Der Mann mit den verbogenen Löffeln ist wieder da. Und kann gleich wieder gehen. Wäre unser Job gewesen, ihn zu entzaubern, aber das hat haben schon ein anderer übernommen …

(Wir machen das ja jetzt immer so: Einfach warten bis ein anderer den Job übernimmt.)

Diesmal ist es Stefan Niggemeier (der aber auch nur vom Wissen anderer zehrt, siehe seine Links und und unten), der seine Kolumne in der FAS dem ganzen paranormalen Schweizer Israeli gewidmet hat und wie immer den Text auch in seinem Blog einstellt.

Viel Spaß beim Lesen der Geschichten über den Hokuspokus Uri Gellers.

(Schluss hier, der Kleine schreit, das wird in Zukunft öfter passieren, in der Elternzeit ab Februar …)

Und das hier bei der GWUP ist sowieso Pflichtlektüre (dank an Stefan K., siehe erster Kommentar)

Oder direkt zu diesem Artikel der GWUP, der das Löffel biegen und viele andere Tricks erklärt.

Kommentare (6)

  1. #1 Stefan
    6. Januar 2008

    Uri Geller ein “paranormaler Schweizer”?! Hm, ist das jetzt ironisch gemeint? Mit dem gleichnamigen Kanton in der Schweiz hat der Löffelbieger nämlich nichts zu tun: Geboren 1946 in Tel Aviv, ist Geller nämlich Israeli, siehe:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Uri_Geller

    Mehr kritische Links und entlarvende Videos bzgl. der Entzauberung des neu ernannten “Mystifiers” gibt es bei den Skeptikern von der GWUP unter:

    http://gwup.wordpress.com/2008/01/02/auf-biegen-brechen-the-next-uri-geller/

  2. #2 blugger
    7. Januar 2008

    Dem unwissenschaftlichen Wirrsinn werden leider immer wieder Tür und Tor geöffnet. Hatte doch erst vergangene Woche Christian Weber von Kritische Masse auf den esoterischen Buchmarkt aufmerksam gemacht. Nun folgt das Fernsehen mit der Suche nach einem Nachfolger von Pseudo-Guru Geller. Das macht unter Umständen die ganze Arbeit der neuen Wissenschaftssendungen wie Quarks oder auch Galileo auf gleichem Sender zunichte. Wir wünschten uns mehr aufgeklärtes Fernsehen.

  3. #3 Marcus
    7. Januar 2008

    Naja, es wäre eigentlich der Job von Galileo die Zaubertricks von Geller zu entlarven, aber ob die das wollen und dürfen, halte ich für fraglich.

  4. #4 Alex
    8. Januar 2008

    Von Galileo kam gerade – war ja nicht anders zu erwarten – nur blöde Crosspromotion: Geller wurde ob seiner angeblichen mentalen Fähigkeiten in einen Topf mit Kampfsportlern und Shaolin-Mönchen geworfen und landete in einem Ranking der “Menschen mit Superkräften” auf Platz 1. Die Schalte von Abdallah ins Studio zu Geller war nicht minder unerträglich.

  5. #5 Lorenz Meyer
    11. Januar 2008

    Wir vom Sheng-Fui-Blog verbiegen heute gemeinsam im Blog einen Löffel; nur mit der Kraft der Gedanken und garantiert ohne Tricks.

    Macht alle mit, damit das Experiment gelingt: http://www.sheng-fui.de/allgemein/helft-alle-mit-heute-verbiegen-wir-gemeinsam-einen-loeffel/

    Viele Grüße, Lorenz von http://www.sheng-fui.de

  6. #6 Lorenz Meyer (Sheng Fui)
    7. Februar 2008

    So manche hatten ihre Zweifel am Sheng-Fui-Mentalexperiment “Blogger verbiegen gemeinsam einen Löffel” und haben uns gar Trickserei und Täuschung unterstellt… Durch einen streng wissenschaftlichen Versuchsaufbau und die Überwachung durch einen staatlich anerkannten Notar konnten wir jedoch selbst die größten Kritiker von der Seriosität des Unternehmens überzeugen.

    Für alle, die den Ausgang des Experiments nicht live mitverfolgen konnten, kommt hier der Link zur erfolgreichen Auflösung: http://www.sheng-fui.de/allgemein/sensation-perfekt-blogger-verbiegen-loeffel-zu-gabel/

    Wir bedanken uns ausdrücklich bei allen Teilnehmern, die uns mental unterstützt haben! Es gibt bereits Angebote eines Privatsenders, das Experiment live im Fernsehen zu wiederholen. Wir halten Euch auf dem Laufenden!

    Viele Grüße, Lorenz von http://www.sheng-fui.de