Hallo, liebe ScienceBlogs Leser. Ich bin der Tobi und ich werde hier in Zukunft regelmäßig etwas zu meinem Arbeitsbereich in der Wissenschaft zum Besten geben, der sich hauptsächlich mit Strahlung beschäftigt.

Ich bin Festkörperphysiker, also jemand, der verschiedenen Methoden benutzt, um tief in Kristalle, Keramiken und viele andere Materialien hineinzublicken. Doch während meine Kollegen das oft mit Lasern oder Tintenfischen (sog. SQUIDs) tun, benutze ich Röntgen- und Neutronenstrahlen um den Dingen auf den Grund zu gehen. „Zu erkennen, was die Welt im Innersten zusammen hält“ ist unsere Aufgabe und dafür baue ich die Teleskope, die uns erlauben in diese Dimensionen vorzudringen. Dieser Vergleich ist gar nicht mal so arrogant, wie er sich beim ersten Lesen anhört, denn tatsächlich brauchen und bauen wir richtig große und teure Teilchenbeschleuniger und Forschungsreaktoren, nur um uns Atome und einzelne Proteine oder Aminosäuren anzugucken. Meiner Meinung nach ist die Reise ins Innere der Materie genauso spannend wie die ins weite All hinaus. Wir entdecken zwar keine neuen Planeten, aber neue supraleitende Keramiken und fundamentale Bausteine des Lebens.

 

Ich beabsichtige regelmäßig Beiträge rund um Strahlung, ihren Nutzen und ihre Wirkung hier zu veröffentlichen. Diese sollten idealerweise in regelmäßigen Abstand erscheinen und mitunter auch aufeinander aufbauen, so dass ich mich langsam an die richtig interessanten Themen herantasten kann. Mein erster Beitrag Strahlenschäden I – ionisierende Strahlung ist so ein Beitrag aus einer (hoffentlich langen) Reihe zu den Thema, warum Strahlung gefährlich ist, was sie anrichtet und auf welche Art sie das tut. Einen kleinen Ausblick auf diese meine Arbeit bietet zum Beispiel dieses Video von meinem letzten Science-Slam Auftritt in Köln.

 

Zusätzlich werde ich immer mal wieder Beiträge zu einem meiner „Hobbythemen“ schreiben. Diese sind zwar immer noch aus dem nahen Strahlenphysikbereich, aber nicht zwangsweise Teil meines täglichen Brotes. Konkret wäre dies erstmal die Medizinphysik, mit Themen wie Strahlentherapie und bildgebenden Verfahren (ich hatte Medizin als Nebenfach und bin ausgebildeter Rettungssanitäter) und Showexperimente (ich mag nette visuelle Effekte). Diese Beiträge werden wohl immer mal wieder sporadisch erscheinen, wenn ich Zeit und Lust dazu habe. Die Showexperimente mache ich in der Regel zusammen mit Thomas Michalski, der auch einen eigenen YouTube Kanal zu visuellen Effekten in Theater und Film betreibt.

 

Darüber hinaus möchte ich euch natürlich auch anbieten Vorschläge zu machen, über was ich mal schreiben könnte. Ich kann aber noch gar nicht abschätzen, wie viel Resonanz dieses Angebot erzeugen wird. Deshalb möchte ich euch bitten nicht zu viel zu erwarten.

 

Über was ich nicht schreiben werde: Ich werde hier nichts zu meinem Privatleben erzählen und ich werde auch keine meiner politischen oder weltanschaulichen Meinungen vertreten. Beides habe ich zwar, aber das Thema „Strahlung“ ist emotional genug, ohne dass ich auch noch Partei für irgendwen oder irgendwas ergreifen werde. Dies ist gleichzeitig auch mein Disclaimer. Ich werde versuchen keine Meinung und/oder Gruppierung gering zu schätzen oder mich gar lustig zu machen und bitte hiermit ausdrücklich darum, mich darauf hin zu weisen, falls mir dies einmal nicht gelingen sollte.

 

Ansonsten freu ich mich natürlich wie jeder hier über Resonanz, nette Gespräche und die ein oder andere Anregung.

 

Lebet lang und in Frieden

Tobi

 

PS: Über das Blog

Ich schnappe mir hier regelmäßig Themen aus dem Bereich der ionisierenden Strahlung (vor allem Neutronen) und versuche ein paar interessante Sachverhalte zusammen- und hinüberzutragen. Dabei werde ich mich bemühen keine meiner Überzeugungen zu sehr an die große Glocke zu hängen, denn ich bin der Meinung, dass der Mehrwert für die Allgemeinheit sinkt, falls ich hier zu stark polarisieren würde.

Trotzdem bin ich natürlich ein emotionaler Mensch mit teilweise doch recht deutlichen Meinungen zu diversen Themen. Wer an mir als Privatperson interessiert ist, der möge auf ebenjene Weise mit mir Kontakt aufnehmen.

1 / 2 / Auf einer Seite lesen

Kommentare (21)

  1. #1 LasurCyan
    12. Januar 2015

    aber das Thema „Strahlung“ ist emotional genug

    Das sieht man ja schon an der Banane^^. Bin sehr gespannt!

  2. #2 Joseph Kuhn
    12. Januar 2015

    Herzlich willkommen. Dass Du Dich nicht lustig machen willst, ist schon o.k., machen wir Dich halt lustig 😉

  3. #3 Tobias Cronert
    12. Januar 2015

    Hey, ich bin nicht süß, … äh lustig. Jawoll ja!

  4. #4 Alisier
    12. Januar 2015

    Ich bin gespannt!
    Und ob du deine guten Vorsätze durchhälst, wenn der erste dir von seiner Strahlenangst beim gefährlichen Scannen im Supermarkt erzählt, werden wir ja sehen.
    Gute Nerven und herzlich willkommen!

  5. #5 roel
    *****
    12. Januar 2015

    @Tobias Cronert Dann mal viel Spaß und viel Ausdauer auf den scienceblogs.de. Ich bin sehr gespannt darauf, wie sich Nucular im Alltag entwickeln wird.

    Einen Wunsch habe ich, weiß aber nicht, ob er sich als Thema eignet. Mich interessiert die Strahlung, der man im Alltag ausgesetzt ist. Beim Training mit Herzfrequenzmesser beobachte ich gelegentliche sprunghafte Abweichungen, oft an den selben Stellen. Ich würde gerne wissen, woran dies liegt. Ab und zu meine ich, dass eine Stromleitung der Verursacher ist, ab und zu muss es etwas anderes sein. Ich würde mich freuen, wenn das als Thema hier aufgegriffen werden könnte.

    Viel Erfolg und einen guten Start.

    • #6 Tobias Cronert
      12. Januar 2015

      Elektrosmog werde ich definitiv auch noch mal machen. Ich betreibe nebenbei Amateuerfunk und vor ein paar Jahren unterhielt ich mich mal länger mit einem DER Schwarzfunksucher der Bundesnetzargentur, der sehr enerviert meinte: “Ach Funk … das ist manchmal einfach nur wie schwarze Magie!” 😉

  6. #7 roel
    *****
    12. Januar 2015

    Etwas gewöhnungsbedürftig ist die umgekehrte Reihenfolge der Kommentare. Vielleicht lässt sich diese umdrehen oder zumindest die Nummerierung ändern, denn sonst ist ein Bezug auf vorhergehende Kommentare schwer.

  7. #8 werner
    12. Januar 2015

    Na da wünsch ich dem Physiker als Chemiker mal gutes Gelingen! Und die Banane ist doch garantiert eine Anspielung , oder 😉

    • #9 Tobias Cronert
      12. Januar 2015

      jup, mehr oder weniger 😉
      Der Beitrag ist schon fertig und kommt dann in einer Woche … oder so

  8. #10 MartinB
    12. Januar 2015

    Q’apla!

  9. #11 Quantom
    12. Januar 2015

    Herzlich Willkommen.
    Es ist eine Bereicherung für mich, mich für andere Bereiche zu informieren.
    Dir viel Kraft und viel Erfolg wünsch. 😉

  10. #12 Tobias Maier
    12. Januar 2015

    Willkommen!

  11. #13 Dreiphasenkasper
    13. Januar 2015

    Willkommen.

    Da ich aus dem Erzgebirge,Raum Aue,komme würde ich mich sehr über Themen zu unserem Gebiet freuen wo ja bekanntlich noch viel Radon ist und ja viel Uran gefördert wurde. Und wo man eig. täglich damit in Kontakt kommt.

    Gruß,der Kasper.

    • #14 Tobias Cronert
      13. Januar 2015

      Danke. Das Erzgbirge ist wirkich ein Standart, wenn es um natürliche Strahlung in Deutschland geht. Das wird sicher aufkommen und die Wismuth AG hat damals eine richtig gute Dosimetrie ihrer Mitarbeiter gemacht, was heute noch gerne als positive Referenz beim Thema Arbeissicherheit benutzt wird. Sprich da wird bestimmt was kommen.

  12. #15 Chris
    Ruhrgebiet
    13. Januar 2015

    Willkommen!

  13. #16 strahlenbiologe
    13. Januar 2015

    Na da freue ich mich als Strahlebiologe schon mal sehr auf deine zukünftigen Beiträge! Falls du mal Hilfe im Bereich DNA-Reparatur, Hoch-LET-Strahlenbiologie brauchen solltest sag einfach Bescheid.
    Viel Glück!

  14. #17 tomW
    13. Januar 2015

    War da etwa Homer Simpson der Namensgeber dieses Blogs? :)

  15. #19 Georg Hoffmann
    15. Januar 2015

    Herzlich willkommen auch von mir!

  16. #20 krypto
    16. Januar 2015

    Ein herzliches Willkommen und viel Erfolg!

  17. #21 rolak
    2. August 2015

    Trotz grassierender Erntezeit leider keine Obstkiste im Angebot, doch immerhin ein DokuPaar zum blogThema: “Uran und Mensch – Ein gespaltenes Verhältnis” (Teil 1, Teil 2). Für eine TV-Produktion imho ziemlich gut gemacht – über den sprachspielenden Titel hinaus.
    Geschätzt anhand der namentlichen Formel ‘arte+7’ noch bis zwischen den Jahrestagen in der Mediathek

    [Keine Beschwerde: Die SB könnten ein blogglobales Adreßbuch vertragen, in dem alle ‘hintenrum’-Kontakte präsentiert werden, um die jeweiligen Autor*en kommentarlos via mailto() zu erreichen. Das Ganze irgendwie spidersicher publiziert, ob nun literarisch verdongelt (name(-at-)path-dot-domain) oder in Form von eingebundenen bunten Bildchen oder zur Not sogar als JSdecoder(cryptedURL).]