Group_photo_3rd_HBS_WS_wide

Ab dem dritten Mal wird es eine gut etablierte Tradition, sagt man. In dem Sinne angewendet treffen sich traditionell alle europäischen Partner, die CANS (Kompakte Beschleuniger-getriebene Neutronenquellen) entwickeln und bauen wollen, mit ausgewählten internationalen Partnern in dem kleinen beschaulichen Dörfchen Unkel am Rhein bei Bonn, um sich gegenseitig auf den neuesten Stand zu bringen und…

JCNSQM1Film

Ich mache Festkörperphysik mittels Neutronenstreuung in Großgeräten, wie Forschungsreaktoren und Spallationsquellen. … Ja wenn ich meine Tätigkeit in einem Satz beschreiben soll, dann kommt ungefähr so etwas dabei heraus, unter dem sich dann die meisten Fragenden nur sehr bedingt etwas vorstellen können. Da dies den meisten meiner Kollegen genauso geht (falls man sie auf einer…

Zum ersten mal habe ich im Herbst 2015 auf der Neutron Delivery-Konferenz am ILL-Forschungsreaktor in Grenoble von sog. homöopathischer Abschirmung gehört und fand die Idee auf Anhieb sehr toll und nachahmenswert. Grundsätzlich geht es dabei um die Problematik, hoch energetische Neutronen effizient abzuschirmen und Mensch und Material vor den Auswirkungen zu schützen. Das Hauptproblem bei…

pyramide_mittel

Die Zukunft für Wissenschaftlerinnen, die in Europa Neutronenstreuung benutzen, um tief in Materialien hinein zu gucken, ist gleichzeitig sehr hell und ziemlich duster. Sehr hell auf der einen Seite, weil derzeit die ESS, die Europäische Spallations-Quelle, in Lund (Schweden) gebaut wird. Die Quelle wird mit ihrer Brillianz in Größenordnungen vorstoßen, die vorher nicht erreichbar waren…

Wenn ich über die Moderation von Neutronen (hauptsächlich Abbremsen durch Streuung) und Absorption an Kernen (z.B. Neutroneneinfang) schreibe, wird oft bemängelt, dass ich Elemente und chemische Verbindungen in einen Topf werfen. Zum Beispiel sprach ich über Li (das Metall in Reinform, recht reaktiv und schwer zu kontrollieren) und LiF (ein Salz mit hohem Schmelzpunkt und…

Alle wissenschaftlichen Großprojekte fangen einmal damit an, dass sich eine Gruppe Leute irgendwo trifft und einer Idee (die vorher bestimmt schon durch so einige Köpfe gegeistert ist) einen entsprechenden Rahmen und eine Plattform gibt. Meistens wird dann auch ein Photo gemacht und die berümtestens bleiben dann für hunderte von Jahren (https://en.wikipedia.org/wiki/Solvay_Conference) in Erinnerung und werden…

Ich bin zur Zeit in Padua (Italien, nahe Venedig) auf der UCNS Konferenz für kompakte, beschleunigerbasierte Neutronenquellen. Venedig hat mich dann auch schon direkt in die richtige Stimmung versetzt, denn mein Lieblingsroman aus dem Steampunkbereich (“Die zerbrochene Puppe” von der großartigen Judith Vogt und ihrem Physiker-Ehemann aus Aachen) beginnt ebenfalls auf einer wissenschaftlichen Konferenz in…

Andrè Lampe ist hier sogar noch neuer als ich und hat gerade erklärt, was ein Mikroskop ist und was es da überhaupt für verschiedene Lichtmikroskope gibt. http://scienceblogs.de/diekleinendinge/2015/03/09/was-ist-ueberhaupt-ein-mikroskop/ Bei der Lektüre seines Artikels gingen mir ständig zwei Sachen durch den Kopf: 1.) Hey, toll, wenn man das so formuliert, dann mache ich auch Mikroskopie. 2.) Verdammt,…