1EDE6B87-DC42-468A-AC1E-BEB2537E9597

xkcd hat heute die Formel . Dabei ist P(C) die Wahrscheinlichkeit, dass man Bayessche Statistik korrekt nutzt: falls P(C)=1 erhält man den korrekten Satz von Bayes , falls P(C)=0 erhält man die falsche Formel . So besonders originell finde ich das (die Formel) jetzt nicht.

CE1B7C7A-A9C9-45B2-B521-CB2AB1E329E9

Der 211-te xkcd-Comic (also der erste mit einer zwölfstelligen Nummer im Binärsystem) besteht stilecht aus 12 Grafiken. https://xkcd.com/2048/ Ich nehme mal an, dass alle Parameter mit der Methode der kleinsten Quadrate angepaßt wurden. Auch dann hängt das Ergebnis offensichtlich stark vom gewählten Modell ab. Man muß erst die zugrundeliegenden Gesetzmäßigkeiten verstehen, also wissen was für…

70E92789-60CB-4E1B-9AD3-7103C44DF053

Xkcd findet in seinem gestrigen Comic den Satz von Rolle zu einfach (oder eher zu kompliziert, obwohl er eigentlich einen einfachen Sachverhalt beschreiben würde). Nun ist einserseits die Formulierung des Satzes sicherlich nicht zu kompliziert wenn man bedenkt, dass es ja Funktionen gibt, für die der Satz von Rolle nicht gilt, weil dessen Vorausetzungen nicht…

Bei xkcd geht es heute um “Moments of Inspiration”: Mit Ausnahme der Newton-Geschichte ist natürlich alles erfunden (Darwin hatte die unterschiedlichen Schnäbel der Galápagos-Finken in der ersten Ausgabe von “Die Entstehung der Arten” gar nicht erwähnt und Meitner war beim erstmaligen Zerplatzen des Urankerns gar nicht vor Ort, wenn sie auch die theoretische Deutung lieferte,…

xkcd präsentiert in seiner neuen Zeichnung den Engineer-Syllogism, der nun ja ein wenig an den bekannten Deppen-Syllogismus erinnert (“ich verstehe nichts von Quantenmechanik, ich verstehe nichts vom Plazeboeffekt, also hat der Plazeboeffekt mit Quantenmechanik zu tun”) Es gibt übrigens eine von einem Mathematiker (Vladimir Lefebvre) entwickelte Theorie, derzufolge die Entwicklung des Börsenmarktes ausschließlich von der…

Typentheorie ist ein Teil der Mathematik, von dem ich überhaupt nichts verstehe, obwohl sie zur Zeit sehr angesagt zu sein scheint. Grob gesagt geht es um die jedem Informatiker ins Blut gegangene Tatsache, dass das Ergebnis einer Verknüpfung mehrerer Objekte davon abhängt, zu welchem Typ die jeweiligen Objekte gehören: 2+2 kann 4 oder 22 sein,…

Pierre_de_Fermat

Der xkcd von gestern: mit dem Hintergrundtext PROTIP: You can get around the Shannon-Hartley limit by setting your font size to 0. Fermat was ahead of his time in mathematical imagination. And internet trolling. zeigt wenig Respekt vor den alten Meistern … (Im xkcd-Forum wird übrigens debattiert, ob unendliche Fontkomprimierung nicht der Quantenphysik widerspricht.)

http://www.kenoracurlingclub.com/membership-dues-2012-2013/

“Primzahlen sind zum Multiplizieren und nicht zum Addieren da”, so (oder ähnlich) geht ein bekanntes Zitat, dessen Urheber und Quelle mir leider entfallen sind. Nun stimmte das schon länger nicht mehr, denn das 2004 bewiesene Green-Tao-Theorem – ein Satz über die Existenz beliebig langer arithmetischer Folgen in Zahlenmengen logarithmischer Dichte – wurde gerne mit dem…

Im Januar hatten wir noch über eine Studie von Kimmo Eriksson geschrieben: Wer seine Artikel mit zusammenhanglosen mathematischen Formeln aufpeppt, der wird unter Geisteswissenschaftlern mehr Eindruck schinden als unter Mathematikern. Gewußt haben wir das schon immer, jetzt wird es auch mit Zahlen und Diagrammen bewiesen. Doch das stimmt jetzt auch nicht mehr: selbst bei xkcd…

http://xkcd.com/1255/ Der Dialog spielt auf das weit verbreitete – ab 1828 durch den historischen Roman ‘The Life and Voyages of Christopher Columbus’ von Washington Irving (dem Autor bekannter Märchen wie ‘Rip van Winkle’) popularisierte – Mißverständnis an, man habe im Mittelalter nach dem ptolemäischen Weltbild die Erde für eine Scheibe gehalten. Bekanntlich war das nicht…