetry Slam (am Dienstag vor 3 Tagen) im Grüner Jäger Hamburg:

Schlaflos in Frankfurt

Rheinmain TV berichtet über ein 24-Stunden-Mathematik-Event diese Woche in Frankfurt mit 70 völlig freiwillig teilnehmenden Schülern (O-Ton:”obwohl es uns der Lehrer schon sehr zu Herzen gelegt hat, aber der muß sowieso früher gehen”) von 8 Uhr morgens bis um 8 Uhr am nächsten Morgen: 24-Stunden-Events kennt man ja sonst eher vom Blitzschach und da ist…

Lehrerbildung nicht abschieben

Haben Physiker und Mathematiker die Lehrerbildung vernachlässigt? Die Nachrichten aus der Chemie gehören nicht zu den Zeitschriften, die ich regelmäßig lese und so bin ich erst jetzt auf den Artikel von Metin Tolan aufmerksam geworden: “Das Lehren der Anderen” – mit ungewohnt deutlichen Aussagen, vordergründig zum umstrittenen “Karlsruher Physikkurs”, in Wirklichkeit aber eher um die…

Zufällige Polynome

Daß man auch in der Mathematik immer wieder mal etwas noch nicht gewußtes (und eigentlich schon seit Jahrzehnten bekanntes) über ein eigentlich von allen Seiten untersuchtes Thema lernen kann, zeigt eine Diskussion letzte Woche auf “Math Overflow”: http://mathoverflow.net/questions/182412/why-do-roots-of-polynomials-tend-to-have-absolute-value-close-to-1. Ein Nutzer hatte ein recht banales Mathematica-Experiment durchlaufen lassen: er ließ die Nullstellen aller Polynome vom Grad…

Swets ist pleite

Ich hatte (wie wohl die meisten) bisher gar nicht gewußt, dass es ein Unternehmen gibt, welches für (alle?) wissenschaftlichen Bibliotheken ihre Zeitschriften-Abonnements verwaltet und insbesondere auch deren Bezahlung organisiert: Swets & Zeitlinger Information Services B.V.. Seit 2 Wochen ist die Firma jetzt in aller Munde: sie ist pleite, von einem Amsterdamer Gericht für bankrott erklärt,…