Tiefes Leben

Nicht Bloggen

Björn sagt “Tschüß”.

Mein letzter Blogeintrag liegt Monate zurück, im März. Ich bin unvermittelt von meinen Seiten im ‘tiefen leben’ verschwunden. Anfangs gab es einfach ein paar Tage, an denen ich dort nicht vorbeigeschaut habe. Dann habe ich entschlossen eine Pause zu machen. Diese Pause zieht sich nun schon weit in den Sommer hinein und es wird von Tag zu Tag unwahrscheinlicher, dass es eine Rückkehr gibt.

Daher kommt heute meine offizielle Abmeldung vom ‘tiefes leben’ Blog.

Das Bloggen hat mir viel Spaß bereitet und es war eine kreative Zeit. Bloggen war für mich immer eine Freizeitbeschäftigung.

Anstatt mich jedoch in meiner Freizeit in meinem Blog auf angenehme ungezwungene Weise mit Themen auseinanderzusetzen zu denen ich sonstwo keine Zeit hatte, begab ich mich zunehmend hinein in einen teilweise besinnungslos rasanten Marktplatz – mitten hinein in den Ernst des Lebens. Ich habe gemerkt, dass ich mehr Zeit benötige zum Nachdenken, Schreiben und Beobachten ohne die Marktzwänge, ohne den Wettbewerb, und ohne das Tempo die das Bloggen verlangt.

Das heißt nicht, dass ich Wissenschaftsblogs nun plötzlich blöd finde. Nein, ganz im Gegenteil, Wissenschaftsblogs betrachte ich nach wie vor als ein extrem wichtiges Moment der demokratischen Wissenschaftspolitik und der Wissensvermittlung. Es haben sich lediglich meine persönlichen Präferenzen ein wenig verschoben und mein ‘tiefes leben’ findet derzeit woanders statt. ;-)

Ich wünsche allen Scienbloggern und -bloggerinnen viel Spaß und Erfolg.

Kommentare

  1. #1 Marc | Wissenswerkstatt
    Juni 30, 2008

    Hmmm….? Ausgesprochen schade, daß wir in Zukunft nichts mehr von Dir lesen dürfen. Hat mir immer sehr viel Spaß gemacht, Deine Gedanken nachzuvollziehen.

    Dir aber natürlich viel Energie und viel Spaß jenseits des Web 2.0. Und ich hoffe mal, daß Du uns nicht ganz verloren gehst – denn wissenschaftliche Blogs brauchen ja auch Leser. Aber vielleicht lesen wir von Dir dann eben an anderer Stelle – in Journals oder sonstwo. Würde mich freuen.

    Herzliche Grüße,
    Marc

  2. #2 L. Carone
    Juli 1, 2008

    Schade :-( Hab Deine Texte immer gerne gelesen. Noch vor Scienceblogs.de

    Aber ich kann Dich verstehen.

  3. #3 ali
    Juli 1, 2008

    Schade.

    Vielleicht wirst du uns ja ab und zu mal etwas Tempo rausnehmen mit einem durchdachten Kommentar auf diesen Seiten…

  4. #4 Tobias
    Juli 1, 2008

    Ja, schade.
    Ich weiss was du meinst. Einen recherchierter Blogeintrag zu schreiben dauert halt verdammt lange, und freie Zeit ist knapp bemessen.
    Gruss
    Tobias

  5. #5 blugger
    Juli 2, 2008

    Rückmeldung willkommen! Lieber Björn, wie schade. Ich will viel lieber von einer Auszeit sprechen. Du kommst doch wieder?!!!
    Lieber Gruß
    Beatrice

  6. #6 Joern
    Juli 4, 2008

    Salut, Bjoern.

    Möge der Verlust Deines Honorars von scienceblogs den französischen Winzern keinen Schaden zufügen!

  7. #7 Björn Kröger
    Juli 4, 2008

    Danke, Danke für die Wünsche. Vielleicht sollte ich mal diesen tchechischen Ökologen bescheid sagen ob sie herausfinden können, wie sich der Weinkonsum so aufs bloggen auswirkt..
    Wir werden sehn .. ;-)