Tiefes Leben

Archives for Januar, 2008

Ad: Ludmilas Zeitreise

Eben lese ich hier bei Ludmila den Artikel über diese gigantischen Stromatolithe aus Südafrika. Weil die so schön sind, hier gleich noch ein paar Bilder aus meinem eigenem Fotoalbum.

Die Dinge beim Namen nennen

Am Samstag Nachmittag habe ich hier in Lille in einem Café gesessen, Pall Skulason’s “Meditations at the Edge of Askja” gelesen, durch die Häuser in den blauen Himmel geschaut und geträumt. –  Zum Sonnenuntergang bin ich dann durch die Stadt spaziert und habe in der quirligen Rue de Bethune ein Kinoticket für den Abend gekauft:…

Ad Paläontologie-Kekse

Via Christoph Larssen erfuhr ich davon, wofür Paläontologen Chocolate Chip Cookies so alles hilfreich sein können.

Internationales Jahr des Planeten Erde

Die es noch nicht mitbekommen haben: 2008 ist nicht nur das Jahr der Parapuzosia seppenradense, sondern auch das Das Internationale Jahr des Planeten Erde 2008. Über den Sinn solcher Kampagnen mag man sich streiten, sie haben manchmal jedoch ganz angenehme Nebenerscheinungen.

Palöntologen, sammelt Plattwürmer! (2)

Das wichtigste Detail in meinem Aufruf habe ich vorgestern unterschlagen. Plattwürmer können viel mehr, als zur Klärung der Verwandschaftsverhältnisse innerhalb der Lochotrochozoa beitragen.

Paläontologen, sammelt Plattwürmer!

Das war eine Überraschung, als mein RSS-Feeder mir gestern die letzte Ausgabe der Philosophical Transactions ausgespuckt hatte: Ein Feuerwerk an Review-Artikeln zur Evolution der Tiere. Anlass war ein Diskussionstreffen wichtiger Biologen und Paläontologen zu dem die Royal Society im letzten Juni geladen hatte. Das war Linnaeus 300 Geburtstag, dem Begründer der Systema Naturae.

Einmal groß sein

Am Ende von 2008 werden sie alle kennen, die Seppenradenser Nebenpuzosie, denn die ist das Fossil des Jahres.

Paläo-Superstar gesucht

das hatte ich heute in meiner mailbox. Discovery Channel sucht entertaining Paläontologen. Falls sich jemand angesprochen fühlt…

Das Rascheln im Walde

Weihnachten und den Jahreswechsel habe ich an verschiedenen Orten im Norden Brandenburgs und in Mecklenburg verbracht. Diese Gegend ist so etwas wie meine Heimat. Ich kehre dort regelmäßig Heim um Freunde und Familie zu besuchen und die Landschaft zu genießen. In diesem Jahr hatte ich die Ruhe gefunden einige ausgedehnte Spaziergänge am Wasser zu unternehmen.…