Mehr Begeisterung für wissenschaftliche Themen und Studiengänge zu wecken, mehr Interesse an Technik-Berufen zu erzeugen – das fordert die Politik angesichts zunehmenden Fachkräftemangels oft und einmütig. An entsprechenden Initiativen mangelt es deshalb bei weitem nicht in Deutschland: Wissenschaftsjahr, Wissenschaft im Dialog, Wissenschaftssommer, VDI-Initiative „Sachen machen”, Partner für Innovation, MS Wissenschaft, Wissensfabrik, Lange Nächte, Stadt der Wissenschaft, Ideen-Park, Ideen-Expo, Tech2You, Science Center u.v.m. – eine ebenso beeindruckende wie bedenkliche Vielfalt, die auch schon mal zum Wettbewerb werden kann. Ist also zu befürchten, dass Synergien verloren gehen, sich vielleicht sogar Aktivitäten gegenseitig Konkurrenz machen? Um hierauf Antworten zu finden, vernetzen sich seit gestern in Bremerhaven alle relevanten Organisationen und Initiativen auf einem Kongress.
Ein erstes Ergebnis für eine bessere Verknüpfung / Konsolidierung von Initiativen: Der „Wissenschaftssommer” (ausgerichtet von WiD) wird 2009 in Saarbrücken stattfinden (20.-26. Juni), 2010 in Magdeburg und soll ab 2011 erstmals mit der „Stadt der Wissenschaft” verschmelzen. Wie der Stifterverband außerdem ankündigte, werde das bislang aufwändige Bewerbungsverfahren für die Städte mittelfristig angepasst.
Selbstkritisch bilanzierte Monika Bürvenich vom Bundesforschungsministerium die „Wissenschaftsjahre” der vergangenen 9 Jahre: Trotz aller Erfolge seien die Jahre nach wie vor auf die Community oder zumindest auf die schon interessierte Öffentlichkeit begrenzt. Vor allem so genannte bildungsferne Schichten müssten verstärkt erreicht werden. Anmerkung von einem Zuhörer: Vielleicht könnten Science Center und Technikmuseen diese Lücke noch stärker schließen. Frau Bürvenich kündigte außerdem an, dass die Wissenschaftsjahre mittelfristig weg von den Einzeldisziplinen (Physik, Mathematik etc.) und stattdessen mehr zu Themen wachsen werden.
Deutlich expandieren wird die „Ideen-Expo” 2009 in Hannover mit einer größeren Messehalle, mehr Industrie-Ausstellern und einer prominenteren Integration des Themas „Berufsausbildung” in die Veranstaltung. Termin: 05.-13.09. in Hannover.
Zwischenfazit des Forums Wissenschaftskommunikation 2008: Ein überfälliger Schritt der Vernetzung unterschiedlichster „Player”. Ein Anfang!


[Umzug] Dieser Post erschien ursprünglich im MediaCoffee-Blog, das seit Frühjahr 2009 nicht mehr betrieben wird.