Neue Vorwürfe gegen Gesundheitsjournalist Hademar Bankhofer. (ist ja gut, ich bin etwas spät) Hockeystick vom Blog Stationäre Aufnahme entdeckt eine Vorliebe von Mr. Gesundheit für den Kanne Brottrunk. Der Hersteller ist Partner einer der beiden Webseiten von Bankhofer. Bankhofer erwähnt das Produkt (das als Marke registriert ist, wie schon im Fall Klostermelisse und Königsartischocke) immer wieder in Sendungen der ARD. Alles dazu bei Stationäre Aufnahme.

Kommentare (7)

  1. #1 Ulrich Berger
    9. September 2008

    Klostermelisse, Königsartischocke, Brottrunk, …. hmmm. Kann mal jemand unter dem Stichwort “Krill-Öl” (—> Neptune Krill Oil) nachsehen? Ich hab da was in Erinnerung, aber keine Zeit zum Recherchieren.

  2. #2 Marcus
    10. September 2008

    ich hab da hier was, aber nicht “Neptune Krill Öl”, sondern “Antarktis Krill Öl”

    schau mal hier:
    http://publikationen.dpma.de/DPMApublikationen/shw_tm_dpi.do?bibdatid=2839080&id=306707640

  3. #3 Ulrich Berger
    10. September 2008

    Aha. Da gibt es also das Antarktis Krill-Öl und das Neptune Krill-Öl. Das AKÖ scheint aber erst auf den Zug aufgesprungen zu sein, das NKÖ ist schon viel länger am Markt und hat auch Eingang in Studien gefunden.

    Wenn ich jetzt den m.E. sehr guten Krill-Öl-Überblick bei enutrio lese und dann das Interview von Bankhofer mit Dr. Ehrenberger (diesem Dr. Ehrenberger) anschaue und schließlich den Artikel von Bankhofer mit angehängtem NKÖ-Inserat in der medizinischen Fachzeitschrift “Astrowoche – Europas größtes Horoskop-Magazin” lese, dann steigen in mir düstere Vermutungen auf.

    (Andererseits: “Krill-Öl” alleine ist noch kein Markenname und in dubio natürlich pro reo…)

  4. #4 verhuscht
    11. September 2008

    Warum heißt eigentlich die ZDF-Sendung “Volle Kanne” so wie sie heißt?

  5. #5 Marcus Anhäuser
    12. September 2008

    oh, nette Quelle dieses enutrio, muss ich mir mal anschauen, was es immer noch alles gibt.

    und von wegen in dubio: so kommen wir ja nicht weiter, oder ?

  6. #6 strappato
    14. September 2008

    Was bei Bankhofer immer auffällt: Seine Tipps, speziell wenn Hersteller dahinter stehen, sind wahre Wundermittel. Ob Brottrunk, Klostermelisse, oder hier das Krill-Öl. Das soll helfen oder vorbeugen gegen: Cholesterin, Depressionen, Rauchentwöhunung, Rheuma, Ateriosklerose, Neurodermitis, Psoriasis, Parkinson, MS, Makula Degeneration, Schlaganfall, Herzinfarkt, Pollen-Allergie, Gereiztheit, Erschöpfungszustände, IBD (Morbus Crohn, Colitis Ulcerosa), Migräne, Soannungs-Kopfschmerzen, Regelschmerzen. Ich hoffe, ich habe nichts vergessen. Aber er verspricht ja “für die Zukunft neue therapeutische Anwendungen”.

  7. #7 Kirsch
    18. März 2010

    Mein Bekannter nimmt seit gut 5 Jahren täglich den Brottrunk ein.Eine menge Geld zahlt er immer dafür.Brottrunk soll gut sein für Herz ,Verdauung Kreislauf Haut Wohlbefinden u.v.m. !
    Mich hats fast in Unmacht versetzt,das mein Bekannter wegen Herzkreislauferkrankungen
    zweimal den Tot davonlaufen konnte.Er hat sich normal ernährt,raucht nicht,nur mal ein
    Gläschen Rotwein,kann doch nicht schaden,Bewegung hat er auch jeden Tag.Ich verstehe aber eins nicht,wie man ganz normale Säfte so teuer als Wundermittel
    den Leuten verkauft.??? Wer hat ähnliche Erfahrung gemacht.