Medlog

Weltweit 74 Prozent weniger Maserntote

Zu den seltsamsten Beschimpfungen, die ich bei ScienceBlogs gelernt habe, gehört die Bezeichnung: Impfgegner.
Obwohl ich noch nicht in den Genuss dieser Titulierung gekommen bin …

hat mich dieser häufig geäußerte Vorwurf doch sehr nachdenklich gestimmt. Schließlich gehören Impfungen zu den größten Erfolgsgeschichten der evidenz-basierten Medizin.

i-2a63bc1d0df96b0bab9780cf0fb7d378-masern_julien_harneis-flickr-web.jpg

Wie eindeutig die Zusammenhänge sind, hat die WHO jetzt in einer aktuellen Studie eindrucksvoll belegt.

Demnach sank die Anzahl der Maserntoten weltweit von 2000 bis 2008 von 750.000 auf 197.000 pro Jahr, also um 74 Prozent.

Die Zusammenhänge bei Impfungen sind so imposant, dass dadurch sogar Länder wie Pakistan und Afghanistan oder auch Somalia und der Sudan, die sonst nahezu ausschließlich für schlechte Nachrichten bekannt sind, an die vorderste Front der guten Nachrichten rücken:

Um 90 Prozent gelang es in diesen “Schurkenstaaten” die Anzahl der Maserntoten zu reduzieren! Da kann man sich nur bedanken: Bei allen, die mutig genug waren und dort Impfkampagnen durchgeführt haben!!!

Denn selbst wenn wir hierzulande mittlerweile ein “entspanntes” Verhältnis zu Masern entwickeln konnten (dank der Impfungen), sollte man nicht vergessen, wie viele Kinder noch im vergangenen Jahrhundert an der Erkrankung (und ihren Komplikationen) auch in Deutschland zum Opfer gefallen sind.

Das Schlusslicht bei der Senkung der Maserntoten bilden derzeit noch mehrere Länder in Südostasien. Insbesondere durch die dort nicht erfolgten Impfungen tötet das Virus weltweit noch immer 500 Menschen pro Tag.

Kommentare

  1. #1 wolfgang
    Dezember 5, 2008

    Nur ist die Katastrophe, dass hierzulande auch noch Masern zirkulieren- und auch Kinder dran versterben. In entwickelten Industrieländern !

    In Österreich 2008 bis jetzt 443 Masernfälle . Gesamtamerika 903 Mio Einwohner im ganzen jahr 2007 165 Fälle- alle importiert, weil dort Masernvirus nicht mehr zirkuliert.

    Bei der Fussballmeisterschaft in Deutschland gabs eine Reisewahrung für die amerikanischen Fans- sie sollen sich Masernimpfen lassen- da war grad in Nordrhein Westfalen eine Masernepidemie (2 Tote) – und da waren auch einige bespielte Stadien.

    Im Bild läßt die Injektionstechnik zu wünschen übrig.

  2. #2 presonic
    Dezember 13, 2008

    @wolfgang.
    2 tote??? fahrlässig, da von einer epidemie zu sprechen.
    in österreich gab es 2007 auch massig masernfälle. kein toter. keine schweren fälle.
    (es gab zwar einige hospitalisierungen, aber das waren vorsichtsmaßnahmen, die betroffenen konnten nach 2-3 tagen das krankenhaus wieder verlassen)

    masern ist in europa keine gefährliche krankheit.

  3. #3 Jane
    Dezember 13, 2008

    @presonic: Seit wann wird der Begriff Epidemie an Todesfällen fest gemacht?
    Sind Ihnen zwei Tote irgendwie zu wenig?
    Haben Sie mal SSPE gegoogelt?

    “masern ist in europa keine gefährliche krankheit”
    Sagen Sie das den Angehörigen der beiden Toten.

    Wer keine Ahnung hat der soll einfach mal…Sie wissen schon.

  4. #4 presonic
    Dezember 13, 2008

    @jane.
    enzephalitis tritt in ländern mit einer durchimpfungsrate von fast 100% nicht seltner auf als in ländern, in denen die kinder noch die masern haben dürfen.
    die entstehung von SSPE ist zudem nicht vollständig geklärt.
    SSPE tritt außerdem nur in 1:10.000 fällen auf, wenn ich mir da die tödlichen nebenwirkungen und bleibenden schäden bei der maserimpfung anschaue, komme ich auf fälle.

  5. #5 Jane
    Dezember 13, 2008

    Also ich will Sie jetzt nicht falsch verstehen, daher frage ich erstmal: Haben sie etwas gegen die Masernimpfung ?
    Die Formulierung “Masern haben dürfen” klingt für mich erstmal so.
    Das SSPE eine Spätfolge von Masern ist, ist Forschungsstand. Auch in Deutschland gibt es Fälle, schuld waren Impfgegner.

  6. #6 presonic
    Dezember 14, 2008

    @jane.
    ich sehe v.a. harmlose krankheiten nicht unbedingt als übel. oft dienen krankheiten der weiterentwicklung des menschen (sowohl körperlich als auch seelisch) und daher halte ich sie für wichtig.

    wenn wir enzephalitis verhindern wollen, müssen wir uns was neues einfallen lassen. die durchimpfung hat nichts gebracht. dort haben herpesviren den “job” übernommen, enzephalitis zu erzeugen. oder wie sagte pasteur selbst: der keim ist nichts, das milieu ist alles.

  7. #7 sil
    Dezember 14, 2008

    Menschenverachtender Impfgegnerbullshit, presonic.
    Wie entwickeln sich die 500 toten Kinder pro Tag körperlich und seelisch weiter?

    Haben sie Pharmaaktien, presonic?
    Kranke Kinder sind ein besseres Geschäft, als durchgeimpfte.

  8. #8 presonic
    Dezember 14, 2008

    @sil
    500 tote kinder in mitteleuropa wegen der masern? hahaha.

  9. #9 Joerg
    Dezember 14, 2008

    @presonic Ihr Zug ist abgefahren, Ehegartner wurde gegangen. Wenn Sie schnell laufen kriegen Sie ihn noch, obwohl, der hatte im direkten Vergleich noch richtig Niveau, der will Sie wahrscheinlich gar nicht.

  10. #10 presonic
    Dezember 14, 2008

    jörg. falls du´s nicht weißt: ehgartner bezog zum dem thema eine andere meinung als ich.
    wenn sil mit falschen zahlen jongliert und polemische unwahrheiten verbreitet, wird man darauf wohl noch aufmerksam machen dürfen.

  11. #11 sil
    Dezember 14, 2008

    Wo habe ich denn unwahre Zahlen verbreitet?
    Begründen Sie das bitte mit einem Zitat, presonic!

    Kleiner Tipp, “Mitteleuropa” ist von Ihnen, nicht von mir.
    Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.

  12. #12 presonic
    Dezember 14, 2008

    sil:
    richtig. wer lesen kann ist im vorteil.
    bitte gleich mal ganz oben schauen.
    wolfgang sprach von deutschland und österreich. ich würde das kurz als “mitteleuropa” zusammenfassen (auch wenn der begriff damit nicht 100% stimmt).

  13. #13 sil
    Dezember 14, 2008

    Es sterben täglich 500 Kinder an Masern.
    Wie entwickeln die sich körperlich und “seelisch” weiter?

    Das sind maximal perverse Phantasien, presonic.:
    oft dienen krankheiten der weiterentwicklung des menschen (sowohl körperlich als auch seelisch) und daher halte ich sie für wichtig.

    Die Dumm, es brennt!

  14. #14 presonic
    Dezember 14, 2008

    sil:
    1. sprach ich von HARMLOSEN krankheiten (wie z.b. kinderkrankheiten im kindesalter)
    2. du musst ja wissen, was perverse phantasien sind.

  15. #15 prsonic
    Dezember 14, 2008

    was mich dann noch interessieren würde: wenn die anzahl der maserntoten in den 3. welt-ländern so stark gesunken ist, müsste auch die gesamtzahl an todesopfern gesunken sein. ist sie das?

  16. #16 Jane
    Dezember 14, 2008

    @prsonic: Mag ja sein, dass Du Recht hast wenn es um harmlose Krankheiten geht. Aber Masern sind eben nicht harmlos. SSPE ist auch nicht irgendeine Enzephalitis, sondern führt immer zum Tod. Natürlich gibt es Unmengen anderer Krankheitserreger, die Enzephalitis auslösen, aber das macht ja Masern nicht besser.

  17. #17 wolfgang
    Dezember 14, 2008

    ich kenne ja die Szene der Impfgegner ein wenig.

    Presonic ist eine Impfgegnerin der eher penetranten Art.

    Sie postet normal im Impfschadensforum des Heilpraktikers A Bachmair zB da:

    http://www.impfschaden.info/component/option,com_fireboard/Itemid,201/func,showcat/catid,7/

    Bachmair hat übrigens auch die Bundestagspetition unterschrieben die den sofortigen masernimpfstopp fordert. In seinem Impfschadensforum gibt es übrigens Karmapunkte. Das Forum ist ziemlich tot seit es ein paar lustige Medizinstudenten geentert hatten und er seitdem jedes posting händisch freigibt.

    Fachlich diskutieren kann man mit presonic nicht- leere Kilometer

  18. #18 sil
    Dezember 14, 2008

    Presonic:
    1. sprach ich von HARMLOSEN krankheiten (wie z.b. kinderkrankheiten im kindesalter)

    Das ist noch so eine fette Lüge.
    Die sogenannten “Kinderkrankheiten” sind nicht harmlos.

    Gegen banalen Schnupfen impft niemand.

  19. #19 presonic
    Dezember 14, 2008

    hahaha. lustig, wenn solch “wissenschaftliche” foren v.a. von vertretern der pharma und co. kommentiert werden.

    offensichtlich ist wolfgang einer dieser dummköpfe, die ein forum (das sie selbst offiziell als total unwichtig sehen) zuspammen und sich dann in einem anderen forum sogar noch dazu bekennen.

    sil: kinderkrankheiten im kindesalter SIND harmlos. erst im erwachsenenalter werden sie zunehmend gefährlicher.
    und gegen schnupfen impft nur niemand, weil man noch keinen impfstoff gefunden hat, der wirkt. (und hier wäre die wirksamkeit sehr leicht zu überprüfen für den patienten – im gegensatz zu masern und co. – und wenn der patient die wirksamkeit wirklich überprüfen könnte, dann wäre das für die pharmafirmen, die gerne wirkungslose medikamente zu überteuerten preisen verkaufen, ein schuss ins knie! ;-))

  20. #20 sil
    Dezember 14, 2008
  21. #21 sil
    Dezember 14, 2008

    Sie spielen dem “Pharmakartell” in die Hände Presonic.

    An kranken Kindern kann man viel mehr Geld verdienen, als an durchgeimpften.
    Tut weh, oder?

  22. #22 presonic
    Dezember 14, 2008

    @jane: da geb ich dir sicher recht. nur wenn man ehrlich ist, dann erkennt man, dass in den 3. welt-ländern andere dinge fehlen. nahrung, sauberes wasser etc. und ich finde es nicht besonders rühmlich, wenn die WHO sich auf die schultern klopft, weil es weniger maserntote gibt, während gleichzeitig hunderte an colera sterben.

    wenn ich solche artikel lese, dann reagier ich da drauf allergisch, denn die WHO wäre 1. in der lage, sauberes wasser, nahrung etc. dorthin zu bringen, wo´s nötig ist und ist 2. offensichlicht nicht fähig, sich gegen firmen wie nestle (nur als ein beispiel) zu wehren, die in 3. welt-ländern die rechte auf trinkwasser kaufen.

    hier wird das grundproblem verdeckt und man rühmt sich wegen eines erfolges, der in wahrheit keiner ist. die WHO ist wirklich eine traurige institution.

  23. #23 Jane
    Dezember 14, 2008

    @presonic: Man kann doch der WHO nicht vorwerfen, dass sie nicht alle Probleme, die es so gibt in den Entwicklungsländern, gelöst hat. Immerhin hat sie die Maserninfektionen runtergedrückt und schon vor längerer Zeit auch die Pocken besiegt. Das ist doch schon mal was und eine bessere Bilanz als viele andere internationale Organisationen hat sie damit auch. Ich versteh das Problem daher nicht so ganz.

    “in der lage, sauberes wasser, nahrung etc. dorthin zu bringen, wo´s nötig ist und istist 2. offensichlicht nicht fähig, sich gegen firmen wie nestle (nur als ein beispiel) zu wehren”

    ich glaube, Du hast eine falsche Vorstellung von der WHO. Sie ist Teil der UN-Familie und chronisch unterfinanziert. Um solche herkulischen Aufgaben zu bewältigen, wie Du sie forderst, da bräuchte die WHO exponentiell mehr Stellen und Geld.

    Die WHO kann sich auch nicht gegen Nestle oder wen auch immer wehren. Sie ist eine intergouvernementale Organisation, die von den Mitgliedsstaaten geleitet wird, die sie finanzieren. Die Staaten bestimmen, wo es lang geht. Da musst Du ansetzen, nicht bei der WHO.

  24. #24 sil
    Dezember 14, 2008

    Presonic:
    sil: kinderkrankheiten im kindesalter SIND harmlos. erst im erwachsenenalter werden sie zunehmend gefährlicher.

    Das ist eine saudumme Impfgegnerlüge.
    Sie wollen doch nur eiserne Lungen und Rollstühle verkaufen. Deshalb verbreiten Sie solche Lügen im Netz. ;-)

  25. #25 Joerg
    Dezember 14, 2008

    “offensichtlich ist wolfgang einer dieser dummköpfe, die ein forum (das sie selbst offiziell als total unwichtig sehen) zuspammen und sich dann in einem anderen forum sogar noch dazu bekennen. ”

    Dann erklären Sie mir mal, warum Sie dieses Forum für Wissenschaft hier zuspammen mit ihren billigen Verschwörungstheorien, die alle schon hundertfach durchgekaut und dadurch weder interessanter noch wahrer werden? Sind Sie etwa auch ein Dummkopf?

    Und was ist der Maßstab, dass man sich über weniger Maserntote freuen darf? So lange es noch andere Krankheiten gibt darf man es nicht? Weil es eine Methode gibt die bei einer Krankheit wirkt und bei der anderen nicht sind beide doof? Ihre Aussagen sind so wirr, warum setzen Sie sich nicht mal einen Nachmittag hin und versuchen die zu ordnen. Und vielleicht kommt sogar ein wissenschaftlicher Gedanke rum, Wissenschaft fängt nämlich dann an wenn man Fehler in der eigenen Theorie findet…

  26. #26 GeMa
    Dezember 14, 2008

    Ich finde es auch absolut indiskutabel, dass die WHO ständig die Karmaerfüllung massiv behindert.

  27. #27 presonic
    Dezember 14, 2008

    @jane: was ich kritisiere, ist, dass die WHO das problem nicht beim schopf packt, sondern beim schwanz.
    rechne mal aus, was die dosen für die maserimpfungen gekostet haben.
    eine amerikanische forscherin hat mal ausgerechnet, dass alleine das geld, das westliche länder für den kauf von flaschenwasser in einem jahr ausgeben, reichen würde, um überall auf der welt sauberes trinkwasser zu haben. die geldsummen sind also nicht so unerreichbar hoch.

    wenn man dann noch hochrechnet, wie viele menschenleben damit gerettet werden könnten, dann ist das ganze noch krasser.

  28. #28 Joerg
    Dezember 14, 2008

    Ach, welch Erkenntnis, dass alle Trinkwasserprobleme und Hunger einfach beseitigt werden können, war es nicht sowas wie 3% aller Industrie-BSPs? Ja, das ist bekannt. Aber wie daraus folgern soll, dass Impfungen schlecht sind, entzieht sich jeder Logik.

  29. #29 Jane
    Dezember 14, 2008

    Da muss ich mich Joerg anschließen. Warum ist es schlimm, ein Problem zu lösen, dass man lösen kann?

  30. #30 wolfgang
    Dezember 14, 2008

    Bei der Masernimpfung gibt es für Entwicklungsländer ein tiered price system.Was heisst hier zahlen wir voll. Entwicklungsländer zahlen weit weniger als 1 € pro Dosis- also maximal soviel wie eine Mineralwasserflasche.

  31. #31 Klopstein
    Dezember 14, 2008

    Nun werden ja die meisten Masernimpfungen nicht in Dosen, sondern in Flaschen verkauft. Gut also, dass Sie das Beispiel mit dem Trinkwasser hinzugefügt haben.

  32. #32 Klopstein
    Dezember 14, 2008

    Verzeihung. Mein Kommentar von 13:44 bezog sich natürlich auf den von presonic von 13:20 Uhr.

  33. #33 sil
    Dezember 15, 2008

    Hier habe ich noch ein Beispiel gefunden, wie die Studenten dann das Forum hochgenommen haben. (Zuerst hatten sie es mit seriöser Diskussion und Statistiken versucht, wurden aber immer wieder gelöscht. Mit der Wahrheit und mit Fakten haben es die Impfgegner nicht so gern.)
    Also, hier ist ein Highlight (Vorsicht Satire!):
    _______________________________________________________
    Nochmal Hallo zusammen!
    Ich möchte euch eine Geschichte erzählen, meine Gechichte und dann ehrlich eure Meinung hören.
    Vor 2 Jahren (da war ich noch unkritisch dem Impfen gegenüber eingestellt) habe ich eine DPT-Auffrischung bekommen.
    Kurz daraufhin wurde ich ziemlich krank und ging zu meinem Homöopathiker, bei dem ich eh schon in Behandlung war. Da es sehr viele Symptome zu behandeln gab, hatte ich eine Art Dispenser mit den Globuli für eine ganze Woche gerichtet.
    Am nächsten Tag nach dem Besuch beim Homöopathiker, erfuhr ich, dass mein Freund mich schon seit Monaten betrog, sowohl mit Frauen, naja als auch mit Männern und so… Ich war fix und fertig… Ich wusste nicht weiter, er war meine große Liebe, wir wollten eines Tages heiraten, ans Land ziehen und vllt sogar mal eine schafzucht machen oder so, Und jetzt sowas!!! Ich sah wie mein ganzes erträumtes Leben davon ging, so ein Vertrauensbruch, so ein Affront!!
    Ich konnte und wollte so nicht weiter leben, ich beschloß kurzen Prozess zu machen: ich habe den kompletten Globuli-Dispenser auf einmal eingenommen, in der Hoffnung, mein Leben, diese Blamage würde endlich aufhören.
    Und es geschah etwas:
    Ich erkrankte an Gonorrhö.
    Lange, lange habe ich geglaubt, dies hätte an der Globuli-Überdosierung gelegen und so. Erst vor Kurzem, und dank diesem Forum ist mir klar geworden, dass dem halt nicht so ist.
    Es ist ein Impfschaden gewesen.

    ___________________________________________
    Das fand ich auch treffend:
    ___________________________________________
    Hallo liebe Forenuser!
    Ich habe 17 Kinder die ich alle nicht impfen lassen will. Es kann schon sein, dass das eine oder andere Kind an Hepatitis erkrankt, aber um der Pharmaindustrie die Stirn zu bieten (und auch ein bissl zu sparen) nehme ich das in kauf.
    Wenn es so weit ist möchte ich aber mit guten Zaubersprüchen gewappnet sein.
    Wisst ihr einen guten Zauberspruch, damit einem eine neue Leber wächst?

  34. #34 sil
    Dezember 15, 2008

    Und wenn sie mit ihrem Verschwörungsmist nicht landen können sind natürlich alle anderen bezahlte Auftragsschreiber von” Big Pharma”.
    Presonic war wirklich aus dem Bachmair-Forum. Hier ist ihre Bilanz:
    http://www.impfschaden.info/component/option,com_fireboard/Itemid,201/func,view/catid,8/id,5462/#5462
    Presonic:
    “offensichtlich hat die pharma hier jemanden vollzeit nur für das zubloggen von foren angestellt”.

  35. #35 Jane
    Dezember 15, 2008

    @sil: Das ist ja köstlich! :D

  36. #36 Wolfgang
    Dezember 15, 2008

    Klopstein schreibt: Nun werden ja die meisten Masernimpfungen nicht in Dosen, sondern in Flaschen verkauft. Gut also, dass Sie das Beispiel mit dem Trinkwasser hinzugefügt haben.

    Ja in 10 Dosenbehältern, die man Durchstichflasche nennt :)

  37. #37 presonic
    Dezember 15, 2008

    sil , hast du dein eigenes spammail wieder gefunden? gratulation! ;-)

  38. #38 sil
    Dezember 15, 2008

    Ich bin in dem “Forum” doch gar nicht registriert.

  39. #39 presonic
    Dezember 15, 2008

    @sil. genau. ;-)

  40. #40 Godesberg
    Dezember 15, 2008

    Hallo Presonic,

    Da ich in Bachmairs Forum nicht schreiben darf erlaube ich mir hier Ihren letzten Beitrag zu beantworten den Sie dort abgelassen haben, so rein exemplarisch für das Niveau in diesem Forum das unter Insidern als das “Deppenforum” bekannt ist, vielleicht bemerkne Sie nach der Lektüre dieses Postings auch warum…

    Sie schreiben:
    [...]10% geld für forschung 40% geld für werbung. wie kann die pharmaindustrie das vertreten?
    gute produkte sprechen für sich selbst, sag ich da nur. werbung sollte ein wenig nachhelfen, aber nicht von der schlechten qualität des produktes ablenken. (bezieht sich nicht nur auf die impfpraxis)

    Mein Kommentar: ich weiß nicht woher Sie diese Zahlen haben, sie decken sich nicht mit denen die ich kenne. Keine Forschung ist teurer als Pharmaforschung und keine andere Branche gibt im Verhältnis soviel dafür aus.
    Die Unternehmen stehen im Wettbewerb zueinander. Wenn zwei ein gleich gutes Produkt haben entscheidet das Marketing. Das ist bei BMW und Mercedes nicht anders. Was nützt das beste Produkt wenn es keiner kennt.
    Zu glauben je schlechter das Produkt desto höher die Marketingausgaben zeugt von Ahnungslosigkeit und einem ziemlich beschränkten Weltbild.

    Sie schreiben:
    die vogelgrippe-fälle fanden v.a. in 3. welt ländern statt. kein fall in europa, keiner in den USA, keiner in australien. vieles spricht für die art der betriebe in diesen ländern. kein einziger bekannter (und damit auch gesundheitsmedizinisch untersuchter) großbetrieb in diesen ländern hatte je einen H5N1 fall. warum nur?

    Mein Kommentar:
    Sie haben offenbar nicht verstanden was die Gefahr an der Vogelgrippe ist. Da fehlt es also schon an Grundlagen. Sich dennoch so aufzuplustern ist arg dreist.

    Sie schreiben:
    zu unseren bakterien-freunden: lies mal das hier: http://www.profil.at/articles/0820/560/206050/was-spektakulaere-erkenntnisse-immunsystem
    wir in europa und den usa leiden nämlich nicht unter großen epidemien von bakterien oder virenverursachten krankheiten. wir leiden unter allergien, Asthma, Neurodermitis, MS und anderen krankheiten. das sind die großen “seuchen” unserer zeit.

    Ich sage:
    Vielleicht denken Sie mal darüber nach warum es keine großen Epidemien mehr gibt.
    Wenn Sie soweit kommen. Die Auffassung man brauche keine Medizin weil wegen der Medizin alle gesund sind, ist beschränkt.

    Sie schreiben:
    zu den masern: dass diese gehäuft in waldorfschulen auftreten ist eine hoax aus den medien. du glaubst aber offensichtlich alles, was in den medien steht. und waldorfschulen und masern sind eine echte bedrohung für industriezweige, die menschen am liebsten abhängig, dumm und klein sehen wollen.

    Ich schreibe:
    Soso. Da muss also eine Medienverschwörung herhalten. Sie haben eine bemerkenswerte Phantasie.

    Sie schreiben:
    zu herrn tolzin: er verdient mit aufklärung seine brötchen. das ist würdig und recht. ich würde mir wünschen, es würden mehr menschen den repressalien der pharma widerstehen und menschen echt und ehrlich aufklären. wenn schon die politik darin zu 100% versagt…

    Ich:
    Aufklären auf der Basis von Verschwörungstheorien, fehlendem Fachwissen, Größenwahn und ideologischer Schranken? Whos`s more fool, the fool or the fool who follows the fool.

    Das nur mal so als Beispiel für das Niveau in Bachmairs Forum und dem einer der würdigsten Vetreterinnen presonic. Da ist alles drin, Falschaussagen, Verschwörungen, Verharmlosungen usw.

  41. #41 wolfgang
    Dezember 15, 2008

    In Bachmairs Impfschadensforum darf seit längerem immer nur ein Impfbefürworter schreiben (momentan ist es ein Tom)- die anderen wie u.a Godesberg werden nach kurzer zeit rausgeschmissen. Ansonsten tummeln sich dort nur mehr Impfgegner.

    Kürzlich ein besonders bemerkenswerter Fall von Tetanus bei einem bislang ungeimpften Kind

    http://www.impfschaden.info/component/option,com_fireboard/Itemid,201/func,view/id,5150/catid,3/limit,6/limitstart,0/

    Und alle schreien, ja das ist ganz typisch ein Impfschaden bei einer postexpositionellen Impfung.
    Die Schulmedizin hats mal wieder gerichtet- im übrigen mit einem Tetanus Immunglobulin, welches von Tetanus Geimpften Plasmaspendern gewonnen wird.

    Soweit zur Ethik dieser Typen.

  42. #42 Godesberg
    Dezember 15, 2008

    Wolfgang schrieb:
    “In Bachmairs Impfschadensforum darf seit längerem immer nur ein Impfbefürworter schreiben (momentan ist es ein Tom)- die anderen wie u.a Godesberg werden nach kurzer zeit rausgeschmissen. Ansonsten tummeln sich dort nur mehr Impfgegner.”

    Der eine wird gebraucht um das Forum am Leben zu erhalten, ansonsten ist es nämlich tot. Mehr als einer darf es nicht sein, sonst schaffen es diese Leute nicht Paroli zu bieten (idealerweise bräuchten die einen halben oder viertel Impfer).

  43. #43 presonic
    Dezember 15, 2008

    dafür, dass das impfschadensforum als “deppenforum” abgestempelt wird, kennen sich die hiesigen impfbefürworter aber verdammt gut aus da drin. ;-)

    würd ich ein forum als “deppert” einstufen, würd ich nicht hingehen und dort in beiträgen stöbern….

  44. #44 sil
    Dezember 15, 2008

    Zu der Geschichte, bei der das Kind fast an Tetanus verstorben wäre, fallen mir noch ganz andere Worte ein.
    Die wären aber justiziabel.

    Dumm, dümmer, Impfgegner.

  45. #45 presonic
    Dezember 15, 2008

    @sil.
    ich bin mir sicher, du bist in der lage, deine meinung so auszudrücken, dass man dich nicht gleich klagen kann. (“Dumm, dümmer, Impfgegner” entspricht ja nicht grad der netiquette….)

  46. #46 Godesberg
    Dezember 15, 2008

    dafür, dass das impfschadensforum als “deppenforum” abgestempelt wird, kennen sich die hiesigen impfbefürworter aber verdammt gut aus da drin. ;-)

    würd ich ein forum als “deppert” einstufen, würd ich nicht hingehen und dort in beiträgen stöbern….

    Wieso nicht? Sie treiben sich doch auch in einem Forum für intelligente Menschen herum. Warum dürfen wir dann nicht bei den Deppen gucken?

  47. #47 presonic
    Dezember 15, 2008

    godesberg, dein kommentar zeugt wirklich von außergewöhnlicher intelligenz. ;-)

  48. #48 Godesberg
    Dezember 15, 2008

    Das ist keine gute Replik. Nochmal bitte!

  49. #49 Rincewind
    Dezember 15, 2008

    Zit presonic: “würd ich ein forum als “deppert” einstufen, würd ich nicht hingehen und dort in beiträgen stöbern….”

    Das nennt man Feldforschung. Dazu springt der motivierte Forscher auch gerne mal in eine Jauchegrube. Da es sich bei Impfgegnern dieser sektiererischen Art, die keinerlei Argumentation mehr zugänglich sind, nicht um eine Heino-Fangruppe handelt, sondern um Leute, die Tod und Behinderung von Kindern mit verschulden, sollte man sie beobachten.

  50. #50 presonic
    Dezember 15, 2008

    @rice: wer schon einmal die seite des PEI geöffnet hat, bemerkt, wie viele behinderungen, wieviel leid und wieviele behinderungen bzw. lebenslange krankheiten durch impfungen verursacht wurden.
    lesen lohnt sich. feldforschung auch. v.a. nicht nur in den bereichen, die für einen angenehm sind, sondern auch dort, wo´s schwierig ist.

  51. #51 wolfgang
    Dezember 15, 2008

    pesonic bitte da weiterposten

    http://thestupiditburns.com/

  52. #52 sil
    Dezember 15, 2008

    Machen Sie ruhig weiter Presonic. Hier lesen genügend kluge Leute mit, die die irrationale und über Kinderleichen gehende Art der Impfgegner noch nicht kennen.

    Das ist ganz interessant für die. Machen Sie ruhig weiter. Das Thema verdient eine größere Öffentlichkeit.

    Vielleicht lassen sich so weitere Tetanuserkrankungen von Kindern vermeiden, weil mehr Menschen sensibilisiert werden und diesem sektiererischen Irrsinn offensiver entgegentreten.

  53. #53 wolfgang
    Dezember 15, 2008

    Eine Impfgegnerin schreibt@rice: wer schon einmal die seite des PEI geöffnet hat, bemerkt, wie viele behinderungen, wieviel leid und wieviele behinderungen bzw. lebenslange krankheiten durch impfungen verursacht wurden.

    ZB diese Seite?

    http://www.aerzteblatt.de/v4/archiv/pdf.asp?id=61244

    Zitat “Die Prüfung der Daten zeigt, dass die vorgebrachten Zweifel an der Sicherheit von Impfstoffen unbegründet sind- ”

    Die Letztautorin Brigitte Keller-Stanislawski ist verantwortlich für die Bearbeitung der “Nebenwirkungsmeldungen” die beim PEI eingehen.

  54. #54 Rincewind
    Dezember 15, 2008

    presonic:
    “@rice: wer schon einmal die seite des PEI geöffnet hat, bemerkt, wie viele behinderungen, wieviel leid und wieviele behinderungen bzw. lebenslange krankheiten durch impfungen verursacht wurden.”

    Und wer schon mal kurz seinen Verstand geöffnet hat, bemerkt, dass man nur von einer gigantischen Weltverschwörung jenseits aller politischen Systeme ausgehen kann und alle Fakten seit Jahrzehnten gefaked sind, wollte man euch Sektierern Glauben schenken.

    Suchen Sie sich doch bitte mal ein anderes Hobby als Kinder in potentiell tödliche Krankheiten schicken zu wollen. Machen sie Origami oder knüpfen Sie Fußmatten, wenn Ihnen der Thrill fehlt. Ein Engagement für behinderte Kinder aufgrund von “harmlosen” Kinderkrankheiten wage ich gar nicht vorzuschlagen.

    Ihre Besessenheit gegen das Impfen ist krankhaft. Wenn es nicht so Freizeit-Verschwörungssüchtige wie sie gäbe, müssten wir z.B. über eine Masernimpfung kaum mehr diskutieren, Maser wäre dann, wie Pocken, bald ausgerottet und die Impfung obsolet. Aber dann könnten Sie sich ja nicht mehr aufregen. Sie brauchen offenbar das Elend, um sich daran hochzuziehen.

    Seit Jahren bringen Sie die gleiche “Argumentation”, Ihr Credo, vor dem Sie nichts auf der Welt überzeugen könnte, auch wenn es tausendfach widerlegt ist.

  55. #55 Conni
    Dezember 16, 2008

    Im Jahr 2004 veröffentlichte das PEI die Studie „Verdachtsfälle von Impfkomplikationen nach dem Infektionsschutzgesetz und Verdachtsfälle von Nebenwirkungen nach dem Arzneimittelgesetz vom 1.1.2001 bis zum 31.12.2003“ (in: Bundesgesundheitsbl – Gesundheitsforsch – Gesundheitsschutz 12 2004) in dem es auf Seite 1163 zu der Schlussfolgerung gelangt:

    „…In der Tat weisen die Meldungen an das PEI darauf hin, dass Impfstoffe zu den sichersten Arzneimitteln gehören.”

    Wo bitte äußert sich das PEI, dass es gravierende Nebenwirkungen gibt? Quellen, presonic!

  56. #56 Conni
    Dezember 16, 2008

    PS: Ich habe mir viele Veröffentlichungen des PEI angesehen, ich finde nichts von Ihren Behauptungen, dass:

    “wer schon einmal die seite des PEI geöffnet hat, bemerkt, wie viele behinderungen, wieviel leid und wieviele behinderungen bzw. lebenslange krankheiten durch impfungen verursacht wurden.”

    Entweder Sie lügen oder Sie sind geistig nicht in der Lage, die Quellen zu lesen.

  57. #57 Wolfgang
    Dezember 16, 2008

    Conni schreibt: “Entweder Sie lügen oder Sie sind geistig nicht in der Lage, die Quellen zu lesen.

    Conni ich glaube beides ist der Fall- man kann ja Betunien und Geranien am Balkon haben.

    Was ich nicht verstehe, warum Personen wie Presonic, wenn sie einmal als gnadenlose Lügner bloßgestellt sind, nach einiger Zeit weitermachen, als wäre nichts gewesen.
    Das passiert ja hier nicht das erste Mal- dass Presonic bei ihren üblen kinderfeindlichen Lügen erwischt wird. Die machen einfach weiter- die lassen sich auch durch impfpräventable Todesfälle bei Kindern nicht beeindrucken.

    In Psychiatrie bin ich leider nicht ausgebildet….

  58. #58 wolfgang
    Dezember 16, 2008

    Nachdem hier Presonic als Lügner identifiziert wurde, tobt sie sich in Ihrem Schutzzaunforum aus

    http://www.impfschaden.info/component/option,com_fireboard/Itemid,201/func,view/id,5462/catid,8/

    Impfgegnertaktik halt

  59. #59 presonic
    Dezember 16, 2008

    wolfgang, würde ich – wie du geld – verdienen indem ich andere menschen impfe, würde ich auch schreiben wie du.

  60. #60 presonic
    Dezember 16, 2008

    interessant an diesem forum finde ich, dass die impfgegner mit argumenten kommen und die impfmafia mit haltlosen beschimpfungen.

    wo sind eure stichhaltigen argumente??? ausgegangen??? ;-)

    @conny: vergiss nicht: impfungen werden an GESUNDEN menschen vorgenommen. da ist jeder schaden definitiv einer zu viel.

  61. #61 Conni
    Dezember 16, 2008

    Ich kenne nicht den genauen Gebührensatz, aber pro Imfung und Aufklärung sind es unter 10 Euro, was der Arzt bekommt.

    Ich kenne keine Impfschäden, wohl aber jemanden, der Masern hatte (bevor es die Impfung dagegen gab), der ist deswegen Diabetiker (Schädigung der Bauchspeicheldrüse) – das heißt lebenslang Insulin spritzen. Naja, die 10 Euro sind ja so wahnsinnig viel Geld im Vergleich zu den Medikamenten und Behandlungskosten, die ein durch die Krankheit geschädiger Mensch braucht, oder?

    Impfgegner sind also nicht nur durch die Gefährdung kleiner Säuglinge, die noch nicht geimpft sind, eine Gefahr, sie sind auch asozial, weil sie die Solidargemeinschaft schädigen, durch die Krankheitskosten, die vermeidbar wären. Außerdem schmarotzen sie, indem sie den Kohortenschutz für ihre Ideologie missbrauchen, aufgrund der Durchimpfung der anderen werden auch sie weniger krank.

    Und erklären Sie mir mal bitte den Zusammenhang: in der ehemaligen DDR waren fast 100% der Kinder maserngeoimpft. Die Allergierate war aber wesentlich geringer als in der Bundesrepublik.

  62. #62 Conni
    Dezember 16, 2008

    “wo sind eure stichhaltigen argumente??? ausgegangen??? ;-)”

    @ presonic: Nenne Sie erst einmal die Quellen für Ihre Informationen. Meine Argumente sind stichhaltig und nachvollziehbar. Und ich habe noch mehr davon!

  63. #63 Joerg
    Dezember 16, 2008

    impfmafia

    impfungen werden an GESUNDEN menschen vorgenommen. da ist jeder schaden definitiv einer zu viel.

    DAS sind also stichhaltige Argumente?
    Das klingt eher wie, auch durch

    ???

    ???

    angedeutet, nach Unterhose auf dem Kopf.

    Eine intelligente Auseinandersetzung findet sich im FAZ-Blog Planckton, die fortlaufend gut berichten.

  64. #64 presonic
    Dezember 16, 2008

    @conny. 10 mal x = viele….
    da masern meist ohne medikamente und zu hause ausheilen, kostet das erst mal gar nichts. komplikationsfälle werden von der krankenkasse übernommen.
    bei der behandlung von impfschäden ist die schulmedizin meist völlig hilflos. was also dann? wer hilft einem? wer zahlt?

    du kennst keinen menschen mit einem impfschaden? na, vielleicht kennst du einfach nicht sehr viele menschen. oder du hast noch nie nachgefragt…

    wie genau sollen die säuglinge gefährdet werden? schau dir säuglingsimpfungen an. diphterie – seit 1977 in österreich ausgestorben. hepatitis b – wenn eine gefährdung vorliegt, dann maximal durch die eltern (warum impft man nicht die, sondern die babys?). tetanus – diese krankheit hinterlässt keine immunität, wenn man erkrankt – wie solle eine impfung (die ja nur die krankheit imitieren will) immunität hinterlassen? (übrigens: 2/3 aller tetanusfälle in österreich waren vorschriftsmäßig geimpft, pro jahr gibt es aber trotz aller “impfmuffel” (wie die impfmafia sie gerne nennt) nur ca. 5 erkrankungsfälle)
    mehr als 100 kinder sind aleine in deutschland an hexavac gestorben. 100 völlig gesunde kinder. (die fälle sind auf der PEI-seite dokumentiert) wie kann die impfindustrie den tod dieser kinder verantworten? (immerhin wurde reagiert und der impfstoff vom markt genommen.)

    zur allergierate in der DDR. nicht nur impfungen können allergieauslöser sein. wie überall macht hier wohl auch die dosis das gift. (interessant wäre dann auch noch, wie objektiv die studien in einem totalitären regime sein können, aber das würde in den vermutungsbereich gehen und daher führ ich das nicht weiter aus.)

  65. #65 presonic
    Dezember 16, 2008

    @conny. ich hätte nicht gedacht, dass du dich von meinem posting angesprochen fühlst. schau dich mal um, dann siehst du, wen ich gemeint hab. (postings a la “dumm, dümmer….”) ;-)

  66. #66 Joerg
    Dezember 16, 2008

    “da masern meist ohne medikamente und zu hause ausheilen, kostet das erst mal gar nichts. ”

    MEIST! Und wenn nicht? Dann sterben Menschen, Kinder.

    “du kennst keinen menschen mit einem impfschaden? na, vielleicht kennst du einfach nicht sehr viele menschen. oder du hast noch nie nachgefragt…”

    Argumentum ad misericordiam. Völlig irrelevant für eine wissenschaftliche Diskussion. Unnötigen Schaden wünscht hier niemand einem Menschen.
    Aber können Sie mir mals agen was Ihre absolute Schwarz-Weiß-Malerei soll? Sind Sie nicht geistig fähig, eine Abwägung zwischen Risiken zu erfassen und mit mündigem Gedankenprozess zu durchdenken?

    Und Sie haben immer noch nicht erklärt, ob Sie denken, dass Sie selbst ein Dummkopf sind.
    Schließlich schreiben Sie

    offensichtlich ist wolfgang einer dieser dummköpfe, die ein forum (das sie selbst offiziell als total unwichtig sehen) zuspammen und sich dann in einem anderen forum sogar noch dazu bekennen.

    und spammen hier munter weiter.

    Ich warte ebenfalls noch auf eine Erklärung, warum man nicht gegen eine Krankheit vorgehen darf, nur weil man eine andere nicht auf die gleiche Methode heilen darf.

    Weiterhin erklären Sie mir bitte mal, was Sie eigentlich wollen? Dass Sie mit ihren billigen Beschimpfungen in einem “Forum” (eigentlich ist das hier ein Blogs aber nun gut) die anwesenden wissenschaftlich Denkenden nicht überzeugen werden, sollte sogar Ihnen klar sein. Was erhoffen Sie sich davon, Menschen als Impfmafia zu beschimpfen?
    Durch Anti-Impfagitation steigt erheblich das Risiko, dass Menschen lediglich aufgrund von Meinungsmache körperlich geschädigt werden oder sogar sterben. Impfen hingegen ist ein wissenschaftlich, gesellschaftlich und ethisch akzeptierter Prozess, bei dem das Risiko sorgsam abgewägt wird und die Diskussion mündig darüber geführt werden darf, wie die Abwiegung erfolgen muss. Finanzielle Interessen müssen mit medizinischen gewichtet werden. Dieser Prozess wird empfindlich durch bockige, unmündige Schreierei gestört, sodass sich letzlich vielleicht unwissenschaftliche, von falschen Interessen geleitete Entscheidungen durchsetzen können.
    Ehrlich gesagt, ich denke dass durch Leute wie Sie ein Schaden angerichtet wird, der als Körperverletzung verhandelt werden sollte.

  67. #67 wolfgang
    Dezember 16, 2008

    Jörg schreibt Ehrlich gesagt, ich denke dass durch Leute wie Sie ein Schaden angerichtet wird, der als Körperverletzung verhandelt werden sollte.

    Danke Jörg.

    Das passiert halt auch: 11 jähriger verursacht zwei SSPE-Fälle (subakut sklerosierende Panenzephalitis = schwere Masernspätkomplikation, die tödlich endet)

    http://www.kinderaerzte-im-netz.de/bvkj/aktuelles1/show.php3?id=2836&nodeid=26

    Und UNICEF und Vereinte Nationen sagen “impfen ist ein Kinderrecht”

    http://www.unric.org/html/german/kinder/presse/7.htm

  68. #68 presonic
    Dezember 16, 2008

    @ wolfgang.

    die thesen, die du vertrittst, halte ich für gefählich. sie stehen nämlich in krassem gegensatz zur selbstverantwortung des einzelnen und der persönlichen freiheit von menschen.

  69. #69 sil
    Dezember 16, 2008

    Presonic:
    @ wolfgang.

    die thesen, die du vertrittst, halte ich für gefählich. sie stehen nämlich in krassem gegensatz zur selbstverantwortung des einzelnen und der persönlichen freiheit von menschen.

    Hören Sie doch auf, etwas von Verantwortung herumzulügen!
    Wer seine Kinder an Clostridium tetani verfüttern will, handelt nicht verantwortlich.
    Und aus dem recht der Meinungsfreiheit, wird dann flugs ein Recht auf Babykillen mit Masern gebastelt?
    Imfgegner verhalten sich asozial.

  70. #70 Wolfgang
    Dezember 16, 2008

    @Impfgegner

    in meinem letzten posting habe ich zu einer Stelle verlinkt, in der beschrieben wird, wie ein 11 Jähriger mit Masernviren Hochinfektiöser 6 andere Kinder ansteckt, von denen zwei nun sterben werden- soweit zur persönlichen Freiheit des Einzelnen.

    Und der 2.link bezieht sich auf Kinderrechte- das sind Menschenrechte. Für Impfgegner sind natürlich Menschenrechte gefährlich.

    Geh in dein Schutzzaunforum oder blogge hier weiter http://www.thestupiditburns.com

  71. #71 presonic
    Dezember 16, 2008

    klar. unsere kinder, die bioterroristen…. hast du doch schon mal öffentlich gesagt. ;-)

  72. #72 sil
    Dezember 16, 2008

    Die Kinder sind auch Opfer Ihrer bekloppten Eltern.
    Treffen sich Impfgegner dann auch zur Beerdigung, falls es mit dem Tetanus doch mal klappt?
    Die Dumm, es brennt!

  73. #73 Godesberg
    Dezember 16, 2008

    Ich finde es ist keine Schande nicht auf Anhieb zu verstehen wie die Tetanusimpfung wirkt. Das ist nunmal anders als bei den anderen Infektionen weil in diesem Fall gegen das Gift immunisiert wird und nicht gegen den Erreger.

    Ein einfaches Beispiel mag genügen um das verständlich zu machen, das Schlangenserum dass man nach einem Biß gibt wirkt z.B. auch nicht gegen die Schlange sondern gegen ihr Gift.

    Bei presonic ist es so dass ihr das bereits sehr oft ausführlich erklärt wurde (auch von mir persönlich) und sie das nicht verstehen will. Sie glaubt offenbar ernsthaft in diesem Kreis – einem wissenschaftlichen Blog – mit sowas punkten zu können.

    Vielleicht ist sie aber wirklich intellektuell nicht in der Lage zu erfassen wie die Tetanusimpfung funktioniert, dann ist ihr diesbezüglich kein Vorwurf zu machen…

  74. #74 presonic
    Dezember 16, 2008

    @sil. ich rate dir zum lesen der seite von statistik. stichwort: todesfälle tetanus. es gibt KEIN kind, an dessen sarg wir stehen müssten.
    ich hoffe, du stehst an den gräbern aller durch impfungen gestorbenen kinder.

  75. #75 presonic
    Dezember 16, 2008

    godesberg, dann kannst du mir sicher sagen, warum 2/3 aller menschen, die an tetanus erkrankt sind, geimpft waren (vorschriftsmäßig). alles impfversager?

  76. #76 Marcus
    Dezember 16, 2008

    @presonic
    können Sie denn mal die Quelle für Ihre Behauptung nennen, nach der 2/3 aller menschen, die an Tetanus erkrankt sind, geimpft waren. Und können Sie bitte die absoluten Zahlen nennen, relative Häufigkeiten sind immer so aufbauschend.

  77. #77 Wolfgang
    Dezember 16, 2008

    Impfgegner schreibt: “stichwort: todesfälle tetanus. es gibt KEIN kind, an dessen sarg wir stehen müssten.”

    Doch- der Titel dieses Blogs lautet 74% weniger Maserntote in wenigen Jahren. Ursache: impfen.Also von 750.000 Todesfällen reduziert auf 197.000 Todesfälle, früher gabs 6 Mio Maserntote pro Jahr. Impfgegner sind gegen die Masernimpfung- also sind sie auch verantwortlich zu machen für 100.000ende Maserntote.

    Und sil hat ja mit dem link die Dumm, es brennt auf das ungeimpfte Kind welches in München Tetanus bekommen hat hingewiesen.Da wars wieder die Schulmedizin die das Kind einer Impfgegnerin gerettet hat. Hoffentlich wird es jetzt wenigstens geimpft.

    Presonic et al stehen vor vielen Tausenden von Kindersärgen- Kinder gestorben an impfpräventablen Erkrankungen.

  78. #78 Jane
    Dezember 16, 2008

    unglaublich diese Geschichte mit dem Kind das an Tetanus erkrankt ist. Diese Mutter gehört bestraft und zwar ordentlich. Und auf den Satz: “Sie ist schon gestraft genug” kann ich verzichten. Wer sein Kind fast um die Ecke bringt, der gehört von der Justiz zur Rechenschaft gezogen! Außerdem gehört da ein Vormud her, irgendwer, der diese völig unfähige Frau kontrolliert, wer weiß, was sie ihrem wehrlosen Kind als nächstes antut.

  79. #79 Joerg
    Dezember 16, 2008

    Jetzt gibts schon wieder eine Statthalter-Debatte um hanebüchen erlogene Behauptungen.

    presonic, ich wüsste wirklich gerne mal endlich, was jetzt so schlimm daran ist, eine Krankheit anzugehen nur weil man nicht alle existierenden Krankheiten heilen kann?

  80. #80 Godesberg
    Dezember 16, 2008

    “godesberg, dann kannst du mir sicher sagen, warum 2/3 aller menschen, die an tetanus erkrankt sind, geimpft waren (vorschriftsmäßig). alles impfversager?”

    Nehmen wir mal an du hättest Recht und es wären tatsächlich 2/3 aller Menschen die an Tetanus erkranken geimpft. Die Zahl ist die Impfquote von über 90% bei Tetanus.

    Du möchtest jetzt behaupten die Tetanus-Impfung wirkt nicht. Dann müsste es also egal sein ob man geimpft ist oder nicht. Sollten dann nicht bei einer ausreichend großen Gruppe an Erkrankten über 90% geimpft sein?

    Oder andersrum gefragt: Nehmen wir an gegen eine beliebige Infektion sind 1000 Leute geimpft und 10 nicht. Bei einer Epidemie erkranken jetzt alle 10 ungeimpften und 20 geimpfte. Würdest du dann sagen die Impfung wirkt nicht weil doppelt soviele geimpfte wie ungeimpfte erkranken?

    Ich hab das auch im Deppenforum ein paar Mal vorgerechnet, solange bis es sogar mama2 damals verstanden hat. Es ist ganz offensichtlich dass du/ihr nicht in der Lage seid so etwas mal zu akzeptieren.

    Ihr wiederholt den ewig gleichen Sermon egal wie oft er euch widerlegt wird. Ihr wartet einfach ein wenig ab und dann kommt das gleiche nochmal.

    Ihr habt ca. zehn immer wiederkehrende Argumente, für die es inzwschen Standardrepliken gibt.

  81. #81 Ulrich
    Dezember 16, 2008

    @ presonic:
    Nachdem ich das alles gelesen habe, rate ich Ihnen dringend zur DDS-Dreifachimpfung. Immunisiert gegen Dummheit, Dogmatismus und Sturheit. Sollte zwar eigentlich möglichst früh gegeben werden – am besten vor dem ersten Kontakt mit Impfgegnern – aber vielleicht ist ja doch noch was zu retten!

  82. #82 Wolfgang
    Dezember 16, 2008

    @Godesberg,

    nein Impfgegner haben keine Argumente, das sind schlicht Lügen. Die haben schlicht ein Problem mit der Realität, mit Fakten, mit Kinderrechten.
    Die überlegen auch nicht. Presonic hat ja im Impfschadensforum gesehen, dass die tatsächlich seltene Infektion mit C. tetani auch mal bei einem ungeimpften Jugendlichen zuschlägt. Presonic könnte ja dasselbe passieren, wenn sie Kinder hätte.
    Wenn sie welche hat, sind das vernachlässigte Kinder- eine Form der Kindesmisshandlung, muss dann halt mühsam repariert werden auf einer intensive care unit- funktioniert nicht immer.

  83. #83 Wolfgang
    Dezember 16, 2008

    @ Ulrich

    nein die DDS Dreifachimpfung die gibts nicht, da hat man beim placebo-doppelt blinden Studiendesign unüberwindbare Schwierigkeiten- keine Chance auf Zulassung. Impfgegner simulieren ihre Blödheit ja nicht, die sind so- da ist auch nichts zu retten.

  84. #84 Ronny
    Dezember 16, 2008

    Bin beim Impfen zwar auch skeptisch, aber gerade in meiner näheren Umgebung sehe ich eindeutig Vorteile fürs Impfen. Mir wurde von Diphterie und Keuchhusten ein Onkel und eine (vielleicht reiche) Erbtante vorenthalten :)

    Und dass Kinderkrankenheiten einfache Krankheiten sind kann ich nicht ganz unterschreiben. Also ich wäre meinen Eltern sehr dankbar gewesen wenn sie mich vor Mumps und Masern bewahrt hätten. Das war nicht gerade angenehm.

    Ein guter Freund wäre auch glücklicher wenn er rechtzeitig eine Polioimpfung bekommen hätte, dann müsste er nicht im Behindertenheim leben.

    Jemandem mit echten Impfschaden kenne ich nicht, aber von den vielen entfernten Zecken war vielleicht einer mit FSME dabei und deshalb leben meine Kinder noch. Ich war nur ziemlich zornig damals, als die FSME Impfung auf einen neuen Impfstoff umgestellt wurde, der dann bei meinem Kind hohes Fieber hervorgerufen hat. Der wurde dann zurückgezogen und dann halbdosiert doch wieder freigegeben. Unschön. Aber immer noch besser als FSME mit bleibendem Hirnschaden oder Tod.

  85. #85 Godesberg
    Dezember 16, 2008

    @ Tom aus dem Deppenforum

    Bitte mal melden!

    konzertpianist@web.de

  86. #86 Tom
    Dezember 17, 2008

    Hier bin ich…

  87. #87 Wolfgang
    Dezember 17, 2008

    Au weia.

    Tom hat im Impfschadensforum bereits -9 Karmapunkte.

    http://www.impfschaden.info/impfkritisches_forum.htm

    Das muss fast so schlimm sein wie ein negativer Druck !

  88. #88 presonic
    Dezember 17, 2008

    interessant, wie viel zeit angeblich renommierte kinderärzte haben, um in internetforen schwachsinn zu posten….
    offenbar bräuchten wir schleunigst eine gesundheitsreform, die die arbeitszeiten unserer ärzte genauer kontrolliert.

  89. #89 Joerg
    Dezember 17, 2008

    “interessant, wie viel zeit angeblich renommierte kinderärzte haben, um in internetforen schwachsinn zu posten….
    offenbar bräuchten wir schleunigst eine gesundheitsreform, die die arbeitszeiten unserer ärzte genauer kontrolliert.”

    Sie haben ja offenbar auch Zeit hier zu posten, wie wärs dann mal mit der Beantwortung meiner Fragen?

  90. #90 presonic
    Dezember 17, 2008

    @jörg: gerne. wenn du mir mal fragen stellst, die sich auf einem wissenschaftlichen niveau bewegen. ;-)

  91. #91 Joerg
    Dezember 17, 2008

    Wie kommen Sie da drauf, dass Sie beliebige Behauptungen aufstellen müssen, ohne sich dafür rechtfertigen zu müssen? Warum sollten Sie, die wiederholt maximale Entfernung zum wissenschaftlichen Denken bewiesen hat, ausgerechnet wissenschaftliche Fragen beantworten können? Und warum denken Sie, dass Sie darüber stehen, ihre wilden Aussagen begründen zu müssen? Warum erlauben Sie es sich, Wolfgang als Dummkopf zu bezeichnen weil er spammt, und spammen hier selbst alles zu? Und welche wissenschaftliche Begründung gibt es dafür, eine Krankheit nicht bekämpfen zu dürfen, nur weil man alle anderen nicht heilen kann? Oder welche ethische? Oder welche soziale? Oder welche die überhaupt im geringsten auf einem mündigen Denkprozess beruht?

  92. #92 presonic
    Dezember 17, 2008

    jörg.
    themenverfehlung. nicht genügend. setzen!

  93. #93 Jane
    Dezember 17, 2008

    @presonic: Haben Sie eigentlich noch was anderes zu bieten als dümmliche Beleidigungen? Vor allem Belege für die haarsträubenden Behauptungen, mit denen Sie und Ihresgleichen das Leben Unschuldiger gefährden?

    Engagierte Kinderärzte, die auch in ihre Freizeit gegen die mörderischen Lügen die Sie verbreiten ankämpfen sind genau die Leute, die wir brauchen. Dankeschön!

  94. #94 presonic
    Dezember 17, 2008

    ihr werdet immer lustiger. man sollte so einen blog aber eher unter “comedy” als unter “wissenschaft” veröffentlichen, möcht ich ergänzen.

  95. #95 Joerg
    Dezember 17, 2008

    jörg.
    themenverfehlung. nicht genügend. setzen!

    Hab ich mir schon gedacht, große Klappe nichts dahinter. Wenn man schon wilde Behauptungen aufstellt, sollte man wenigstens nicht auch noch zu feige sein dazu zu stehen.

  96. #96 supersonic
    Dezember 17, 2008

    presonic kann nichts anderes als beleidigen.
    In ihrem Schutzzaunforum hat sie grad folgendes gepostet:

    http://www.impfschaden.info/component/option,com_fireboard/Itemid,201/func,view/id,5462/catid,8/

    Aw: forumstrolle hier trollen auch anderswo rum. vor 53 Minuten Karma: 18
    hi philadelphia.

    das interessante ist: diese typen (obwohl sich sogar öffentlich anerkannte kinderärzte dahinter verstecken!!) haben offenbar zeit, den ganzen tag foren zuzuspammen. ich frage mich, ob die 1. nichts besseres zu tun haben, 2. ob es so wenig kranke kinder gibt, 3. wo dann die aufsichtsbehörde ist (inzwischen diskutiert man bei uns eh darüber, dass nur die stunden bezahlt werden sollen, in denen ein arzt arbeitet – prinzipiell bin ich da ja nicht dafür, wenn ich mir anschau, wieviel blödsinn die in ihrer bezahlten zeit aber machen (für die sie offensichtlich noch woanders her geld bekommen), überdenke ich meine meinung gerne noch mal.)

    tja. manche menschen sind einfach so geldgeil, dass sie dafür auch über leichen gehen. wenn diese menschen dann noch vom beruf mediziner sind, umso schlimmer.

    und jetzt mal kurz ein hoch auf alle ärzte, die ihren beruf ernst nehmen. (von denen gibts nämlich zum glück auch noch welche) die dazu den menschen ernst nehmen. und die wissen, dass sie nichts weiter sind als dienstleister am patienten. ziemlich gut bezahlte noch dazu.

    kat hat recht. wir sollten uns nicht abgeben mit den verbrechern und ignoranten unter den ärzten. wir sollten ein auge auf diejenigen haben, die uns weiterhelfen UND wir sollten diese ärzte weiterempfehlen.

    kann man daher bitte presonic´s bloggs löschen, da nicht zumutbar?

  97. #97 Conni
    Dezember 17, 2008

    @ presonic

    “wer schon einmal die seite des PEI geöffnet hat, bemerkt, wie viele behinderungen, wieviel leid und wieviele behinderungen bzw. lebenslange krankheiten durch impfungen verursacht wurden.”

    Ich warte noch auf die Beantwortung meiner Frage, woher Sie die obige Aussage haben. Wo (Medium, Verlang, Ort) und wann (Datum) hat es welcher Autor veröffentlicht. Ist ganz einfach!

    Gut, und ich stelle weitere Fragen, ganz fachlich. Z.B. wissen Sie, wie das Immunsystem aufgebaut ist und wie es funktioniert? Stichpunkte reichen völlig aus. Und dann erklären Sie anhand Ihrer Darlegungen, wie das aus Ihrer Sicht so ist mit den Impfungen und den Schäden.

  98. #99 Rincewind
    Dezember 17, 2008

    Supersonic:”kann man daher bitte presonic´s bloggs löschen, da nicht zumutbar?”

    Nicht doch. Für jeden, dessen Weltmodell nicht ausschließlich auf dubiosen Verschwörungstheorien beruht, ist presonic doch ein wunderbares Beispiel, wie Impfgegner ticken. Das ist pädagogisch wertvoll.

  99. #100 Marcus
    Dezember 17, 2008

    @presonic
    wo Sie gerade beim “belegen” sind. Ich warte auch noch auf die Beantwortung meiner Frage von gestern:

    “können Sie denn mal die Quelle für Ihre Behauptung nennen, nach der 2/3 aller Menschen, die an Tetanus erkrankt sind, geimpft waren. Und können Sie bitte die absoluten Zahlen nennen, relative Häufigkeiten sind immer so aufbauschend.

    Wäre nett …

  100. #101 Rincewind
    Dezember 17, 2008

    Toller Link, presonic, und das soll ein Beleg für “massenhafte Impfschäden” sein?
    Zitat von dieser Seite:
    ———————
    Impfen ist eine der wirksamsten prophylaktischen Maßnahmen zum Schutz vor Infektionskrankheiten. So konnten durch konsequente Impfprogramme beispielsweise die Diphtherie und die Kinderlähmung (Polio) in Deutschland und vielen anderen Ländern nahezu vollständig zurückgedrängt werden. Die Ausrottung der Pocken gelang weltweit.

    Bis zur Jahrhundertwende galten Infektionskrankheiten als die häufigste Ursache der Kindersterblichkeit. Noch um die Jahrhundertwende verstarben von 1000 lebend geborenen Kindern etwa 160 bis zum Alter von fünf Jahren an Infektionen wie Diphtherie, Wundstarrkrampf (Tetanus), Polio, Keuchhusten (Pertussis) oder Masern. Auch neuere Impfungen tragen zu einem Rückgang von schweren, lebensbedrohlichen Infektionskrankheiten im Kleinkindalter bei.

    Gleiches gilt auch für Impfungen für Erwachsene, die von der Ständigen Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut für bestimmte Personengruppen empfohlenen werden (z.B. Impfung gegen Grippe (Influenza), Impfung gegen FSME, (Frühsommer-Menigoenzephalitis, Hirnhautentzündung, die durch Zeckenstich übertragen werden kann).

    In den letzten Jahren ist in vielen Staaten, unter anderem auch in Deutschland, eine wachsende Sorge hinsichtlich realer und vermeintlichen Risiken von Impfungen zu beobachten. Ein Grund dafür ist sicherlich, dass die Mehrzahl der in früheren Zeiten häufigen und gefürchteten Infektionen in der Tat aus dem Blickfeld verschwindet, was unter anderem ein Erfolg der Impfungen ist.

    So gelangen immer wieder sehr seltene oder auch hypothetische unerwünschte Ereignisse in den Blick der Öffentlichkeit. Eine nachlassende Akzeptanz von Impfungen und dadurch resultierende sinkende Impfraten können aber die Gefahr eines erneuten Anstiegs der durch Impfungen vermeidbaren Erkrankung mit sich bringen.
    ——————————

  101. #102 Ludmila
    Dezember 17, 2008

    @presonic: Was beweist der Link? Er beweist, dass die PEI den Verdachtsmomenten zumindest nachgeht. Das ist doch gut so. Sie wissen aber schon, dass es einen Unterschied zwischen Verdacht und Bestätigung gibt?

    Die Zahl der in der Datenbank aufgeführten Fälle zu einem Impfstoff erlaubt daher keine Rückschlüsse auf die tatsächliche Häufigkeit von Nebenwirkungen unter einem bestimmten Impfstoff.

    Das steht hier sogar ausdrücklich. Verdacht ungleich “ist so”. Wenn man schon mit Verdachtsmomenten argumentiert, dann können wir uns z.B. die Gerichte sparen. Dann sperren wir einfach jeden Menschen ein, gegen den jemand irgendwann einmal ein Verdacht geäußert wurde.

    Und was schildert die PEI als Verdachtsfall für unerwünschte Nebenwirkungen:
    Fieber, Kopfschmerzen, Krampfanfall.

    Na ja, so richtig dramatisch hört sich davon nur der Krampfanfall an. Wo sind denn jetzt die Behinderungen, die Sie einfach mal so voraus setzen?

    @alle:
    Würde die PEI den Verdachtsfällen nicht nachgehen, dann würde es heißen: dogmatisch! Mafia!
    Da aber die PEI den Fällen nachgeht, heißt es dann: Aha! Da besteht ein Verdacht, also muss was dran sein.

    Das ist typisch. Wenn diese Scheiß-Forscher etwas sagen und tun, was einem nicht passt. Dann sind die der Pharma hörig. Aber wenn diese Scheiß-Forscher was anbringen, was einem zufälligerweise in den Kram passt, dann sind diese Scheißforscher gerade gut genug.

    Es ist ja nicht so, als ob presonic und co irgendetwas Konstruktives leisten würden. Sie stürzen sich immer nur auf die Arbeit von anderen, nie auf eigene. Es sei denn, man sieht den kindischen Versuch alles zu zerschmeißen, was einem nicht passt, als “Arbeit” an.

    Egal, wie man es dreht und wendet. Irgendwie kriegen die immer eine Bestätigung für ihr persönliches Weltbild raus. Man muss sich halt immer nur das rauspicken, was einem gefällt und den großen Rest geflissentlich ignorieren und drüber schweigen und hoffen, dass es keiner mitkriegt.

  102. #103 Joerg
    Dezember 17, 2008

    @presonic, ich warte auf Antworten auf meine Fragen. Es ist nicht zu geistig fordernd für sie, darauf Antworten zu finden, oder? Sie können sich ja nachher in ihrem Kaffeeklatsch-Forum ausheulen wenns zu schlimm war.

    Wie kommen Sie da drauf, dass Sie beliebige Behauptungen aufstellen müssen, ohne sich dafür rechtfertigen zu müssen? Warum sollten Sie, die wiederholt maximale Entfernung zum wissenschaftlichen Denken bewiesen hat, ausgerechnet wissenschaftliche Fragen beantworten können? Und warum denken Sie, dass Sie darüber stehen, ihre wilden Aussagen begründen zu müssen? Warum erlauben Sie es sich, Wolfgang als Dummkopf zu bezeichnen weil er spammt, und spammen hier selbst alles zu? Und welche wissenschaftliche Begründung gibt es dafür, eine Krankheit nicht bekämpfen zu dürfen, nur weil man alle anderen nicht heilen kann? Oder welche ethische? Oder welche soziale? Oder welche die überhaupt im geringsten auf einem mündigen Denkprozess beruht?

  103. #104 wolfgang
    Dezember 17, 2008

    Fassen wir zusammen:
    Eine Impfgegnerin, die als Beleg für ihre wirren Behauptungen und dummen Beschimpfungen einen link der bundesdeutschen Oberbehörde, des Paul Ehrlich Institutes bringt, in dem (wie auch sonst) bekräftigt wird, dass Impfungen eine enorm gutes Sicherheitsprofil haben.

    Zwischendurch ein kleiner mobbing Versuch -mit dem Hinweis, dass da ja in der Dienstzeit gepostet wird.

    Und natürlich viel Impfgegnerwahn. Tobt sich dann mit klagsreifen Unterstellungen in ihrem Schutzzaunforum aus, wo immer nur ein Nichthirngewaschener argumetieren darf- alle anderen werden rausgechmissen.

    Und ein anderer Impfgegner, der sich hier schon abgemeldet hat-ihr wisst schon der mit dem Evidenzproblem- der macht locker weiter, als obs nie Evidenzprobleme gäbe.
    Der Unterschied ist nur, das sind dort grossteils nicht wissenschaftliche ausgebildete (meist) Mütter die sich ja leicht verunsichern lassen zB hier- da gehts umInfluenza Impfungen in der Schwangershaft.

    http://www.parents.at/forum/showthread.php?t=495372

    Nur ist halt hier ein SB, und da sind Leute, die auf Non-Evidenz oder dummdreiste Behauptungen fachlich korrekt reagieren können.

    Aber man sieht wie es ausserhalb des Elfenbeinturms zugeht und wie schwierig es mitunter ist, Fakten bei den davon profitierenden unterzubringen.

  104. #105 Conni
    Dezember 17, 2008

    @ presonic:

    Eigentor!

    Zitat (Quelle: http://www.pei.de/cln_115/nn_289900/DE/infos/fachkreise/pharmakovigilanz/db/db-1/db-1-formular,templateId=processForm.html?__nnn=true):

    “Impfen ist eine der wirksamsten prophylaktischen Maßnahmen zum Schutz vor Infektionskrankheiten. So konnten durch konsequente Impfprogramme beispielsweise die Diphtherie und die Kinderlähmung (Polio) in Deutschland und vielen anderen Ländern nahezu vollständig zurückgedrängt werden. Die Ausrottung der Pocken gelang weltweit.

    Bis zur Jahrhundertwende galten Infektionskrankheiten als die häufigste Ursache der Kindersterblichkeit. Noch um die Jahrhundertwende verstarben von 1000 lebend geborenen Kindern etwa 160 bis zum Alter von fünf Jahren an Infektionen wie Diphtherie, Wundstarrkrampf (Tetanus), Polio, Keuchhusten (Pertussis) oder Masern. Auch neuere Impfungen tragen zu einem Rückgang von schweren, lebensbedrohlichen Infektionskrankheiten im Kleinkindalter bei.”
    Zitatende

    Also, das spricht doch eindeutig PRO Impfungen.

    Schauen wie mal weiter. Dem PEI werden Verdachtsfälle gemeldet. Der Pickel an der Impfstelle, auch Fieber usw., eben alles, was gemeldet wird. Das muss aber nicht kausal auf die Impfung zurückzuführen sein. Und, die Fälle werden gewichtet nach Wahrscheinlichkeit, ob es was mit der Impfung zu tun haben kann. Das sind keine Gewissheiten. Und nur bei einigen Fällen wird die Wahrscheinlichkeit mit hoch bezeichnet. Was aber auch keine Kausalität beweist.

    Insgesamt werden Nebenwirkungen als sehr selten festgestellt. Bei der Gesamtanzahl der Impfungen macht das einen äußerst geringen Prozentsatz aus, wo es wahrscheinlich Nebenwirkungen gab.

    Aber das haben Ihnen ja schon viele hier umsonst zu erklären versucht.

    Doch ich lese trotzdem NICHTS von denen von Ihnen behaupteten Behinderungen, lebenslangem Leid und Krankheiten durch Impfungen. Also nochmal: Wo steht das?

    Und meine 2. Frage haben Sie auch nicht beantwortet.

  105. #106 Jane
    Dezember 17, 2008

    @presonic: Faszinierend wenn Leute so dumm sind, dass sie sich mit ihren “Belegen” selbst widerlegen.

  106. #107 GeMa
    Dezember 17, 2008

    @ Wolfgang
    Wie halten Sie das nur aus mit Herrn Ehgartner? http://www.parents.at/forum/showthread.php?t=495372
    Mich würde einmal interessieren, ob und warum Herr Ehgartner Impfempfehlungen abgeben kann? Dürfen Nichtärzte das in dieser Form? Weiß denn von den Muttis überhaupt eine, dass er kein Mediziner (und erst recht kein Fachmann) ist?

  107. #108 Wolfgang
    Dezember 18, 2008

    @GeMa

    Klar kann Bert Ehgartner das- er hat ja die Meinungsfreiheit. Er kann dort auch schreiben, dass Elefanten fliegen können alles erlaubt. Das ist ja das Problem.

    Insgesamt ist er aber nur schwer auszuhalten, weil er doch eien mitunter devastierenden Einfluss auf ängstliche Neu_Eltern ausübt.

    Kotzen darf man ja hier nicht :(

  108. #109 presonic
    Januar 5, 2009

    conny.
    weiterlesen zahlt sich aus.

  109. #110 matze
    Januar 24, 2009

    Lesen Sie doch erstmal den Anfang! Wenn nicht Leute wie sie, das Leben junger Menschen gefährden würden, könnte es einem ja egal sein. Nur leider ist ihre Ignoranz gefährlich. Ich bin beeindruckt wie sie es schaffen auf kein Argument einzugehen sondern ständig neue Lügen verbreiten. Sowas dummdreistes wie Ihre Einträge habe ich noch nie gelesen. Und googeln sie mal das Wort Korrelation. Ich gehe nämlich mal davon aus, das sie das Wort nicht kennen. Auf Ihre Quellenangaben für Ihre Behauptungen warte ich auch noch.

  110. #111 presonic
    Januar 26, 2009

    richtig, matze. ignoranz ist gefährlich. die ignoranz der zahlreichen impfschäden zum beispiel.

  111. #112 wolfgang
    Februar 6, 2009

    Tja und jetzt ist in der Schweiz ein 12 jähriges Mädchen an Masern verstorben.

    Mal eben so 70 weitere Lebensjahre verloren.

  112. #113 Asozialer Schmarotzer
    März 1, 2009

    Kommentar wurde gelöscht.

  113. #114 Rincewind
    März 1, 2009

    Gibts hier jetzt ne Liveschaltung in die Psychiatrie als Zusatzservice?

  114. #115 walim
    März 1, 2009

    Vermutlich steht A.S. auf dem Boden einer Doktin, nach der eine gesunde herrliche
    Rasse, aus natürlichen Kämpfen fernab jeder verweichlichenden Kultur gebildet, womöglich durch weitergehende ertüchtigende Übungen (Kriege u.ä.) gestählt die Avantgarde einer herrlichen Zukunft bildet ( auf erbbiologisch intakter Grundlage)
    Wie sein Pseudonym schon andeutet.

  115. #116 Rincewind
    März 1, 2009

    @walim: Stehen? Am Boden? Glaub ich nicht.Der schwebt in wirren Gedankengebäuden, die seit diesem Platon immer wieder Menschen zu Zombies machen. Insofern stimmt der Rest natürlich.

  116. #117 presonic
    März 1, 2009

    A.S. nicht so viel der wahrheit. das verträgt man in diesem forum nicht. (dagegen wurde noch keine impfung erfunden) ;-)

  117. #118 Jane
    März 1, 2009

    @A.S. und Presonic:

    “Unsere Medizin produziert aus nicht eigenständig, überlebensfähigen Menschen mit verkommenen Genen eine untergehende Spezies ”

    Diese kranke Nazi-Scheiße ist Ihre Meinung?

  118. #119 Rincewind
    März 1, 2009

    Zit presonic: “A.S. nicht so viel der wahrheit. das verträgt man in diesem forum nicht. (dagegen wurde noch keine impfung erfunden) ;-)”

    Schon erstaunlich, wie Sie sich selber innerhalb eines Satzes ins eigene Knie schießen können, Dummheit meinen und “Wahrheit” schreiben.

    Ist das eigentlich ihr Portrait?
    http://blog.esowatch.com/index.php?itemid=202

  119. #120 Asozialer Schmarotzer
    März 1, 2009

    Kommentar wurde gelöscht. | SB-Redaktion

  120. #121 walim
    März 2, 2009

    Ein wahrhaft eloquenter Beitrag und ein würdiges Beispiel der zugrundeliegenden Geistesverfassung.

  121. #122 Asozialer Schmarotzer
    März 2, 2009

    @walim Zitat: Ein wahrhaft eloquenter Beitrag und ein würdiges Beispiel der zugrundeliegenden Geistesverfassung.

    Vielen Dank für die Anerkennung meiner Ausdrucks- sowie Geisteskraft.
    Aber leider wurde der sehr schöne, unterhaltsame und ein wenig auch satirische Beitrag gelöscht.

    Falls beleidigende Satzbestandteile die Gründe für die Löschung waren bitte ich, mir dies mitzuteilen, ich werde den Beitrag dann gemäßigter formulieren.

    Der Zensor hatte wohl aber seine Freude

  122. #123 Asozialer Schmarotzer
    März 2, 2009

    Leider wurde auch mein erster Beitrag gelöscht, nun ja so ist das nun mal

  123. #124 presonic
    März 2, 2009

    AS, aber jeder, den´s betrifft oder interessiert, hat ihn bekommen. ;-)
    dass dein erster beitrag gelöscht wurde, zeigt nur, wie hoch die meinungsfreiheit in foren wie diesem ist. nicht vorhanden, könnte man sagen.
    “nazi-scheiße” darf man hingegen posten. spricht wirklich total für diese seite….

    schönen tag noch.
    presonic

  124. #125 Joerg
    März 2, 2009

    @presonic: Aus der Tatsache, dass Sie meine einfachen Fragen, die ich Ihnen vor Monaten gestellt habe, immer noch nicht beantwortet haben, stattdessen aber übelsten Beleidigungsdurchfall verteidigen, darf ich folgern dass Sie geistig nicht vorbereitet sind, einer intelligenten Diskussion folgen zu können. Was suchen Sie also auf ScienceBlogs? Können Sie uns bitte ihr Anwesenheit ersparen?

  125. #126 presonic
    März 2, 2009

    jörg, schön, dass du mein posting bestätigst, dass dialog hier nicht erwünscht ist, geschweige denn die freie meinungsäußerung.

  126. #127 Joerg
    März 2, 2009

    Sie dürfen sich frei meinungsäußern bis zum geht nicht mehr. Wie wäre es damit, mit Antworten auf meine Fragen anzufangen? Vielleicht erst mal nur eine: Warum darf man keine Krankheit mit Impfung bekämpfen, nur weil nicht jede Krankheit der Welt heilbar ist?
    Frage ich seit Monaten, aber Antworten gibts keine. Aber Dialog einfordern…
    Zu Grenzen der Meinungsäußerung empfehle ich außerdem das Studium des Strafgesetzbuchs.

  127. #128 GeMa
    März 2, 2009

    @Presonic
    Es ist ein grundlegender Irrtum, zu meinen, überall und in jeder nur denkbaren Form seine Meinung äußern zu können. Stellen Sie sich doch einfach heute Nacht auf Ihren örtlichen Marktplatz und rufen laut AS gelöschte Texte aus. Die sich hieraus eventuell ergebenden Unannehmlichkeiten für Sie, beruhen dann keinesfalls auf einer Einschränkung Ihrer grundgesetzlich garantierten Rechte zur freien Meinungsäußerung.

    Bevor Sie wieder in Ihr eigenes Jammertal abgleiten noch einmal ein Zitat des Ursprungsartikels :

    “Schließlich gehören Impfungen zu den größten Erfolgsgeschichten der evidenz-basierten Medizin.
    Demnach sank die Anzahl der Maserntoten weltweit von 2000 bis 2008 von 750.000 auf 197.000 pro Jahr, also um 74 Prozent.”

  128. #129 presonic
    März 2, 2009

    jörg: her mit den fragen! so weit ich hochscrollen konnte, habe ich keine sachliche frage gefunden. (dafür ein paar beschimpfungen, die als frage formuliert wurden a la “Sind sie ein Dummkopf?” – so etwas spricht nicht für die sachlichkeit eines posters)

  129. #130 presonic
    März 2, 2009

    gema: glaubst du wirklich, etwas wird wahrer, nur weil mans 100 mal wiederholt?

  130. #131 GeMa
    März 2, 2009

    Nein, deswegen kommt bei Impfgegnern auch nichts sinnvolles rüber. Das ist ja Ihr Problem. Nur Wiederholungen und keine Fakten weit und breit. Und wenn es dann noch nicht einmal mit der Prozentrechnung klappt … macht das eben einsam, weil keiner scharf auf Dialoge mit erwachsenen Problemschülern ist.

  131. #132 sil
    März 2, 2009

    Den Impfgegnern empfehle ich gern mal einen Urlaub auf dem Bauernhof, so richtig ganzheitlich mit rostigen Nägeln und Pferdeäpfeln.
    Dort können sie dann mit Clostridium tetani über die große Pharmaverschwörung diskutieren.

  132. #133 Joerg
    März 2, 2009

    jörg: her mit den fragen! so weit ich hochscrollen konnte, habe ich keine sachliche frage gefunden.

    Ich habe oben schon eine Frage gestellt, wenn die beantwortet wurde krame ich die anderen raus, hab ich aber schon so 2-3mal.

    dafür ein paar beschimpfungen, die als frage formuliert wurden a la “Sind sie ein Dummkopf?”

    Das brauch ich nicht fragen, das ist schon ausreichend klar.

  133. #134 wolfgang
    März 2, 2009

    In der Schweiz gabs von 11/2006 bis 01/2009 3380 Masernfälle.
    Davon Komplikationen bei 504 (15,4%),
    Krankenhausaufnahme 256 (7,8%)
    Enzephalitis 8 (0,2%)
    Pneumonie 143 (4,4%)
    Otitis 161 (4,9%)
    Ungeimpft 93,4%

    Und jetzt ist zusätzlich auch eine 11 jährige akut an der Masernenzephalitis verstorben.

    Muss ja nicht sein.

  134. #135 presonic
    März 2, 2009

    wolfgang: richtig.
    derart schwere komplikationen pro masernfall gabs vor der impfung hierzulande nicht.

  135. #136 sil
    März 2, 2009

    Belege, Impfgegnerin?

  136. #137 wolfgang
    März 2, 2009

    Presonic schwurbelt

    derart schwere komplikationen pro masernfall gabs vor der impfung hierzulande nicht

    Nach Madsen betrug 1906-1910 die mittlere Zahl jährlicher Todesfälle an Masern in Österreich 331 Maserntote pro Mio Einwohner. Das wären also heute 2780 Maserntote pro Jahr in Österreich.- 90% der Maserntoten waren jünger als 5 Jhr.
    Quelle: de Rudder die akuten Zivilisationsseuchen Thieme Verlag 1934

    Die Fortschritte der Intensivmedizin und Antibiose haben diese hohe Zahl drastisch schrumpfen lassen. Hätten wir keine Impfung müßten wir mit ca 75 Maserntoten pro Jahr rechnen.

  137. #138 presonic
    März 2, 2009

    weiß jeder, der kein teenager mehr ist.
    früher bekamen fast alle menschen die masern. wie viele nebenwirkungen gab es?
    und v.a. warum waren damals säuglinge wohl nicht die hauptgruppe der betroffenen? (wo doch sehr viele der größeren geschwister die masern nach hause brachten)

    die schweren komplikationen gibt es v.a., weil die masern durch die impfung in eine andere altersgruppe verdrängt wurden. im kindesalter sind die masern so gut wie immer harmlos. daher auch der name “kinderkrankheit”.

  138. #139 presonic
    März 2, 2009

    wolfgang: das unterstützt genau meine theorie, dass die lebensumstände (nahrung, wohnverhälgnisse, sauberes wasser, frieden etc.) für die sterblichkeit verantwortlich sind und die impfung wirklich gar nichts mit dem rückgang der masern zu tun hat.

    bereits in den 60-ern (vor der einführung der impfung) sah die situation völlig anders aus als zur jahrhundertwende.

  139. #140 Joerg
    März 2, 2009

    Warum darf man keine Krankheit mit Impfung bekämpfen, nur weil nicht jede Krankheit der Welt heilbar ist?

    Ich warte…

  140. #141 GeMa
    März 2, 2009

    “wie viele nebenwirkungen gab es?” -> “die mittlere Zahl jährlicher Todesfälle an Masern in Österreich 331 Maserntote pro Mio Einwohner”

    “warum waren damals säuglinge wohl nicht die hauptgruppe der betroffenen?” -> ” 90% der Maserntoten waren jünger als 5 Jhr”

    Ist es so besser, presonic? Gelinde gesagt ist es eine Unverschämtheit, zu erwarten, dass Ihnen hier neben Grundrechenarten auch noch das verstehende Lesen beigebracht werden soll.

  141. #142 presonic
    März 2, 2009

    jörg:
    krankheiten zu bekämpfen ist seit jeher ein lobenswertes ziel der ärzte, nur:
    IMFLINGE SIND NICHT KRANK.

    und: auch wenn es ehrenwert ist, auch seltene krankheiten (wie masern) zu bekämpfen, warum -frage ich dich – ist es dann nicht viel ehrenwerter, mehrere krankheiten GLEICHZEITIG zu bekämpfen? (z.b. indem man allen menschen zugang zu sauberem wasser gewährt)

  142. #143 presonic
    März 2, 2009

    gema: quelle?

  143. #144 sil
    März 2, 2009

    “Fakten, Fakten, Fakten.
    Und immer an die Leser denken.”

    Wir wissen ja alle, dass beim echten Homo microcephalus sowieso alles zu spät ist.
    Die stillen Mitleser sind die Zielgruppe.

  144. #145 GeMa
    März 2, 2009

    @Jörg
    Wirklich? Oben wimmelt es nur so von Fragen an presonic. Davon ist nicht eine einzige beantwortet.
    Satt dessen langweilt presonic mit Trolltheorien.

  145. #146 Asozialer Schmarotzer
    März 2, 2009

    Wenn Doofheit einen Geschmack hätte, so könnte man ihn “Rincewind” nennen, die kleinste, messbare Einheit für Dummheit bezeichnete man “Wolfgang”. So frage ich mich, wieviel “Wolfgang” hat Jane, matze, Godesberg, sil und all die Anderen gleicher Gesinnung? Und wieviel “Ricewind” ist nötig um kotzen zu gehen? Wenn Polemik einen Gestank hätte der nach Kacke stänke, würde ich nie wieder kacken gehen. Wenn Jane die Bezeichnung für Klitterung wäre könnte ich sie verstehen, bloß versteht sie selber den Zusammenhang nicht über den sie schreibt. Gehirnlos schwätzende Übeltäter, die Stammtischparolen nachplappern ohne ihren Inhalt deuten zu können, sind fast alle die hier posten. Sie sind der Beweis für die Abstammung vom Affen. Danke, das ich euch Primaten endlich gefunden habe um euch, wenn auch wahrscheinlich vergebens, logische Schlüsse zu vermitteln.
    Schade, dass “Conni” nicht die Bezeichnung für Dumpfbacke ist. Auch schade, dass “Godesberg” nicht die wörtliche Angabe für Speichellecker ist.
    Wenn es eine Impfung gegen Impfbefürworter gäbe, hmm, hmm, hmm, auch die würde ich ablehnen, weil ich mich mit eurem argumentativen Schwachsinn lieber auseinandersetze als euch zu verlieren. Niedere Lebewesen wie Bakterien braucht der Mensch um zu überleben.
    These: Windows XP ist ein stabiles Betriebssystem.
    Behauptung: Windows XP ist kein stabiles Betriebssystem.
    Microsoft-Forschung: Windows XP ist dann ein stabiles Betriebssystem wenn man die Updates herunterläd, Computerabstürze ignoriert und auf neuem, auch unerforschtem Vista upgraded.
    Was sagt uns das?
    These: Impfen ist gut für die Menschheit.
    Behauptung: Impfen ist nicht gut für die Menschheit.
    Pharma-Forschung: Impfen ist dann gut für die Menschheit wenn man komplett durchgeimpft ist, Impfschäden ignoriert und alle neuen unerforschten Impfungen durchführen lässt.
    Was sagt uns das?
    Bullenscheisse! (Bullshit würde der Amerikaner sagen)
    Perfide Pharmakeulen gegen die Menschheit.
    Ich müsste Wolfgang sein, dann würde ich kacken, sie sodann ricewinden, janeen und als Conni godesbergen lassen.
    Zum Wohl sein.

    Das war der zweite gelöschte Eintrag, wahrscheinlich werde ich jetzt gesperrt.
    So ist das nunmal.

  146. #147 GeMa
    März 2, 2009

    presonic· 02.03.09 · 11:15 Uhr gema: quelle?

    Flensburger Heilquelle auf Quintstation 4711.

    Ansonsten – einfach nochmal alles durchlesen :-) … pre sonic eben.

  147. #148 wolfgang
    März 2, 2009

    Presonic schwurbelt:
    das unterstützt genau meine theorie, dass die lebensumstände (nahrung, wohnverhälgnisse, sauberes wasser, frieden etc.) für die sterblichkeit verantwortlich sind und die impfung wirklich gar nichts mit dem rückgang der masern zu tun hat.

    Natürlich trägt eine vorhandene moderne Intensivmedizin drastisch zur Senkung der Masersterblichkeit bei, sonst wäre ja nicht nur eines von 9 Kindern in der Schweiz an der Masernenzephalitis verstorben.
    Und Ihre dumme Theorie ist leicht widerlegbar: wo sind denn in Afrika die Lebensumstände so drastisch besser geworden, dass es um 74% weniger Maserntote gibt? Der Rückgang der Masernfälle läßt sich nur durch die Impfung erklären. 193 Masernfälle 2008 in Gesamtamerika, inklusive aller Slums mit desolaten Lebensumständen.

    presonic schwurbelt
    bereits in den 60-ern (vor der einführung der impfung) sah die situation völlig anders aus als zur jahrhundertwende.

    Natürlich da sind zB in der DDR 1965-1968 “nur” mehr 132 Kinder gestorben. Dann wurde die Impfung eingeführt. Resultat von 1971 bis 1979 kein Maserntodesfall.

    In Österreich kämpfen derzeit 2 Buben um ihr Leben- sie haben SSPE eine Masernspätkomplikation. 16 weitere sind seit 1998 an dieser Komplikation verstorben.

  148. #149 presonic
    März 2, 2009

    wolfgang.
    woher willst du wissen, dass die masernkranken alle schulmedizinisch betreut wurden? oder ist es etwa so, dass alternativmedizinisch betreute masernkranke gar nicht so oft ins krankenhaus müssen wie schulmedizinisch betreute?
    fragen über fragen.

    zu afrika: afrika ist groß. die auswirkungen der maserinimpfung ungewiss. (im positiven wie im negativen – du kennst gewiss die studien von peter aaby – die übrigens für die impfung sprechen) die korruption auf diesem kontient ist für uns unüberschaubar, wie sehr die uno darin verwickelt ist, wissen wir hier auch nicht.

  149. #151 Rincewind
    März 2, 2009

    Pre sonic:” im kindesalter sind die masern so gut wie immer harmlos. daher auch der name “kinderkrankheit”.

    Was für eine brillante Logik: Die Vorsilbe “Kinder” macht Erkrankungen harmlos.

  150. #152 Godesberg
    März 2, 2009

    Warum schreibt dieser asoziale Schmarotzer garstige Sachen über mich? Ich poste hier doch nie! Hier sind doch genügend vernünftige Leute! Sogar presonic!

  151. #153 Conni
    März 2, 2009

    Also, wenn man mich so nett beschimpft, muss ich wenigstens auch was schreiben.

    @ presonic, heute nacht schlecht geschlafen? Sie waren schon mal besser drauf.

    Zitat:”IMFLINGE SIND NICHT KRANK.”

    Genau, und das soll auch so bleiben. Man nannt das auch Prävention

    Zitat:”und: auch wenn es ehrenwert ist, auch seltene krankheiten (wie masern) zu bekämpfen, warum -frage ich dich – ist es dann nicht viel ehrenwerter, mehrere krankheiten GLEICHZEITIG zu bekämpfen? (z.b. indem man allen menschen zugang zu sauberem wasser gewährt)”

    Ja, Masern sind selten, seit es die Impfung gibt. Und man hat das ehrenwerte Aufgabe bereits begonnen: Es gibt Impfungen gegen mehrere Infektionskrankheiten.

    Und noch eine Frage: Wie erklärt man auch in Afrike den Rückgang der Masern, wo sich doch die Lebensumstände nicht gebessert haben?

  152. #154 Conni
    März 2, 2009

    Also, wenn man mich so nett beschimpft, muss ich wenigstens auch was schreiben.

    @ presonic, heute nacht schlecht geschlafen? Sie waren schon mal besser drauf.

    Zitat:”IMFLINGE SIND NICHT KRANK.”

    Genau, und das soll auch so bleiben. Man nannt das auch Prävention

    Zitat:”und: auch wenn es ehrenwert ist, auch seltene krankheiten (wie masern) zu bekämpfen, warum -frage ich dich – ist es dann nicht viel ehrenwerter, mehrere krankheiten GLEICHZEITIG zu bekämpfen? (z.b. indem man allen menschen zugang zu sauberem wasser gewährt)”

    Ja, Masern sind selten, seit es die Impfung gibt. Und man hat das ehrenwerte Aufgabe bereits begonnen: Es gibt Impfungen gegen mehrere Infektionskrankheiten.

    Und noch eine Frage: Wie erklärt man auch in Afrike den Rückgang der Masern, wo sich doch die Lebensumstände nicht gebessert haben?

  153. #155 Adromir
    März 2, 2009

    Ich find es immer faszinierend, wie die Leute von “früher” reden, ohne es entsprechend mit erlebt zu haben. Ich habe übers Wochenende mit meiner Mutter über Masern in ihrer Kindheit gesprochen (Jahrgang 1939), sie wurde, als sie die Masern bekam, gleich vorsorglich zu einer älteren Tante “quarantänisiert”, die die Masern schon gehabt hat, weil ihre Eltern nichts mehr fürchteten, als das sie ihre Geschwister mit Masern ansteckte. Denn damals war man sich bewusst, daß Masern eine gefährliche Krankheit mit enormen Risiken ist. Und da sie selbst mit diesem Wissen aufgewachsen ist, hat sie mich und meine Schwester natürlich gegen Masern impfen lassen.

    Bei vielen Leuten geht es einfach nicht in den Schädel, daß der Begriff “Kinderkrankheit” nicht davon abzuleiten ist, das die Erkrankung “Kinderkram” ist.

  154. #156 wolfgang
    März 2, 2009

    presonic schwurbelt

    Zitat:”und: auch wenn es ehrenwert ist, auch seltene krankheiten (wie masern) zu bekämpfen, warum -frage ich dich – ist es dann nicht viel ehrenwerter, mehrere krankheiten GLEICHZEITIG zu bekämpfen?

    die sog 6-fach Impfung bekämpft ja nicht nur 6 sondern 8 Krankheiten (Polio I,II,III) gleichzeitig- ist doch viel ehrenwerter – ja eh

    Gell presonic und das sinnerfassende Lesen das üben sie noch ein wenig?

  155. #157 wolfgang
    März 2, 2009

    presonic schwurbelt
    zu afrika: afrika ist groß. die auswirkungen der maserinimpfung ungewiss. (im positiven wie im negativen – du kennst gewiss die studien von peter aaby – die übrigens für die impfung sprechen) die korruption auf diesem kontient ist für uns unüberschaubar, wie sehr die uno darin verwickelt ist, wissen wir hier auch nicht.

    Ich kenne sogar Peter Aaby, er hat mir mal gemailt, dass ihm die Impfgegner sowas auf den Geist gehen.
    Nein die Auswirkungen der Masernimpfung sind gewiss. Drastische Reduktion der Masern incl Todesfälle.
    Da gibts auch Studien zB J Epoke
    Vaccinated versus unvaccinated children Trop Geogr Med 42(1990)182-84

    Durch 5 Jahre wurde je 25 geimpfte Kinder und 25 ungeimpfte Kinder verglichen. Von den 25 Geimpften hatte nur eines eine milde Form von Masern, 4 hatten einen keuchhustenverdacht, jedoch klinisch keinen Keuchhusten. Von den ungeimpften starben 2 an Masern bevor sie drei waren.11 andere hatten Masern, ein Kind starb an Tetanus.

    Die Auswirkungen von Impfungen bei Kindern sind also in Afrika sehr gut bekannt.

  156. #158 presonic
    März 2, 2009

    wolfgang schwurbelt:
    die sog 6-fach Impfung bekämpft ja nicht nur 6 sondern 8 Krankheiten (Polio I,II,III) gleichzeitig- ist doch viel ehrenwerter – ja eh

    auch diese impfung wird gesunden kindern gespritzt. die nebenwirkungen sind genauso häufig wie drastisch. nicht umsonst wurde die token-studie ins leben gerufen.

    ich schrieb davon, krankheiten zu bekämpfen, nicht gesunde menschen absichtlich mit viren zu infizieren.

  157. #159 Adromir
    März 2, 2009

    @presonic: Wenn sie nur einen! hieb und stichfesten Beweis für ihre Behauptung aufbringen könnten, daß Impfungen häufige und drastische Nebenwirkungen auslösen, dann würde ihnen hier kaum einer Widersprechen. Solange aber nur Pipi- Langstrumpf Gefasel kommt (2 x 3 macht 4 Widdewiddewitt und Drei macht Neune !! Ich mach’ mir die Welt Widdewidde wie sie mir gefällt) ist jede Diskussion mit ihnen überflüssig und eine reine Zeitverschwendung.

  158. #160 presonic
    März 2, 2009

    adromir:
    schau dir die lange liste der nebenwirkungen alleine beim PEI an.
    PEI (= pipi langstrumpf? das wusste ich gar nicht? ich dachte immer, das heißt persilschein erstellungs institut! ;-))

    eigentlich wäre das gegenteil gefordert:
    ein neues medikament (und somit auch eine impfung) müsste beweisen, dass sie wirklich wirkt. bei der HPV-impfung hat dieses system schon kläglich versagt. trotzdem wurde sie zugelassen.
    der konsument kann sich nur dadurch schützen, indem er nicht konsumiert, was nicht sicher ist.

  159. #161 Joerg
    März 2, 2009

    Ich würde jetzt auch verbieten lassen, dass Leute joggen kann. Was das alles kostet! Umgeknickte Knöchel, angeschlagene Knie, Muskelkater, und erst die Gefahren von Läufern die im Dunkeln in den Rhein fallen und ertrinken! Unverantwortlich!

  160. #162 presonic
    März 2, 2009

    jörg:
    was das nun mit impfen zu tun hat, verstehe, wer will.

    zu unfällen beim joggen: keiner bestreitet hier, dass die schulmedizin höchst löbliche ziele erreicht bei der unfallchirurgie.

  161. #163 Adromir
    März 2, 2009

    ich sprach von Beweisen und nicht von Verdachten. Verstehen sie überhaupt den Unterschied zwischen diesen beiden Dingen?
    Würden sie das als ausreichend ansehen, wenn in unserem Rechtssystem ein Verdacht dem Beweis gleichgestellt wäre und eine Verurteilung ohne entsprechende Prüfung begründet würde?

  162. #164 presonic
    März 2, 2009

    adromir:
    richtig. beweise fehlten bei der zulassung des HPV-impfstoffes. nicht einmal die zulassungsstudien waren völlig abgeschlossen zu diesem zeitpunkt.
    langzeitstudien gibt es auch keine. weder in der placebogruppe noch in der geimpften gruppe kam krebs vor.

    wie gesagt: beweise wären wichtig.

  163. #165 Adromir
    März 2, 2009

    Gut, nehmen wir mal hypothetisch an, daß die Vorgehensweise bei der HPV- Impfung samt und sonders falsch war, daraus lässt sich aber kein Argument über Impfungen im allgemeinen oder im speziellen ableiten.

  164. #166 Joerg
    März 2, 2009

    jörg:
    was das nun mit impfen zu tun hat, verstehe, wer will.

    zu unfällen beim joggen: keiner bestreitet hier, dass die schulmedizin höchst löbliche ziele erreicht bei der unfallchirurgie.

    Na Sie wollen doch verbieten lassen dass man präventiv handelt. Ihrer Meinung nach darf man erst etwas tun, wenn man krank ist. Also: Joggen verbieten, es sei denn eine Krankheit wird nachgewiesen. Ich weiß, das Beispiel hinkt, da man keine anderen Menschen direkt körperlich schädigt, wenn man seine Kinder joggen lässt.

    Aber wie es auch sei, stellen wir doch einfach die Diskussion mit den Unterbelichteten hier ein, das bringt doch eh nichts. Beleidigungen löschen, ansonsten die zerebralen Bankrotterklärungen ignorieren. Und drauf hoffen, dass das Strafrecht greift wenn nachgeiwesen werden kann, dass diese Zeitgenossen für Körperverletzungen verantwortlich sind.

  165. #167 presonic
    März 2, 2009

    adromir:
    das habe ich auch nirgends behauptet.

    jede impfung muss individuell betrachtet werden. dies ist aber weder hierzulande und schon gar nicht in der 3. welt so.
    dort impft man munter weiter, obwohl man weiß, dass z.b. die dT-impfung die gesamtsterblichkeit drastisch erhöht (während die masernimpfung scheinbar auch bei malaria zu helfen scheint – genaueres weiß man aber nicht).

    die frage, die sich für mich im zusammenhang mit der 3. welt grundsätzlich stellt, ist: will man menschen helfen oder will man geld waschen.
    brunnen bauen würde z.b. die gesamtgesundheit wesentlich fördern. impfungen haben hingegen nur einen kleinen nutzen. (für die menschen dort – die pharmaindustrie profitiert natürlich und selbst ikea und bill gates haben schon geld dorthin verschoben…)
    geldwäsche als menschenfreundlichkeit getarnt ist mir zutiefst zuwider.

    was leider seit jahren verhindert wird, sind ordentliche (damit meine ich unabhängige) untersuchungen zu nebenwirkungen von impfungen. die meisten impfkritischen menschen fordern einfach mehr aufklärung zu dem thema. (und würde sich tatsächlich heraussstellen, dass die nebenwirkungen so gering sind, wie uns die pharmaindustrie glauben macht, wäre das sogar ein erfolg für die impfbefürworter.)

  166. #168 Ludmila
    März 2, 2009

    @presonic:
    Sie finden doch die PEI so toll. Haben Sie auf der Webseite auch mal wirklich gelesen?

    Beispiel für Infos:
    http://www.pei.de/cln_108/nn_154420/DE/infos/fachkreise/impf-fach/hpv/hpv-sik-node.html?__nnn=true

    Und man kann sich über jeden einzelnen Impfstoff informieren und wird bei Bedarf zum Robert-Koch-Institut weitergeleitet.

    Können Sie nicht lesen Presonic? Sind Sie nicht fähig ein bisschen auf der Webseite rumzuklicken? Oder sind Sie einfach zu bequem dazu? Ja, na dann können Ihnen Kinder ja nicht viel wert sein, wenn Ihnen sogar ein paar Klicks zu viel sind, um sich zu informieren. Lieber spielen Sie mit Ihren Kindern und den Kindern anderer Leute Versuchskaninchen, weil Sie dank “ich kann und will nicht lesen” natürlich viel besser über Infektionskrankheiten Bescheid wissen.

    Stattdessen, presonic, geilen Sie sich daran auf, dass durch die Panikmache der Impfgegner Menschen inzwischen fast alles als Impfschaden im Verdacht haben und das der PEI meldet, was sie plichtschuldigst aufführt und regelmäßig entkräftet. Was Sie auch wüssten, wenn Sie sich nicht nur in der Kunst des selektiven Lesens üben würden. Stattdessen behaupten Sie einfach ins Blaue hinein irgendwas.

    Sie reihen sich wunderbar ein in die Liste der AIDS-Leugner, Esoteriker, Homöopathen und Klimawandel-Leugner. Die argumentieren genauso wissenschafts- und rationalitätsfeindlich wie Sie. Nur weil Sie sich nicht infoprmieren wollen, heißt das nicht, dass es die Infos nicht gibt. Es heißt nur, dass Sie entweder die Infos nicht finden oder nicht lesen wollen.

  167. #169 presonic
    März 2, 2009

    ludmilla.
    rationalitätsfeindlich sind einzig die, die nebenwirkungen herunterspielen und sie nicht wissenschaftlich überprüft haben wollen.

  168. #170 Ludmila
    März 2, 2009

    @presonic: Beantworten Sie zunächst mal, warum Sie nicht in der Lage sind, auf den PEI-Seiten zu surfen und die Infos zu finden, von denen Sie behaupten, dass es Sie angeblich nicht gibt!

    Ist Ihnen das Leben von Kindern so wenig wert, dass Sie zu faul sind, mal ein bisschen auf der Webseite rumzuklicken, die Sie empfehlen?

    Ich spiele nichts runter, ich hab nämlich gelesen, was da steht und kenne die Literatur dazu. Können Sie auch lesen? Oder sind Sie auch dazu zu faul? Beschuldigen und unterstellen ist ja auch viel leichter.

  169. #171 presonic
    März 2, 2009

    ludmilla.
    ich habe WEITER gelesen als du. du kannst dich also gerne deiner eigenen faulheit beschimpfen.

    mein eigenes leben (!) ist mir so viel wert, dass ich mich erst informiere bevor ich konsumiere.

    babys können sich nicht wehren gegen die giftspritzen. noch können sie reden und sagen, wie schlecht sie sich danach fühlen. daher ist es wichtig, dass eltern sich rechtzeitig informieren.

  170. #172 wolfgang
    März 2, 2009

    @ presonic,

    das Thema hier lautet Weltweit 74% weniger Maserntote. Die Kindersterblichkeit ist in Afrika extrem hoch, die Masernsterblichkeit besonders, die Kinder überleben weil sie vor der Krankheit durch Impfung geschützt sind. Und UNICEF kauft seeehr preiswert ein.
    Der Masernimpfstoff kosten dort nur ein paar Cent.

  171. #173 presonic
    März 2, 2009

    wolfgang. fragst du dich auch manchmal, warum die unicef so günstig einkaufen kann?

  172. #174 Adromir
    März 2, 2009

    @presonic: Haben sie schon mal an einfache, marktwirtschaftliche Mechanismen gedacht? Wer viel abnimmt, bekommt einen guten Einkaufspreis.
    Oder damit, daß die UNICEF (vielleicht, aber nicht unbedingt) beim Einkauf keine Mehrwertsteuer bezahlen muss (kommt auf die Rechtsumstände an).
    Oder weil beim Einkauf keine Zwischenhändler fungieren.
    Oder weil der Prodozent ein Menschenfreund ist, sich seiner sozialen Verpflichtung bewusst ist und deswegen einen günstigen Preis macht.

    Oder vielleicht alles zusammen.
    Aber eine Weltverschwörung zur Stärkung der Pharmakonzerne ist natürlich viel spannender!

  173. #175 GeMa
    März 2, 2009

    Mal raten, was als mögliche Antwort in ein Imfgegnerhirn passen würde : weil die UNICEF mördergeheime Menschenversuche von der Pharmamafia und Bill Gates finanziert bekommt, um so tödliche Impfgifte in Afrika breitzuwerfen, dass 74% weniger Menschen an Masern sterben?

    Diesen Autismus erwirbt man eigentlich doch nur durch Impfen? Deswegen heißt die Plattform auch Impfschaden. de

    @Jörg
    So abwegig war Dein Vergleich gar nicht ;-). Presonic glaubt doch ganz fest daran, dass man Masernerkrankten Kindern eine Masernimpfung geben kann, um die Angelegenheit zu kurieren. (kein Impfgift in gesunde Kinder)

    Das hättest Du mal lesen sollen, wie im Impfschadenladen die Muffe ging, als ein Kind wegen Tetanus so richtig steife Kiefergelenke bekommen hat. (war ungeimpft, klar doch) Die Empfehlung, jetzt mal endlich zum Arzt zu gehen und eine Tetanusspritze zu holen, war zwar ganz richtig. Presonic glaubt aber, bei _allen_ anderen Fällen (außer Tetanus) ginge das auch so. 0 Ahnung von nix, aber genau das qualifiziert Presonic zum Impfexperten.
    Völlig merkbefreit. Daher sinnlos zu debattieren. Weniger Tote ist generell eine miese Bilanz, dafür gibt es keine Karmapunkte. So einfach.

  174. #176 presonic
    März 2, 2009

    “weil der Prodozent ein Menschenfreund ist” – hahaha. der witz des tages. :-D

    gema. vermutungen, was presonic glaubt oder nicht, solltest du mit deinem wissen lieber nicht anstellen. dann kommt auch nicht so viel unsinn dabei raus.
    du kannst mich aber gerne fragen, was ich zu den krankheiten und deren heilung denke, wenn es dich wirklich interessiert. (was ich aber nicht glaube, denn sonst würdest du gar nicht auf die idee kommen, so seltsame mutmaßungen zu äußern)

  175. #177 Ludmila
    März 2, 2009

    @presonic: Ist es ein Zeichen von Information etwas offensichtlich Unwahres zu behaupten?

    Sie behaupteten, es gäbe keine Infos über Impfstoffe. Ich habe dargelegt, dass das auf der PEI-Seite steht, auf die Sie selbst verlinken, die Infos dazu stehen. Haarklein. Ich hab Ihnen auch netterweise einen Link dazu gegeben. Das war wohl zuviel verlangt oder? Die PEI-Webseite auch genauer zu studieren? Ja, das zeugt auch von wahrer Informiertheit und Bildungswillen, nicht in der Lage zu sein, zu lesen und zu klicken.

    Und was kommt von Ihnen als “Beitrag”. Giftspritzen. *Tätschel* Ja ne ist klar, das ist alles eine Riesenverschwörung, um unsere Kinder zu vergiften.*Ja nee ist klar. Stehen bei Ihnen schon die Männer mit Sonnenbrillen und Anzügen vor der Tür?*

    Im Übrigen Frau *Ich lese nicht und bin so informiert* Presonic. Da Sie eine Hardcore-Impfgegnerin sind, sind Sie wahrscheinlich auch nie zu einer Auffrischung gegangen. Also mir zumindest ging es nach den ganzen Impfungen blendend. Soviel zur Giftspritze.

    Ach und übrigens. Kinder haben Sie keine, oder? Dann wüssten Sie, das Eltern auch ganz ohne detaillierte Sprachkenntnisse des Babys merken, wenn es dem Kind schlecht geht. Schon mal ein Kind beim Zahnen erlebt? Oder mit hohem Fieber?

  176. #178 presonic
    März 2, 2009

    ludmilla.
    eltern sind durchaus beunruhigt, wenn ihr kind stundenlang unstillbar schreit wie am spieß. ärzte sind es, die meinen “sind harmlose impfnebenwirkungen”.
    wie harmlos das ganze ist, hat die hexavac-diskussion gezeigt.

  177. #179 sil
    März 2, 2009

    Welche Hexavac-Diskussion?
    Weil die HepB-Komponente nicht richtig geschützt hat, oder der Blödsinn, den sich der Milchwirt aus den Fingern gesogen hat?

    Presonic, hier weiterschreiben:
    *http://www.impfschaden.info/impfkritisches_forum.htm*
    Da gibt´s dann auch Beifall von den Doofen.

  178. #180 GeMa
    März 2, 2009

    “du kannst mich aber gerne fragen, was ich zu den krankheiten und deren heilung denke, wenn es dich wirklich interessiert.”

    Im Leben nicht. Dazu müsstest Du erst einmal einen Dich hierzu qualifizierenden Abschluß vorweisen können. Das da nichts gescheites vorhanden sein kann, kann man schon aus den gesammelten Äußerungen im Net von Dir ersehen. Bist Du etwa Ärztin *lol*
    Ich frage ja meinen Metzger auch nicht nach seinen Therapieansichten, wenn ich mir den Fuß gebrochen hätte.

  179. #181 Ludmila
    März 2, 2009

    @presonic: Erst nicht lesen können und dann sich selbst widersprechen. Ach, jetzt auf einmal soll man es doch merken. Mal hü und mal hott geht es im Gehirn des Impfgegners. Scheißegal, Hauptsache dagegen.

    Du meine Güte. Sie haben wirklich keine Kinder, oder? Manchmal schreien Kinder halt stundenlang am Spieß. Klar findet ein Baby einen Picks in den Arm nicht toll und schreit dann unter Umständen etwas länger.

    Es können auch pissnormale Blähungen sein. Oder sonst was, was dem Kind grad nicht passt. Und Frauen wie Sie, die bei jedem Wehwehchen Zeter und Mordio schreien, bringen die Kinder erst recht zum Schreien. Weil sich Ihre Unruhe sich auf die Kinder überträgt.

    Erst demonstrieren Sie Ihre Unfähigkeit, zu lesen und jetzt demonstrieren Sie auch noch Ihre Unfähigkeit mit Kindern umzugehen.

    Wundert aber nicht wirklich, bei jemanden, der nicht lesen kann und überall Verschwörungen wittert.

  180. #182 presonic
    März 2, 2009

    gema. wo ist dein abschluss in medizin? her damit! (ich nehme mal an, du hast einen, sonst würdest du so was nicht von anderen verlangen)

    ludmilla. hü und hott. das ist wohl eher dein metier als die medizin. warum postest du eigentlich hier?

  181. #183 klaus
    März 2, 2009

    Worauf stützt sich eigentlich die Behauptung, Masern in ganz jungem Alter seien harmlos? Gibt es da belastbare Daten? Würde mich offen gesagt wundern.

  182. #184 sil
    März 2, 2009

    “Presonic” hält ja auch die Ausrottung der Pocken durch die impfung für einen Aberglauben:
    *plonk*

    Die Diskussion ist ziemlich sinnlos.
    Man kann Impfgegner nur vorführen, nicht überzeugen.

  183. #185 presonic
    März 2, 2009

    sil.
    die statistik spricht für sich.
    http://www.klein-klein-aktion.de/pdf/Vortrag-Buchwald.pdf

    hier wurden einfach nur die daten gesammelt wann wieviel gestorben wurde und wann die impfung eingeführt wurde.
    spricht nicht besonders für die impfung.

  184. #186 wolfgang
    März 2, 2009

    Presonic lügt ja auch anderswo.
    In der Zeitung Standard behauptet sie einfach die HPV-Impfung wäre nicht an Buben klinisch geprüft worden.

    Dabei finden sich ganz konkrete Angaben dazu auf S 12 zu Gardasil von der Europäischen Arzneimittelagentur

    http://www.emea.europa.eu/humandocs/PDFs/EPAR/gardasil/H-703-PI-de.pdf

    Typische Impfgegnertaktik halt. Lügen bis zum geht nicht mehr.

    Und in Österreich vermeidbare 120 Zervixkarzinomtodesfälle – wozu sollte man da impfen- sind doch nur peanuts für Impfgegner.

  185. #187 Ludmila
    März 2, 2009

    Oooch Presonic, haben Sie nicht die Macht Ihnen unangenehme Zeitgenossen mundtot zu machen? Arme, arme “ich kann nicht lesen und behaupte irgendwas”-Presonic.

    Also Presonic. Sie verlinken auf die PEI-Seite (Paul-Ehrlich-Insitut). Wie kommt es dann, dass an Ihnen die Informationen über Impfstoffe vorbeigegangen sind, die dort stehen? Warum behaupten Sie, dass es keine Informationen über Impfstoffe gibt? War es Ihnen zuviel die Seite mal komplett zu lesen, auf die Sie verlinken? Was ist mit dem Robert-Koch-Institut und deren Webseite? Wollen oder können Sie dort nichts nachlesen?

    Waren Sie schon immer so bildungsfeindlich oder hat sich das in den letzten Jahren entwickelt? Seit wann setzten Sie “Nichtlesen” mit “Hach, ich bin ja so informiert” gleich?

  186. #188 GeMa
    März 2, 2009

    Sorry, presonic – was versteigst Du Dich da gerade in Kleinkindereien?

    Ich verlange von demjenigen, von dem ich behandelt werde und der mir Therapieempfehlungen gibt, selbstredend und selbstverständlich mindestens ein Diplom einer med. Hochschule/Universität. Bislang ist mir auch noch kein Arzt begegnet, der das nicht hatte. Also entschuldige mal bitte, wenn ich jetzt wirklich ein wenig kichern muß über Dein Post.

  187. #189 sil
    März 2, 2009

    Dieser Gerhard Buchwald:
    In der Dritten Welt ist sicher vieles anders als bei uns; Kultur, Zivilisation und Wohlstand. Wahrscheinlich sind nicht nur die dortigen Länder in ihrer Gesamtheit unterentwickelt, möglicherweise sind dies auch die Nervensysteme der Neugeborenen und der Kleinkinder. Vielleicht liegt es daran, dass Impfungen so komplikationslos vertragen werden, wie von Herrn Ehrengut geschildert. Vorsichtig möchte ich jedoch erinnern, dass die Nebenwirkungen meist erst nach vielen Jahren an das Tageslicht kommen. Trotz zunächst noch bestehender kindlicher Unreife der Gehirne unserer Kinder, scheinen diese im Gegensatz zu den Gehirnen der Kinder der Dritten Welt doch hoch entwickelt zu sein, um auf Impfungen entsprechend zu reagieren.

  188. #190 GeMa
    März 2, 2009

    Wow – harter Tobak. Das erinnert fatal an die Geistesbildung, die beim Arier nicht so verstärkt in den Darm rutschen soll, wie beim Farbigen. Ähh – Steiners Anatomiebuch aka unsichtbare Akashafibel.

  189. #191 presonic
    März 2, 2009

    wolfgang. würdest du lesen können, würdest du wissen, dass du etwas anderes schreibst, als ich geschrieben habe.
    aber es ist einfach, andere als lügner hinzustellen, während man selber nur worte verdreht.

    übrigens interessant, wie wenig in diesem forum eine diskussion gesucht wird.
    die alle stürzen sich auf den, der nicht nachbetet, was die masse vorbetet, ist sehr interessant.
    typisch impffanatiker halt. blind für diskussionen.

    gema. du bist also noch nie einem homöopathischen arzt begegnet. schwerer fehler, würd ich sagen.

  190. #192 presonic
    März 2, 2009

    so. ich lass euch jetzt mal in ruhe.
    eine ernsthafte diskussion ist hier sowieso nicht zustande zu bringen, da auf jedes argument ein hagel der beschimfpungen folgt und keine wissenschaftlichen antworten (wie man es von einem wissenschaftlichen forum eigentlich erwarten würde).

    viel spaß noch beim kochen eurer impfsuppe. ich wünsche euch allen, dass ihr nie in die situation kommt, einen impfschaden zu erleiden (und eure lieben nicht).

    p.s. wie stellt man eigentlich ab, dass man dauernd benachrichtigungen bekommt, wenn wieder irgendwer etwas schreibt hier?

  191. #193 sil
    März 2, 2009

    Schreib lieber beim Bachmair, presonic.
    Dort gibt´s so schöne Smileys zum Anklicken. ;-)

  192. #194 GeMa
    März 2, 2009

    Grundlage jeder Diskussion ist, sich zumindest einmal zu informieren. Ludmila hat doch die Links hingestellt.

    Und der homöopathische Arzt – ist absolut sicher approbiert und hat somit den Abschluß, von dem ich sprach.
    Ob es ein Fehler ist, genau da nicht hinzugehen, tut nichts zur Sache. Wenn ich darüber eine Meinung oder empfehlung haben _wöllte_, würde ich auch jemanden fragen, der etwas davon versteht. Mit Sicherheit keinen Laienschauspieler aus einem Impfschadenforum.

  193. #195 presonic
    März 2, 2009

    sil
    dort gibts auf jeden fall intelligente menschen, die fähig sind, zu diskutieren. das fehlt mir hier schon sehr.

  194. #196 GeMa
    März 2, 2009

    “p.s. wie stellt man eigentlich ab, dass man dauernd benachrichtigungen bekommt, wenn wieder irgendwer etwas schreibt hier?”
    Ist das jetzt eine wissenschaftliche Frage?

  195. #197 presonic
    März 2, 2009

    gema.
    na, ihr lasst mich doch nicht gehen? ;-)

    homöopathie widerspricht dem impfgedanken.
    welche laienschauspieler du meinst, ist mir schleierhaft, aber ich denk mir, du wirst schon welche kennen….

    auf http://www.impfschaden.de
    finden sich mehrere homöpathen – nur zu deiner info.

  196. #198 presonic
    März 2, 2009

    gema. webtechnisch gesehen schon! ;-)
    hat jemand eine antwort?

  197. #199 presonic
    März 2, 2009

    habs schon gefunden.

  198. #200 Christian A.
    März 2, 2009

    presonic: “auf http://www.impfschaden.de
    finden sich mehrere homöpathen – nur zu deiner info.”

    Das dürfte hier keinen wundern.

  199. #201 Rincewind
    März 2, 2009

    Christian A.: “Das dürfte hier keinen wundern.”

    Nein, Homöopathen phantasieren gerne “Impfschäden” herbei, es lässt sich damit langfristige Kundschaft generieren und ist gleichzeitig eine wunderbare Ausrede, falls ein hömöopathisches “Medikament” nicht anschlagen sollte.

  200. #202 wolfgang
    März 2, 2009

    presonic schwurbelt:
    homöopathie widerspricht dem impfgedanken.

    Hahnemann wr nicht gegen die Pockenimpfung, er hat sie empfohlen.

    De Londoner Faculty of Homeopathy empfiehlt ausdrücklich die Impfung gemäß Impfplan, weil Homeopathika keinerlei Wirksamkeit gezeigt haben.

    Aber ich möchte hier keine Fortbildung über HP beginnen. Aber auch auf dem Gebiet der HP fehlte es presonic an Grundlagen- könnte man aber eh verschmerzen, da HP wirkungslos.

  201. #203 presonic
    März 2, 2009

    ich muss mich noch mal melden hier. grund ist euer netter esoblog. ich hab mich sehr amüsiert darüber (und über die ehre, für so wichtig von euch empfunden zu werden!).

    leider kennt ihr offenbar sonic the hedgehog nicht. sonst wüsstet ihr, dass als presonic die zeit vor sonic gemeint ist.

    bin mir sicher unter euch ist jemand, der das richtigstellen kann. ;-))

  202. #204 klaus
    März 3, 2009

    Und ich dachte, presonic hieße vorlaut.

  203. #205 klaus
    März 3, 2009

    Aus lauter Langeweile habe ich mal presonics Link in der Nachricht vom 2.3., 17.46, angeschaut – eklig. Kostprobe:

    “Warum lassen wir unsere Kinder nicht in Ruhe und Frieden die Infektion durchmachen?”

    In Ruhe und Frieden – dass ich nicht lache! Ich bin mit Jahrgang 57 alt genug, um in einer Zeit, in der die Impfung noch nicht verbreitet war, die Masern “durchzumachen” – mit acht Jahren. “Durchmachen” heißt konkret: 14 Tage Bettruhe im abgedunkelten Zimmer mit allenfalls einer Lesefunzel, mehrstündige Fieberschübe um die 41 an drei aufeinanderfolgenden Tagen, ebensoviele Nächte im Dämmerzustand mit Fieberphantasien, in denen ich zeitweise die Realität nicht mehr vom vorher gelesenen Winnetou I unterscheiden konnte. So eine – halten zu Gnaden – Scheiße verbirgt sich hinter “durchmachen”. Von wegen Ruhe und Frieden! Wenn ich mir heute klarmache, was für ein Komplikationsrisiko damit verbunden war…
    Meinem Sohn, Jahrgang 87, habe ich das übrigens nicht zumuten wollen und für Impfschutz gesorgt. Ich denke, der ist mir dafür dankbar.

  204. #206 klaus
    März 3, 2009

    …Und noch’n Zitat:

    “In 15 Jahre 59 Maserntodesfälle! Hieraus ist der absolut milde Verlauf dieser
    Erkrankung zu erkennen.”

    So spricht dort der maulfertige Zyniker Dr. Buchwald, der wohl keine Schwierigkeiten damit hat, verbal über fünf Dutzend Leichen zu trampeln.

  205. #207 sil
    März 3, 2009

    Danke Klaus.

  206. #208 asozialer Schmarotzer
    März 4, 2009

    Guten Morgen,
    wenn ich für mich ordne was ich hier gelesen habe, muss ich PRESONIC mal in den virtuellen Arm nehmen und schätzen können wie sie in diesem Blog versucht eine Meinung zu vertreten, die einerseits die eingeschlafene “Diskussion”? (06.02.2009 10:24h wolfgangs letzter post, also nach fast einem Monat) aufrecht erhält andererseits Beschimpfungen und Unterstellungen übelster Art über sich ergehen lassen muss als sei sie ein “Feind” den es zu bekämpfen gäbe.

    Bisher habe ich mich, was Argumentation angeht, zurück gehalten. Nun sehe ich aber die Zeit gekommen Stellung zu meiner Person zu beziehen.

    Ich bin seit fast 29 Jahren als Mediziner in verschiedenen med. Einrichtung tätig.
    Zu meinen einstigen Vorbildern gehörten u.a. Prof. Dr. Penning und Prof. Dr. med. Roth. Dr. Erren einer der “herrausragenden” Epidemiologen seines Faches bemängelt, dass immer mehr Menschen den Zusammenhang zwischen Impfung und Folgen erkennen und kehrt die Situation um, indem er über die “Risiken” des Nichtimpfens informiert. Ich bin mir sicher, als sogenannter “Nestbeschmutzer” einen schweren wenn nicht sogar einen unmöglichen beruflichen Weg zu gehen. Subtile Äusserungen meinerseits werden tatsächlich wahrgenommen und ich bin einerseits abhängig des Broterwerbs wegen, welches ich durch mein Schweigen weiter erreichen kann, andererseits nagt mein Gewissen ob der mir bekannten Zusammenhänge des Unvermögens der fakultativen Medizin in einigen Bereichen.
    So bin ich schon gespalten in meiner Abwägung, jedoch nicht in meiner Persönlichkeit, wie einige der Poster hier der Meinung sind.

    Auch bin ich nicht der Psychatrie entsprungen, wobei die zwei unterschiedlichen Herzen in mir (s.o.) den Eindruck vermitteln können.

    Fakt ist: die schwerwiegenden Nebenwirkungen von damals 3-fach und heute 6-fach Impfungen sind nicht von der Hand zu weisen! Seit nahezu zwei Jahrzehnten beobachte ich die Zusammenhänge von SIDS und Impfungen. Schon in den 80´zigern ist mir im Verlauf meiner damaligen Notarzttätigkeit aufgefallen, dass von den betroffenen Eltern nach von mir befragter Anamnese, die vorangegangenen Impfungen der Kinder letal endeten. Sukzessive bemerkte ich ebenfalls einen Zusammenhang zwischen mir geschilderten vorangegangenen Impfungen und daraus folgender kindlicher Epilepsie. Klinische Befunde waren nicht aussagefähig oder schlichtweg nicht vorhanden.
    Öffentliche Publikationen zu dieser Thematik gab es nicht, interne Beobachtungen wurden als einmaliger “Sonderfall” zu den Akten gelegt und nicht weiter besprochen.
    Meine späteren Einwände als “etablierter” Mediziner wurden als nicht förderungswürdig und marketinggerecht eingestuft, da diese gegenüber den Pharmaunternehmen, die u.a. unsere Fortbildungen finanzieren, als Fauxpas eingestuft wurde. So schwieg ich weiter bis einschließlich heute. Ich habe eine Familie die es mir übelnehmen wird wenn ich den Lebensstandard durch mein Gewissen verschlechtern wollte.
    Denoch habe ich echte Freunde denen ich mich mitteilen kann. Die Foren sind anonym, deshalb nutze ich sie um meinen Frust der erlebtenTagtäglichkeiten zum Ausdruck zu bringen. Ich bin kein naziparolenschreiendes Schwein wie von JANE vermutet, ich lebe mich in philosophischen Gedanken aus.

    Sollte sich jemand persönlich gefordert fühlen so war dies meine Absicht aber kein persönlicher Angriff.
    Soviel von Eingeständnis setze ich voraus.

    Die Informationen die im Internet zu finden sind, sind geduldig wie Papier. Die wirklichen Informationen werden noch nicht publik gemacht, da sie an der Existenz des Einzelnen hängen. Im Übrigen schwelen die Gedanken vieler Kollegen in meinem Sinne nur die Traute ist noch nicht vorhanden.

    Krieg beginnt da, wo eigene Konflikte Zwietracht säen und Unachtsamkeit des Einzelnen varieren.

    Denkt nach über was ihr referiert und reflektiert.
    Schönen Gruß.

  207. #209 wolfgang
    März 4, 2009

    Schmarotzer schreibt:
    Seit nahezu zwei Jahrzehnten beobachte ich die Zusammenhänge von SIDS und Impfungen.

    Ich auch und andere auch- die Zahl der Fälle kann man hier verfolgen

    http://www.sids.at/sids_faelle_oesterreich.html

    seit 2 Jahrzehnten fallend, derzeit auf niedrigem Niveau oszillierend- bei Einführung der HIB-Impfung, Hep B Impfung, Pneumokokkenimpfung- also stark steigende Zahl der Impfungen (Komponenten) bei stark fallender Zahl der SIDS Fälle.

    SIDS Fälle mit einem all times low im Jahr 2004 bei all times high der 6-fach Durchimpfung (98%) damals.

    Also die Epidemiologie ergibt keinen Hinweis, dass Impfungen und SIDS miteinander zu tun haben. Ganz im Gegenteil.Und dazu gibts ja auch Literatur dazu.

    Und wenn bei einer Form der Epilepsie der Ionenkanal genetisch kaputt ist- kanns die Impfung auch nicht reparieren.

    Irgendwie hab ich den Eindruck, dass im Medizinstudium die Fähigkeit zur korrekten Wahrnehmung nicht entsprechend geschult wird.
    Es ist ja korrekt, dass die Erderwärmung mit der Abnahme der Piraten auf den Weltmeeren invers korreliert ist- nur das den Piraten ursächlich in die Schuhe zu schieben geht etwas zu weit.

    Und hier gehts um Reduktion der Maserntoten durch globale Impfaktionen. Wobei klarerweise die SIDS Fälle im 1.Lj auftreten und erst danach MMR geimpft wird.

    schmarotzer schreibt
    Bisher habe ich mich, was Argumentation angeht, zurück gehalten

    Bislang waren das ja auch noch keine Argumente.

  208. #210 Godesberg
    März 4, 2009

    “Sollte sich jemand persönlich gefordert fühlen so war dies meine Absicht aber kein persönlicher Angriff.”

    Tut mir leid, aber nach diesem Posting halte ich Sie umso mehr für einen grenzdebilen Spinner.

    Schlimm was Alkohol aus Menschen macht.

    Das war jetzt aber nicht persönlich gemeint sondern philosophisch!

  209. #211 GeMa
    März 4, 2009

    “… ist mir im Verlauf meiner damaligen Notarzttätigkeit aufgefallen, dass von den betroffenen Eltern nach von mir befragter Anamnese, die vorangegangenen Impfungen der Kinder letal endeten.”

    Das war jetzt aber nur ein Scherz, oder?

  210. #212 Godesberg
    März 4, 2009

    @ Wolfgang, eine etwas ketzerische Frage:

    Wie genau ist SIDS definiert? Handelt es sich immer um einen plötzlichen Todesfall mit unbekannter Todesursache, oder sind auch Fälle mit bekannter Ursache erfasst?

    Soll heißen: ist es möglich dass die Zahl der SIDS-Fälle abnimmt weil man mit besseren diagnostischen Möglichkeiten immer seltener vor einer ungeklärten Todesursache steht?

  211. #213 klaus
    März 4, 2009

    Übrigens: seit einiger Zeit gilt Deutschland als tollwutfrei. Ich würde den sauberen Dr. Buchwald gerne mal fragen, ob er das auch auf verbesserte Hygiene und gesündere Ernährung unter Füchsen zurückführt.

  212. #214 GeMa
    März 4, 2009

    Ich bin mal so frei, für Mitleser zu verlinken. Passenderweise bekommt man hier gleich einen Hinweis, warum der @Asoziale Schmarotzer so gar nicht mit Penning kann ;-)
    http://www.planger.de/arzt6.htm

    Bessere Aufklärung der Eltern über Risikofaktoren hat ebenfalls zur Senkung beigetragen. Selbst wenn einige noch nicht wirklich abschließend abgesicherte Theorien darin inbegriffen sind.

  213. #215 Wolfgang
    März 4, 2009

    Wie genau ist SIDS definiert? Handelt es sich immer um einen plötzlichen Todesfall mit unbekannter Todesursache, oder sind auch Fälle mit bekannter Ursache erfasst?

    Das sind immer Todesfälle deren Ursache nicht aufgeklärt werden kann. Wenn man intensiver sucht zB Keuchhusten findet man dass etwa 5% der SIDS Fälle nicht diagnostizierte Keuchustenfälle sind.

    Es soll halt- ich sag das seit Jahren bei so tragischen Todesfällen intensiv untersucht werden (standardisiertes Obduktionsprotokoll, jede Menge Untersuchungen, Genetik, Impfanamnese etc pp) – findet leider bislang viel zu wenig statt.

  214. #216 Wolfgang
    März 4, 2009

    Gema schreibt: “Ich bin mal so frei, für Mitleser zu verlinken. Passenderweise bekommt man hier gleich einen Hinweis, warum der @Asoziale Schmarotzer so gar nicht mit Penning kann ;-)
    http://www.planger.de/arzt6.htm

    ach der Penning ist gemeint-mit dem hab ich aber auch so meine Probleme. Der hatte doch mal in einem letter to Vaccine (Zinka et al Unexplained cases of sudden infant death shortly after hexavalent vaccination 2006.) allerlei falsche Dinge geschrieben. Von erhöhten Enzymwerten geschrieben, wo es für diese Altersgruppe keine Normalwerte gab. In dem Letter gabs auch eine Referenz im Zusammenhang mit postulierter Enzephalopathie durch die 6 fach Impfung. Ich hab mir das Original der Arbeit besorgt. Die Referenz handelte von der Pockenimpfenzephalopathie einer bekannten Nebenwirkung.
    Und wer war der Autor dieser Arbeit richtig Buchwald- der Impfgegner Guru

  215. #217 GeMa
    März 4, 2009

    @Wolfgang
    Guck an, wusste ich gar nicht. Gut, dann hast Du aber ein anderes und gut begründetes Problem mit ihm.

  216. #218 Wolfgang
    März 4, 2009

    Und dieses Zinka B paper ist bevor es bei Vaccine online war bereits in Impfgenerkreisen zirkuliert. Da hat jemand die Hüter der desinformation gefüttert