Themenwoche

Category archives for Themenwoche

Ein paar Bücher sind zu besprechen und ich fange mal mit Wolfgang Rösslers Buch: “Eine kleine Nachtphysik, Grosse Ideen und ihre Entdecker”. Das Buch gehört ganz klar zu der Sorte von Büchern, die einem zu Beginn nichts sagen (Allein der Titel, come on!), die einen auch zu Beginn eher nerven, aber dann, ganz langsam, kurz…

Ein Arbeitskollege und Freund reichte mir am Wochenende ein kleines Büchsen in die Hand: Arthur Schopenhauer “L’Art d’avoir toujours raison” ( “Die Kunst, immer Recht zu behalten“). Da drin, so meinte er mit einem anerkennenden Gemurmel zur deutschen Philosophie, stünde alles, was man zum Umgang mit Klimaskeptikern wissen müsse. Schluck. Der Schopenhauer? Bild 1: Die…

Eigentlich sollte dies ein kurzer Review zu Brian Fagans Buch “The Little Ice Age” werden. Es wird aber letztlich der Versuch eines Vergleichs der momentanen Klimapolitik/problematik mit Irland in den 1840er Jahren. Das hört sich erstmal vermessen an. Ein Vergleich bedeutet aber nicht, dass zwei historische Situationen identisch, ja auch nur objektiv ähnlich sind. Es…

Ich mach mal mit meiner Serie zu Claude Allegres “L’imposture climatique” (Der Klimabetrug) weiter, wenn es auch schwer fällt. Es ist nicht eigentlich schwer, gravierende Fehler zu finden, es ist schwer diese Fehler didaktisch zu ordnen und aus ihnen eine halbwegs interessante Information zu formen. Das Buch selbst ist fast völlig unstrukturiert und eine Korrektion…

Deutsch ist eine wunderbare Sprache. Beispiel gefällig? Klimaforschernamendyslexiesyndrom. Kurz: KliFoNDyS. Ja aber wer hat so etwas Schlimmes? Das bringt uns zurück zu Claude Allegre, Crafoord Preisträger und ehemaliger Forschungsminister im Kabinett Jospin. Er hat das Buch “L’imposture climatique” (“Der Klimabetrug”) gerade hier in Frankreich mit scheinends grossem Verkaufserfolg herausgegeben. Ein kleines Meisterwerk nicht existenter editorialer…

Ich hatte ja bereits mehrmals das Vergnügen über Claude Allegre zu berichten. In einem Aprilscherz erklärte ich ihn zum zukünftigen Umweltminister Frankreichs, was von der Klimaskeptikerschar gläubig und ohne es weiter zu hinterfragen (ja, sooo skeptisch sind sie) aufgesaugt wurde. Benny Peiser hat es wohl bei mir gelesen und seinem Kumpel Marc Morano gegeben, der…

Gelesen: Arktisches Monopoly

Der Klimawandel fällt in der Arktis im weltweiten Vergleich am stärksten aus und seine Auswirkungen sind dort am augenfälligsten. Ich habe hier schon mehrmals berichtet wie sich die verschiedenen Arktis-Anrainerstaaten auf diesen Wandel einstellen, strategisch-politische Entscheidungen treffen, Investitionen tätigen und doch manchmal so tun, als gäbe es keinen Grund, vom Klimawandel überzeugt zu sein (etwa…

Die im Urlaub gelesenen Bücher müssen aufgearbeitet werden und so gibt es jetzt einige Rezensionen. Ich fange an mit einem Buch, was hier auf Scienceblogs von Jörg schon mal und recht positiv besprochen wurde. Ebenso hier auf der englischen Seite von Scienceblogs. Und da beide Besprechungen detailliert und schön und positiv sind, werde ich auch…

David Archer ist Professor für Ozeanographie an der Universität Chicago und vor allem einer der weltweit führenden Experten des ozeanischen Kohlenstoffzyklus. Er ist Gründungsmitglied von Realclimate, der wichtigsten Webadresse zum Thema Klimawandel. Hier auf Primaklima hatte ich bereits einmal auf einen seiner Vorträge am Perimeter Institute hingewiesen. Bild 1: David Archer, University of Chicago und…

Klimawandel in Österreich

Gestern erhielt ich eine Einladung zur Vorstellung des Buchs “Klimawandel in Österreich” in der Zentralanstalt für Meteorologie in Wien. Es handelt sich um eine Sammlung von Artikeln rund ums Thema Klima in der Alpenrepublik mit einem Schwerpunkt auf der Paläoklimatologie. Ich habe nur in zwei der Artikel reingeschaut, aber da ich eine Reihe der Autoren…