Scienceblogs-Kollege Marcus Anhäuser, der das Watchblog medien-doktor.de verantwortet (eine kritische Begeleitung des Medizin-Journalismus), hat dem NDR-Medienmagazin “ZAPP” ein hochinteressantes Interview gegeben, das wiederum maßgeblich in einen Beitrag von Janina Kalle und Jakob Leube für die jüngste Sendung eingeflossen ist.

[Bei] Wissenschaft geht es um Wahrscheinlichkeiten, […] um Risiken, und da geht es meistens in kleinen Schritten voran, während Journalisten gerne die großen Ergebnisse erzählen möchten. […] Die beiden Systeme Journalismus und Wissenschaft kollidieren.

Hier geht es zum Beitrag; hier kann mitdiskutiert werden; hier gibt es ein 22-minütiges Interview mit Marcus exklusiv.

Kommentare (1)

  1. #1 German JaCobi
    30. Oktober 2012

    Kollidieren würde ich nicht sagen. Denn dann bliebe von diesen trägen Systemen nichts mehr übrig. Sie schrammen aneinander auf ihren Laufbahnen, und die Wärme, die dabei entsteht, genügt, damit sich viele andere daran erfreuen.