Jetzt schiebe ich ein bisschen was rein in meine Serie. Nämlich meine eigene Forschung, die gerade erschienen ist Ich hatte im ersten Teil erzählt, dass Exoplaneten um kleine kühle M- und K-Sterne selbst dann habitabel sein können, wenn sie durch Gezeiten in eine Situation gebracht wurden, die ihnen eine ewige Tag- und Nachtseite beschert. Das…

Vor kurzem war es wieder soweit: Der bislang erdähnlichste Exoplanet wurde gefunden: Kepler-452 b. Was mir immer wieder bei solchen Entdeckungen fehlt – zumindest in den Standard-Medien – ist die Einordnung innerhalb dessen, was wir bis zu diesem Zeitpunkt bereits über Planeten wissen. Und was jetzt an diesem speziellen Planeten noch erdähnlicher ist als an…

“Es ist eine schöne und interessante Entdeckung. Aber noch keine Entdeckung der “zweiten Erde”. Die wird es erst geben können, wenn wir neue und bessere Instrumente haben; Instrumente mit denen wir auch das Licht der Planeten direkt sehen und analysieren können. Die wird es in knapp 10 Jahren geben und bis dahin kann jede Meldung…

“Erstes Spektrum eines Exoplaneten im sichtbaren Licht. Neue Technik für vielversprechende Zukunft”, meldet die Europäische Südsternwarte ESO heute Nachmittag. Klingt nach einer spektakulären Sache! Ein Spektrum eines Exoplaneten: Das ist ja genau das, was man beobachten möchte, wenn man mehr über die Zusammensetzung der Atmosphäre so eines fremden Himmelskörpers erfahren will. Wenn man wissen will,…

Wir wissen einiges, über sonnen-ähnliche Sterne: Woraus sie bestehen. (Plasma, d.h. vollständig ionisiertes Wasserstoff und Helium mit etwas Dreck Metall (1)). Was in ihrem Inneren vorgeht. (Kernfusion!) Wie sie entstehen. (Kollaps einer Gaswolke unter Eigengravitation). Ja, sogar wie sie enden werden. (Erst Roter Riese dann weißer Zwerg.) Wir wissen auch ungefähr, wie lange sie etwa…

Sterne sind verdammt groß! Viel größer, als alles was wir uns normalerweise vorstellen können. Planeten sind ebenfalls groß, zumindest verglichen mit den Maßstäben, an die wir Menschen gewohnt sind. Vergleicht man sie mit einem Stern, sind sie aber ziemlich klein. Die Sonne hat dreihunderttausend mal mehr Masse als unsere Erde! Und selbst Jupiter, der größte…

Der Podcast ist heute mal ganz im Zeichen der Astronomie: Ludmilla berichtet bei “Hinterm Mond gleich links” über einen offenbar gelungenen Versuch, etwas mehr über die Atmosphäre eines Expoplaneten herauszubekommen. Das ist nicht einfach, vor allem weil Wolken immer die Sicht versperren. Jetzt ist wohl die Wolkendecke mal kurz aufgerissen. Auch auf besser bekannten Himmelskörpern…

Die heutige Nature wartet mit einer wichtigen Meldung für die Exoplaneten-Atmosphären-Forscher auf: Ja, es ist möglich nicht nur bei Jupiter-Gasriesen, sondern auch bei kleineren-  etwa Neptun-großen – Planeten in die Atmosphäre reinzuschauen… wenn mensch denn alles richtig macht. Jonathan Fraine und co haben jedenfalls sehr viel richtig gemacht, um tatsächlich etwas von der Atmosphäre des…

Über extrasolare Planeten haben ich schon viel und ausführlich geschrieben; unter anderem auch darüber, wie man sie entdeckt. Aber wenn das so schön animiert wird, wie in dem neuen Video von “Minutephysics” der Fall ist, dann kann und soll man sich das ruhig nochmal ansehen!

Die letzten zwei Wochen haben ich mich ja hauptsächlich mit Asteroiden beschäftigt. Aber in der Zwischenzeit hat sich natürlich auch anderswo in der Astronomie einiges getan. Zum Beispiel bei meinen zweitliebsten Himmelskörpern: den extrasolaren Planeten. Letzte Woche haben Wissenschaftler hier die Entdeckung einer “Megaerde” bekannt gegeben. Das klingt ziemlich beeindruckend. Und das ist es auch.