DSCI0261.JPG

In der New York Times erscheint vorgestern noch ein Artikel zum Tod von Marina Ratner und Maryam Mirzakhani: With Snowflakes and Unicorns, Marina Ratner and Maryam Mirzakhani Explored a Universe in Motion. Neben interessanten Informationen zu Leben und Person der Verstorbenen wird auch versucht, deren mathematisches Werk auch dem Laien anhand lebensnaher Beispiele nahezubringen. Zum…

IMG_0897

Was ist ein Modulraum? “To classify all equations or curves of a given genus, one attempts to construct an object each of whose points represents one such curve. This object is known as a moduli space.” aus David Reed: “Classification in Mathematics and Biology: Some Recent Trends”, 2001. Zahlreiche Nachrufe, die nach dem tragischen Tod…

Maryam Mirzakhani, die bisher einzige Frau unter den Gewinnern der Fieldsmedaille (des wichtigsten Mathematik-Preises) ist heute nach langer Krankheit im Alter von 40 Jahren verstorben. Eine vergleichsweise elementar gehaltene Einführung in ihre Arbeit gibt dieses Video: Und eine Einführung in ihr Werk von ihr selbst gehalten gibt es ebenfalls auf Video:

image

Eigentlich hatte ich hier über den für jetzt (14 Uhr) auf dem ICM in Seoul angesetzten Vortrag der neuen Fieldsmedaillengewinnerin Maryam Mirzakhani schreiben wollen. Weil der krankheitsbedingt leider abgesagt wurde, nutze ich die freigewordene Stunde nun für ein paar interessante Punkte und Erläuterungen aus der Laudatio vom Mittwoch. Eine der wohl (in den unterschiedlichsten Gebieten…

Als Nachtrag zum Artikel von gestern hier noch die (erstmals) von der Simons-Foundation erstellten Videos zu den diesjährigen Preisträgern der Fieldsmedaille, aufgelockert durch Kinderfotos und Videoaufnahmen aus den Heimatorten und von Mathematikern bei der Arbeit, aber auch mit ein paar Informationen zu den Arbeiten der Preisträger. Auf den Seiten der Simons-Foundation gibt es auch noch…

In Seoul wurden heute die Preisträger der alle 4 Jahre vergebenen Fields-Medaillen bekanntgegeben: Artur Ávila, Manjul Bhargava, Martin Hairer und Maryam Mirzakhani. Artur Ávila, geboren 1979 in Brasilien, promovierte 2001 am IMPA in Rio de Janeiro und arbeitet seit 2003 für den CNRS in Paris mit einem Nebenjob beim IMPA seit 2009. Seine Arbeit “The…