Archives for Juni, 2010

Ich bin häufig etwas unklar bei dem Punkt, wie weit man Mitigation, also die Vermeidung von CO2 Emissionen, treiben sollte, einfach weil mir die wirtschaftlich-technologischen Konsequenzen und Notwendigkeiten einer solchen “Forderung” (als wenn ich was zu sagen hätte..) ziemlich unverständlich sind. Kurz: Keine Ahnung. Das soll hier aber gar nicht der Punkt dieses Beitrags sein.…

Rekordticker Mai

Ich bekomme schon Mahnmails: Wo ist der Ticker? Das Bloggen ist auch nicht mehr der leichte, heitere Spass, der er mal war. Der ausklingende Niño liess im Mai die Pazifiktemperaturen zurückgehen, Atlantik und Indik sind aber nach wie vor sehr warm. Beides sind übrigens keine guten Vorzeichen für die diesjährige Hurrikansaison. Warme Ozeantemperaturen und sich…

Vor kurzem bekam ich eine Einladung zu einem von der Deutschen Welle organisierten Meeting (Grossmeeting) mit dem schönen Titel “The Heat is on – Climate change and the media“. Ich tauche bei einer Podiumsdiskussion mit dem Titel “Reaching out for the people – Climate change in social media“, das Ganze mit dem Untertitel “Kontaktsuche –…

Nach all den ernsten Beiträgen wieder mal ein lustiger. Bei der Besprechung des Papers von Joel Guiot und Kollegen waren 4 Fragen offen geblieben. Die erste habe ich hier behandelt und dabei gezeigt, dass die Guiot Studie NICHT in “flagrantem” Widerspruch zu aktuellen Rekonstruktionen in Europa steht und dass ferner die Phasen niedriger Sonnenaktivität keinen…

Cancellara gibt Gas!

Die Nachricht kam gestern bei den groszen Tageszeitungen an und das Video ist einfach klasse gemacht. Wenn also dieser Beitrag zum technischen Doping beim Fahrradfahren die Reputation von Primaklima auch weiter ruinieren wird, so kann ich doch nicht anders. Die Story ist einfach zu gut. Davide Cassani, ehemaliger Radprofi, bekam beim Anblick einiger Leistungen vom…

Ein trauriges Beispiel von Gefälligkeitsjournalismus hat Arte und dort insbesondere Artes “Starjournalistin” Isabelle Giordano abgeliefert. Claude Allègre hatte in seinem jüngst erschienen Buch “L’imposture climatique” (“Der Klimaschwindel“) ein Lügen-, Fälschungs-, Verdrehungs- und Verleumdungsfestival der Sonderklasse abgebrannt, welches auch dem naivsten Journalisten unmöglich entgangen sein kann. Vielleicht ein Grund dem Allègre ein paar kritische Fragen zu…