——————————————————————————————————————————–

B2 Zuendfunk GeneratorBayern 2: Zündfunk Generator (ca. 55 min.)

Homepage:
http://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/zuendfunk/kolumnen-sendungen/generator/index.html
Feed:
feed://www.br-online.de/podcast/zuendfunk-generator/cast.xml

“So schnell dreht sich diese Welt, dass einem leicht schwindelig wird: Was heute die Schlagzeilen bestimmt, ist morgen schon wieder vergessen. Der ZÜNDFUNK Generator setzt sich dieser Entwicklung entgegen. Er nimmt sich Zeit und geht in mehrteiligen Reihen den Dingen auf den Grund. Egal ob es um die weltweite Finanzkrise geht, um neuen Feminismus oder um die Liebe.”

——————————————————————————————————————————–

B2 Zuendfunk LangstreckeBayern 2: Zündfunk Langstrecke (ca. 55 min.)

Homepage:
http://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/zuendfunk/index.html
Feed:
feed://www.br-online.de/podcast/zuendfunk-langstrecke/cast.xml

“Der Zündfunk auf Spurensuche. Bayernweit und global. Innenansichten und Internet-Trips, Lageberichte und Landpartien. Wo erblühen neue Szenen? Wohin verändert sich die Welt? Was müssen wir heute schon wissen, um uns morgen noch zurechtzufinden? Ausführliche Reportagen und Analysen mit Ausdauer, wie sie vor allem samstags immer wieder im Zündfunk zu hören sind.”

——————————————————————————————————————————–

B5 Reportage

B5: Reportage (ca. 25 min.)

Homepage:
http://www.br.de/radio/b5-aktuell/sendungen/b5-reportage/index.html
Feed:
feed://www.br-online.de/podcast/b5-reportage/cast.xml

“Unsere Radioreporter im weltweiten ARD-Netz und in Deutschland erklären, was warum passiert. Weil sie sich auskennen. Weil sie die richtigen Fragen stellen, mit dem Reportermikrofon in der Hand. Weil sie die Krisenherde dieser Welt schon lange gut kennen, bevor die anderen erst einfliegen. Unsere Reporter/innen lassen uns die Revolutionen der Welt besser verstehen, weil sie wissen, was im Volk schon lange gärt. Sie wissen, wohin sie gehen, wen sie fragen, wem sie zuhören müssen. Sie beobachten, analysieren und nehmen uns mit, wenn Nachrichten gerade erst entstehen.”

——————————————————————————————————————————–

 

 

 

1 / 2 / 3 / 4

Kommentare (10)

  1. #1 Stefan Wagner
    https://demystifikation.wordpress.com/2015/02/10/haushaltsueberschuss/
    17. Februar 2015

    Auf der Metaebene http://metaebene.me/updates/ sind mehrere Podcasts von Tim Pritlove versammelt, unbekannt vom Chaosradio-Express. In der Regel aber länger als nur eine Stunde. :)

  2. #2 Marcus Anhäuser
    17. Februar 2015

    All die Gesprächspodcasts und Radiogesprächsrunden habe ich mal außen vor gelassen. Klar, was die Länge angeht, sind viele Gesprächspodcasts ungeschlagen. Mir ging es hier aber explizit um produzierte – oder soll man das enriched (angereichererte) Audio-Formate nennen? Das sind im einfachsten Fall gebaute Beiträge aus einem Sprechertext und Expertenzitaten, in der aufgehübschten Form aufwändig produzierte Storys mit Dramaturgie, viel O-Tönen usw.

  3. #3 Stefan Wagner
    https://demystifikation.wordpress.com/2015/02/10/januskopfe/
    17. Februar 2015

    Wahrscheinlich fast so bekannt wie fefes Blog dürfte der unregelmäßige, mit etwa 6 Sendungen im Jahr, Podcast alternativlos sein: http://alternativlos.org/

    Von fefe kann man leicht zum Thema Computer kommen. Dort gibt es eine wöchentliche Sendung die man aber vornehmlich mit Bild konsumieren wird: http://www.heise.de/ct/blog-ct-uplink-2176079.html CT uplink.

    Ca. einmal im Monat gibt es eine mehrstündige Blasphemiesendung “Ketzerpodcast”: https://ketzerpodcast.wordpress.com/tag/ketzerpodcast/

    Einen feministischen Podcast habe ich auch noch zu bieten, den Lila-Podcast: http://lila-podcast.de/

  4. #4 Stefan Wagner
    https://demystifikation.wordpress.com/2015/02/13/schweine-im-karneval/
    17. Februar 2015

    @Marcus, #2:

    Achso. :)
    Insbesondere Liste 2 ist in Punkt 1, 3 und 4 nicht journalistisch, aber Pritlove und CT würde ich schon so sehen. Angereichert ist es auch. :)

  5. #5 owo
    18. Februar 2015

    (Die Links von „WDR 5/3: Zeitzeichen (ca. 15 min.)“ zeigen auf DLF.)

  6. #6 Marcus Anhäuser
    18. Februar 2015

    @owo
    Gefixt, danke.

  7. #7 pikarl
    18. Februar 2015

    Als Macher von gebauten Features für den ÖR-Rundfunk höre ich sehr viele dieser “nicht angereicherten” Interviewformate. Und ich bin der Meinung: Viele davon sind viel viel besser als die meisten im ÖR-Rundfunk ausgestrahlten Interviews. Denn es sind ruhige Gespräche ohne Unterbrechung, ohne Nachrichten, Werbeblöcke, Eigenwerbung, Uhrzeitdurchsagen, Musik. Dazu sind die guten Gesprächspodcasts *genau* so lang, wie sie sein müssen: bis das Thema erschlagen ist. Nicht in die Länge gedehnt, um die Sendung zu füllen. Nicht am Ende abgewürgt, weil die Nachrichten kamen.

    Ich empfehle da dringend auch die Sendungen aus dem Hause Pritlove. Den Resonator-Podcast von Holgi für die Helmholtz-Gemeinschaft. Speziell zwei Folgen will ich hervorheben:

    Das Gespräch mit dem Klimaforscher Hans von Storch:
    https://resonator-podcast.de/2013/res019-kuestenforscher-hans-von-storch/

    Das Gespräch mit einem Audiologen zum Ohr – vier Stunden lang und jede Sekunde hochspannend. Der Mann erschlägt dabei die Evolution der Wirbeltiere – die sich am Ohr nachvollziehen lässt:
    http://cre.fm/cre206-das-ohr

    Ich mache nebenbei auch einen Interviewpodcast (http://podcast.pikarl.de), in dem ich nicht schneide und kann sagen: Bloß weil es Interviews sind, sind die nicht schlecht oder schlecht gehört. Inhaltlich habe ich den gleichen Anspruch an mich wie bei gebauten Beiträge. Vorbereitung, Gesprächsführung, die Darbietung im Blogsystem verschlingen viel Arbeit.

    Gebaute Features gibt es aus gutem Grund nicht von freien Podcastern: Die sind wirklich *sehr* viel Arbeit. An einer halbstündigen Sendungen arbeite ich wochenlang in Vollzeit. Der einzige freie Podcaster in deiner Liste (der grandiose Systemfehlr von Christian Grasse) hat sich für seine erste Sendung selbst ziemlich verausgabt, wie er im Interviewpodcast (sic!) “Der Lautsprecher” detailreich beschreibt:
    http://der-lautsprecher.de/ls014-podcasts-und-radio

  8. #8 Marcus Anhäuser
    19. Februar 2015

    @Karl den Link zur Lautsprecher-Folge habe ich mal hoch in die Nachträge genommen, weil ich da auch schon drauf verwiesen habe an anderer Stelle, und durch einen weiteren Link ergänzt zu einem ähnlichen Interview von Holger Klein mit Tilo Jung.

  9. #9 Lars Fischer
    19. Februar 2015
  10. […] langsam: hier mal ein Interview, dort mal eine Atmo, hier eine Tierstimme oder dort auch nur mal eine Liste zum Thema Longform-Audiojournalismus und Podcasts (die ich auch mal aktualisieren müsste). Ideen gibts ein paar für Audioserien bzw. Podcasts, aber […]