Der Plot von „Arrival“ ist ein Erstkontakt-Szenario: Einige Außerirdische sind auf der Erde gelandet, das Militär hat die Landestellen abgeriegelt und sucht nun Hilfe bei einigen Wissenschaftlern, um eine Kommunikation mit den Aliens zu beginnen. Soweit nicht ungewöhnlich. Die Aliens sind an zwölf Stellen auf der ganzen Welt gelandet und nicht nur in den USA. Das…

Hier kommt der versprochene 2. Teil von „Astrobiologie: Hydrothermalquellen auf Enceladus (1)“ E-Ring, Tigerstreifen und innere Energie Der kleine Eismond Enceladus ist der hellste Punkt im E-Ring des Saturns. Seine Eis-Fontänen produzieren die Eispartikel für den E-Ring aus. Enceladus ist zwar nicht die einzige Eis-Quelle, trägt aber wesentlich zum E-Ring bei. Diese Eis-Fontänen sind aufgrund…

Colin Scott, 23, wanderte mit seiner Schwester Sable Scott durch den Yellowstone National Park und suchte eine heiße Quelle als Badezuber. Der Yellowstone National Park ist ein ganz besonders Fleckchen Erde, er liegt auf einem Supervulkan. Diese Magmablase ist der Grund für heiße Mineralquellen unterschiedlichster Ausprägung und in phantastischen Farben. Geysire brechen brüllend durch die…

Das ESOC (European Space Operations Centre) in Darmstadt organisiert, mit Medien und anderen Organisatoren,  regelmäßig Veranstaltungen zu Raumfahrtthemen. Die nächste Veranstaltung ist am 23.11.2016 in Darmstadt in der Centralstation. Dabei geht es um die so erfolgreich abgeschlossene Rosetta-Mission, das laufende ExoMars-Programm und Zukunftsvisionen wie das Moon Village oder gar ein bemannter Raumflug zum Mars. Programmpunkte…

Star Trek, eines der wichtigsten Science Fiction-Universen, feiert im September 2016 sein 50-jähriges Jubiläum – der September 1966 war ein großartiger Jahrgang. Das SF-Epos des einstigen Motorrad-Polizisten Gene Roddenberry besticht mit dem Blick in eine bessere Zukunft. Ein Gegenentwurf zu den vielen Dystopien des Genres. Viel Zwischenmenschliches, Zeitpolitisches, Philosophisches, Technik und eine kleine Prise Wissenschaftlichkeit…

Was haben Delphine mit der NASA und Außerirdischen zu tun? In den 60-er Jahren entwickelte sich die Raumfahrt rasend schnell, die USA und UdSSR übertrumpften sich im Space Race, dem Wettlauf ins All, gegenseitig. Einige Wissenschaftler wie Carl Sagan und Joshua Lederberg dachten damals über Raketenantriebe hinaus: Würde man im Weltall auf außerirdische Lebensformen treffen?…

Der ESOC SciFi-Club besteht aus Menschen, die sich für Wissenschaft und Raumfahrt begeistern und an SF interessiert sind. An der Science und an den Geschichten ´drum herum. Der erste Auftritt des ESOC (und EUMETSAT) SciFi-Clubs war am 13.12. auf dem Frankfurter Flughafen zum Airlebnis-Tag „Sternenjäger“. In Terminal 1 war der Science Fiction-Bereich, mit unserem Stand,…

Von 10:00 bis 18:00 Uhr läuft am 13.12.2015 der Luftfahrt, Raumfahrt und SF-Event am Frankfurter Flughafen: „Sternenjäger – Fremde Welten, ferne Galaxien!“. In Terminal 2 wird das „ESA Space Center“, die große Sonderausstellung der Europäischen Weltraumorganisation und des ESOC stehen. Dazu werden richtig gute Vorträge angeboten, u. a. von “Mr. Rosetta” Dr. Paolo Ferri (ESOC)…

Der eisige Jupitermond Europa ist derzeit einer der heißesten Kandidaten für außerirdisches Leben in unserem Sonnensystem. Unter einem dicken Eispanzer verbirgt sich eine große Menge flüssiges Salzwasser, möglicherweise ein den Planeten umspannender salziger Ozean. Der Eispanzer ist ein Schutz gegen die harte Magnetstrahlung des Jupiters und könnte – theoretisch – Leben ermöglcihen, der flüssige Wasserkörper…

Im Juli 1965 publizierte Joshua Lederberg den Aufsatz „Signs of life – Criterion system of exobiology“ in der renommierten Zeitschrift Nature. Seit 1960, als das US-Raumfahrtprogramm immer klarer umrissen wurde, hatte sich Lederberg mit den Anforderungen und Auswirkungen der Raumfahrt in mehreren Aufsätzen beschäftigt. Spätestens seit Kennedys Rede vor dem US-Kongress im Mai 1961 war…