Archives for November, 2010

Selbstverständnis und Anforderungen an die Wissenschaftskommunikation haben sich in den vergangenen Jahrzehnten gewandelt – vom Versuch einer wissenschaftlichen „Aufklärung” der Bevölkerung seit den 50ern über die Überzeugungsarbeit von „PUSH” in den 80ern bis zum vertrauensbildenden Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft seit den 90ern. Was kommt als nächstes, und worauf sollte die Wissenschaftskommunikation zukünftig ausgerichtet sein?…

Als ein Ziel von Wissenschaftskommunikation wird immer wieder genannt, Verständnis und Akzeptanz für Wissenschaft in der Bevölkerung zu steigern. Ist das die Aufgabe der Wissenschaftskommunikation beziehungsweise ist sie dazu überhaupt in der Lage? Welche Zielgruppen sollte die Wissenschaftskommunikation dabei besonders ansprechen (z.B. bildungsferne Schichten, Kleinkinder, Abiturienten)? Und welche Maßnahmen sind dafür am besten geeignet (Emotionalisierung,…

Verschärft die Wirtschaftskrise die strukturelle Krise im Medienbereich? Verdrängt die Krise Wissenschaftsthemen von der öffentlichen und medialen Agenda? Oder führt die Krise zu Innovationen im Wissenschaftsjournalismus, etwa zu neuen Formaten, user‐generated Content oder Verknüpfungen von Journalismus und Open Access? Meinungen gefragt: Diskussion der Thesen, Forderungen und Empfehlungen von 40 Delphi-Experten (Leitfrage 3/7) im Rahmen der…

Immer wieder wird darauf verwiesen, dass der Schlüssel zum Verständnis moderner Wissenschaft darin liege, deren Abläufe, Prozesse und Arbeitsweisen zu verstehen und nicht nur deren Ergebnisse. Wie gut gelingt es bisher, die Methodik wissenschaftlichen Arbeitens und Publizierens, beziehungsweise die Mechanismen eines Innovationsprozesses zu vermitteln? Ist dies überhaupt das Ziel von Wissenschaftskommunikation? Und wenn ja, welche…

Wissenschaftliche Einrichtungen klagen oft darüber, sie würden in der Öffentlichkeit missverstanden oder unzureichend gewürdigt. Wo liegt das Problem: bei einem „Public Understanding of Science” (PUS) oder eher beim „Scientist’s Understanding of the Public” (SUP)? Müssen wir die Wissenschaftler stärker in die Verantwortung nehmen, indem sie beispielsweise bei der Beantragung von Fördermitteln, in Berufungsverfahren oder bei…

In welchen Mediengattungen werden die Umfänge bzw. Sendezeiten zu‐ oder abnehmen, und welche Formate werden sich langfristig durchsetzen? Was heißt das für die Qualität der Berichterstattung? Wird sich die Wissenschaftskommunikation in den Online‐Bereich verlagern? Meinungen gefragt: Diskussion der Thesen, Forderungen und Empfehlungen von 40 Delphi-Experten (Leitfrage 6/7) im Rahmen der Trendstudie Wissenschaftskommunikation präsentiert am Di…

Verschwimmen die Grenzen zwischen PR und Journalismus? Und welche Folgen hat das für die Wissenschaftskommunikation? Meinungen gefragt: Diskussion der Thesen, Forderungen und Empfehlungen von 40 Delphi-Experten (Leitfrage 7/7) im Rahmen der Trendstudie Wissenschaftskommunikation präsentiert am Di 30.11.2010 auf dem 3. Forum Wissenschaftskommunikation (Mannheim) Die Grafiken geben an, wie viele der Delphi-Experten der jeweiligen Aussage vollständig…