Alle drei Jahre öffnet das Foschungszentrum Jülich die Tore für Besucher aus der Umgebung um mal einen Einblick zu bieten, was wir da alle hinter den normalerweise verschlossenen Türen so machen. Diesen Sonntag (den 7.Juli 2019) ist es wieder so weit und wenn ihr irgendwo in der Nähe Köln, Düsseldorf, Aachen seid, würde ich gerne die Gelegenheit nutzen euch einzuladen.

Ich selber werde zwar auch nur als Besucher da sein, aber die 6000 Kollegen haben sich schon gut ins Zeug gelegt um euch ein paar interessante Dinge aus der Welt der Wissenschaft zu bieten.

Nebenbei gibt es dann auch noch Fressbuden, eine Bühne mit Unterhaltung, Kinderbespassung und alles, was man sonst noch so von einer kleinen Party für 20.000 Besucher erwarten kann.

Mehr Informationen unter http://www.tagderneugier.de/

Da gibts sogar eine APP für 😉

http://www.tagderneugier.de/tagderneugier/DE/event-app

Kommentare (10)

  1. #1 Alderamin
    4. Juli 2019

    Hallo Tobias,

    ich bin auf jeden Fall da, hatte mir das schon vorgemerkt, ist ja keine Stunde mit dem Fahrrad. Weiß aber noch nicht die exakte Zeit. Wo und wie würde man Dich da finden? (PM?)

  2. #2 Tobias Cronert
    4. Juli 2019

    Also da ich nur als Besucher da bin habe ich keine festen Termine irgendwo. Wir können uns gerne um 14:00 vor dem Eingang zum Gebäude 4.8 (Richtung Bibliothek) treffen ,,, also jetzt mal total aus der Luft gegriffen. Aber ich kann leider keine Garantie geben, dass ich den Termin auch einhalten kann, denn das ist bei mir momentan leider noch recht Tagesform abhängig.

  3. #3 Alderamin
    4. Juli 2019

    Klar, hatte gar nicht damit gerechnet, dass Du überhaupt kommst. Ich schau’ mal, dass ich zu der Zeit da bin.

  4. #4 Peter K.
    Titz
    6. Juli 2019

    Ich werde sehen, dass ich auch mal vorbeikomme.

    Gruß
    Peter

  5. #5 Uli Schoppe
    7. Juli 2019

    Wenn es Euch nicht stört: 1400 schaff ich von Mönchengladbach aus.

  6. #6 Alderamin
    7. Juli 2019

    War echt interessant und viel zu wenig Zeit, um auch nur die Hälfte der Institute anzuschauen.

    Und nett, Dich persönlich kennengelernt zu haben!

  7. #7 Tobias Cronert
    8. Juli 2019

    Ja, ebenfalls. Sorry, dass ich zur Zeit nicht so furchtbar umgänglich und kommunikativ bin, aber das wird sich sicher bessern.

    Wenn ich wieder voll im Einsatz bin muss ich mal eine kleine Führung oder so machen.

  8. #8 Captain E.
    9. Juli 2019

    Das Forschungszentrum Jülich war heute in den Nachrichten. Man will zusammen mit Google einen Quanten-Supercomputer entwickeln.

  9. #9 Tobias Cronert
    9. Juli 2019

    Jo, das ist unser neues Quanten – Informations Cluster – Sonderforschungsbereich – Hot Topic – Viel Geld – Ding.

    Da ist unser Institut mit der Festkörperphysik auch maßgeblich dran beteiligt. Meine Neutronen nur als Methode, aber mein altes Forschungsgebiet der Multifferoica hat da noch einen Fuß in der Tür.

    Das ist halt eines von diesen Leuchtturm-Prestigeprojekten mit denen sich auch die Politiker gerne schmücken.

  10. #10 Tobias Cronert
    12. Juli 2019