CRISPR

Hier war es in den letzten Monaten nun wirklich sehr arg ruhig. Unter anderem hat das mit einem Projekt zu tun, dass ich am Dienstag auf der Plattform RiffReporter.de gestartet habe: #CRISPRhistory. In einer mehrteiligen Serie werde ich die Geschichte vor dem Hype um die Genschere CHRISPR/Cas9 erzählen (die ich hier wohl nicht genauer erklären muss, schätze ich).

Dafür habe ich Konferenzen besucht, zahlreiche WissenschaftlerInnen interviewt, unzählige Fachartikel gelesen  – und die Arbeit ist noch lange nicht abgeschlossen.

Das Ergebnis der Recherchen gibt’s dann in loser Folge unter #CRISPRhistory zu lesen. Die ersten Artikel werden gratis sein, die Hauptgeschichte gibt es dann für die, die bereit sind, einmalig etwas zu zahlen; für die sind alle kommenden und vorangegangenen Episoden frei. Es gibt kein Abo, es ist wie bei einem Buch: Du zahlst ein Mal und bekommst die ganze Geschichte. Vielleicht wird es dann am Ende sogar ein Buch. Wer sich also von Euch für Wissenschaftsgeschichte interessiert …

Den ersten Wilkommens-Text gibt es hier.

#CRISPRhistory gibts auch auf Twitter, Facebook und Instagram, dort informiere ich über die neuesten Folgen. Ihr könnt auch den sporadischen Newsletter abonnieren, in dem ich dann entsprechend auf die neue Folge hinweise.

RiffReporter.de ist eine noch neue Plattform, die zuletzt den Grimme Online Award bekommen hat. Sie gibt freien JournalistInnen eine Webumgebung, in denen sie ihre Projekte verwirklichen können, zu den Bedingungen, die sie für angemessen und machbar halten. Das alles im Rahmen einer Genossenschaft. Es sind eine ganze Reihe sehr guter KollegInnen dabei und es gibt sehr interessante Projekte zu unterschiedlichsten Themen wie Natur, Umwelt, Städten, Nachaltigkeit, Astronomie … Schaut ruhig mal vorbei.

Ich würde mich freuen, den ein oder die andere von Euch drüben zu sehen.

CRISPRWillkommenFilm