(Wer übrigens an Empfehlungen für einzelne längere Radiostücke interessiert ist, der sollte immer mal wieder bei der famosen Radiojournalistin Sandra Müller vorbeischauen, dort stellen Kollegen ihre Lieblingshörstücke vor: http://www.radio-machen.de/category/best-practice/)

Wer weitere Vorschläge für vergleichbare Sendungen hat, bitte in den Kommentaren posten. Da wir hier auf einer Wissenschaftsseite sind, habe ich die reinen longform-Wissenschaftssendungen bei den ÖR gleich nach vorne genommen.

Nachtrag 18.2.: Über Twitter verweist mich Henning Krause (@henningkrause) auf seine Liste zu Wissenschaftspodcasts, die zu ganz überwiegendem Teil aus Gesprächs-/Interviewpodcasts besteht: Wer in dem Bereich und in diesem Format was zum Thema Wissenschafts sucht, wird da sicher fündig: http://blogs.helmholtz.de/augenspiegel/2014/03/wissenschaft-auf-die-ohren-audiopodcasts

Wer darüber hinaus an Podcasts interessiert ist, der sollte sich z.B. Bei itunes umsehen oder eine Plattform wie Hörsuppe besuchen, die auch auf Sendetermine für Livepodcasts hinweist. Dort werden keine Podcasts der ÖR vorgestellt, sondern es geht um die Podcasts unabhängiger Produzenten.

Nachtrag 19.2.: Karl Urban (bloggt bei AstroGeo auf den Skilogs mit eigenem Podcast) weist in den Kommentaren auf eine interessante Folge des “Lautsprecher”-Podcasts von Tim Pritlove (Metaebene) mit Christian Grasse hin, indem das Thema Radio, Podcasts, Feature, neue und andere Formate ausführlicher diskutiert wird (und verständlich macht, warum es die produzierten (angereicherten?) Audioformate bisher fast gar nicht im Bereich der unabhängigen Podcastproduzenten gibt). Holger Klein (wie Tim Pritlove Produzent zahlreicher unabhängiger Podcasts (Wrint, u.a. auch Wrint Wissenschaft mit Florian Freistetter, der hier bei Astrodicticum simplex bloggt) hat sich bei Tilo Jungs ‘Jung & Naiv ‘ über das Thema Radio und Podcasts unterhalten (hier als Video, hier als Audio).

Nachtrag 20.2.: Dazu passend gibt es auch noch eine Lautsprecher-Folge (“Der Sender bin ich“) von Tim Pritlove mit Philip Banse, der wie Grasse auch in beiden Welten unterwegs ist, zusammengefasst ist das Gespräch an dieser Stelle bei den Netzpiloten.

Nachtrag 23.2.: Was Radiofeature angeht, kann ich ansonsten auch noch alles von Tom Schimmeck empfehlen.

——————————————————————————————————————————–

Podcasts Unabhängiger Sendungen

——————————————————————————————————————————–

systemfehlerChristian Grasse: Systemfehler (bisher erst eine Folge)

Homepage:
http://systemfehlr.de
Feed:
feed://systemfehlr.de/feed/mp3

“Systemfehler. Audiodokumentationen zur Fehlerkultur. Sendungen über die Vielfalt des Zufalls. Hörstücke über die Abweichung vom Normalwert. Geschichten über den Defekt.”

——————————————————————————————————————————–

Podcasts Öffentlich-Rechtlicher Sendungen

——————————————————————————————————————————–

DLF Wissenschaft

Deutschlandfunk: Wissenschaft im Brennpunkt (ca. 30 min.)

Homepage:
http://www.deutschlandfunk.de/wissenschaft-im-brennpunkt.739.de.html
Feed:
feed://www.deutschlandfunk.de/podcast-wissenschaft-im-brennpunkt.741.de.podcast.xml

“Jeden Sonntag ein Radio-Feature zu einem Thema aus Wissenschaft, Medizin oder Technik. Unsere Reporter schauen führenden Forschern im Labor über die Schulter und ordnen aktuelle Entwicklungen ein. Zahlreiche Beiträge wurden mit Journalistenpreisen ausgezeichnet. “

——————————————————————————————————————————–

SWR 2 WissenSWR 2: Wissen (ca. 30 min.)

Homepage:
http://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/wissen/startseite-mit-vorschau/-/id=660374/nid=660374/did=13778302/1yavppp/index.html
Feed:
feed://www1.swr.de/podcast/xml/swr2/wissen.xml

“Auf den Titel Wissen folgt täglich die Tat: Jeden Morgen von Montag bis Sonntag sendet SWR2 ein akustisches Sachbuchprogramm, das keinen Platz im Bücherregal verlangt: fesselnde Geräuschaufnahmen, historische Tondokumente, Musik zum Thema, Szenen wie von der Bühne.”

——————————————————————————————————————————–

WDR ZeitzeichenWDR 5/3: Zeitzeichen (ca. 15 min.)

Homepage:
http://www.wdr5.de/sendungen/zeitzeichen/zeitzeichen_index100.html
Feed:
feed://www1.wdr.de/radio/podcasts/wdr5/zeitzeichen274.podcast.xml

“Ob Staatsgründung oder Machtverfall, Lebensdaten großer Frauen und Männer, Wendepunkte der Menschheitsgeschichte, Friedensverträge und Katastrophen, Erfindungen und Entdeckungen – im ZeitZeichen wird Geschichte lebendig. Die Sendung erinnert an Ereignisse der Weltgeschichte. Konrad Adenauer, Marilyn Monroe, “Kaiser” Franz Beckenbauer, Ludwig van Beethoven, Alfred Krupp, Virginia Woolf – sie sind täglich für 15 Minuten die Hauptdarsteller.”

——————————————————————————————————————————–

320

ARD: Das ARD Radio Feature (ca. 60 min.)
Homepage:

http://www.ard.de/home/radio/das_ARD_radiofeature/272100/index.html
Feed:
feed://www.ardmediathek.de/radio/das-ARD-radiofeature/Sendung?documentId=3743362&bcastId=3743362&rss=true

“”das ARD radiofeature” greift Themen auf, die unsere Gesellschaft prägen, bedrohen oder verändern. Es geht um spannende Fälle, um überraschende Einsichten und um Gedankenflüge, die in unserer Lebenswirklichkeit andocken. “das ARD radiofeature” ist Qualitätsjournalismus und Radiokunst zugleich. Es ist Kraftfeld des öffentlich-rechtlichen Radios, Dokumentationszentrum mit akustischem Mehrwert und bietet Information und Hörerlebnisse aus einem Guss. Hören Sie, was dahinter steckt!”

——————————————————————————————————————————–

DLF Hintergrund

Deutschlandfunk: Hintergrund (ca. 20 min.)
Homepage:

http://www.deutschlandfunk.de/hintergrund.723.de.html
Feed:
feed://www.deutschlandfunk.de/podcast-hintergrund.725.de.podcast.xml

“”Hintergrund” befasst sich mit aktuellen und grundsätzlichen wirtschaftlichen und politischen Fragen aus dem In- und Ausland, wobei die Analyse im Vordergrund steht. Die journalistische Form ist in der Regel der “gebaute Beitrag” mit verschiedenen O-Tönen, möglich sind aber auch: die Reportage, das Mini-Feature, das Interview.”

1 / 2 / 3 / 4

Kommentare (10)

  1. #1 Stefan Wagner
    https://demystifikation.wordpress.com/2015/02/10/haushaltsueberschuss/
    17. Februar 2015

    Auf der Metaebene http://metaebene.me/updates/ sind mehrere Podcasts von Tim Pritlove versammelt, unbekannt vom Chaosradio-Express. In der Regel aber länger als nur eine Stunde. :)

  2. #2 Marcus Anhäuser
    17. Februar 2015

    All die Gesprächspodcasts und Radiogesprächsrunden habe ich mal außen vor gelassen. Klar, was die Länge angeht, sind viele Gesprächspodcasts ungeschlagen. Mir ging es hier aber explizit um produzierte – oder soll man das enriched (angereichererte) Audio-Formate nennen? Das sind im einfachsten Fall gebaute Beiträge aus einem Sprechertext und Expertenzitaten, in der aufgehübschten Form aufwändig produzierte Storys mit Dramaturgie, viel O-Tönen usw.

  3. #3 Stefan Wagner
    https://demystifikation.wordpress.com/2015/02/10/januskopfe/
    17. Februar 2015

    Wahrscheinlich fast so bekannt wie fefes Blog dürfte der unregelmäßige, mit etwa 6 Sendungen im Jahr, Podcast alternativlos sein: http://alternativlos.org/

    Von fefe kann man leicht zum Thema Computer kommen. Dort gibt es eine wöchentliche Sendung die man aber vornehmlich mit Bild konsumieren wird: http://www.heise.de/ct/blog-ct-uplink-2176079.html CT uplink.

    Ca. einmal im Monat gibt es eine mehrstündige Blasphemiesendung “Ketzerpodcast”: https://ketzerpodcast.wordpress.com/tag/ketzerpodcast/

    Einen feministischen Podcast habe ich auch noch zu bieten, den Lila-Podcast: http://lila-podcast.de/

  4. #4 Stefan Wagner
    https://demystifikation.wordpress.com/2015/02/13/schweine-im-karneval/
    17. Februar 2015

    @Marcus, #2:

    Achso. :)
    Insbesondere Liste 2 ist in Punkt 1, 3 und 4 nicht journalistisch, aber Pritlove und CT würde ich schon so sehen. Angereichert ist es auch. :)

  5. #5 owo
    18. Februar 2015

    (Die Links von „WDR 5/3: Zeitzeichen (ca. 15 min.)“ zeigen auf DLF.)

  6. #6 Marcus Anhäuser
    18. Februar 2015

    @owo
    Gefixt, danke.

  7. #7 pikarl
    18. Februar 2015

    Als Macher von gebauten Features für den ÖR-Rundfunk höre ich sehr viele dieser “nicht angereicherten” Interviewformate. Und ich bin der Meinung: Viele davon sind viel viel besser als die meisten im ÖR-Rundfunk ausgestrahlten Interviews. Denn es sind ruhige Gespräche ohne Unterbrechung, ohne Nachrichten, Werbeblöcke, Eigenwerbung, Uhrzeitdurchsagen, Musik. Dazu sind die guten Gesprächspodcasts *genau* so lang, wie sie sein müssen: bis das Thema erschlagen ist. Nicht in die Länge gedehnt, um die Sendung zu füllen. Nicht am Ende abgewürgt, weil die Nachrichten kamen.

    Ich empfehle da dringend auch die Sendungen aus dem Hause Pritlove. Den Resonator-Podcast von Holgi für die Helmholtz-Gemeinschaft. Speziell zwei Folgen will ich hervorheben:

    Das Gespräch mit dem Klimaforscher Hans von Storch:
    https://resonator-podcast.de/2013/res019-kuestenforscher-hans-von-storch/

    Das Gespräch mit einem Audiologen zum Ohr – vier Stunden lang und jede Sekunde hochspannend. Der Mann erschlägt dabei die Evolution der Wirbeltiere – die sich am Ohr nachvollziehen lässt:
    http://cre.fm/cre206-das-ohr

    Ich mache nebenbei auch einen Interviewpodcast (http://podcast.pikarl.de), in dem ich nicht schneide und kann sagen: Bloß weil es Interviews sind, sind die nicht schlecht oder schlecht gehört. Inhaltlich habe ich den gleichen Anspruch an mich wie bei gebauten Beiträge. Vorbereitung, Gesprächsführung, die Darbietung im Blogsystem verschlingen viel Arbeit.

    Gebaute Features gibt es aus gutem Grund nicht von freien Podcastern: Die sind wirklich *sehr* viel Arbeit. An einer halbstündigen Sendungen arbeite ich wochenlang in Vollzeit. Der einzige freie Podcaster in deiner Liste (der grandiose Systemfehlr von Christian Grasse) hat sich für seine erste Sendung selbst ziemlich verausgabt, wie er im Interviewpodcast (sic!) “Der Lautsprecher” detailreich beschreibt:
    http://der-lautsprecher.de/ls014-podcasts-und-radio

  8. #8 Marcus Anhäuser
    19. Februar 2015

    @Karl den Link zur Lautsprecher-Folge habe ich mal hoch in die Nachträge genommen, weil ich da auch schon drauf verwiesen habe an anderer Stelle, und durch einen weiteren Link ergänzt zu einem ähnlichen Interview von Holger Klein mit Tilo Jung.

  9. #9 Lars Fischer
    19. Februar 2015
  10. […] langsam: hier mal ein Interview, dort mal eine Atmo, hier eine Tierstimme oder dort auch nur mal eine Liste zum Thema Longform-Audiojournalismus und Podcasts (die ich auch mal aktualisieren müsste). Ideen gibts ein paar für Audioserien bzw. Podcasts, aber […]