i-d24cc2475ae2aab37d48f89cdf050e87-HalleRegen-thumb-240x180.jpg

Heute wurde ich bei der Arbeit von einem Anruf völlig überrascht. Ein Redakteur sagte mir, er habe gelesen, dass Halle die regenreichste Stadt Europas sei, und ob ich mal erklären könne, wie das zustande komme.

Ich reagierte wortlos, weil es keinen Grund gibt, dass ausgerechnet ein Ort, der doch ordentlich weit vom Meer entfernt liegt, der regenreichste sein soll. Ich suchte im Internet, ich fand Überschriften. Ich las weiter, und ich fand heraus, warum hier alles falsch verstanden wurde:


Die Überschriften sollten eine Studie der EU wiedergeben, die die Behörde Eurostat angefertigt hat. So war zu lesen:

Wirklich richtig ist dabei eigentlich nur die Überschrift der Netzeitung. Die der Welt kann man mit Augendrücken noch durchgehen lassen, die von Focus ist schlicht falsch. Denn was wurde wirklich herausgefunden?

Dass laut dieser Statistik in Halle an der Saale mit 266 die meisten Regentage in Europa aufgetreten sind. Also Tage, an denen Regen aufgetreten ist. Keine Rede davon, wieviel Regen. Es kann zum Beispiel auch 200 Tage am Stück ein paar Tropfen geben und man hat 200 Regentage in der Statistik.

Außerdem bezieht sich diese Studie ausschließlich auf das Jahr 2004, ist also nur eine Momentaufnahme. Für die Annahme, dass nun in Halle mit “266 Regentagen zu rechnen” ist, reicht natürlich ein einzelnes Jahr überhaupt nicht aus. Viel wichtiger sind bei solchen Vergleichen Klimamittelwerte über einen Zeitraum von 30 Jahren.

Und selbst die Zahl selbst zweifle ich an. 266 Regentage ist für Halle eine unglaublich große Menge. Und direkt nebenan in Leipzig (danke an die Kommentatoren) gibt es 167? Vermutlich hat Halle 166 Regentage, damit würde auch ich mich wieder zufriedengeben.

Vorsicht also bei Statistiken! Auch wenn sie nicht gefälscht sind, sie werden oft missverstanden…oder sind sogar falsch.

(bearbeitet am 25.09.08)

Kommentare (11)

  1. #1 ulrich
    September 24, 2008

    Ich habe gerade bei Wetter online unter Klimadaten nachgeschaut. Dort finde ich lediglich 146 TAge Niederschlag größer als 0,1 mm und eine Niederschlagsmenge von 451,1 mm für das gesamte Jahr 2004. Es ist unverständlich, wie man auf diese Daten kommt, zumal allgemein bekannt ist, dass bei Halle ausgewiesene natürliche Trockenrasengebiete mit Steppenpflanzen als Relikte der letzen Eiszeit vorkommen. Wenn man die Niederschlagsmenge betrachtet stimmt das auch. Halle liegt bekanntermaßen im Regenschatten des Harzes. Ist vielleicht Halle in Westfalen gemeint?

  2. #2 Martin Schmidt
    September 24, 2008

    Das schlimme ist: Die gesamte Statistik ist falsch!! Halle liegt direkt im Regenschatten des Harzes. Hier fallen pro Jahr rund 450 – 470 mm Niederschlag (je nach Berechnungszeitraum). Wir haben mit die meisten Sonnenstunden in ganz Deutschland. Da hat einer bei der Europabehörde wohl ein paar Zahlen vertauscht und nun findet man im ganzen Netz die Nachricht, dass es in Halle an 266 Tagen im Jahr regnet – da ist echt der Witz des Monats. Ich wohne hier seit 15 Jahren. Wenn ich eines gemerkt habe in dieser Zeit, dann dass wir eindeutig weniger Regentage haben als andere Orte.

  3. #3 Alex
    September 25, 2008

    Ich habe gerade mal in die Original-Veröffentlichung “Rainy days per year 2004” reingeschaut. Das Beste: Auf Platz 4 liegt z.B. Cork in Irland mit 257 Regentagen im Jahr. Die Fußnote sagt allerdings: Alle irischen Wetter-Werte sind aus dem Jahr 2001 – was die EU-Statistiker aber nicht davon abgehalten hat, sie mit den Daten anderer Städte aus dem Jahr 2004 zu vergleichen. Soviel zu den Äpfeln und den Birnen.

  4. #4 Hans-Joerg
    September 25, 2008

    Da ist in der EU Studie ein Zahlendreher aufgetreten. Wenn man mal die Zahl der Regentage im benachbarten Leipzig (ca. 30 km Entfernung) anschaut, so liegt diese im gleichen Jahr (2004) bei 167. Folglich dürfte in Halle die richtige Zahl bei 166 Regentagen sein und nicht bei 266 .

  5. #5 Thilo
    September 25, 2008

    Vielleicht hat man Halle mit der britischen Stadt Hull verwechselt?
    Ich hatte übrigens gestern einen verwandten Beitrag: http://www.scienceblogs.de/mathlog/2008/09/in-munster-regnets-oder-es-lauten-die-glocken.php
    Wie sieht es eigentlich mit Köln als vorgeblich 2. Stadt Europas bei der Regenhäufigkeit aus? Ist das plausibel?

  6. #6 Regenschirm
    September 25, 2008

    In Dublin regenet es auf jedenfalls viel viel häufiger als in jeder deutschen Stadt (inneres feeling)! Warum hat man nicht die letzten 2 Jahre als Grundlage der Statistik genommen? Selbst die Iren sagen, dass es nie zuvor so klitschnasse Sommer gab wie 2008 und 2007. Da kann Halle ganz bestimmt nicht mithalten 🙂

  7. #7 Frank Abel
    September 25, 2008

    Sehr genau! Auch ich halte einen Fehler für die plausibelste Erklärung. Auch die Zahl der Regentage kann ich mir nicht erklären. Vielen Dank an Hans-Joerg für den Hinweis, ich denke, da könnte wirklich die Wahrheit liegen.

    Dass allerdings Daten mit 2001 zusammengemischt werden, ist statistisch unmöglich. So etwas macht man einfach nicht.

    An Thilo: Ich glaube auch nicht, dass Köln an Nummer zwei steht. Immerhin befindet sich südwestlich hiervon die Eifel, wodurch Köln auch wesentlich weniger Niederschlag pro Jahr hat als zum Beispiel Essen.

    Ein peinliches Desaster.

  8. #8 Anhaltiner
    September 29, 2008

    Ich komme aus Halle, und freue mich natürlich über eine europäische Top-Position. Das das mit den 266 Tagen Regen Quatsch ist sollte jedem klar sein, der sich mit der Region auskennt. Aber die Reaktion zeigt mal wie die Gründlichkeit der Journalisten! Mal sehn was als nächstes kommt…

  9. #9 Reksilat
    September 30, 2008

    Zum Beispiel bei http://www.holidaycheck.de/klima-wetter_Halle-ebene_oid-id_8159.html kommt man letztlich auch auf 170 Regentage, wobei der Himmel heute eher nach 270 aussieht. Unfair ist es auch die halleschen Zahlen von 2004 mit den 2001er Zahlen aus Cork zu vergleichen – immerhin ein potentieller Regentag mehr für Halle (29.02.)!

  10. #10 Schwedenpeter
    Oktober 7, 2008

    Bergen in Norwegen kommt auf 285 Regentage im Jahr, und das bei ordentlich Regen. Sie gilt als regenreichste Stadt in Europa. Und das kann man glauben, wenn mal dort war.

  11. #11 Christian Hintzsche
    halle
    Mai 20, 2013

    Ja, selbst ich habe in der Schule noch gelernt das es in Halle eher verhältnismässig wenige Regentage gibt da sie teilweise von Gebirge umgeben ist. Und durch meine Zeit in Bielefeld kann ich das durch subjektives empfinden bestätigen.

Über Frank Abel auf Google+