Die amerikanische Weltraumbehörde (NASA) hat ein wunderbares und extrem hochauflösendes Bild der Erde ins Netz gestellt. Es stammt aus einer Reihe die sich “Blue Marble” (Blaue Murmel) nennt.

i-67776ed4679f9d4a96c9c1c64ed9fd68-6760135001_58b1c5c5f0_m.jpg

Und hier noch ein Detail:

i-39448b399bcc5a7c6b54f1475a55f23d-Nasa1.png

Runterladen kann man das Bild hier bei NASA Goddard Photo and Video in verschiedenen Größen. Die Aufnahme stammt von einem Satelliten namens Suomi NPP. Weiter so!

Kommentare (6)

  1. #1 Rarehero
    Januar 26, 2012

    Tolles Ausgangsmaterial für ein Wallpaper :)

  2. #2 Jan von nebenan
    Januar 26, 2012

    Hm, ist das jetzt ein besonderes Bild? Also schön, ja, aber wie schon angemerkt gibt es die Bildreihe doch schon seit einiger Zeit. In Celestia z.B. kann man die Blue-Marble-Bilder als Textur für die Erde verwenden. Und irgendwo gab es mal eine Bildreihe über 12 Monate, DAS ist richtig interessant zu sehen. Also nix für ungut, ich nehme an ihr wolltet die Leser nur auf dieses coole Projekt aufmerksam machen. :-)

    @Rarehero: Huh?! Ist dein Bildschirm 8000×8000 Pixel groß? Was ist denn das dann? Ultra-HD?? 😛

  3. #3 hihi
    Januar 26, 2012

    Man beachte die cc-by Lizenz.

  4. #4 Jan von nebenan
    Januar 26, 2012

    Nachtrag: Habe gerade die Monatsbilder wiedergefunden: http://visibleearth.nasa.gov/view_cat.php?categoryID=1484

    Auf der NASA-Seite gibt es übrigens noch mehr schöne Vorlagen für Wallpaper…

  5. #5 Theres
    Januar 26, 2012

    … die sich teils (will heißen, ein interessanter Ausschnitt in passender Größe) auf meinem Desktop tummeln, jenau. Ach komm, Jan, ist doch gut, wenn man darauf hingewiesen wird.

  6. #6 Rarehero
    Januar 27, 2012

    @Jan von nebenan
    Es gibt verschiedene Techniken, um in Programmen wie Photoshop realistische Planeten und Weltraum-Szenarien zu entwerfen. Mit kugelförmigen Verzerrungen zu arbeiten ist wohl die einfachste Methode, um aus einer Textur ein kugelförmiges Objekt zu formen. Dabei treten aber Bildfehler auf, und ein normalgroßes Wallpaper würde nicht sehr schön aussehen, würde man nur in der Auflösung des Wallpapers arbeiten. Arbeitet man aber beim Entwurf mit sehr großen Auflösungen und rechnet man dann auf Wallpaper-Auflösung herunter, verschwinden die Bildfehler. Daher finde ich es klasse, dass es solche Bild gibt. Wenn ich auf das 8000×8000 Pixel-Bild die erwähnte Kugelverzerrung anwende und das Bild dann auf Wallpaper-Auflösung herunter breche, habe ich eine perfekte, plastische Erde ohne Bildfehler.