Wolfgang Thüne in einer phantastischen Realsatire.
Ich finde es schon komisch, wenn Leute in Leserbriefen so Sachen sagen wie: “Und darum fordere ich Putin auf, umgehend die Truppen abzuziehen”. Selbst Jim Hansens (Chef des NASA Klimainstituts GISS) Briefe an Barack Obama haben doch was Surreales. Und Hansen ist ja immerhin, wenn man so will, eine Person des öffentlichen Lebens und Direktor eine der grössten Klimaforschungsinstitute. Doch auch da bleibt bei mir der Eindruck enormer Selbstüberschätzung. Wolfgangs Thünes Appell auf Youtube direkt an Frau Merkel ist aber definitv der Knaller.

Kommentare (182)

  1. #1 Jörg
    Februar 20, 2009

    Wow, der ist ja völlig unterzuckert. Wie fahrig steht der denn da vor der Kamera, wenn er jahrelang Erfahrung als Moderator hat? Nun ja, Experte ist er sicherlich, immerhin ist er promoviert. Zum Thema “Die Heimat als soziologische und geopolitische Kategorie und als Identitätsimpuls in der Dynamik der modernen Industriegesellschaft”.
    Naja, wie immer gilt: Wissenschaft arbeitet nicht mit Personen und Meinungen, sondern mit Fakten.

  2. #2 Ludmila
    Februar 20, 2009

    Dass Frau Merkel selbst promovierte Physikerin ist, hat der anscheinend völlig ausgeblendet, oder?

  3. #3 Georg Hoffmann
    Februar 20, 2009

    @Ludmila
    Doch, doch, sagt er am Anfang. Drum soll sie sich ja selber mal die IR Bilder anschauen. Hoffentlich macht sie’s.

  4. #4 Evil Dude
    Februar 20, 2009

    Wenn er jetzt schon seine “Theorien” auf secret.tv verbreiten muß sind wohl die letzten Schranken gefallen und jeder “Verbündete” recht!
    Uuups! Fast hätte ich rechts geschrieben! 😉

  5. #5 Jörg
    Februar 20, 2009

    Naja, er sagt Merkel sei Kernphysikerin, dabei hat sie physikalische Chemie/theoretische chemie gemacht. Naja, geschenkt. Titel und Personen bedeuten nichts, wenn die Fakten nicht stimmen.

  6. #6 Müller
    Februar 20, 2009

    @Hofmann

    Da sind wir ja zeitgleich auf das Video gestoßen. Habe ich mir doch gedacht, dass es zum Aufregen werden wird. Ich habe es heute morgen über das Video gefunden, welches ich von Rainer Hoffmann bei mir eingestellt habe 😉

    Wo hast du es gefunden?

    @Ludmila

    “Dass Frau Merkel selbst promovierte Physikerin ist, hat der anscheinend völlig ausgeblendet, oder? ”

    Langsam lesen und zuhören 😉

  7. #7 Georg Hoffmann
    Februar 20, 2009
  8. #8 Ludmila
    Februar 20, 2009

    @Müller: Na, Müller? Immer noch frauenfeindlich?

  9. #9 Müller
    Februar 20, 2009

    @Hoffmann

    “Thüne kann also erstens festellen, dass man die Erdoberfäche gar nicht im IR sehen kann,”

    Wie kommst du denn darauf?

    Das Dr. Thüne die Sache hier überspitzt darstellt ist klar. Deshalb würde ich so damit auch nicht an die Öffentlichkeit gegen.

    Was er hier sagst relativiert die Sache ein wenig.

    http://video.google.de/videoplay?docid=-359564871327372050&hl=de

  10. #10 Müller
    Februar 20, 2009

    @Hoffmann

    Gebs doch zu, das Video hast du über mich gefunden 😉

    @Ludmila

    Ich dachte immer Frauen können gut zuhören?

  11. #11 Georg Hoffmann
    Februar 20, 2009

    @Mueller

    Gebs doch zu, das Video hast du über mich gefunden 😉

    Gib’s zu.
    Der Beitrag ist von 14:50 und du hast hier um 15:09 gepostet.
    http://www.scienceblogs.de/primaklima/2009/02/neuer-thread-klima-ipcc-anpassung-alles.php#comment23181
    Hellsehen kann ich noch nicht.

  12. #12 Eddy
    Februar 20, 2009

    “Dass Frau Merkel selbst promovierte Physikerin ist, hat der anscheinend völlig ausgeblendet, oder?”

    Medienkompetenz?

  13. #13 Müller
    Februar 20, 2009

    @Hoffmann

    “Thüne kann also erstens festellen, dass man die Erdoberfäche gar nicht im IR sehen kann,”

    ???

    http://www.wetteronline.de/map/sat/euro/eurf.htm
    http://www.meteo.uni-koeln.de/meteo.php?show=De_We_We

  14. #14 Ludmila
    Februar 20, 2009

    @Müller: Es muss echt schön sein, so in Klischees einteilen zu können.
    “Die Frauen”
    “Die pösen, pösen Wissenschafter”
    “Die Regierung”
    “Die Alarmisten”

    etc. eine Welt in schwarz-weiß und dabei ein Humor, für den sich schon 16jährige genieren würden.

    Viel Denken muss man da nicht, wenn man sich die Welt so schön einfach strickt.

    Na? Haben Sie auch hier einige “schöne” Links bereit, um die Welt zu erfreuen?

  15. #15 Evil Dude
    Februar 20, 2009

    Wenn man secret.tv liest, dann ist jede weitere Diskussion, außer über Neonazi-Esotherik, obsolet!

  16. #16 Georg Hoffmann
    Februar 20, 2009

    @Mueller
    “Thüne kann also erstens festellen, dass man die Erdoberfäche gar nicht im IR sehen kann,”
    Jo, so ist das. Es sei denn man wurde ein IR Spectrometer nehmen und nur durch das Strahlungsfenster sehen. Allerdings deine Bilder geben mir schwer zu denken. Stimmt. Man kann die Kontinentumrisse gestochen scharf erkennen.

  17. #17 Müller
    Februar 20, 2009

    @Ludmila

    “Es muss echt schön sein, so in Klischees einteilen zu können.”

    Ich scheine es dir ja sehr angetan zu haben? Ich habe jedenfalls nichts gegen Frauen.

  18. #18 Müller
    Februar 20, 2009

    @Hoffmann

    “Thüne kann also erstens festellen, dass man die Erdoberfäche gar nicht im IR sehen kann,”

    Kann er das?

    http://images.google.de/images?um=1&hl=de&q=infrared+satellite+image&btnG=Bilder-Suche

  19. #19 Ludmila
    Februar 20, 2009

    @Eddy: Hmm, Medienkompetenz.

    Zu was haben Sie letztens hinverlinkt? Zu einem Blatt, dass Freiheit wie folgt definiert.

    Eigentum – das ist der Schlüssel zur Freiheit. Um Eigentum und Freiheit dreht sich in eigentümlich frei vieles. Denn Menschen unterscheiden sich in ihrer Vorstellung vom Glück. Erst mit seinem Eigentum kann jeder tun und lassen, was er für richtig hält, ganz eigentümlich und freisinnig – wofür die Buchstaben ef auch stehen. Der Massenmensch kollektivistisch-totalitärer Ideologien dagegen ist eine Nummer, austauschbar und gewöhnlich. Er muss andere um Erlaubnis bitten. Und er wird dabei zwangsläufig feige und verlogen.

    Ach ja und natürlich:

    hässliche Windkraftsubventionierung auf Kosten aller

    Sie und Ihre Windräderphobie.*Verächtlich schnaub*

  20. #20 Ludmila
    Februar 20, 2009

    @Müller: Sagt der Mann, der Georg per Email nach dem Geschlecht der Mitdiskutanten fragt und mir frauenfeindliche Bemerkungen auf den Blog legt.

    Aber Sie sind natürlich nicht frauenfeindlich, Ist klar. *Ironie*Wie könnte man denn auf die Idee kommen, dass Sie frauenfeindlich sind?*Ironie aus*

  21. #21 Eddy
    Februar 20, 2009

    @Jörg

    “Naja, wie immer gilt: Wissenschaft arbeitet nicht mit Personen und Meinungen, sondern mit Fakten.”

    Ganz im Gegensatz zu Ihnen!

  22. #22 Müller
    Februar 20, 2009

    @Ludmila

    Habe ich Hoffmann eine Email geschickt?

    Frauenfeindliche Bemerkungen? Ich habe lediglich gefragt:

    http://www.scienceblogs.de/primaklima/2009/02/neuer-thread-klima-ipcc-anpassung-alles.php#comment23042

  23. #23 Eddy
    Februar 20, 2009

    “Wenn man secret.tv liest, dann ist jede weitere Diskussion, außer über Neonazi-Esotherik, obsolet!”

    Leugner Leugner Leugner Troll Troll Troll strunzdumm, megadämlich, Zensur, Exkommunion, böses böses böses Wort!! Bäh, snip, weg damit, streich HILFE POLIZEI

  24. #24 Müller
    Februar 20, 2009

    @Hoffmann

    “Jo, so ist das. Es sei denn man wurde ein IR Spectrometer nehmen und nur durch das Strahlungsfenster sehen. Allerdings deine Bilder geben mir schwer zu denken. Stimmt. Man kann die Kontinentumrisse gestochen scharf erkennen.”

    http://www.wxp.unisys.com/satellite/sat_ir_west_loop-12.html

    Nicht nur das, sondern auch die Wolken.

  25. #25 Eddy
    Februar 20, 2009

    @Herr Müller

    “@Ludmila

    Habe ich Hoffmann eine Email geschickt?

    Frauenfeindliche Bemerkungen? Ich habe lediglich gefragt:”

    Wenn wirklich absolut kein Argument mehr greift, kommt diese hanebüchene Anschuldigung mit mehr als 90%iger Wahrscheinlichkeit.

    http://ef-magazin.de/2008/11/21/820-merkels-regierung-materialisiertes-vakuum

    “Dies war ein Irrtum. Es geht immer noch eine Stufe tiefer. Gemessen an Merkel und ihren wechselnden Partnern an der SPD-Spitze erscheinen Schröder und Fischer geradezu politische Riesen.”

  26. #26 Evil Dude
    Februar 20, 2009

    @ Eddy

    An Ihrer Reaktion sieht man, daß Ihnen die Realität nicht gefällt! Keine besondere Überraschung nach Ihrem bisherigen Auftreten.

    Entweder hat Thüne sich nicht informiert, mit wem er sich einläßt, dann ist er einfach dumm, oder er ist so verzweifelt, daß es ihm egal ist, dann spricht das auch Bände oder er hat sich einfach einen “Bruder im Geiste” gesucht um seine Ideologie zu verbreiten, nichts davon spricht für seine Seriosität!

    Und Sie werden Ihre Gründe, ihn dabei zu verteidigen, ebenfalls bei seinen finden!

    h++p://de.wikipedia.org/wiki/Jan_Udo_Holey

    Aber vielleicht mißverstehe ich Sie ja und und Sie wollten Sich nur mit Ihrem vollen Namen vorstellen?

  27. #27 Georg Hoffmann
    Februar 20, 2009

    @Mueller

    Kann er das?

    Lustig ist, immer wenn du nicht so recht weiss was los ist, kommen nur Links und rhetorische Fragen.
    Nur im IR Fenster bei 800cm-1 sieht man die Erdoeberflaeche. Jedes Bild des ganzen IR Spektrum zeigt, sieht eben die Erde in 5km Hoehe.

  28. #28 Ludmila
    Februar 20, 2009

    @Müller: Na, Sie haben es aber auch nicht so mit dem Lesen oder?

    mir frauenfeindliche Bemerkungen auf den Blog legt

    Mir auf den Blog legt. Mein Blog. Oder wissen Sie einfach nicht mehr, was Sie den lieben, langen Tag so anderen Leuten an Beleidigungen an den Kopf knallen?

    Tja, wer sich frauenfeindlich äußert und frauenfeindliche Links setzt, der muss sich schon damit auseinandersetzen *nun ja* frauenfeindlich zu sein?

  29. #29 Eddy
    Februar 20, 2009

    @Georg

    “von 385 ppm (aktueller Wert, also über 100ppm über den in den Eiskernen je beobachteten Wert) zu sichern.”

    GEGENARGUMENT:
    “Das Ergebnis: Das Klima auf der Erde hat sich im Rhythmus von ca. 140 Mio. Jahren zyklisch erwärmt und abgekühlt. Was war der Motor dafür? Irgendein Klimatreiber muss auf die Erde gewirkt haben, denn da die Sonne am Anfang ihres Lebens noch um ca. 30 Prozent kälter war als heute, hätte sonst die Erde bis vor ca. 1 Mrd. Jahren tiefgefroren sein müssen. Spuren von Leben und Wasser existieren aber für die letzten rund 4 Mrd. Jahre. Wäre CO2 der Antreiber, hätte der Gehalt in der Atmosphäre ca. 1.000 – 10.000-mal so hoch gewesen sein müssen wie heute. Solche Mengen sind aber nicht an den Sedimenten abzulesen. Die Treibhausgase CO2 und Methan können also nicht für die Temperatursteigerung verantwortlich gemacht werden”

  30. #30 Müller
    Februar 20, 2009

    @Hoffmann

    Thermografie des Nachthimmels über
    Biberach a. d. Riß.
    Ortsteil Stafflangen.
    Allgemeine Angaben:
    Projekt: Nachthimmel
    Datum: 10. – 11. August 2003, Vollmond
    Uhrzeit: zwischen 23:30 und 0:30 Uhr
    Außentemperatur: +20° C
    Feuchte: 47% rel.Feuchte
    Windgeschwindigkeit: Windstill, klare Nacht ohne Wolken
    Meereshöhe: 580 m ü. N.
    Thermografie Kamera: ThermaCAM S60
    Messbereich: -40°C bis 120°C
    Messgenauigkeit: +- 2% des Bereiches oder +- 2° C
    Therm. Empfindlichk. < 0,08° C, bei +30° C Detektortyp: FPA ungekühltes Mikrobolometer 320x240 Pixel Spektralbereich: 7,5 – 13 Mikrometer mit integrietem Atmosphärenfilter ab 7,5 µm Ich sehe den Vollmond im IR, mit einem normalen Nachtsichtgerät. Wie ist das nur möglich, wenn man die Erdoberfäche (Erdoberfläche) gar nicht im IR vom Satelliten aus sehen kann? http://klimakatastrophe.files.wordpress.com/2009/02/ir-vollmond.jpg

    Und hier ein IR-Spektrum bei Mondlicht.

    http://members.lycos.nl/ErrenWijlens/co2/modernlunar.gif

  31. #31 Eddy
    Februar 20, 2009

    @Dude

    Habe ich etwas zu Thüne gesagt?

  32. #32 Georg Hoffmann
    Februar 20, 2009

    Gegenargument? Wogegen? Das
    “von 385 ppm (aktueller Wert, also über 100ppm über den in den Eiskernen je beobachteten Wert) zu sichern.”
    ist eine Beobachtung und gegen Beobachtungen gibts keine Argumente.

  33. #33 Müller
    Februar 20, 2009

    @Ludmila

    Das, worauf du hier anspielst

    http://www.scienceblogs.de/primaklima/2009/02/neuer-thread-klima-ipcc-anpassung-alles.php#comment23042

    habe ich in deinem Blog gesagt. Ist das eine Beleidigung, oder frauenfeindlich?

    Weiter habe ich in deinem Blog das gesagt

    http://www.scienceblogs.de/planeten/2008/08/ich-habs-hinter-mir.php#comment8197

    Ist das eine Beleidigung, oder frauenfeindlich?

    Oder was ist von dir gemeint?

  34. #34 antiangst
    Februar 20, 2009

    Wie gut, dass es die Thünes gibt. Solange die CO2-Sensitivität nicht messtechnisch belegbar ist, hat man zu Präsentation wenigstens diese Deppen. Wenn ich an Illuminaten glauben würde, würde ich auch glauben, dass die CO2-Fraktion ihn zu diesem Zweck engagiert hat.

  35. #35 Georg Hoffmann
    Februar 20, 2009

    ch sehe den Vollmond im IR, mit einem normalen Nachtsichtgerät. Wie ist das nur möglich, wenn man die Erdoberfäche (Erdoberfläche) gar nicht im IR vom Satelliten aus sehen kann?

    Tja, woran mag das wohl liegen, Mueller?
    http://www.flirthermography.com/media/S60_datasheet.pdf
    Spectral range 7.6-13 mikrometer. Das ist genau (und fuer IR Kameras auch verstaendlicherweise) das H2O Fenster im IR.

  36. #36 Ludmila
    Februar 20, 2009

    @Georg: Seit wann sind Unwissenheit und “Versteh ich nicht” sowieso Argumente gegen irgendetwas außer gegen einen selbst. So argumentieren übrigens auch gerne die Relativitätstheorie-Leugner.

    Tja, dann sollte sich Eddy eben in eine andere Realität begeben, in der es das “faint-sun-paradoxon”, das übrigens nun wirklich seit Jahrzehnten gelöst ist, noch einen Hund hinter’m Ofen hervorlockt.

    Eddy ist mal wieder im “Ich weiß alles besser als Ihr, weil ich es gegoogelt habe”-Modus. Wie wäre es denn mal mit einem richtigen Lehrbuch? So mit richtig vielen Seiten, aber die müsste man lesen und verstehen und das würde ja Zeit kosten.

    Da ist es doch einfacher sich seine Weltsicht zusammenzugoogeln.

  37. #37 Müller
    Februar 20, 2009

    @Hoffmann

    “Spectral range 7.6-13 mikrometer. Das ist genau (und fuer IR Kameras auch verstaendlicherweise) das H2O Fenster im IR.”

    Und die Satelliten messen u.a. bei 11 mikrometer im IR.

    http://www.wxp.unisys.com/satellite/sat_ir_west_loop-12.html

    Folglich ist der Satz

    “Thüne kann also erstens festellen, dass man die Erdoberfäche (Erdoberfläche ist vermutlich gemeint) gar nicht im IR sehen kann,”

    falsch.

  38. #38 Ludmila
    Februar 20, 2009

    @Müller: Haben Sie gerade zugegeben, dass Sie mich entweder beleidigt oder sich wahlweise frauenfeindlich geäußert haben? Eins von beiden muss auf jeden Fall richtig sein?

    Das ist ja mal was 😉

    Ich nehme übrigens Option c . Frauenfeindliche Beleidigungen. Wenn Sie sich so am Geschlecht der Diskutanten hochziehen, dann kann man schon mal auf den Gedanken kommen, dass Sie es nicht so mit der Gleichstellung der Geschlechter haben.

    Und Ihr “feinsinniger” Humor kann durchaus als frauenfeindlich angesehen werden.

  39. #39 Georg Hoffmann
    Februar 20, 2009

    @Och Mueller
    ich hab das ERBE IR Bild dabeigelegt. Ich glaube es war klar genug, was ich meinte. Thuene bezieht sich auf die Energiebilanz der Erde, also schaut man sich das ganze Spektrum an.
    Die von der Erde ausgehende langwellige Strahlung kommt im Mittel (oder als Integral, oder wie auch immer) aus 5 km Hoehe, dessen Temperatur entspricht 235W/m2 und ist ein direkt beobachtbarer Beleg fuers Treibhaus. Sonst noch interessante Fragen?

  40. #40 Müller
    Februar 20, 2009

    @Hoffmann

    „Die von der Erde ausgehende langwellige Strahlung kommt im Mittel (oder als Integral, oder wie auch immer) aus 5 km Hoehe, dessen Temperatur entspricht 235W/m2 und ist ein direkt beobachtbarer Beleg fuers Treibhaus.“

    Also doch ein Gang nach Canossa von dir. Du distanzierst dich also von der Aussage:

    “Thüne kann also erstens festellen (feststellen ist vermutlich gemeint), dass man die Erdoberfäche (Erdoberfläche ist vermutlich gemeint) gar nicht im IR sehen kann,”

    Ich sehe hier deutlich Italien und die Alpenländer auf dem IR-Bild. Sogar der schneebedeckte Alpenhauptkamm ist deutlich zu erkennen.

    http://www.northerngalactic.com/AlpesLoop.html

  41. #41 Müller
    Februar 20, 2009
  42. #42 Georg Hoffmann
    Februar 20, 2009

    @Mueller
    Sicher, du und Thuene ihr habt so Recht. Man kann im Infraroten sehen, dass der Mond aus Kaese ist und deshalb gibt es keinen Treibhauseffekt.
    Denk du besser, drueber nach, was das ERBE Bild wohl bedeutet fuer die Aussage Thuenes (die du zwar nicht genauso wiederholen wuerdest, aber immerhin …): Es gebe keinen Treibhauseffekt? Das ist keine Darstellungsfrage, das ist einfach glaskklar. Der eigentliche Skandal, ist wie so jemand zu einer Diskussion zur Primetime eingeladen werden kann und dort den Dicken machen kann. Mit der gleichen Kombination aus Arroganz (“ich habe mir das erarbeitet”,”ich bin Physiker” sagt er in der Delling Sendung, waehrend er in seiner Heilsbotschaft davon abraet mit denselben zu sprechen) und abgrundtiefer Dummheit wie so manche.

  43. #43 Müller
    Februar 20, 2009

    @Hoffmann, Ludmila

    IR-Mars

    http://ttt.astro.su.se/~magnusg/SIRCA.html

    @Hoffmann

    “Mit der gleichen Kombination aus Arroganz (“ich habe mir das erarbeitet”,”ich bin Physiker” sagt er in der Delling Sendung, waehrend er in seiner Heilsbotschaft davon abraet mit denselben zu sprechen) und abgrundtiefer Dummheit wie so manche.”

    Dr. Thüne polarisiert gerne. Deshalb würde ich so damit auch nicht an die Öffentlichkeit gehen. Seine Aussagen sollte man deshalb differenziert sehen. Ich kenne das aus dem Mailverteiler.

  44. #44 Krishna Gans
    Februar 20, 2009

    @M.Müller
    aber schon sehr differenziert….
    ;.}

    siehe:
    http://www.scienceblogs.de/primaklima/2009/02/neuer-thread-klima-ipcc-
    anpassung-alles.php#comment23260

  45. #45 Georg Hoffmann
    Februar 20, 2009

    Dr. Thüne polarisiert gerne. Deshalb würde ich so damit auch nicht an die Öffentlichkeit gehen. Seine Aussagen sollte man deshalb differenziert sehen. Ich kenne das aus dem Mailverteiler.

    Das ist doch schoen, dass ihr euch bei der Physik so einig seid.

  46. #46 Müller
    Februar 20, 2009

    @Hoffmann

    “Der eigentliche Skandal, ist wie so jemand zu einer Diskussion zur Primetime eingeladen werden kann und dort den Dicken machen kann. Mit der gleichen Kombination aus Arroganz (“ich habe mir das erarbeitet”,”ich bin Physiker” sagt er in der Delling Sendung…”

    Gewisse Parallelen zu “Planck” bei Ökologismus sind nicht zu leugnen. Offensiv an die Öffentlichkeit gegen.

  47. #47 Evil Dude
    Februar 20, 2009

    @Müller
    “Deshalb würde ich so damit auch nicht an die Öffentlichkeit gehen.”

    Also ich finde schon, daß man damit an die Öffentlichkeit gehen sollte, was die “Schräge Gestalt”, der Sie allzugerne nachlaufen, so von sich gibt und mit wem sie sich einläßt! Das ist so schön aufschlußreich! 😉

  48. #48 Ludmila Carone
    Februar 20, 2009

    Beobachtungen im mittleren und fernen Infrarot können nur von Observatorien außerhalb unserer Erdatmosphäre gemacht werden.

    http://www.dsi.uni-stuttgart.de/bildungsprogramm/ir-strahlung/ir-regionen.html

    Glauben hier einige Leute ernsthaft, dass die groß angelegte Verschwörung so weit reicht, dass sie auch Astronomen umfasst? Die warten also lieber ein paar Jahre und verpulvern Millionen und verzichten auch Beobachtungen und tun so, als ob man eine Boeing oder einen hohen Berg braucht, um in bestimmten IR-Bereichen beobachten zu können:

    http://www.portal.uni-koeln.de/909+M59e8844eeec.html

    Und was ist denn das wieder für eine wandelbare Leugner-Strategie. Erst schießt man sich in früheren Threads extrem auf die 15 Mikrometer-IR-Absorptionslinie ein und behauptet, dass ist die einzige die zählt und vernachlässt alles zwischen 14 und 18 Mikrometer, was aber entscheidend ist.

    So und jetzt auf einmal tun die Leugner so, als ob die Wissenschaftler behaupten würden, IR sei ein einzelner monolitischer Block und erheben jede Lücke im Spektrum zum Gegenbeweis. Also zählt jetzt doch nicht auf einmal nur 15 Mikrometer?

    Ok, Georg hat da vielleicht unsauber formuliert. Aber im Vergleich zu dem, was Müller und Eddy so den lieben langen Tag für unausgegorenen Mist von sich gibt, ist das nun wirklich eine lässliche Sünde. Vor allem, weil es aus dem Zusammenhang klar wird und er es richtig gestellt hat.

    Und so etwas tun Müller und Konsorten niemals. Alleine daran erkennt man Unwissenschaftlichkeit. Alles zu wissen glauben und niemals Fehler zugeben können.

  49. #49 Georg Hoffmann
    Februar 20, 2009

    @Ludmila

    Ok, Georg hat da vielleicht unsauber formuliert.

    Ich habe in einem PS versucht das klarzustellen.
    Georg

  50. #50 Ludmila Carone
    Februar 20, 2009

    @Georg: Weiß ich doch und sag ich doch auch. Das merkt man auch an Deinen Kommentaren. Du stellst dann klar, was Du genau meintest. Und zwischen unsauber oder vereinfacht formulieren und einer groben Lüge oder Desinformation vom Format eines Müller liegen immer noch Welten. Vor allem, weil der niemals zugeben kann, dass er da etwas Falsches erzählt.

    Dabei erzählt jeder Mensch zwangsläufig ab und an was Falsches und weiß nicht alles; ist nur menschlich. Und Menschen, die so tun, als ob sie die große Ausnahme von der Regel wären und alles wüssten und das noch besser und sich niemals irren…denen misstraue ich mal ganz grundsätzlich.

  51. #51 lotma
    Februar 20, 2009

    Ein aktuelles Interview, heute vom 20.02.2009, hat mich wieder sehr nachdenklich gestimmt.
    Es enthält Aussagen aus vermeintlich berufenem Munde (?), die der
    Klimaforschung einige Grenzen aufzeigen.

    Anlässlich der Inbetriebnahme der deutschen Südpolstation “Neumayer III”
    Der Interviewte ist kein Geringerer als Prof. Heinrich Miller, stellvertretender
    Direktor des Alfred-Wegener-Instituts.

    Prof. Miller bestätigt, die Schneeschicht wächst in der Antarktis, weil nichts
    schmilzt. Von den Flogen einer Erderwärmung hat er für diese Region nichts
    mitbekommen. Miller : “Die metereologische Beobachtungsreihe, die wir ja
    seit 1981 hier sehr sorgfältig durchführen, zeigt für diese Region keinerlei
    Erwärmung….jetzt 28 Jahre Beobachtung beobachten wir keine Erwärmung…eher wird es sogar ein bisschen kühler.”

    Auf die Frage :”Welche Erkenntnisse können Sie in der Antarktis über die
    Klimaveränderungen erwerben ?” antwortet er :
    “Na ja, nun wenn wir künftige Klimaveränderungen verstehen wollen oder auch
    voraussehen oder vorausberechnen wollen, müssen wir noch sehr viel lernen
    (?????) über einzelne Prozesse, die das Klima steuern.” Nanu, ich bin davon ausgegangen, dass Ludmila, Georg, Jörg bereits alles wissen !? Gut, vielleicht nicht
    alles, aber doch so viel, dass der AGW Fakt ist. Und nun dieses Eingeständnis der
    Unvollkommenheit

    Es kommt noch besser : “…Und weil man das nicht genau (???) modellieren kann,
    muss man es parametrisieren…” Nämlich die hochkomplexen Klimamodelle.
    Parametrisieren heisst : “Wenn man ein Modell der physikalischen Wirklichkeit
    in mathematische Formeln fasst, dann sind eben gewisse Werte (???) einzusetzen
    für den Austauschkoeffizienten zwischen Ozean und Atmosphäre.

    Der Prof. Miller ist gewiss kein “Klimaskeptiker”. Beachtlich allerdings seine
    Auskünfte. Skepsis ist ja nicht verkehrt, gehört ja grundsätzlich zur Wissenschaft
    dazu, oder ?

    Hier die Seite zum nachlesen :

    http://www.dradio.de/dlf/sendungen/interview_dlf/922946

    PS. In Klamern meine Zeichen.

  52. #52 Müller
    Februar 20, 2009

    “NACHTRAG: Die Aussage, dass man die Erde nicht im Infraroten Spektralbereich sehen kann, bezieht sich auf das mitgepostete ERBE Bild des Integrals der IR Strahlung. Es gibt natürlich Bereiche im IR, in dem man etwas “sehen” kann, sonst gäbe es ja keine IR Kameras.”

    Das ich das noch erleben darf 😉

    @lotma

    Prof. Miller kenne ich gut aus den wöchentlichen Seminaren an der UNI Bremen. Das war schon immer sein Standpunkt.

    Siehe hier

    Zu Rahmstorfs Forderungen an die Journalisten sagt Miller: “Medien machen gerne extreme Standpunkte publik, die für eine Schlagzeile gut sind.” Rahmstorf aber sei “aggressiv”. Miller spricht sich gegen dessen Forderung einer redaktionellen Qualitätssicherung aus: “Ein Peer-Review-Prozess kann nicht Aufgabe von Redaktionen sein.” Die Zuschauer und Leser könnten so erkennen, dass es nicht einen einheitlichen Stand der Wissenschaft gebe. “Gesellschaftliche Willensbildungsprozesse”, meint Miller, “lassen sich nicht so steuern, wie Herr Rahmstorf das gerne hätte.”

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,505095-2,00.html

  53. #53 Müller
    Februar 20, 2009

    @lotma

    Oder siehe hier

    http://video.google.de/videoplay?docid=-1698269339108939091

    Herr Miller ist übrigens Glaziologe wie Herr Hoffmann.

  54. #54 lotma
    Februar 20, 2009

    @Müller

    danke für die Links. Die haben mich umgehauen. Wenn das
    stimmt, was da gelaufen ist, meine Güte. Mehr sag ich dazu erstmal nicht !

  55. #55 Jörg
    Februar 21, 2009

    Nanu, ich bin davon ausgegangen, dass Ludmila, Georg, Jörg bereits alles wissen !? Gut, vielleicht nicht
    alles, aber doch so viel, dass der AGW Fakt ist. Und nun dieses Eingeständnis der
    Unvollkommenheit

    Nanu, und wieder bin ich persönlich dabei. Naja, schreib ich demnächst in meinen CV “Klimaforscher”.
    Ansonsten die gleiche indifferenzierte dämliche Sülze wie immer, lotma. Ich find die ewigen Unterstellungen, dass die Klimawissenschaftler nicht alle genau wissen, dass das Gesamtsystem komplex und nicht bis ins Detail verstanden ist und noch viel Schweiß reingehen muss. Und tatsächlich, es stecken Parameter in Modellen, das sollte man nach etwa 0.1 sec Beschäftigung mit dem Thema wissen. Aber – lotma, Sie machen ja lieber auf allwissend dicke Hose, glauben lieber (nicht) wo denken für 50 Cent angebracht wäre und scheren mal wieder verleumderisch alles über einen Kamm – same old story. Wird aber weder intelligent noch richtig durch Wiederholung.

  56. #56 Krishna Gans
    Februar 21, 2009

    @lotma
    Wie man lesen kann, das peer-review Verfahren funktioniert (wie gewünscht), und ach, Türsteher Methoden erleben wir hier auch, aber vom feinsten 🙂

  57. #57 Krishna Gans
    Februar 21, 2009

    @lotma
    Auch das ist sehenswert, wie es in gewissen Kreisen natürlich verschrien ist < |;.) und von Fälschngen nur so wimmelt, der Autor unsachlich recherchiert und was sonst so alles eben aus der Mülltüte hervorgeholt wird. http://www.youtube.com/v/v6Jp0mcqJg4&hl=de&fs=1

  58. #58 Krishna Gans
    Februar 21, 2009

    @Jörg
    Nanu, und wieder bin ich persönlich dabei.
    Nun, wer mit den Wöfen heult…..
    Spiel nicht mit den Schmuddelkindern……
    Wer sich in Gefahr begibt…….

    Wie beim Fußball, foulen und noch während des foulens unschuldig die Ärmchen hochreißen…
    Scheinheilig nenn’ ich daß
    ;.}

  59. #59 lotma
    Februar 21, 2009

    Lieber Jörg,

    bisher habe ich immer mit Anstand und Respekt meine Kommentare
    verfasst. Auch mit Respekt vor Ihnen. Auf Worte wie “dämliche Sülze”,
    lasse ich mich nicht ein. Das ist nicht mein Niveau.

    Warum können Sie im Ton nicht ein wenig freundlicher, sprich
    souveräner sein ?

    Ich zitierte im Übrigen nur Prof. Müller. Meine Meinung dazu spielt
    doch gar keine Rolle, wenn Sie das nicht bemerkt haben sollten. Warum
    also Ihre doch recht eigenwilligen Bemerkungen, “…Sie machen ja lieber auf allwissend dicke Hose, glauben lieber (nicht) wo denken für 50 Cent angebracht
    wäre und scheren mal wieder verleumderisch (? ? ?) alles über einen Kamm…”
    Das ist doch blanke Polemik, man kann auch beleidigend dazu sagen.

    Sie sollten besser als Vorbild erscheinen, um der Blogwart-Funktion
    gerecht werden zu können. So geben Sie sich selbst mindestens die
    gelbe Karte.

  60. #60 Kai Möller
    Februar 21, 2009

    Hey,
    was ist den mit der Nierenfunktion des Open Thread?
    @ lotma:
    gehört deine Miller-Geschichte nicht eher dahin als nach hier? Oder hat das jetzt was mit diesem peinlichen Video von Thüne zu tun?

  61. #61 Jane
    Februar 21, 2009

    Ist ja rührend, wie die Clique der “Klimaskeptiker” hier immer wieder auftaucht, sich ihre Watschn von den Profis abholt und dann beleidigt abzieht. Morgen das ganze von vorn.

    Dieser Thüne ist ein Beispiel dafür, warum sehr viel strenger mit Leuten verfahren werden sollte, die sich einen Doktortitel ergaunern. Sofort aberkennen.

    Und senfgelbe Hemden gehören sowieso verboten 😉

  62. #62 Evil Dude
    Februar 21, 2009

    @Kai Möller

    Das mit dem Open Thread könnte nur dann funktionieren, wenn die selbsternannten “Skeptiker” es ertragen könnten, daß irgendwo etwas zum Thema Klima und verwandten Gebieten steht, was Ihrer Ideologie widerspricht ohne dazu ihre eigenen wirren Theorien zum besten zu geben. Das schaffen sie aber nicht! Es scheint einen engen Zusammenhang zwischen Dummheit und Sendungswahn zu geben. Ich bin sicher, das wäre ein reiches Betätigungsfeld für Psychotherapeuten!

  63. #63 Krishna Gans
    Februar 21, 2009

    Ich finde es bezeichnend, daß die Leute, die am meisten hier rumprolen, am weitesten die Klappe aufreißen, am meisten dadurch “glänzen”, daß sie am wenigsten substanziell hier zur Sachlichkeit beitragen, was offensichtlich am totalen Mangel an Ahnung oder Kenntnissen zu liegen scheint und am totalen Desinteresse an Diskussion im eigentlichen Sinne.
    Der einzige, der hier offensichtlich was sagen kann, scheint, wenn auch nicht immer im richtigen Ton, der Hoffmann zu sein.
    Die anderen aus der Fraktion haben nicht mal was zu erzählen, da kommt nur lauwarme Luft, bösartiger Weise auch noch voll CO2.

    Btw, wer außer o.g. Hoffmann könnte denn andeutungsweise ein “Profi” sein ?
    Jörg ? :))
    Ludmila ? :))
    Dude ? :)))
    Nicht einer, außer im rum prolen, das ist alles was sie können.
    Wer hier wahrscheinlich pink oder änliches tragend über Hemdfarben herzieht, der sollte sich besser total raushalten.

  64. #64 Jane
    Februar 21, 2009

    “was offensichtlich am totalen Mangel an Ahnung oder Kenntnissen zu liegen scheint und am totalen Desinteresse an Diskussion im eigentlichen Sinne.”

    Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zu Besserung 😉

  65. #65 Ludmila Carone
    Februar 21, 2009

    @Krishna Gans: Ja, genau Sie werden von Türstehern aufgehalten irgendwas zu sagen *Stutz*’Moment* Nein, das werden Sienicht. Zumindest hier nicht.

    Wobei ich Ihnen immerhin zugute halten muss, dass Sie tatsächlich Eddy mal gesagt haben, dass es geschmacklos ist, Tote gegen Tote aufrechnen zu wollen. Danke dafür und Recht haben Sie. So etwas ist bescheuert.

    Hmm, ein Interview in dem Miller seine Meinung kundtut oder ein peer reviewed Nature Paper mit ordentlich dargelegten Ergebnissen und Messungen. Hmm, was soll ichbloss eher Ernst nehmen? Die Peer Review ist halt ein Junk Filter. Behaupten kann ich viel den lieben langen Tag und irren ist menschlich und das Rad neu zu erfinden ist auch unnötig. All das siebt die Peer Review normalerweise aus.

    Und das ist auch gut so.

    @ Müller: Och fein, Sie kennen einen Wissenschaftler von der Uni? Der unbeirrt von Messungen und Daten eine feste Meinung vertritt. *Äh, was?* Ach kennen Sie den von der Uni, an der Sie nicht mehr sind? Warum sind Sie da nicht geblieben, wenn es da so toll war?

    Um im Übrigen, ja und? Hier geht es um Wissenschaft, umd Erklärungen und Daten und nicht um Meinungen und Interviews und Autoritäten. Sie mögen sich daran hochziehen wie nur was, ist ja toll für Sie. Aber “ich hab mal in nem Uniseminar mit einem Wissenschaftler” gesprochen, das macht Sie noch lange nicht selbst zum Wissenschaftler. Wenn ich am Beckenrand mit einem deutschen Meister rede, macht mich das auch nicht zum Weltklasseschwimmer.

    Dafür, dass Ihr Euch für so kritisch haltet, legt Ihr eine erstaunliche Autoritätsverehrung an den Tag.

  66. #66 Evil Dude
    Februar 21, 2009

    Oh Krishna,
    das ist doch das größte Dilemma bei Ihrem Dilettantismus! Um das, was Sie hier schreiben, als dämliche Ideologie zu entlarven, braucht man nicht das geringste Fachwissen! Dazu reicht es, dasselbe zu tun, was Sie machen, ein paar Minuten googeln! Wenn man dann die gefundenen Links auch noch liest und auch welche akzeptiert, die etwas anderes als Ihre dumme Ideologie enthalten, reicht ein bischen gesunder Menschenverstand aus um Ihren Unsinn zu entlarven! Also wozu mehr tun? Wenn Sie herausfinden wollen, wer hier welches Fachwissen hat, dann müssen Sie doch nur mal etwas fundiertes zum Thema posten, dann werden Sie es sehen.
    Aber ich wäre bereit, darauf zu wetten, daß der Fall, daß Sie einen sachlichen und fundierten Kommentar schreiben, nie eintritt.

  67. #67 Christian A.
    Februar 21, 2009

    In dem Miller-Interview erklärt er, warum das AWI die Neumeyer-Station betreiben möchte: Damit man die Parameter, die man für Klimamodelle braucht, genauer bestimmen kann.
    lotma mißrepräsentiert einige der Aussagen Millers aus dem Interview. Nirgendwo sagt Miller, das er irgendwie skeptisch wäre, was die Ergebnisse der Klimaforschung allgemein angeht. Er sagt, was gemacht werden muß, um die Modelle zu verbessern. Auf der AWI-Seite gibt noch ein älteres Interview mit ihm aus dem Jahr 2007, wo er sagt, 1. die Modelle für die Zukunft eine Erwärmung vorhersagen, dass es 2. schon eine Erwärmung gibt, und 3. die Erwärmung durch menschliche Einflüsse mitverursacht wird.

    In dem Spiegel-Artikel von Müller wird außerdem klar gesagt, dass Miller fachlich mit Rahmstorf übereinstimmt, und nur seine Methoden in der Öffenlichkeitsarbeit schlecht findet.

  68. #68 lotma
    Februar 21, 2009

    @ Christian A.

    Vielen Dank für Ihren sehr sachlichen Beitrag zu meinem Kommentar. Diese Qualität
    ist leider nicht so in den Beiträgen Dude/Ludmila/Jane und Jörg erkennbar gewesen.

    Ich habe doch ausdrücklich hervorgehoben, dass Miller wohl nicht zu den
    “Klimaskeptikern” zählt. Um so eindrucksvoller waren für mich seine Aussagen zum
    Stand der Klimawissenschaften allgemein :”Na ja, nun wenn wir künftige Klimaver-
    änderungen VERSTEHEN wollen oder auch VORAUSSEHEN oder VORAUSBERECHNEN
    wollen, MÜSSEN WIR NOCH SEHR VIEL LERNEN über einzelne PROZESSE die das
    KLIMA STEUERN.” Ist das etwa nicht ein Eingeständnis dessen, dass die “Klima-
    wissenschaft” noch ein sehr zartes Pflänzchen ist ? Ist darin nicht auch enthalten,
    das viele Mechanismen und Wechselwirkungen, die das Klima beeinflussen noch gar nicht verstanden, geschweige denn erkannt/entdeckt sind ?

    Es ist gut und richtig, dass die Antarktis-Station Messungen durchgeführt hat und künftig weiter durchführen wird. 28 Jahre meteorologische Beobachtungsreihe,
    mit dem Ergebnis keinerlei Erwärmung für die dortige Region festgestellt zu haben,
    eher, dass es kühler wird. Das zeigt das Forschung ganz objektiv sein kann.

    Bemerkenswert auch, dass Sie zugeben, dass Miller die Rahmstorf`schen Methoden der Öffentlichkeitsarbeit schlecht findet. Das habe ich so deutlich in diesem Block
    noch nicht vernommen. Eine fachliche Übereinstimmung zwischen Miller und
    Rahmstorf wollte ich nicht in Zweifel ziehen.

  69. #69 Müller
    Februar 21, 2009

    @Ludmila

    “… Aber “ich hab mal in nem Uniseminar mit einem Wissenschaftler” gesprochen, das macht Sie noch lange nicht selbst zum Wissenschaftler. Wenn ich am Beckenrand mit einem deutschen Meister rede, macht mich das auch nicht zum Weltklasseschwimmer.”

    Ach Ludmila, was habe ich denn geschrieben?

    “Prof. Miller kenne ich gut aus den wöchentlichen Seminaren an der UNI Bremen. Das war schon immer sein Standpunkt.”

    Zudem war der Techniker aus unserer Arbeitsgruppe vorher bei Herrn Miller am AWI tätig. Wenn ich schreibe, dass ich Herrn MiIler gut von der Arbeit kenne, dann wird das so sein. Wenn wir die selben Seminare besuchen, wird das schon seinen Grund haben. So fachfremd kann ich dann nicht sein. Und ich glaube kaum, dass Herr Miller etwas für Modelle übrig hat, dafür ist er viel zu sehr Prakmatiker. Er kann ja schlecht, in seiner Position als stellvertretender Direktor des AWI, was gegen seine Modellierer-Kollegen sagen 😉

  70. #70 Müller
    Februar 21, 2009

    @Ludmila P.S.

    “Wenn ich am Beckenrand mit einem deutschen Meister rede, macht mich das auch nicht zum Weltklasseschwimmer.”

    Ich kenne einen Schwimmer, der 3. der Europameisterschaften wurde. Ist zufällig mein Vater.

  71. #71 Georg Hoffmann
    Februar 21, 2009

    @lotma

    Ist das etwa nicht ein Eingeständnis dessen, dass die “Klima-
    wissenschaft” noch ein sehr zartes Pflänzchen ist ?

    Es gibt Aussagen in der Klimawissenschaften, die voellig unterschiedliche Sicherheiten haben. Die meisten Skeptiker vermischen diese Aussagen, um zu einer Schlussfolgerung zu kommen: Ist x unklar, dann ist alles unklar. Was Miller insbesondere umtreibt sind antarktische Temperaturtrends, antarktisches Seeeis, Einfluss von Ozon auf die antarktische Zirkulation etc etc. Am Einfluss von Treibhausgasen aendert das nichts.

    Ein Beispiel aus der Medizin. Rauchen ist Hauptursache fuer Lungenkrebs. Es gibt aber andere (genetische Disposition, bestimmte Arbeitsgifte, etc etc). Wie wechselwirken all diese Faktoren? Was sind kritische Werte beim Rauchverhalten? Passivrauchen, 5 Zigaretten am Tag, 5 Pakete? Da laesst sich sicher noch trefflich streiten. Jedoch ist und bleibt der Zigarettenkonsum die Hauptursache beim Lungenkrebs.

    Wir wissen, was mehr Treibhausgase in der Atmosphaere tun werden, wir wissen auch, dass es einen wichtigen positiven Feedback gibt, der durch den Wasserdampf verursacht wird, aber wir wissen nicht genau, ob es mehr oder weniger Ninos geben wird oder ob die extratropischen Stuerme an Intensitaet zunehmen werden.

    Es ist gut und richtig, dass die Antarktis-Station Messungen durchgeführt hat und künftig weiter durchführen wird. 28 Jahre meteorologische Beobachtungsreihe,
    mit dem Ergebnis keinerlei Erwärmung für die dortige Region festgestellt zu haben,
    eher, dass es kühler wird. Das zeigt das Forschung ganz objektiv sein kann.

    Das ist absurd. Forschung ist objektiv, wenn sie Ihnen genehme Annahmen bestaetigt?
    Die Neumayer Station ist selbstverstaendlich in dieser Analyse enthalten
    http://www.realclimate.org/index.php/archives/2009/01/state-of-antarctica-red-or-blue/langswitch_lang/de
    und man sieht auch gut hier (nicht ganz die erwaehnten 28 Jahre), dass in der gegend von Neumayer http://faculty.washington.edu/steig/images/Ant6900.jpg
    die Erwaermung ca 0 ist.

  72. #72 Müller
    Februar 21, 2009

    @Hoffmann

    “Was Miller insbesondere umtreibt sind antarktische Temperaturtrends, antarktisches Seeeis, Einfluss von Ozon auf die antarktische Zirkulation etc etc.”

    Hast du eine Ahnung 😉

    Was macht er dann ständig in der Arktis und im Fachbereich Geowissenschaften an der UNI Bremen?

  73. #73 Müller
    Februar 21, 2009
  74. #74 Georg Hoffmann
    Februar 21, 2009

    @Mueller

    Wenn du mal einen richtigen Glaziologen sehen willst.

    Wau! Da hast du ein Foto von? Nicht schlecht. Da sieht man mal wie nah du am Geschehen dran bist. Ich bin beeindruckt.

    Hier ist uebrigens ein Foto von mir ca 2 Meter von der Stelle entfernt, wo Miller auf dem Foto gerade arbeitet.
    http://www.scienceblogs.de/primaklima/EDML2003-5586.JPG

    Hast du eine Ahnung 😉

    Wahrscheinlich keine. Nach nur 6 Wochen zusammen in einer ziemlich kleinen Station in der Antarktis, wie kann ich da wissen, was der Heinz Miller von den Modellen haelt oder was ihn wissenschaftlich interessiert. Besser wir verlassen
    und auf dich.

  75. #75 lotma
    Februar 21, 2009

    @Hoffmann

    ich weiss nicht was daran so schwer ist, zu verstehen, was Prof. Miller
    zum Stand der “Klimawissenschaften” gesagt hat. Und nochmals : Es geht
    nicht um meinen Standpunkt, sondern um Äusserungen eines Ihrer Fachkollegen.

    Ich hab da keine Aussagen “vermischt”, sondern wortwörtlich zitiert. Und alle,
    die lesen können, müssen doch aufschrecken, angesichts des nieder-
    schmetternden Eingeständnisses der (noch) vorhandenen Unvollkommenheiten/Unzulänglichkeiten in der Klimaforschung.

    Von den Wirkungen des “Treibhausgases” CO2 auf das Klima, hat Miller in diesem Interview nicht gesprochen. Mir ist allerdings klar geworden, angesichts der o.g.
    Ausführungen, dass all die Unsicherheiten auch diesbezüglich gelten.

  76. #76 Müller
    Februar 21, 2009

    @Hoffmann

    “Hier ist uebrgens ein Foto von mir ca 2 meter von der Stelle entfernt, wo Miller gerade arbeitet.”

    Tja, wo ist da nur Herr Miller abgeblieben?

    “Wahrscheinlich keine. Nach nur 6 Wochen zusammen in einer ziemlich kleinen Station in der Antarktis, wie kann ich da wissen, was der Heinz Miller von den Modellen haelt oder was ihn wissenschaftlich interessiert. ”

    Vermutlich keine. Denn darüber redet er nicht viel. Allgemein redet er nicht viel. Solltest du wissen. Gibt es denn wenigstens ein gemeinsames Foto.

  77. #77 Müller
    Februar 21, 2009

    @Hoffmann

    Ah ich sehe grade, du bist die Hilfskraft rechts im Hintergrund, wenn ich mich nicht täusche.

    http://www.awi.de/fileadmin/user_upload/News/Press_Releases/2008/1._Quartal/0000_KohnenEpicaMiller_HGrobe_out_p.jpg

  78. #78 Georg Hoffmann
    Februar 21, 2009

    @Müller

    Ah ich sehe grade, du bist die Hilfskraft rechts im Hintergrund, wenn ich mich nicht täusche.

    Du taeuscht dich. Das Foto mit mir ist zwei Jahre vorher aufgenommen worden.

    @lotma
    Lies einfach nochmal was Miller sagt und denk noch mal drueber nach.

  79. #79 Müller
    Februar 21, 2009

    @Hoffmann

    “Du taeuscht dich. Das Foto mit Miller ist zwei Jahre vorher aufgenommen worden.”

    Ich dachte du warst mit ihm 6 Wochen zusammen in einer ziemlich kleinen Station in der Antarktis und hast 2 meter von der Stelle entfernt, wo Miller gerade arbeitet, gestanden? War das jetzt 2 Jahre später?

    Was denn nun?

    Hat er mit dir wenigstens mal gesprochen?

  80. #80 Georg Hoffmann
    Februar 21, 2009

    Och Müller,
    ich war 2006 mit Miller da und Miller ist da jedes Jahr.
    Und ja, ich habe oft mit ihm gesprochen und ich erwaehne das alles auch nur, weil du mal wieder den “Umweltphysiker” gibst, der in irgendwelchen Seminaren gesessen hat. Deine Expertise ist ja nun wahrlich oft genug unter Beweis gestellt, auch, aber nicht nur in Sachen Miller.

  81. #81 Müller
    Februar 21, 2009

    @Hoffmann

    “Och Müller,
    ich war 2006 mit Miller da und Miller ist da jedes Jahr.”

    Jup, er ist jedes Jahr dort. Das zeichnet einen Glaziologen aus.

    “Und ja, ich habe oft mit ihm gesprochen”

    Da wird er bei all den Gesprächen unter den ganzen Leuten ja nicht mehr zum Arbeiten gekommen sein 😉

    http://www.awi.de/fileadmin/user_upload/News/Press_Releases/2008/1._Quartal/0000_EPICA1_SKIPFSTUHL_OUT_p.jpg

  82. #82 Müller
    Februar 21, 2009

    @Hoffman

    Mal ehrlich. Was redet ein Expeditionsleiter Tiefreichendes, bei einer Teamgröße von 25+ Leuten, mit einem ihm unbekannten Expeditionsteilnehmer in 6 Wochen? Guten Morgen, guten Abend, wie geht’s? Zumal er viel zu arbeiten hat.

    Ich war selbst auf einigen Schiffs-Expeditionen mit ähnlicher Gruppenstärke. Da spricht man nur sehr wenig mit dem Fahrtleiter in 6 Wochen. Und das beschränkt sich auf die aktuelle Arbeit.

  83. #83 Evil Dude
    Februar 21, 2009

    @Müller

    Sie sollten noch schnell 20 oder 30 sinnlose Posts raushauen, dann muß man wenigstens ‘ne Weile scrollen bis man Ihre heutige “Glanzleistung” findet!
    Das war ein Eigentor mit 30m Anlauf! 😀

  84. #84 IqRS
    Februar 21, 2009

    @Müller:
    “Ich war selbst auf einigen Schiffs-Expeditionen mit ähnlicher Gruppenstärke. Da spricht man nur sehr wenig mit dem Fahrtleiter in 6 Wochen. Und das beschränkt sich auf die aktuelle Arbeit.”

    Muss man sich das etwa so vorstellen?
    Fahrtleiter zu Müller: “Das Oberdeck müsste noch geschrubbt werden”.

  85. #85 Müller
    Februar 21, 2009

    @IqRS

    “Muss man sich das etwa so vorstellen?”

    Wie wäre es damit 😉

    http://klimakatastrophe.files.wordpress.com/2009/02/meteor.jpg

  86. #86 Müller
    Februar 21, 2009

    @IqRS

    Was bedeutet übrigens IqRS. Mit deinem Namen hat das jedenfalls nichts zu tun. Ist das dein Clan-Name?

  87. #87 IqRS
    Februar 21, 2009

    Na dann will ich das Geheimnis mal lüften:
    Ich qäule rumfurzende Skeptiker

    Gruß
    IqRS

  88. #88 Georg Hoffmann
    Februar 21, 2009

    Mal ehrlich. Was redet ein Expeditionsleiter Tiefreichendes, bei einer Teamgröße von 25+ Leuten, mit einem ihm unbekannten Expeditionsteilnehmer in 6 Wochen? Guten Morgen, guten Abend, wie geht’s? Zumal er viel zu arbeiten hat.

    Miller war kein Expeditionsleiter, das war Frank Willems. Er hat genauso gearbeitet wie alle anderen und eher ausserdem nach der Logistik geschaut. Wir haben einen Sonntag mit wissenschaftlichen Vortraegen in der Stationskueche organisiert.
    Miller hat, so weit ich das erinnere, mit jedem mehr gesprochen als nur Guten Morgen/guten Abend und insbesondere wurde sehr viel ueber Wissenschaft geredet.
    So und jetzt, glaube ich, ist erstmal gut mit diesen Kindereien.
    Diese Darstellung von jedem, von dem du irgendwie den EIndruck hast, er teile deine Meinung (was bei Miller definitiv nicht der Fall ist. Nur zur Erinnerung, du “glaubst” daran, dass es Becksche CO2 Variationen gibt und dass CO2 strahlungsmaessig in der Atmosphaere gesaettigt ist und wahrscheinlich auch, dass Thuene bei seinen Selbststudie tiefe EInblicke in die Atmosphaerenphysik erlangt hat und irgenwie alle Strahlung verschwindet und wahrcsheinlich sind damit noch lange nicht alle Moeglichkeiten abgesteckt dessen, was du bereit bis zu glauben), als “ehrlicher Pragmatiker”, der nicht den “Luegen der Modellierer” aufsetze, ist ein Witz. Denk mal besser ueber die INterpretation des ERBE Satellitenbilds nach, statt dir Gedanken darueber zu machen, wer wieviel Zeit mit wem verbracht hat und wer der haertere Kerl ist, ein Thema, was dich ja ohnehin viel umtreibt.

  89. #89 Müller
    Februar 22, 2009

    @Hoffmann

    “Wir haben einen Sonntag mit wissenschaftlichen Vortraegen in der Stationskueche organisiert.”

    Ja, sag ich doch.

    “”… ehrlicher Pragmatiker”, der nicht den “Luegen der Modellierer” aufsetze, ist ein Witz.”

    Sagt der Modellierer und glaubt weiter (im Gegensatz zu Miller, der kein Modellierer ist) er bräuchte keine Messdaten mehr für seine Modelle. 😉

    “Denk mal besser ueber die INterpretation des ERBE Satellitenbilds nach…”

    Wie sagte du noch gleich

    “Thüne kann also erstens festellen, dass man die Erdoberfäche gar nicht im IR sehen kann, ”

    Da fragt man sich ehrlich, warum stellen die eigentlich Nachtsichtgeräte her und beobachten die Erde (tiefe Wolkendecke) mit Satelliten, die im IR messen (Stichwort: offenes Strahlungsfenster) ? Aber im Modell geht das ja viel besser. Da errechnet man mal eben, dass man die Erde im IR nicht sehen kann 😉

  90. #90 Evil Dude
    Februar 22, 2009

    Ach Müller,

    Du physikalischer Leichtmatrose, meinst Du etwa, nach all dem Dummfug, den Du hier schon abgelassen hast, nimmt Dich noch einer ernst? Wenn einer mit seinen angeblichen Kontakten prahlen muß zeigt das nur eines, er hat es nötig!

    Ich glaube, das Deck müßte mal wieder geschrubbt werden, also hol Deinen Eimer und Deine Bürste und mach was sinnvolles!

  91. #91 Müller
    Februar 22, 2009

    @Dude

    Wieder schön übers Stöckchen gesprungen 😉

  92. #92 Müller
    Februar 22, 2009

    @Dude

    Was ist notwendig, um die bestehenden Klimamodelle zu verbessern?

    Miller:

    Die besten Modelle helfen nicht, wenn nicht gleichzeitig auch verlässliche Prognosen für die Entwicklung der durch den Menschen verursachten Veränderungen in der Umwelt existieren. Denn das, was das naturwissenschaftliche Modell ergibt, hängt davon ab, welche Daten eingespeist werden, also wie viel CO2, wie viel Methan usw. das Klima beeinflussen werden. Und dann kommt natürlich dazu, dass ja auch das natürliche Klimasystem ohne menschlichen Einfluss Schwankungen unterworfen ist. Und es ist ein komplizierter Prozess, menschliche und natürliche Einflüsse gegeneinander abzuwägen.

    Miller: … Und weil man das nicht ganz genau modellieren kann, muss man es parametrisieren …

    Parametrisieren heißt genau was?

    Miller: Wenn man ein Modell der physikalischen Wirklichkeit in mathematische Formeln fasst, dann sind eben gewisse Werte einzusetzen für den Austauschkoeffizienten zwischen Ozean und Atmosphäre.

  93. #93 Müller
    Februar 22, 2009

    @Dude

    Für dich mal im Klartext.

    Parametrisieren bedeutet: Festlegung von Parametern, dh. Richtgrößen oder Richtwerten. (Scherzhaft: an der Stellschraube drehen). Was das Modell ausgibt hängt von den Daten (Richtwerten) ab, die eingespeist werden (es sind gewisse Werte einzusetzen). Sind die falsch (oder nur einer falsch), so sind auch die Modellergebnisse falsch.

  94. #94 Kai Möller
    Februar 22, 2009

    @Müller
    Nur mal aus Interesse und weil Sie hier ja immer glauben, Sie würden nur Stöckchen zu Drüberspringen hinhalten:
    Glauben Sie, hier etwas beizutragen oder wollen Sie einfach nur einfach nur mal mit den Füßen aufstampfen. Was genau hat denn Ihr “Wer-kennt.Miler-besser-Contest” mit dem Video zu tun? Ich finds ermüdend….

  95. #95 Evil Dude
    Februar 22, 2009

    Toll, Du hast es also geschafft, ein paar Sätze aus einem Interview hier reinzukopieren! Soll ich beeindruckt sein? Deshalb bleibst Du trotzdem ein Rohrkrepierer, der versucht, sich mit aus dem Zusammenhang gerissenen Textfragmenten und Bildchen ein eigenes Bild von der Realität zurechtzulügen weil ihm die Welt sonst zu kompliziert wird. Wenn Du nicht dauernd voller Stolz den Wert Deiner eigenen Dummheit lobpreisen würdest, hätte ich sogar ein bischen Mitleid mit Dir!
    Aber wie sieht es denn nun mit Deiner angeblichen Kompetenz aus? Bist Du immer nocn zu doof, den Artikel zu Deinem Bildchen zu finden? Hast Du es nach einer Woche endlich geschafft, ein paar englische Sätze zu übersetzen? Was hältst Du von der DMG? Du behauptest, eine Stellungnahme der DMG, die Du seltsamerweise nicht finden kannst, würde Deine Behauptungen stützen? Komischerweise kannst Du Dich aber nicht entscheiden, ob die DMG in Klimafragen kompetent ist. Warum nur?

    Hier findet sich übrigens das komplette Interview von Miller:

    h**p://www.awi.de/de/aktuelles_und_presse/bild_film_ton/tonbeitraege/miller_3112007_klimawandel/

    Wer es liest, dem wird klar, daß Du auch hier wieder ideologisch motivierten Blödsinn zusammenfaselst! Besonders deutlich wird das bei Frage 8 und 9, denn da sagt er deutlich, daß er seine Arbeit für wichtig hält als Grundlagenforschung für die Klimamodelle! Du willst uns weismachen, er würde nichts von der Modellierung halten und irgendwann wirst Du dann zurückrudern und mit dem üblichen Gish-Galopp weitermachen!

  96. #96 Evil Dude
    Februar 22, 2009

    Dumm. dümmer, Müller!

    Die Modelle sind ja so schrecklich falsch! Deshalb gelingt es auch, damit das Klima der Vergangenheit mit akzeptablen Abweichungen abzubilden?
    Dann wieder die Unterstellung, da würde jemand an “Rädchen” drehen um ein bestimmtes Ergebnis zu erhalten. Und weil das ganze natürlich eine “GROSSE Verschwörung” ist, bei der Deine “Gurus” ja von Dir verlangen, daß Du nicht glauben sollst, daß eine Verschwörung in diesem Ausmaß nicht möglich ist, wird wohl heimlich die Zusatzheizung angeworfen, damit es tatsächlich wärmer wird und die Realität zu den Ergebnissen der Modellrechnung passt?
    Schon Deine Verteidigung von Thüne, der es offensichtlich nötig hat, seine wirren “Theorien” von einem Neonazi verbreiten zu lassen, zeigt, daß Du nur versuchst, Deiner Ideologie ein wissenschaftliches Mäntelchen umzhängen. Es ist nur ein allzu fadenscheiniges, so daß höchstens ein paar noch größere Dummköpfe als Du selbst es bist, sich davon beeindrucken lassen!

  97. #97 lotma
    Februar 22, 2009

    @ Dude

    gehen Sie nicht ein bisschen zu weit ? Worte wie “Dummheit” und “doof” gebraucht
    doch nur derjenige, welcher sich sachlicher Kompetenz nicht mächtig fühlt.
    Jemand der wirklich “über den Dingen steht” tritt souveräner auf, der gebraucht
    solche Ausdrücke nicht.

    Müller und auch meine Wenigkeit haben nirgendwo bestritten, dass Miller sinn-
    volle Grundlagenforschung betreibt. Im Gegenteil. Gerade Miller, der sehr wohl
    weiss, zugegebenermassen, “…dass wir noch sehr viel lernen müssen über einzelne
    Prozesse, die das Klima steuern”, dem traue ich beste und ehrliche ( ! ) Grundlagenforschung zu. Das seine Daten dann auch wieder in Modelle einfliessen,
    wer hätte das bestritten ?

  98. #98 Jörg
    Februar 22, 2009

    He, nichts von Modellierung halten als Wissenschaftler ist ungefähr so, wie nichts von Lenkrädern halten als Autofahrer^^

  99. #99 Evil Dude
    Februar 22, 2009

    @lotma

    Wer so ein gestörtes Verhältnis zur Strafbarkeit der Leugnung des Holocaust hat wie Sie, der macht sich mit moralischen Vorträgen genauso lächerlich wie Müller mit seinen Behauptungen zum Klimawandel.

  100. #100 Krishna Gans
    Februar 22, 2009

    @Jörg
    He, nichts von Modellierung halten als Wissenschaftler ist ungefähr so, wie nichts von Lenkrädern halten als Autofahrer

    Man soll auch gut mit einem Joy-Stick lenken können …..
    ;.)

    @Dude
    Ein so rumprolender Dude ist nur noch peinlich.
    Souverainität ist für Sie definitiv ein Fremdwort, das kommt in Ihrem Sprachschatz in keinster Weise vor.

  101. #101 lotma
    Februar 22, 2009

    auf dem Niveau der Diskussionsbeiträge eines Herrn Dude will ich mich
    nicht weiter einlassen.

    Stattdessen möchte ich einen weiteren Wissenschaftler, der auch ganz
    gewiss nicht den “Klimaskeptikern” zuzuordnen ist, mit seinen Aussagen
    präsentieren. Es ist Georg Delisle. Durch diesen Forscher erhalte ich die Bestätigung dessen, was Miller bezüglich des aktuellen Wissensstandes zur Klimaforschung
    gesagt hat.

    Delisle geht sogar ein Stück weiter. Er weiss um die
    Vor- und auch Nachteile ( ! ) von mathematischen Modelle zu berichten.
    Und auch die Komponente CO2 setzt er nicht so hoch an, wie beispielsweise
    Herr Hoffmann.

    Lesen Sie in aller Ruhe, die nachfolgend verlinkten Beiträge. Vielleicht kommt
    dann ein wenig mehr Verständigung und Versachlichung in der hiesigen
    Diskussion auf.

    http://www-austria.at/fileadmin/useruploadklimafolder.pdf
    http://www.klimaarbeitsgemeinschaft.de/_Projekt/Interview%20Dr.%20Delisle.pdf

  102. #102 lotma
    Februar 22, 2009

    PS : im ersten Link sind Fehler enthalten.
    Entschuldigung !

    http://www.austria.at/fileadmin/user_upload/Klimafolder.pdf

  103. #103 lotma
    Februar 22, 2009
  104. #104 Jörg
    Februar 22, 2009

    Institut für wirtschaftliche Ölheizung!!! Na das wird ja mal eine unabhängige Quelle sein.
    Zum 80000ten Mal. wissenschaftliche Fakten zählen, nicht Personen und Meinungen,

  105. #105 Krishna Gans
    Februar 22, 2009

    All models simulated a negative sensitivity for both the land and the ocean carbon cycle to future climate.
    However, there was still a large uncertainty on the magnitude of these sensitivities. Eight models attributed most of the changes to the land, while three attributed it to the ocean. Also, a majority of the models located the reduction of land carbon uptake in the Tropics. However, the attribution of the land sensitivity to changes in net primary productivity versus changes in respiration is still subject to debate; no consensus
    emerged among the models
    (Manuscriptreceived1July2005,infinalform10November2005)

    secamlocal.ex.ac.uk/people/staff/pmc205
    /papers/2006/Friedlingstein_et_al_06_J.Clim.pdf

    Ich hoffe, das ist wissenaschaftlich genug ?

  106. #106 Jörg
    Februar 22, 2009

    Ich hoffe, das ist wissenaschaftlich genug ?

    Was denn? Sie haben keine Aussage getroffen, sondern nur ohne Zusammenhang ein Zitat gebracht. Keine Erklärung was das soll, was Sie daraus ableiten. Das ist nich wissenschaftlich, das ist überhaupt nichts. Heiße Luft.

  107. #107 Evil Dude
    Februar 22, 2009

    @Krishna
    “Ein so rumprolender Dude ist nur noch peinlich.”
    Meinen Sie, so peinlich wie wenn ein abgehalfterter Klampfenheini ohne Fachkenntnisse mit im Internet zusammengestöpselten pseudowissenschaftlichen “Belegen” etablierte Wissenschaft widerlegen will oder anders peinlich?

    @lotma

    Na da bin ich mal gespannt, wie lange Sie es schaffen, den Anschein von Wissenschaftlickeit aufrechtzuerhalten ohne sich mal wieder lächerlich zu machen. Wir werden sehen:

    Also den ersten Link finde ich besonders interessant!

    Objekt nicht gefunden!
    Error 404

    Dazu fällt mir nur eines ein. Was bleibt denn von Ihren Argumenten noch übrig, wenn Sie selbst nichts beizutragen haben und auch noch zu blöd sind, die Links zu angeblichen Belegen von anderen zu posten?

    Auch der zweit Link ist irgendwie süß:
    Ein Braunkohle-Industrielobbyist aus einer dem Wirtschaftsministerium untergeordneten Behörde hat an einer Schule an einem Schülerprojekt teilgenommen und eine Mischung aus Blödsinn, längst widerlegtem und Halbwahrheiten abgesondert! Na das ändert natürlich alles!

    Zur BGR:

    h**p://www.taz.de/index.php?id=archivseite&dig=2007/01/29/a0169

    oder

    Die dem Wirtschaftsministerium unterstellte Bundesanstalt
    für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) spielt
    seit Jahren in aufwändiger Öffentlichkeitsarbeit den Einfluss
    des Menschen auf das Klima herunter.
    Kommentar: Leider stellt sich die BGR nicht durch Publikation
    ihrer Thesen in der Fachliteratur dem normalen
    wissenschaftlichen Diskurs. Die BGR-Position ist zudem
    sehr veränderlich. Im Jahr 2000 (im Buch „Klimafakten“)
    bestritt man nicht den Erwärmungstrend, führte ihn aber
    auf die Sonne zurück – die falsche Sonnengrafik des
    Spiegel (s. Beitrag links) findet sich sehr ähnlich auch hier.
    Im Jahr 2002 (Broschüre „Klimaentwicklung“) wird dagegen
    eine korrekte Sonnenkurve gezeigt, die seit 1940
    keinen Anstieg zeigt. Dafür wandelte man sich zum Trendskeptiker:
    Unter Abbildung der MSU-Satellitendaten wurde
    nun die Erwärmung bestritten. Nach Kritik hat sich die
    BGR in ihrer neuen Broschüre („Klima“, 2004) weitgehend
    dem Konsens der unabhängigen Klimaexperten angenähert:
    Die Erwärmung der letzten Jahrzehnte findet wieder
    statt und sie wird nicht der Sonne angelastet. Einige
    fragwürdige Aussagen finden sich jedoch auch hier, etwa
    wenn behauptet wird, „die für Ende des 20. Jahrhunderts
    rekonstruierten und gemessenen Temperaturen [lägen]
    etwa auf dem Niveau der Jahrestemperaturen des Jahres
    1000 n.Chr.“ Dem widersprechen alle in der Fachliteratur
    publizierten quantitativen Rekonstruktionen – auch die
    beiden in der BGR-Broschüre abgebildeten, bei denen die
    Höchstwerte des Mittelalters bereits in der Mitte des
    20. Jahrhunderts erreicht werden, also vor Beginn der
    starken Erwärmung der letzten Jahrzehnte.

    Quelle:
    h**p://www.pik-potsdam.de/~stefan/Publications/Other/rahmstorf_dieklimaskeptiker_2004.pdf

    Also ich bin echt froh, daß die virtuelle “Heiße Luft”, die Sie hinausblasen, nicht zur Klimaerwärmung beiträgt! Dann wären alle Anstrengungen, bei den realen Treibhausgasen gegenzusteuern, sicher vergeblich!

    Was haben Sie eigentlich für ein Problem damit, die Realität anzuerkennen? Es muß doch einen Grund geben, warum Sie die wissenschaftlichen Erkenntnisse, die den Klimawandel belegen, ablehnen? Macht es Spaß, den Kopf in den Sand zu stecken? Oder stecken wirtschaftliche Interessen dahinter? Ist ihnen die moderne Welt und die sich daraus ergebenden Zusammenhänge zu kompliziert geworden? Ist es der unwiderstehliche Drang des Crackpots zur Rechthaberei? Oder der Hass auf Grüne/Linke und was Sie dafür halten wie bei vielen anderen selbsternannten “Skeptikern”? Irgendwas muss Sie doch antreiben, daß Sie sich voller Inbrunst immer wieder lächerlich machen müssen?

  108. #108 Florian Freistetter
    Februar 22, 2009

    Früher habe ich die Kommentare zu den Klimaartikeln ja gerne gelesen. Aber mittlerweile ist das echt mühsam. Kaum taucht irgendwo in einem Beitrag das Wort “Klima” auf, schwärmen Müller, Eddy, Krishna Gans & Co aus um ihre seltsamen “Theorien” zu verbreiten. Ich weiß nicht, obs an der Nähe zu meinem Arbeitsgebiet liegt – aber da sind mir meine Astrologen und Esoteriker lieber 😉 Oder gibt es da vielleicht wirklich qualitative Unterschiede zwischen diesen Gruppen? Hmm – ich glaube, da muss ich mal recherchieren und was drüber schreiben 😉

  109. #109 IqRS
    Februar 22, 2009

    Toll Krishi! Hast du zum ersten Mal in deinem Leben ein Abstract gelesen?

  110. #110 Evil Dude
    Februar 22, 2009

    @lotma

    LOOOOOOOOOOOOOOOOOL

    Und ich dachte, zu blöd, einen Link zu setzen, wäre schon peinlich genug für Sie!

    Aber mal unter uns, damit wären Sie besser dran gewesen!

    “Institut” für wirtschaftlicher Öl-Heizung!

    Die sind natürlich in dieser Frage vollkommen neutral und haben keinerlei Interesse daran, den Einfluß von Co2 auf das Klima kleinzureden? 😉

  111. #111 IqRS
    Februar 22, 2009

    @Evil Dude:
    Ich finde den Text der Klima-Arbeits-Gemeinschaft am besten. Dort wird über Delisles Arbeit beim IPPC geschrieben 😉

  112. #112 Jörg
    Februar 22, 2009

    Ich finde den Text der Klima-Arbeits-Gemeinschaft am besten. Dort wird über Delisles Arbeit beim IPPC geschrieben

    International Proleten-Panel on Climate?

    Aber vielleicht sollten Nature, Science und die GRL auch mal anfangen, ihre Paper in Hochglanz-PDFs zu verpacken, das scheint zu ungemein zu beeindrucken.
    Außerdem: Das Problem der CO2-Bilanz wird ja ab Dienstag durch den OCO verbessert…

  113. #113 Evil Dude
    Februar 22, 2009

    @Florian Freistetter:

    Ich nehme an, daß es eine Mischung aus politisch motivierter Ideologie und Crackpot-Sendungswahn, möglicherweise teilweise “garniert” mit wirtschaftlichen Interessen, ist.

    Eine wunderschöne Charakterstudie zu Typen wie Müller und seinem noch unterbemittelteren “Fußvolk” gibt es hier:

    h++p://www.final-frontier.ch/Kleiner_Einstein

    Wenn man hier Relativitätstheorie durch Klimaforschung ersetzt, dann ist es eine detaillierte Beschreibung dessen, was sich hier abspielt. Funktioniert auch für andere Wissenschaften! 😉

  114. #114 lotma
    Februar 22, 2009

    @ Dude

    mal abgesehen davon, dass Sie kaum einen Kommentar zustande bringen, wo Sie ohne
    den reichlichen Gebrauch von “Kraftausdrücken” auskommen, will ich Ihnen
    trotzdem antworten.

    Lieber Herr Dude, ich bin kein Wissenschaftler, sondern ein Laie, der sich in dem
    Wust von Klimahysterie und Klimakatastrophismus nach und nach einen
    gewissen Durchblick verschafft. Ich kann, und das gebe ich unumwunden zu,
    nichts Konkretes zur Wissenschaft vom Klima beisteuern. Aber es wäre wohl
    fatal für die Menschheit, überliesse man alles den sogenannten Experten.

    An anderer Stelle sagte ich bereits, dass eine These und/oder Theorie, die nicht
    wenigstens so dargestellt/beschrieben werden kann, dass sie jedermann versteht, also wirklich jedem verständlich wird, absolut wertlos ist.

    Als Laie beziehe ich meine Informationen für und wider aus den Veröffentlichungen
    der “Fachwissenschaftler/Experten”. Ohne dabei werten zu müssen, stelle ich fest,
    dass dort mitunter Aussagen gegen Aussagen stehen, die von keiner Seite beweis-
    kräftig widerlegt werden können. Das mögen Sie anders sehen, aber bisher ist mir
    von Seiten des PIK beispielsweise noch nichts so bewiesen worden, dass nicht
    auch noch andere Argumente, also anderer Forscher, aufgewogen werden müssten.

    Es stehen noch viele Hypothesen zur Diskussion, will ich damit sagen. Die ent-
    sprechenden Erklärungen hierzu stehen oben, stammen nicht von mir, sondern
    von Prof. Miller und Delisle.

    Die Realität erkenne ich übrigens an, denn ich habe nie behauptet, wie Sie mir unterstellen wollen, dass es keinen Klimawandel gibt.

    Alles andere, was Sie schreiben überzeugt überhaupt nicht. Viel Polemik, aber
    keine überzeugenden Argumente. Genau wie Sie einfach postulieren, dass alle
    wissenschaftlichen Erkenntnisse den Klimawandel belegen (Sie meinten sicher
    den vom Menschen verursachten), behaupte ich das Gegenteil. So kommen wir
    keinen Schritt voran.

    Es gibt, das ist Tatsache, noch viele weisse Flecken der unverstandenen Klimamecha-
    nismen. Soviel und nicht mehr habe ich gelernt !!!

  115. #115 Querdenker
    Februar 22, 2009

    Es steht jedem Menschen zu, seine eigene Meinung zu bilden.

    Schließlich gehen auch die meisten Menschen zur Wahl, ohne Doktor der Politikwissenschaften zu sein.

  116. #116 Thilo Kuessner
    Februar 22, 2009

    Querdenker:

    Es steht jedem Menschen zu, seine eigene Meinung zu bilden.

    Schließlich gehen auch die meisten Menschen zur Wahl, ohne Doktor der Politikwissenschaften zu sein.

    Den Vergleich finde ich jetzt nicht besonders treffend. Natürlich steht es jedem auch ohne Doktor der “Klimawissenschaften” zu, eine Meinung zu haben, welche Schlußfolgerungen man aus dem Klimawandel zieht. (Zum Beispiel darf man dafür sein, mehr Öl zu verbrennen, damit es auf der Erde wärmer wird. Das halte ich zwar für falsch, aber in einer Demokratie darf man diese Meinung natürlich vertreten.)

    *Ob* es Klimawandel gibt, hat aber nichts mit politischer Meinung zu tun, sondern ergibt sich aus den Ergebnissen der Forschung. Und darum geht es doch in der Diskussion hier.

  117. #117 Querdenker
    Februar 22, 2009

    @ Thilo,

    der Klimawandel hat auch mit politischer Meinungsbildung zu tun, schließlich ergegen sich daraus Gesetze welche die Bürger betreffen.

  118. #118 Thilo Kuessner
    Februar 22, 2009

    Das hatte ich verstanden. Aber die Frage, ob es Klimawandel gibt, ist keine Frage von Meinungen. Die Frage, welche Schlußfolgerungen man daraus zieht, natürlich schon.
    http://www.scienceblogs.de/mathlog/2009/01/losungsfindung-meinnge.php

  119. #119 Evil Dude
    Februar 22, 2009

    @lotma

    Das mit dem “Katastrophismus” und “Hysterie” hatten wir doch schon! Nur konnten Sie keinen überzeugenden Beleg dafür vorweisen. Aber schon alleine Ihre Wortwahl zu dem Thema spricht eine deutliche Sprache!

    Und Ihre Gleichsetzung von Behauptungen einschlägig bekannter “Skeptiker” mit in der Fachwelt anerkannten wissenschaftlichen Hypothesen sind einfach nur noch lächerlich!

    Wenn Sie eine Herzoperation benötigen würden, würden Sie dann die Aussagen zu Vorgehensweise, Risiken und Chancen, die von Herzchirurgen stammen auch denen von Hufschmieden und Metzgern als gleichwertig gegenüberstellen und so Ihre Entscheidung treffen?

    Oder nehmen wir mal, als Beispiel Ihre Behauptung zu Miller, auf der Internetseite seines Instituts findet sich das hier:

    h**p://www.awi.de/de/aktuelles_und_presse/ausgewaehlte_themen/klimawandel/ipcc_bericht_2007/zusammenfassung/

    Können Sie irgendeinen Beleg dafür bringen, daß Miller irgendeinem dieser Punkte nicht zustimmt?

    Oder Delisle. Zeigen Sie doch mal, welche Forschungsergebnisse er vorweisen kann, die seine Behauptungen stützen? Was wollen Sie da denn gleichsetzen mit dem, was das IPCC vorzuweisen hat?

    Dann das kindische Rumeiern a la “Die Erkenntnisse stammen ja nicht von mir, ich poste sie nur!” Na warum machen Sie es denn wenn nicht deshalb, weil Sie damit zeigen wollen, dass die Wissenschaft den Klimawandel falsch darstellt?

    Wollen Sie zeigen, daß es auch Dummköpfe gibt, die sich Schuhe anziehen wollen, die ein paar Nummern zu groß sind? Das weiß jeder, der Sie, Müller und Konsorten hier posten sieht! Was Sie da betreiben ist sogar vorsätzliche Dummheit weil Ihnen die Ergebnisse seriöser Klimaforschung ja bekannt sind und sie es nur vorziehen, sie zu ignorieren weil sie nicht zu Ihrer Ideologie passen.

    Solange Sie mit diesem offensichtlichen Dummheiten fortfahren, ist es müßig, sich mit Ihren Behauptungen weiter auseinanderzusetzen.

  120. #120 Querdenker
    Februar 22, 2009

    @ Thilo,

    möglich… in 20 Jahren wissen wir mehr.

  121. #122 Georg Hoffmann
    Februar 22, 2009

    @Evil Dude
    Sie machen ihrem Namen zuviel Ehre. Auch Sie, bitte, die Anzahl der Attacken pro Post unter 5 halten und auf eine gute Balance zwischen Argument und Ohrfeige achten. Das Ziel ist keine “aseptische” Diskussion, aber eine, die interessant bleibt.
    In dem Sinne. Mehr Florett, weniger Keule.

  122. #123 Müller
    Februar 22, 2009

    @lotma P.S.

    Georg Delisle

    Quo vadis Klimadiskussion?

    • Niemand kann mit Bestimmtheit vorhersagen, wie sich das Klima
    weiterentwickeln wird.

    • Klimamodelle sind offenkundig nicht sehr perfekt. Die Ankoppelung von
    Klimamodellen an die Oberfläche der Polarregionen ist bis dato als nicht
    gelungen zu bezeichnen – und dies in den Regionen, in denen der
    Haupteffekt der zukünftigen Erwärmung erwartet wird.

    • Klimamodelle, die massive Temperaturerwärmungen vorhersagen, basieren
    auf Annahmen, die aus heutiger rohstoffwirtschaftlicher Sicht sehr
    problematisch sind.

    Ab 18:00 min. ist er auch hier im Video vertreten 😉

    http://video.google.com/videoplay?docid=6381438311574719398&hl=de

  123. #124 Florian Freistetter
    Februar 22, 2009

    Was wohl passiert, wenn man einfach einen Beitrag mit dem Titel “Klima!” veröffentlicht – und sonst nichts? 😉 Ich vermute, die Meute würde sich dort ebenso schnell einfinden…

  124. #125 Müller
    Februar 22, 2009

    @Dude

    Hier mal ein Vergleich der Simulationen des IPCC aus dem Jahre 2007 für 1900-2100 und in der Überblendung die gemessene Globaltemperatur 1900 – 01.2009

    http://klimakatastrophe.files.wordpress.com/2009/02/ipcc-2007-modelle-vs-messwerte.gif?w=513&h=500

    Habe ich extra für dich erstellt 😉

  125. #126 Querdenker
    Februar 22, 2009

    @ Florian,

    kannst du mal einen Blog über tantrische Prostatamassagen bei Vollmond eröffnen?
    Damit die Wissenschaftsdogmatiker die These wiederlegen können. Geht ja schließlich auch bei Halbmond.

  126. #127 Evil Dude
    Februar 22, 2009

    @Georg Hoffmann

    Gerne würde ich Ihrer Auforderung Folge leisten, aber es gibt ja nichts zu diskutieren.

    Haltlose Behauptungen, zu denen keiner stehen will, das Gleichsetzen von Wissenschaft mit Pseudowissenschaft, rumdrucksen und ablenken, der unvermeidliche Gish-Galopp, also das übliche Szenario der der “Skeptiker”-Legendenbildung!

    Müller liefert da doch schon die nächste Steilvorlage mit der Achse der Dummheit. Maxeiner, der uns mit solch wertvollen “wissenschaftlichen” Erkenntnissen wie “Mein Leben in sieben Autos” beglückt hat, wird zum “Obergutachter” ernannt, der Delisle die Absolution für die Anerkennung als Forscher erteilt, den man ernster nehmen muß als das gesamte IPCC, wenn Sie da etwas anderes, als das dumm und lächerlich zu nennen, empfehlen können, ich bin für Vorschläge dankbar!

  127. #128 lotma
    Februar 22, 2009

    @ Dude

    wenn Ihnen also entgangen ist, wie Klimakatastrophismus unter die Bevölkerung
    gebracht wird – in Millionenauflage – dann nehmen Sie nur die diversen Aufmachungen der Bildzeitung als Beispiel. Reicht das ? Ist das nicht Angstmache
    pur ???

    Ihrem Beispiel aus der Medizin folge ich gern. Mit grösstem Interesse würde ich
    Betroffene (Herz-OP) hören wollen, egal ob diese Hufschmied oder Metzger von
    Beruf sind.

    Vielleicht sollten Sie die Texte der Kommentare gründlicher lesen, dann würde
    manches Missverständnis vermieden. Ich habe keine Behauptung zu Millers
    Aussagen gemacht. Ich habe nur dessen Aussagen zur Kenntnis genommen und diese
    weitergeleitet.

    Einen gewissen Durchbruch kann ich Ihnen nunmehr auch bescheinigen. Sie haben
    es erfasst : Mit den von mir zitierten Aussagen will ich tatsächlich belegen, dass
    die Wissenschaft den Klimawandel (immer noch) falsch darstellt. Ja, angesichts der
    vielen weissen Flecken unverstandener und noch nicht erklärter Wirkungen/Mechanismen der Klimasteuerung stehe ich zu dieser Behauptung !!!

    Und wieder können Sie sich “Kraftausdrücke nicht verkneifen :”Müller und
    Konsorten”. Was soll das ? Ist das Ihre ‘Form wissenschaftlicher Beweisführung ?
    Seriöse Klimaforschung sieht für mein Empfinden anders aus !

  128. #129 Krishna Gans
    Februar 22, 2009

    @M.Müller
    @lotma
    Ist schon spaßig zu lesen, das der Dude immer noch Wissenschaftler mit IPCC gleichsetzt und von sich in der Form eingenommen ist, daß er Ahnung hätte 🙂
    Ansonsten außerdem noch, gerade so um Fasching rum, sich dermaßen zu echauffieren, da bleibt wirklich nur noch der
    Narhalla-Marsch zu spielen.
    😉
    Der in der Politik, dann nichts wie weg.
    Da ist Fahrenheit 451 ein Kasperle-Theater dagegen.

    @Dude
    Auf den Blutdruck achten !
    Ruhig bleiben, hier ist nur ein Blog, ok ??

    Was haben Sie eigentlich für ein Problem damit, die Realität anzuerkennen?
    Damit hat niemand ein Problem, klar hat’s Klimawandel, mal in die eine, mal in die andere Richtung
    Na und ??
    Der Ursachen hat es viele, von einem Dude hab ich noch keine genannt bekommen.
    Da kommt nur “Geschrei”, ansonten nicht, null, nada.
    Ab und zu kommt aus seiner Richtung ein leichtes Plätschern, könnte auch Stroh-Geraschel sein….

  129. #130 lotma
    Februar 22, 2009

    @Hoffmann

    danke für Ihren Hinweis auf Sachlichkeit. Die Seite von Stefan Rahmsdorf
    tut da richtig gut. Er kommt nie mit Ausfällen herrüber und das ist gut !!!

  130. #131 lotma
    Februar 22, 2009

    PS. Rahmstorf natürlich.

    @ Müller, danke für die Links zu Delisle

  131. #132 Thilo Kuessner
    Februar 22, 2009

    @ Georg Hoffmann:
    Mal ein Vorschlag (weil das mit dem Open Thread ja offensichtlich nichts gebracht hat): jeder Leser bekommt pro Thread höchstens 3 Kommentare. In denen muß er alle seine Argumente (wenn er denn welche hat) vorbringen. Danach ist Schluß, jedenfalls für den aktuellen Thread.
    Damit vermeidet man jedenfalls, daß einzelne Leute mit Hunderten Kommentaren den Eindruck erwecken, es gäbe eine große Klimaskeptiker-Front.

  132. #133 Evil Dude
    Februar 22, 2009

    @lotma

    ROFL

    Dass Sie Schlagzeilen der Bild-Zeitung für wissenschaftliche Aussagen halten, ist recht aufschlußreich! Was steht da denn so? Ich lese sie nicht, vielleicht können Sie ja ausnahmsweise ein paar Beispiele zu den wissenschaftlichen Erkenntnissen der Bild-Zeitung bringen? Gibt es da überhaupt peer-review?

  133. #134 Evil Dude
    Februar 22, 2009

    Eine gute Idee wäre auch, wenn jeder seine Behauptungen mit nachvollziehbaren Belegen untermauern und auf Fragen dazu vernünftig eingehen müßte bevor er weitere Behauptungen in den Raum stellt! Allerdings würde das einer Sperrung von Eddy, Krishna und lotma gleichkommen. Ein besonderer Verlust für die Diskussionskultur wäre das nicht.

  134. #135 Thilo Kuessner
    Februar 22, 2009

    @ Evil Dude
    Bei der Bild-Zeitung findet durchaus peer-review statt. Nur dient der anderen Zwecken als man es vom peer-review bei Fachzeitschriften kennt: http://www.scienceblogs.de/geograffitico/2008/09/auch-journalisten-schamen-sich-manchmal.php

  135. #136 lotma
    Februar 22, 2009

    @ Dude

    das kann ja gar nicht wahr sein. Ich fass das jetzt nicht mehr,
    wie Sie argumentieren.

    Sie fragen mich nach einem Beleg für Klimakatastrophismus. Und den
    bringe ich, weil er real existiert. Was wollen Sie da noch wissenschaftlich bewiesen
    haben. Wie und warum die Medien solche Panik verbreiten, das war doch gar
    nicht Ihre Frage ? Tatsache ist, dass leider viel zu häufig diese Hysterie in Erscheinung tritt. Sind sie da anderer Meinung ?

    Ich lese übrigens auch keine Bildzeitung. Ab und zu springt einem förmlich und
    unvermeidbar so ein Aufmacher ins Auge. Da steckt Absicht hinter und gehört zum
    System !

  136. #137 lotma
    Februar 22, 2009

    @ Dude

    in einem Ihrer Kommentare steht zu lesen : “Und Ihre Gleichsetzung von Behauptungen einschlägig bekannter “Skeptiker” mit in der Fachwelt anerkannten Hypothesen ( ? )
    sind einfach nur noch lächerlich.” Das hat die Fachwelt ( ? ) so drauf ? ? ?

    Selbst Hypothesen werden nun schon anerkannt. Was ist hier wohl lächerlich ?

  137. #138 Chlorobium
    Februar 22, 2009

    @lotma:

    Was kritisieren Sie eigentlich? Die Berichterstattung in der Presse oder die Klimawissenschaft?

  138. #139 lotma
    Februar 22, 2009

    @ Chlorobium

    beides ! ! ! Weil es leider deutliche Zusammenhänge gibt .

  139. #140 Chlorobium
    Februar 22, 2009

    Zusammenhänge? Welche?

  140. #141 Evil Dude
    Februar 22, 2009

    Ach lotma,

    Sie armer Kerl! In der Wissenschaft sind Hypothesen nicht das, was Sie und “Lieschen Müller” in Ihrer Unbedarftheit sich darunter vorstellen!

    h**p://de.wikipedia.org/wiki/Hypothese

    Als eine Hypothese (altgriechisch ὑπόθεσις (hypóthesis) – die Unterstellung, Voraussetzung, Grundlage) bezeichnet man eine Aussage, deren Gültigkeit bloß vermutet wird, die aber im Gegensatz zu einer Spekulation nicht nur anscheinend widerspruchsfrei ist und in Übereinstimmung mit dem allgemeinen Wissen steht, sondern auch begründet werden kann.

    In den empirischen Wissenschaften haben Hypothesen den Status einer Annahme, die üblicherweise nach dem deduktiv-nomologischen Modell überprüft werden. Dabei werden beobachtete Daten auf die Hypothese angewendet und damit verglichen, ob die Ergebnisse mit den tatsächlich beobachteten Ereignissen übereinstimmen. Ist die Übereinstimmung gegeben, wurde die Hypothese bestätigt und die zugrunde liegende Theorie, die neben der Hypothese auch die Prämissen und die Versuchsanordnung beinhaltet, hat sich bewährt.

    Hervorhebungen von mir.

    Kann es sein, daß Sie schon wieder dumm dastehen?

    “beides ! ! ! Weil es leider deutliche Zusammenhänge gibt .”

    Wo sind denn da Ihre Belege? Posten Sie doch mal ein Beispiel, wo die Presse und vor allem, wo Wissenschaftler den Klimawandel übertrieben darstellen?

  141. #142 Krishna Gans
    Februar 22, 2009

    @Hoffmann
    Laß doch den doch audfällig werden wie er will.
    Damit belegt er doch nur seine Herkunft:
    Grün-Demagogische Kaderschule.

    Nur keine Diskussion aufkommen lassen, nichts zur Sache sagen, nur Allgeminplätze, Diffamieren, alles, aber auch alles etweder lächerlich machen, ins Gegenteil verkehren, diskreditieren und immer volle Lotte ad hominem.
    Das er von igrend etwas Ahnung hat, habe ich hier noch nicht gesehen, ok, er scheint begrenzt Englisch zu können, weil wie kämer sonst auf die schwachsinnige Idee, ich wäre ein “abghalfterter Klampfenheini” 🙂
    Hab in meinem Leben noch nicht Gitarre gespielt.
    Aber das man ein in der Richtung liegendes Hobby habe könnte ist für die Diskussion hier
    a) wichtig,
    b) weiterführend, und
    c) ein absolutes Makel.

    Laß ihn doch seinen Herzkasper kriegen.
    Auf der anderen Seite:
    Er macht hier ein Tamtam, als würde er irgend etwas fürchten, so wie Eingeborene, die den ersten weißen Mann gesehen haben, oder die Hominiden vor der Säule bei “2001, Odysse im Weltraum”

  142. #143 Krishna Gans
    Februar 22, 2009

    @Thilo Kuessner

    Damit vermeidet man jedenfalls, daß einzelne Leute mit Hunderten Kommentaren den Eindruck erwecken, es gäbe eine große Klimaskeptiker-Front.

    Ach, der Werte Leser ist nicht in der Lage, die paar Namen, die vor den Kommentaren stehen zu lesen und sich ggfs. zu merken ?

    Auf welches Publikum wird den hier gesetzt ?
    Auf das mit dem Niveau derer, die auf das heftigste die AGW Hypothese mit allen demagogischen Mitteln zu verteidigenden suchen ?
    Ist das der Anspruch ?
    Hätte ich mir eigentlich denken können.

  143. #144 lotma
    Februar 22, 2009

    Lieber Herr Dude,

    noch steht unter Hypothese nur die Vermutung !!! im Raum, erst wenn Beweise
    erbracht sind, die Annahmen hinreichend bestätigt sind, wird aus der Hypothese eine These, eine dann “anerkannte” Theorie. Über Hypothesen lässt sich bekanntlich
    streiten über Thesen nicht, na ja, sagen wir mal nicht so leicht.

    Darf ich jetzt davon ausgehen, dass Sie die Klimaforschung doch noch als recht hypo-
    thetisch ansehen, weil Sie diesen Begriff oben verwendet haben ?

    Ganz ehrlich, Medien und “Klimawissenschaft” im Gleichschritt, dazu habe ich nun wirklich keine Lust mehr zu kommentieren. Wer das nicht mitbekommen hat
    ist selber Schuld. Dieser primitiven “Beweisführung” will ich mich nicht mehr
    stellen. Denken Sie von mir aus, was Sie wollen. Das ich dumm bin hat man mir hier
    schon hinreichend klar gemacht.

  144. #145 Chlorobium
    Februar 22, 2009

    @lotma:

    Dieser primitiven “Beweisführung” will ich mich nicht mehr
    stellen.

    Weil Sie es nicht können. Macht aber auch nix. Und wenn Sie “Beweise” suchen, dann sind Sie in der Physik falsch. Beweise gibt es nur in der Mathematik und vor Gericht.

  145. #146 Krishna Gans
    Februar 22, 2009

    @Chlorobium
    Warum wohl steht “Beweisführung” in A n f ü h r u n g s z e i c h e n ???
    Damit auch ein Chlorobium mal was verstehen könnte, aber leider nicht kann.

  146. #147 Evil Dude
    Februar 22, 2009

    @Krishna

    “Grün-Demagogische Kaderschule”

    LOL – mal wieder eine entlarvende Wortwahl! Aber mit irgendwas muß man sich ja behelfen, wenn man in der Sache nichts vorzuweisen hat. Und wenn es dümmliche von selbsternannten “Skeptikern” erfundene Schlagworte sind!

    Bei Ihnen warte ich auch schon seit Tagen auf einen Beleg zu Ihrer Behauptung zwecks Klimahysterie!

    Das mit dem Spiegel war ein ziemlicher Schuß in den Ofen! “Erstaunlich”, daß sie da nicht mehr darauf eingegangen sind! 😉

    Und wie sieht es mit Ihren Behauptungen zu den Flares aus? Haben Sie inzwischen rausgefunden, ob für Sie Flares und Sonnenflecken dasselbe sind. Zuerst haben Sie da große Sprüche geklopft und sich dann verdrückt! Sie wollen doch angeblich seriös diskutieren und jammern immer rum, wie sie von der “bösen Umwelt” unterdrückt werden.

    Hier
    h**p://www.scienceblogs.de/primaklima/2009/02/open-thread-klimaforschung-ipcc-folgen-anpassung-alles.php#comment22419

    brabbeln Sie wirres Zeug von Rahmstorf. Gibt es da auch eine Pointe?

    Hier
    h**p://www.scienceblogs.de/primaklima/2009/02/open-thread-klimaforschung-ipcc-folgen-anpassung-alles.php#comment22441

    nehmen Sie lotma für sein herumdrucksen wegen des Holocaustvergleichs mit dem kindischen Einwand, ein anderer hätte das vor ihm auch gemacht, in Schutz. Die interessante “Erlebniswelt” des Klima-“Skeptikers”? Eigene Dummheiten werden durch die von andern gerechtfertig! Einfach nur “putzig”, Ihre Kindergarten-Moral!

    Und wenn Sie sich bei “abgehalfterter Klampfenheini” angesprochen fühlen, dann ist das Ihr Problem und nicht meines!

  147. #148 Jörg
    Februar 22, 2009

    Und wenn Sie sich bei “abgehalfterter Klampfenheini” angesprochen fühlen, dann ist das Ihr Problem und nicht meines!

    Na komm, das hat Krishna gemeint und ist ins Leere gelaufen. So what, aber steh halt dazu.

  148. #149 Krishna Gans
    Februar 22, 2009

    Da wird ein IPCC hochgelobt bis zum geht_nicht_mehr, ‘willst Du etwa widerlegen….’, weiteres blah blah als Wiederholung spare ich mir und finde nach einem Blick in scholar-google mal eben das:

    Earlier research has shown that the IPCC forecasting methods violated scientific forecasting principles and IPCC forecasts should not, therefore, be used for making public-policy decisions. Our findings in this paper reinforce that conclusion.

    mpra.ub.uni-muenchen.de/12281/3/Naiveclimate.pdf
    von Scott Armstrong und Kesten Green.
    oder das:
    mpra.ub.uni-muenchen.de/4361/1/MPRA_paper_4361.pdf

    Nun, den statistischen Studien, die den Polarbären auf die “Rote Liste” beförderten, bekommen auch gleich ihr Fett weg ;.)

    We found that Amstrup et al. properly applied 15 percent of relevant forecasting principles and Hunter et al. 10 percent. Averaging across the two papers, 46 percent of the principles were clearly contravened and 23 percent were apparently contravened.
    Consequently, their forecasts are unscientific and inconsequential to decision makers. We recommend that researchers apply all relevant principles properly when important
    public-policy decisions depend on their forecasts.

    works.bepress.com/cgi/viewcontent.cgi?article=1133&context=j_scott_armstrong

    Es ist vielleicht doch hier und da noch Diskussionsbedarf, außer man ist so leicht gestrickt, daß man davon ausgeht, wo IPCC drauf steht, auch und nur unumstößliche Wissenschaft drinn ist.
    🙂

  149. #150 Krishna Gans
    Februar 22, 2009

    @Dude
    http://www.google.de/search?hl=de&q=klimahysterie&btnG=Google-Suche&meta=
    Einfach mal durchschauen 🙂
    Steht genug zum Thema drin.

    Wie wär es denn mal mit vernünftigem Verlinken zu einem Posting ? ( ich meine nicht die 2 * bei h**p:// )
    Haben Sie das noch nicht gelernt ?
    Sollen wir das ein bisschen üben ?
    Linken für Anfänger ?
    (Achtung, doppeldeutig !!)

    Oder ist es cooler sich über andere zu amüsieren, die sich schon vorher für den Irrtum entschuldigt haben ?
    Nun, Prol bleibt Prol.

    Und wenn Sie sich bei “abgehalfterter Klampfenheini” angesprochen fühlen, dann ist das Ihr Problem und nicht meines!

    Und auch noch peinlich / kleinlich lügen, es wird immer peinlicher mit Ihnen.
    Und mir Kindergarten vorwerfen ??

  150. #151 Jörg
    Februar 22, 2009

    Krishna, haben Sie auch mal etwas das nicht vor Jahren in RealClimate behandelt wurde? Ich würde ja mal gerne naturwissenschaftliche Fakten von Naturiwssenschaftlern sehen, so mit Beobachtungen und so…das wäre überzeugend. Aber es ist anscheinend wahrscheinlicher, dass Sie einen Satz mit Aussage formulieren.

    http://www.realclimate.org/index.php/archives/2007/07/green-and-armstrongs-scientific-forecast/

    Alles was Sie hier durch Wiederkäuen bereits verdauter Nebelwände abladen, soll lediglich den Eindruck erzeugen, es gäbe noch generelle Diskussionen unter echten Wissenschaftler über das grundlegende Faktum der Klimaerwärmung. Ihre Taktik ist das Abladen großer Mengen von Pseudowissenschaft und Meinungen, ungeachtet wie unseriös oder wie tausendfach diese widerlegt sind. In Wahrheit gibt es in den Naturwissenschaften keinen Zweifel über die Tatsache der Klimaerwärmung, im Gegenteil dreht sich alle Forschung um das genauere Verständnis der Beobachtungen und Folgenabschätzung.
    Alles was an wissenschaftlicher Evidenz präsentiert wird ist klar in der Grundaussage und klar in der Darstellung der Komplexität und Aufgaben. Alles was dagegen vorgebracht wird, ist Schall und Rauch. Mann, ich würde vor Freude tanzen wenn die Forschung in meinem Teilgebiet so gute Ergebnisse hätte…

  151. #152 Jörg
    Februar 22, 2009

    Und auch noch peinlich / kleinlich lügen, es wird immer peinlicher mit Ihnen.
    Und mir Kindergarten vorwerfen ??

    Sie wundern sich? Drei Zeilen drüber wieder vorgeschlagen, Google als Antwort auf alle Fragen zu benutzen, nicht in der Lage gewesen, in 1000 Trollkommentaren eine Aussage in zwei bis drei Sätzen auszuformulieren und wundern wenn man nicht für voll genommen wird. Und immer diese Vorwürfe, dass alle Wissenschaftler dumm sind, wissen Sie wie albern das ist? Man kann ja viele Beleidigungen finden, aber einem Wissenschaftler vorwerfen dass er dumm ist, ist so ziemlich das ineffektivste was man amchen kann. Sie schaffen es nicht, Aussagen zu formulieren, wie es ein Schulkind in der fünften Klasse beherrschen sollte, nein Sie schaffen es ja nichtmal Leute effektiv zu beleidigen. Nichts drauf haben und noch nichtmal ein potenter Troll sein, das ist peinlich.

  152. #153 Krishna Gans
    Februar 22, 2009

    @Jörg
    In Teilen gebe ich Ihnen ja sogar recht, nur, für den such ich keine halbe Stunde irgendwelche Belege oder Argumente, das wäre Perlen vor die Sä.. geworfen da aus der Richtung eh keine Argumente kommen.

    Und weil mal was bei realclimate behandelt wurde heißt das weder, daß es dort hinreichend widerlegt worden ist, noch daß alles, was dort geschrieben wurde richtig ist.
    Nein, ich habe realclimate nicht gelesen, und nein, über die Polarbären Studie habe ich bei realclimate nichts gefunden, wäre dann doch keine “Olle Kamelle”.

    So, das mit dem “Klampfenheini” haben Sie scheint’s nicht verstanden.
    Denn, hätte der, wie er vorgibt, sich meine Hobby-Hompage angesehen, wüßte er, daß ich kein “abgehalfterter Klampfenheini” sein kann, folglich kann ich mich eigentlich nicht angesprochen fühlen, sondern habe ihn auf seinen Irrtum hingewiesen.

  153. #154 Krishna Gans
    Februar 22, 2009

    @Jörg
    nein Sie schaffen es ja nichtmal Leute effektiv zu beleidigen

    Vielleicht versuche ich ja, daran gerade eben vorbeizuschrammen, mich von dem oder denen etwas abzuheben….?
    Wenn auch das schon als negativ andesehen wird………

    ! Narhalla Marsch !

  154. #155 Müller
    Februar 22, 2009

    Was mir auffällt in der Debatte.

    Dunde, Jörg, Ludmila, Florian, Thilo und IqRS reagieren immer wie der Pawlowscher Hund. Hopp, hopp, … , na fein über das Stöckchen gesprungen 😉

    Merkwürdigerweise wird sich dabei immer kollektiv, jeweils nur auf einen Klimerskepiker eingeschossen.

    Wäre mal eine interessante Studie für einen Sozialwissenschaftler.

  155. #156 Krishna Gans
    Februar 22, 2009

    @M.Müler
    Spaßig auch, daß unsere doch achso dummen Kommentare, Ideen und Meinungen derart massif bekämpft werden müssen.
    Da müssen einige ein gewaltiges Fracksausen haben, könnte man meinen
    🙂

  156. #157 Querdenker
    Februar 22, 2009

    @ Müller, @ Krishna,

    worüber beschweren Sie sich? Sie diskutieren hier mit Wissenschaftlern welche die Wahrheit kennen.

    Jörg hatte letztens im Rock-Hard-Magazin gelesen, dass der Scorpions Gitarrist Rudolf Schenker an Reinkarnation glaubt. Jörg fühlte sich gleich genötigt, als Wissenschaftler eine Headline zu verfassen.

    http://www.scienceblogs.de/diaxs-rake/2009/02/rudolf-schenker-und-der-feingeist.php

    So was ist für einen Wissenschaftler, der anderen Pseudowissenschaft vorwirft, ein Maßstab an dem Sie sich mal ganz schnell orientieren sollen.

    Und wenn der Jörg in den St. Pauli Nachrichten ließt, dass Dolly Buster an Ufos glaubt, dann wird er auf Scienceblogs auch hier den Gegenbeweiß antreten.

  157. #158 Evil Dude
    Februar 22, 2009

    @Müller, Krishna:

    ROFL

    Anscheinend reicht es inzwischen auch schon, daß Sie sich einbilden können, bei einer Debatte “gesiegt” zu haben damit es in Ihrer Klima-Troll-Welt zur Realität wird! Dann könnten Sie das posten eigentlich ja auch gleich lassen!
    Uuups, ich vergaß:
    Der selbsternannte” Klimaskeptiker ist ja mit reichlich Sendungswahn ausgestattet und hält es keinesfalls aus, wenn irgendwo von Klima die Rede ist und er nicht posten kann! Und so ein wütendes Gekreische wie von Eddy und Krishna weil inzwischen nicht mehr jedes Forum bereit ist, das dumme Geschwätz ununterbrochen zuzulassen, will auch keiner hören!

  158. #159 Krishna Gans
    Februar 22, 2009

    @Dude
    nehmen Sie lotma für sein herumdrucksen wegen des Holocaustvergleichs mit dem kindischen Einwand, ein anderer hätte das vor ihm auch gemacht, in Schutz.

    Mach ich das ?
    Wohl kaum, ich zeige Chlrobium, wo der ganze Mist herkommt, wo es zum Teil offizielle Politik werden sollte.
    Das haben Sie Hampel natürlich nicht gelesen oder verstanden.

    Da nehme ich niemanden in Schutz sondern ich nenne es was es ist: Mist.
    OK ?
    Wenn nicht, auch egal.

  159. #160 Krishna Gans
    Februar 22, 2009

    @Querdenker
    Thx für den Tip – es gibt Leute die müssen sich in alles reinhängen.
    Mal sehen, wann er sich über den IPCC Chef hermacht !!!!
    Der ist noch etwas schärfer als der Schenker:

    But as chairman of the UN’s Intergovernmental Panel on Climate Change, Pachauri has an urgent message for world leaders about the perils of global warming. He talked to the Tribune recently while he was in town to meet with Mayor Richard Daley and Chicago civic leaders. An edited transcript follows.
    [..]

    Q: What have you done personally to shrink your carbon footprint?

    A: I’ve become a vegetarian. I try to minimize the use of cars. Where I’ve failed is my impact with regard to air travel. I tell people I was born a Hindu who believes in reincarnation. It will take me the next six lives to neutralize my carbon footprint. There’s no way I can do it in one lifetime!

    archives.chicagotribune.com/2008/aug/03/opinion/chi-poi-pachauri_thinkaug03

    Also, auf den Blog-Artikel bin ich gespannt…
    ;.}

  160. #161 lotma
    Februar 22, 2009

    @ Krishna

    “Herrumdrucksen” ist eigentlich gar nicht meine Art. Hab sowieso nicht verstanden,
    was das soll, was Herr Dude mir da andichten will. Die Äusserungen dazu, das Wort
    will ich hier nicht mehr nennen – Hoffmann hatte es mit dem Bann versehen und ich halte mich dran – waren von mir für den beabsichtigten Vergleich sehr präzisse und unverfänglich formuliert.

    Mich wundert überhaupt, dass diese Wortwahl wieder auftauchen darf.
    Hoffmann sollte seines Amtes walten.

  161. #162 Krishna Gans
    Februar 22, 2009

    @lotma
    Der Duke hat ja schon mal einen generellen Hinweis bekommen, aber das angedrohte Löschen im angesprochen Zusammenhang fehlt leider noch, offensichtlich darf diese Canail.. alles erlauben.

  162. #163 Jörg
    Februar 22, 2009

    @Querdenker: Ist AIDS leugnen so eine ernste Angelegenheit, dass man nichtmal mehr kleine Beiträge zum Schmunzeln also solche erkennt? Und warum posten Sie das nicht bei mir sondern kommen her zu ihren Trollfreunden gelaufen?

    @Gans: Wer zur Löschung der Beiträge anderer auffordert, sollte übrigens am bestend darin vielleicht nicht Begriffe wie Kanaille verwenden. Wie war das mit dem Glashaus und den Hinkelsteinen?
    Ich kann auch verstehen dass Sie auf Blog-Artikel gespannt sind, denn wiederum haben Sie es nicht geschafft, ein Zitat zu posten und dann auch darzulegen was Sie damit ausdrücken möchten.

  163. #164 Querdenker
    Februar 22, 2009

    @ Jörg,

    in deiner Welt bin ich AIDS-Leugner.

    In meiner Welt bin ich Anhänger wissenschaftlicher AIDS-Kritik.

  164. #165 Chlorobium
    Februar 22, 2009

    Ach nee, jetzt nicht auch noch einer von der AIDS-Leugner-Fraktion. Wo kommen diese Cranks alle her? Ist hier irgendwo ein Nest?

  165. #166 Querdenker
    Februar 22, 2009

    @ Chlorobium,

    diese Cranks haben Spaß daran, selbsternannte Wissenschaftsprofis und andere Rock-Hard-Leser übers Stöckchen springen zu lassen.

  166. #167 lotma
    Februar 22, 2009

    @ Müller und Krishna

    habe da eine neue Quelle, die ich noch nicht ganz einordnen kann. Würde gerne
    Ihren Standpunkt dazu vernehmen. Der Mann ist Chemiker und Physiker. Kennt sich,
    so scheint es, mit CO2 und dem drum herum wohl ganz gut aus.
    Hier der Link :

    http://www.dimagb.de/info/umwelt/maas01.html

    Der Punkt 1 handelt vom Ozon, im 2. geht es dann um CO2.

  167. #168 Jörg
    Februar 22, 2009

    in deiner Welt bin ich AIDS-Leugner.

    In meiner Welt bin ich Anhänger wissenschaftlicher AIDS-Kritik.

    Das ist eine Welt weit weit weit weit weit weg…wo Menschen die hunderttausende Leben auf dem Gewissen nicht vor Scham weglaufen sondern damit auch noch hausieren gehen…

  168. #169 Querdenker
    Februar 22, 2009

    @ Jörg,

    110 wählen und Strafanzeige stellen. Am besten noch heute Abend.

    So, und jetzt zurück zum Thema Klima.

  169. #170 Jane
    Februar 22, 2009

    “Wäre mal eine interessante Studie für einen Sozialwissenschaftler.”

    Nein, das kann ich als Vertreterin dieser Spezies nun wirklich nur verneinen. Das Gebarren der Klimaskeptiker, AIDS-Leugner und ähnlicher Konsorten ist ein Fall für die Psychologen.

    Ich vermute Begriffe wie “narzistische Persönlichkeitsstörung”, “Geltungsdrang”, “Kritikunfähigkeit” würden in so einer Studie häufiger auftauchen 😉

  170. #171 Querdenker
    Februar 22, 2009

    @ Jane,

    so wie du die Welt wahrnimmst, hast du aus deiner Sicht, völlig recht.

  171. #172 Krishna Gans
    Februar 23, 2009

    @lotma

    Ozon war wohl schon vorher ein Thema, vielleicht stand es nicht in den Tageszeitungen, vielleicht gab es keine Horromeldungen.

    Schurath, U. 1984: Entstehung und Verbreitung von anthropogenem Ozon in der Bundesrepublik Deutschland, Wissenschaft und Umwelt 2/1984.

    http://www.stadtentwicklung.berlin.de/umwelt/umweltatlas/ela306.htm

    Ozon-Messstationen:

    Bei diesem Stationstypus zur Kontrolle des Ozongesetzes werden im allgemeinen Messstandorte gesucht, die im Vergleich zum gesamten Stadtgebiet gesehen eine relativ hohe Ozonbelastung erwarten lassen. Dies ist im allgemeinen nicht im innerstädtischen Gebiet der Fall (in dem die Ozon-Vorläufersubstanzen emittiert werden), sondern eher am Stadtrand (wo der Umwandlungsprozess zum Ozon vonstatten geht)

    Seit 1.3.84 wird gemessen:
    http://www.hamburger-luft.de/static/stationen/ozonstationen.html

  172. #173 Müller
    Februar 23, 2009

    @ lotma

    “habe da eine neue Quelle, die ich noch nicht ganz einordnen kann. …”

    Ich kenne die Seite auch nur daher.

    http://www.dimagb.de/info/umwelt/2008klima01.html
    http://www.dimagb.de/info/umwelt/2007klima01.html

    Dort werden einige Fakten zusammengetragen.

  173. #174 Krishna Gans
    Februar 23, 2009

    @Jörg
    Es geht um die von Hoffmann angekündigte Sperre zu einem genau definieten Themenkomplex, um sonst nichts. War sonst noch was dazu ?

    dann auch darzulegen was Sie damit ausdrücken möchten.
    Soll ich jetzt die Hand nehmen und sagen : ‘Schau, Jörg, das hat der Herr Schenker gesagt, und nun, ei was sagt denn da der Cheff vom IPCC ?’

    Oder ist es zu vermessen anzunehmen, das ein Minimum an Phantasie und die bereits geleistete Hilfestellung in Form des in den Text eingefügten “Bold”-Tags ausreichen sollte, bereits einem durchnittlichen Hilfsschüler der 6B andeutungsweise eine Idee zu geben, um was es gehen könnte ?
    Pisa-Opfer ???

  174. #175 Müller
    Februar 23, 2009

    @ lotma P.S.

    Auf den Seiten finden sich allerdings einige Fehler.

  175. #176 Jörg
    Februar 23, 2009

    Oder ist es zu vermessen anzunehmen, das ein Minimum an Phantasie und die bereits geleistete Hilfestellung in Form des in den Text eingefügten “Bold”-Tags ausreichen sollte, bereits einem durchnittlichen Hilfsschüler der 6B andeutungsweise eine Idee zu geben, um was es gehen könnte ?

    Genau, das ist es doch was Sie möchten. Phantasie und Belibigkeit. Bloß nicht eine Aussage machen, die man verteidigen muss oder bergünden, einfach ein Zitat rausgehauen und jeder darf sich selbst was denken, hauptsache jeder der sich was dazu denkt ist doof wenn er nicht ihre festgelegte Meinung rausphantasiert. Aber ich denke nicht dass Sie das kapieren, Sie sind schlicht zu feige Ihren Standpunkt in einer mündigen Diskussion zu verteidigen. Austreten und sich völlig hinter den Meinungen anderer verstecken und bloß selbst nicht angreifbar werden.
    Wissenschaft dagegen ist maximal angreifbar, denn sie lebt dadurch, sich nur auf Beobachtungen und Erklärungsmodelle zu beschränken, frei von Personen und Meinungen (idealisiert). Das ist natürlich ein gefundenes Fressen für Sie, kann man schön draufhauen ohne sich selbst zu etwas zu bekennen.

    Pisa-Opfer ???

    Und wie gesagt, Sie schaffen ja noch nicht mal eine treffende Beleidigung.

  176. #177 Eddy
    März 3, 2009

    “Und immer diese Vorwürfe, dass alle Wissenschaftler dumm sind, wissen Sie wie albern das ist?”

    Ja, das ist wahrlich albern. Viel peinlicher ist es aber, wenn jemand der in einem Fach sehr gut ist, denkt er wäre allen Menschen auf allen Gebieten überlegen. Erzählt der Taxifahrer oder Würstchenverkäufer bodenlosen Unsinn kann man noch schmunzeln. Bei einigen Bloggern der scienceblogs vergeht jedem einigermassen luciden Menschen das Grinsen.

  177. #178 Thorsten
    März 9, 2009

    Habe selten so gelacht. Jetzt verstehe ich auch, warum sich die Deutsche Meteorologische Gesellschaft ausdrücklich von den Thesen des Herrn Thüne distanziert hat!

  178. #179 FokkerPlanck
    März 16, 2009
  179. #180 Schornsteinfeger
    April 5, 2009

    🙂

  180. #181 Daniel Erler
    Juli 10, 2009

    Viele Grüße aus Hamburg! Schöne Seite habt ihr. Gefällt mit echt gut.

  181. #182 Erich Richter
    August 6, 2009

    so viele “kranke Hirne” auf einer Seite – das ist schon enorm.
    Werdet ihr eigentlich von jemanden dafür bezahlt. PIK, Wuppertaler Kilmaverein, oder
    gar von Al Gore persönlich ?
    oder ihr habt wohl alle zuviel Geld ? Ja, dann kann man es schon eher verstehen !
    Nun glaubt mal schön an Eure Katastrophentheorien und wartet auf das Ende Eurer
    kaputten Welt !
    5.8.09 – erich richter