Auch wenn ich nur mal kurz vor Weihnachten wieder physisch in Jülich gewesen bin, um die Kollegen zu besuchen, so informieren diese mich doch weiter tapfer über den Fortschritt unseres HBS-Projektes und von Zeit zu Zeit kann ich mich sogar etwas sinnvoll einbringen. Im Allgemeinen nimmt unser Projekt eine “kleine handliche Neutronenquelle” zu entwickeln, weiter…

Wenn der Dachstuhl brennt, dann ist der Wasserschaden im Keller erst mal nicht so wichtig. Nachdem ich jetzt die schlimmsten Auswirkungen meiner Strahlenkrankheit von letzter Woche hinter mir habe, habe ich auch schon fast nebenbei die erste Woche ohne Immunsystem abgearbeitet. Das ist die Zeit nach der Transplantation, wo das alte Immunsystem schon zerstört ist,…

Nachdem ich im Herbst letzten Jahres ja schon an dieser Stelle eine Nachfolgerin gesucht hatte und diesen Frühling noch mal auf die Suche nach einer weiteren Stelle im interdisziplinären Bereich zwischen Kern- und Festkörperphysik gegangen bin, haben wir jetzt noch mal eine weitere Doktorandenstelle zu vergeben. Im Gegensatz zur ersten soll diese etwas Ingenieurlastiger im…

Ich bin Neutronen- oder besser gesagt Festkörperphysikerin “von Haus aus” und habe erst durch meine Arbeit für die HBS-Neutronenquelle die Welt der Teilchenbeschleunigern kennen gelernt, die eigentlich in die kompetenten Hände meiner Kolleginnen in der Kern- und Teilchenphysik gehört. Aber gerade durch meinen Platz im interdisziplinären Bereich habe ich einen guten groben Überblick über die…

Nachdem ich vor drei Monaten meinen Job der nächsten Generation an Doktoranden angedreht hatte, hier nun in logischer Konsequenz der nächste Schritt. Das ist auch direkt eine sehr tolle und außergewöhnliche Stelle, denn sie ist schon von Ihrer Konzeption her im interdisziplinären Bereich zwischen der Neutronen- und Kernphysik angesiedelt und soll zwei der etabliertesten und…

Diese Folge hatten wir recht spontan aufgezeichnet, als ich gerade mein neues Bild über die europäische Neutronenlandschaft und unser tolles neues HBS-Neutronenquellen-Projekt bekommen hatte. Daher ist das ganze etwas wirr geworden und idealerweise hört man sich die Folge vor dem Rechner an, während man auch die Bilder sehen kann, über die wir beide in der…

Das Acronym NOVA ERA steht für das Konzept einer neuen Art Neutronenquelle in “Universitätsgröße”. Während es für Röntgen oder Computer alle Größenskalierungen von persönlich über Laborgröße zu Groß- und Größtgeräten gibt (PC, Serverschrank, Cluster, Supercomputer bzw. Laue-Kamera, Röntgendiffraktrometer, GALAXI, Synchrotron) gibt es für Neutronenquellen bislang, im nutzbaren Bereich, nur die Großquellen (meistens Forschungsreaktoren). Die Neutronenquellen…

Wir haben mal eine kleine Bastelanleitung zusammengestellt, für alle, die sich selber eine kleine Neutronenquelle im Keller ihrer Universität bauen wollen. Da wir für die Öffentlichkeit arbeiten, haben wir das ganze natürlich frei zugänglich gemacht und man kann sich entweder ein Exemplar per Fernausleihe von der FZ-Bibliothek kommen lassen oder sich das PDF hier herunter…

Die Neutronenphysik ist ein Kind des Atomzeitalters und entwickelt worden, als man noch dachte von der Zahnpasta bis zum Weltfrieden alle Probleme des Universums mit Kernspaltung lösen zu können. Auch wenn diese Denkweise mittlerweile stark in die letzten Winkel der Meinungsbiotope zurückgedrängt worden ist, so taucht der hässliche Onkel mit den radikalen politischen Ansichten doch…

Die Vorweihnachtszeit hat angefangen und da kann man auch ruhig schon mal etwas emotional werden. Mich hat es letzten Freitag recht unvorbereitet getroffen, als ich spät Abends von einer Dienstreise nach Dresden zurück gekommen bin und im Forschungszentrum unvermittelt vor meinem neuen Labor gestanden habe, denn wirklich gerechnet hatte ich damit jetzt nicht. Ich wusste…