Christian Felber, ein bekannter linker Publizist, der sich in Büchern, Vorträgen und Fernsehauftritten für eine alternative Gemeinwohlökonomie einsetzt, kommt zu ganz besonderen Ehren: Wie Ulrich Berger nebenan auf “kritisch gedacht” berichtet hat, kommt Felber in einem staatlich approbierten Schulbuch vor – dagegen ist auch nichts zu sagen. Kurios wird die Sache dadurch, dass er dort…

Glaub nicht alles was du denkst! Meine Wohnung hat eine Heizung, die auf mysteriöse Weise aus längst vergangenen Epochen ins einundzwanzigste Jahrhundert geraten ist. Sie wird zentral für das ganze Haus gesteuert, ich kann nur meine Heizkörper an- und ausschalten und mich so zwischen tropischen und arktischen Temperaturen entscheiden, Kompromisse dazwischen sind ähnlich schwer herzustellen…

„Ich habe doch gar nichts geleistet“ – das Impostor-Syndrom kann zum Stolperstein für wissenschaftliche Karrieren werden. Haben Sie manchmal das Gefühl, Sie hätten Ihre berufliche Position gar nicht wirklich verdient? Denken Sie manchmal, Ihre Erfolge seien eher das Produkt von Glück und Zufall, und nicht von echten eigenen Errungenschaften? Haben Sie insgeheim vielleicht sogar Angst,…

Das hat man immer schon so gemacht, das war noch nie anders, das gehört so!

Wir haben also doch einen freien Willen, hat nun ein Quantenphysiker herausgefunden. So ein Glück!

Ich habe heute einen Generator gebaut. Er funktioniert ganz wunderbar, und ich habe mich dabei nicht verletzt. „Wie kann das sein, du bist doch Theoretiker”, werden jetzt Leute fragen, die mich gut kennen. Nun: Ich habe mir ein bisschen helfen lassen, von einem zwölfjährigen Mädchen.

Führt der Informations-Überfluss dazu, dass wir unsere Vorurteile verfestigen, anstatt uns ein umfassendes Bild von der Welt zu verschaffen?

Vom Einfachen gibt es meist mehr als vom Komplizierten – das stimmt bei biologischen Organismen genauso wie bei Kulturgütern und Ideen. Vor allzu simplen Qualitätsbewertungen sollten wir uns hüten.

Furchtbare Menschen, diese Wissenschaftsgläubigen! Halten sich selbst für strahlend schlau und unterstellen allen anderen tiefdunkle Dummheit. Sollen sie doch mal etwas Offenheit lernen, für neue, alternative Ideen, die man nicht in einem Schulbuch nachlesen kann!

In meinem letzten Beitrag habe ich vom Dunning-Kruger-Effekt erzählt: In Bereichen, in denen man selbst nicht besonders gut ist, kann man auch die Leistungen anderer nicht zuverlässig bewerten. Dadurch überschätzt man sich oft selbst. Sind Sie intelligenter als die Mehrheit der Bevölkerung? Sind Sie ein besserer Autofahrer als die meisten anderen? Fast jeder würde solche…