Es ist furchtbar: Da lehnt man sich bloß mal kurz zurück und schon sind Jahre vergangen. Es wird Zeit, meinen naklar-Blog neu zu beleben. Seit 2013 habe ich hier nichts mehr gebloggt – dann kam recht unvermittelt letzte Woche ein neuer Artikel von mir, ohne dass ich die lange Pause erklärt hätte. Das gehört sich…

Die Medien definieren die Nachfrage definiert die Medien. Die Wissenschaft schafft es kaum, in diesen Teufelskreis einzubrechen. Abendnachrichten sind wichtig. Das lernte ich schon, als ich ein kleines Kind war. Meine Eltern bemühten sich immer sehr, um halb acht mit dem Geschirrspülen fertig zu sein, und dann wurden gemeinsam die Abendnachrichten angesehen – die „Zeit…

Alle Skeptiker sind von mächtigen Lobbys gekauft, nur ich nicht. Aber ich arbeite daran. Ich bin enttäuscht. Seit Jahren engagiere ich mich nun als Skeptiker. Ich bin also Teil einer internationalen Verschwörung, die – wie viele warnende Stimmen im Internet immer wieder betonen – von mächtigen, dunklen Lobbys finanziert wird. Allerdings habe ich seltsamerweise noch…

Ein wissenschaftlich-rationaler Blick auf die Welt hat viele Vorteile: Man darf seine Entscheidungen im Leben alleine treffen, ohne vorher den persönlichen Guru um Rat zu fragen, man muss nicht in Angst vor schädlichen Wasseradern leben und man darf essen, was einem schmeckt, ohne die Nahrung auf kosmische Schwingungsenergien abzustimmen. Einen wesentlichen Vorteil skeptischen Denkens übersieht…

Das Winterfamilienlebkuchenfest als soziale Notwendigkeit Die Weihnachtswunschlisten sind geschrieben, die Weihnachtsbäume eingekauft, die Weihnachtspunsch-Stände haben Hochsaison. Wir feiern in wenigen Tagen das zweifellos populärste Fest in unserem Kulturkreis, und das ist gut so. Manchmal habe ich den Eindruck, in manchen Kreisen gehört es fast zum guten Ton, Weihnachten doof zu finden. Klar – Jammern über…

Ich weiß, manche von euch haben sich gewundert, warum ich hier so lange keinen Blogbeitrag geschrieben habe. Keine Sorge, das lag natürlich nicht daran, dass ich zweimal auf Urlaub war und mal einige Zeit Entspannung gebraucht habe, der wahre Grund ist: Ich habe zur echten inneren Erleuchtung gefunden. Das ist ziemlich kompliziert, und ich fürchte,…

Das hat man immer schon so gemacht, das war noch nie anders, das gehört so!

Man könnte ihn als Vater der Skeptikerbewegung bezeichnen: James Randi hat Großes geleistet. Heute hat er Geburtstag.

Na bumm. Da habe ich aber ordentlich Emotionen aufgewühlt mit meinem Artikel über Öffentlichkeitsarbeit an den Universitäten. Eigentlich halte ich die meisten meiner Punkte für ziemlich selbstverständlich – wenn auch reichlich zugespitzt formuliert, wie ich gerne zugebe. Vielleicht sollte ich hier erklärend noch ein paar Sätze anhängen.

Wenn stolze Rennpferde keine Preise mehr gewinnen, dann enden sie als Pferdeleberkäse. Wenn wortgewandte Journalisten keinen Job mehr finden, dann enden sie als Pressesprecher.