Es ist immer dasselbe: Für den Nachweis der Wirksamkeit von irgendwas braucht es gute wissenschaftliche Studien. Für Laien sind die aber in der Regel nicht zu verstehen. Also müssen andere Kriterien her, nach denen sie entscheiden können, ob was wirkt oder nicht. Ich hätte da einen Vorschlag …

Ich möchte ein neues Kriterium einführen, an dem man erkennen kann, ob eine Therapie wirksam ist oder nicht. Es ist nicht sehr wissenschaftlich, aber zumindest in einem Fall vollkommen zutreffend. Das Kriterium lautet: Bescheuert aussehen. Kann man von etwas ernsthaft eine Wirkung erwarten, wenn es so bescheuert aussieht wie eine Ohrkerzen-Therapie?

Ohrkerzen sind keine normalen Kerzen, sondern bis zu dreißig Zentimeter lange, Bleistift dicke Wachs-Gaze-Kerzen, die innen hohl sind und oft Öle oder Kräuter enthalten. Die steckt einem der Therapeut (z.B. ein Heilpraktiker (sic!)) in ein Ohr, während man auf einer Seite liegt.

i-08e82b97c8bbf0f48a4af7984d8596ca-260px-Ear_Candling-thumb-480x360.jpg

Die warme Luft der Flamme steigt auf und soll im Ohr einen Unterdruck erzeugen. „Die Werbung für Ohrkerzen verspricht”, so das unabhängige Gesundheitsmagazin Gute Pillen, schlechte Pillen (GPSP), „dass Ohrenschmalz, Unreinheiten und Gifte aus dem Ohr gesogen werden und abfließen können.”

Die Ohrkerzentherapie wird bei Tinnitus oder auch bei Problemen mit Nasennebenhöhlen eingesetzt. Auch bei Kopf- und Ohrenschmerzen sollen die hohlen Stifte helfen. Es werde sogar versprochen, dass sich das Hören oder Hirnfunktionen bessern, dass Blut gereinigt und Krebs geheilt wird.

Offenbar setzen so viele Menschen auf die Kraft der Kerzen, dass die amerikanische Gesundheitsbehörde FDA sich aktuell genötigt sieht, davor zu warnen (pdf). Denn nicht nur, dass es für irgendeine Wirksamkeit keine stichhaltigen Belege gäbe, nicht ein mal ein postulierter Unterdruck sei messbar, der Einsatz der hohlen Wachssifte könne sogar gefährlich werden.
Das GPSP fasst die Warnung der FDA so zusammen:

  • Verbrennungen können im Gesicht, in der Ohrmuschel, im Gehörgang oder im Mittelohr entstehen
  • Das Ohr kann durch tropfendes Wachs verletzt werden
  • Kerzenwachs kann die Ohren verstopfen
  • Blutungen durch Verletzungen sind möglich
  • Das Trommelfell kann durchstoßen werden
  • Medizinische Hilfe wird erst verspätet gesucht, obwohl sich dadurch Erkrankung oder Schmerzen verschlimmern
  • Auch die Brandgefahr ist erhöht.

Stark besorgt sei die FDA, dass auch der Gebrauch bei Kindern beworben werde. Denn bei ihnen sei mit besonders hohem Verletzungsrisiko zu rechnen. „Sie sitzen nicht still, das Ohr ist klein und die Kerzen sind groß”, schreibt GPSP.

Die Redaktion des Magazins wundert das alles überhaupt nicht, hatte das Magazin doch schon 2007 vor den Esokerzen gewarnt (Artikel zum Download als pdf)

Ohrkerzen sind übrigens auch ein guter Beleg dafür, welche Aussagekraft der beliebte Hinweis hat, dass es sich bei einem Produkt um ein „Medizinprodukt” handelt. Er ist ungefähr so hilfreich wie der Spruch: Nur in der Apotheke erhältlich.

Jetzt könnte man vielleicht noch einwenden, dass die Kerzen und ihr Duft eine angenehme Stimmung verbreiten. Aber unter uns: Wie kann etwas eine angenehme Stimmung verbreiten, was so bescheuert aussieht?

Mehr bei GPSP.

Was es wohl sonst noch so gibt an Therapien, deren Wirkungslosigkeit allein daran zu erkennen ist, dass es bescheuert aussieht?

Foto: Wikipedia

Kommentare (54)

  1. #1 Jörg
    24. Februar 2010

    In Kanada sind die verboten, in Australien werden die in Apotheken verkauft…da gabs mal einen offenen Brief letztes Jahr:
    http://www.youngausskeptics.com/2009/03/australian-skeptics-take-aim-at-the-pharmacists-of-australia/

  2. #2 Hein
    24. Februar 2010

    In der Liste fehlt noch der Punkt, dass Ohrenkerzen keinen Unterdruck im Ohr erzeugen. Es entsteht kein Sog.

  3. #3 Marcus Anhäuser
    24. Februar 2010

    steht aber im Text: “…nicht ein mal ein postulierter Unterdruck sei messbar …”

  4. #4 sil
    24. Februar 2010

    Was es wohl sonst noch so gibt an Therapien, deren Wirkungslosigkeit allein daran zu erkennen ist, dass es bescheuert aussieht?

    Heileurythmie, neue Homöopathie (Muster auf die Haut malen), Kinesiotaping, Sitzen im Orgonakumulator, Löcherbrillen, Urtraining…

  5. #5 hein
    24. Februar 2010

    Ups, ich sollte erst den Kaffee trinken und erst dann einen Kommentar schreiben…

  6. #6 Florian Freistetter
    24. Februar 2010

    “Was es wohl sonst noch so gibt an Therapien, deren Wirkungslosigkeit allein daran zu erkennen ist, dass es bescheuert aussieht?”

    Im letzten (?) Welt der Wunder-Magazin war ein Fotobericht drin über alternative-Thearpien. Die sehen alle wunderbar bescheuert aus! Ich wollte damals sogar was drüber schreiben – aber die Bilder waren alle nicht frei und bessere hab ich nicht gefunden. Da sind noch viel bescheuerte Fotos von Ohrenkerzen drin. Außerdem das peruanische Meerschweinchen-Opfer und irgendwelche im Sand eingebuddelte Typen. Wenn du willst, schick ich dir ne Kopie der Bilder.

  7. #7 Marcus Anhäuser
    24. Februar 2010

    @Florian

    immer gerne, wenn Du Zeit hast.

  8. #8 cimddwc
    24. Februar 2010

    BodyTalk schaut auch “lustig” aus: http://www.youtube.com/watch?v=WQKWXhNBL3E

  9. #9 GeMa
    24. Februar 2010

    Der Artikel ist geschäftsschädigend. Gerade wo ich meine Schmuckkollektion mit Gallensteinen als wirksame Verdauungshilfe rausbringen will.

  10. #10 Marcus Anhäuser
    24. Februar 2010

    @GeMa
    Du meinst aber nicht die Steine, die du nach der Leberreinigung …

  11. #11 GeMa
    24. Februar 2010

    @Marcus
    Pfff, wer fragt denn bitte danach, wenn sie erst um den Hals hängen?
    Eben ;-)

  12. #12 inga
    24. Februar 2010

    Hm. Neulich bin ich (ohne Helm…) vom Fahrrad gestürzt und hatte eine Platzwunde. Der Betriebssanitäter hat mir sofort eine Halskrause umgelegt (mögl. Wirbelsäulenverletzung!), eine Infusion gelegt und die Wunde gepflastert. Sah extrem bescheuert aus. Auch Fahrradhelme (hab jetzt einen) sehen bescheuert aus. Nein, ich glaube, Bescheuertheit ist _kein_ Kriterium ;-)

  13. #13 Ronny
    24. Februar 2010

    Bescheuert aussehen alleine macht nichts. Eine Halskette mit Heilsteinen kann durchaus auch ästhetisch positiv aussehen.

    Aber ihr versteht die Alternativmedizin nicht.

    ES HILFT ! Punkt. Wie ist doch egal ……

    Psst: Und man kann viel Geld damit machen und braucht nichts beweisen :)

  14. #14 wolfgang
    24. Februar 2010

    Und wenns brennt, mit dem Feuerlöscher die Ohren auspusten- das reinigt sicher- echt.

  15. #15 Bernd
    24. Februar 2010

    Das sieht doch klasse aus. ich stelle mir allerdings vor, dass es noch viel besser aussehen könnte, wenn man so einen schicken Hut aus Alufolie dazu trägt. Auch mehrere Zentimeter Heilsteine als Kette um den Hals können die Optik verbessern. Es gibt so viele Dinge die nicht nur heilen, sondern auch noch schön machen.

    Ich stelle mir jetzt gerade eine bekannte Kanzlerin in eben einem solchen Outfit vor. Wetten, dass sie dadurch noch besser aussieht?

    ;-)

  16. #16 dora
    24. Februar 2010

    “Was es wohl sonst noch so gibt an Therapien, deren Wirkungslosigkeit allein daran zu erkennen ist, dass es bescheuert aussieht?”

    Beten? *duck*

  17. #17 Friedrich
    24. Februar 2010

    Hihi, wg.: “Was es wohl sonst noch so gibt an Therapien, deren Wirkungslosigkeit allein daran zu erkennen ist, dass es bescheuert aussieht?”

    Man kann ja mal eine Sammlung zusammenstellen, mit Punktevergabe.
    Mein Favorit:
    http://www.orgonakkumulator.de/info.htm
    7 Punkte von mir.
    Da jetzt noch 2 Ohrkerzen reinstecken, dann gibts von mir volle 10 Punkte!

  18. #18 dora
    24. Februar 2010

    Was es nicht alles für Sachen gibt…
    Hilft das auch gegen Klaustrophobie? ;)

    Wie kann man sich daran nur erfreuen?

  19. #19 JV
    24. Februar 2010

    Das mit dem Orgonakkumulator ist ein Witz, oder? Bitte!

  20. #20 Gluecypher
    24. Februar 2010

    @GeMa

    Coole Idee, aber an der optischen Anmutung solltest Du noch arbeiten ;)

    @Friedrich

    Naja, wenn man darunter ein Loch buddelt ist der sogar nützlich.

  21. #21 Friedrich
    24. Februar 2010

    @Dora:
    ich wollte schon eine Anfrage wg. der Klaustrophobie hinmailen,
    traue mich jedoch nicht, ich werde auch so schon genug zugespammt.
    (Körperteilvergrößerungen und so)

  22. #22 Friedrich
    24. Februar 2010

    @JV: Das mit dem Orgonakkumulator ist ein Witz, oder? Bitte!

    Ich habe mal die wichtigsten Stellen zusammengefasst, Zitate:

    “Unserer Ansicht nach reicht der von uns konstruierte 5 Doppel-Schichten Standardakkumulator für eine allgemeine Anwendung aus.”
    “Ein einmal gekaufter Akkumulator ist bei normaler sachgerechter Nutzung
    über Jahrzehnte wartungsfrei und hat somit keine Folgekosten.”
    “… Der Benutzer sitzt täglich etwa 30 Minuten in der Kabine, …”
    “Das Sitzen im Orgonakkumulator ist wohltuend. Man erfährt Kraft und Stärke.”
    “… und garantieren lediglich die sachgerechte Konstruktion.”
    “… und versprechen sonst nichts.”
    “4.) Orgonakkumulator – Set, 7 Doppelschichten, bestehend aus:
    1 Großer Orgonakkumulator (ORAK) 7 Doppelschichten, Innenmaße 120 x 70 x 55 cm
    1 Lokalbestrahlungsbox 7 Schichten, autonom und fungiert auch im Orak als Sitz”

    Bis dahin ist es meiner Meinung nach durchaus als Witz aufzufassen. Dann jedoch hört der Spass schlagartig auf:

    3.) Großer Orgonakkumulator, 20- Doppelschichten, mit eigenständiger, herausnehmbarer Lokalbestrahlungsbox (Shooter), 10- Doppelschichten, funkiert auch als Sitz im großen Akkumulator,

    4150,- EUR


    (die Hälfte davonn Vorkasse.)

    Danach wirds wieder Spassig, Zitat:
    “Wir nehmen jederzeit gerne Ihre Bestellung entgegen “

    Copyright der Zitierten texte by Freihold / Trettin
    http://www.orgonakkumulator.de/

  23. #23 Kaukomieli
    24. Februar 2010

    Das Orgon-Institut wirkt ja unheimlich seriös – und das keiner mal eben 250′ Euronen für ein bischen Regen ausgeben will kann nur an den bösen USA liegen…

    Was mir nicht ganz klar ist: Was ist gegen Kinesio-Tape einzuwenden? Mich würde es doch stark wundern, wenn sich nicht wissenschaftlich belegen ließe, dass man mittels (meinetwegen auch buntem) Klebeband (bis hin zum Schienen) die Stabilität des Bewegungsapparates verbessern kann.
    Oder ist Kinesio-Tape Klebeband mit energetischen Alphawellen und dunkler Nanoenergie?

  24. #24 Astrotux
    24. Februar 2010

    Ähhmm.. mal eine Frage, diese Kerzen, gibt’s die auch gegen Hämorrhoiden? Weil, das sieht ja dann richtig bescheuert aus, vor allem wenn man dann noch den Orgonshooter …

  25. #25 sil
    24. Februar 2010

    Dieses Kinesiotapen ist grenzwertig.
    Das normale Tapen von Gelenken ist ja kein Quack, aber beim Kinesiotapen kommt es auch auf die Farbe des Pflasters an (rotes Pflaster wärmt, blaues Pflaster kühlt beispielsweise). Da wird es natürlich albern.

    Ein Kinesiotapingtrittbrettfahrer:
    http://www.menstruationstape.de/

  26. #26 Sven Türpe
    24. Februar 2010

    Auch Fahrradhelme (hab jetzt einen) sehen bescheuert aus. Nein, ich glaube, Bescheuertheit ist _kein_ Kriterium

    Ähhm, doch. Beim nächsten Mal geht dann eben auch noch der Helm kaputt während Du Dir wehtust.

  27. #27 Friedrich
    24. Februar 2010

    @Gluecypher: Naja, wenn man darunter ein Loch buddelt ist der sogar nützlich.

    Menno, dann funktioniert er doch sicher nicht mehr, nichtmal gegen Verstopfung.
    Beweis:
    Zitat: Unsere Orgonakkumulatoren haben durchgängige Bleche, damit die Zirkulation in den einzelnen Wänden nicht behindert ist.

    Aber für den Preis müßte das Luxusmodell schon noch mit Motor, Räder und Straßenzulassung ausgestattet werden, mein ich jedenfalls.

  28. #28 Gluecypher
    24. Februar 2010

    @Friedrich

    Viertausendeinhundertfuffzich Tacken?????? In Worten………….
    Viertausendeinhundertfuffzich. Ich sollte doch den Beruf wechseln. Eine chinesische Klitsche beauftragen, aus irgendwelchem Schrottmetall ein einfaches Dreh- oder Frästeil mit Gewinde zu produzieren, welches man an den Wasserhahn tackern kann und Presto!, der linkswirbelnde Wasserverwurzler. Einkaufspreis: geschätzte 50 Cent, Verkauf übers I-Net für, na sagen wir mal Freundschaftspreis 49,95 plus Porto und Versand. Mal sehen….300 Millionen relativ wohlhabende Europäer, davon ist 0,0001% doof genug, für solchen Schmarrn Kohle locker zu machen…30.000 mal 45 Euro Reingewinn (nach allen Unkosten wie Website mit nerviger New Age Mukke etc)….135.000 Euronen für mich.

    @Astrotux

    Gnihihihihi

  29. #29 augs
    24. Februar 2010

    @Gluecypher Was passiert mit dem Rest? Sind immerhin noch 1,215 Mio €. ;)

  30. #30 Friedrich
    24. Februar 2010

    @Gluecypher: Was zu teuer? Vielleicht geht ja auch Ratenzahlung, oder nimm die
    (Zitat):
    “Große Orgondecke 4- Doppelschichten, ca. 180 x 140 cm groß, Preis 390 EUR”
    “Wir möchten darauf hinweisen, das unsere Decken sehr stark wirken und keinesfalls hinter dem Orgonakkumulator zurückbleiben.”
    Na bitte, schon 4150-390=3760 Euro gespart, gibt es auch als Pferdedecke!

    Aber Achtung (Zitate):
    “Orgondecke ist nicht Orgondecke”
    oder:
    “Inzwischen gibt es allerlei Desinformationen zu Orgondecken” … “, die mit der Realität nicht unbedingt etwas zu tun haben.”
    Harhar, das glaube ich gerne!

    Zitat:“Nach dem Lesen dieser Lektüre kann man sich gerne überlegen ob man sich bei uns einen Orgonakkumulator kaufen will.”
    Das habe ich mir gerne überlegt, es ging relativ schnell!

    achja, nochmal die Quelle: http://www.orgonakkumulator.de/
    Da steht in der kleingedruckten Haftungsausschluss-Textwüste bestimmt irgendwo etwas von Satire, kann es nur gerade ohne Lupe so schnell nicht finden.

  31. #31 Friedrich
    24. Februar 2010

    @Gluecypher: wg. Deinem Wasserverwurzler:
    Zitat: “Die im AQAVITUS-II eingesetzten ENERGIEZELLEN werden vor der Montage in einem aufwendigen Prozess mit den zur Wasserbelebung benötigten feinstofflichen Schwingungsmustern tachyonisiert. Vor der tachyonisierung werden die Zellen in einem zusätzlichen Reinigungsprozess energetisch neutralisiert, wodurch sichergestellt wird, dass sich nur das jeweils gewünschte Schwingungsmuster in reinster Form aufbaut.”

    Das kannst Du sicher nicht, wetten? Deiner ist außerdem Viel zu teuer, ich habe ein Angebot vorliegen, welches nur 35€ kostet und auch auf Reisen einsetzbar ist. Man kann diesen sicher auch, falls das Haus mal brennt, an die Feuerwehrspritze strapsen, dies kann man mit Deinem Verwurzler auch nicht. Und ausserdem: 100% positive Bewertungen bei 640 Aktionen, dann kann das ja wohl keine Verarsche sein, oder?
    Quelle:
    http://cgi.ebay.de/Wasserbelebung-Original-ORGON-ENERGETIC-AQAVITUS-II_W0QQitemZ230432345423QQcmdZViewItemQQptZLH_DefaultDomain_77?hash=item35a6d68d4f

    Wenn ich ja den Orgonakku und die Pferdedecke eher zum Lachen fand, wird mir hier eher kotzübel.

  32. #32 H.M.Voynich
    24. Februar 2010

    Zahnspangen sehen auch bescheuert aus …

  33. #33 Marcus Anhäuser
    24. Februar 2010

    @Voynich
    guter Einwand. Ich will aber auch kein Gesetz draus machen ;-)

  34. #34 Kaukomieli
    24. Februar 2010

    Dieses Kinesiotapen ist grenzwertig.
    Das normale Tapen von Gelenken ist ja kein Quack, aber beim Kinesiotapen kommt es auch auf die Farbe des Pflasters an (rotes Pflaster wärmt, blaues Pflaster kühlt beispielsweise). Da wird es natürlich albern.

    Wenn das _nur_ an der Farbe liegen soll ist es Unsinn, aber es gibt doch durchaus wärmende und kühlende Pflaster, warum diese also nicht auch noch farbig markieren und an entsprechender Stelle einsetzen?
    Das kann ich mir zumindest vorstellen, auch wenn ich bisher mit dem normalen Tape auch so ganz gut zurechtgekommen bin. :)

  35. #35 Stefan W.
    24. Februar 2010

    Gipsarm sieht auch nicht dolle aus.

    Die Warnungen vor den Kerzen kommen mir aber fast so bekloppt vor, wie die Kerzen selbst. Das Trommelfell durchstoßen? Zimmerbrandgefahr? Die Kerze läßt man doch wohl kaum aus den Augen, sondern muß sie auf’s Ohr halten. Blutungen, Verletzungen – vielleicht sollte man auch davor warnen zuviele der Kerzen zu essen, oder das Wachs zu verflüssigen, und in die Venen zu spritzen.

    Das vermeiden sinnvoller Therapien und Verbrennungen bei runterbrennendem Wachs, vorallem aber galoppierende Verblödung – sonst sehe ich keine Gefahr.

  36. #36 GeMa
    25. Februar 2010

    Diese bunten Tapes gibt es jetzt wie lange schon? Ich meine, Lohmann, Hartmann, Rauscher und wie sie alle heißen stellen die seit 20 Jahren her. Die sollten einfach nur bustig lunt sein und mehr stand da nie dahinter. Wenn ich mich recht erinnere, hatte das auch nur noch mit bequemerer Unterscheidung der verschiedenen Breiten zu tun? Weiß ich jetzt aber nicht mehr genau, Gipslehrgang ist schon zu lange her.
    Ich glaube ja, wir hätten vor Lachen unter uns gemacht, wenn die uns dort mit ihren bunten Strapsen von der Rolle einen kinesiologisch vorgeturnt hätten.

    Es mussten erst ein paar Verstrahlte daherkommen und daraus einen energetischen Warm-Kalt-Esowunschpunsch zaubern. Und genug willige (ab)Käufer finden. Verdient sich ja auch gleich viel besser dran, als nur an der schnöden Rolle aus dem Sanitätshaus.

  37. #37 Gluecypher
    25. Februar 2010

    @augs

    Die können wir uns brüderlich/schwesterlich teilen. Du kannst die Dinger ja verpacken und den buchhalterischen Kram machen, steh ich eh’ nicht so d’rauf. Ich sollte nicht so oft den Taschenrechner benutzen oder beim Nullen-Zählen besser aufpassen 8]

    @Friedrich

    Stimmt, den Marketing-spin muss ich noch verbessern. Irgendwas mit Quantentemporalem-wechselwirkungsdingenskirchen. Aber dafür kommt mein Schnick-Schnack aus China, da muss doch auch uuuuuuraltes Wissen dahinterstecken. Und uraltes Wissen ist immer gut.

  38. #38 Hans
    14. Mai 2010

    Bevor man sich so dämlich zu einem Thema äußert, sollte man sich ausreichend informieren – und vielleicht auch mal selbst ausprobieren.
    Kann ihnen nur empfehlen, das auszuprobieren und danach mal in das Röhrchen reinzuschauen. Da kann man gut sehen, wieviel Mist im Ohr steckt. Man sollte sich aber nur welche kaufen, die einen Filter gegen runtertropfendes Wachs haben.

  39. #39 dora
    14. Mai 2010

    @Hans: Wie bitte? Ich höre Sie so schlecht? Was meinten Sie?

  40. #40 Marcus Anhäuser
    14. Mai 2010

    @Hans
    Und dieser “Mist” soll woher stammen? Und soll was sein?

  41. #41 S.S.T.
    14. Mai 2010

    @Hans

    Mist im Ohr? Wäre es da nicht besser seinen Kopf von Kuhhintern fern zu halten?

    Aber im Falle eines Falles, gibt es nicht auch andere, höchst effektive Möglichkeiten die äußeren Gehörgänge einwandfrei (!!) zu reinigen?

    Da Sie ja augenscheinlich gründlich informiert sind und über reichlich Erfahrung verfügen, warum lassen Sie mich und andere Mitleser nicht daran teilhaben?

    Mal wieder Fragen über Fragen (auf die man keine Antwort bekommt).

  42. #42 michael
    16. Mai 2010

    @Gluecypher: Viertausendeinhundertfuffzich Tacken??

    Ist doch preiswert. Wenn ich mich richtig erinnere, kann man damit DOR = Deadly Orgon erzeugen und und an einem Sonnentag dicke fette Regenwolken erzeugen und so weiter.

    Glücklicherweise oder unglücklicherweise – wie man will- hat Wilhelm Reich verfügt, dass die Ergebnisse seiner ‘Untersuchungen’ für mindestens 50 Jahr nicht veröffentlich werden dürfen.

    aus wikipedia

    Reich verfügte in seinem Testament, dass sein schriftlicher Nachlass erst fünfzig Jahre nach seinem Tode der Nachwelt zur Verfügung gestellt wird; die Dokumente wurden demgemäß im November 2007 von der Bibliothek der Harvard University Medical School für wissenschaftliche Studien freigegeben. [9]

  43. #43 Dell Inspiron E1505 Akku
    27. August 2011

    Du meinst aber nicht die Steine, die du nach der Leberreinigung …

  44. #44 noch'n Flo
    11. Oktober 2011

    @ Marcus:

    Der Kommentar direkt über meinem sieht aber arg nach Link-Vermehrung zur Google-Manipulation aus (siehe Link hinter dem Nick).

  45. #45 Marcus Anhäuser
    12. Oktober 2011

    danke, wird eliminiert.

  46. #46 noch'n Flo
    12. Oktober 2011

    Ich habe ja mal ein paar Jahre als Assistenzarzt in einer psychomatischen Reha-Klinik gearbeitet, wo u.a. auch Tinnitus-Patienten behandelt wurden. Während dieser Zeit habe ich dann mal in Hannover (an meiner alten Uni) einen Patienten-Kongress zum Thema besucht, und später im Rahmen einer internen Fortbildung in unserer Klinik davon berichtet.

    Bei dem Kongress gab es dann u.a. auch einen 40minütigen Vortrag über die “heilsame Wirkung” der Ohrkerzen beim Tinnitus. Ehrlich gesagt: ich habe selten einen fehlerhafteren und blödsinnigeren Vortrag an dieser Uni gehört (eigentlich sogar niemals).

    Als ich dann bei meinem Referat im Kollegenkreis kurz und knapp den Unsinn der Ohrkerzen abhandelte, rief die leitende Psychologin der Klinik – die zufälligerweise auch die Ehefrau des Chefarztes (seines Zeichens Facharzt für Innere Medizin und Neurologie) war – “Rede bloss nicht schlecht über meine geliebten Ohrkerzen!”

    Ihr Mann zuckte zusammen und lächelte dann sehr gequält…

  47. #47 Sandy
    25. März 2015

    xD wie könnt ihr nur? Jetzt mal ernsthaft untersuchen was die FDA da sagt:
    “Verbrennungen können im Gesicht, in der Ohrmuschel, im Gehörgang oder im Mittelohr entstehen”
    -> klar, Flamme und Hitze ist “Teil” der Therapie. Schonmal jemand daran gedacht, dass die Chemotherapie krebserregend ist? Wird sie deshalb verboten? Man könnte sie ja als Homöopathie bezeichnen – Gleiches mit Gleichem bekämpfen. Aber dann wäre es ja wieder der Placebo-Effekt, der leider weniger als die Hälfte der Patienten heilt.

    “Das Ohr kann durch tropfendes Wachs verletzt werden”, “Kerzenwachs kann die Ohren verstopfen”
    -> das sind berechtigte Bedenken. Heißes Wachs reizt die Haut durch die Hitze, ist aber i.d.R. nur kurz warm. Wachs auf der Hand hinterlässt eine Rötung, auf der Ohrmuschel vielleicht etwas schmerzhafter.

    “Blutungen durch Verletzungen sind möglich”, “Das Trommelfell kann durchstoßen werden”
    -> kann mit Q-Tips auch passieren, diese gibt es in jedem Drogerie- und Supermarkt. Und Laien wenden sie zur Ohrenreinigung an! In meinem Bekanntenkreis ist mir aber niemand bekannt, der durch diese Ohrenreinigung Schaden genommen hat. Warum sollte dann ein Therapeut mehr Schaden anrichten, der mit einer wachsweichen Kerze besser umzugehen weiß als wir mit einem harten und kantigen Plastikstab, dessen Enden mit etwas Baumwolle umwickelt sind?

    “Auch die Brandgefahr ist erhöht.” -> klar, ist ja mit einer Kerzenflamme. Aber bei einer so kurzsichtigen Argumentation sind Aquagymnasten vor dem Ertrinken gefährdet und Schwimmbäder können zu einer Überschwemmung führen.

    Noch etwas zu dem Unterdurck: Klar erzeugt ein Rohr, dessen höher gelegenes Ende erwärmt wird, ein Unterdruck am unteren Ende. Konvektion findet außerhalb und innerhalb des Rohrs statt. So erzeugt die hohle Kerze auch einen Luftstrom vom kalten Ende zum heißen Ende hin. Und ein Luftstrom bedeutet Druckunterschied. Die FDA hat sich sicherlich nicht die Mühe gemacht, das mal ernsthaft zu bedenken – eben so wenig wie ihr xD

  48. #48 noch'n Flo
    Schoggiland
    8. Mai 2015

    (Auch wenn der Kommentar schon ein paar Wochen zurückliegt…)

    @ Sandy:

    Schonmal jemand daran gedacht, dass die Chemotherapie krebserregend ist?

    Woher hast Du diesen Blödsinn?

    kann mit Q-Tips auch passieren, diese gibt es in jedem Drogerie- und Supermarkt. Und Laien wenden sie zur Ohrenreinigung an! In meinem Bekanntenkreis ist mir aber niemand bekannt, der durch diese Ohrenreinigung Schaden genommen hat.

    Komisch – bei mir in der Praxis sehe ich solche Patienten immer wieder.

  49. #49 Spritkopf
    12. Mai 2015

    Wer etwas zu Ohrkerzen wissen will, kann gern die Amazon-Seite zu Ben Goldacres auch ansonsten empfehlenswerten Buch “Die Wissenschaftslüge” aufrufen und dann auf “Blick ins Buch” klicken. Die Voransicht enthält einen Abschnitt dazu.

  50. #50 sandy
    13. Mai 2015

    @ noch’n Flo
    Woher hast Du diesen Blödsinn?

  51. #51 sandy
    13. Mai 2015

    @ noch’n Flo “Woher hast Du diesen Blödsinn?”
    Deine Frage ist ziemlich naiv. Chemotherapie wird mit Zellgiften gemacht! Hast du schonmal die Wirkstoffliste von diversen Präparaten angeschaut? Die wird ja nicht unter Verschluss gehalten – im Gegenteil zu dem Verstand vieler Mitmenschen. Nahezu alle Wirkstoffe sind gesundheitsschädlich, viele fruchtschädigend, mutagen oder kanzerogen.
    Hmm, lecker! … zumindest gilt in der Medizin noch etwas das Darwin’sche Gesetz; zwar nicht, dass die Stärksten, aber dafür die Mündigen überleben.

  52. #52 Basilius
    Akuma no Riddle
    13. Mai 2015

    @sandy
    Tut mir leid, aber ich kenne kein Darwin’sches Gesetz, welches so lauten würde. Wo kann ich das nachlesen?

  53. #53 Spritkopf
    14. Mai 2015

    @Basilius
    Beim Brett-vorm-Kopp-Verlag gibt es bestimmt ein entsprechendes Fachbuch, wo das drinsteht.

  54. #54 basement remodeling
    26. November 2015

    I wanted to send you one tiny remark to finally say thank you as before regarding the splendid things you’ve provided on this site. It was really particularly open-handed with people like you to supply without restraint all that numerous people might have offered for sale for an e-book to get some cash for themselves, specifically given that you could possibly have done it if you decided. Those strategies as well acted like the fantastic way to understand that the rest have a similar desire similar to mine to understand lots more in regard to this issue. I’m sure there are numerous more enjoyable moments ahead for individuals who read carefully your site.