Auch wenn ich nur mal kurz vor Weihnachten wieder physisch in Jülich gewesen bin, um die Kollegen zu besuchen, so informieren diese mich doch weiter tapfer über den Fortschritt unseres HBS-Projektes und von Zeit zu Zeit kann ich mich sogar etwas sinnvoll einbringen. Im Allgemeinen nimmt unser Projekt eine “kleine handliche Neutronenquelle” zu entwickeln, weiter…

Nach längerer Pause haben wir uns endlich mal wieder zusammen gesetzt und einen neuen NeutronCast gemacht. Dabei sind wir direkt mit einem normalen Thema eingestiegen und haben uns über neue superschwere Elemente unterhalten. Also die Dinger, die je nach Aktualität des entsprechenden Periodensystems vielleicht schon rechts unten stehen und manchmal noch mit Namen wie Uuu…

Juchhu, der Strahlenphysiker (also ich) ist in den letzten drei Tagen tödlich verstrahlt worden und freut sich wie ein kleines Kind im Süßigkeitenladen, dass er endlich mal auf der anderen Seite des Teilchenbeschleunigers sitzen kann und im Strahlenbunker bleiben darf, während die Sicherheitstüren geschlossen werden und das Personal den Raum verlassen muss. Also kurz: Ich…

Ich bin Neutronen- oder besser gesagt Festkörperphysikerin “von Haus aus” und habe erst durch meine Arbeit für die HBS-Neutronenquelle die Welt der Teilchenbeschleunigern kennen gelernt, die eigentlich in die kompetenten Hände meiner Kolleginnen in der Kern- und Teilchenphysik gehört. Aber gerade durch meinen Platz im interdisziplinären Bereich habe ich einen guten groben Überblick über die…

Nachdem ich vor drei Monaten meinen Job der nächsten Generation an Doktoranden angedreht hatte, hier nun in logischer Konsequenz der nächste Schritt. Das ist auch direkt eine sehr tolle und außergewöhnliche Stelle, denn sie ist schon von Ihrer Konzeption her im interdisziplinären Bereich zwischen der Neutronen- und Kernphysik angesiedelt und soll zwei der etabliertesten und…

Das Acronym NOVA ERA steht für das Konzept einer neuen Art Neutronenquelle in “Universitätsgröße”. Während es für Röntgen oder Computer alle Größenskalierungen von persönlich über Laborgröße zu Groß- und Größtgeräten gibt (PC, Serverschrank, Cluster, Supercomputer bzw. Laue-Kamera, Röntgendiffraktrometer, GALAXI, Synchrotron) gibt es für Neutronenquellen bislang, im nutzbaren Bereich, nur die Großquellen (meistens Forschungsreaktoren). Die Neutronenquellen…

Wir haben mal eine kleine Bastelanleitung zusammengestellt, für alle, die sich selber eine kleine Neutronenquelle im Keller ihrer Universität bauen wollen. Da wir für die Öffentlichkeit arbeiten, haben wir das ganze natürlich frei zugänglich gemacht und man kann sich entweder ein Exemplar per Fernausleihe von der FZ-Bibliothek kommen lassen oder sich das PDF hier herunter…

Ich bin von Zeit zu Zeit ja immer mal auf Science Slams unterwegs und darüber hinaus habe ich auch schon das ein oder andere Mal auf der Theaterbühne gestanden. Da lag es natürlich nahe, nicht nur schriftlich meine Stimme in die Weiten des Internet zu tragen, sondern dies eben auch verbal zu machen. Ich glaube,…

Ab dem dritten Mal wird es eine gut etablierte Tradition, sagt man. In dem Sinne angewendet treffen sich traditionell alle europäischen Partner, die CANS (Kompakte Beschleuniger-getriebene Neutronenquellen) entwickeln und bauen wollen, mit ausgewählten internationalen Partnern in dem kleinen beschaulichen Dörfchen Unkel am Rhein bei Bonn, um sich gegenseitig auf den neuesten Stand zu bringen und…

Vor zwei Wochen haben wir am COSY-Beschleuniger (bzw. JULIC) versucht, herauszufinden, welche Teilchen die meisten Neutronen produzieren, wenn man mit ihnen ein Berylliumtarget beschießt. Das ist vor allem für die Entwicklung von Beschleunigergetriebenen Neutronenquellen, sog. CANS, wichtig, die wir hier in Jülich zur Zeit entwickeln. Eigentlich produzieren so ziemlich alle Teilchen freie Neutronen, wenn man…