Der Abelpreis (mit gut 106$ der höchstdotierte Mathematikpreis) geht dieses Jahr an Andrew Wiles für seinen Beweis der Fermat-Vermutung.

Elliptische Kurven, Quadriken und kubische Flächen. (Zum Vergrößern auf das Bild klicken.) Der Eintrag bei der 1 zeigt der Spezialfall der Cauchy’schen Integralformel für eine konstante Funktion f. Aus der Formel folgt der Residuensatz, sie wird bei fast allen Integralberechnungen komplexer Funktionen verwendet. Der Eintrag bei der 2 folgt aus und mittels vollständiger Induktion. Bei…

Zur Jahrtausendwende hatte das Clay-Institut jeweils 1 Million Dollar für sieben mathematische Probleme ausgelobt, von denen in der Zwischenzeit erst eines (die Poincaré-Vermutung) gelöst wurde. Manjul Bhargava, frischgebackener Fields-Medaillist, hat heute auf dem ICM eine 66,48-prozentige Lösung eines weiteren Millionenproblems – der Birch-Swinnerton-Dyer-Vermutung – vorgestellt, die ihm freilich keine 66,48% des Millionenpreises einbringen wird… Es…

Eine populärwissenschaftliche Erklärung der Mathematik hinter heutigen Verschlüsselungsmethoden von Edward Frenkel:

Ein neues Google-Logo zum angeblich 410. Geburtstag:

Paradigmenwechsel auf Serpentinen.

Zur Sozialgeschichte der Elliptische-Kurven-Kryptographie.

The Serpentine Course of a Paradigm Shift.

Monströser Mondschein.

“j is the letter representing ambition. They readily take on any task they think will help them reach their goals more quickly.” (Quelle)