Jedes Mal, wenn ich diese Geschichten lese, komme ich aus dem Staunen nicht heraus. Geschichten über Kliniken, die sich auf Stammzelltherapien spezialisiert haben, namentlich die Kliniken von Firmen wie XCell/ cells4health.

Den ersten Artikel hatte 2006 Christina Berndt, SZ, über die Firma cells4health verfasst.
Teure Hoffnung: 20.000 Euro für ein Versprechen

Der zweiten Artikel stammt von Kristin Raabe, DLF, über die Kölner Klinik von XCells (2007):
Das Geschäft mit der Hoffnung

Heute veröffentlicht Heike Le Kerr und Stefan Schulz ihr Stück auf Spiegel Online:
Die fragwürdigen Versprechen der Stammzellenheiler

Lest einfach und ihr werdet verstehen, warum ich aus dem Staunen nicht mehr herauskomme.

Nachtrag:
Ich schrieb gar nicht, dass es ein verärgertes Staunen ist. Das ist es.

Nachtrag 9.10.:
Die Autoren des SpOn-Artikels such übrigens Betroffene, die über Ihre Erfolge oder Misserfolge in eine der Stammzell-Kliniken berichten wollen. Vertraulichkeit wird zugesichert. E-Mails mit Kontaktdaten an heike_le_ker@spiegel.de und stefan_schultz@spiegel.de.

Kommentare (6)

  1. #1 Anhaltiner
    6. Oktober 2009

    Patient: Herr Doktor, ich habe solche Angst vor der Therapie.
    Doktor: Das brauchen sie nicht, das habe ich schon 237 mal gemacht
    Patient: Na dann bin ich beruhigt.
    Doktor: Ja, einmal muss es ja klappen! :-D

  2. #2 Marcus Anhäuser
    6. Oktober 2009

    wie böse :-)

  3. #3 sil
    6. Oktober 2009

    Krass!
    Du hast auch ganz schön “vorsichtig” formuliert, Marcus. Bei denen geht es um eine Menge Geld.
    In das Thema sollte man sich wirklich mal einlesen.
    http://quackwatch.com/06ResearchProjects/stemcell.html

  4. #4 Anonymous
    7. Oktober 2009

    @ Anhäuser:

    Der Spigel-link fürt zur Seite 3 des Artikels, die erste Seite ist hier:
    http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/0,1518,652890,00.html

    Der Spiegel hat noch mehr Artikel zum Thema:
    http://www.spiegel.de/thema/stammzellen
    http://www.spiegel.de/thema/stammzellforschung

    Und ich stimme sil zu, da muß noch mehr Aufklärungsarbeit getan werden! Ein Skandal erster Klasse!

  5. #5 klauszwingenberger
    7. Oktober 2009

    Von der Frischzelle zur Stammzelle ist nur ein kleiner Schritt.

  6. #6 Ulrich
    7. Oktober 2009