Ausführliche Berichterstattung über Bürgerbeteiligung in der Wissenschaft und die gestrige BBAW-Tagung zu diesem Thema, soeben erschienen im Magazin The Euroscientist von unserer Deutschland-Korrespondentin Constanze Böttcher.

Is Europe ready for citizen participation in science policy?

[…] There is a will to increase citizen participation, in countries like Germany. […] “The large NGOs in Germany are certainly able to pursue research policy”, Norbert Steinhaus says. He works at the Science Shop Bonn, Germany, and is involved in the EU-Project PERARES, which uses various formats of science debates to draft research requests of civil society. However, he urges the organisations to “keep in touch with their bases”. […] In France, three regions have set up participatory research programmes supporting projects with at least an academic and a civil society partner. […]

>> http://euroscientist.com/2013/05/is-europe-ready-for-citizen-participation-in-science-policy/

Disclaimer: Ich bin seit vergangenem Jahr als deutscher Vertreter im Vorstand von Euroscience und dort Chair des Editoral Boards. Ein wenig Eigenwerbung für unser Magazin also, aber ich hoffe trotzdem für euch relevant. ;-)

Kommentare (5)

  1. #1 Manfred Ronzheimer
    1. Juni 2013

    Zur Konferenz der “Forschungswende”: Was in der Tagung m. E. fehlte, war vier Monate vor der Bundestagswahl die „Partizipation“ der Parteien und Abgeordneten. Allein Linke-MdB Petra Sitte nahm zeitweilig teil. Die Nicht-Beteiligung der Politik ist umso erstaunlicher als einige Parteien (zB. die SPD) Forderungen bereits in ihre Wahlprogramme aufgenommen haben (Forschungsfonds). Auch die grundlegende Publikation „Transformative Wissenschaft“ (Schneidewind/Singer-Brodowski), die vor wenigen Wochen erschienen ist, hätte mit ihrem theoretischen Rahmen und ihren praktischen Vorschlägen viel stärker in den Tagungsdiskurs einbezogen werden müssen.

  2. #2 Tom Orden
    Berlin
    11. Juni 2013

    Klar wir brauchen mehr Bürgerbeteiligung.
    Aber so lange die Einheitsbreipartei CDU/SPD/Grüne/Linke/FDP das Sagen hat wird das nichts!
    Diese völkerfeindlichen Politiker und ihre Gender-Gangster-Handlanger haben sie doch nicht alle!
    Wir brauchen keine Gleichmacherei; wir brauchen eine friedliche Revolution, um die Genderfaschisten und ihre EUdSSR Freunde endlich loszuwerden!
    Darum:
    Friedliche Revolution:
    http://tomorden.de.to

  3. #3 Alexander Gerber
    13. Juni 2013

    @ Manfred Ronzheimer: Zum erwähnten Buch gibt es übrigens am 27. Juni eine Autorenlesung in Berlin, bei der auch Prof. Dr. Ulrike Beisiegel, Vizepräsidentin der HRK und Präsidentin der Uni Göttingen, etwas erzählöen wird (“Freie Wissenschaft in der Pflicht?”). Ich selbst kan zu dem Termin leider nicht, würde mich aber sehr freuen, wenn jemand hinginge und kurz berichten würde.

  4. #4 toms shoes
    http://www.voguetoms.com
    27. Juni 2013

    This piece of writing Citizen participation in science policy – [sic]-Blog is actually a good one it helps new the web people, who are wishing in favor of blogging.

  5. #5 nordstrom prom dresses
    http://www.flixya.com/blog/5375624/Ways-on-the-web-Indian-native-Wedding-ceremony-Coordinators-could-help-you-Plan-Far-better
    12. Juli 2013

    Hi, i read your blog occasionally and i own a similar one and i was just curious if you get a lot of spam comments? If so how do you stop it, any plugin or anything you can suggest? I get so much lately it’s driving me insane so any assistance is very much appreciated.