NASA/GISS monatliche Temperaturanomalien mit dem Rekordoktober wie getwittert von Stefan Rahmstorf

Der sich weiter verstärkende Mega-El-Niño diesen Jahres (nur noch der 1998 El Niño kann da mithalten) und die weiter voranschreitende globale Ewärmung haben soeben offiziell die größte monatliche Temperaturanomalie ever fabriziert: +1.04C für den Oktober 2015. Eine weitere symbolische Schwelle ist gerissen und die in den Klimaverhandlungen immer auftauchenden +2 C relativ zum vorindustriellen Temperaturniveau…

playa-coruna--620x349

Ich hatte im letzten Beitrag den fast sicheren neuen Wärmerekord für das Jahr 2015 angekündigt (weit davon entfernt der erste zu sein, der das tut). Es kam dabei ein wenig die Kritik auf, dass ich nur einen Datensatz, nämlich den vom GISS, benutzt hätte. I Bild 1: Die  Jahresabschnitte (Jan-Sep) im Verlauf der letzten 135…

figure2

Nur ein ganz kurzer Blick auf den möglichen neuen globalen Wärmerekord für das Jahr 2015. Wie sicher ist der wohl? Nach dem GISS Temperaturdatensatz sehr sicher! Die Temperaturen aller Jan-Sep Abschnitte im Vergleich zeigt den deutlichen Vorsprung des Jahres 2015 vor dem zweitplazierten 2014 (siehe Bild 1). Der seit über 12 Monaten bereits recht warme…

ahow_004_624x352

Im Zusammenhang mit dem Klima- und allgemein dem Naturschutz wird häufig der Vorwurf der Ökoreligion erhoben. Was eigentlich mit diesem Vorwurf gemeint ist, ist wohl, dass da diejenigen, die sich für den Erhalt eines natürlichen Status Quo – wie unklar der auch definiert sein mag – einsetzen, einen vormodernen Zustand durch Verbote und Selbstzüchtigungen (Ökosteuer!)…

david-foster-wallace-stoop-1004x1024

Zuerst mal eine Entschuldigung: Ich war lange Zeit ohne Erklärung und ohne weitere Minimum-Maintenance des Bloggs abgetaucht. Entschuldigung an alle, die sich tapfer durch die über 2000 Kommentare des alten “Dies und Das” Open Thread durchgequält haben, um einen neuen Kommentar abzusetzen. Neben einer gewissen und eher vorübergehenden Unlust am Bloggen habe ich vor allem…

Zeit für einen neuen Dies-und-Das (der letzte liegt bei 1300 Beiträgen). Er ist wie immer zur freien Diskussion gedacht. Ein Teil der Kraft, die stets das Böse will und stets das Gute schafft. Umgekehrt geht es aber auch. Man will das eine, kleinere oder größere Problem beheben und, wie so oft, sind die Konsequenzen in…

170px-Pierre-Simon-Laplace_(1749-1827)

Es ist mal wieder Zeit für einen neuen Dies und Das. Die Zahl von 1000 Kommentaren wurde im alten abermals deutlich überschritten. Vielleicht ein kleiner Appetitanreger zur Diskussion hier? Ich wollte immer mal einen richtigen Artikel über Naturwissenschaftler in der Politik schreiben. Schneiden sie eigentlich besser, schlechter oder gleich schlecht ab als die notorischen Juristen…

output_BToKCe

Ja, was soll ich sagen. Ich hab die Wette gewonnen. Das Jahr 2014 ist mit dem Dezember, der soeben auf der GISS Webseite veröffentlicht wurde und der mit einer Anomalie von +0.72 hinter dem Dezember 2006 zum zweitwärmsten Dezember der Messreihe wurde, das wärmste Jahr seit Beginn der Temperaturmessungen. In einem Anfall Delphischer Vorherseherkraft murmelte…

Bild: Allgemeiner Jubel bei der Bekanntgabe des “Wissenschaftsblog des Jahres 2014” (und 2015,2016,2017,2018 etc.). Das IPCC Zentralkommitee gratuliert dem Geldgeber von Primaklima, Kim, ebenso wie dem groszen Klimavorsitzenden Hoffmann. “Da sei ja mal wieder alles nach Plan verlaufen” war die einhellige Meinung. Ich habe heute eine ehrlichgesagt überraschende Nachricht bekommen, derzufolge Primaklima zum Wissenschaftsblog des…

brille-kopie

Bruno Latour ist Vize-Präsident der renomierten Science Po (einer internationalen Elite-Uni in Paris) und wahrscheinlich der momentan bekannteste und einflussreichste Philosoph Frankreichs. Er gilt zusammen mit Steve Woolgar und Karin Knorr-Cetina als Mitbegründer der sogenannten Science Studies, einer soziologisch-philosophischen Schule, deren Forschungsobjekt die Naturwissenschaften selbst sind, und die untersucht, wie, auf einer grundsätzlichen Ebene, Wissenschaftler…